[Total War: Three Kingdoms] Spiel/DLCs werden eingestellt

Alles rund ums Spiel

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Osman I.
Medicus
Medicus
Beiträge: 223
Registriert: 3. März 2021 11:38

Re: [Total War: Three Kingdoms] Spiel/DLCs werden eingestellt

Beitragvon Osman I. » 30. Mai 2021 15:32

nordstern hat geschrieben:Mir ist bewusst, dass das andere Zeiten waren. Aber es gibt die Wei und die Qing indirekt im Spiel. Es gibt sogar Einheiten die so benannt sind und Jiang. Frag mich nicht, aber die Chinesische regierung kann da sehr eitel sein.


Was hat das mit anderen Zeiten zu tun ? Die Wei, die Qing und die Ming sind Dynastien, keine Völker. Und das nach ihnen Einheiten benannt sind, ist auch lein Argument, das es Ethnien seien. Da könnte man ja auch vom Volk der Hohenzollern oder der de Trastamara sprechen. Und die Chinesische Regierung hat mit diesen auch kein Problem.


nordstern hat geschrieben:Und statt das DLC-System zu ändern, vermutlich weil es im Klinch mit dem bestehenden Spiel steht, entwickeln sie ein komplett neues. Sie würden aber kein komplett neues TK entwickeln, wenn es ökonomische Probleme gegeben hätte. Ich denke CA hat bemerkt, scheiße das Basisspiel war der Hammer, aber die DLCs waren urks und hat dann festgestellt das sie "neue" "andere" DLCs nicht entwickeln können ohne das es Probleme mit der bereits existierenden Mechanik/DLCs gibt. Und statt alles umzuschreiben sagen sie sich ist es wirtschaftlicher das ganze Neu zu machen. das sie dafür 4-5 Jahre veranschlagen zeigt aber das sie kein extra-Team dafür abstellen sondern vermutlich eher ein Team eines Titels nehmen das demnächst released wird. Die Entwicklungszeiten sind ja so 2 Jahre bei TW.


Ich habe schon zu Release stark mit TK gehadert. Es war gut ohne Frage und das Setting war ok. Aber es gab Gameplay-Entscheidungen die ich nicht verstanden habe und das ganze System für Leute die klassisches TW kennen, sehr schwer gemacht hat. Auch im Bezug auf individuelle Einheiten die sich vom Rest abheben war die gewählte Mechanik schwerer. Und die DLCs die dann kamen haben das ganze noch mehr aufgebauscht. Die DLCs die ich mir gewünscht hätte, kamen z.b. garnicht, weshalb ich keinen DLC habe. Ein neuer Charakter mit neuer Kampagne auf identischer Map und nur anderen Anführernamen und Positionen ist für mich kein Grund einen DLC zu kaufen. Vorallem einen der teurer ist als ein klassisches FraktionsDLC.


Was du da mal wieder laberst, sind irgendwelche aus der Luft gegriffene Vermutungen ohne Bezug zur Realität. Wenn du keine Ahnung hast, musst du auch nicht mitreden.

Benutzeravatar
Nightslaver
Pilus Posterior
Pilus Posterior
Beiträge: 1376
Registriert: 31. August 2013 18:13
:
Gewinner Userwahl

Re: [Total War: Three Kingdoms] Spiel/DLCs werden eingestellt

Beitragvon Nightslaver » 30. Mai 2021 15:56

Osman I. hat geschrieben:Was du da mal wieder laberst, sind irgendwelche aus der Luft gegriffene Vermutungen ohne Bezug zur Realität. Wenn du keine Ahnung hast, musst du auch nicht mitreden.


Kennt man nicht anders von ihm.
Er kann einfach nicht mal still bleiben, wenn er zu einem Thema absolut keine Ahnung hat, oder immer nur das gleiche schreiben würde.


@Topic (Three Kingdoms 2):

Das die DLCs nicht so gut angenommen / verkauft wurden dürfte sicherlich für SEGA / CA ein wichtiger Grund sein, das man jetzt bereits einen Nachfolger entwickelt.
Die angesprochenen entwicklungstechnischen Probleme bei den DLCs können sicherlich auch noch mit bei der Entscheidung reingespielt haben.

Grundsätzlich dafür spräche evt. auch das Debakel um Thrones of Britannia, das auch nach ursprünglicher Planung DLCs bekommen sollte (entsprechender Menüpunkt war ja sogar im Spiel vorhanden), nach den schwachen Verkäufen und größeren inhaltlichen Problemen (grauenhaft schlechte Schlacht-AI, dürftige Balance des Bausystems) schnell vollständig zu Gunsten des "Nachfolgers" Total Wars Saga: Troja fallen gelassen wurde.
In den Augen von SEGA wohl aus finanzieller Sicht auch die richtige Entscheidung, aus Sicht der Käufer natürlich schon eine ziemlich arschige Masche.

