Ideen&Vorschläge für den 10. MP

Ehemals das EU IV-MP „Friss oder Stirb!“ und das EU IV-MP "Dominor et morere!"

Moderatoren: MP - EU IV - Dominor et morere!, Moderatoren

Benutzeravatar
Declaminius
Hastatus Posterior
Hastatus Posterior
Beiträge: 1011
Registriert: 2. Oktober 2016 12:31
Kontaktdaten:

Re: [EU IV MP] „Loon ist der Lohn"

Beitragvon Declaminius » 6. März 2018 13:18

flogi hat geschrieben:
Declaminius hat geschrieben:Vielleicht mit der Idea Variation, in Vanilla ist das doch noch um einiges härter.

Auch in Vanilla leicht möglich. Wirtschaft, Politik mit Quanität, Anklikanisch, Uni, Bürgerstand und Development Effizienz bringen schonmal bis zu -90%. 30 sollte ohne größere Probleme machbar sein wenn man von Anfang an drauf spielt.

Man hat über 40 Provinzen, die zu entwickeln sind. Daumen mal Pi starten die Provinzen mit durchschnittlich 10 Entwicklung. Wenn man als Durchschnittswert -10% Entwicklungseffizienz und -50% Entwicklungskosten hernimmt (Geländekosten miteinberechnet) kostet es pro Provinz immer noch über 800 Punkte von 10 auf 30 Entwicklung zu kommen. Bei 40 Provinzen wären das 32000 Punkte, also um die 90 Punkte pro Jahr, was immer noch eine Hausnummer ist.
Wenn das für die Mehrheit trotzdem noch zu leicht ist, kann man die Mission noch auf Irland ausweiten.

Benutzeravatar
SangarEmperor
Tessaricus
Tessaricus
Beiträge: 351
Registriert: 13. November 2014 19:12

Re: Ideen&Vorschläge für den 10. MP

Beitragvon SangarEmperor » 6. März 2018 13:22

Also ich denke auch, dass einige Missionen recht eintönig sind. Da ich gerade aus einer Seefahrernation komme, fände ich eine dementsprechende Mission gut. Wie z.B. Sei der Herrscher der Meere mit der größten Flotte der Welt, mit mindestens 700 Großkampfschiffen. Vor allem würde das für die Niederlande und Portugal passen. Es entsteht ein Konflikt zwischen den den beiden Handelszonen(Sevilla und Ärmelkanal), allerdings müsste man sich auch untereinander gegen den größeren Nachbarn durchsetzten. Das ist durchaus auch als Admin/Entwicklungsmission zu sehen. Da gerade für so ein großes Flottenlimit und auch Seemannreserven schon früh im Spiel auf eine sinnvolle und gute Entwicklung geachtet werden muss zusätzlich kommt noch die Ideen und Politikenwahl hinzu. Dann kommt noch ein militärischer Part dazu, Küstenprovinzen werden sehr wertvoll und es könnte früh zu Begehrlichkeiten zwischen Kolonialnationen kommen. Außerdem kann man natürlich auch schlicht die gegnerische Flotte durch einen Angriff dezimieren.

Benutzeravatar
Dynamite
Praefectus Fabrum
Praefectus Fabrum
Beiträge: 4031
Registriert: 13. Dezember 2012 19:24
:
Teilnahme an einem Contest Gewinner Userwahl
Kontaktdaten:

Re: Ideen&Vorschläge für den 10. MP

Beitragvon Dynamite » 6. März 2018 13:28

Das ist eine sehr gute Idee mit der größten Flotte.

Ich sehe nur das Problem dabei, dass man dann vlt dazu tendiert nur zu bauen, nicht zu kämpfen. Man müsste noch einen Zusatz machen der irgendwas kriegerisches beinhaltet.
Also vlt:

"Habe die größte Anzahl an Großkampfschiffen weltweit und bleibe mindestens 100 Jahre unbesiegt auf dem Meer."

Aber dann muss man feststellen was genau unbesiegt bedeutet...Kriege nur gewonnen? Transporterflotte versenkt = schon verloren?
Si vis pacem, para pacem
~*~ Dynamite auf Steam ~*~

Mr XEM
Hastatus Prior
Hastatus Prior
Beiträge: 1740
Registriert: 22. Februar 2016 08:40

Re: Ideen&Vorschläge für den 10. MP

Beitragvon Mr XEM » 6. März 2018 13:36

Die Frage bei großen Flotten ist wie man das überprüfen will. Die Statistik ist nicht einsehbar und selbst wenn gibt es für Flotten nur einen aktuellen Stand und keinen Verlauf.

