[I:R MP] "Romanes eunt domus"

Hier geht es um gemeinsames Spielen

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Dynamite
Praefectus Fabrum
Praefectus Fabrum
Beiträge: 4023
Registriert: 13. Dezember 2012 19:24
:
Teilnahme an einem Contest Gewinner Userwahl
Kontaktdaten:

Re: [I:R MP] "Romanes eunt domus"

Beitragvon Dynamite » 29. April 2019 17:23

KirKanos hat geschrieben:Info: Übermorgen geht das MP los. Wir bitten alle angemeldeten Spieler sich auf Ihr Land vorzubereiten. Jeder sollte es mindestens einmal angespielt haben. Da sich sonst niemand gemeldet hat, wird Dynamite das Spiel hosten. Wir bedanken uns bei für seine Bereitschaft. Bedenkt bitte auch das wir in der Regel auf Spielgeschwindigkeit 2, manchmal auch auf 3 spielen werden.


Danke, ich hoste gerne.




Ich möchte vor dem Start noch ein paar Sorgen loswerden...

In Tagen seit Release habe ich jetzt einmal in Britannien und einmal in Rom gespielt. Ich habe Britannien komplett vereint und reformiert. Ich habe mit Rom Italien, Griechenland und Nordafrika erobert. Die Unterschiede sind absolut extrem.

Mit Britannien war ich damals stolz auf meine 170k Manpower, 30k stehende Truppen und 40k Kohorten von Häuptlingen. Ein stabiles Einkommen von knapp 5 Gold ermöglichte mir einen kleinen Reichtum.

Im Vergleich zu Rom ist das allerdings ein absoluter Witz.

Mit Rom habe ich 1799k Manpower, 240k stehende Truppen (ich könnte jedoch bestimmt doppelt oder dreifach so viel ausheben, mehr brauchte ich bis jetzt aber nicht gegen andere Nationen...) und ein Einkommensplus von 225 Gold monatlich (~300 Gold Steuern, 200 Gold Handel abzüglich nur 60 Gold Truppen Unterhalt (mittel) und ansonsten eben Gehälter und Flotte).
Man muss dabei bedenken, dass ich mit Rom weder Land in Iberien, Gallien oder nördlich der Alpen habe. Auch Ägypten steht noch und ich bin nicht übergesetzt nach Phyrgien. Zudem sind die Steuern oder der Handel nicht einmal hochgeschraubt.

Man muss dazu fairerweise sagen, dass ich mit Rom ein paar Jahre länger gespielt habe. Aber mit Britannien hätte ich in der zusätzlichen Zeit höchstens ein bisschen der gallischen Küste erobern können.

Ich glaube nicht, dass Rom in unserem MP so stark wird. Aber effektiv hat man es in Rom sehr viel leichter und kommt schnell an einen Punkt wo einem nicht wirklich irgendwas gefährlich werden kann. Hätte ich in meinem Rom Spiel jetzt einen Iberer und zwei Gallier-Spieler könnten die rein gar nichts tun. Fast alle KI Barbaren wollen nur mit mir handeln. und würden sich die größten zusammenrotten könnte ich die ohne in echte Bedrängnis zu kommen abwehren. Besonders da das Spiel als Barbar deutlich schwerer ist. Bis man sich als Barbar wirklich aufbauen kann vergeht sehr viel Zeit (Danke Redekunstpunkte...).

Worauf ich hinaus möchte ist folgendes. Ich glaube wir sollten nicht die ganze Welt besetzen sondern lieber mehr Spieler in Italien und den anderen zivilisierten Ecken unterbringen. Aktuell hat unser Rom Spieler keine menschliche Konkurrenz in Italien. Vlt gibt es im Süden ein paar Scharmützel mit Karthago aber trotzdem ist da noch extrem viel Luft. Ich bin mir aktuell unsicher ob das Spiel für einen MP taugt der die ganze Welt besetzen will. Man muss als Römer nicht viel tun um übermächtig zu werden. Karthago ausschalten und den Griechen aufknöpfen während die anderen größeren Reiche beschäftigt sind und das MP Ende ist eigentlich vorhersehbar. Und es können auch nicht alle immer Rom-Polizei spielen.

