[Stellaris] Allgemeine Fragen und Antworten

Alles rund um Stellaris von Paradox Interactive

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Eddarg
Immunes
Immunes
Beiträge: 47
Registriert: 5. Oktober 2017 11:38

Re: [Stellaris] Allgemeine Fragen und Antworten

Beitragvon Eddarg » 5. Juni 2018 14:46

Seit neusten geht mein PC in die Knie, In meinem Jetzigen Spiel habe ich 20 Ki Reiche und eine Riesige Galaxie mit 4 Armen. Ich befinde mich jetzt im Jahr ca. 2550 und es sind eine menge Kriege ausgebrochen und nun pasiert es was ich bisher nur von anderen gelesen habe .. mein Rechner fängt an zu stocken.. aussetzer und kurzes einfrieren..

Kommt das durch das Update? Ich will nur ganz sicher gehen weil ich glaube das kommt vom Update, denn hier haben andere schon davon berichtet.

Benutzeravatar
Ischozar
Praefectus Fabrum
Praefectus Fabrum
Beiträge: 4985
Registriert: 5. Dezember 2010 20:47
Wohnort: Bremen
:
User des Monats Spender

Re: [Stellaris] Allgemeine Fragen und Antworten

Beitragvon Ischozar » 5. Juni 2018 15:30

Ja, kommt es. Im PDX Forum wurde auch gesagt, dass die Entwickler im Augenblick fieberhaft dran arbeiten, die Performance wieder in den Griff zu kriegen. Ist ja ein allgemeines Problem vieler PDX Spiele.
"Keine Experimente an Spezies die fähig zur Integralrechnung sind. Einfache Regel. Habe sie nie gebrochen." - Dr. Mordin Solus, Genetiker & ehem. Mitglied der STG

Größter Irrtum in der SZ-Community? Avarice1987 nicht zu glauben, dass der Stammbaum für TW:R2 kommt... lol

Benutzeravatar
nordstern
Legatus Augusti
Legatus Augusti
Beiträge: 9373
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Stellaris] Allgemeine Fragen und Antworten

Beitragvon nordstern » 5. Juni 2018 19:11

Das man genau deswegen auch vor einem Release in den Griff bekommen sollte bzw. bei der Entwicklung schon berücksichtigt... was scheinbar nicht passiert.


Weis jemand was das bedeutet?
######## EXCEPTION: 0xC0000005 at address: 0x0163A5B0: ACCESS VIOLATION read attempt to address 0x00000020
Version: Unknown Version
06/05/18 19:04:20

Ich bekomme seit heute, ohne irgendwas am PC geändert zu haben immer einen ctd sobald ich im laufenden Spiel unbekannte Spezies über den Situationslog erforschen will. Immer ein paar Stunden nach dem erforschen kommt ein Absturz zum Desctop ohne weitere Infos. Ich habe das heute Mittag um 14Uhr, heute um 17Uhr, um 18Uhr und zweimal um 19Uhr getestet. Solange ich keine unbekannten Aliens erforschen will, läuft das spiel.

So 1min vorher taucht dann auch immer sowas auf:
[19:03:22][planet.cpp:3496]: NDefines::NGraphics::PLANET_SCALE_SYSTEM does not match in size with NDefines::NCamera::ZOOM_STEPS_SYSTEM
und viermal folgender Eintrag:
[19:03:22][pdx_audio.cpp:1162]: Missing sound effect: menu_over_01

Ka woher das kommt.


Ich hab neuerdings ne Mod, welche biologische Pops zu eigenen Pops "transformiert". Ich habe aktuell keine fremden Pops, aber könnte das erforschen damit zusammen hängen? Leider sind die logs so unbefriedigend... Medieval2 war noch toll. Da hat er nicht nur gesagt welche Datei den Fehler auzslöst sondern sogar welche Zeile und welcher Wert und wieso. Wobei mir die Datei eigentich schon reichen würde.

