[Total War: Warhammer II] The Warden and the Paunch | DLC

Alles rund um Teil 2

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 10568
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Total War: WARHAMMER II] Wie geht es nach dem Release von Teil 2 weiter?

Beitragvon nordstern » 7. Mai 2020 16:05

Es gibt n Teaservideo auf Steam...

Wie es aussieht: Eine Orkfraktion mit einem ziemlich fetten Ork... optisch würde ich sagen Grom kommt ins Spiel.
Das würde auch dazu passen das im Video Hochelfen zu sehen sind und eine Hochelfenstadt brennt.

Der Hochelfenchar reitet einen Griffon. Ich vermute es handelt sich im Eltharion.

Der DLC heißt: The Warden and the Paunch.

Es wird aber vermutlich nur ein Anführer-DLC sein, da keine neuen Einheiten vorgestellt werden.

Bei den Bildern in Steam sind neue Einheiten zu sehen:
Ein Ork-Golem oder so... ein Phönix, Hochelfenwägen mit Löwen und ne Art Troll mit Schwimmhäuten.

Video:

Benutzeravatar
Basti-
Tiro
Tiro
Beiträge: 1
Registriert: 7. Mai 2020 17:12

[Total War: Warhammer II] The Warden and the Paunch | DLC

Beitragvon Basti- » 7. Mai 2020 17:20

Erscheint am 21. Mai
„The Warden & The Paunch“ ist das neuste Kommandantenpaket für „Total War™: WARHAMMER® II“. Es führt zwei neue Legendäre Kommandanten in die Warhammer-Fantasy-Welt ein, die miteinander konkurrieren und über ganz eigene Fraktionen, Ziele, Mechaniken, Einheiten und Spielstile verfügen. Beide können in den Kampagnen „Auge des Mahlstroms“ und „Reiche der Sterblichen“ sowie in benutzerdefinierten Gefechten/Mehrspielergefechten eingesetzt werden.

Eltharion der Grimmige herrscht über Yvresse (Hochelfen), während Grom der Fettsack den Schartenaxt-Stamm (Grünhäute) anführt. Weder Yvresse noch der Schartenaxt-Stamm sind in den Wettstreit um den Mahlstrom verwickelt. Dennoch sind sie durch das Schicksal als ewige Feinde miteinander verbunden und nun steht ihnen der finale Kampf bevor, in dem sich entscheidet, wer den endgültigen Sieg davontragen wird.



Unzählige Jahre stand Eltharion als Statthalter von Tor Yvresse Wache und hielt stets die Augen nach Anzeichen eines Angriffs der Grünhäute offen. Als er vor langer Zeit über das Meer reiste, um gegen die Druchii von Naggarond in den Krieg zu ziehen, wäre Tor Yvresse beinahe gefallen. Damals fegte die grüne Flut über Ulthuan hinweg, angeführt von Grom dem Fettsack. Sein legendärer Waaagh hallte in ganz Ulthuan wider. Nach seiner Niederlage blieb Grom nichts anderes übrig, als sich mit den kläglichen Überresten seiner Horden zurückzuziehen. In diesem Moment schwor Eltharion, dass weder Orks noch Goblins jemals wieder einen ihrer abscheulichen Füße in sein Reich setzen würden.

Doch diese Rechnung hat er ohne Grom gemacht. Sein riesiger Bauch trachtet unersättlich nach einem erneuten Kräftemessen. Und seine unstillbare Gier nach Vergeltung wird nur noch von seinem Bärenhunger übertrumpft. Während seine Gobbos sich um den blubbernden Kessel kümmern, um Grom stets mit schmackhaften Leckerbissen zu versorgen, nimmt sein Plan allmählich Gestalt an. Er wird sie alle zusammentrommeln, die Bosse und die Jungs, ihren Kampfgeist schüren und sie auf einen Waaagh anführen, der seinesgleichen sucht. Dieses Mal wird Tor Yvresse endgültig fallen und dieser hochnäsige Statthalter wird vor dem mächtigen Fettsack niederknien!



