[EU IV MP] „Loon ist der Lohn"

Ehemals das EU IV-MP „Friss oder Stirb!“ und das EU IV-MP "Dominor et morere!"

Moderatoren: MP - EU IV - Dominor et morere!, Moderatoren

Benutzeravatar
Sebulon
Hastatus Posterior
Hastatus Posterior
Beiträge: 1094
Registriert: 2. September 2014 05:02
:
Gewinner Userwahl
Kontaktdaten:

Re: [EU IV MP] „Loon ist der Lohn"

Beitragvon Sebulon » 16. April 2018 19:18

Es ist schon der zweite Spieler, der das MP verlassen hat, weil ihr eure dreier-Machtposition über Gebühr ausnutzt. Sicher jeder darf spielen wie er will, aber bald haben wir keine Spieler mehr für Iberien. :D
Autor folgender Bücher

American Horror Story oder: Wie ich lernte, den Italiener zu hassen. Blitzkrieg im Westen, der Untergang Frankreichs. Rang 1 mit Deustchland - Fluch und Segen zugleich. Von ewiger Treue (Eine Deutsch-Deutsch-Osmanische Geschichte). Tausend und eins tote Rebellenbrigaden. Im Westen viel Neues - Die Geschichte Russlands uns seiner störrischen Nachbarn.

Benutzeravatar
Dynamite
Tribunus Angusticlavius
Tribunus Angusticlavius
Beiträge: 3548
Registriert: 13. Dezember 2012 19:24
:
Teilnahme an einem Contest Gewinner Userwahl

Re: [EU IV MP] „Loon ist der Lohn"

Beitragvon Dynamite » 16. April 2018 19:26

Also darf man keine Spieler aus dem MP nehmen oder was?

(Wobei ich nicht denke, dass wir Portugal diesmal raus genommen haben...)
~*~ Dynamito auf Steam ~*~

- <Klick mich> für das glorreiche Unterforum des EU4-Sonntags-MPs -

Benutzeravatar
Sebulon
Hastatus Posterior
Hastatus Posterior
Beiträge: 1094
Registriert: 2. September 2014 05:02
:
Gewinner Userwahl
Kontaktdaten:

Re: [EU IV MP] „Loon ist der Lohn"

Beitragvon Sebulon » 16. April 2018 19:32

Doch darf man. Es geht um das "wie". Wie schon beim ersten mal. Aber egal so wie sich das anhört kann Portugal echt noch gut weiterspielen, vielleicht könnt ihr ja nochmal mit taxla reden.
Autor folgender Bücher

American Horror Story oder: Wie ich lernte, den Italiener zu hassen. Blitzkrieg im Westen, der Untergang Frankreichs. Rang 1 mit Deustchland - Fluch und Segen zugleich. Von ewiger Treue (Eine Deutsch-Deutsch-Osmanische Geschichte). Tausend und eins tote Rebellenbrigaden. Im Westen viel Neues - Die Geschichte Russlands uns seiner störrischen Nachbarn.

Benutzeravatar
Flügelhusar
Pilus Posterior
Pilus Posterior
Beiträge: 1359
Registriert: 5. November 2011 19:59
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [EU IV MP] „Loon ist der Lohn"

Beitragvon Flügelhusar » 16. April 2018 19:54

Also darf man nicht mit klarer militärischer Überlegenheit Kriege führen?

Benutzeravatar
Taxla
Pilus Prior
Pilus Prior
Beiträge: 2100
Registriert: 30. September 2012 17:08
:
Gewinner Userwahl Ein Danke vom Team SZ

Re: [EU IV MP] „Loon ist der Lohn"

Beitragvon Taxla » 16. April 2018 21:17

Selbstverständlich beziehen sich die von mir genannten Zahlen auf den Zeitpunkt meines Ausstiegs.

Dass ich das extra dazuschreiben muss, zeigt mir wie krankhaft Recht du haben willst.
Populäre Front von Judäa Mitglieder:

Vorsitzender Taxla
Bruder Basileus Tom
Bruder Toxic(Tommy)
Schwester Sebulon
Bruder Eliterex
Bruder Gunkerion
Bruder XEM

Trete auch DU ein! (PN)


Dynamite: Ich war grad scheißen
Dynamite: Da habe ich nochmal drüber nachgedacht


-Ich liebe den Steam-Chat

Benutzeravatar
KirKanos
Hastatus Posterior
Hastatus Posterior
Beiträge: 1091
Registriert: 7. Januar 2011 12:02

Re: [EU IV MP] „Loon ist der Lohn"

Beitragvon KirKanos » 16. April 2018 21:26

Flügelhusar hat geschrieben:Ich bin für eine sachliche und respektvolle Diskussion offen, warum mein Verhalten falsch ist. ICh lasse mich gern eines besseren belehren.


