[Total War: Three Kingdoms] Das neue Total War

Spiel soll 2018 erscheinen... :)

Moderator: Moderatoren

Wie gefällt euch das Setting zu [Total War: Three Kingdoms]

Super
24
18%
gut
38
28%
geht so
18
13%
mir egal
4
3%
schlecht
42
31%
WTF!?
11
8%
 
Abstimmungen insgesamt: 137

Benutzeravatar
Zarastro
Pilus Posterior
Pilus Posterior
Beiträge: 1435
Registriert: 28. Juni 2014 22:01

Re: [Total War: Three Kingdoms] Das neue Total War

Beitragvon Zarastro » 8. Februar 2019 16:24

Weiß man denn schon, in welcher Form Three Kingdoms Multiplayer-Kampagnen anbieten wird?

Mich persönlich haben an WH2 ganz besonders die Koop-Kampagnen mit einem Freund gereizt (später dann noch mit Mods). Dabei erlebten wir einige unserer liebsten TW-Momente, etwa als die vereinigten Armeen von Imperialen und Bretonen die Vampirfürsten bei Altdorf zurückschlugen). Die Existenz einer Koop-Kampagne wäre dann für mich ein gewichtiger Grund für (oder falls nicht vorhanden gegen) den Kauf von TK.
#DankeRecur

Benutzeravatar
Ischozar
Praefectus Castrorum
Praefectus  Castrorum
Beiträge: 5157
Registriert: 5. Dezember 2010 20:47
Wohnort: Bremen
:
User des Monats Spender

Re: [Total War: Three Kingdoms] Das neue Total War

Beitragvon Ischozar » 8. Februar 2019 17:08

Ich hab jetzt aktuell noch nichts gelesen, aber ich finde kein Szenario bietet sich besser für Koop an als dieses :) dementsprechend geh ich stark von einem solchen Modus aus.
"Keine Experimente an Spezies die fähig zur Integralrechnung sind. Einfache Regel. Habe sie nie gebrochen." - Dr. Mordin Solus, Genetiker & ehem. Mitglied der STG

Benutzeravatar
Ischozar
Praefectus Castrorum
Praefectus  Castrorum
Beiträge: 5157
Registriert: 5. Dezember 2010 20:47
Wohnort: Bremen
:
User des Monats Spender

Re: [Total War: Three Kingdoms] Das neue Total War

Beitragvon Ischozar » 11. Februar 2019 14:14

Ich hoffe die Forenleitung sieht mir das Doppelposting nach!

Three Kingdoms wird auf den 23. Mai 2019 verlegt! Hier nachzulesen.

Meine Meinung: Gute Idee...hinterlässt aber einen sehr schalen Beigeschmack. Man weiß nie welche Versionen bei YT gezeigt werden. Allerdings kristalisierte sich eine etwas wackelige KI heraus. Das war teilweise zu erwarten. Möglicherweise geht CA hier noch einmal drüber und poliert. Das wäre wünschenswert. Ich bin weiterhin guter Dinge, erwarte aber keine krasse Revolution.
"Keine Experimente an Spezies die fähig zur Integralrechnung sind. Einfache Regel. Habe sie nie gebrochen." - Dr. Mordin Solus, Genetiker & ehem. Mitglied der STG

Benutzeravatar
Hjalfnar
Tribunus Laticlavius
Tribunus Laticlavius
Beiträge: 6373
Registriert: 29. März 2012 08:11
Wohnort: Celle
:
User des Monats AAR-Schreiber Gewinner Userwahl

Re: [Total War: Three Kingdoms] Das neue Total War

Beitragvon Hjalfnar » 11. Februar 2019 14:33

Tjoa, das ist gut...hab den ersten Roman von der "Romance" noch nicht durch, und es sind 4...das sollte bis Mai gut zu schaffen sein. Und das Fachbuch zur Ausrüstung konnte ich mir auch noch nicht holen. Außerdem musste ich feststellen, dass meine beiden Bücher über antike und mittelalterliche chinesische Kriegsführung genau vor der Han-Periode aufhören und direkt nach der 3K-Ära wieder ansetzen. -.- Muss mir also noch eins für die ausgehende Han-Periode zulegen. Nervig...
Bild
"So sleep soundly in your beds tonight...for judgement is coming for you at first light! I'm the hand of god, I'm a dark messiah, I'm the vengeful one!" - Disturbed

