[EU IV MP][AAR-Umfrage] "Reise nach Jerusalem"

Ehemals das EU IV-MP „Friss oder Stirb!“ und das EU IV-MP "Dominor et morere!"

Moderatoren: MP - EU IV - Dominor et morere!, Moderatoren

Benutzeravatar
Declaminius
Hastatus Posterior
Hastatus Posterior
Beiträge: 1011
Registriert: 2. Oktober 2016 12:31
Kontaktdaten:

Re: [EU IV MP][AAR-Umfrage] "Reise nach Jerusalem"

Beitragvon Declaminius » 24. Juni 2019 11:25

-- Brandenburg --


1. Höhepunkt der letzten Jahre + 2. Lage der Nation
Was war das Höhepunkt während eurer Herrschaft über das Fürstentum X (dein am Spieltag gespieltes Land)?
Wie ist es um das Fürstentum bestellt? Was sind die größten Schwierigkeiten, was sind die größten Chancen?

Brandenburg ist einmal wieder protestantisch geworden, und nur kurz darauf wieder zwangskonvertiert worden. Als Nebeneffekt ist jetzt auch Preußen katholisch. Ebenfalls für kurze Zeit ist uns Flandern in Personalunion zugefallen, allerdings ging diese PU dank mangelnden Landzugangs an Thronanwärterrebellen wieder verloren. Nach der kaiserlichen Intervention, in welcher unsere Truppen sich tapfer schlugen, aber letztendlich von der erdrückenden Übermacht geschlagen wurden, machte man sich gemeinsam mit dem ehemaligen Kriegsgegner Böhmen an die Aufteilung Polens und somit die Eingliederung der restpolnischen Gebiete ins Reich. Als erster Schritt wurde dafür die Unabhängigkeit des rebellischen Untertans Litauen unterstützt. Unsere Truppen waren bereit zum Kampf, da gab Polen schon seinen Personalunions-Juniorpartner kampflos auf. Doch der Krieg sollte ihnen nicht erspart bleiben. Wenige Monate darauf griffen Böhmen und anschließend Brandenburg die geschwächten Polen an. Von allen Verbündeten und Untertanen verlassen konnten sie lediglich nur noch die Hilfe des kleinen Riga erwarten, welche den Vormarsch der Reichsstreitkräfte allerdings kaum verlangsamen konnte. Nach den doch anfangs etwas überstürzten Kriegshandlungen trafen sich die Kurfürsten Böhmen und Brandenburgs zu einer Übereinkunft über die Aufteilung der polnischen Gebiete:

Bild



3. Diplomatische Situation
Welche Fürsten haben dich während deiner Herrschaft in Land X beeindruckt? Welche haben dich enttäuscht?

Der Kaiser hat nach anfänglichen Zögern und Zaudern doch Autorität im Reich beweisen können und die abtrünnigen Fürsten wieder zum wahren Glauben geführt und anschließend das Reich wieder im Kampf gegen den gemeinsamen Feind, den Osmanen, geeint. Ebenso hat Trier mit der Missionierung der neuen Welt große Fortschritte für das Reich und den katholischen Glauben geleistet.

4. Bestimme wem Fortuna hold sein sollte!
Welche Spieler haben sich an diesem Spieltag deiner Meinung nach einen Würfelgutschein verdient? (Nenne maximal drei!)

Dynamite

Benutzeravatar
Dynamite
Praefectus Fabrum
Praefectus Fabrum
Beiträge: 4031
Registriert: 13. Dezember 2012 19:24
:
Teilnahme an einem Contest Gewinner Userwahl
Kontaktdaten:

Re: [EU IV MP][Reichstag] "Reise nach Jerusalem"

Beitragvon Dynamite » 24. Juni 2019 11:44

-- Österreich --


1. Höhepunkt der letzten Jahre
Was war das Höhepunkt während eurer Herrschaft über das Fürstentum X (dein am Spieltag gespieltes Land)?
Die Ordnung wiederherzustellen indem Hannover, Brandenburg, Savoy und Trier zurechtgewiesen wurden.

2. Lage der Nation
Wie ist es um das Fürstentum bestellt? Was sind die größten Schwierigkeiten, was sind die größten Chancen?
Die Ausdehnungen Österreichs passen leider nicht mehr nur auf einen Screenshot. Ich konnte gut expandieren und das heilige Land erobern. Österreich hat ein sehr hohes Forcelimit und hohe Moral+Disziplin. Ein sehr großes Söldnerheer kümmert die Kasse des Kaiser überhaupt nicht. Unterm Strich ist Österreich SEHR GUT aufgestellt. Schwierigkeiten sind die unberechenbaren Fürsten, Chancen eine Expansion des Reichs.

