[EU IV MP][Statistik][Umfrage][AAR][Diplo] "Si vis pacem, para bellum"

Ehemals das EU IV-MP „Friss oder Stirb!“ und das EU IV-MP "Dominor et morere!"

Moderatoren: MP - EU IV - Dominor et morere!, Moderatoren

Benutzeravatar
Declaminius
Centurio
Centurio
Beiträge: 907
Registriert: 2. Oktober 2016 12:31

[EU IV MP][Statistik][Umfrage][AAR][Diplo] "Si vis pacem, para bellum"

Beitragvon Declaminius » 26. Oktober 2019 16:30

[EU IV MP] "Si vis pacem, para bellum"



Das Jahr 1444...


...Gerüchte über die Schwäche des Osmanischen Reiches veranlassen Papst Eugen IV. 1443 zur Ausrufung eines Kreuzzuges gegen sie. Da Westeuropa noch immer in den Hundertjährigen Krieg verstrickt war, verschrieb sich der König von Ungarn und Polen, Wladyslaw III., der Aufgabe, diese Geißel des Christentums endlich aus Europa zu vertreiben. Unter der Führung von Johann Hunyadi, dem 'Weißen Ritter', konnte die Ungarische Armee erste Anfangserfolge erzielen, wurde jedoch letztlich geschlagen. Sultan Murad II., der offiziell bereits abgedankt hatte, eilte seinem Sohn zur Hilfe und führte die osmanische Armee zum Sieg in der Schlacht von Warna, in der König Wladyslaw getötet wurde. Die Kriegsparteien einigten sich zwar irgendwann auf einen Friedensvertrag, doch das Tor nach Europa war nun für weitere, osmanische Expansionsbestrebungen geöffnet...


Nachfolgend wird hier von den Herrschern und Anführern verschiedener Nationen ein erzählendes Werk aus verschiedenen Perspektiven zusammengetragen.

Landkarten:
(Zum Vergrößern Rechtsklick+Bild in neuem Tab öffnen)

Vor dem ersten Spieltag: Jahr 1444 (Öffnen)
Bild
1. Spieltag: Jahr 1483 (+39) (Öffnen)
Bild
2. Spieltag: Jahr 1540 (+57) (Öffnen)
Bild
3. Spieltag: Jahr 1576 (+36) (Öffnen)
Bild
4. Spieltag: Jahr 1604 (+28) (Öffnen)
Bild
5. Spieltag: Jahr 1650 (+46) (Öffnen)
Bild
6. Spieltag: Jahr 1682 (+32) (Öffnen)
Bild
7. Spieltag: Jahr 1713 (+31) (Öffnen)
Bild
8. Spieltag: Jahr 1744 (+31) (Öffnen)
Bild





Statistiken:

1. Spieltag: Jahr 1483 (+39) (Öffnen)
Übersicht:

Bild

Entwicklung:

Bild

Einnahmen + Mannstärke:

Bild

Einnahmensverlauf:

Bild

Provinzen:

Bild

Machtpunkte-Ausgaben:

Admin:

Bild

Diplo:

Bild

Mil:

Bild


Gesamt:

Bild

Armeeverluste:

Bild

Kriege:

Bild

Schlachten:

Bild
2. Spieltag: Jahr 1540 (+57) (Öffnen)
Übersicht:

Bild

Entwicklung:

Bild

Einnahmen + Mannstärke:

Bild

Einnahmensverlauf:

Bild

Provinzen:

Bild

Machtpunkte-Ausgaben:

Admin:

Bild

Diplo:

Bild

Mil:

Bild

Gesamt:

Bild

Armeeverluste - Spieltag:

Bild

Armeeverluste - Gesamt:

Bild

Kriege:

Bild

Schlachten:

Bild
3. Spieltag: Jahr 1576 (+36) (Öffnen)
Übersicht:

Bild

Entwicklung:

Bild

Einnahmen + Mannstärke:

Bild

Einnahmensverlauf:

[Bild

Provinzen:

Bild

Machtpunkte-Ausgaben:

Admin:

Bild

Diplo:

Bild

Mil:

Bild

Gesamt:

Bild

Armeeverluste - Spieltag:

Bild

Armeeverluste - Gesamt:

Bild

Kriege:

Bild

Schlachten:

Bild
4. Spieltag: Jahr 1604 (+28) (Öffnen)
Übersicht:

Bild

Entwicklung:

Bild

Einnahmen + Mannstärke:

Bild

Einnahmensverlauf:

Bild

Provinzen:

Bild

Machtpunkte-Ausgaben:

Admin:

Bild

Diplo:

Bild

Mil:

Bild

Gesamt:

Bild

Armeeverluste - Spieltag:

Bild

Armeeverluste - Gesamt:

Bild

Kriege:

Bild

Schlachten:

Bild
5. Spieltag: Jahr 1650 (+46) (Öffnen)
Übersicht:

Bild

Entwicklung:

Bild

Einnahmen + Mannstärke:

Bild

Einnahmensverlauf:

Bild

Provinzen:

Bild

Machtpunkte-Ausgaben:

Admin:

Bild

Diplo:

Bild

Mil:

Bild

Gesamt:

Bild

Armeeverluste - Spieltag:

Bild

Armeeverluste - Gesamt:

Bild

Kriege:

