[Europa Universalis IV] Diskussion Konzept 13.MP

Ehemals das EU IV-MP „Friss oder Stirb!“ und das EU IV-MP "Dominor et morere!"

Moderatoren: MP - EU IV - Dominor et morere!, Moderatoren

Benutzeravatar
Dynamite
Praefectus Fabrum
Praefectus Fabrum
Beiträge: 4031
Registriert: 13. Dezember 2012 19:24
:
Teilnahme an einem Contest Gewinner Userwahl
Kontaktdaten:

Re: [Europa Universalis IV] Diskussion Konzept 13.MP

Beitragvon Dynamite » 12. April 2019 14:42

Spontan fallen mir folgende Kriterien ein, stelle ich hiermit gerne zur Diskussion:

Bewertungskriterien Spielverhalten:

1.) Genutztes Potential der Nation
Was wurde aus der Startposition des Landes gemacht? Steht das Land am Ende des Spieltages besser da als am Anfang?
--> Steht schlechter da / Steht ähnlich da / Steht besser da

2.) Nachhaltigkeit der Spielweise
Ist das Land am Ende des Tages langfristig gesehen in einer besseren Position als vorher?
--> Langfristig geschädigt / Langfristig ähnlich / Langfristig verbessert

3.) Multiplayer-Aktivität
Wurde aktiv an MP-Handlungen teilgenommen?
--> Hat sich in seinem Land versteckt / Hat sich teilweise an Konflikten beteiligt / Hat den Krieg gesucht


Beste Bewertung würde der Spieler erhalten, welcher die Position seines Landes kurz- wie auch langfristig verbessert hat und gleichzeitig aktiv Spielerkriege geführt hat. Das ist nicht immer für alle möglich, aber es sollen ja auch nicht alle immer die beste Bewertung bekommen. Spieler hingegen die nur von einem Spielerkrieg zum Nächsten springen und dabei ihr Land vor die Hunde gehen lassen, bekommen dem entsprechen eine eher schlechte Bewertung. Man muss das nicht unbedingt in drei Stufen gliedern, man kann auch fünf oder mehr drauß machen. Ist jetzt nur zur groben Darstellung.

Bewertungskriterien Forenbeiträge:

Hier kann man sich einfach an den vielen tollen Kriterien orientieren, welche wir jetzt schon in zig MPs durchgekaut haben. Zusätzlich vielleicht folgendes Kriterium:

x) Spieltagsrückblick
Hat sich der Beitrag informativ mit den Entwicklungen im Land auseinander gesetzt?
--> Nur Gelaber, wenig Info / Grundvorgänge wurden erläutert / EIne Offenbarung über die Höhen und Tiefen des Spieltags

Oder man legt einige Punkte fest die ein Beitrag beantworten sollte, ähnlich der wöchentlichen Umfrage (welche dadurch dann ersetzt werden kann).


Ist jetzt nur eine Idee die man mal diskutieren kann.

Nochmal zur Frage wer das dann bewerten soll: Alle die darauf Lust haben. Alle haben ja den alten Save und man kann den aktuellen auch einfach zur Verfügung stellen. Man macht einen Termin aus, vermutlich Sonntags ein paar Stunden vor dem MP, bespricht jedes Land einmal kurz und legt sich fest. Ganz ähnlich wie die Podcast-Benotung bzw. Forenbeitragsbewertung.
Si vis pacem, para pacem
~*~ Dynamite auf Steam ~*~

Mr XEM
Hastatus Prior
Hastatus Prior
Beiträge: 1740
Registriert: 22. Februar 2016 08:40

Re: [Europa Universalis IV] Diskussion Konzept 13.MP

Beitragvon Mr XEM » 12. April 2019 15:25

Declas Statistiken sollte super dazu geeignet sein den Fortschritt eines Landes festzustellen. Damit könnte man den Fortschritt eines Landes messen und dann damit eine Rangliste erstellen.
Und die Bewertung wird dann modifiziert.
Hat der Spieler Krieg geführt? Wenn ja gibt es Pluspunkte.
War es ein spannender oder strategischer gut geführter Krieg gibt noch mehr Pluspunkte.
Hat man sein eigenes Land unnötig leiden lassen gibt dann Punktabzug.

