[Total War: Three Kingdoms] Das neue Total War

Spiel soll 2018 erscheinen... :)

Moderator: Moderatoren

Wie gefällt euch das Setting zu [Total War: Three Kingdoms]

Super
19
17%
gut
31
27%
geht so
16
14%
mir egal
3
3%
schlecht
36
31%
WTF!?
10
9%
 
Abstimmungen insgesamt: 115

Benutzeravatar
Ischozar
Praefectus Fabrum
Praefectus Fabrum
Beiträge: 4987
Registriert: 5. Dezember 2010 20:47
Wohnort: Bremen
:
User des Monats Spender

Re: [Total War: Three Kingdoms]

Beitragvon Ischozar » 22. August 2018 18:39

"Keine Experimente an Spezies die fähig zur Integralrechnung sind. Einfache Regel. Habe sie nie gebrochen." - Dr. Mordin Solus, Genetiker & ehem. Mitglied der STG

Größter Irrtum in der SZ-Community? Avarice1987 nicht zu glauben, dass der Stammbaum für TW:R2 kommt... lol

Benutzeravatar
Arn de Gothia
Hastatus Prior
Hastatus Prior
Beiträge: 1604
Registriert: 14. November 2010 17:58
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Total War: Three Kingdoms]

Beitragvon Arn de Gothia » 22. August 2018 19:37



Video von Jingles auf Englisch der ein bisschen was erklärt, weiß aber nicht ob das hier noch neu ist. :strategie_zone_20:
Der Forenfeedback Thread ist der wohl der am meisten zum spammen Benutzte Bereich außerhalb der Spamzone.

Benutzeravatar
Forcewolf
Tiro
Tiro
Beiträge: 3
Registriert: 15. August 2018 13:58

Re: [Total War: Three Kingdoms]

Beitragvon Forcewolf » 17. September 2018 14:27

"Es ist zu spät, das war es schon immer, und das wird es immer sein." (Watchmen)

Benutzeravatar
nordstern
Legatus Augusti
Legatus Augusti
Beiträge: 9442
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Total War: Three Kingdoms]

Beitragvon nordstern » 1. Oktober 2018 15:13

Ich denke man kann es schon an meiner Aktivität hier und anderen TW-Subforen erahnen:

Three Kingdoms wird das erste Spiel werden, dass ich nicht kaufen werde... und das seit Rome1.

Die Gründe dafür sind vielfältig:
1. Asien ist spätestens seit der Erkentniss bei Shogun2 garnicht mein Ding.

2. Mich stört zunehmend die fehlende Tiefe in den Spielen. In Rome2 wird zwar noch nachgereicht, aber sehr spät und nur weil die historischen Spieler bei Laune gehalten werden müssen. Warhammer2 liegt seit langem brach. Britannia ist ein schlechter Witz und wird auch nicht supported (bisher nur der zu release versprochene BlutDLC und mehr nicht)

3. Dazu eine KI die trotz identischer Vorgaben in allen TW-Spielen auf der Karte nicht überragend agiert. Spätestens mit Britannia wurde da mal wieder der Bock abgeschossen. Aber auch auf der Schlachtkarte bin ich unzufrieden.

4. Features, Features, Features... aber unausgereift, nicht durchdacht, nicht gut umgesetzt und dafür wird altbewährtes rausgelassen. Nichts gegen Neuerungen... aber dann richtig und nicht so.

Alles in allem hat mich Britannia komplett von TW abgeschreckt. Wenn SEGA den Weg gehen will ok, aber ich werde diesen Weg nicht gehen. Und damit ist TW für mich die zweite Traditionsreihe die für mich vorerst stirbt nach Civilisation... schade.