Bild

Schlachten:

Bild
6. Spieltag: Jahr 1682 (+32) (Öffnen)
Übersicht:

Bild

Entwicklung:

Bild

Einnahmen + Mannstärke:

Bild

Einnahmensverlauf:

Bild

Provinzen:

Bild

Machtpunkte-Ausgaben:

Admin:

Bild

Diplo:

Bild

Mil:

Bild

Gesamt:

Bild

Armeeverluste - Spieltag:

Bild

Armeeverluste - Gesamt:

Bild

Kriege:

Bild

Schlachten:

Bild
7. Spieltag: Jahr 1713 (+31) (Öffnen)
Übersicht:

Bild

Entwicklung:

Bild

Einnahmen + Mannstärke:

Bild

Einnahmensverlauf:

Bild

Provinzen:

Bild

Machtpunkte-Ausgaben:

Admin:

Bild

Diplo:

Bild

Mil:

Bild

Gesamt:

Bild

Armeeverluste - Spieltag:

Bild

Armeeverluste - Gesamt:

Bild

Kriege:

Bild

Schlachten:

Bild
8. Spieltag: Jahr 1744 (+31) (Öffnen)
Übersicht:

Bild

Entwicklung:

Bild

Einnahmen + Mannstärke:

Bild

Einnahmensverlauf:

Bild

Provinzen:

Bild

Machtpunkte-Ausgaben:

Admin:

Bild

Diplo:

Bild

Mil:

Bild

Gesamt:

Bild

Armeeverluste - Spieltag:

Bild

Armeeverluste - Gesamt:

Bild

Kriege:

Bild

Schlachten:

Bild
EU 4 - Stats Tool v2.0(26.12.19): Github

Benutzeravatar
Dynamite
Praefectus Fabrum
Praefectus Fabrum
Beiträge: 4021
Registriert: 13. Dezember 2012 19:24
:
Teilnahme an einem Contest Gewinner Userwahl
Kontaktdaten:

Re: [EU IV MP][AAR][Diplo] "Si vis pacem, para bellum"

Beitragvon Dynamite » 16. November 2019 10:45

.



- Schwedische Rebellen -
~ derzeit auf der Suche nach Verbündeten ~

Bild
Wappen des unabhängigen Königreichs, welches wir wieder errichten wollen!





Eine Botschaft
an die Herrscher Europas


Verehrte Fürsten der Welt!

Wir Schweden rufen euch an und bitten um Hilfe! Die Dänen tyrannisieren Skandinavien auf brutalste Weise. Wir wollen dies nicht weiter ausführen, jeder der einmal die dänische Sprache vernommen hat weiß, dass es eine Qual für die Ohren ist, die unvergleichbare Schmerzen bereitet. Diesen seelischen Schmerz kann man nur ertragen wenn man einen starken Glauben hat. Einen Glauben an unseren einen Gott, HALLELUJA!, aber auch den Glauben an ein unabhängiges Schweden.

Wollt ihr uns helfen den Traum wahr werden zu lassen und die dänischen Schreie für immer verstummen zu lassen? So schließt euch uns an und kämpft mit uns gegen die teuflischen Dänen!


Gott sei mit uns!
Si vis pacem, para pacem
~*~ Dynamite auf Steam ~*~

Benutzeravatar
Dynamite
Praefectus Fabrum
Praefectus Fabrum
Beiträge: 4021
Registriert: 13. Dezember 2012 19:24
:
Teilnahme an einem Contest Gewinner Userwahl
Kontaktdaten:

Re: [EU IV MP][AAR][Diplo] "Si vis pacem, para bellum"

Beitragvon Dynamite » 17. November 2019 23:12

Freiwillige Umfrage
Schweden


1. Was war das Highlight des letzten Spieltags?
Meine Erbin mit 6 6 5. Bald kann ich Technologisch also wieder aufholen!

2. Wie sieht es bei dir im Land aus? Was ist passiert, was steht an?
Teilweise etwas zäh gelaufen. Musste 600 Militärpunkte in Legitimität pumpen und konnte nur recht wenig Geld machen. Hinzu kommen die dreisten Eroberungen Brandenburgs. Trotzdem sieht es im Land recht gut aus und es geht eindeutig aufwärts!

3. Welche Nation in deiner direkten Nachbarschaft und welche weltweit ist deiner Meinung nach aktuell am stärksten aufgestellt? (Regional- und Weltmacht?)
Nachbarschaft: Moskau
Weltweit: Frankreich

5. Welche Spielernation war letzten Spieltag Top, welche Flop?
Top: Frankreich, England
Flop: Burgund/Holland
Si vis pacem, para pacem
~*~ Dynamite auf Steam ~*~

Teoman
Medicus
Medicus
Beiträge: 228
Registriert: 5. Februar 2016 21:01

Re: [EU IV MP][AAR][Diplo] "Si vis pacem, para bellum"

Beitragvon Teoman » 18. November 2019 01:41

Frankreich

1. Was war das Highlight des letzten Spieltags?
Das selbst in bein schiesen, oder wie man es sonst noch nennt sich selbst schiegfrieden von Burgund.

2. Wie sieht es bei dir im Land aus? Was ist passiert, was steht an?
alles läuft nur gaaanz langsam, obwohl der osmanne 3 grose kriege hatte, komme ich nicht an ihn ran.