Benutzeravatar
Ischozar
Praefectus Fabrum
Praefectus Fabrum
Beiträge: 4985
Registriert: 5. Dezember 2010 20:47
Wohnort: Bremen
:
User des Monats Spender

Re: [Stellaris] Allgemeine Fragen und Antworten

Beitragvon Ischozar » 5. Juni 2018 20:56

Das man genau deswegen auch vor einem Release in den Griff bekommen sollte bzw. bei der Entwicklung schon berücksichtigt... was scheinbar nicht passiert.


Über so etwas würde ich erst urteilen, wenn ich selbst die Fähigkeit dazu hab. Ist mir sonst zu viel Dampfplauderei.
"Keine Experimente an Spezies die fähig zur Integralrechnung sind. Einfache Regel. Habe sie nie gebrochen." - Dr. Mordin Solus, Genetiker & ehem. Mitglied der STG

Größter Irrtum in der SZ-Community? Avarice1987 nicht zu glauben, dass der Stammbaum für TW:R2 kommt... lol

Kriss
Sagittarius
Sagittarius
Beiträge: 71
Registriert: 18. Februar 2013 17:08

Re: [Stellaris] Allgemeine Fragen und Antworten

Beitragvon Kriss » 6. Juni 2018 01:21

Hab gestern auch fünf Stunden gespielt und überhaupt keine Probleme.

Das Problem ist einfach, dass es heute so viele unterschiedliche Konfigurationen und Set-Ups gibt, dass vor Release gar nicht alle getestet werden können. Da sind dann aber alle Entwickler auf die Bug-Reports der Community angewiesen.

Wer dazu noch einen Haufen Mods benutzt, darf sich da gar nicht beschweren, da Mods natürlich ne feine Sache sind, aber bei weitem nicht jeder Modder auch so kompetent ist, dass seine Mods keine Konflikte erzeugen. Gerade bei Paradox-Spielen nutze ich immer nur Mods, die kosmetischer Natur sind. In Stellaris habe ich bspw. nur die Deutschkorrektur und eine Mod, die das Galaxiezentrum abdunkelt, da mich der helle Schein hart nervt. (Dark Core 2.0)
Dazu kommen dann noch die unterschiedlichen Wechselwirkungen der Mods, wenn sie sich gegenseitig abschießen.

Immer wenn man sich bei ner Mod denkt "Lol, warum macht Paradox das denn nicht, wenn das doch sogar schon eine Privatperson allein kann", dann hat das oftmals schon sehr gute Gründe, weshalb Paradox das nicht macht. ;)

Benutzeravatar
Eddarg
Immunes
Immunes
Beiträge: 47
Registriert: 5. Oktober 2017 11:38

Re: [Stellaris] Allgemeine Fragen und Antworten

Beitragvon Eddarg » 6. Juni 2018 09:15

ich nutze garkeine Mods .. aber wenn man zu viele Ki Parteien hat und in der riesigen Karte gerade zuviele Krieger von statten gehen dann muss man sich nicht wundern wenn der rechner in die Knie geht..

meine letzte Patie habe ich abgebrochen da ruckelt es mir einfach zu offt.. bin jetzt neu gestartet mit dem Höster schwierigkeitsgrat. 10 Ki Reiche mit Startvorteil .. maximale Marauder und Gefallene Reiche..
aber wieder auf Riesig .. bin mal gespant ob es auch hier zum ruckeln kommt wenn ich weit genug vortgeschritten bin.

Benutzeravatar
nordstern
Legatus Augusti
Legatus Augusti
Beiträge: 9373
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Stellaris] Allgemeine Fragen und Antworten

Beitragvon nordstern » 6. Juni 2018 20:47

Ich hab die Ursache gefunden und überlege gerade wie ich das rausnehme. Irgendwie scheint ein Mod der Civics nutzt da querzuschießen.