Benutzeravatar
VorTeX
Architectus
Architectus
Beiträge: 298
Registriert: 8. April 2015 11:56

Re: [Total War: Three Kingdoms] Das neue Total War

Beitragvon VorTeX » 13. Februar 2019 09:37

Ich bin wirklich zwiegespalten was Three Kingdoms angeht, ich habe Lust auf das Setting und das Overlay vom Spiel sieht auch schön aus, ich denke nur, dass mich die Geschichte nicht fesseln kann ohne Grundwissen was den Roman angeht. Da ich keine Zeit habe den Roman zu lesen werde ich erstmal ein Jahr abwarten. Evtl kommt bei den Tests auch raus, dass das Spiel einen fesselt ohne die Geschichte zu kennen und die Namen zuordnen zu können (Würde mich sehr wundern) .

Selbst Total War Warhammer hätte ich nicht 1000h spielen können ohne Vorwissen... und da muss das Vorwissen nicht groß sein. Bei Three Kingdoms kommt es mir so vor als wenn ich null Ahnung habe.

Benutzeravatar
Ischozar
Praefectus Castrorum
Praefectus  Castrorum
Beiträge: 5157
Registriert: 5. Dezember 2010 20:47
Wohnort: Bremen
:
User des Monats Spender

Re: [Total War: Three Kingdoms] Das neue Total War

Beitragvon Ischozar » 14. Februar 2019 08:28



Teil zwei der Dev Kampagne. Dieses mal haben sich mir ein paar Fragen geklärt und ein paar Befürchtungen zerstreut. Aber es kamen auch ein, zwei Neue dazu.

- Die KI baut auch auf der Kampagnenmap große Armeen. v.a schien es mir so, als ob diese genau die passende Größe zu ihrer jeweiligen Reichsgröße haben. Sprich, nicht so wie in Rome 2, wo ein ein Provinz-Reich plötzlich anderthalb FS hatte.

- die KI Armeen sind - nach meinen Beobachtungen - gut durchmischt.

- die KI agiert in den Schlachten leider ein wenig wackelig. Oftmals stürmen die Helden vor, zwar flankiert von Einheiten, aber meistens trotzdem schneller. Auch solche Helden, die eigentlich hinten bleiben sollten (Strategen z.B.) Im Augenblick würde ich die KI etwas schwächer als noch bei Warhammer einschätzen.

- die Schlachten können sehr kurz ausfallen, selbst wenn zwei FS aufeinander prallen bleibt es bei +-15 Min (ist Geschmackssache, ich mag es)

- Belagerungen von Dörfern, sprich ohne Mauer, sind für die KI teilweise sehr schwierg. sie lässt sich da leicht austricksen, zumal sie ihre Generäle auch da mitten reinschickt....nicht gut! Mein größter Minuspunkt.

- sie fordert selten bis gar keine Duelle.

- auf Reddit wurde kritisiert, dass der Dev (Wheels) sehr schnell und leicht expandiert. Das liegt an der Fraktion, die auf schnelle Expansion zu Beginn ausgelegt ist.

- Kriegserklärungen waren nachvollziehbar / ebenso wie Entscheidungen von Charakteren, auf Grund des Gesinnungssystems ("Mag ich dich oder nicht")

- Die vielbeworbene Spionfunktion kam bis jetzt noch gar nicht zum tragen.

- v.a die vielen Charaktere und ihre Beziehungen machen super viel Spaß. Für Leute, die CK2 mögen, wird Three Kingdoms sicherlich auch einiges zu bieten haben (natürlich nicht mit dieser Tiefe).