3. Welche Nation in deiner direkten Nachbarschaft und welche weltweit ist deiner Meinung nach aktuell am stärksten aufgestellt? (Regional- und Weltmacht?)
Nachbarschaft: Spanien
Weltweit: Osmane

5. Welche Spielernation war letzten Spieltag Top, welche Flop?
Top: Spanien / England
Flop: Burgund/Holland
Mamluk Sultanate was the first country that call itself Turkey (They didn't call themselves mamluk, which means slave). The official name was "ed-Devletü't-Türkiyye" meaning "The country Turkey".

A carpet is large enough to accommodate two Sufis, but the world is not large enough for two kings.
Sultan Selim

Benutzeravatar
MiguelW97
Hastatus Prior
Hastatus Prior
Beiträge: 1535
Registriert: 4. Februar 2017 02:05

Re: [EU IV MP][AAR][Diplo] "Si vis pacem, para bellum"

Beitragvon MiguelW97 » 18. November 2019 09:55

Freiwillige Umfrage
Osmanisches Reich


1. Was war das Highlight des letzten Spieltags?
Mein Zwei Fronten Krieg (Wir spielen auf sehr schwer)

2. Wie sieht es bei dir im Land aus? Was ist passiert, was steht an?
Ich hab Konstantinopel noch nicht einmal und schon griff der Mamellucke an. -> Gewonnen
Ich drück vasallisieren beim Serben durch. In diesem Moment greift Ungarn zusammen mit Aragon, Genua und Neapel den Serben an. Ich bin in einem Krieg in den ich nicht wollte :D
Dann greift mich der Mamellucke mich von hinten an.

Ich denke es wird Zeit für einen Spielerkrieg.

3. Welche Nation in deiner direkten Nachbarschaft und welche weltweit ist deiner Meinung nach aktuell am stärksten aufgestellt? (Regional- und Weltmacht?)
Nachbarschaft: Polen
Weltweit: Osmane

5. Welche Spielernation war letzten Spieltag Top, welche Flop?
Top: Frankreich, Moskau
Flop: Burgund/Holland,
Mate ist wichtig für die Revolution



Benutzeravatar
KirKanos
Hastatus Prior
Hastatus Prior
Beiträge: 1658
Registriert: 7. Januar 2011 12:02

Re: [EU IV MP][AAR][Diplo] "Si vis pacem, para bellum"

Beitragvon KirKanos » 18. November 2019 12:19

Freiwillige Umfrage - Österreich


1. Was war das Highlight des letzten Spieltags?
Ich fordere Lothringen für Burgund, Burgund explodiert wie der Todesstern in Star Wars Episode 4.

2. Wie sieht es bei dir im Land aus? Was ist passiert, was steht an?
Holpriger Start. Böhmen rivalisiert mich, keine frühe PU. Der erste Krieg, ohnehin knapp, fängt damit an, dass der Brandenburger nen Stack Wipe kassiert. Mit einiges an Hilfe konnte der Krieg gewonnen werden. Ich konnte dann zwar einige Provinzen gewinnen, aber durch die Day One Aufgabe der englischen Provinzen in Frankreich und der Sturz Burgunds steht Frankreich blendend da. Sodass sich ein mittlerer Start für Österreich wie eine Katastrophe anfühlt.

3. Welche Nation in deiner direkten Nachbarschaft und welche weltweit ist deiner Meinung nach aktuell am stärksten aufgestellt? (Regional- und Weltmacht?)

Nachbarschaft: Frankreich
Weltweit: Ohne Zweifel Frankreich

5. Welche Spielernation war letzten Spieltag Top, welche Flop?
Top: Frankreich
Flop: Burgund und England für die sofortige Aufgabe seiner Festlandprovinzen mit Ausnahme Calais

Benutzeravatar
Homer
Capsarius
Capsarius
Beiträge: 151
Registriert: 12. November 2017 18:29

Re: [EU IV MP][AAR][Diplo] "Si vis pacem, para bellum"

Beitragvon Homer » 18. November 2019 13:44

Reino de Castilla

1. Was war das Highlight des letzten Spieltags?
Die Rache der Ki (Hatte aber mehr Katastrophen erwartet :D)

2. Wie sieht es bei dir im Land aus? Was ist passiert, was steht an?
Der Aufbau läuft ok und die Eroberungen in Nordafrika laufen mit Portugals Hilfe besser ab. Die Nordafrikaner sind durch den Schwierigkeitsgrad fordernder als sonst. Die Neue Welt wurde entdeckt und die ersten Kolonien werden in der Karibik errichtet. Die iberische Union kam leider etwas später, allerdings sind Aragon und Neapel in einem guten Zustand.

3. Welche Nation in deiner direkten Nachbarschaft und welche weltweit ist deiner Meinung nach aktuell am stärksten aufgestellt? (Regional- und Weltmacht?)
Nachbarschaft: Frankreich
Weltweit: Osmane

5. Welche Spielernation war letzten Spieltag Top, welche Flop?
Top: Portugal, Osmane
Flop: Leider Burgund
„Kein Bier und Fernsehen machen Homer zu einem überflüssigen Nichts!"

