[Total War Saga: Troy] Neuer Ableger geleakt?

Aus der Total War Saga-Reihe -> Erscheint 2020

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Galien
Legatus Augusti
Legatus Augusti
Beiträge: 9966
Registriert: 6. Dezember 2010 14:20
Wohnort: Münsterland
:
User des Monats AAR-Schreiber Teilnahme an einem Contest Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: [Total War Saga: Troy] Neuer Ableger geleakt?

Beitragvon Galien » 30. September 2019 08:14

Ich freue mich zwar über die Ankündigung eines neuen TW Teils - wenngleich es nur ein Saga ablega wird - allerdings sehe ich auch den Punkt mit der Einheitenvielfalt kritisch und bin gespannt, wie hier Abwechslung herein gebracht werden soll. Auch fürchte ich, dass die Fokussierung auf Troja den Handlungsspielraum stark einschränken wird.
Gerne lasse ich mich jedoch überraschen und eines besseren belehren.
Eigennützige Werbung für meine hier geschriebenen AARs:

England in HoI III: For Crown And Country!
Deutsches Reich in HoI III: Tagebuch eines deutschen Landsers
Karthago in Total War Rome 2: Alleine gegen den Rest der Welt!

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 10568
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Total War Saga: Troy] Neuer Ableger geleakt?

Beitragvon nordstern » 30. September 2019 14:03

Jep... ETW hatte sehr viel potenzial bereits im Spiel. Man müsste das nur etwas ausbauen und ggf. durch ein etwas umfangreicheres Wirtschaftssystem erweitern. Kein Vic2 oder so. Aber in die Richtung gehen. Den ein Wirtschaftssystem wie in ETW, Rome2, Warhammer oder Britannia wäre absolut deplaziert.

Was mich am ETW am meisten genervt hat waren übrigens die Schussanimationen. Eigentlich sollte ja mit steigender Techstufe die Feuerkraft ansteigen. In ETW war es jedoch so, dass das Salvenweise feuern (Rankfire) der drei Glieder nacheinander am effektivsten war. Das später erforschbare Platoonfeuer war absolut nutzlos und damit war die Garde die diese Fähigkeit benutzt auch nutzlos. Abgesehen davon das ich immer noch nichtverstehe wieso für massfire und platoonfire sich die Linien auseinander zogen und mit der nachbareinheit überlappten.

Was man meines erachtens ggf. als Standalone-Erweiterung machen könnte, wäre die Zeit von 1800-1870 etwa. Also technologisch bessere Gewehre, Kolonialkriege, etc. Also das der Technologiebaum die Waffen ändern kann, so wie in Empire sich das Bayonett änderte.

wg KI: Am Ende ja und mit Mods auch ja... da ging es. Und ja Mods können mit der KI nicht viel machen. Aber sie können festlegen mit welcher Präferenz eine Einheit den Nahkampf sucht. Und da wurde geschraubt. Lustig wird es, wenn du leichte Infanterie dir anschaust. Die KI ignoriert sie beinahe komplett. Sie marschiert auf sie zu, wie wenn sie nicht existieren würde.

Benutzeravatar
c4--
Medicus
Medicus
Beiträge: 241
Registriert: 20. März 2011 16:57
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Total War Saga: Troy] Neuer Ableger geleakt?