3. Diplomatische Situation
Welche Fürsten haben dich während deiner Herrschaft in Land X beeindruckt? Welche haben dich enttäuscht?
Enttäuscht wurde der Kaiser von der Untreue Hannovers (konvertierte und verlor so die Kurwürde), Brandenburg (konvertierte und verlor so die Kurwürde), Savoy (konvertierte und verlor so die Kurwürde), Trier (unterstützte die Ketzer), Böhmen (eroberte Straubing ohne Absprache), Mainz (eroberte Ingolstadt und vasallisierte Augsburg gegen den ausdrücklichen Befehl des Kaisers).
Doppelt enttäuscht war ich dann davon, dass Homer (Mainz) erst lange Zeit afk war und dann aus dem MP raus ist (22 Uhr) bevor ich als Kaiser etwas unternehmen konnte. Er hat sich genommen was er wollte und hat dann KI übernehmen lassen. Klasse Spiel. Er hätte auch einfach Hansa Mainz übernehmen lassen können. Dann hätten wir wenigstens einen aktiven Kurfürsten gehabt anstatt so etwas halbgares.

Beeindruckt war ich von Kleve, da es im Gegensatz zu den anderen Fürsten keinen Scheiß gebaut hat. Und von Mailand aus dem selben Grund, aber nur halb, da Miguel erst spät dazu kam. Böhmen hat als ruhige Seele auch noch Lob verdient, obwohl es aufsässig war.


4. Bestimme wem Fortuna hold sein sollte!
Welche Spieler haben sich an diesem Spieltag deiner Meinung nach einen Würfelgutschein verdient? (Nenne maximal drei!)

Maeki für seinen Beitrag als einziger vernünftiger Reichsfürst.
Si vis pacem, para pacem
~*~ Dynamite auf Steam ~*~

Mr XEM
Hastatus Prior
Hastatus Prior
Beiträge: 1740
Registriert: 22. Februar 2016 08:40

Re: [EU IV MP][AAR-Umfrage] "Reise nach Jerusalem"

Beitragvon Mr XEM » 24. Juni 2019 16:50

1. Höhepunkt der letzten Jahre
Was war das Höhepunkt während eurer Herrschaft über das Fürstentum X (dein am Spieltag gespieltes Land)?
Viel Drama

2. Lage der Nation
Wie ist es um das Fürstentum bestellt? Was sind die größten Schwierigkeiten, was sind die größten Chancen?
Im Reichsinternen Krieg habe ich zu meinem Wort und meinen Verbündeten gehalten. Der Kaiser hat dann bei den Friedensforderungen sein Wort hingegen gebrochen und verlangte als Strafe dafür, dass ich einem katholischen Bruder beigestanden habe, dass ich eine rechtmäßig und durch den Kaiser abgesegnete eroberte Provinz zurück geben musste. Ein schwerer Schlag mit den zusätzlichen Verwüstungen und Opfern, die Savoy schon im Krieg erleiden musste.
Daher blieb Savoy nichts anders übrig, als sich ganz vom Kaiser ab und sich den Protestanten zuzuwenden. Denn auch, wenn sie einen schweren Stand im Reich haben, so halten sie wenigstens ihr Wort.
Ansonstens wurde Dauphine integriert und ein bißchen entwickelt.

3. Diplomatische Situation
Welche Fürsten haben dich während deiner Herrschaft in Land X beeindruckt? Welche haben dich enttäuscht?
Trier, Hannover und Brandenburg für ihre Bereitschaft sich gegen die Ungerechtigkeit und Tyrannei des Kaisers aufzulehnen.


4. Bestimme wem Fortuna hold sein sollte!
Welche Spieler haben sich an diesem Spieltag deiner Meinung nach einen Würfelgutschein verdient? (Nenne maximal drei!)
Sebulon, Decla, Andi

Benutzeravatar
Homer
Capsarius
Capsarius
Beiträge: 163
Registriert: 12. November 2017 18:29

Re: [EU IV MP][AAR-Umfrage] "Reise nach Jerusalem"

Beitragvon Homer » 30. Juni 2019 16:59

Mainz

1. Höhepunkt der letzten Jahre
Was war das Höhepunkt während eurer Herrschaft über das Fürstentum X (dein am Spieltag gespieltes Land)?
Nichts besonderes

2. Lage der Nation
Wie ist es um das Fürstentum bestellt? Was sind die größten Schwierigkeiten, was sind die größten Chancen?
Nation steht gut da.

