[Total War: Three Kingdoms] Das neue Total War

Spiel soll 2018 erscheinen... :)

Moderator: Moderatoren

Wie gefällt euch das Setting zu [Total War: Three Kingdoms]

Super
19
16%
gut
31
26%
geht so
16
14%
mir egal
4
3%
schlecht
37
32%
WTF!?
10
9%
 
Abstimmungen insgesamt: 117

Benutzeravatar
salahudeen
Architectus
Architectus
Beiträge: 276
Registriert: 29. Mai 2017 23:26

Re: [Total War: Three Kingdoms]

Beitragvon salahudeen » 2. Februar 2018 02:04

Gibt es Informationen über die Engine ? Viele Probleme sollen wegen der veralteten Engine bestehen .

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 9677
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: [Total War: Three Kingdoms]

Beitragvon Homerclon » 2. Februar 2018 03:18

Xylli hat geschrieben:Über die Einheitenvielfalt zu diskutieren bevor wir auch nur irgendwas wissen, ist wieder eine sinnlos geführte Diskussion. Meiner Meinung nach. Sobald man was weiß siehts wieder anders aus.
Davon abgesehen beschweren sich immer viele über Einheitenvielfalt und latschen am Ende dann wieder mit 20 gleichen Fullstacks durch die Karte. Nicht alle, aber bei mir läuft es nach ein oder zwei Kampagnen auch immer darauf hinaus. Sogar mit unzähligen Einheitenmods. Solange das Gameplay gut und interessant ( was für mich kaufschlaggebend ) ist, kann ich auf Einheitenvielfalt verzichten.

Stimmt, jeder hat seine favorisierten Einheiten, die dann in jeder Armee vorhanden sind. Nur zur Anfangszeit sind dann mal andere Einheitentypen.

salahudeen hat geschrieben:Gibt es Informationen über die Engine ? Viele Probleme sollen wegen der veralteten Engine bestehen .

Sicherlich eine Weiterentwicklung der bestehenden Engine, wie sie zuletzt in Warhammer eingesetzt wurde. Das muss nichts schlechtes sein.
Bild
- Lass dich nicht Verwirren, informiere dich über Trusted Computing (TPM)! (Ehemals TCPA)
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)

Mit DRM? - Nein, Danke!

*Steam verwendet auch eine Variante von DRM.

Benutzeravatar
nordstern
Legatus Augusti
Legatus Augusti
Beiträge: 9480
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Total War: Three Kingdoms]

Beitragvon nordstern » 2. Februar 2018 11:07

Oder eine Weiterentwicklung der Engine wie sie für Attila benutzt wurde und für Bretonnia genutzt wird.

Ist aber auch egal, beides entspringt der selben Grundengine und damit haben beide Versionen die selben Probleme.

Benutzeravatar
Fridericus Secundus
Pilus Prior
Pilus Prior
Beiträge: 2224
Registriert: 10. Dezember 2010 23:58
Wohnort: Herzogtum Bayern-München
:
Teilnahme an einem Contest Modder Spender

Re: [Total War: Three Kingdoms]

Beitragvon Fridericus Secundus » 6. Februar 2018 10:29

Naja, ich hab zwar bei Shogun II auch anfangs gesagt "interessiert mich nicht, spiel ich nicht", aber als dann die Berichte in der Demo über eine recht ordentliche Schlacht KI rauskamen, war ich doch neugierig. Und habs dann eine relevante Zeit gespielt. Trotzdem: die Epoche zieht nicht wirklich, irgendwie war Attila das letzte TW, das mich wirklich interessiert hat. Empire Divided hab ich mir noch nicht mal geholt, obwohl es mich die Zeit sehr reizt... Irgendwie ist bei TW für mich die Luft raus. Das einzige, was mich wohl nochmal aus der Reserve holen könnte, wäre ein (funktionierendes) Empire 2.
Schade. Spiele die Reihe seit 2004, aber mit immer größeren Unterbrechungen und auf neue TItel hab ich mich früher viel mehr gefreut :strategie_zone_33:
Ich bin Historiker. Da geht man immer mit ganz niedrigen Erwartungen an die Menschen ran.
-- Don Alphonso

Benutzeravatar
Ischozar
Praefectus Fabrum
Praefectus Fabrum
Beiträge: 4991
Registriert: 5. Dezember 2010 20:47
Wohnort: Bremen
:
User des Monats Spender

Re: [Total War: Three Kingdoms]

Beitragvon Ischozar » 6. Februar 2018 11:20

Schade. Spiele die Reihe seit 2004, aber mit immer größeren Unterbrechungen und auf neue TItel hab ich mich früher viel mehr gefreut :strategie_zone_33:


Es macht doch nichts, wenn man mal zwei-drei Titel aussetzt. Hab ich bspw. bei Assassins Creed gemacht, oder WH2 hab ich mir auch noch nicht zugelegt :) Umso besser findet man dann vielleicht den Teil, an dem man wieder einsteigt.
"Keine Experimente an Spezies die fähig zur Integralrechnung sind. Einfache Regel. Habe sie nie gebrochen." - Dr. Mordin Solus, Genetiker & ehem. Mitglied der STG

