[Stellaris] Must have DLCs?

Alles rund um Stellaris von Paradox Interactive

Moderator: Moderatoren

Must have DLCs?

Utopia
10
17%
Apocalypse
8
13%
MegaCorp
6
10%
Federations
6
10%
Leviathans Story Pack
8
13%
Synthetic Dawn Story Pack
6
10%
Distant Stars Story Pack
8
13%
Ancient Relics Story Pack
7
12%
Lithoids Species Pack
1
2%
 
Abstimmungen insgesamt: 60

Benutzeravatar
Tacitus
Administrator
Administrator
Beiträge: 2047
Registriert: 1. November 2010 21:45
Wohnort: nähe Köln
:
Team-SZ Gründer/Eigentümer der SZ

[Stellaris] Must have DLCs?

Beitragvon Tacitus » 26. Mai 2020 22:10

Welche DLCs zu Stellaris sollte man eurer Meinung auf jeden Fall besitzen?

Ich habe mal in die Umfrage nur die DLCs eingefügt, die mehr als nur Kosmetik enthalten.
Bild

Benutzeravatar
Ischozar
Praefectus Castrorum
Praefectus  Castrorum
Beiträge: 5309
Registriert: 5. Dezember 2010 20:47
Wohnort: Bremen
:
User des Monats Spender

Re: Must have DLCs?

Beitragvon Ischozar » 26. Mai 2020 22:20

Ich finde tatsächlich Utopia, Apcalypse, MegaCorp und Federations sind die wichtigen großen DLCs die man haben sollte, da sie die Abwechslung enorm steigern. Allerdings halte ich zumindest Leviathan, Distant Stars und Ancient Relics Story Packs für ebenso wichtig, da sie dem Spiel nochmal richtig "Fleisch" auf die Knochen bringen!
"Keine Experimente an Spezies die fähig zur Integralrechnung sind. Einfache Regel. Habe sie nie gebrochen." - Dr. Mordin Solus, Genetiker & ehem. Mitglied der STG

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 10594
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Stellaris] Must have DLCs?

Beitragvon nordstern » 26. Mai 2020 23:37

Ich finde Utopia, Apocalypse, Leviathan, Distant Stars am wichtigsten. Utopia und Apocalypse erweitern das Spiel um wichtige und gute Bereiche meines erachtens wie Megastrukturen, Planetenzerstörer, etc. Während Distant Stars die Galaxy in mehr Leben hüllt. Es passiert mehr, es gibt mehr. Leviathan tut das auch. Wer das nicht will, kann auch auf die verzichten, ich finde sie jedoch für mehr dynamik und Leben in der Galaxy wichtig.

Es handelt sich bei ihnen im Grunde um DLCs welche alle Spielstile betreffen ungeachtet dessen was man spielt. Alle nachfolgenden DLCs sind eher auf bestimmte Spielstile ausgerichtet wie Handelsgesellschaften, Föderationsspieler oder Vasallenspieler sowie Storyspieler und Entdecker.

MegaCorps ist auf Handelsgesellschaften, etc ausgerichtet. Wers mag, macht nichts falsch, wer sowas nicht spielt kann aber getrost verzichten.
Federations ist so ne Sache. Generell vermutlich ein guter DLC, aber die Umsetzung ist nicht das was ich mir erhofft hatte. Zumal ich eh kein großer Allianzspieler bin, geht der DLC an mir vorbei. Muss jeder selbst wissen.
Und den Ancient Relics Story Pack... im Grunde eine kleine Erweiterung von Distant Star... kann man haben, muss man nicht. Ich habe ihn zwar aber abgesehen von den Reliktwelten fällt mir keine große Veränderung auf. Klar Grabungen,etc... aber effekte hat das nicht wirklich. Geht auch gut ohne.
Der Sythetic Dawn Story Pack führt Maschinenreiche ein. Auch hier gilt: Wer das mag kann es sich kaufen und es ist dann wirklich gut. Aber man muss nicht. Theoretisch kann man auch durch den Perkbaum der Synthetics zu einem Maschinenreich werden, nur halt erst im Lategame.

Ich habe mir zu Release nur Apocalypse und Utopia gekauft. Alle anderen DLCs die ich habe sind Sales gewesen.

Die Shipsetpacks wie Plantoid, Hummanoid und Lithoid sind geschmackssache. Ich habe sie alle, da ich neue Schiffssets mag und unterstützen will, damit es noch mehr davon gibt. Aber ich kenne auch viele die das nicht interessiert. Ich mag zudem Abwechslung... ich will nicht das jede zweite Spezies (überspitzt) aussieht wie meine Schiffe. Oder zwei Gegner die selben Schiffstypen haben.

Benutzeravatar
Scorch
Sagittarius
Sagittarius
Beiträge: 77
Registriert: 25. März 2019 16:48

Re: [Stellaris] Must have DLCs?

Beitragvon Scorch » 27. Mai 2020 07:49

Bei Stellaris würde ich sogar sagen, dass bis jetzt alle DLC gut und wichtig sind (außer vlt die shipsets, wobei das geschmackssache ist).

Ich für meinen Teil besitze hier tatsächlich alle (außer Lithoids) und möchte keinen mehr missen.
Jeder DLC für sich bringt einfach unendlich viel mehr Leben in die einzelnen Spielpartieen, sodass auch ein enormer wiederspielwert entsteht.

Besonders gefallen tut mir hierbei allerdings der Leviathan DLC.
Die Zwischenbosse sehen super aus und mir macht es im Midgame sogar mehr Spaß gegen diese zu kämpfen, anstatt große Kriege zu führen.
Hiervon würde ich mir auch gerne mehr wünschen. ^^

Benutzeravatar
Nightslaver
Hastatus Posterior
Hastatus Posterior
Beiträge: 956
Registriert: 31. August 2013 18:13

Re: [Stellaris] Must have DLCs?

Beitragvon Nightslaver » 3. Juni 2020 12:21

Was wirkliche "must haves" sind hängt natürlich immer irgendwo vom Betachtungswinkel ab. Geht man nach reiner lohnenswerter allgemeiner Erweiterung der Spielmechaniken dürften wohl Utopia, Federations und ggf. noch Apokalypse viel bieten.
Geht es auch noch um Dinge wie Events und eine intensivere Gestaltung der Spielwelt wären sicher auch noch das Leviathans und Distsant Stars Story Pack "must haves".

Grundsätzlich aber bieten bis auf Mega Corps, Lithoids und die Synthetic Dawn Erweiterung, welche ehr spezielle Erfahrungen bieten die nicht alle unbedingt ansprechen, eigentlich alle DLCs Inhalte die recht breit gefächerte Spielstile erweitern und daher einen Kauf Wert sein können.