Politische Gründe dürften bei TK aber als nahezu ausschließbar gelten, da wird man bei SEGA / CA wohl so vorrausplanend sein sich u.a. eng mit den entsprechend zuständigen Institutionen abzustimmen, das man da nicht auf irgendwelche Schlipse tritt, die einen Release im Zielmarkt von Three Kingdoms, der nunmal primär China ist, verhindern könnten.

Wäre es anders wäre man ja auch dämlich, da der maßgebliche Erfolg von eines TK eben am chineseischen / asiatischen Markt hängt, nur mit Europa / USA als Kernmarkt hätte das Spiel nicht im Ansatz den Verkaufserfolg erreicht.
ASUS RTX 2060 Super RoG Strix O8G | ASUS Strix Z590-E Gaming Wifi | Corsair Dominator Platinum RGB 32GB DDR4 RAM CL16 3200MHz | Intel Core i7 11700K @3.6GHz | Corsair Hydro Series H115i | be quiet! Dark Power 12 80 Plus Titanium 850W | EVGA DG-85 Big-Tower | Windows 10 Pro x64 | 2x LG 24GM79-B

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 10958
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: [Total War: Three Kingdoms] Spiel/DLCs werden eingestellt

Beitragvon Homerclon » 30. Mai 2021 16:09

Sega hat sich für den chinesischen Markt sicherlich einen chinesischen Partner geholt, die dann auch gesagt haben was geht und was nicht - vor allem wegen der chinesischen Zensur, aber auch wie die chinesischen Spieler ticken.


Und es ist doch klar, das der finanzielle Teil ein, wenn nicht das größte Gewicht bei der Entscheidung hat ob weiterentwickelt wird. Weder CA noch SEGA sind Indie-Entwickler die ihren Traum verwirklichen wollen, bei denen das Finanzielle hinten ansteht.
Bild
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)
- F*CK TPM!

Benutzeravatar
Tatanka Yotanka
Optio
Optio
Beiträge: 616
Registriert: 7. Januar 2014 15:56
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Total War: Three Kingdoms] Spiel/DLCs werden eingestellt

Beitragvon Tatanka Yotanka » 30. Mai 2021 16:15

Ich beschäftigte mich eigentlich nie mit diesem Spiel und habe nur aus Neugier kurz in diesen Thread geschaut. Dabei ist mir untenstehendes aufgefallen und auch wenn es Off-Topic ist würde ich gerne kurz etwas dazu schreiben. Wenn das gegen die Forenregeln verstösst, bitte ich um Entschuldigung.
Osman I. hat geschrieben:@Nordstern: Han ist gleichbedeutend mit Chinesen.

Das stimmt nicht ganz. Laut chinesischer Regierung macht diese Ethnie zwar den allergrössten Teil der Bevölkerung aus, ABER das ist nicht einmal wirklich eine Ethnie. Die verschiedenen Teile dieser "Ethnie" haben verschiedene Traditionen und teils auch klar verschiedenen Architektur/Bauweisen, ausserdem sind ihre "Dialekte" so verschieden, dass sie sich meines Wissens kaum je verstehen, also sind es aus meiner Sicht verschiedene Sprachen. Wenn stimmt was ich mal gelesen habe, sind Han-Chinesen (zumindest mehr oder weniger) diejenigen Gruppen die einst unter der Herrschaft der Han-Dynastie standen. Damals wurden die kaum als ein Volk angesehen...

Benutzeravatar
Osman I.
Medicus
Medicus
Beiträge: 223
Registriert: 3. März 2021 11:38

Re: [Total War: Three Kingdoms] Spiel/DLCs werden eingestellt

Beitragvon Osman I. » 30. Mai 2021 16:29

Tatanka Yotanka hat geschrieben:Das stimmt nicht ganz. Laut chinesischer Regierung macht diese Ethnie zwar den allergrössten Teil der Bevölkerung aus, ABER das ist nicht einmal wirklich eine Ethnie. Die verschiedenen Teile dieser "Ethnie" haben verschiedene Traditionen und teils auch klar verschiedenen Architektur/Bauweisen, ausserdem sind ihre "Dialekte" so verschieden, dass sie sich meines Wissens kaum je verstehen, also sind es aus meiner Sicht verschiedene Sprachen. Wenn stimmt was ich mal gelesen habe, sind Han-Chinesen (zumindest mehr oder weniger) diejenigen Gruppen die einst unter der Herrschaft der Han-Dynastie standen. Damals wurden die kaum als ein Volk angesehen...