Benutzeravatar
Xylli
Hastatus Posterior
Hastatus Posterior
Beiträge: 955
Registriert: 27. Juli 2012 16:37
Wohnort: Zuhause =)

Re: [Stellaris] Allgemeine Fragen und Antworten

Beitragvon Xylli » 7. Juni 2018 00:48

Eddarg hat geschrieben:ich nutze garkeine Mods .. aber wenn man zu viele Ki Parteien hat und in der riesigen Karte gerade zuviele Krieger von statten gehen dann muss man sich nicht wundern wenn der rechner in die Knie geht..

meine letzte Patie habe ich abgebrochen da ruckelt es mir einfach zu offt.. bin jetzt neu gestartet mit dem Höster schwierigkeitsgrat. 10 Ki Reiche mit Startvorteil .. maximale Marauder und Gefallene Reiche..
aber wieder auf Riesig .. bin mal gespant ob es auch hier zum ruckeln kommt wenn ich weit genug vortgeschritten bin.



Wenn mein Spiel irgendwann anfängt zu ruckeln ohne Ende und die CPU Auslastung bei nichtmal 30 % liegt, ist es bestimmt nicht der PC der in die Knie geht sondern die Engine. Ich würde mir so sehr wünschen, das Paradox irgendwann mal in der Lage ist Spiele zu programmieren die nicht irgendwann ruckeln.
Egal ob Crusader Kings, Europa Universalis oder Hearts of Iron. Irgendwann ruckelts.
Ich meine es könnte schlimmer sein, aber ich würde gerne mal in einer 5000er Galaxie spielen ohne Monate dafür einplanen zu müssen, aber das wird wohl für immer Wunschdenken bleiben.
Bild

Benutzeravatar
nordstern
Legatus Augusti
Legatus Augusti
Beiträge: 9373
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Stellaris] Allgemeine Fragen und Antworten

Beitragvon nordstern » 7. Juni 2018 00:55

Die COU auslastung ist sicherlich nicht bei 30% ;)

Du hast mehrere Kerne. Paradox Engine ist nicht die neuste und wird nur permanent aufgebohrt und kann deswegen bisher maximal 2-2,5 Kerne wirklich nutzen. Wenn du 6 Kerne (i5) hast und er lastet alle für das Spiel nutzbaren Kerne maximal aus, hast du eine Gesamtauslastung der CPU (Gerätemanageranzeige, geh mal in den Ressourcenmanager, da siehste es) von 42%... hast du einen i7 mit 8 Kernen (i7) kommst du auf deine 30% Auslastung.
Ähnliches siehst du auch beim Ram. Das Spiel nutzt nicht mehr als 1-1,5GB Ram... das liegt auch an der Engine. DEswegen sage ich schon seit HoI4, das Spiel bräuchte ne neue Engine. Und da sie die Kosten auf CK, EU, Stellaris, HoI, etc verteilen könnten, wäre das sogar finanziell schonender wie wenn z.b. CA ne neue Engine schreiben würde. Deswegen werden Engines auch gerne gekauft/verkauft, den je mehr sie nutzen, desto geringer die Kosten.

Mir würde es schon reichen im Lategame in einer 1000er Galaxy vernünftig spielen zu können. Deswegen interessiere ich mich zwar vor das neue Rome: Imperator, aber ob ich es kaufe liegt an der Endgameperformance.

Aber das wars zu dem Thema von meiner Seite, den ich werde idR immer geflamed wenn ich damit komme...

Benutzeravatar
Xylli
Hastatus Posterior
Hastatus Posterior
Beiträge: 955
Registriert: 27. Juli 2012 16:37
Wohnort: Zuhause =)

Re: [Stellaris] Allgemeine Fragen und Antworten

Beitragvon Xylli » 7. Juni 2018 01:12

Die ersten 2 Absätze hättest du dir sparen können. Das ist mir bewusst und die Aussage mit 30 % ist durchaus richtig, da die Engine für heutige Standarts einfach absolut untauglich ist, nicht erst seit HoI 4.
Wenn jemand deswegen flamen will soll er. Das wird nichts an den Fakten ändern. Ich habe so gut wie alles im Besitz was Paradox in den letzten 10 Jahren rausgehauen hat, bei vielen Spielen sogar alle DLCs, deswegen fange ich aber nicht an Blind alles zu verteidigen und habe auch das Recht was zu sagen wenn etwas nicht passt.