Benutzeravatar
Dynamite
Praefectus Fabrum
Praefectus Fabrum
Beiträge: 4021
Registriert: 13. Dezember 2012 19:24
:
Teilnahme an einem Contest Gewinner Userwahl
Kontaktdaten:

Re: [EU IV MP][AAR][Diplo] "Si vis pacem, para bellum"

Beitragvon Dynamite » 18. November 2019 19:47

.



- Königreich Schweden -
~ das Herz Skandinaviens ~

Bild
Unser Drei-Kronen-Wappen





Eine Botschaft
an die Herrscher Europas


Verehrte Fürsten der Welt!

Gott sei Dank, wir haben die Unabhängigkeit erreicht. Nun führt das edle Haus Cruus unsere Nation an. Und fürwahr, wie werden über Skandinavien cruusen und alle Völker des Nordens einen! Unser geliebte Erbin, Anna Cruus, wird dafür sorgen!

Bild
Anna Cruus ist wohl die beste Bald-Herrscherin, welche Europa je gesehen hat!


Leider gibt es einen bösen Aggressor welche diesem edlen Ziel im Wege steht. Die Brandenburger haben entgegen erster Verhandlungen es gewagt nach Norden zu expandieren und Provinzen dänischer Kultur zu erobern. Doch damit nicht genug, sie wagten es zudem Gotland, eine Kernprovinz die uns bereits die Dänen stahlen, zu nehmen. Dies was einer der Hauptgründe für unseren Unabhängigkeitskrieg gegen Dänemark. Doch wo ist Dänemark nun? Es ist ein Königreich welches in wenigen Jahren von der Bildfläche Europas verschwinden wird. Das sollte eine Warnung für Brandenburg sein. Sollten sie weiterhin darauf beharren, dass diese Gebiete ein Teil Brandenburgs bleiben sollen, wird es ihnen ergehen wie Dänemark.

Derweil haben wir einen Wettbewerb innerhalb unseres Landes ausgewiesen. Jeder wird mit 10 Dukaten belohnt, der ein Werk vollbringt, welche die schwedische Überlegenheit gegenüber Brandenburg aufzeigt. Neben zahlreichen Schneemännern, welche sicherlich größer als jegliche Schneemänner Brandenburgs sind, hat ein passionierter Maler und Gelehrter eine äußerst detaillierte Karte unserer Welt gezeichnet. Diese Karte wollen wir heute präsentieren und somit der europäischen Gemeinschaft etwas vorzeigen, zu dem Brandenburg nicht in der Lage ist! Doch seht selbst:


Bild
Europa im Jahre 1483: Brandenburg wird in Kotfarben dargestellt, da dies am ehesten ihrem Wesen entspricht.


Wem diese Karte gefällt darf seine Dankbarkeit gerne zeigen indem man Brandenburgische Händler exekutiert oder einen Vernichtungskrieg gegen Brandenburg startet. Vielen Dank!

Bis zum nächsten Mal, wo es wieder heißt, wieso ist Schweden eigentlich besser als Brandenburg?


Gott sei mit uns!
Si vis pacem, para pacem
~*~ Dynamite auf Steam ~*~

Benutzeravatar
Declaminius
Centurio
Centurio
Beiträge: 907
Registriert: 2. Oktober 2016 12:31

Re: [EU IV MP][AAR][Diplo] "Si vis pacem, para bellum"

Beitragvon Declaminius » 19. November 2019 17:30

Moskau


1. Was war das Highlight des letzten Spieltags?
Der pünktliche Start und generell flüssige Spielverlauf. 39 Jahre geschafft.

2. Wie sieht es bei dir im Land aus? Was ist passiert, was steht an?
Schritt für Schritt den Missonsbaum abgelaufen, fette Perma-Claims kassiert und durchgehend auf 0 Manpower gespielt.

3. Welche Nation in deiner direkten Nachbarschaft und welche weltweit ist deiner Meinung nach aktuell am stärksten aufgestellt? (Regional- und Weltmacht?)
Nachbarschaft: Osmane
Weltweit: Frankreich

5. Welche Spielernation war letzten Spieltag Top, welche Flop?
Top: Frankreich
Flop: Burgund/Holland
EU 4 - Stats Tool v2.0(26.12.19): Github

Saminator
Immunes
Immunes
Beiträge: 54
Registriert: 4. März 2019 13:04

Re: [EU IV MP][AAR][Diplo] "Si vis pacem, para bellum"

Beitragvon Saminator » 23. November 2019 09:15

Polen-Litauen


1. Was war das Highlight des letzten Spieltags?
Wohl die Koalition aller Deutschen KI-Nationen gegen Burgund.

2. Wie sieht es bei dir im Land aus? Was ist passiert?
Ersten zwei Vasallen sind integriert, Teile der Krim und Livland gesichert. Leider Pech mit den orthodox-Rebellen 10 Jahre auf 90% und nicht gespawnt.
Was steht an?
Erstmal Religion wechseln und dann sehen was der nächste Spieltag bringt.