Beitragvon c4-- » 1. Oktober 2019 03:06

Nach einer langen Total War Pause (habe Warhammer, Britannien und China übersprungen) hat sich meine Begeisterung für neue Teile der Reihe fast gänzlich erschöpft.
Ich liebe die Antike und spiele deswegen gerne noch gelegentlich Rome II oder Attila (auch werde ich mir aus diesem Grund Troy wohl zulegen), aber ich habe in letzter Zeit wieder mehr Medieval II gespielt und muss ehrlich sagen, dass die Spielmechanik dieser neueren Titel dem älteren Medieval II meines Erachtens deutlich unterlegen ist, das gilt vor allem für die fehlenden Freiheiten auf der Kampagnenkarte (man kann Einheiten nicht einzeln verschieben, selbst Großstädte sind auf eine kleine Anzahl Gebäude limitiert, man kann Territorien nicht frei handeln etc.).
Ich brauche kein Medieval 3 oder Empire 2 in diesem Stiel und auch keine andere Epoche. Vielmehr wünsche ich mir ein neues Total War, das ein bisschen mehr wie die älteren Teile ist (sogar der Stand von Empire wäre für mich noch weitestgehend in Ordnung, wobei mir da etwas die Gebäudevielfalt fehlt), mit irgendeinem europäisch-historischen Setting, völlig egal, ob es in der frühen Antike spielt (wie Troy), ein Rome 3, Medieval 3 oder Empire 2 ist, oder ein neues Szenario wie der 30igjährige-Krieg oder das 19. Jh.
Leider bin ich was Troy angeht völlig pessimistisch, obwohl mir nach langem warten endlich wieder das Setting zusagt.

Benutzeravatar
Ischozar
Praefectus Castrorum
Praefectus  Castrorum
Beiträge: 5296
Registriert: 5. Dezember 2010 20:47
Wohnort: Bremen
:
User des Monats Spender

Re: [Total War Saga: Troy] Neuer Ableger geleakt?

Beitragvon Ischozar » 2. Oktober 2019 09:01

Leider bin ich was Troy angeht völlig pessimistisch, obwohl mir nach langem warten endlich wieder das Setting zusagt.

Woher kommt der Pessimismus? Three Kingdoms war zu Beginn super rund und bugfrei und wurde jetzt im weiteren verlauf noch Runder. CA hat da sehr viel auf die Kritiken der TW Community gehört.

Um die Diskussion mal von Empire 2 oder Medieval 3 wegzuführen ;) Wie seht ihr denn die neuen angedachten Mechaniken? Bspw. soll es ja kein "Geld" mehr geben, sondern Ressourcen die gehandelt werden. Quelle Gamestar
"Keine Experimente an Spezies die fähig zur Integralrechnung sind. Einfache Regel. Habe sie nie gebrochen." - Dr. Mordin Solus, Genetiker & ehem. Mitglied der STG

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 10568
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Total War Saga: Troy] Neuer Ableger geleakt?

Beitragvon nordstern » 2. Oktober 2019 11:07

Kommt drauf an wie es umgesetzt wird. Generell bin ich aber skeptisch, da schon zur damaligen Zeit Geld existierte... ka wieso an entschied davon wegzugehen.

Benutzeravatar
Ischozar
Praefectus Castrorum
Praefectus  Castrorum
Beiträge: 5296
Registriert: 5. Dezember 2010 20:47
Wohnort: Bremen
:
User des Monats Spender

Re: [Total War Saga: Troy] Neuer Ableger geleakt?

Beitragvon Ischozar » 2. Oktober 2019 11:13

nordstern hat geschrieben:Kommt drauf an wie es umgesetzt wird. Generell bin ich aber skeptisch, da schon zur damaligen Zeit Geld existierte... ka wieso an entschied davon wegzugehen.


Öhm, ist das so? Die Schlacht von Troja soll doch im 12. oder 13. Jahrhundert v. Chr. gewesen sein (verortet sein trifft es wohl eher, weil nicht wirklich belegt bzw. eher Sage). Den ersten Nachweis von einheitlichen Zahlungsmitteln in Form von Währung gab es im 7. Jahrhundert v. Chr., soweit ich nachlesen konnte. Krösus und so...
"Keine Experimente an Spezies die fähig zur Integralrechnung sind. Einfache Regel. Habe sie nie gebrochen." - Dr. Mordin Solus, Genetiker & ehem. Mitglied der STG

Benutzeravatar
c4--
Medicus
Medicus
Beiträge: 241
Registriert: 20. März 2011 16:57
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Total War Saga: Troy] Neuer Ableger geleakt?