Man sollte auch dazusagen, dass das Spiel immer ab einem bestimmten Punkt anfängt stark zu verlangsamen. Sogar in kleineren Galaxien. Seit 2.0 ist das sogar noch deutlich schlimmer. Und das sagen viele wenn man sich die Foren anschaut. Es gibt sogar Modder die ihre Mods deswegen stillgelegt haben.
Bild

Benutzeravatar
salahudeen
Architectus
Architectus
Beiträge: 271
Registriert: 29. Mai 2017 23:26

Re: [Stellaris] Allgemeine Fragen und Antworten

Beitragvon salahudeen » 7. Juni 2018 03:59

nordstern hat geschrieben:Aber das wars zu dem Thema von meiner Seite, den ich werde idR immer geflamed wenn ich damit komme...


Ich lese bei deinen Kritiken immer aufmerksam mit. Bin zwar nicht immer deiner Meinung , aber das macht ein Forum aus! Also machs weiter :)

manfredkl666
Tiro
Tiro
Beiträge: 6
Registriert: 22. November 2013 17:00

Re: [Stellaris] Allgemeine Fragen und Antworten

Beitragvon manfredkl666 » 8. Juni 2018 11:07

Ich habe eine Frage. Wie kann man Gebiete fordern? Früher konnte man bei Darkest Hour Gebiete fordern. Bei HOI 4. muss ich immer ein wenig schummeln.( setowner).
Danke im voraus für jede Antwort. Ich finde das Spiel perfekt. Wenn man eher auf Simulation spielt, so wie es in der wirklichen Welt ist , kann man ja ein wenig Schummeln. Gibt ja genügend Codes.
z.B. Freiwillige senden. Normal sollte man sie jederzeit zurückfordern können. Geht aber leider nicht. So muss man halt ein paar Codes verwenden.

Sir Heinrich
Hastatus Prior
Hastatus Prior
Beiträge: 1509
Registriert: 9. April 2013 18:53
:
Großspender

Re: [Stellaris] Allgemeine Fragen und Antworten

Beitragvon Sir Heinrich » 8. Juni 2018 12:14

Falsches Forum hier ist stellaris und nicht Hoi IV
Mann muss nicht immer am meisten schreiben,
es reicht, wenn man das meiste liest.

Der Zählt trotzdem nur als einer Gimli, Glóins Sohn

Benutzeravatar
Eddarg
Immunes
Immunes
Beiträge: 47
Registriert: 5. Oktober 2017 11:38

Re: [Stellaris] Allgemeine Fragen und Antworten

Beitragvon Eddarg » 12. Juni 2018 15:24

Steinigt Ihn er ist ein Schumler..^^

Zurück zum Spiel Stellaries:
In meinen Neuen Game spiele ich jetzt mal eine maschinen Rasse.. (höchster Schwierigkeitsgrat, 10 Ki Reiche mit Startvorteil mit höchst möglichen Marodeur und gefallenen Reichen, Bewohnbare Welten auf 0,5 und Barbaren Zivilisationen auf 5) Am Anfang lief alles schick ich hatte zwar von Anfang an ein Ki Reich neben mir das ständig stress suchte. Aber ich konnte dem Gegner immer wieder auf sein Territorium zurück drängen.. dann war meine flotte so um 2250 endlich bereit für ein ausgedehnten Krieg und als der mir dann wie üblich mal wieder den Krieg erklärte Eroberte ich 3 seiner Welten und strategisch günstige Positionen. Dann machte ich ein Fehler ich Säuberte die Bevölkerung der 3 Planeten. die Ki Reiche um mich herum wurden schlagartig sehr sehr unfreundlich was im Endeffekt zu vielen Kriegen Raumverlusten und Gewinne führte. Kaum war auf einer Seite meines Reiches der Krieg beendet brach er auf der anderen Seite aus. Am Schlimmsten traf es mich allerdings als eine Förderation mit 3 Ki Völkern, auf der einen Seite mir den Krieg erklärte und eine Bündnisse aus 2 Völkern auf der gegenüberliegenden Seite ebenfalls den Krieg eröffnete. Es war echt haarig und ich verlor auf der einen Seite sämtliche eroberten Gebiete. Jedenfalls habe ich die Lage im griff bekommen und stehe jetzt 2600 als stärkste und fortschrittlichste Nation im Unteren Raumsektor mit Raumzitadellen an so vielen Knotenpunkten wie geht.