Größter Irrtum in der SZ-Community? Avarice1987 nicht zu glauben, dass der Stammbaum für TW:R2 kommt... lol

Hanno
Medicus
Medicus
Beiträge: 221
Registriert: 2. Februar 2015 18:25

Re: [Total War: Three Kingdoms]

Beitragvon Hanno » 20. Februar 2018 11:10

Diesmal scheine ich doch wirklich zur Minderheit zu gehören, mein erstes Total War war damals Rome 1 und seitdem habe ich alle gespielt (sogar nach anfänglichen zögern Warhammer 1+2);
und als ich damals Rome 1 und auch Medieval 2 spielte, so nach ca 1500 Std. oder so (übern Daumen gepeilt, könnten auch locker mehr gewesen sein), habe ich immer gedacht dieses Spiel im alten Kaiserreich von China...
Bei Shogun 2 war diese ich nenne es jetzt einfachmal Sehnsucht ziemlich groß, war ja schon nahe dran...
Ich glaube es wird ein sehr, sehr gutes Spiel werden, bin eigentlich davon überzeugt, weil ich fast jeden von viel Kritik begleitenden Spiel immer viele gute Dinge abgewinnen kann und sie nicht mit älteren dieser Serie vergleiche, ich sag nur vorsicht offtopic: Bioware.
Bei Total War hat sich bisher jeder Teil von den Std. her mehr gelohnt als alle anderen Spiele.
Ich bin also grundlegen zuversichtlich und ich störe mich eher an der Wartezeit.
Meine nächste Sehnsucht wäre dann Medieval 3, aber mit vielen Mechaniken zu den Kreuzzügen.

Benutzeravatar
fidibus rex
Optio
Optio
Beiträge: 619
Registriert: 9. Oktober 2017 15:13

Re: [Total War: Three Kingdoms]

Beitragvon fidibus rex » 21. Februar 2018 09:58

Klingt vielleicht seltsam, aber ich habe nun durch Europa Universalis 4 lust auf die Three Kingdoms bekommen.^^
Okay die Mings Dynastie die ich dort spiele kam erst 1000 Jahre später aber hat doch recht stark meine Interesse geweckt. Vor allem das alte China auch mal "visuell" betrachten zu können.

Benutzeravatar
maxk94
Capsarius
Capsarius
Beiträge: 195
Registriert: 17. Februar 2013 09:22

Re: [Total War: Three Kingdoms]

Beitragvon maxk94 » 22. Februar 2018 07:48

Wer Einheitenvielfalt will, dem kann ich nur wärmstens Warhammer I & II empfehlen...mehr Einheitenvielfalt gab es nie in einem Total War! In historischen TWs wirds auch nie mehr Vielfalt geben, schlicht aufgrund der ungefähren selben Technologiestufe der Nationen und natürlich da ein Fantasy-Teil zur Differenzierung fehlt.
"Wer nichts macht, macht nichts verkehrt." - Gerhard Schröder
Kleine Aktien-Wirtschaftssimulation:
http://www.ag-spiel.de/?bonus=41999

Benutzeravatar
Elendil 03
Pilus Prior
Pilus Prior
Beiträge: 2171
Registriert: 24. Mai 2017 20:20
Wohnort: Basel, Schweiz

Re: [Total War: Three Kingdoms]

Beitragvon Elendil 03 » 22. Februar 2018 08:50

Technologische Unterschiede werden ja nicht verlangt, nur kulturelle. Ausserdem gibt es gerade in der frühen Neuzeit zahllose Beispiele für deutlich unterschiedlich weit entwickelte Technolologien, die aufeinandertreffen, ebenso in der früheren römischen Antike, der Völkerwanderungszeit und so weiter. In Empire, Rome II und Attila wurde das auch ziemlich gut umgesetzt, in Medieval II kamen eher die kulturellen Unterschiede zum Tragen. Es ist natürlich eine Frage des geografisch-politischen Rahmens, wenn man sich auf China oder Japan oder auch die Britischen Inseln beschränkt, leidet die Bandbreite der Waffengattungen und Spezialisierungen natülich. Wenn hier aber auch die nomadischen Reiterstämme im Norden und andere Randstaaten eingebaut werden, können natürlich schon sehr verschiedene Einheitenroster dabei rauskommen.
Elendil, Sohn des Amandil, genannt der Getreue, aus dem Hause Elros' und dem Geschlecht derer von Númenór, von Eru Allvaters Gnaden Hochkönig der Menschen der Hinnenlande, von Arnor und Gondor, Herr zu Fornost und Osgiliath, in den Türmen der Sonne und des Mondes
32470

Der Palast von Marrakesch
Mein M2TW-AAR
Wenn's nicht funkt, funzt's nicht!