Vielleicht wäre eher was in die Richtung habe gleichzeitig in x Handelsknoten y Piraten/Handelsschiffe. Je mehr Handelsknoten erfüllt werden müssen, desto mehr Schiffe braucht man und desto mehr Leute werden gegebenenfalls angepisst. Das führt dann auch eher dazu, dass jemand die Flotte des Anderen versenken will.

Benutzeravatar
Basileus Tom
Optio ad spem
Optio ad spem
Beiträge: 709
Registriert: 11. November 2015 22:31

Re: [EU IV MP] „Loon ist der Lohn"

Beitragvon Basileus Tom » 6. März 2018 13:58

Ich möchte nochmal dafür werben Ming in dieser Asienkonstellation aufzuteilen. Im letzten MP mit Asienbesetzung wo Ming KI war haben wir ewig (5 Spieltage) gebraucht um den blob das erste mal anzugreifen. Zu viert mussten wir dann trotzdem einen weißen Frieden machen wenn ich mich richtig erinnere. Es würde nur wieder dafür sorgen dass alle Asienspieler das gesamte MP über kuscheln.

Edit: Ups, auch falscher Thread :(

Edit durch Mod: Jetzt nicht mehr.
"Einem geschenkten Gaul, schaut man nicht ins Maul" - Priamos

Benutzeravatar
Asar85
Optio ad spem
Optio ad spem
Beiträge: 682
Registriert: 9. Oktober 2012 22:19

Re: Ideen&Vorschläge für den 10. MP

Beitragvon Asar85 » 6. März 2018 14:04

Basileus Tom hat geschrieben:Ich möchte nochmal dafür werben Ming in dieser Asienkonstellation aufzuteilen. Im letzten MP mit Asienbesetzung wo Ming KI war haben wir ewig (5 Spieltage) gebraucht um den blob das erste mal anzugreifen. Zu viert mussten wir dann trotzdem einen weißen Frieden machen wenn ich mich richtig erinnere. Es würde nur wieder dafür sorgen dass alle Asienspieler das gesamte MP über kuscheln.

Edit: Ups, auch falscher Thread :(


Ganu das habe ich auch in einem anderen MP schon erlebt, in exakt der Form und auch ähnlich gegen den Osmanen.

Benutzeravatar
Taxla
Pilus Prior
Pilus Prior
Beiträge: 2193
Registriert: 30. September 2012 17:08
:
Gewinner Userwahl Ein Danke vom Team SZ

Re: Ideen&Vorschläge für den 10. MP

Beitragvon Taxla » 6. März 2018 14:06

Und wie soll das mit dem "mindestens 100 Jahre" gehen? Dann developpe ich einmal kurz eins hoch und schon ist deine Hauptstadt, die 99 Jahre an der Spitze war nicht mehr die reichste und das wars dann?


Jenes.

Der Zeitraum 100 Jahre ist unglücklich gewählt.

Wieso kann man nicht bspweise das Zeitalter der Reformation aus Zeitraum nehmen? Oder den Zeitraum zwischen zwei Instutitionen?
Entenjünger der SZ:

Ente der Weisheit Taxla, Erpel Dynamite, Erpel Basileus Tom, Ente Sebulon, Erpel XEM, Erpel Tommy, Küken Gunkerion, Küken Miguel, Küken DieEnte

Werde auch DU ein Entenfreund! (PN)

Dynamite: Ich war grad scheißen
Dynamite: Da habe ich nochmal drüber nachgedacht

Benutzeravatar
Declaminius
Hastatus Posterior
Hastatus Posterior
Beiträge: 1011
Registriert: 2. Oktober 2016 12:31
Kontaktdaten:

Re: Ideen&Vorschläge für den 10. MP

Beitragvon Declaminius » 6. März 2018 14:21

Was macht das für einen Unterschied?
Das Zeitalter der Reformation sind auch ungefähr 100 Jahre.
Die 50 Jahre zwischen Institutionen sind aber wieder etwas kurz, das Spiel geht über mehr als 370 Jahre, ergo könnten theoretisch 7 Spieler allesamt das Ziel erreichen ohne sich gegenseitig in die Quere zu kommen.