3. Welche Nation in deiner direkten Nachbarschaft und welche weltweit ist deiner Meinung nach aktuell am stärksten aufgestellt? (Regional- und Weltmacht?)
Nachbarschaft: Osmane
Weltweit: Frankreich

5. Welche Spielernation war letzten Spieltag Top, welche Flop?
Top: Osmane
Flop: Burgund/Holland

Benutzeravatar
KirKanos
Hastatus Prior
Hastatus Prior
Beiträge: 1658
Registriert: 7. Januar 2011 12:02

Re: [EU IV MP][AAR][Diplo] "Si vis pacem, para bellum"

Beitragvon KirKanos » 24. November 2019 12:54

Das Interview mit Fayes



Bild

Der Winter - und man mag es kaum glauben auch Weihnachten - steht vor der Tür




*





KirKanos: Hallo, Fayes? Erkläre uns doch bitte mal Deinen französisch (?) klingenden Namen und stell Dich kurz vor.

Fayes: Fayes hat keine Bedeutung (hoffe ich jetzt einfach mal) und wird wenn dann englisch ausgesprochen. Im echten Leben heiße ich aber Mathias (ja mit einem t) und arbeite als IT-Admin in Baden-Württemberg. Zu den EU4 MPs bin ich Zufall gekommen und dachte mir ach was soll bei 2k Stunden im SP sollte ich es zumindest bis 1500 schaffen.

KirKanos: Wie ist es bis jetzt mit Deinem Land gelaufen? Kannst Du uns in Deine Überlegungen einführen, mit Defensivideen zu starten? Gab es andere Überlegungen - viele sind mit Wirtschaftsideen gestartet?!

Fayes: Na ja, mangels Verbündeten habe ich mit Frankreich Frieden geschlossen und alle französischen Provinzen abgetreten. In den folgenden Kriegen wurde dann Schottland unterworfen und Irland auch ins Empire geholt. Zu den Defensivideen kann ich lediglich nur meine fehlenden MP-Kentnisse vorschicken? Aber bei den zahlreichen Kriegen war die Moral sicherlich ein nützlicher Faktor.

KirKanos: Deine schnelle Aufgabe Deiner Festlandprovinzen hat zu einiger Kritik geführt. Kannst Du Die Kritik nachvollziehen?

Fayes: Natürlich ist die Kritik berechtigt. Nur sah ich wie gesagt aufgrund fehlender Bündnisse keine Alternativen und die Inseln wollten ja vereinigt werden.
Bild England kann die Kritik verstehen - sieht sich aber gegen Frankreich allein gelassen


KirKanos: Wie schätzt Du das Kolonial-Setup in diesem MP ein? Mit den Niederlanden ist nun ein möglicher Akteur ausgeschieden, mit Frankreich scheint sich dafür auch ein kolonial starker Player abzuzeichnen. Wie stehst Du dazu?

Fayes: Frankreich kann wahrscheinlich aktuell alles machen. Das Schattenbündis zwischen Burgund und Frankreich hat das Spiel eigentlich schon vor dem Start entschieden. Aktuell scheinen sich auch eher Schweden und Brandenburg an die Kehle zu gehen und spielen damit noch weiter in die Hände Frankreichs.

KirKanos: Wirst Du England eher Flotten- oder eher Landheer-orientiert spielen? Welche Rolle willst Du als England noch in Europa spielen?

Fayes: Eigentlich wollte ich die Gunst der Stunde nutzen, um mich etwas in den Niederlanden festzusetzen. Leider hat Frankreich bereits Allianzen und Vasallen (Ostfriesland...) im Gebiet. Daher wird es wohl in der Neuen Welt für England weitergehen.

KirKanos: Was muss dann passieren, um diesen Trend zu stoppen?

Fayes: Es müssen sich alle dem Osmanischen Reich ewige Treue schwören. Nein im Ernst keine Ahnung.

KirKanos: Was spielst Du neben Eu 4 noch so?

Fayes: Viele Paradoxtitel - Hoi4, vic2, ck2. Daneben alles was mich so anspricht aktuell z.B. Jedi - Fallen Order und als allgemeiner Zeitfresser hält FFXIV her.

KirKanos: Kannst Du Dich noch erinnern welches Dein erstes Computerspiel war? Gibt es Figuren aus Deiner Videospielgeschichte, welche Dir besonders in Erinnerung geblieben sind? Wenn ja, warum?

Fayes: Siedler 2 müsste das erste Spiel gewesen sein. Zumindest das Erste mit Anleitung und nur die zählen oder? Ich würde sagen das Revan aus Kotor sicherlich einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat.

Bild KoToR ist wohl eines der besten Games aller Zeiten


KirKanos: Revan steht für das wohl beste Star Wars Spiel auf dem Computer. Was hat Dir besonders an diesem Spiel gefallen? Was sagst Du zu den neuen Star Wars Filmen und Spielen?

Fayes: Wann hat man schon die Gelegenheit, nach 30 Stunden zur dunklen Seite überzulaufen und das auch noch mit seinem Gewissen zu vereinbaren. Die neuen Filme habe ich mir nicht angeschaut also kann ich dazu wenig sagen.

KirKanos: Dein Film, Buch und Spiel für die einsame Insel?

Fayes: Kommt auf die Versorgungssituation an. Gibt es keine Versorgungslieferungen? Dann die komplette Sammlung von das Rad der Zeit. Bei Versorgungslieferungen - alle Werke von Brandon Sanderson.

KirKanos: Vielen Dank für das Gespräch.