Benutzeravatar
Fridericus Secundus
Pilus Prior
Pilus Prior
Beiträge: 2224
Registriert: 10. Dezember 2010 23:58
Wohnort: Herzogtum Bayern-München
:
Teilnahme an einem Contest Modder Spender

Re: [Total War: Three Kingdoms]

Beitragvon Fridericus Secundus » 5. Oktober 2018 12:08

Sir Heinrich hat geschrieben:Also das sind mal interessante Neuigkeiten wenn sie das so hinbekommen könnte das der beste total war Titel seit langen sein. ^^


Auf die Qualität neuer Features würde ich nicht allzu viel geben. TW braucht zwar, wie jede Serie, zwingend innovative Features, weil sonst keiner mehr die Serie spielt Vergesst das und schaut euch Assassin's Creed an. Das Musterbeispiel für den hirnlosen Gaming-Massenmarkt. Das Problem ist jedenfalls, dass TW (wie AC) einen Cash Cow Status hat, also so bekannt ist, dass ma damit viel Kohle verdienen kann. Demnach ist der ökonomische Druck, neue Titel vergleichsweise schnell erscheinen zu lassen, sehr hoch - und das ist von vornherein ein K.O. Kriterium gegen umfangreiche Neuerungen (wozu auch eine neue Engine gehört). Von daher :strategie_zone_66:

Ich fände ja, dass ein funktionierendes Empire 2 schon vom Setting her genug Potenzial für wirklich interessante neue Spielfunktionen hätte, Stichwort größere Wichtigkeit von Seeschlachten, Handel etc.. Aber das dürfte eher nicht gewünscht sein (vgl. die von einigen Spielern bemängelte Vereinfachung seit Warhammer) und sich auch nicht realisieren lassen (s.o.)
Ich bin Historiker. Da geht man immer mit ganz niedrigen Erwartungen an die Menschen ran.
-- Don Alphonso

Benutzeravatar
Wüstenkrieger
Administrator
Administrator
Beiträge: 21806
Registriert: 1. November 2010 21:41
Wohnort: Berlin
:
Modder Team-SZ Gründer/Eigentümer der SZ Gewinner Tippspiel
Kontaktdaten:

Re: [Total War: Three Kingdoms]

Beitragvon Wüstenkrieger » 5. Oktober 2018 16:08

Fridericus Secundus hat geschrieben:...
Ich fände ja, dass ein funktionierendes Empire 2 schon vom Setting her genug Potenzial für wirklich interessante neue Spielfunktionen hätte, Stichwort größere Wichtigkeit von Seeschlachten, Handel etc.. Aber das dürfte eher nicht gewünscht sein (vgl. die von einigen Spielern bemängelte Vereinfachung seit Warhammer) und sich auch nicht realisieren lassen (s.o.)


Das wäre für mich der Hammer, ich spiele selber noch Empire TW sehr gerne.

Nunja, ich hoffe ja auf das Spiel nach dem Fernostsetting...
Bild
Forenregeln.....Lieber einen Tag lang gekämpft wie ein Löwe, als 100 Jahre gelebt wie ein Schaf...

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 9664
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: [Total War: Three Kingdoms]

Beitragvon Homerclon » 5. Oktober 2018 16:44

Fridericus Secundus hat geschrieben:Auf die Qualität neuer Features würde ich nicht allzu viel geben. TW braucht zwar, wie jede Serie, zwingend innovative Features, weil sonst keiner mehr die Serie spielt Vergesst das und schaut euch Assassin's Creed an. Das Musterbeispiel für den hirnlosen Gaming-Massenmarkt. Das Problem ist jedenfalls, dass TW (wie AC) einen Cash Cow Status hat, also so bekannt ist, dass ma damit viel Kohle verdienen kann. Demnach ist der ökonomische Druck, neue Titel vergleichsweise schnell erscheinen zu lassen, sehr hoch - und das ist von vornherein ein K.O. Kriterium gegen umfangreiche Neuerungen (wozu auch eine neue Engine gehört). Von daher :strategie_zone_66:

Nur hat sich daran, wie schnell neue Titel erscheinen, wenig geändert.

Abgesehen von Medieval 2 --> Empire sowie Rome 2 --> Attila, erschien jedes Jahr ein neues TW. Für Empire und Attila hat man sich jeweils ein Jahr mehr gegönnt. Mit Napoleon ging man dazu über, die Addons als Standalone auf den Markt zu bringen, ausgenommen bei Shogun 2.
Seit Empire sind jedoch DLCs dazu gekommen. Die Leute die, die DLCs machen, fehlen dann natürlich beim Hauptspiel.