Das stimmt aber ...


Tatanka Yotanka hat geschrieben:sind Han-Chinesen (zumindest mehr oder weniger) diejenigen Gruppen die einst unter der Herrschaft der Han-Dynastie standen. Damals wurden die kaum als ein Volk angesehen...


... die Han-Dynastie hat über ganze damalige China geherrscht (also ohne Tibet, Xianjiang, Mandschurei und innerer Mongolei) und die Zeit der Han war 500 Jahre früher. Und by the way: was die chinesische Regierung über solche Themen sagt, stimmt nicht immer.

Benutzeravatar
Tatanka Yotanka
Optio
Optio
Beiträge: 616
Registriert: 7. Januar 2014 15:56
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Total War: Three Kingdoms] Spiel/DLCs werden eingestellt

Beitragvon Tatanka Yotanka » 30. Mai 2021 18:35

Da das Off-Topic ist habe ich im Bereich Historisches ein neues Thema mit meiner Antwort eröffnet: viewtopic.php?f=36&t=25196&p=699679#p699679

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 11566
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Total War: Three Kingdoms] Spiel/DLCs werden eingestellt

Beitragvon nordstern » 30. Mai 2021 19:14

Aha... wenn also die Leute überall mutmaßen und Diskutieren wieso es so kam, ist das ok. Aber wenn das im Forum hier passiert, wo ja die Grundprinzipien eines Forums die Diskussion ist, dann ist das verboten und wird als gelabber und blödsinn bezeichnet und persönlich angegriffen.

Überlegt euch mal wo ihr hier schreibt und ob ihr ein Forum als "Newsletter" haben wollt oder als Diskussionsplattform. Das ich falsch liegen kann und das es im Fall der Han, Wei, etc unterschiedliche Meinungen gibt ist eine Sache, aber das hinter den Dynasitien andere Kulturen und teilweise Volksgruppen stehen wie die Mongolen, die Mandschuren, etc und diese auch entsprechend die hersschende und verwaltende Klasse ausmachten spielt keine rolle in eurer Argumentation. Eine ganz andere ist es wenn man anfängt persönlich zu beleidigen oder ohne konstruktiv zu sein einfach nochmal draufhauen will aus prinzip wiel ich es ja bin der was gepostet hat.

Es ist zudem nicht Sinn und Zweck eines Forums als Diskussionsgrundlage das jede Meinung durch externe Quellen belegt wird. Vorallem dann nicht, wenn jedem bekannt sein dürfte das es keine externen Quellen gibt oder das es sich um eine subjektive Meinung handelt. Die SZ hat da schon mal deutlich bessere Zeiten erlebt. Aber leider trauen sich viele nicht mehr zu Posten und lesen nur noch oder sind ganz weg. Das sieht man auch an der Aktivität. Sry, aber ich bin noch in diversen anderen Foren aktiv und in keinem ist "Vermuten" in einer Diskussion mit unterschiedlichen Meinungen so verpöhnt oder wird gar durch persönliche Angriffe gekontert wie hier. Wenn es noch ein anderes, deutsches TW-Forum gäbe, wäre ich schon längst hier weg... und die Nostalgie etwas an frühere bessere Zeiten hier.

Die einzige Diskussionskultur ist großteils nur noch Leute die ihre Meinung äußern die nicht der eigenen entspricht zu bashen. Selbst wenn man dafür wie manche hier "Leichenfledderei" begeht in manchen Threads und Monate oder über ein Jahr alte Posts rausholt.

Abgesehen davon habe ich auch die These in den Raum geworfen und im letzten Beitrag meine meinung dazu verstärkt, das es sich um ein Gamedesign-Problem handelt. Aber das interessiert niemanden hier solange man hetzen kann. Ich habe lediglich alle mögichen Gründe versucht darzulegen die mir in den Sinn kamen.
Ich bin Legastheniker. Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.

Benutzeravatar
Hexenkönig
Princeps Prior
Princeps Prior
Beiträge: 1896
Registriert: 17. November 2010 19:05
:
AAR-Schreiber Teilnahme an einem Contest

Re: [Total War: Three Kingdoms] Spiel/DLCs werden eingestellt

Beitragvon Hexenkönig » 13. August 2021 16:06

Ich schätze mal dieser neue DLC "The furious wild" ist dieses angekündigte neue Asienspiel, wo das sogar die Karte um Südchina erweitert hat, oder?