Hochelfen – Eltharion der Grimmige (Yvresse)

Einzigartige Fraktionsmechaniken:

Athel Tamarha

An einem abgeschiedenen Berghang von Yvresse befindet sich Athel Tamarha, Eltharions Hauptquartier. Seitdem Groms Waaagh diese Mauern zu Fall brachte, liegt es in Trümmern. Aber zur Verteidigung von Tor Yvresse strebt Eltharion danach, Athel Tamarha wiederaufzubauen.

In Eltharions Kampagne können Spieler über ein neues Fenster auf Athel Tamarha zugreifen. Von dort aus können sie es nach und nach wiederherstellen, um besondere Vorteile freizuschalten. Darüber hinaus kann Eltharion seine einzigartige Fähigkeit „Käfig des Wächters“ im Kampf gegen feindliche Helden und Kommandanten einsetzen. Sollten sie unter seinem Einfluss fallen, werden sie zum Verhör in Athel Tamarha weggesperrt.

Athel Tamarha besteht aus einigen Einrichtungen, die über zwei Aufgabenketten wiederaufgebaut werden können. Diese Ketten verstärken die Verteidigung von Tor Yvresse und gewähren folgende Vorteile:

Die stillen Wächter erhöhen den Verteidigungswert von Tor Yvresse und gewähren Zugriff auf die Rekrutierung und Verbesserung von Nebelwandler-Eliteeinheiten. Darüber hinaus werden die Rekrutierungskapazitäten mehrerer einzigartiger Eliteeinheiten Eltharions erhöht.
Die Kette der Beobachter von Yvresse ermöglicht das Verhör gefangen genommener Helden und Kommandanten, Verbesserungen für den Nebel von Yvresse sowie Boni auf Eltharions Einfluss.
Durch das Besiegen, Indoktrinieren und Befragen seiner Gefangenen kann Eltharion nützliche Informationen und weitere Vorteile erhalten.

Nebel von Yvresse

Tor Yvresse wird nach und nach von einem verwunschenen Nebel umhüllt, wodurch alle Truppen Eltharions verstärkt und Feinde im Nebel beeinträchtigt werden.

Gewährt die einzigartige Armeefähigkeit „In Nebel hüllen“, die Eure Truppen innerhalb ihres Einflusses im Kampf stärkt.
Je stärker der Nebel wird, umso mehr zusätzliche Boni werden durch Verbesserungen für Athel Tamarha freigeschaltet.
Hat der Nebel von Yvresse seine vollständige Macht entfaltet, bedeckt und schützt er ganz Ulthuan.

Verteidigung von Yvresse

Eltharions Ziel ist es, die Verteidigung von Tor Yvresse aufzubauen, um seine Heimat vor der drohenden Invasion zu schützen.

Zu Beginn der Kampagne besteht Tor Yvresse vor allem aus Trümmern. Mit fortschreitenden Verbesserungen wird die Stadt Schritt für Schritt aufgebaut, bis sie letztendlich zur Verteidigung befestigt wird. Das wird in Schlachten um Tor Yvresse besonders deutlich, denn die Verbesserungen sorgen für erhöhte Verteidigungsfähigkeiten sowie zusätzliche Optionen für Eltharion.
Mit steigender Verteidigungsstufe breitet sich außerdem der Nebel von Yvresse weiter in umliegende Regionen Ulthuans aus. Er verstärkt Eltharions Streitkräfte und schwächt Eindringline.

Ritus: Anrufung von Ladrielle

Für Eltharion wird die Anrufung der Isha durch die Anrufung von Ladrielle ersetzt, um die Nebel von Yvresse zu stärken.

Neue Einheiten und Charaktere:

Eltharion (Legendärer Kommandant)
Eltharion der Grimmige ist der unerschrockene Statthalter von Tor Yvresse. Auf dem Rücken seines mächtigen Greifen Sturmschwinge stürzt er furchtlos vom Himmel herab in die Schlacht.

Eltharion führt ein Schwert und einen Speer und hat sich außerdem der Weißen Magie verschrieben. So kann er seinen Kampfstil je nach Situation wählen, was ihm eine hohe Flexibilität bietet. Aufgrund seiner ausgeprägten Verteidigungsfähigkeiten ist es für seine Feinde ein schier unmögliches Unterfangen, Eltharions Schlachtlinien zu durchbrechen.