Bei Empire kann man es mit dem Wechsel der Engine begründen. Das gabs bei Attila aber nicht.
Bild
- Lass dich nicht Verwirren, informiere dich über Trusted Computing (TPM)! (Ehemals TCPA)
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)

Mit DRM? - Nein, Danke!

*Steam verwendet auch eine Variante von DRM.

Benutzeravatar
nordstern
Legatus Augusti
Legatus Augusti
Beiträge: 9442
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Total War: Three Kingdoms]

Beitragvon nordstern » 6. Oktober 2018 02:38

Empire 2 ist so ziemlich der einzige TW-Titel auf den ich mich freuen würde.

Befürchte aber aufgrund des immensen Umfangs der Karte, der Einheiten, Kolonialhandels sowie den komplett neuen KI-Anforderungen (Fernkämpfe.. sieht man in Warhammer schon wenn man zwei Armeen komplett aus z.b. Musketeeren gegeneinander kämpfen lässt. Die KI wird nur bedingt in den fernkampf gehen und versuchen auf Nahkampfdistanz ranzukommen um dann ggf mal zu schießen.. wenn sie nicht vorher fliehen... war aber im Empire ähnlich und in Napoleon etwas besser... oder das leichte Infanterie konsequent ignoriert wird).

Wie ein Vorposter schon schrieb, verträgt sich ein Empire 2 nicht mit den Releaseintervallen die SEGA an CA kommuniziert. Daher würde (für mich) ein Empire 2 vermutlich erst relevant werden, wenn wie in Rome2 ein massiver Contentpatch nachgeschoben wird (Imperium-Patch)... Wichtig wäre auch das endlich die ganzen Schussmodi realistisch werden und praktisch funktionieren. Da haben Empire und Napoleon nämlich komplett versagt.

Benutzeravatar
Fridericus Secundus
Pilus Prior
Pilus Prior
Beiträge: 2224
Registriert: 10. Dezember 2010 23:58
Wohnort: Herzogtum Bayern-München
:
Teilnahme an einem Contest Modder Spender

Re: [Total War: Three Kingdoms] Das neue Total War

Beitragvon Fridericus Secundus » 14. Oktober 2018 09:31

Wichtig wäre auch das endlich die ganzen Schussmodi realistisch werden und praktisch funktionieren. Da haben Empire und Napoleon nämlich komplett versagt.

Ja, das ließe sich im Grunde auf die gesamte (Land)SchlachtKI übertragen. Die war einfach nicht gut, selbst für die traditionell etwas reduzierten TW Ansprüche... Wird wohl ein Traum bleiben.

Homerclon hat geschrieben:Nur hat sich daran, wie schnell neue Titel erscheinen, wenig geändert.

Abgesehen von Medieval 2 --> Empire sowie Rome 2 --> Attila, erschien jedes Jahr ein neues TW. Für Empire und Attila hat man sich jeweils ein Jahr mehr gegönnt. Mit Napoleon ging man dazu über, die Addons als Standalone auf den Markt zu bringen, ausgenommen bei Shogun 2.
Seit Empire sind jedoch DLCs dazu gekommen. Die Leute die, die DLCs machen, fehlen dann natürlich beim Hauptspiel.

Bei Empire kann man es mit dem Wechsel der Engine begründen. Das gabs bei Attila aber nicht.

Korrekt, aber der ANspruch an neue Features steigt im Laufe der Zeit eher an. Die Liste an Sachen, die man schonmal "irgendwo" hatte, wird länger und die technsichen Anforderungen (bestes Beispiel: die Karte) steigen, demnach werden umfangreiche neue Features aufwendiger/kostenträschtiger zu implementieren.
Ich bin Historiker. Da geht man immer mit ganz niedrigen Erwartungen an die Menschen ran.
-- Don Alphonso

Benutzeravatar
nordstern
Legatus Augusti
Legatus Augusti
Beiträge: 9442
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Total War: Three Kingdoms] Das neue Total War

Beitragvon nordstern » 14. Oktober 2018 23:22

Aber ist "schon mal irgendwo" hatte den so schlimm?