Ich freu mich auf Fragen oder Diskussionen :)
"Keine Experimente an Spezies die fähig zur Integralrechnung sind. Einfache Regel. Habe sie nie gebrochen." - Dr. Mordin Solus, Genetiker & ehem. Mitglied der STG

Cpt.Warhammer
Miles Legiones
Miles Legiones
Beiträge: 27
Registriert: 23. Januar 2019 07:13

Re: [Total War: Three Kingdoms] Das neue Total War

Beitragvon Cpt.Warhammer » 14. Februar 2019 20:58

Hab erst heute wieder Takeda zu Ruhm und Ehre verholfen. Ich brauch Three Kingdoms. Es ist das Shogun 2019, was ich mir gewünscht habe.

Benutzeravatar
Wüstenkrieger
Administrator
Administrator
Beiträge: 22005
Registriert: 1. November 2010 21:41
Wohnort: Berlin
:
Modder Team-SZ Gründer/Eigentümer der SZ Gewinner Tippspiel
Kontaktdaten:

Re: [Total War: Three Kingdoms] Das neue Total War

Beitragvon Wüstenkrieger » 16. Februar 2019 12:40

Bild
TOTAL WAR™: THREE KINGDOMS:
SEGA und Creative Assembly geben neues Veröffentlichungsdatum bekannt

Liebe Medienpartner,
SEGA® Europe Ltd. und Creative Assembly™ geben heute einen neuen Termin für die Veröffentlichung des von Fans sehnlich erwarteten Strategie-Spiels Total War™: THREE KINGDOMS bekannt. Total War™: THREE KINGDOMS stellt einen signifikanten Schritt in der Weiterentwicklung der weltweit erfolgreichen Total War-Serie dar und bietet Spielern und Fans des Franchise mit zahlreichen überarbeiteten Funktionen eine völlig neue Spieltiefe.
„Wir sind sehr glücklich, in der Position zu sein, um das Richtige für unsere Spiele entscheiden zu können. In diesem Fall bedeutet diese Entscheidung mehr Entwicklungszeit zur Verfügung gestellt zu bekommen, um für Euch alles fertigzustellen“, sagt Rob Bartholomew, Studio Brand Director bei Creative Assembly. „Es ist uns wichtig, das wir Euch ein Spiel zur Verfügung stellen, dass Ihr ohne Einschränkungen genießen könnt und wir freuen uns darauf, wenn Ihr seht, was wir für Euch bereit halten.“
Total War™: THREE KINGDOMS, die nächste historische Iteration der preisgekrönten Echtzeitstrategie-Serie aus dem Hause Creative Assembly, erscheint nun am 23. Mai 2019 für den PC.
Weitere Details hier verfügbar: https://store.steampowered.com/app/7793 ... _KINGDOMS/

---
Bild
Forenregeln.....Lieber einen Tag lang gekämpft wie ein Löwe, als 100 Jahre gelebt wie ein Schaf...

Benutzeravatar
Ischozar
Praefectus Castrorum
Praefectus  Castrorum
Beiträge: 5157
Registriert: 5. Dezember 2010 20:47
Wohnort: Bremen
:
User des Monats Spender

Re: [Total War: Three Kingdoms] Das neue Total War

Beitragvon Ischozar » 20. Februar 2019 07:25


So, hier nun das erste Video zum "historischen" Modus, sprich ohne super starke Genräle.

- Die Generäle haben wieder Generalseinheiten, sprich zwischen 12 bis 45 Mann unter sich ( jedenfalls in dieser Schlacht). Theoretisch kommt man so nun auf 23 Einheiten auf der Schlachtkarte.

- Die Generäle lassen sich immer noch stark individualisieren.

- Größtes Fragezeichen: Die KI ... :( Die KI benimmt sich nicht sehr schlau, wobei man sagen muss, dass der Spieler im Video auch intelligent agiert. Er verliert trotzdem einige Einheiten, gewinnt aber sehr sicher.

- Die KI zeigt, v.a zu Beginn, enorm große Passivität im Angriffsverhalten. Der Spieler nimmt ihr den Raum zu agieren, was die KI wohl überfordert ( zu sehen an Einheiten die immer wieder die Laufrichtung abändern).

- Aktuell lässt sich leider nicht sagen, mit welchem Build dort gespielt wird. Da das Spiel jetzt noch einmal extra Entwicklungszeit bekommt, kann es sein, dass es sich um das alte Build handelt. Ebenso wie bei der "Romance"-Yuan Shao Kampagne, die heute in ihre dritte Runde geht.