Erzmagier (Kommandant)
Die Erzmagier der Hochelfen gehören zu den begabtesten Magiern in den Reichen der Sterblichen. Durch den neu eingeführten Erzmagier können Spieler der Hochelfen nun zwischen den 8 wichtigsten Winden der Magie und der Lehre der Weißen Magie wählen. Wer also überwiegend auf Zauber setzt, kommt hier auf seine Kosten.

Grenzläufer
Hochelfen-Grenzläufer sind in eher abgeschiedenen Gegenden Ulthuans zu finden, doch in Zeiten der Not ist auf sie Verlass.

Argentgarde
Eine Hochelfen-Einheit mit schweren Speeren. Die Argentgarde ist damit beauftragt, den Wächterstein von Tor Yvresse zu verteidigen – einen Wegstein von unvorstellbarer Macht.

Kriegslöwen von Chrace
Diese furchterregenden Kreaturen sind tödliche, muskelbepackte Raubkatzen mit einem Verstand so scharf wie ihre Krallen. Ihre Schultern reichen fast so hoch wie die eines Elfenrosses. Doch sie sind deutlich stärker – mit jedem Krallenhieb können sie Knochen zerbersten und ihre Reißzähne zerfetzen sogar behelmte Köpfe mit nur einem Biss.

Löwenstreitwagen von Chrace
Viele der Leibwächter des Phönixkönigs ziehen auf Löwenstreitwagen in die Schlacht. Jede dieser Strukturen ist aus weißem Holz gefertigt und wird von zwei fauchenden Kriegslöwen gezogen. Nur ihr katzenhafter Anmut und die elegant geflochtenen Mähnen täuschen über ihre wilde Zerstörungskraft hinweg.

Arkaner Phönix
Der Arkane Phönix ist eine majestätische und furchterregende Kreatur, deren Flügelspannweite jener der anderen mächtigen Kriegsadler der Hochelfen in nichts nachsteht. Arkane Phönixe sind mit leuchtenden Federn bedeckt, die auch den schärfsten Pfeil abwenden können. Sie sind die lebende Verkörperungen des zerstörerischen und reinigenden Windes des Aqshy.

Exklusiv für die Kampagne: Eltharions Nebelwandler
Die Himmelsfalken
Die flinken und energischen Himmelsfalken sind niemals kampfesmüde und stets bereit, wenn nötig bis zum Tode zu kämpfen.

Wächter von Astaril
In seiner Jugend waren die Wächter die Sparringspartner des Statthalters und gehören daher zu seinen vertrauenswürdigsten Soldaten.

Helmwache von Tor Yvresse
Die Ehrengarde des Turms des Wächters besteht aus Tor Yvresses wichtigsten Verteidigern und bildet den Anker, um den sich seine Armeen versammeln.

Glaubensträger von Athel Tamarha
Die Glaubensträger, einst Mitglieder des Haushalts von Eltharions verstorbenem Vater, werden von ihren Schuldgefühlen wegen des Todes ihres Meisters zum Kampf angetrieben, um ihren Heldenmut zurückzugewinnen.

Ritter von Tor Gaval
Dank der Herausforderungen, die die Ausbildung in ihrer nebligen Heimat mit sich bringt, werden die Ritter von Tor Gaval zu Recht zu den talentiertesten Fliegern von ganz Ulthuan gezählt.

Neue Legendäre Söldnerregimenter

Fänge von Tor Caleda (Bogenschützen – leichte Rüstung)
Die Fänge von Tor Caleda sind eine Eliteeinheit von Bogenschützen, die dem Prinzen von Caledor dienen.

Rahagras Stolz (Kriegslöwen von Chrace)
Rahagras Stolz haben ihrem Namen dem sagenumwobenen Vater der Weißen Löwen zu verdanken.