Naja der Text ist schon lang genug, daher höre ich an dieser Stelle mal auf.

Ich kann verstehen wenn man jetzt nicht mehr umlenken möchte und in aktueller Besetzung startet. Aber ich habe große Sorgen, dass wir da eine extreme Ungleichheit reinbekommen die am Ende das Spiel für viele Teilnehmer brechen wird. In EU4 sind Länder ja schon unterschiedlich stark aber hier sind die Unterschiede wirklich wie Tag und Nacht. Im MP wird das noch stärker rauskommen.

Vielleicht sollten wir darüber nachdenken umzustrukturieren. Oder nach Patch 1.1 dann neu zu starten.
Si vis pacem, para pacem
~*~ Dynamite auf Steam ~*~

Benutzeravatar
KirKanos
Hastatus Prior
Hastatus Prior
Beiträge: 1661
Registriert: 7. Januar 2011 12:02

Re: [I:R MP] "Romanes eunt domus"

Beitragvon KirKanos » 29. April 2019 18:07

Dynamite hat geschrieben:
Ich kann verstehen wenn man jetzt nicht mehr umlenken möchte und in aktueller Besetzung startet. Aber ich habe große Sorgen, dass wir da eine extreme Ungleichheit reinbekommen die am Ende das Spiel für viele Teilnehmer brechen wird. In EU4 sind Länder ja schon unterschiedlich stark aber hier sind die Unterschiede wirklich wie Tag und Nacht. Im MP wird das noch stärker rauskommen.


Ich kann Deine Bedenken gut nachvollziehen, in vielen Dingen teile ich Deine Ansichten aufgrund meiner eigenen Erfahrungen, gleichwohl war es uns von Anfang an klar, dass das erste MP in vielerlei Hinsicht ein Testballon sein wird. Die Verteilung jetzt noch mal aufzumachen wäre m.E. nicht zielführend, da zum einen viele Leute schon Diplomatie betrieben und ihr Land angespielt haben, und zum anderen wir auch keine wirklichen Erfahrungen haben wie man anders besetzen könnte. Gut, der Ansatz die zivilisierten Länder stärker zu besetzen ist interessant, aber ob das viel besser funktioniert ist auch nicht gesagt.

Das MP wird eher ein Fun MP sein, niemand sollte erwarten das die Balance sonderlich fair ist. Wir werden als Spielleitung mit dem Römer reden, sollten sich viele der von Dir prognostizierten Dinge bewahrheiten.

Benutzeravatar
Wasserge1st
Architectus
Architectus
Beiträge: 264
Registriert: 12. Januar 2015 17:30
Wohnort: Basel

Re: [I:R MP] "Romanes eunt domus"

Beitragvon Wasserge1st » 29. April 2019 18:47

KirKanos hat geschrieben:Wir werden als Spielleitung mit dem Römer reden, sollten sich viele der von Dir prognostizierten Dinge bewahrheiten.


Ich habe gehört es gibt da einen Karthager der Einfluss nehmen könnte.... :strategie_zone_122:

Benutzeravatar
KirKanos
Hastatus Prior
Hastatus Prior
Beiträge: 1661
Registriert: 7. Januar 2011 12:02

Re: [I:R MP] "Romanes eunt domus"

Beitragvon KirKanos » 29. April 2019 19:29

Wasserge1st hat geschrieben:
KirKanos hat geschrieben:Wir werden als Spielleitung mit dem Römer reden, sollten sich viele der von Dir prognostizierten Dinge bewahrheiten.


