[EU IV MP][Statistik][Umfrage][AAR][Diplo] "Si vis pacem, para bellum"

Ehemals das EU IV-MP „Friss oder Stirb!“ und das EU IV-MP "Dominor et morere!"

Moderatoren: MP - EU IV - Dominor et morere!, Moderatoren

Benutzeravatar
Florian
Librarius
Librarius
Beiträge: 139
Registriert: 21. September 2017 17:53

Re: [EU IV MP][AAR][Diplo][Umfrage][Statistik][Salz] "Si vis pacem, para bellum"

Beitragvon Florian » 26. November 2019 14:27

Freiwillige Umfrage
Brandenburg


1. Was war das Highlight des letzten Spieltags?
Der Spielerkrieg zwischen den Mittelmächten und den Osten.

2. Wie sieht es bei dir im Land aus? Was ist passiert, was steht an?
Ich konnte leider nicht Preußen gründen und
werde weiter versuchen meine Wirtschaft zu verbessern.

3. Welche Nation in deiner direkten Nachbarschaft und welche weltweit ist deiner Meinung nach aktuell am stärksten aufgestellt? (Regional- und Weltmacht?)
Nachbarschaft: puh schwer zu sagen ich denke Schweden.
Weltweit: Frankreich

5. Welche Spielernation war letzten Spieltag Top, welche Flop?
Top: Frankreich, Florenz
Flop: Spanien

Teoman
Medicus
Medicus
Beiträge: 230
Registriert: 5. Februar 2016 21:01

Re: [EU IV MP][AAR][Diplo][Umfrage][Statistik][Salz] "Si vis pacem, para bellum"

Beitragvon Teoman » 27. November 2019 20:58

Freiwillige Umfrage
Frankreich


1. Was war das Highlight des letzten Spieltags?
nix fand es öde.

2. Wie sieht es bei dir im Land aus? Was ist passiert, was steht an?
Lebensraum wird knapp, wohin nur? nach osten ? nach westen? nach sünde? oder doch in die neue welt?.

3. Welche Nation in deiner direkten Nachbarschaft und welche weltweit ist deiner Meinung nach aktuell am stärksten aufgestellt? (Regional- und Weltmacht?)
Nachbarschaft: puh schwer zu sagen ich denke Spanien.
Weltweit: Osmane?

5. Welche Spielernation war letzten Spieltag Top, welche Flop?
Top: Frankreich, Florenz
Flop: Polen
Mamluk Sultanate was the first country that call itself Turkey (They didn't call themselves mamluk, which means slave). The official name was "ed-Devletü't-Türkiyye" meaning "The country Turkey".

A carpet is large enough to accommodate two Sufis, but the world is not large enough for two kings.
Sultan Selim

Benutzeravatar
Dynamite
Praefectus Fabrum
Praefectus Fabrum
Beiträge: 4023
Registriert: 13. Dezember 2012 19:24
:
Teilnahme an einem Contest Gewinner Userwahl
Kontaktdaten:

Re: [EU IV MP][AAR][Diplo] "Si vis pacem, para bellum"

Beitragvon Dynamite » 1. Dezember 2019 23:31

Freiwillige Umfrage
Schweden


1. Was war das Highlight des letzten Spieltags?
Zwei interessante Kriege geführt. Zuerst Polen+Schweden vs. Brandenburg+Österreich (knapper Sieg und so Rückeroberung von Jylland) und aktuell den Religionskrieg. Scheint seit EWIGKEITEN mal ein Religionskrieg zu sein der wirklich länger dauert. Einige spannende Schlachten dabei!


2. Wie sieht es bei dir im Land aus? Was ist passiert, was steht an?
Ich konnte sehr viel ausbauen und stehe in den Einnahmen einigermaßen gut da. Als nächstes steht der Sprung in die "Neue Welt" auf dem Plan. Und natürlich den Relikrieg zu gewinnen.

3. Was liegt dir nach dem letzten Spieltag auf dem Herzen? (Bonusfrage)
Es ist nicht meine Schuld und auch nicht mein Problem. Aber der Religionskrieg zeigt sehr deutlich wie extrem stark Frankreich geworden ist - eigentlich zu stark für Europa. Der Religionskrieg fordert unsere Seite stark und Frankreich prahlt mit voller Manpower. Frankreich alleine ist bereits eine absolute Supermacht, doch er hat dazu noch Bündnisse mit Spanien und Florenz, beides ebenfalls starke Mächte. Aktuell noch die Unterstützung durch GB und den Osmanen...es sieht düster aus in Europa. Selbst würde Frankreich nun 100% oder auch 200% verlieren, würde es ihm nicht wirklich wehtun. Da ist man doch glücklich im schnuckeligen Norden zu sitzen.