Omen des Asuryan (Arkaner Phönix)
Arkane Phönixe sind die Begleiter von Asuryan, dem Schöpfer, sowohl Vorboten des Leids als auch Träger der Hoffnung. Wenn die Winde der Magie wie unaufhaltbare Stürme über die Welt der Sterblichen hinwegfegen, ziehen die Arkanen Phönixe fort von Asuryan. Sie dienen Hochelfen im fernen, nebelverhüllten Ulthuan als Vorboten der drohenden Gefahr, wenn sie wie aus dem Nichts hoch oben am Himmel über der Heimatinsel der Hochelfen erscheinen. Sie gelten sowohl als Omen der drohenden Vernichtung als auch der Hoffnung auf Wiedergeburt.


Grünhäute – Grom der Fettsack (Schartenaxt-Stamm)

Einzigartige Mechaniken und Features:

Groms Kessel

Grom hat einen unstillbaren Hunger, wie sein gewaltiger Körperumfang beweist. In Groms Kampagne befinden sich überall auf der Welt zahlreiche Zutaten, die zu verschiedenen Gerichten verarbeitet werden können. Indem die einzelnen Zutaten in Groms Kessel miteinander kombiniert werden, erhalten Grom und seine Jungz nach ihrem Festmahl besondere Fähigkeiten.

Erlangt eine große Vielfalt an Zutaten, indem Ihr die Welt erkundet und die Trollhexen-Lebensmittelhändlerin aufsucht.
Durch das Kombinieren der Zutaten können verschiedene Gerichte zubereitet werden, die Grom und seiner Armee besondere Boni verleihen.
Mit einigen Gerichten schließen sich Groms Armee zusätzliche Spezialeinheiten an.
Habt Ihr eine bestimmte Anzahl an Gerichten zubereitet und verspeist, wird Grom dauerhaft stärker.

Schwarzzahn

Bei Groms legendärem Waaagh war es sein ältester und vertrautester Schamane Schwarzzahn, der Ulthuan und alles darüber hinaus beinahe in Schutt und Asche gelegt hätte. Er war es, der die Elfischen Wegsteine zu Fall brachte und sich ihre Macht einverleibte. Doch Eltharion nahm das Schwert des Schicksals in seine Hände und trennte damit Schwarzzahns Kopf mit einem Schlag von dessen Schultern. Die wachsende Macht des Schamanen half ihm jedoch, dem endgültigen Tod zu entgehen. So leistet der körperlose Kopf seinem Meister weiterhin treue Dienste.

Niblit gilt zwar als Groms rechte Hand, doch auch Schwarzzahn steht Grom von Zeit zu Zeit mit Rat und Tat beiseite und ebnet ihm den Weg zur finalen und alles entscheidenden Schlacht gegen Eltharion.
Schwarzzahns Kopf taucht als besonderer Gegenstand in Groms Kampagne auf. Er kann einem Schamanen zugewiesen werden, wodurch dieser im Kampf einen Boshaften Götzen beschwören kann.

Neue Einheiten und Charaktere:

Grom der Fettsack (Legendärer Kommandant)

Grom ist der selbsternannte König der Goblins. Zusammen mit seinem getreuen Standartenträger, dem Nachtgoblin Niblit, zieht Grom auf seinem massiven Streitwagen in die Schlacht und schwingt dabei seine mächtige Axt.

Befindet sich Grom in der Nähe verbündeter Truppen, erhalten diese einen Führerschaftsbonus. Sobald Grom selbst in das Kampfgeschehen verwickelt wird, erhöht sich dieser Bonus.

Grom verlässt NIE seinen Streitwagen.

Riesenflusstroll-Hexe (Heldin)
Riesenflusstroll-Hexen sind hasserfüllte, verbitterte Kreaturen und wesentlich größer und gefährlicher als andere ihrer Art. Sie haben sich der Magie der Lehre des Todes verschrieben und verfügen über die angeborene Fähigkeit, die Winde der Magie zu beeinflussen, während sie durch das Brackwasser streifen, das sie ihr Zuhause nennen.

Kurbelwagen der Snotlinge
Der Kurbelwagen der Snotlinge ist eine hölzerne Kampfplattform auf Rädern. Ähnlich wie ein Streitwagen rast der Kurbelwagen auf den Feind zu, um ihn zu überrollen. Der Kurbelwagen quietscht und knarrt mit jeder Bewegung. Angetrieben wird er durch die Snotlinge, die wie verrückt an den primitiven Vorrichtungen und Kurbeln drehen, um die Riemen anzutreiben, die die Räder in Gang halten.