Ich habe gehört es gibt da einen Karthager der Einfluss nehmen könnte.... :strategie_zone_122:


Ich werde mich dann natürlich für befangen erklären. ;)

Benutzeravatar
Asar85
Optio ad spem
Optio ad spem
Beiträge: 677
Registriert: 9. Oktober 2012 22:19

Re: [I:R MP] "Romanes eunt domus"

Beitragvon Asar85 » 29. April 2019 21:49

Dynamite hat geschrieben:
KirKanos hat geschrieben:Info: Übermorgen geht das MP los. Wir bitten alle angemeldeten Spieler sich auf Ihr Land vorzubereiten. Jeder sollte es mindestens einmal angespielt haben. Da sich sonst niemand gemeldet hat, wird Dynamite das Spiel hosten. Wir bedanken uns bei für seine Bereitschaft. Bedenkt bitte auch das wir in der Regel auf Spielgeschwindigkeit 2, manchmal auch auf 3 spielen werden.


Danke, ich hoste gerne.




Ich möchte vor dem Start noch ein paar Sorgen loswerden...

In Tagen seit Release habe ich jetzt einmal in Britannien und einmal in Rom gespielt. Ich habe Britannien komplett vereint und reformiert. Ich habe mit Rom Italien, Griechenland und Nordafrika erobert. Die Unterschiede sind absolut extrem.

Mit Britannien war ich damals stolz auf meine 170k Manpower, 30k stehende Truppen und 40k Kohorten von Häuptlingen. Ein stabiles Einkommen von knapp 5 Gold ermöglichte mir einen kleinen Reichtum.

Im Vergleich zu Rom ist das allerdings ein absoluter Witz.

Mit Rom habe ich 1799k Manpower, 240k stehende Truppen (ich könnte jedoch bestimmt doppelt oder dreifach so viel ausheben, mehr brauchte ich bis jetzt aber nicht gegen andere Nationen...) und ein Einkommensplus von 225 Gold monatlich (~300 Gold Steuern, 200 Gold Handel abzüglich nur 60 Gold Truppen Unterhalt (mittel) und ansonsten eben Gehälter und Flotte).
Man muss dabei bedenken, dass ich mit Rom weder Land in Iberien, Gallien oder nördlich der Alpen habe. Auch Ägypten steht noch und ich bin nicht übergesetzt nach Phyrgien. Zudem sind die Steuern oder der Handel nicht einmal hochgeschraubt.

Man muss dazu fairerweise sagen, dass ich mit Rom ein paar Jahre länger gespielt habe. Aber mit Britannien hätte ich in der zusätzlichen Zeit höchstens ein bisschen der gallischen Küste erobern können.

Ich glaube nicht, dass Rom in unserem MP so stark wird. Aber effektiv hat man es in Rom sehr viel leichter und kommt schnell an einen Punkt wo einem nicht wirklich irgendwas gefährlich werden kann. Hätte ich in meinem Rom Spiel jetzt einen Iberer und zwei Gallier-Spieler könnten die rein gar nichts tun. Fast alle KI Barbaren wollen nur mit mir handeln. und würden sich die größten zusammenrotten könnte ich die ohne in echte Bedrängnis zu kommen abwehren. Besonders da das Spiel als Barbar deutlich schwerer ist. Bis man sich als Barbar wirklich aufbauen kann vergeht sehr viel Zeit (Danke Redekunstpunkte...).

Worauf ich hinaus möchte ist folgendes. Ich glaube wir sollten nicht die ganze Welt besetzen sondern lieber mehr Spieler in Italien und den anderen zivilisierten Ecken unterbringen. Aktuell hat unser Rom Spieler keine menschliche Konkurrenz in Italien. Vlt gibt es im Süden ein paar Scharmützel mit Karthago aber trotzdem ist da noch extrem viel Luft. Ich bin mir aktuell unsicher ob das Spiel für einen MP taugt der die ganze Welt besetzen will. Man muss als Römer nicht viel tun um übermächtig zu werden. Karthago ausschalten und den Griechen aufknöpfen während die anderen größeren Reiche beschäftigt sind und das MP Ende ist eigentlich vorhersehbar. Und es können auch nicht alle immer Rom-Polizei spielen.