Freu mich auf Diskussionen :)
"Keine Experimente an Spezies die fähig zur Integralrechnung sind. Einfache Regel. Habe sie nie gebrochen." - Dr. Mordin Solus, Genetiker & ehem. Mitglied der STG

Benutzeravatar
nordstern
Legatus Augusti
Legatus Augusti
Beiträge: 9958
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Total War: Three Kingdoms] Das neue Total War

Beitragvon nordstern » 20. Februar 2019 12:27

Vor der Schlacht sieht man nen PoP-Anzeige... Anding hat 501k Einwohner... sry.. bei den einheitengrößen kommt da keine Stimmung rüber. Wieso reg ich mich auf, kauf es doch garnicht... herzblut halt :( Das habe ich an WH auch schon kritisiert.

Was die KI betrifft. Der Klassiker leider. Ka wieso... in WH haben sie die KI ja vernünftig zu Release hinbekommen in ToB ein fiasko und nun TK mit ?.
Ich würde es auch kritisch sehen, das die KI die Fernkämpfer alleine lässt und obwohl in Reichweite keine Truppen zu ihrer Hilfe schickt. Sie reagiert auf die flankierende Kavallerie oder auf den Hauptkavallerietrupp schlichtweg garnicht. Vielmehr hockt sie da an einer Stelle rum und weis nicht was tun. Ich finde was der Spieler macht nicht soo überragend. Die Taktik geht nur aufgrund der passivität der KI auf... sie lässt quasi die eigenen Fernkämpfer abschlachten, sie lässt die Garnison killen statt sich mit der Verstärkungstruppe zu vereinen, etc. Alles Sachen welche frühere KIs konnten.

Benutzeravatar
Ischozar
Praefectus Castrorum
Praefectus  Castrorum
Beiträge: 5157
Registriert: 5. Dezember 2010 20:47
Wohnort: Bremen
:
User des Monats Spender

Re: [Total War: Three Kingdoms] Das neue Total War

Beitragvon Ischozar » 20. Februar 2019 12:40

Anding hat 501k Einwohner... sry.. bei den einheitengrößen kommt da keine Stimmung rüber.


Was erwartest du denn? Schlachten mit 40+ Einheiten und/oder 800 Mann per Einheit? Welche System soll das stemmen? Ich hab keine Lust auf eine Ruckelorgie. Man muss auch realistisch bleiben. Spätestens beim Labor von WH II zeigt sich ja wie sinnlos solche Massen sind.


Bei der KI geb ich dir größtenteils recht. Finde die Verfahrensweise des Spielers trotzdem recht ordentlich. Er nimmt der KI ja jeglichen Bewegungsspielraum und flankiert dann auch noch von hinten und schiebt seine Speere zwischen Kav und Bogis. Das war glaub ich ein ziemlicher Overkill für die KI.

Heute kommt das nächste LP in der Yuan Shao Kampagne. Werde auch darüber wieder ein paar Punkte schreiben.
"Keine Experimente an Spezies die fähig zur Integralrechnung sind. Einfache Regel. Habe sie nie gebrochen." - Dr. Mordin Solus, Genetiker & ehem. Mitglied der STG

Benutzeravatar
Mickey
Optio
Optio
Beiträge: 558
Registriert: 24. April 2014 08:53
:
Kleinspender

Re: [Total War: Three Kingdoms] Das neue Total War

Beitragvon Mickey » 20. Februar 2019 16:07

Die Bogis schießen ganz schön weit - weiter als die Türme hatte ich grad den Eindruck ?!? - und die KI ist halt genauso-dämlich, wie immer - also auf jeden Fall keine Verschlechterung.
Immer mit der Ruhe !