Beitragvon c4-- » 2. Oktober 2019 11:37

Ischozar hat geschrieben:Woher kommt der Pessimismus? Three Kingdoms war zu Beginn super rund und bugfrei und wurde jetzt im weiteren verlauf noch Runder. CA hat da sehr viel auf die Kritiken der TW Community gehört.

Wie gesagt ich habe Three Kingdoms nicht gespielt (vielleicht muss ich mir das demnächst mal besorgen um mitreden zu können). Aber es waren nicht die Bugs oder die Performens um die ich mir sorgen mache, sondern die Spielmechanik.
Da nannte ich ja einige Beispiele, die mich an den Kampagnenkarten der neueren Teile stören "man kann Einheiten nicht einzeln verschieben, selbst Großstädte sind auf eine kleine Anzahl Gebäude limitiert, man kann Territorien nicht frei handeln etc."; hat Three Kingdoms da etwas anders gemacht? Nach meinem Wissensstand (wie gesagt, habe das Spiel nicht) sind doch "nur" wieder neue Features hinzugekommen (an denen ich weitestgehend wenig Interesse habe), während die Dinge, die ich mir mittlerweile sehnlichst zurückwünsche, weiterhin nicht verfügbar sind.

Benutzeravatar
Ischozar
Praefectus Castrorum
Praefectus  Castrorum
Beiträge: 5296
Registriert: 5. Dezember 2010 20:47
Wohnort: Bremen
:
User des Monats Spender

Re: [Total War Saga: Troy] Neuer Ableger geleakt?

Beitragvon Ischozar » 2. Oktober 2019 11:45

@c4--
Also Gebiete lassen sich erhandeln. Gegen Geld, andere Gebiete oder... oder...
Einheiten sind an Generäle gekoppelt, also kein "freies" Bewegen.
Städte haben ein sehr ausgeklügeltes Baussystem, mit verschiedenen Zweigen die sich gegenseitig bedingen.
Trau dich mal 3K zu spielen und dich reinzufuchsen :) Es lohnt sich durch aus mal die Innovationen anzusehen. V.a das neue Diplomatiesystem (extrem transparent) macht ordentlich Spaß und lässt alle vorangegangenen Teile (außer Warhammer vll.) alt aussehen.
"Keine Experimente an Spezies die fähig zur Integralrechnung sind. Einfache Regel. Habe sie nie gebrochen." - Dr. Mordin Solus, Genetiker & ehem. Mitglied der STG

Benutzeravatar
Galien
Legatus Augusti
Legatus Augusti
Beiträge: 9966
Registriert: 6. Dezember 2010 14:20
Wohnort: Münsterland
:
User des Monats AAR-Schreiber Teilnahme an einem Contest Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: [Total War Saga: Troy] Neuer Ableger geleakt?

Beitragvon Galien » 3. Oktober 2019 12:42

Interessant finde ich den letzten Abschnitt, in dem über das Terrain auf dem Gefechtsfeld gesprochen wird. Hier soll es nun hohes Gras und Schlamm geben, was entsprechend Einfluss hat. Schlamm verlangsamt schwere Einheiten und das hohe Gras kann als Deckung genutzt werden.
Eigennützige Werbung für meine hier geschriebenen AARs:

England in HoI III: For Crown And Country!
Deutsches Reich in HoI III: Tagebuch eines deutschen Landsers
Karthago in Total War Rome 2: Alleine gegen den Rest der Welt!

Benutzeravatar
Nightslaver
Centurio
Centurio
Beiträge: 927
Registriert: 31. August 2013 18:13

Re: [Total War Saga: Troy] Neuer Ableger geleakt?

Beitragvon Nightslaver » 3. Oktober 2019 13:23

Galien hat geschrieben:Interessant finde ich den letzten Abschnitt, in dem über das Terrain auf dem Gefechtsfeld gesprochen wird. Hier soll es nun hohes Gras und Schlamm geben, was entsprechend Einfluss hat. Schlamm verlangsamt schwere Einheiten und das hohe Gras kann als Deckung genutzt werden.