Mein Fazit aus dieser Runde (die ich noch weiterspiele werde) lautet:
1. Wer sehr viele Verteidigungskriege führt und diese auch gewinnt, tut seiner Forschung was Gutes.
2. Säubere nicht als Maschinenvolk besiedelte Planeten das mögen die anderen Raumvölker gar nicht.
3. Sei nicht knauserig mit Raumfestungen und Bau sie nicht nur an die Grenzen.
(Anekdote: Feindflotte eine Förderationsflotte mit 55 k Stärke, eigene Flotten zusammen gerade mal 25 k.. aber nach 4 besiegten Raumfestungen jede mit 16,5 k waren aus 55 k nur noch ca 25 k geworden bei der nächsten Raumfestung die gleichzeitig auch meine letzten Festung war (bevor bewohntes und unverteidigtes Gebiet gekommen wäre) Standen dann 16,5 k Raumfestung und 25 k Raumflotte bereit den Feind niederzumachen) Also Sparre nicht an Raumfestungen, jeder Knotenpunkt sollte verteidigt werden.

An Nordstern: Stell die Ki Reiche auf aggressiv.. und stell Iron Mann ein kein Cheaten kein Speichern.. so macht das spiel sehr viel mehr spaß..

Benutzeravatar
nordstern
Legatus Augusti
Legatus Augusti
Beiträge: 9373
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Stellaris] Allgemeine Fragen und Antworten

Beitragvon nordstern » 12. Juni 2018 16:27

Ich stell KI-Reiche immer auf aggressiv. Aber ich säubere nie. Selbst als bioloische Rasse hat man durchs säubern seinen Ruf für das gesamte Spiel ruiniert. Tu alles, nur nicht säubern. Übrigens: Das "Vernetzen" von biologischen Spezies was im Grunde nichts anderes wie Säubern ist, wird nicht diplomatisch geahndet.

Ironman spiele ich nie. Zum einen Pfeif ich auf Achievements und zum anderen nutze ich Mods, die nicht kompatibel sind: "better Thrusters", "Enhanced AI" und "Crisis Manager" (neu).

Und ja... Bastionen sind gigantisch. Nicht nur für die Verteidigung, auch fürs Flottenlimit sind die Dinger richtig mies. Ich habe die immer erst an den Engstellen, dann an Systemen mit Planeten, dann ein Gebiet mit Werften, dann an Engstellen innerhalb des Reichs und am Ende kleister ich alles zu, weil man soviele bauen kann... Man sollte das Sternenbasislimit immer irgendwie ausreizen. Nur meine "Verteidigung" der Sternbasen variiert von 3-6 Geschützbatterien. Der Rest wird dann mit Werften (ca 15St) oder Ankerplätzen aufgefüllt.

Ich hab inzwischen rausgefunden das die KI über Bedrohung gerne Krieg führt. Wenn ich also aggressiv Spiele, dann gibts gute Kriege. Spiel ich jedoch defensiv und passiv, passiert garnichts. Außer man ist zufällig mal als letztes "freies" Reich einem Säuberer, Schwarm oder Zeolet im weg.