Benutzeravatar
fidibus rex
Optio
Optio
Beiträge: 619
Registriert: 9. Oktober 2017 15:13

Re: [Total War: Three Kingdoms]

Beitragvon fidibus rex » 22. Februar 2018 10:40

@Elendil
Die Reiterstämme im Norden, würden sich wohl wie Atilla spielen.
Gegen die Chinesen würde dann die "Biathlon" Taktik zu Tage kommen: Schießen und weg laufen.^^

Benutzeravatar
Elendil 03
Pilus Prior
Pilus Prior
Beiträge: 2171
Registriert: 24. Mai 2017 20:20
Wohnort: Basel, Schweiz

Re: [Total War: Three Kingdoms]

Beitragvon Elendil 03 » 22. Februar 2018 11:38

Das schon, aber innerhalb des Spiels gäbe es wenigstens mehr Diversität bei den Soldaten.
Elendil, Sohn des Amandil, genannt der Getreue, aus dem Hause Elros' und dem Geschlecht derer von Númenór, von Eru Allvaters Gnaden Hochkönig der Menschen der Hinnenlande, von Arnor und Gondor, Herr zu Fornost und Osgiliath, in den Türmen der Sonne und des Mondes
32470

Der Palast von Marrakesch
Mein M2TW-AAR
Wenn's nicht funkt, funzt's nicht!

Benutzeravatar
fidibus rex
Optio
Optio
Beiträge: 619
Registriert: 9. Oktober 2017 15:13

Re: [Total War: Three Kingdoms]

Beitragvon fidibus rex » 22. Februar 2018 12:24

Ein bisschen Diversität schon.
Aber was für Einheitenpools können wir bei Steppen um 300 nach Christus erwarten?
Die einen mit Speer die anderen mit Schwert. Bin mir jetzt gar nicht sicher ob die schon großartig Metallverarbeitung hatten.
Die Hunnen kamen ja erst fast 200 Jahre später auf.

Benutzeravatar
Elendil 03
Pilus Prior
Pilus Prior
Beiträge: 2171
Registriert: 24. Mai 2017 20:20
Wohnort: Basel, Schweiz

Re: [Total War: Three Kingdoms]

Beitragvon Elendil 03 » 22. Februar 2018 13:47

Wikipedia ist da sehr karg, aber wenigstens weiter im Westen gab es zu der Zeit späteisenzeitliche Reitervölker (Ich meine die Skythen, Saken und Massageten). Ich kann mir nicht vorstellen, dass ihre fernöstlichen Kollegen da weit hinterhergehinkt haben.
Elendil, Sohn des Amandil, genannt der Getreue, aus dem Hause Elros' und dem Geschlecht derer von Númenór, von Eru Allvaters Gnaden Hochkönig der Menschen der Hinnenlande, von Arnor und Gondor, Herr zu Fornost und Osgiliath, in den Türmen der Sonne und des Mondes
32470

Der Palast von Marrakesch
Mein M2TW-AAR
Wenn's nicht funkt, funzt's nicht!

Benutzeravatar
fidibus rex
Optio
Optio
Beiträge: 619
Registriert: 9. Oktober 2017 15:13

Re: [Total War: Three Kingdoms]

Beitragvon fidibus rex » 22. Februar 2018 15:35

Da wird einem bewusst wie wenig man über diese Regionen eigentlich weis.^^
Die Saken un Massageten usw. Hatten ja Kontakt mit den Persern und Griechen gehabt. Die waren etwas mehr von der Zivilisation berührt. Die im fernen Osten waren ja abgeschnitten von der Welt und abgesehen von den Chinesischen Völkern praktisch keinen Kontakt zu anderen Kulturen gehabt.
Vielleicht hast du aber auch recht und die waren nicht großartig hinter her mit der Entwicklung.
Können dann gespannt sein was da kommen mag. Vielleicht erscheinen auch die Römer die angeblich dort gewesen sein sollen. ^^

Benutzeravatar
Elendil 03
Pilus Prior
Pilus Prior
Beiträge: 2171
Registriert: 24. Mai 2017 20:20
Wohnort: Basel, Schweiz

Re: [Total War: Three Kingdoms]

Beitragvon Elendil 03 » 22. Februar 2018 18:23

Das fiele dann in die Kategorie Pseudowissenschaft ^^ . Das mit dem Austausch mit anderen Völkern hatte ich mir auch gedacht, aber so weit ist es ja nicht nach Indien und Pakistan, wo damals das Kuschana-Reich lag. Aber klar, sehr viel werden die nicht miteinander zu tun gehabt haben, die Steppengebiete sind ja im Osten viel weiträumiger.
Bild
Hier sieht man einige Routen der Seidenstrasse. Es fällt doch auf, wie weit nördlich einige wahrscheinlich weniger benutzten Äste verliefen. Da müsste es schon Kontakt zwischen den Nomadenvölkern und den Händlern gegeben haben. Dieser Abschnitt erwähnt einige überraschende Fakten.
Elendil, Sohn des Amandil, genannt der Getreue, aus dem Hause Elros' und dem Geschlecht derer von Númenór, von Eru Allvaters Gnaden Hochkönig der Menschen der Hinnenlande, von Arnor und Gondor, Herr zu Fornost und Osgiliath, in den Türmen der Sonne und des Mondes
32470

Der Palast von Marrakesch
Mein M2TW-AAR
Wenn's nicht funkt, funzt's nicht!