Benutzeravatar
Dynamite
Praefectus Fabrum
Praefectus Fabrum
Beiträge: 4031
Registriert: 13. Dezember 2012 19:24
:
Teilnahme an einem Contest Gewinner Userwahl
Kontaktdaten:

Re: Ideen&Vorschläge für den 10. MP

Beitragvon Dynamite » 6. März 2018 14:27

Asar85 hat geschrieben:
Basileus Tom hat geschrieben:Ich möchte nochmal dafür werben Ming in dieser Asienkonstellation aufzuteilen. Im letzten MP mit Asienbesetzung wo Ming KI war haben wir ewig (5 Spieltage) gebraucht um den blob das erste mal anzugreifen. Zu viert mussten wir dann trotzdem einen weißen Frieden machen wenn ich mich richtig erinnere. Es würde nur wieder dafür sorgen dass alle Asienspieler das gesamte MP über kuscheln.

Edit: Ups, auch falscher Thread :(


Ganu das habe ich auch in einem anderen MP schon erlebt, in exakt der Form und auch ähnlich gegen den Osmanen.


Wenn Ming zerteilt wird, werden einfach die Randländer die ganze Zeit Ming-Reste fressen anstatt gegeneinander zu kämpfen. Ich finde es schon ok mit Ming-KI. Man wird halt einfach Tribut und fertig. Ist doch gut wenn man eine kleine Expansionssperre da hinten hat, welche man erst nach 4-5 Spieltagen wegbekommt. Der Großteil der Spieler grenzt bei uns ja auch nicht an Ming.
Ein geteiltes Ming wäre nur ein Vorteil für Japan und vlt. Khmer und Bengalen/Nepal. Dann sind die anderen Asiaten die Dummen.
Si vis pacem, para pacem
~*~ Dynamite auf Steam ~*~

Mr XEM
Hastatus Prior
Hastatus Prior
Beiträge: 1740
Registriert: 22. Februar 2016 08:40

Re: Ideen&Vorschläge für den 10. MP

Beitragvon Mr XEM » 6. März 2018 14:29

Zumal es im SP ja auch möglich ist mit Manchu die Chinesen früh anzugreifen. Da sollte es 2-3 Spielernation jawohl auch hinbekommen.

Benutzeravatar
Taxla
Pilus Prior
Pilus Prior
Beiträge: 2193
Registriert: 30. September 2012 17:08
:
Gewinner Userwahl Ein Danke vom Team SZ

Re: Ideen&Vorschläge für den 10. MP

Beitragvon Taxla » 6. März 2018 14:45

Mr XEM hat geschrieben:Zumal es im SP ja auch möglich ist mit Manchu die Chinesen früh anzugreifen. Da sollte es 2-3 Spielernation jawohl auch hinbekommen.


Dafür gibt es auch die Hordenmechanik.

Solange man also keinen Manchu spieler hat bleibt ming stronk af.

Und abgesehen davon schafft es die ki nicht eine 300dev horde zu formen.
Entenjünger der SZ:

Ente der Weisheit Taxla, Erpel Dynamite, Erpel Basileus Tom, Ente Sebulon, Erpel XEM, Erpel Tommy, Küken Gunkerion, Küken Miguel, Küken DieEnte

Werde auch DU ein Entenfreund! (PN)

Dynamite: Ich war grad scheißen
Dynamite: Da habe ich nochmal drüber nachgedacht

Benutzeravatar
Dynamite
Praefectus Fabrum
Praefectus Fabrum
Beiträge: 4031
Registriert: 13. Dezember 2012 19:24
:
Teilnahme an einem Contest Gewinner Userwahl
Kontaktdaten:

Re: Ideen&Vorschläge für den 10. MP

Beitragvon Dynamite » 6. März 2018 14:51

Das Ming stark ist, ist ja wie gesagt auch kein Problem. Ich sehe das eher als Vorteil. Wenn die Asiaten deswegen kuscheln sind sie schön blöd und werden wohl kaum irgendwelche MP-Aufträge beenden können.
Si vis pacem, para pacem
~*~ Dynamite auf Steam ~*~

Benutzeravatar
flogi
Tribunus Angusticlavius
Tribunus Angusticlavius
Beiträge: 3052
Registriert: 20. August 2012 20:19
:
Teilnahme an einem Contest Modder Gewinner Userwahl
Kontaktdaten:

Re: Ideen&Vorschläge für den 10. MP

Beitragvon flogi » 6. März 2018 15:46

Wäre es dann bei dem Adminbereich nicht einfacher wirklich wirtschaftliche oder verwaltungstechnische Ziele zu setzen?
Also z.B. für Portugal: Mache 300 Handelseinnahmen
Frankreich: Kontrolliere ~20 Provinzen außerhalb vom französischen Kernland in Europa
Niederlande: Habe 3 Handelskompanien mit mehr als 10 Provinzen usw.
Andere Admingeschichten: Mache X Produktionseinnahmen/Steuereinnahmen/Gesamteinnahmen.