Naja der Text ist schon lang genug, daher höre ich an dieser Stelle mal auf.

Ich kann verstehen wenn man jetzt nicht mehr umlenken möchte und in aktueller Besetzung startet. Aber ich habe große Sorgen, dass wir da eine extreme Ungleichheit reinbekommen die am Ende das Spiel für viele Teilnehmer brechen wird. In EU4 sind Länder ja schon unterschiedlich stark aber hier sind die Unterschiede wirklich wie Tag und Nacht. Im MP wird das noch stärker rauskommen.

Vielleicht sollten wir darüber nachdenken umzustrukturieren. Oder nach Patch 1.1 dann neu zu starten.


Diese Einschätzung ist meines erachtens vollig FALSCH!

Ich spiele gerade mit einem Kollegen er als Ägypte und er ist permanent vorraus. Truppen, Gold, Tech ... Vielleicht ist auch bitanien einfach Schrott ^^

Benutzeravatar
Zarastro
Hastatus Prior
Hastatus Prior
Beiträge: 1560
Registriert: 28. Juni 2014 22:01

Re: [I:R MP] "Romanes eunt domus"

Beitragvon Zarastro » 29. April 2019 23:09

Meiner Ansicht nach sollten wir Attentate auf menschliche Spieler verbieten. Die sind in der aktuellen Version viel zu stark.
Eine gänzlich falsche Einschätzung meiner Person.

Benutzeravatar
Florian
Librarius
Librarius
Beiträge: 139
Registriert: 21. September 2017 17:53

Re: [I:R MP] "Romanes eunt domus"

Beitragvon Florian » 30. April 2019 00:13

Ich melde mich vom MP.

Benutzeravatar
C__H_R_I__S
Architectus
Architectus
Beiträge: 298
Registriert: 8. Mai 2017 23:52
Wohnort: Hessen

Re: [I:R MP] "Romanes eunt domus"

Beitragvon C__H_R_I__S » 30. April 2019 02:25

Bild

Benutzeravatar
KirKanos
Hastatus Prior
Hastatus Prior
Beiträge: 1661
Registriert: 7. Januar 2011 12:02

Re: [I:R MP] "Romanes eunt domus"

Beitragvon KirKanos » 30. April 2019 08:51

Florian hat geschrieben:Ich melde mich vom MP.


Wie bitte?

Benutzeravatar
DieEnte
Architectus
Architectus
Beiträge: 273
Registriert: 23. Juli 2018 20:59

Re: [I:R MP] "Romanes eunt domus"

Beitragvon DieEnte » 30. April 2019 09:19

Florian hat geschrieben:Ich melde mich vom MP.



Bild
"Man ey, es sind verkackte Aliens auf dem Planeten gelandet, macht mal nicht so einen Crap."
Präsident Sebulon bei seiner heroischen Rede an die Bevölkerung, nach Anlandung besagter, verkackter Aliens, 1938

Die Ente bei Steam

Benutzeravatar
S13B3N
Signifer
Signifer
Beiträge: 429
Registriert: 20. Juli 2015 16:06

Re: [I:R MP] "Romanes eunt domus"

Beitragvon S13B3N » 30. April 2019 11:04

Unabhängig von der Besetzungsthematik, vielleicht sollten wir auf Patch 1.0.1 warten weil...
We are working towards releasing a 1.0.1 patch early next week, which we’re calling ‘Demetrius’. This patch will improve the AI, fix compatibility issues, game crashes, some multiplayer out-of-syncs, and will also contain some performance improvements.