Kurbelwagen der Snotlinge (Klappn)
Klappn sind primitive Flügel, die an den Seiten des Kurbelwagens angebracht werden. Die Besatzung sorgt dafür, dass sie sich auf und ab bewegen. Immerhin kann der Kurbelwagen dadurch kurze Sprünge machen und sich hüpfend fortbewegen.

Kurbelwagen der Snotlinge (Stachelwalzen)
Die Räder dieser Kurbelwagen sind mit spitzen Stacheln ausgestattet.

Flusstrolle
Flusstrolle sehen aus wie die Flussbetten, in denen sie leben. Ihre gigantischen Körper sind von krustigem Schlamm, Schleim, modrigen Pflanzen, Fischkadavern und anderen übelriechenden Abscheulichkeiten bedeckt, deren genaue Art und Herkunft zu bestimmen bisher keiner gewagt hat. Und höchstwahrscheinlich ist der Gestank eines Flusstrolls selbst sogar noch viel schlimmer als der eines Flussbetts. Immerhin kommt zu dieser abartigen Gestankkomposition, die von seiner schleimbedeckten Haut abgesondert wird, noch die persönliche Duftnote des Trolls selbst hinzu.

Steintrolle
Steintrolle sind eine besondere Unterart der Trolle, die ausschließlich in Höhlen und in Bergregionen zu finden ist. Da sie auf Felsansammlungen leben, ernähren sie sich zumeist auch von denselbigen. Durch die natürliche magische Trägheit ihrer wenig ausgewogenen Ernährung sind sie zu einem gewissen Teil resistent gegen Magie.

Boshafte Götzen
Boshafte Götzen sind mächtige, magische Steinbildnisse, die mühelos Ritter mitsamt Rüstung zerschmettern oder Stadtmauern und auch alles andere, was ihnen in die Quere kommt, auf brutalste Weise niederreißen.

Neue Legendäre Söldnerregimenter
Schleimschrecks Spor’nplatza (Kurbelwagen der Snotlinge)
Die abgedrehtesten Snotlinge befestigen riesige, explodierende Sporen an der Vorderseite ihrer Kurbelwagen, die in die Luft fliegen, sobald das Gefährt mit etwas kollidiert.

Die Sumpfwesen (Flusstrolle)
Die Sumpfwesen sind eine grauenerregende Rotte von Flusstrollen, die Entsetzen verursachen und mit Giftattacken angreifen können.

Da Großä (Boshafter Götze)
Da Großä ist der allergrößte, allerübelste, allerfieseste, allerhinterhältigste Boshafte Götze, den man sich vorstellen kann.
Zuletzt geändert von Homerclon am 7. Mai 2020 19:04, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Themen-Tag dem Threadtitel hinzugefügt.

Benutzeravatar
Nightslaver
Centurio
Centurio
Beiträge: 928
Registriert: 31. August 2013 18:13

Re: [Total War: WARHAMMER II] Wie geht es nach dem Release von Teil 2 weiter?

Beitragvon Nightslaver » 8. Mai 2020 11:23

nordstern hat geschrieben:Es wird aber vermutlich nur ein Anführer-DLC sein, da keine neuen Einheiten vorgestellt werden.


Die Lord-Packs hatten bis dato immer Einheiten, schon seit Warhammer 1, es wäre daher wohl abwägig gewesen anzunehmen dieses wäre ohne welche gekommen. ;)

nordstern hat geschrieben:Wie es aussieht: Eine Orkfraktion mit einem ziemlich fetten Ork... optisch würde ich sagen Grom kommt ins Spiel.
Das würde auch dazu passen das im Video Hochelfen zu sehen sind und eine Hochelfenstadt brennt.

Der Hochelfenchar reitet einen Griffon. Ich vermute es handelt sich im Eltharion.