BildMP Girl der Woche



*



Benutzeravatar
Dynamite
Praefectus Fabrum
Praefectus Fabrum
Beiträge: 4021
Registriert: 13. Dezember 2012 19:24
:
Teilnahme an einem Contest Gewinner Userwahl
Kontaktdaten:

Re: [EU IV MP][AAR][Diplo] "Si vis pacem, para bellum"

Beitragvon Dynamite » 25. November 2019 11:02

.



- Königreich Schweden -
~ das Königreich Skandinaviens ~

Bild
Unser Drei-Kronen-Wappen





Debatte
im schwedischen Parlament


Die Welt hat sich verändert. Aus Moskau wurde Russland, aus England Großbritannien, aus Polen Polen-Litauen. Und aus Schweden? Aus Schweden wurde ein Königreich mit einem Parlament welches die Interessen der Bevölkerung angemessen vertritt. Es war die logische Schlussfolgerung aus der Reformation. Neben der Macht der Kirche welche gebrochen wurde, musste auch der Adel Zugeständnisse machen. Das schwedische Volk hat gesprochen, es braucht keine Kirche und es braucht keinen Adel der ihm vorschreibt wie es zu leben hat. Zudem genießen die schwedischen Frauen im Vergleich zu anderen europäischen Reichen beinahe Gleichberechtigung. Die extrem fähige Königin Anna I Cruus hatte bereits damals die notwendigen Reformen dafür erlassen. Das unabhängige Schweden hat eine Tradition starker erfolgreicher Frauen in der Führung. Die baldige Königin Anna II. Cruus reiht sich darin ebenso ein. Daher war es selbstverständlich, dass auch Frauen ins Parlament berufen werden können. In diesem Schriftstück präsentieren wir einen Ausschnitt aus einer kürzlichen Debatte im Parlament.

Bild
Wie auch ihre Großmutter ist Anna Cruus sehr begabt und tolerant.


Ann Linde (Außenpolitische Sprecherin): Verehrte Mitglieder des Parlaments. Ich spreche heute zu diesem Haus mit einem Anliegen aus dem Heiligen Römischen Reich. Natürlich würde sich der Kaiser nicht selbst dazu durchringen direkt an unser Parlament zu sprechen. *Gelächter im Parlament* Aber uns erreichte ein Bote mit den Siegeln der Kurfürsten. Wir können davon ausgehen, dass der Kaiser eine ähnliche Position vertritt. Es geht um Frankreich, unseren Glaubensbruder im Westen. Im Reich steigt die Sorge vor dem übermächtigen Frankreich welches bereits aggressiv nach Italien, die Niederlande und Deutschland expandiert. Nicht zu vergessen, dass sie nun Aragon ihren Vasallen nennen. Nun ich würde mir als deutscher Kleinstaat ebenfalls Sorgen machen. *Gelächter im Parlament* Doch ich komme zum Punkt. Es wurde darum gebeten, dass Schweden seine erstklassigen Beziehungen zu Polen-Litauen und Russland nutzt um im Osten Mitstreiter gegen Frankreich zu finden. *Zwischenrufe und Schimpfen im Parlament*

Peter Eriksson: Dies muss ein schlechter Scherz sein? Gerade jetzt, nachdem so viele gute Schweden im Krieg gegen das Reich gefallen sind? Nachdem Polen blutete wie kein Land jemals zuvor in einem Krieg? Es ist eine Frechheit und untolerierbar! *Jubel und Klatschen im Parlament* Darf ich unser Parlament daran erinnern, was erst kürzlich in Jylland passierte? Was unsere dänischen Brüder und Schwestern erleiden mussten? Der Schrecken ist unaussprechlich und doch muss ich es an dieser Stelle ansprechen. Tausende von Dänen flohen nach Sjaelland und ich persönlich sprach mit vielen von Ihnen. Sie berichteten mir davon wie sie enteignet wurden und sächsische Familien ihre Häuser ihr Land stahlen. Heute stellen die Sachsen die Mehrheit im einst dänischen Kerngebiet. Männer im wehrfähigen Alter wurden getötet, Frauen und junge Mädchen vergewaltigt und an junge Sachsen verheiratet. Wir blicken hier auf nichts anderes als einen Genozid an der skandinavischen Völkergemeinschaft! *Betretenes Schweigen im Parlament* So wahr ich hier stehe, ich schwöre es vor König und Vaterland, wir werden NIEMALS mit den Verbrechern aus Brandenburg zusammenarbeiten! *Lautes Toben der Zustimmung im Parlament, immer wieder wird "Verbrecher" gebrüllt*

Tomas Eneroth: Ich stimme Herrn Eriksson voll und ganz zu! Wieso sollten wir die Waffen für das Reich heben, wenn direkt vor unserer Tür das Reich uns bestohlen hat? Solange Brandenburg die einstigen dänischen Provinzen nicht freiwillig an unser glorreiches Königreich abtritt, werde ich niemals dafür stimmen, dass wir dem Reich und Kaiser helfen. *Zustimmung im Parlament* Es ist nicht unser Problem, dass Frankreich so stark geworden ist. Unsere Grenzen werden durch Frankreich nicht bedroht. Wenn jemand also unsere Unterstützung gegen Frankreich haben will, so muss er schon dafür sorgen, dass Schweden dafür stattlich entlohnt wird. Und mich interessiert nur ein Lohn und dieser nennt sich Freiheit für alle dänischen Provinzen! *Jubel im Parlament*

Bild
Die Toleranz in Schweden brachte viele Talente und schlaue Köpfe in unser Land.