3. Diplomatische Situation
Welche Fürsten haben dich während deiner Herrschaft in Land X beeindruckt? Welche haben dich enttäuscht?
Die Reichstreuenfürsten waren gut

4. Bestimme wem Fortuna hold sein sollte!
Welche Spieler haben sich an diesem Spieltag deiner Meinung nach einen Würfelgutschein verdient? (Nenne maximal drei!)
Sebulon
„Kein Bier und Fernsehen machen Homer zu einem überflüssigen Nichts!"

Benutzeravatar
Flügelhusar
Pilus Posterior
Pilus Posterior
Beiträge: 1474
Registriert: 5. November 2011 19:59
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [EU IV MP][AAR-Umfrage] "Reise nach Jerusalem"

Beitragvon Flügelhusar » 30. Juni 2019 17:24

Bild

Bild

Kleve


1. Höhepunkt der letzten Jahre
Der Aufstand der Protestanten
2. Lage der Nation
Ganz gut. Habe bissle gekämpft und bissle kolonialisiert.
3. Diplomatische Situation
Nieder mit den Protestanten! Hoch auf den Kaiser!
4. Bestimme wem Fortuna hold sein sollte!
Sir Heinrich

Benutzeravatar
Dynamite
Praefectus Fabrum
Praefectus Fabrum
Beiträge: 4031
Registriert: 13. Dezember 2012 19:24
:
Teilnahme an einem Contest Gewinner Userwahl
Kontaktdaten:

Re: [EU IV MP][AAR-Umfrage] "Reise nach Jerusalem"

Beitragvon Dynamite » 30. Juni 2019 18:50




Ende Umfragen zum 6. Spieltag





Nominierungen für Fortuna:

2. Sebulon (Xem, Homer)

1. Dynamite (Decla)
1. Flügelhusar (Dynamite)
1. Declaminius (Xem)
1. Andi (Xem)
1. Sir Heinrich (Flügelhusar)




Folgende Spieler einen Würfelgutschein:
- (Da zu wenige Stimmen)

Länderverlust für Andi und Sebulon, da keine Umfrage.
Abzug eines Gutscheins für Sebulon, da keine Umfrage als Spielleiter.

Die Liste sieht daher nun so aus:
Aktuelle Gutscheinliste:
[06] Sir Heinrich
[03] MrXEM
[02] Dynamite
[02] Declaminius
[02] Flügelhusar
[01] Sebulon
[00] Andi



Si vis pacem, para pacem
~*~ Dynamite auf Steam ~*~

Benutzeravatar
Sir Heinrich
Princeps Praetorius
Princeps Praetorius
Beiträge: 2524
Registriert: 9. April 2013 18:53
:
Großspender

Re: [EU IV MP][AAR-Umfrage] "Reise nach Jerusalem"

Beitragvon Sir Heinrich » 30. Juni 2019 23:11

-- Österreich --


1. Höhepunkt der letzten Jahre
Was war das Höhepunkt während eurer Herrschaft über das Fürstentum X (dein am Spieltag gespieltes Land)?

Krieg gegen die Fürsten Opposition. Die Massiven Forderungen an Österreich von dem am Ende nix durchgesetzt wurde als sie es hätten konnten.
2. Lage der Nation
Wie ist es um das Fürstentum bestellt? Was sind die größten Schwierigkeiten, was sind die größten Chancen?

Mannpower am ende Hohe schulden aber sonnst ganz gut durch Dynamite wurde ungarn annektiert

3. Diplomatische Situation
Welche Fürsten haben dich während deiner Herrschaft in Land X beeindruckt? Welche haben dich enttäuscht?

Eigentlich jeder zwar bin ich immer noch der Meinung das nach dem Religionskrieg keine Kurfürsten mehr protestantisch werden sollen weil das einfach mit dem Grundkonzept des mp nicht passt aber sonst verdient jeder meinen respeckt war spannend an allen fronten

4. Bestimme wem Fortuna hold sein sollte!
Welche Spieler haben sich an diesem Spieltag deiner Meinung nach einen Würfelgutschein verdient? (Nenne maximal drei!)

Kleve Mailand Mainz weil sie bis zum schluss bei mir standen
Mann muss nicht immer am meisten schreiben,
es reicht, wenn man das meiste liest.

Der Zählt trotzdem nur als einer Gimli, Glóins Sohn

Mr XEM
Hastatus Prior
Hastatus Prior
Beiträge: 1740
Registriert: 22. Februar 2016 08:40

Re: [EU IV MP][AAR-Umfrage] "Reise nach Jerusalem"

Beitragvon Mr XEM » 30. Juni 2019 23:16

Brandenburg


1. Höhepunkt der letzten Jahre
Was war das Höhepunkt während eurer Herrschaft über das Fürstentum X (dein am Spieltag gespieltes Land)?
Der Aufstand gegen den Kaiser

2. Lage der Nation
Wie ist es um das Fürstentum bestellt? Was sind die größten Schwierigkeiten, was sind die größten Chancen?
Die Schulden vom Krieg gegen den Kaiser sind durch die Unterstützung Triers gegen Frankreich fast wieder weg. Jetzt muss sich nur noch die manpower erholen. Wirtschaftlich wurde nicht viel getan, nur ein bißchen entwickelt.