Benutzeravatar
Elendil 03
Pilus Prior
Pilus Prior
Beiträge: 2129
Registriert: 24. Mai 2017 20:20
Wohnort: Basel, Schweiz

Re: [Total War: Three Kingdoms] Das neue Total War

Beitragvon Elendil 03 » 16. Oktober 2018 17:45

Einerseits werden die Forderungen nach bestimmten Features eben noch lauter, wenn sie kein völliges Neuland sind.
Andererseits, ja, man kann schlechter werben damit.
Elendil, Sohn des Amandil, genannt der Getreue, aus dem Hause Elros' und dem Geschlecht derer von Númenór, von Eru Allvaters Gnaden Hochkönig der Menschen der Hinnenlande, Mehrer des Reiches zu Arnor und Gondor, Herr zu Fornost und Osgiliath, in den Türmen der Sonne und des Mondes
30811


الله أَكْبَر!
Der Palast von Marrakesch

Mein M2TW-AAR

Wenn's nicht funkt, funzt's nicht!

Benutzeravatar
nordstern
Legatus Augusti
Legatus Augusti
Beiträge: 9442
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Total War: Three Kingdoms] Das neue Total War

Beitragvon nordstern » 16. Oktober 2018 22:18

Die Frage die sich CA/SEGA stellen sollten ist:

Wollen wir weiterhin jedes Jahr einen neuen Teil releasen und durch Features Vorbesteller generieren, obwohl wir nicht die Zeit hatten diese richtig umzusetzen, selbst wenn das auf Kosten von Langzeitmotivation und Widerspielwerten geht und Verdruss in der Spielerschaft hervorruft. Oder wollen wir auf zuviele Features verzichten zugunsten funktionierender Features, was langfristig das Image und den Käuferwillen hoch hällt, aber ggf die Vorbestellerzahlen etwas senkt.

Meines erachtens sollte CA letzteres tun. Wieso? Weil TW eine Reihe ist, eine Reihe die spätestens seit 14 Jahren bekannt ist und stetig erweitert und weiterentwickelt wird. TW ist ein Cashcow. Und daher sollte man alles tun um die Marke auch weiterhin langfristig im Markt zu halten, ungeachtet der Vorbestellerzahlen. Den neue Features im TW-Setting generieren keine Mehrkäufer sondern nur Früherkäufer. Der Umsatz dürfte sich also kaum verändern...

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 9664
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: [Total War: Three Kingdoms] Das neue Total War

Beitragvon Homerclon » 16. Oktober 2018 23:31

Es wird doch auch immer wieder mit altbekannten Features beworben. Besonders witzig ist es, wenn mal ein paar Spiele übersprungen wurden und es dann als etwas völlig neues hingestellt wird (was nicht immer seitens der Entwickler/Publisher gemacht wird).

Ich finde jedenfalls, das man durchaus mal auf neue Features verzichten könnte. Wenn man dafür bestehende ausbaut oder besser umsetzt. ist alles bestens. Gerade die "Legends" Spiele, also die (standalone) Addons wären dafür prädestiniert.
Für ein Empire 2 sollte man das Handel- und Kolonial-Feature ausbauen.

Was eine Investition in die Zukunft wäre, und wenn es flexibel genug umgesetzt ist kann man es auch in anderen Spielen verwenden (andere SEGA-Titel oder generell Lizenzieren): eine gute KI.
Leider lässt sich eine KI nur schlecht in Bildern und Trailern bewerben. Das ist etwas das man selbst erleben muss, oder zumindest in einem Let's Play sehen.
Bild
- Lass dich nicht Verwirren, informiere dich über Trusted Computing (TPM)! (Ehemals TCPA)
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)

Mit DRM? - Nein, Danke!

*Steam verwendet auch eine Variante von DRM.

Benutzeravatar
nordstern
Legatus Augusti
Legatus Augusti
Beiträge: 9442
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Total War: Three Kingdoms] Das neue Total War

Beitragvon nordstern » 17. Oktober 2018 23:56

Lets Plays kann man aber scripten ;) Wurde ja bei Empire so gemacht :D

Aber ja... eine richtig gute KI fände ich echt gut. Nicht OP, nicht Perfekt.. aber nachvollziehbar aufgrund gegebener Informationen handelt. Leider spielt KI bei allen meinen Spiele-Serien eine immer untergeordnetere Rolle und Features eine höhere, selbst wenn sie schlecht und undurchdacht sind.