Bevor ich moralisiere werfe ich gleich mal eine Prämisse in den Raum, ohne die meine Kritik nicht zu verstehen ist. Die selbst auch diskutabel ist.

Prämisse: Frankreich hat kein Interesse, dass weder England, noch Spanien, kolonial dominant wird. Im Gegenteil ist es vital, dass sich beide in etwa die Waage halten. So kann Frankreich mit einer Schaukelpolitik den größten Nutzen aus der Situation ziehen. Ein Horrorszenario ist die Dominanz eines der großen K Mächte, besonders London (Madrid kann man dank der Landverbindung noch eher einfangen vorm Eskalieren). Denn eine dominante K Macht kann Frankreichs Ambitionen eher zurückweisen, bzw. gänzlich abschmettern, als 2 Mächte die sich nix geben und um Frankreichs Gunst buhlen müssen.

Konklusion: Frankreich hat kein Interesse den Engländer zu helfen, sich gegen die Iberer durchzusetzen. Jetzt hat der Franzose geholfen die Iberer derart zu knüppeln, dass die ersten beiden Iberer rausgegangen sind. Man wollte glatt die Iberer komplett rausgekegeln. Daraufhin ist auch Tom rausgegangen, ob der Kurzsichtigkeit dieser Aktion. Jetzt hat man den Portugiesen seinen Startvorteil weggenommen und damit verkrüppelt. Der ist dann folgerichtig rausgegangen, Decla ist ein besonders hartgesottener Spieler und versucht aus der Situation, dass beste daraus zu machen.

England hat sich kolonial total durchgesetzt, auch wenn Dynamite das natürlich bestreitet. Zumal der Niederländer keine Anstalten macht, England Parole bieten zu wollen. Wir werden also nen ganz ödes Spiel sehen, kolonial gesehen. Das werden die Westler bestreiten, aber so wirds kommen. Und das da Frankreich, im krassen Gegensatz zu seinem Interessen, hier mithilft, dass ist halt der springende Punkte wo die Leute angepisst sind. Hier werden Leute rausgekegelt, was für sich genommen ja okay ist, und die Balance zerschossen, was die Leute halt stört.

Benutzeravatar
Toxic
Optio ad spem
Optio ad spem
Beiträge: 783
Registriert: 15. Juli 2014 16:26

Re: [EU IV MP] „Loon ist der Lohn"

Beitragvon Toxic » 16. April 2018 21:32

Die Diskussion ist damit eigentlich schon beendet. Ich hätte nie gedacht dass ich das mal sage, aber ich stimme Kanos in allen Punkten zu 300 % zu. Besser hätte man es einfach nicht formulieren können.

Und Maeki du darfst spielen wie du willst, aber gerade Sebulon, Kanos und ich finden es halt gut wenn eine gewisse Balance herrscht. Klar ist die nie wirklich gegeben, aber dennoch ist sie da und fördert ein spannendes MP. Ich meine wir führen jetzt schon die zweite Iberiendiskussion aus fast den selben Gründen.
Zuletzt geändert von Toxic am 16. April 2018 21:37, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Dynamite
Tribunus Angusticlavius
Tribunus Angusticlavius
Beiträge: 3548
Registriert: 13. Dezember 2012 19:24
:
Teilnahme an einem Contest Gewinner Userwahl

Re: [EU IV MP] „Loon ist der Lohn"

Beitragvon Dynamite » 16. April 2018 21:36

Taxla hat geschrieben:
Burgund und Castille haben Unmengen mehr Kolonien als ich.


Lüge.

Du hast in der Karibik jetzt 7 Provinzen und in Brasilien 1. Zusätzlich Kap Verde.
Burgund hat in Brasilien 2 und in der Elfenbeinküste 2.
Castille hat in der Karibik 2 und in Kolumbien 6, wobei 3 davon erobert sind.

Bis jetzt hat England am wenigsten von der ganzen Sache profitiert.


Jeder, der das oben gelesen hat und rechnen kann, weiß dass das auch eine Lüge ist.