Dazu dann noch Noten der anderen Spieler wie gut das Land im allgemeine gespielt wurde.

Und Spielern die das Land zwar schlechter hinterlassen, aber alles dafür getan haben den Schaden zu begrenzen sollte man auch Pluspunkte geben.

Mit Declas Tool sollte es auch möglich sein, halbwegs zu bestimmen wie fair Spielerkriege waren. Man könnte einfach die unmodifizierte Rangliste vom vorherigen Spieltag nehmen und dann die einzelnen Kriegsteilnehmer zusammen rechnen.
Das könnte man dann in die Punkte vergabe einfließen lassen.

Benutzeravatar
Dynamite
Praefectus Fabrum
Praefectus Fabrum
Beiträge: 4031
Registriert: 13. Dezember 2012 19:24
:
Teilnahme an einem Contest Gewinner Userwahl
Kontaktdaten:

Re: [Europa Universalis IV] Diskussion Konzept 13.MP

Beitragvon Dynamite » 12. April 2019 15:34

Stimmt, die Statistik ist da auch ein hilfreiches Mittel.

Wobei ich vorsichtig bei der Bewertung von Fairness der Kriege wäre. Oder allgemein zu bewerten wie gut oder wie schlecht Kriege gelaufen sind. Wir sollten nur belohnen wenn überhaupt Kriege geführt werden, unabhängig vom Ausgang. Sonst scheuen sich manche vieleicht vor einem Krieg um keine Niederlage zu riskieren. Wir wollen aber ja Kriege sehen. Nur keine bei denen das Land über die Vernunftsgrenze hinaus ausgewürgt wurde.

Wir müssen zudem aufpassen, dass wir die Bewertung nicht zu komplex gestalten. Zu viele Kriterien macht die "Wartung" zu aufwendig.

Kleiner Hinweis zur Ingame-Statistik. Theoretisch haben wir ja keinen Grund den Zugriff auf den Save zu reglementieren. Aber die Ingame Statistik würde ich vielleicht trotzdem aus lassen, damit man zumindest während des MPs ein wenig pokern kann. Die Leute wissen zwar wo man ungefähr gestartet ist aber ein wenig Freiraum kann man so wahren.
Si vis pacem, para pacem
~*~ Dynamite auf Steam ~*~

Mr XEM
Hastatus Prior
Hastatus Prior
Beiträge: 1740
Registriert: 22. Februar 2016 08:40

Re: [Europa Universalis IV] Diskussion Konzept 13.MP

Beitragvon Mr XEM » 12. April 2019 15:46

Durch die Beurteilung der Kriege wollte ich denen etwas unter die Arme greifen, die ihr Land am Ende schlechter hinterlassen weil sie mehrfach angegriffen wurden. Ansonsten könnte es halt sein, dass man sein Land sogut wie Perfekt spielt, aber am Ende kaum Credits bekommt, weil man das Bückstück mehrerer Gangbangs war.

Benutzeravatar
Dynamite
Praefectus Fabrum
Praefectus Fabrum
Beiträge: 4031
Registriert: 13. Dezember 2012 19:24
:
Teilnahme an einem Contest Gewinner Userwahl
Kontaktdaten:

Re: [Europa Universalis IV] Diskussion Konzept 13.MP

Beitragvon Dynamite » 12. April 2019 15:54

Ich bin gespannt ob und in welchem Maße "Gangbangs" in dem Konzept stattfinden. Wenn dann müssten diese ja spontan gemacht werden.

Aber ist ein guter Punkt. Vielleicht sollten wir das irgendwie in einem Kriterium mit einfließen lassen. Vlt. dass Kriege, welche zwischen zu sehr unterschiedlich starken Blöcken geführt werden, sich nicht positiv auf die "MP-Beteiligung" auswirken.
Si vis pacem, para pacem
~*~ Dynamite auf Steam ~*~

Mr XEM
Hastatus Prior
Hastatus Prior
Beiträge: 1740
Registriert: 22. Februar 2016 08:40

Re: [Europa Universalis IV] Diskussion Konzept 13.MP

Beitragvon Mr XEM » 12. April 2019 16:12

Dynamite hat geschrieben:Ich bin gespannt ob und in welchem Maße "Gangbangs" in dem Konzept stattfinden. Wenn dann müssten diese ja spontan gemacht werden.