4. Welche Nation in deiner direkten Nachbarschaft und welche weltweit ist deiner Meinung nach aktuell am stärksten aufgestellt? (Regional- und Weltmacht?)
Nachbarschaft: Russland
Weltweit: Frankreich (mit Abstand)

5. Welche Spielernation war letzten Spieltag Top, welche Flop?
Top: Brandenburg für den sportlichen Krieg um Jylland.
Flop: Großbritannien für die Versenkung meiner armen Galeeren (trotz Versprechen die Ostsee im Krieg zu verschonen).
Si vis pacem, para pacem
~*~ Dynamite auf Steam ~*~

Benutzeravatar
Declaminius
Centurio
Centurio
Beiträge: 907
Registriert: 2. Oktober 2016 12:31

Re: [EU IV MP][AAR][Diplo] "Si vis pacem, para bellum"

Beitragvon Declaminius » 1. Dezember 2019 23:56

Freiwillige Umfrage
Russland


1. Was war das Highlight des letzten Spieltags?
Der gewonnene Krieg gegen den Osmanen, die Krim wurde wieder dem rechtmäßigen russischen Besitzer zurückgeführt.


2. Wie sieht es bei dir im Land aus? Was ist passiert, was steht an?
Weiter Richtung Pazifik expandiert, die Oiraten zurechtgeschnitten und jetzt da mich Ming liebt, stört es sie hoffentlich nicht, dass ich ihre Tributstaaten fresse.


4. Welche Nation in deiner direkten Nachbarschaft und welche weltweit ist deiner Meinung nach aktuell am stärksten aufgestellt? (Regional- und Weltmacht?)
Nachbarschaft: Osmane
Weltweit: Frankreich (mit Abstand)

5. Welche Spielernation war letzten Spieltag Top, welche Flop?
Top: Frankreich, Schweden
Flop: Österreich
EU 4 - Stats Tool v2.0(26.12.19): Github

Benutzeravatar
MiguelW97
Hastatus Prior
Hastatus Prior
Beiträge: 1539
Registriert: 4. Februar 2017 02:05

Re: [EU IV MP][AAR][Diplo] "Si vis pacem, para bellum"

Beitragvon MiguelW97 » 2. Dezember 2019 14:37

Freiwillige Umfrage
Osmanisches Reich


1. Was war das Highlight des letzten Spieltags?
Die Schlacht gegen Polen in Serbien. 0,01 Moral vs 0,01 Moral. Ein Tick der alles entschied :D

2. Wie sieht es bei dir im Land aus? Was ist passiert, was steht an?
Nicht so gut wie ich es gerne hätte. Konte etwas expandieren.
Krieg gegen Decla war eigentlich ausgeglichen. Nur hab ich 2 Schlachten napp verloren, die ich wahrscheinlich gewonnen hätte, wenn der Nachschub nicht zu spät angekommen wäre. Naja insgesamt wurden mir dadurchum die 130K gewippt und dann ist die Koalition getriggert und dann holt sich der Pole noch währendessen die Walachei trotz meines Protestes.
Mein Hauptproblem in dem Momant war aber auch die Tatsache, dass für mich der Pole unangreifbar war. Verbündet mit Schweden, Russland und UK ist halt arg kuschelig. Hab dann aber wohlwollend zur kenntnis genommen, dass 2 gecancelt wurden. Das gleicht die Sache dann doch wieder etwas aus.

Ansonsten ist der Relikrieg spannend und wie ich finde ausgelichen. Polen und halb Russland halten mir die Waage und Österreich, Preißen, Schweden und halb Russland dem Franzosen Italiener und UK.

3. Welche Nation in deiner direkten Nachbarschaft und welche weltweit ist deiner Meinung nach aktuell am stärksten aufgestellt? (Regional- und Weltmacht?)
Nachbarschaft: Russland
Weltweit: Frankreich

5. Welche Spielernation war letzten Spieltag Top, welche Flop?
Top: Frankreich, Russland
Flop: Ich und Polen
Mate ist wichtig für die Revolution



Gunkerion
Optio ad spem
Optio ad spem
Beiträge: 771
Registriert: 11. Dezember 2016 12:49

Re: [EU IV MP][Statistik][Umfrage][AAR][Diplo] "Si vis pacem, para bellum"