Wozu wieder diese Spekulation, die Shop-Seite zum DLC war Gestern, wie bis jetzt immer, bereits kurz vor 16 Uhr online, da hättest du alles nachlesen können:

https://store.steampowered.com/app/1209 ... he_Paunch/

Und ja, es ist Grom, wer sollte es sonst auch bei der Leibesfülle sein. ^^

Bei dem Teaserbild hätte ich jetzt allerdings ehrlich gesagt nicht darauf getippt das sie Grom und Hochelfen bringen, aber nun gut.
Mal schauen welche Startposition Grom in der Mahlstrom und Reiche der Sterblichen Kampagne bekommen wird, bei Athel Tamarha dürfte es wohl ziemlich klar sein das er in beiden Kampagnen wohl in Yvresse starten wird...

Zudem auch gespant wann sie uns Infos zum FLC geben, würde mich ja durchaus noch interessieren was sie allgemein für alle an den grundlegenden Mechaniken der Orkfraktion überarbeiten.

Benutzeravatar
Nightslaver
Centurio
Centurio
Beiträge: 928
Registriert: 31. August 2013 18:13

Re: [Total War: WARHAMMER II] Wie geht es nach dem Release von Teil 2 weiter?

Beitragvon Nightslaver » 9. Mai 2020 21:12

Wer des englischen mächtig ist, Turin stellt in seinem Video alle FLC Neuerungen der Orks vor:


Benutzeravatar
Friedrich
Centurio
Centurio
Beiträge: 899
Registriert: 12. November 2010 20:44
Wohnort: In der Legion

Re: [Total War: WARHAMMER II] Wie geht es nach dem Release von Teil 2 weiter?

Beitragvon Friedrich » 10. Mai 2020 12:03

Endlich bekommt der Vernichtet eine Eigenestartposition
Das wurde auch Zeit, so ein Mächtiger Boss ist nur Handlanger von Eisenpelz.
Ich freue mich das sie die alten Fraktionen schrittweise überarbeiten fehlen ja nur noch die Zwerge.

Benutzeravatar
Nightslaver
Centurio
Centurio
Beiträge: 928
Registriert: 31. August 2013 18:13

Re: [Total War: WARHAMMER II] Wie geht es nach dem Release von Teil 2 weiter?

Beitragvon Nightslaver » 12. Mai 2020 08:46

Loremaster_of_Sotek stellt die kommenden Kartenänderungen vor:



Gerade in der Mortal Empires Kampagne tut sich wieder so einiges, es kommen über die Spielwelt verteilt eine Menge neuer von den Skaven kontrollierter Provinzen hinzu, das Strigoy Empire bekommt sein eigenes Startgebiet, Yvresse 2 neue Siedlungen und einiges mehr.

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 10568
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Total War: Warhammer II] The Warden and the Paunch | DLC

Beitragvon nordstern » 13. Mai 2020 01:11

Ich empfand die Einheiten im kommenden DLC als zu Mau.

Im grunde nichts neues:
Die Orks bekommen die neuen Wägen... ansonsten nur Trolle und nen Lord. Aber immerhin.

Die Hochelfen haben nur die Hunde neu. Alles andere sind nur bestehende Einheitentypen anders verpackt. Kriegswägen haben die Hochelfen schon, Speerträger auch leichte Bogenschützen ebenso. Nur andere Werte und andere Optik. Auch DW haben die Hochelfen schon. Ich hätte mir hier was anderes erhofft. Z.b. Hochelfen die auf den Kriegshunden reiten oder andere Hochelfen die ebenfalls Greifen reiten können. Schwertinfanterie, etc.. eben was neues.

Die Mechaniken sind durchaus interessant. Und die Lords auch. Aber im Grunde bietet der DLC zuwenig "neues" an Einheiten. Das finde ich wirklich schade... Wäre es so schlimm gewesen noch 1-2 wirklich neue Truppen aufzustellen für jede Fraktion? Immerhin haben z.b. die SKaven, etc in ihren DLCs auch "neues" bekommen. Von den Rändern über Gatlings bis zu Snipern, richtig coole sachen.