Über den dichten Rängen des Parlament war eine große Tribüne. So hatte der Herrscher stets das Privileg jeder Parlamentssitzung beizuwohnen. König Gustav I Cruus blickte interessiert auf das Parlament unter ihm. Neben ihm saß seine Tochter und Erbin Anna Cruus. Sie blickte ihn eindringlich an und sprach leise:
"Vater, wieso hast du nichts unternommen um das Verbrechen an den Dänen aufzuhalten?"
Der König blickte sie mit müdem Blick an.
König Gustav I. Cruus: "Glaube mir Tochter, ich tat was ich konnte. Doch manchmal kann man nicht alle retten. Es war eine Aufgabe die zu groß für mich war. Doch ich bin mir sicher, dass sie klein im Vergleich zu deiner Herrschaft sein wird."
Anna Cruus: "Ich werde dafür sorgen, dass dieses Unrecht gesühnt wird. Unter meiner Herrschaft soll Skandinavien geeint werden. Kein Däne, Norweger, Schwede, Finne oder Same soll jemals mehr sich davor fürchten müssen aus seiner Heimat vertrieben zu werden. Die Dänischen Familien werden ihr Zuhause in Jylland zurückbekommen, so wahr mir Gott helfe."
König Gustav I. Cruus: Man nennt mich einen großen König und deine Großmutter nannten sie die größte Königin die jemals herrschte. Aber ich glaube, dass du uns beide übertrumpfen wirst. Meine Tochter, sei weise und klug und du wirst diesem Land den Platz in der Geschichte geben, dass es verdient."

Unten im Parlament wurde weiter debattiert. Eine Sache wurde sehr deutlich gemacht. Schweden wird dem Reich nicht beistehen, solange das Reich skandinavisches Gebiet unrechtmäßig besitzt und der Kaiser diesen Umstand garantiert.


Gott sei mit uns!
Si vis pacem, para pacem
~*~ Dynamite auf Steam ~*~

Benutzeravatar
KirKanos
Hastatus Prior
Hastatus Prior
Beiträge: 1658
Registriert: 7. Januar 2011 12:02

Re: [EU IV MP][AAR][Diplo] "Si vis pacem, para bellum"

Beitragvon KirKanos » 25. November 2019 17:31

Freiwillige Umfrage - Österreich

1. Was war das Highlight des letzten Spieltags?
Der gewonnene Krieg gegen Block Schweden-Russland-Polen

2. Wie sieht es bei dir im Land aus? Was ist passiert, was steht an?
Böhmen und in der Ungarn in der PU. Bayern fast zur Gänze geschluckt. Jetzt gilt es das Heer zu erweitern und bei Zeiten die PUs zu schlucken.

3. Welche Nation in deiner direkten Nachbarschaft und welche weltweit ist deiner Meinung nach aktuell am stärksten aufgestellt? (Regional- und Weltmacht?)

Nachbarschaft: Frankreich
Weltweit: Ohne Zweifel Frankreich

5. Welche Spielernation war letzten Spieltag Top, welche Flop?
Top: Frankreich - konnte weiter seine Vormachtsstellung ausbauen
Flop: Spanien - musste einiges an Federn lassen (u.a Neapel an Florenz abtreten)
und

Schweden - konnte nicht mal Dänemark sichern. Auch im Ostseeraum sieht es mager aus

Gunkerion
Optio ad spem
Optio ad spem
Beiträge: 771
Registriert: 11. Dezember 2016 12:49

Re: [EU IV MP][AAR][Diplo] "Si vis pacem, para bellum"

Beitragvon Gunkerion » 25. November 2019 18:53

Freiwillige Umfrage - Mogulreich

Bild


1. Was war das Highlight des letzten Spieltags?
CHIOS!

2. Wie sieht es bei dir im Land aus? Was ist passiert, was steht an?
Bei mir sieht es recht ordentlich aus, leider kann ich nicht so snowballen wie Dynamite damals, da die KI mehr Truppen hat, was dazu führt, dass die sich mehr trauen und ich zu nem Zeitpunkt nen Krieg gegen Usbekistan/Delhi/Tschagatai, QQ/Mushasha und Jaunpur/Mewar/Sindh... konnte natürlich gewinnen ;)
Krieg wird wohl bald wohl wieder gegen Jaunpur mit seinen ~80k Truppen

3. Welche Nation in deiner direkten Nachbarschaft und welche weltweit ist deiner Meinung nach aktuell am stärksten aufgestellt? (Regional- und Weltmacht?)
Nachbarschaft: Osmane
Weltweit: Sorry Teo und Sorry Miguel, aber ich hab mehr Angst vor Ming xD

5. Welche Spielernation war letzten Spieltag Top, welche Flop?(Wo ist Punkt 4?)
Top: Frankreich, ohne Frage fast perfekter Spieltag
Flop: Polen, man hätte doch einfach mal etwas sozial sein können und Königsberg abtreten können, nachdem man schon nen Krieg verliert. Miguel und Kanos hätten dafür sicher auf nen Großteil des Goldes verzichtet und Du hättest es doch zurückerobern können! Schweden/Polen ist doch stärker als Österreich/Brandenburg... mit Kanos könnte man sich sogar einigen, dass er angreift, da ihr alle echt Glück habt, dass er in Österreich ist. Kanos ist sehr sozial und führt gerne ausgeglichene Kriege.