Beitragvon Gunkerion » 3. Dezember 2019 19:18

Freiwillige Umfrage

~Mogulreich~


1. Was war das Highlight des letzten Spieltags?
Recur (<3) hat mich vertreten, obwohl Dynamite mitmacht!

2. Wie sieht es bei dir im Land aus? Was ist passiert, was steht an?
Wirtschaft sieht besser aus, alles andere aus, mir fehlen nur ein paar Ideen und mehr Geld
Führe nen Krieg gegen Vijay, den ich gewinne, hab neue Freunde gemacht und werde eig von jedem geliebt(außer vllt Teoman, weil ich ihm immer absichtlich dumm komme) und führe vllt nen Scharmützel gegen Miguel nächsten Spieltag, mal schauen wie es weiter geht

3. Welche Nation in deiner direkten Nachbarschaft und welche weltweit ist deiner Meinung nach aktuell am stärksten aufgestellt? (Regional- und Weltmacht?)
Regional ist es gaaaaaanz klar der Russe, hat ja nicht ohne Grund gegen Miguel gewonnen :P
Weltweit ist es noch immer nicht Frankreich, da ich Ming einfach immer noch als stärker ansehe

5. Welche Spielernation war letzten Spieltag Top, welche Flop?
Top: die Russlandschweden
Flop: Die Osmanischen Österreicher
Steht für Revolutionen gerne zur Verfügung,
bei Interesse MiguelW97 zuspammen.

Teoman
Medicus
Medicus
Beiträge: 230
Registriert: 5. Februar 2016 21:01

Re: [EU IV MP][Statistik][Umfrage][AAR][Diplo] "Si vis pacem, para bellum"

Beitragvon Teoman » 7. Dezember 2019 18:31

Freiwillige Umfrage

Frankreich


1. Was war das Highlight des letzten Spieltags?
endlich der rellikrieg

2. Wie sieht es bei dir im Land aus? Was ist passiert, was steht an?
alles in allem so la la, habe ziehmlich viele vasallen im reich, ich sehe ein das es zu viele sind, aber ich konnte es mir einfach nicht verkneifen, alles was kein kurfürst oder eine freie stadt war, hat sich friedlich angeschlossen.

3. Welche Nation in deiner direkten Nachbarschaft und welche weltweit ist deiner Meinung nach aktuell am stärksten aufgestellt? (Regional- und Weltmacht?)
hmm ich finde der russe ist sehr gut und stark aufgestellt

5. Welche Spielernation war letzten Spieltag Top, welche Flop?
Top: die Russlandschweden
Flop: brandenburg ( flo du wolltest wenn deine verbündeteten dich nicht im zaum gehalten hätten tatsächlich 100% frieden tzzzz )
Mamluk Sultanate was the first country that call itself Turkey (They didn't call themselves mamluk, which means slave). The official name was "ed-Devletü't-Türkiyye" meaning "The country Turkey".

A carpet is large enough to accommodate two Sufis, but the world is not large enough for two kings.
Sultan Selim

Benutzeravatar
Dynamite
Praefectus Fabrum
Praefectus Fabrum
Beiträge: 4023
Registriert: 13. Dezember 2012 19:24
:
Teilnahme an einem Contest Gewinner Userwahl
Kontaktdaten:

Re: [EU IV MP][AAR][Diplo] "Si vis pacem, para bellum"

Beitragvon Dynamite » 13. Januar 2020 10:36

Streitschrift aus
Schweden


Über das Versagen Westeuropas

Es ist nichts Neues, dass Frankreich den Westen dominiert. In den letzten Jahrhunderten konnten wir alle beobachten wie das entstand was heute tragische Realität ist. Ein Frankreich welches nie genug hat und dem alle möglichen Rivalen hausieren anstatt ihm bestimmt Nein zu sagen. Doch wen trifft die Schuld an dieser erbärmlichen Lage? Nun es wäre zu leicht nur einer Nation die Schuld in die Schuhe zu schieben. Tatsächlich gibt es zwei Seiten:

Zuerst einmal die Franzosen selbst, da sie betrunken von ihrer Stärke selbst niemals erkennen wann es genug ist. Es wird gejammert man würde sich nur langweilen aber erkennt gleichzeitig nicht, dass man selbst jene Langeweile herbeigeführt hat. Frankreich hätte nicht so aggressiv nach Deutschland expandieren müssen. Frankreich hätte nicht den Willen der Holländer und Briten brechen müssen. Frankreich hätte nicht Italien zum seelenlosen Vasallen degradieren müssen und zu guter Letzt hätte es nicht die Iberer als Bückstück für folgenlose Scheinkriege oder willige Verbündete in Kriegen die nur Frankreich nutzen, benutzen sollen. Frankreich langweilt sich, weil es nicht dazu in der Lage ist einzusehen, dass das Streben nach immer mehr Macht und mehr Dominanz genau dies herbeiführt. Das einzige was den Franzosen nun bleibt ist fett und siegestrunken von einer Ecke Europas zur nächsten zu torkeln und sich bescheinigen zu lassen, dass es ja ach so mächtig und ach so toll sei. Ein erbärmliches Schicksal von dem die Reiche des Ostens glücklicherweise weit entfernt sind. Wir können nur mit Mitleid nach Westen schauen.