Benutzeravatar
Nightslaver
Centurio
Centurio
Beiträge: 928
Registriert: 31. August 2013 18:13

Re: [Total War: Warhammer II] The Warden and the Paunch | DLC

Beitragvon Nightslaver » 13. Mai 2020 02:51

nordstern hat geschrieben:Wäre es so schlimm gewesen noch 1-2 wirklich neue Truppen aufzustellen für jede Fraktion?


Ja wäre es, wenn es nicht konform zur Warhammer Fantasy Lore wäre, für alle Anderen gibt es die Möglichkeit der Mods. ;)

nordstern hat geschrieben:Immerhin haben z.b. die SKaven, etc in ihren DLCs auch "neues" bekommen. Von den Rändern über Gatlings bis zu Snipern, richtig coole sachen.


Weil es das nunmal auch in der Lore bei den Skaven gibt, die Hochelfen haben nunmal keine Sniper mit Schusswaffen und Warpstein betriebenen Maschinen, ect. pp.

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 10568
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Total War: Warhammer II] The Warden and the Paunch | DLC

Beitragvon nordstern » 13. Mai 2020 11:54

Ich weis... aber CA hat ja schon teilweise gegen die Lore verstoßen. Vielleicht ist das aber auch er Grund weshalb der DLC billiger ist.

Benutzeravatar
Ischozar
Praefectus Castrorum
Praefectus  Castrorum
Beiträge: 5297
Registriert: 5. Dezember 2010 20:47
Wohnort: Bremen
:
User des Monats Spender

Re: [Total War: Warhammer II] The Warden and the Paunch | DLC

Beitragvon Ischozar » 13. Mai 2020 12:10

nordstern hat geschrieben:Ich weis... aber CA hat ja schon teilweise gegen die Lore verstoßen. Vielleicht ist das aber auch er Grund weshalb der DLC billiger ist.


Puh, also "verstoßen" werden sie sicherlich nicht haben. Für so etwas gibt es ja Verträge mit dem Rechteinhaber. Dieser segnet alles (!) ab was erscheint. Warum der DLC günstiger ist als sonst, ermittelt sich maximal am Inhalt oder an Gewinnspannen die man weit im vorraus berechnet hat.
"Keine Experimente an Spezies die fähig zur Integralrechnung sind. Einfache Regel. Habe sie nie gebrochen." - Dr. Mordin Solus, Genetiker & ehem. Mitglied der STG

Benutzeravatar
Nightslaver
Centurio
Centurio
Beiträge: 928
Registriert: 31. August 2013 18:13

Re: [Total War: Warhammer II] The Warden and the Paunch | DLC

Beitragvon Nightslaver » 13. Mai 2020 12:28

nordstern hat geschrieben:Vielleicht ist das aber auch er Grund weshalb der DLC billiger ist.


Wo ist der "billiger" als sonst?
Die Legendary Lord Packs haben seit jeher (schon in Warhammer 1) alle 8,99€ gekostet und wurden vor Release mit einem 10% Rabatt vorverkauft (sehr wahrscheinlich um Keyseller bei den Vorverkäufen etwas auszubooten, weil vermutlich doch einiges mehr dann nicht wegen 50 Cent mehr Ersparnis so einen DLC dann extra noch beim Keyseller kaufen).

Benutzeravatar
Ludwig der XIIX
Capsarius
Capsarius
Beiträge: 199
Registriert: 29. Dezember 2010 10:35

Re: [Total War: Warhammer II] The Warden and the Paunch | DLC

Beitragvon Ludwig der XIIX » 13. Mai 2020 14:11

Ich weis... aber CA hat ja schon teilweise gegen die Lore verstoßen.

Da würden mich dann doch mal Beispiele interessieren.
Mir fällt da spontan nur Aranessa Saltspite die eigentlich nicht untot war. Und Cylostra Dyrefine die anscheinend extra fürs Spiel kreiert wurde.
Gut, und dass die Waldelfen ihren Wald verlassen entspricht strenggenommen auch nicht dem Hintergrund.
"Hoffnung ist das Unkraut in Großvaters Garten."