Da wird mir nicht wirklich klar, dass sich das auf die Vergangenheit bezieht. Dann war das wohl ein Missverständnis.
So oder so ist aber der aktuelle Zeitpunkt nicht so wie manche hier denken. Und wäre Portugal ein Spieler und nicht KI gewesen sehe es vlt noch besser für Portugal aus. Die KI kolonisiert nämlich gerade Bermuda :D

Ich habe eben Portugal angesehen und von Taxlas genannten 900 Dukaten Schulden sind nur noch 100 übrig. Ansonsten sieht das Land auch sehr ordentlich aus. Ich würde mich freuen wenn Taxla es einfach nochmal versucht.

(Besonders da ich vor dem MP noch Leute überzeugen musste, dass man Taxla eine Chance geben sollte und er bestimmt nicht leavt.)

@Kanos
Ich denke nicht, dass die von dir beschriebene Situation für Frankreich wirklich besonders gut ist. Und so oder so liegt das in der Hand des jeweiligen Spielers.
~*~ Dynamito auf Steam ~*~

- <Klick mich> für das glorreiche Unterforum des EU4-Sonntags-MPs -

Benutzeravatar
KirKanos
Hastatus Posterior
Hastatus Posterior
Beiträge: 1091
Registriert: 7. Januar 2011 12:02

Re: [EU IV MP] „Loon ist der Lohn"

Beitragvon KirKanos » 16. April 2018 21:52

Dynamite hat geschrieben:@Kanos
Ich denke nicht, dass die von dir beschriebene Situation für Frankreich wirklich besonders gut ist. Und so oder so liegt das in der Hand des jeweiligen Spielers.


Ipso Facto sind deswegen nun schon drei Spieler rausgegangen, Ihr könnt das jetzt mit nen Schulterzucken "Jeder kanns ja so machen wie er denkt" abtun, oder wie Maeki die Gründe hören wollen. Ändern können wir das nun nicht mehr.

Benutzeravatar
Dynamite
Tribunus Angusticlavius
Tribunus Angusticlavius
Beiträge: 3548
Registriert: 13. Dezember 2012 19:24
:
Teilnahme an einem Contest Gewinner Userwahl

Re: [EU IV MP] „Loon ist der Lohn"

Beitragvon Dynamite » 16. April 2018 22:05

Es ist aber einfach falsch, dass Frankreich hier gegen seine Interessen agiert. Aber auf die Diskussion will ich mich gar nicht erst einlassen, weil sie keinen Sinn macht. Man kann niemandem vorschreiben wie er sein Land zu spielen hat. Selbst wenn jemand kacke spielt, ist es seine Sache. Und das tut Maeki meiner Ansicht nach auf jeden Fall nicht.

Wir sollten auch nicht die Situation von jetzt mit der Situation vom ersten Spielstart vergleichen. Sie ist nämlich eine komplett andere. Wir haben in unseren Kriegen wirklich sehr humane Forderungen gehabt. und das koloniale Spiel ist jetzt nur entschieden, wenn Taxla draußen bleibt bzw. wir keinen Portugiesen finden. Ist etwas früh zu sagen: Jetzt alles gelaufen...ich meine wir haben einfach nur die Provinzen von Portugal übernommen. War es dann vorher auch schon gelaufen, nur anders rum oder was? Die Iberer müssen sich halt Partner suchen und zurück schlagen. Decla hat das zum Glück ja auch vor...ist nur mies das Taxla sich jetzt vor einem Rückspiel zurückzieht.
~*~ Dynamito auf Steam ~*~

- <Klick mich> für das glorreiche Unterforum des EU4-Sonntags-MPs -

Benutzeravatar
schiegfried
Tessaricus
Tessaricus
Beiträge: 366
Registriert: 8. November 2015 18:43

Re: [EU IV MP] „Loon ist der Lohn"

Beitragvon schiegfried » 16. April 2018 22:12

Dynamite, nenn mal nen Partner für Iberien wenn dein Dreierblock Bestand hat. Kanos bringt es einfach auf den Punkt.

Benutzeravatar
KirKanos
Hastatus Posterior
Hastatus Posterior
Beiträge: 1091
Registriert: 7. Januar 2011 12:02

Re: [EU IV MP] „Loon ist der Lohn"

Beitragvon KirKanos » 16. April 2018 22:13

Dynamite hat geschrieben:Es ist aber einfach falsch, dass Frankreich hier gegen seine Interessen agiert. Aber auf die Diskussion will ich mich gar nicht erst einlassen, weil sie keinen Sinn macht.