Vorsicht ist besser als Nachsicht. Daher würde ich eher dafür plädieren eine Regelung für solche fälle zu haben und sie am Ende nicht zu brauchen.
Und es muss ja nicht unbedingt ein Gangbang sein. Es kann ja auch reichen, dass Frankreich, Spanien und Preußen nacheinander über die Niedrlande herziehen, weil deren Verbündete gerade anders beschäftigt sind.

Benutzeravatar
Dynamite
Praefectus Fabrum
Praefectus Fabrum
Beiträge: 4031
Registriert: 13. Dezember 2012 19:24
:
Teilnahme an einem Contest Gewinner Userwahl
Kontaktdaten:

Re: [Europa Universalis IV] Diskussion Konzept 13.MP

Beitragvon Dynamite » 12. April 2019 16:24

Man könnte ja einen "Opferindex" einführen. Für Länder die aufgrund ihrer miesen Lage ständig geplündert werden, wiegt die Verschlechterung der Situation nicht so schwer.

Solche Länder könnte man, sollte sich das ständig wiederholen, auch aus der Länderverteilung rausnehmen.
Si vis pacem, para pacem
~*~ Dynamite auf Steam ~*~

Benutzeravatar
Asar85
Optio ad spem
Optio ad spem
Beiträge: 682
Registriert: 9. Oktober 2012 22:19

Re: [Europa Universalis IV] Diskussion Konzept 13.MP

Beitragvon Asar85 » 12. April 2019 21:49

Dynamite hat geschrieben:Man könnte ja einen "Opferindex" einführen. Für Länder die aufgrund ihrer miesen Lage ständig geplündert werden, wiegt die Verschlechterung der Situation nicht so schwer.

Solche Länder könnte man, sollte sich das ständig wiederholen, auch aus der Länderverteilung rausnehmen.


LOL wieviel MP's willst du denn spielen.

Mr XEM
Hastatus Prior
Hastatus Prior
Beiträge: 1740
Registriert: 22. Februar 2016 08:40

Re: [Europa Universalis IV] Diskussion Konzept 13.MP

Beitragvon Mr XEM » 12. April 2019 21:50

Aus der wöchentlichen Verteilung.

Teoman
Medicus
Medicus
Beiträge: 234
Registriert: 5. Februar 2016 21:01

Re: [Europa Universalis IV] Diskussion Konzept 13.MP

Beitragvon Teoman » 15. April 2019 00:05

so wir hatten mal nach dem MP eine diskusion, in wie fern so etwas realisierbar wäre:

    länderwächsel immer nach zeitaltern
    nach jedem Zeitlater macht kanos, einen cast mit 3 erfahrernen unbeteiligten spielern die Punkte verteilen
    je nach Punkten darf man in der reihenfolge die nation wählen
    am ende gibt es einen abschlusscast, und der "gewinner" wird ermittelt nach den Punkten in summe die er bekommen hat

ps.: nein ich kann leider nicht am mp teilnehmen
Mamluk Sultanate was the first country that call itself Turkey (They didn't call themselves mamluk, which means slave). The official name was "ed-Devletü't-Türkiyye" meaning "The country Turkey".

A carpet is large enough to accommodate two Sufis, but the world is not large enough for two kings.
Sultan Selim

Benutzeravatar
KirKanos
Hastatus Prior
Hastatus Prior
Beiträge: 1693
Registriert: 7. Januar 2011 12:02

Re: [Europa Universalis IV] Diskussion Konzept 13.MP

Beitragvon KirKanos » 15. April 2019 06:57

Teoman hat geschrieben:nach jedem Zeitlater macht kanos, einen cast mit 3 erfahrernen unbeteiligten spielern die Punkte verteilen


Ich würde mich zu folgenden bereit Erklären:

Wenn es nach Zeitaltern geht, würde ich die Casts machen. Und den Abschlusscast. Aber für mehr hätte ich keine Zeit. Sofern es eben gewünscht ist. Teilnehmen werde ich am MP nicht.