Benutzeravatar
Nightslaver
Centurio
Centurio
Beiträge: 928
Registriert: 31. August 2013 18:13

Re: [Total War: Warhammer II] The Warden and the Paunch | DLC

Beitragvon Nightslaver » 13. Mai 2020 14:26

Ludwig der XIIX hat geschrieben:
Ich weis... aber CA hat ja schon teilweise gegen die Lore verstoßen.

Da würden mich dann doch mal Beispiele interessieren.
Mir fällt da spontan nur Aranessa Saltspite die eigentlich nicht untot war. Und Cylostra Dyrefine die anscheinend extra fürs Spiel kreiert wurde.
Gut, und dass die Waldelfen ihren Wald verlassen entspricht strenggenommen auch nicht dem Hintergrund.


Die Vampirküste als Fraktion, die es so im Warhammer Fantasy Table Top nicht als eigene Armee gibt und nur in der Lore existiert. ;)
Und Norsca, welches im Table Top auch keine eigenständige Armee ist, sondern mehr oder weniger als ein Bestandteil des Chaos gespielt wird.
Beides könnte man evt. noch anbringen.

Allerdings, beides ist aber grundsätzlich keine wirkliche Verletzung der Lore in dem Sinne ist, weil die meisten Einheiten der Norsca Fraktion auch im Table Top genau so bereits existieren, nur halt eben in TW:Warhammer als eigene Fraktion ins Spiel kamen und die Vampirküste zwar so nicht als Armee mit eigenen Armeebuch und Einheitenliste existiert, aber die Gestaltung und die Armeeliste sich auf das stützt was die recht umfangreiche Lore zur Vampirküste dazu hergibt, also nicht eine komplett mit der Lore brechende freie Erfindung ist, wie es Hochelfen mit Schießpulverwaffen wären.

Und letztlich scheint das auch GW so zu sehen, schließlich haben sie es ja sowohl die Vampirküste, als auch Norsca abgenickt.

Benutzeravatar
Ludwig der XIIX
Capsarius
Capsarius
Beiträge: 199
Registriert: 29. Dezember 2010 10:35

Re: [Total War: Warhammer II] The Warden and the Paunch | DLC

Beitragvon Ludwig der XIIX » 13. Mai 2020 14:36

Die Vampirküste als Fraktion, die es so im Warhammer Fantasy Table Top nicht als eigene Armee gibt und nur in der Lore existiert.

Jein, als eigenständige Fraktion nicht, das stimmt. Aber es gab eine offizielle Armeeliste mit Luthor Harkon. Nur die Miniaturen musste man selber zurechtbasteln.
Und ich glaube nordstern meinte mit Lore nicht das Table Top sondern den Hintergrund an sich. Es gibt ja noch ein paar Sachen die im Table Top waren aber nicht im PC-Spiel. Zum Bspl. Stänkerei bei den Grünhäuten, Waldelfen mit Bäume-bewegen-Zauber usw...
"Hoffnung ist das Unkraut in Großvaters Garten."

Benutzeravatar
Nightslaver
Centurio
Centurio
Beiträge: 928
Registriert: 31. August 2013 18:13

Re: [Total War: Warhammer II] The Warden and the Paunch | DLC

Beitragvon Nightslaver » 13. Mai 2020 14:41

Ludwig der XIIX hat geschrieben:Und ich glaube nordstern meinte mit Lore nicht das Table Top sondern den Hintergrund an sich.


Ja, sowas gibt es an und für sich nicht, wenn man von deinen beiden Beispielen evt. absieht, wobei die halt auch am Ende immer noch Canon bleiben und nicht völlig aus der Rolle fallen.

Ludwig der XIIX hat geschrieben:Es gibt ja noch ein paar Sachen die im Table Top waren aber nicht im PC-Spiel. Zum Bspl. Stänkerei bei den Grünhäuten, Waldelfen mit Bäume-bewegen-Zauber usw...


Ja es gibt schon einige Sachen die man vermisst, z.B. auch das Warpsteinwaffen der Skaven zum explodieren neigen, was in TW: Warhammer ja auch keine Berücksichtigung findet, aber z.B. damals in Warhammer: Mark of Chaos Bestandteil war und für einige schöne und unschöne Momente sorgte.^^