3. Diplomatische Situation
Welche Fürsten haben dich während deiner Herrschaft in Land X beeindruckt? Welche haben dich enttäuscht?
Beeindruckt:
Trier: Decla hat sich nicht mal davon unterkriegen lassen, dass sein Land über Jahre besetzt war
Savoy: Hat ein Land bekommen was ziemlich am Boden war, dann sind direkt der Kaiser und parallel noch Mailand drüber gerutscht und trotzdem hat er sich nicht unterkriegen lassen und fleißig mitgekämpft
Enttäuscht:
Die bedingunslosen Kapitulationen: Die erste war strategisch noch sinnvoll. Die zweite nicht. Der Krieg war noch nicht verloren. Wirtschaftlich standen die Kaisertreuen besser da. Die hätten uns auf dauer ausbluten können
Hannover für den Frieden mit Österreich: Die Forderungen waren für sein Land vielleicht sinnvoll. Am Ende standen Hannovers Verbündete dumm da.
Österreich wurde aber nicht geschwächt und Savoy ging leer aus.

4. Bestimme wem Fortuna hold sein sollte!
Welche Spieler haben sich an diesem Spieltag deiner Meinung nach einen Würfelgutschein verdient? (Nenne maximal drei!)
Decla, Andi

Benutzeravatar
Declaminius
Hastatus Posterior
Hastatus Posterior
Beiträge: 1011
Registriert: 2. Oktober 2016 12:31
Kontaktdaten:

Re: [EU IV MP][AAR-Umfrage] "Reise nach Jerusalem"

Beitragvon Declaminius » 1. Juli 2019 11:42

-- Trier --


1. Höhepunkt der letzten Jahre + 2. Lage der Nation
Was war das Höhepunkt während eurer Herrschaft über das Fürstentum X (dein am Spieltag gespieltes Land)?
Wie ist es um das Fürstentum bestellt? Was sind die größten Schwierigkeiten, was sind die größten Chancen?

Nachdem uns der Kaiser dazu gezwungen hatte, das Bündnis mit Savoy zu kündigen, auf dass er den Ketzer bestrafe, nützten wir die Gunst der Stund, dass der Kaiser zusammen mit Spanien über Frankreich rollten und griffen ebenfalls an. Anfangs machten wir schnelle Fortschritte, die Spanier hatten gute Vorarbeit geleistet. Wir konnten große Teile Nordfrankreichs besetzen, der Rest wurde unter Österreich und Spanien aufgeteilt. Leider konnten wir uns keine Festung sichern und somit blieben uns fürs erste Provinzforderungen verwehrt. Dann ging es Schlag auf Schlag. Der Kaiser griff unseren treuen Verbündeten Hannover unter dem Vorwand von unrechtmäßigen Reichsgebieten an. Wir sprungen unseren Verbündeten sofort zu Hilfe und konnten bereits erste Schlachten gegen den Kaiserverbündeten Mainz gewinnen. Doch dann kam es, wie es kommen musste: Frankreich schloß Frieden mit Österreich und konnte sich allein auf uns fokussieren. Alsbald war auch unser komplettes Land besetzt und unsere Armee bis auf vereinzelte Kolonialtruppen ausgelöscht. Über Jahre hinweg ertrugen wir still leidend die Besatzung in der Hoffnung auf den Sieg unserer Verbündeten. Letztens Endes war die Hoffnung nicht umsonst: Die Truppen der Fürstenopposition konnten das Imperium zurückschlagen und mithilfe Brandenburg konnten wir schließlich auch Frankreich zurücktreiben und vernichtend schlagen. Als Belohnung für die Mühen erhielt unser Retter in der Not einen Großteil der erbeuteten Dukaten.


3. Diplomatische Situation
Welche Fürsten haben dich während deiner Herrschaft in Land X beeindruckt? Welche haben dich enttäuscht?

Xem in Brandenburg hat heldenhaft sowohl die Fürstenopposition gegen den Kaiser als auch Trier gegen Frankreich zum Sieg geführt.



4. Bestimme wem Fortuna hold sein sollte!
Welche Spieler haben sich an diesem Spieltag deiner Meinung nach einen Würfelgutschein verdient? (Nenne maximal drei!)

Xem