Das hatten sie bereits in Total War: Arena so umgesetzt, scheinen sie ja dann jetzt mit Troja auch im einem Singleplayer Titel mal stärker umsetzen zu wollen.

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 10232
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: [Total War Saga: Troy] Neuer Ableger geleakt?

Beitragvon Homerclon » 3. Oktober 2019 14:48

Hohes Gras als Deckung (bzw. nutzbar zum Verbergen) gabs schon in Rome (1). --> Nicht neu.
Bild
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)

Benutzeravatar
Galien
Legatus Augusti
Legatus Augusti
Beiträge: 9966
Registriert: 6. Dezember 2010 14:20
Wohnort: Münsterland
:
User des Monats AAR-Schreiber Teilnahme an einem Contest Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: [Total War Saga: Troy] Neuer Ableger geleakt?

Beitragvon Galien » 3. Oktober 2019 16:22

Ein typisches Beispiel von: irgendwann heraus genommen und jetzt wieder als neu verkauft.

Ich bin gerade am überlegen, ob es in Rome I für alle Einheiten möglich war, sich in hohem Gras zu verstecken oder dies nur Plänklern vorbehalten war.
Eigennützige Werbung für meine hier geschriebenen AARs:

England in HoI III: For Crown And Country!
Deutsches Reich in HoI III: Tagebuch eines deutschen Landsers
Karthago in Total War Rome 2: Alleine gegen den Rest der Welt!

Benutzeravatar
Marlborough
Tribunus Laticlavius
Tribunus Laticlavius
Beiträge: 6231
Registriert: 3. Mai 2013 12:22
Wohnort: Graz,Österreich
:
AAR-Schreiber Teilnahme an einem Contest Spender

Re: [Total War Saga: Troy] Neuer Ableger geleakt?

Beitragvon Marlborough » 3. Oktober 2019 17:18

Soweit ich mich erinnern kann, war das verstecken im hohen Gras, den Plänklern vorbehalten.
"Wenn du zum Weine gehst, vergiss den Korkenzieher nicht." Friedrich Nietzsche

"Die wahren Abenteuer sind im Kopf, und sind sie nicht im Kopf, so sind sie nirgendwo." Andre Heller

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 10232
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: [Total War Saga: Troy] Neuer Ableger geleakt?

Beitragvon Homerclon » 3. Oktober 2019 18:56

Ja, war nur wenigen möglich. AFAIR gab es aber noch weitere als nur die Plänkler.

Also in Empire ging es noch (vor allem die amerik. Ureinwohner, und die leichte Infanterie), und daher wahrscheinlich auch Napoleon. Bei den späteren Teilen bin ich mir unsicher.
Bild
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)

Benutzeravatar
Prinz_Eugen
Optio ad spem
Optio ad spem
Beiträge: 653
Registriert: 8. Dezember 2010 10:41
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Total War Saga: Troy] Neuer Ableger geleakt?

Beitragvon Prinz_Eugen » 4. Oktober 2019 15:22

Bei Napoleon ging es glaub ich noch für die Jäger etc. Hatte aber im Grunde keine richtige Relevanz, zumindest meiner Ansich nach.

Hingegen dass Gegebenheiten wie Schlamm eine Rolle spiele sollen, dass könnte je nach Umsetzung schon was feines werden. Gleiches galt meiner Ansicht nach schon bei Napoleon mit dem nassen Pulver bei Regen.
Gib einem Mann ein Feuer und er wird es warm haben für den Rest des Tages setz ihn in Brand und er wird es warm haben für den Rest seines Lebens
A.E.I.Ö.U: Alles Erdenreich ist Österreich Untertan
Soldaten:Menschen die offene Rechnungen der Politiker mit ihrem Leben bezahlen Ron Kritzfeld
Ich rückte in einem brillanten taktischen Manöver rückwärts vor