Diplo: Habe so und so viele Untertanen; etc.
Man könnte ja auch allgemeine Extrapunkte geben für: Kaiserreich, Kaiser von China, Kaiser von HRR, Stärkste Flottenmacht, Stärkste Landmacht etc
Das ist natürlich alles teilweise militärisch, aber wenn man Konflikte will, wäre das trotzdem irgendwie der Weg.
Man kann EU natürlich nur als Wirtschaftssimulation spielen, aber eigentlich wollt ihr ja auch im MP möglichst viele Konflikte. Von daher kommt man um eine privilegierte Belohnung von militärischen Aktionen nicht drumrum oder?

EDIT:
@Decla: Natürlich ist es eine Investition das ganze Land auf 30 zu developpen. Aber auch eine die sich ja auszahlt, nicht nur was Manpower, Einnahmen und allgemeine Stärke von England angeht sondern eben auch am Ende eine Siegbedingung.
Außerdem ist England eines der Länder mit der besten Monarchenpunktenlage im Spiel. Vor allem mit einen dichten Asienbesetzung braucht man nicht viele Punkte zum Coren/Vasallen integrieren. Man hat also relativ schnell Punkte frei. Dazu ist man noch reich, kann also relativ früh sehr hochpreisige Berater einstellen. Wenn man dann noch mit einem relativ guten König gesegnet ist, sollte zweistelliger Zuwachs an Monarchenpunkten in allen Kategorien leicht möglich sein. Da kann man sehr viel mit developpen.

Was es jetzt genau kostet, darüber kann man natürlich diskutieren und wie schwierig es ist das zu handeln, aber letztlich ist es definitiv eines der am einfachsten zu erreichenden Ziele und dabei eigentlich auch ohne groß was zu opfern. (Gilt natürlich auch für Polens Ziel alle Provinzen auf 20 zu bringen).
Zuletzt geändert von flogi am 6. März 2018 15:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Dynamite
Praefectus Fabrum
Praefectus Fabrum
Beiträge: 4031
Registriert: 13. Dezember 2012 19:24
:
Teilnahme an einem Contest Gewinner Userwahl
Kontaktdaten:

Re: Ideen&Vorschläge für den 10. MP

Beitragvon Dynamite » 6. März 2018 15:51

Also ja, solche Einnahmenziele wären eine Idee. Problem wäre hierbei welche Zahlen wirklich angemessen schwer sind. Wir wissen ja leider noch nicht wir stark zB. der Einfluss von Kohle am Ende ist. Was man tun könnte wäre "Habe mehr X-Einnahmen als Land Y".

Die Provinzen für Frankreich in Übersee finde ich an sich auch recht interessant.

Danke für die Ideen!
Si vis pacem, para pacem
~*~ Dynamite auf Steam ~*~

Mr XEM
Hastatus Prior
Hastatus Prior
Beiträge: 1740
Registriert: 22. Februar 2016 08:40

Re: Ideen&Vorschläge für den 10. MP

Beitragvon Mr XEM » 6. März 2018 16:28

Gerade bei den Kolonialnationen würden sich Aufgaben wie habe mehr Handelseinnahmen als Nation x,y,z anbieten. Das dürfte dann auch zu mehr Kriegen unter ihnen führen.

Was den Zeitraum mit den 100Jahresmissionen angeht so finde ich das in Ordnung, aber ich bin dafür dass bestimmte Messpunkte gesetzt werden, an denen dass jeweils überprüft wird. Das wäre erstens einfach zu überprüfen und zweitens auch gerechter gerade den fairen Spieler gegenüber. Wenn durchgeängig geprüft wird fällt bei einem vielleicht nicht auf dass er unter irgendeinen Wert rutscht. Ein anderes Mal fällt es dann nur dem Spieler selbst auf und Spieler x gibt dann selbst an dass er drunter ist während Spieler y es für sich behält. Und ich mag es nicht wenn Ehrlichkeit bestraft wird.

Man könnte einmal zum Beispiel zum Spieltagsende und um 21Uhr die Werte prüfen. Dann machen wir um 21Uhr kurz eine Pinkelpause und der oder die Aufgabenbeauftragten prüfen ob die Werte nocht erfüllt werden.
Es würde dann zwar die Aufgaben etwas leichter machen, da man dann auch Zeit hätte eine Provinz wieder zurückzuerobern, oder schnell noch Schiffe in irgendeinen Konten zu schicken, aber ich denke die 100 Jahre dürften auch so schon schwer genug sein. Immerhin sind das 3-4 Spieltage.