[Imperator: Rome] Ist das Spiel so schlecht?

Rund ums Spiel / Pre-Release

Moderator: Moderatoren

Jazzer
Miles
Miles
Beiträge: 10
Registriert: 6. März 2013 18:04

Re: [Imperator: Rome] Ist das Spiel so schlecht?

Beitragvon Jazzer » 1. November 2020 02:24

Ich glaube nicht nur das Niveau der neuen paradox spiele sinkt, sondern auch das der neuen Benutzer. Dann viel Spaß beim einfach mal so spielen. Gibt ja noch nicht genug von dieser Art spiele

Benutzeravatar
haddoc
Tessaricus
Tessaricus
Beiträge: 393
Registriert: 27. Oktober 2013 20:29

Re: [Imperator: Rome] Ist das Spiel so schlecht?

Beitragvon haddoc » 2. November 2020 19:15

Ein Spiel ist ja nicht zwangsläufig schlecht, nur weil es vielleicht etwas zugänglicher ist. Andersherum ist es auch kein Qualitätsmerkmal, wenn man erst nach intensiver Einarbeitung die grundlegenden Spielmechaniken verstanden hat. Auch halte ich Spieler nicht für niveaulos, nur weil sie sich nicht so einem Brett stellen wollen. Das kann doch jeder so machen, wie er will und Spaß hat.
vae victis

Zahn82
Miles
Miles
Beiträge: 16
Registriert: 25. September 2020 20:22

Re: [Imperator: Rome] Ist das Spiel so schlecht?

Beitragvon Zahn82 » 10. November 2020 12:19

Ja, hat ja jeder seinen eigenen Geschmack.
Wobei ich da Imperator einen guten Kompromiss finde.
Man kann z.b. viele Aspekte des Spiels wie Charaktermanagement und Handel sehr wenig Beachtung schenken und trotzdem ein erfolgreiches Imperium spielen.
Beschäftigt man sich mit allen Teilbereichen und achtet auf jeden Aspekt kann man natürlich deutlich mehr rausholen und bekommt Situationen in den Griff an denen ein Einsteiger scheitert.

Zum Spiel selbst sage ich weiterhin das es aktuell schon Spaß macht (habe bei Release noch nicht gespielt).
Das angekündigte 2.0 Update krempelt das Spiel aber ja nochmal deutlich um. Besonders das aktuelle Dev Diary zeigt ganz gut das sie alles umkrempeln.