Michel3345
Ballistrarius
Ballistrarius
Beiträge: 81
Registriert: 30. März 2014 15:25

Re: [Total War: Three Kingdoms] Das neue Total War

Beitragvon Michel3345 » 20. Februar 2019 22:42

Mich stört total das man auf den Einheitenkarten die Munition nicht mehr sieht

Benutzeravatar
Nightslaver
Optio
Optio
Beiträge: 570
Registriert: 31. August 2013 18:13

Re: [Total War: Three Kingdoms] Das neue Total War

Beitragvon Nightslaver » 21. Februar 2019 00:23

Mickey hat geschrieben:Die Bogis schießen ganz schön weit - weiter als die Türme hatte ich grad den Eindruck ?!? - und die KI ist halt genauso-dämlich, wie immer - also auf jeden Fall keine Verschlechterung.


Evt. eine "Spezialität" der Fraktion, das die Fernkämpfer so eine große Reichweite haben?
In jedem Fall wäre es jetzt aber auch nicht das erste Total War wo Fernkämpfer die Türme bezüglich der Reichweite vollständig auskontern können. Mit Sicherheit sagen kann ich das es bei einigen Fraktionen schon in der Empire Divided Kampanie von Rome 2 ging, sowie in Attila und in Thrones of Britannia war es auch bei einigen Fraktionen möglich.

Benutzeravatar
Hjalfnar
Tribunus Laticlavius
Tribunus Laticlavius
Beiträge: 6373
Registriert: 29. März 2012 08:11
Wohnort: Celle
:
User des Monats AAR-Schreiber Gewinner Userwahl

Re: [Total War: Three Kingdoms] Das neue Total War

Beitragvon Hjalfnar » 21. Februar 2019 07:59

Ischozar hat geschrieben:
Anding hat 501k Einwohner... sry.. bei den einheitengrößen kommt da keine Stimmung rüber.


Was erwartest du denn? Schlachten mit 40+ Einheiten und/oder 800 Mann per Einheit? Welche System soll das stemmen? Ich hab keine Lust auf eine Ruckelorgie. Man muss auch realistisch bleiben. Spätestens beim Labor von WH II zeigt sich ja wie sinnlos solche Massen sind.


Bei der KI geb ich dir größtenteils recht. Finde die Verfahrensweise des Spielers trotzdem recht ordentlich. Er nimmt der KI ja jeglichen Bewegungsspielraum und flankiert dann auch noch von hinten und schiebt seine Speere zwischen Kav und Bogis. Das war glaub ich ein ziemlicher Overkill für die KI.

Heute kommt das nächste LP in der Yuan Shao Kampagne. Werde auch darüber wieder ein paar Punkte schreiben.
*Hust* Wer sich mal anguckt, wie beschissen Total War in Sachen Multithreading ist, immerhin besser als Paradox, aber trotzdem beschissen, dem sollte klar sein, dass sie die Einheitengrößen problemlos verdoppeln könnten. Jemand hatte mal im CA-Forum angemerkt, dass bei großen Schlachten nur die Belastung eines seiner Kerne hochgeht, die anderen hingegen werden nur marginal belastet. Das bedeutet, die haben bei CA wohl niemanden, der sich mit vernünftigem Multikernprogramming und -synchronisieren auskennt. Leider wurde der Thread relativ flott gelöscht...der Herr kannte sich mit dem Thema offenbar ganz gut aus und merkte an, dass es eigentlich kein Problem ist, die Kollisionsabfragen und Physikberechnungen zweier Armeen auch auf zwei Kerne zu verteilen, wenn man über einen DRITTEN Kern die Synchro laufen lässt...nur braucht man dafür gute und wohl ziemlich teure Programmierer, da selbige bis heute recht selten sind. Multithreading-Experten sind wohl eher bei den kommerziellen Industriesoftwarefirmen anzutreffen und gelten selbst unter Programmierern als Hardcorenerds. Trotzdem muss sich CA da die Frage gefallen lassen, warum sie bei diesem entscheidenden Detail seit Rome 1 effektiv keine Fortschritte gemacht haben. Ganz besonders jetzt beim China-Thema, dessen Armeen zu der Zeit wirklich riesig waren. Europa brauchte bis ins 19. Jhd, um ähnlich große Truppenmassen auf die Beine zu stellen.
Bild
"So sleep soundly in your beds tonight...for judgement is coming for you at first light! I'm the hand of god, I'm a dark messiah, I'm the vengeful one!" - Disturbed