Also bitte, kämpft doch nicht so lange, habt keine Bündnisblöcke und schon wäre das ein Schweden/Polen gegen Österreich/Brandenburg und Otto gegen Moskau...
aber egal...
Steht für Revolutionen gerne zur Verfügung,
bei Interesse MiguelW97 zuspammen.

Benutzeravatar
Dynamite
Praefectus Fabrum
Praefectus Fabrum
Beiträge: 4021
Registriert: 13. Dezember 2012 19:24
:
Teilnahme an einem Contest Gewinner Userwahl
Kontaktdaten:

Re: [EU IV MP][AAR][Diplo] "Si vis pacem, para bellum"

Beitragvon Dynamite » 25. November 2019 20:34

Freiwillige Umfrage
Schweden


1. Was war das Highlight des letzten Spieltags?
Der Krieg zwischen Ostmächten und dem Reich+Osmane. Es war eine knappe Kiste die viele Opfer gefordert hat. Ich bin mir sicher, dass der dadurch beschworene Konflikt den Mp noch viele Jahre prägen wird.

2. Wie sieht es bei dir im Land aus? Was ist passiert, was steht an?
Entgegen der Aussage von Kanos hat Schweden sehr wohl wachsen können. Estland wurde vasallisiert, Gotland erobert, Island steht als Sprungbrett nach Kanada bereit und durch die Integration von Dänemark/Norwegen ist Schweden mit Abstand stärkste Handelsmacht in Lübeck. Schweden steht aktuell sehr stark da und wird dank erstklassiger diplomatischer Lage mit allen Nachbarn und Nachbars-Nachbarn bis auf den Reichsmitgliedern auch weiterhin wachsen.

3. Was liegt dir nach dem letzten Spieltag auf dem Herzen? (Bonusfrage)
Ich möchte einmal eindeutig mit der Situation Polen+Moskau+Schweden vs. Brandenburg+Österreich+Osmane aufräumen. Gunkerion scheint da beispielsweise etwas falsch zu verstehen. Es gab zu Kriegsbeginn kein Bündnis zwischen Schweden und Moskau. Brandenburg, Österreich und Osmane haben sicherlich mit voller Absicht das Kriegziel auf Moskau gesetzt damit sie zu dritt gegen nur gegen Polen und Moskau schlagen können. Oder wieso hat man nicht gleich Preußen als eigentliches Kriegsziel genommen? Da 3 vs. 2 bei diesen Ländern offensichtlich unfaire Verhältnisse sind, habe ich nur deshalb ein Bündnis mit Moskau gemacht um zu helfen. Doch selbst zu dritt haben wir eigentlich JEDE Schlacht verloren. Nur durch Söldner von England konnten wir hier und da einmal gewinnen.
Soweit so gut, wieso stellt sich Polen trotz vielen Niederlagen beim Frieden jetzt so quer? Ganz einfach weil er es als hinterhältig empfand über solche Umwege einen Krieg zu erklären der absichtlich Schweden draußen lässt - nur um Preußen zu ermöglichen. Der Pole hätte sich nicht so gegenüber Forderungen von Brandenburg quer gestellt, hätte man einfach direkt Polen den Krieg erklärt. Und zu denken, dass ein Brandenburg-Spieler ein Anrecht auf Preußen hätte ist so als würde man sagen der Österreicher hätte ein Anrecht auf ganz Ungarn. Da muss man schon was für tun. Und Polen hat sich tapfer gehalten und konnte die Preußen Forderung letztlich dadurch abwenden. Daher verstehe ich jetzt nicht wieso Polen angefeindet wird deswegen? Er hat sich nur verteidigt und das erfolgreich - trotz verlorenem Krieg.
Jetzt kann man als Kaiser oder sonst wer natürlich salty deswegen sein, besonders da Frankreich mit der krassen Expansion nach Italien (Grenze an Südtirol !!) und bis nach Ostfriesland (!!) die viel größere Bedrohung ist als ein Polen welches einfach nur kein Preußen will. Mit dem Krieg hat sich das Reich nun leider diplomatisch einiges verbaut. Wenn es das wieder gutmachen will sollte es eingestehen, dass es nicht richtig war über solche Umwege den Krieg gegen Polen zu suchen und wirklich auf Polen und Schweden zugehen. Mit uns kann man trotz allem reden. Aber nicht wenn man für eine Verteidigung angefeindet wird.

4. Welche Nation in deiner direkten Nachbarschaft und welche weltweit ist deiner Meinung nach aktuell am stärksten aufgestellt? (Regional- und Weltmacht?)
Nachbarschaft: Russland
Weltweit: Frankreich

5. Welche Spielernation war letzten Spieltag Top, welche Flop?
Top: Polen (für das Durchhaltevermögen), Frankreich (für den starken Wachstum in alle Richtungen)
Flop: Da ich ja so schön salty von Kanos genannt wurde, nenne ich hier jetzt auch einmal Österreich (für das Frankreich welches am zweiten Spieltag in Ostfriedland ist und an Südtirol grenzt)
Si vis pacem, para pacem
~*~ Dynamite auf Steam ~*~