Benutzeravatar
Dynamite
Praefectus Fabrum
Praefectus Fabrum
Beiträge: 4031
Registriert: 13. Dezember 2012 19:24
:
Teilnahme an einem Contest Gewinner Userwahl
Kontaktdaten:

Re: [Europa Universalis IV] Diskussion Konzept 13.MP

Beitragvon Dynamite » 16. April 2019 10:16

Ein Länderwechsel nach Zeitaltern ist meiner Ansicht nach nicht radikal genug. Es nimmt dann vor allem die Geschwindigkeit raus. Aber der schnelle Wechsel macht ja gerade den Reiz aus. Nur 3-4x zu Wechseln ist zu halbgar.

Ich denke am Wochenende finalisieren wir das Konzept mal. Ich werde dazu dann noch einen Termin festlegen, dann können alle, die interessiert sind wirklich mitzuspielen, sich beteiligen.
Si vis pacem, para pacem
~*~ Dynamite auf Steam ~*~

Mr XEM
Hastatus Prior
Hastatus Prior
Beiträge: 1740
Registriert: 22. Februar 2016 08:40

Re: [Europa Universalis IV] Diskussion Konzept 13.MP

Beitragvon Mr XEM » 16. April 2019 10:37

Am Sonntag kam halt auch der Punkt auf, dass man gerade an Tagen mit vielen Spielerkriegen teilweise nur 15 Jahre+- schafft. Das reicht halt kaum aus um dem Land was mitzugeben. Wenn man als Kompromiss statt den Zeitaltern die neuen Institutionen nehmen würde, hätte man mehr Zeit für das Land und mehr Wechsel.

Benutzeravatar
Dynamite
Praefectus Fabrum
Praefectus Fabrum
Beiträge: 4031
Registriert: 13. Dezember 2012 19:24
:
Teilnahme an einem Contest Gewinner Userwahl
Kontaktdaten:

Re: [Europa Universalis IV] Diskussion Konzept 13.MP

Beitragvon Dynamite » 16. April 2019 17:25

Ich hatte gerade noch einmal mit Decla geschrieben und uns kam noch eine gute Idee in den Sinn.

So wie es aussieht wird der MP ja nicht so groß wie sonst. Zumindest haben sich einige Stammspieler ja ausgeklinkt. Daher folgende Idee:

--> Wir begrenzen die zufällig zugeteilten, spielbaren Länder auf Nationen im HRR.
--> Es werden die Mitglieder des Reichs mit der meisten Entwicklung unter den Spielern zufällig durch würfeln verteilt.


Sprich wenn wir 10 Spieler haben, werden die Top 10 des Reichs jede Woche zufällig neu zugeteilt. So sollten wir einen kleinen spannenden Reichs-MP haben. Das ist natürlich wieder nur eine Grundidee. Da fehlen noch einige Details um es realisieren zu können. Bei dem Modell bräuchte man eventuell auch gar keine Credits oder sowas.

Übrigens wäre es von Vorteil, wenn die Spieler, welche Interesse an dem MP haben, das hier noch einmal zum Ausdruck bringen. Dann wissen wir besser für wie viele Leute wir das am Besten planen.
Si vis pacem, para pacem
~*~ Dynamite auf Steam ~*~

Benutzeravatar
recur
Pilus Prior
Pilus Prior
Beiträge: 2062
Registriert: 22. Juli 2014 15:11

Re: [Europa Universalis IV] Diskussion Konzept 13.MP

Beitragvon recur » 16. April 2019 18:12

Geht mich im Grunde nichts an, weil das Konzept so oder so absolut nichts für mich wäre...dennoch meine Frage:
Was ändert sich so am "Grundproblem" (was ich bei vielen rauslese/raushöre: zu viel Chaos, zu viele/schnelle Wechsel, keine Verbindung/Beziehung zum Land, absolut Null Diplomatie, Null Landesaufbau)? Also ob Europa oder HRR besetzt wird...sehe dahingehend keinen Unterschied...
"Doch jene, meine Feinde, die nicht wollten, dass ich über sie herrschen sollte, bringet her und erwürget sie vor mir!"