...der einiges beheben tut. Vor allem die desyncs stören mich, weil ich das Gefühl hatte nach dem Rehost, war das Save broken. Macht ja dann keinen Sinn mehrmals neu zu starten?!

Bezüglich der Besetzung bin ich auch nicht ganz Glücklich, in Griechenland stopft man 3 Spieler rein und Italien ist nur Rom :strategie_zone_43:
Vielleicht können sich ja die Barbaren, also die Gallier, ziemlich weit in den Süden reinsetzen und Norditalien erobern?!
Bild

RolladusTotalus
Librarius
Librarius
Beiträge: 104
Registriert: 23. April 2019 12:33

Re: [I:R MP] "Romanes eunt domus"

Beitragvon RolladusTotalus » 30. April 2019 11:27

Also ich glaub wir sollten einfach erstmal abwarten wie das ganze so läuft. Die MP Runde kann man damit also als Test ansehen, was ja KK bereits mehrmals unterstrichen hat.

Ich denke auch, dass der Römer ein wenig zu viel Freiraum hat zum wachsen (insbesondere weil die Expansion in Italien vergleichsweise einfach ist). Wenn die Gallier sich mehr nach Norden setzen wird für Rom der Weg nach Norden völlig offen sein. Andererseits kann ich es den Galliern auch nicht verübeln..ich würde mich auch nicht freiwillig als relativ kleiner gallischer Stamm am Anfang direkt in Roms Nachbarschaft setzen ^^.

Da wir nun aber alle wissen, dass Rom zu viel Platz hat, wird es bestimmt den ein oder anderen geben, der Rom anfangs etwas stänkern wird ;).

In sofern mache ich mir da weniger Sorgen und freue mich einfach auf die Runde!

Benutzeravatar
Zarastro
Hastatus Prior
Hastatus Prior
Beiträge: 1560
Registriert: 28. Juni 2014 22:01

Re: [I:R MP] "Romanes eunt domus"

Beitragvon Zarastro » 30. April 2019 18:38

Ankündigung: Nach Rücksprache verschiebt die Spielleitung den Beginn des MPs auf nächste Woche.

Wir hätten wirklich gerne schon diese Woch gespielt. Da der erste Patch jedoch vor allem technische Probleme lösen soll, wie sie auch im MP auftreten können, halten wir eine Verschiebung für gerechtfertig.
Eine gänzlich falsche Einschätzung meiner Person.

Benutzeravatar
KirKanos
Hastatus Prior
Hastatus Prior
Beiträge: 1661
Registriert: 7. Januar 2011 12:02

Re: [I:R MP] "Romanes eunt domus"

Beitragvon KirKanos » 30. April 2019 18:49

Zarastro hat geschrieben:Ankündigung: Nach Rücksprache verschiebt die Spielleitung den Beginn des MPs auf nächste Woche.

Wir hätten wirklich gerne schon diese Woch gespielt. Da der erste Patch jedoch vor allem technische Probleme lösen soll, wie sie auch im MP auftreten können, halten wir eine Verschiebung für gerechtfertig.


Ich denke, da morgen der erste Mai ist, werden die Leute ne andere Beschäftigung finden. War eine schwierige Entscheidung, aber hoffen wir der Patch rechtfertigt das.

Benutzeravatar
Wasserge1st
Architectus
Architectus
Beiträge: 264
Registriert: 12. Januar 2015 17:30
Wohnort: Basel

Re: [I:R MP] "Romanes eunt domus"

Beitragvon Wasserge1st » 30. April 2019 18:54

UNCOOL!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Aber verständlich, leider.

Zarastro weiss es ja bereits aber ich wollte es hier nochmal mitteilen.
Falls jetzt noch irgendwelche Debatten aufflammen sollten wegen der Besetzung kann jederzeit mit mir geredet werden, falls man irgendwo im Mittelmeerraum noch ein Spieler braucht. Bin da recht pflegeleicht solange ich nicht irgendwo im Osten rumgammeln muss :)