Dem Franzose sollte es zu denken geben, wie der Dynamite-Engländer seine Politik als weise preist. Das sagt eigentlich schon alles. ;)

Benutzeravatar
Dynamite
Tribunus Angusticlavius
Tribunus Angusticlavius
Beiträge: 3548
Registriert: 13. Dezember 2012 19:24
:
Teilnahme an einem Contest Gewinner Userwahl

Re: [EU IV MP] „Loon ist der Lohn"

Beitragvon Dynamite » 16. April 2018 22:17

Die Iberer haben sich diplomatisch so positioniert, dass sie sehr leichte Beute waren. Durch den Krieg gegen Österreich waren sie erschöpft, den hätten sie vielleicht einfach nicht so führen sollen. Die Nähe zum Osmanen anstatt Österreich zu suchen ist auch nicht der beste Move wenn man so ein Mega-Frankreich hat. Das hat die positiv/neutralen Beziehungen zwischen Frankreich und Österreich nur verstärkt. Und das Frankreich so stark startet und vorallem mit positiven Beziehungen zu England ist eigentlich auch die eigene Schuld der Iberer. Ich habe sowohl Taxla als auch Decla gesagt, dass es ihr Problem sein wird wenn ich mich diplomatisch mit Frankreich einige...aber die beiden wollten lieber ein NAP für den ersten Spieltag und haben so Frankreich schön viel Luft gelassen zum Aufbauen (Und Frankreich hat die englischen+burgundischen Provinzen so früh geschenkt bekommen). Wenn niemand was gegen Frankreich tun will, darf man sich nicht wundern, dass Frankreich zu stark wird. Ist halt blöd gelaufen für ihre Seite.

Wieso sollten wir das dann nicht ausnutzen dürfen? Darf man in den Kolonien seine Feinde nicht aus der Karibik werfen oder was? Sollen wir eine Regel einführen das in den wichtigen Regionen jeder eine Handelsprovinz bekommt damit niemand traurig wird? Portugal bzw. die Iberer müssen sich die Sachen einfach zurück erobern. Wenn sie das nicht können sollten sie sich halt anstrengen das sie es mal schaffen bzw. sich diplomatisch neu positionieren. Das ist für mich das spannende und das was ich gerne sehen würde. Nicht irgendwelche pseudo-balance-scheiße.

Aber meine Güte...wir haben jetzt erst 60 Jahre gespielt und es kann noch so viel passieren. Man muss halt einfach weiter machen und sich die Dinge zurückholen die einem was wert sind.
~*~ Dynamito auf Steam ~*~

- <Klick mich> für das glorreiche Unterforum des EU4-Sonntags-MPs -

Benutzeravatar
KirKanos
Hastatus Posterior
Hastatus Posterior
Beiträge: 1091
Registriert: 7. Januar 2011 12:02

Re: [EU IV MP] „Loon ist der Lohn"

Beitragvon KirKanos » 16. April 2018 22:32

Dynamite hat geschrieben:Aber meine Güte...wir haben jetzt erst 60 Jahre gespielt und es kann noch so viel passieren. Man muss halt einfach weiter machen und sich die Dinge zurückholen die einem was wert sind.


Jo, Hansa Rostock kann ja nächste Saison aufsteigen, dann nochmal aufsteigen und dann die Meisterschaft holen. Ist glaube ich ähnlich einfach/wahrscheinlich. ;)

Benutzeravatar
Dynamite
Tribunus Angusticlavius
Tribunus Angusticlavius
Beiträge: 3548
Registriert: 13. Dezember 2012 19:24
:
Teilnahme an einem Contest Gewinner Userwahl

Re: [EU IV MP] „Loon ist der Lohn"

Beitragvon Dynamite » 16. April 2018 22:36

Tja, willkommen in EU4.

Wenn man zu schwach ist muss man eben stärker werden. Wenn das nicht geht muss man stärkere Verbündete haben. Wenn das nicht geht muss man eben das Beste aus seiner Situation machen. Zumindest ist so mein Spielverständnis.

Edit:
Spoiler (Öffnen)
Lösung für jede Situation in EU4-MPs:

Bild
~*~ Dynamito auf Steam ~*~

- <Klick mich> für das glorreiche Unterforum des EU4-Sonntags-MPs -