Zum zweiten sind die Nachbarn Frankreich ebenso schuldig. Niemand tut effektiv etwas gegen die französische Übermacht die den Westen lähmt wie das Gift einer Schlange. Ja, es gab Kriege und ja Frankreich hat manche davon "verloren". Doch seien wir doch ehrlich, Frankreich hat nie wirklich etwas verloren. Wir wollen nicht auf Details eingehen, doch es ist ein Sumpf aus faulen Versprechen und Abmachungen die Frankreich zu dem verholfen haben was es heute ist. Man hört davon, dass die Spanier keinen Krieg suchen dürfen solange sie überlegene Einheiten haben. Man hört von abwegigen kolonialen Versprechungen. Man hört Dinge, die einen nur noch den Kopf schütteln lassen. Wieso besitzen die Nationen Westeuropas keinen Stolz? Selbst wenn man verliert, wieso sagt nicht Nein zu solchen Abmachungen? Wieso sucht man nicht bei anderen Mächten Hilfe gegen ein Frankreich, welches das eigene Schicksal fremdbestimmt? Gerade jetzt ist wieder das Gegenteil zu erkennen. Die Iberer helfen Frankreich - nach eigener Aussage ohne Gegenleistung. Nur wenige Jahre zuvor konnten Frankreich und Italien aus einer Koalition aus Preußen, Polen-Litauen und Russland sowie zeitweiser Unterstützung des Osmanen und Schweden nur äußerst knapp bezwungen werden. Vor jenem Krieg konnten die Iberer von Frankreich und Italien vermutlich ebenso knapp eine Provinz von Frankreich gewinnen. Jede Person mit Verstand würde hier also drei etwa gleich starke Blöcke sehen. Doch Iberer, Italiener und Franzosen ziehen nun gemeinsam für Frankreich in den Krieg. Es ist eindeutig, dass die Machtverhältnisse nicht stimmen KÖNNEN. Besonders da der Osmane sich gar nicht mehr beteiligt. Es wird dann davon geschwaffelt, dass man für glorreiche Schlachten kämpfen würde. Doch dies scheint uns nur der erbärmliche Versuch zu sein das offensichtliche zu verschleiern. Den Iberern wurde bewusst, dass sie maßgeblich Schuld daran tragen, dass Frankreich sie benutzt wie ein Seemann eine Hafenhure. Sie hoffen in diesem riesigen Krieg unser Zusammenleben (= den MP) zu beenden um von dieser Schmach endlich Abstand nehmen zu können.

Schande. Schande über sie!






Hinweis der Moderation des Subforums: Diskussion nachfolgendem von diesem Beitrag wurde in den Hauptthread des MPs verschoben.
Si vis pacem, para pacem
~*~ Dynamite auf Steam ~*~

Teoman
Medicus
Medicus
Beiträge: 230
Registriert: 5. Februar 2016 21:01

Re: [EU IV MP][Statistik][Umfrage][AAR][Diplo] "Si vis pacem, para bellum"

Beitragvon Teoman » 19. Januar 2020 23:18

So mal das abschluss fazit


ohne lange umschweife direkt eine Notenversage, 1 ; total versagt 10; besser gehts kaum

Miguel, Spieltechnisch: 8 Diplomatie : 1 ( eigentlich 5 aber 1 für den ragequit) Militär : 7
Kirkanos: Spieltechnisch: 5 Diplomatie: 8 Militär: 4
Marvin Spieltechnisch: 5 Diplomatie: 8 Militär: 4
Fayes: Spieltechnisch: 3 Diplomatie: 4 Militär: 3
Schiegfried: Spieltechnisch: 8 Diplomatie: 7 Militär: 8
Homer: Spieltechnisch: 8 Diplomatie: 7 Militär: 8
Decla: Spieltechnisch: 9 Diplomatie: 7 Militär: 7
Gonkerion: Spieltechnisch: 6 Diplomatie: 6 Militär: 4
Flo: Spieltechnisch: 3 Diplomatie: 2 Militär: 2
Dynamite: Spieltechnisch: 6 Diplomatie: 5 Militär: 4
Sam: Spieltechnisch: 5 Diplomatie: 4 Militär: 6
Mamluk Sultanate was the first country that call itself Turkey (They didn't call themselves mamluk, which means slave). The official name was "ed-Devletü't-Türkiyye" meaning "The country Turkey".

A carpet is large enough to accommodate two Sufis, but the world is not large enough for two kings.
Sultan Selim