[Total War: Rome Remastered] Ersteindruck / Meinung zum Spiel

Alles rund ums Spiel

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Avarice1987
Tribunus Angusticlavius
Tribunus Angusticlavius
Beiträge: 3951
Registriert: 5. Dezember 2010 21:22
Wohnort: Stockach

[Total War: Rome Remastered] Ersteindruck / Meinung zum Spiel

Beitragvon Avarice1987 » 29. April 2021 22:43

ich dachte mir, mache hier gleich mal ein Diskussionsthema auf.

Wie ist eure Meinung vom Spiel? Mich hats glatt weg gehauen, ich finds Super bisher. Grafik gefällt mir sehr gut, Spiele alles auf Ultra. Die Remastered Kamera ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber hat was, vor allem die KArte von Oben zu sehen . Was mir auffiel Belagerungstürme können wohl auch nach verlassen der Besatzung angegriffen werden ( hat auf jedenfall die KI so gemacht ) auch wird nun auf KI Seite die Testudo eingesetzt, ich hab das von Seiten der KI in Rome nie gesehen. Kann einige der Negativ Reviews überhaupt nicht nachvollziehen. Am besten sind die Spieler, die wegen fehlender COOP kampagne heulen un deswegen was von Geld Zurück verlangen. Da ist wohl nicht wirklich viel Licht auf der Kerze bei Einigen, denn es wurde von Anfang an Klar gesagt, dass es ein Remaster ist und KEINE COOP Kampagne beinhaltet, ich find das immer wieder Amüsant zu sehen, wer von den Interessierten Leuten wirklich die FAQ's liest. Mir gefällt es sehr gut, bin gerade an einer Scipionenkampagne dran. Auch das verbesserte handelssystem hat klar einen Pluspunkt.

Was mir sehr gefällt ist die Ankündigung, dass wohl schon Jungs von RTR und Roma Surrectum das ganze ins Visier nehmen :-).

Wie ist euer Bisheriger Eindruck vom Remaster?
Zuletzt geändert von Homerclon am 30. April 2021 03:54, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Thread-Titel geändert. Ihr wisst, keine Sammelthreads mehr.
Wer möchte mal eine Runde gegen mich spielen?

Company of Heroes ( 1 mit allen add ons), ETW, NTW, Rome 2, FEAR 3.

Schreibt mich an auf Steam.

markuselsner1987

Benutzeravatar
c4--
Signifer
Signifer
Beiträge: 442
Registriert: 20. März 2011 16:57
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Total War: Rome Remastered] - Diskussion zum Spiel

Beitragvon c4-- » 29. April 2021 23:09

Mir gefällt die Benutzeroberfläche der Kampagne nicht wirklich, ich hätte da lieber das klassische Design mit den Benachrichtigungen am linken Rand und den klassischen Bau- und Rekrutierungsmenüs.
Der Rest ist aber top, vor allem die aufgehübschte Kampagnenkarte ist super.

Benutzeravatar
Aurelian
Optio
Optio
Beiträge: 562
Registriert: 2. Oktober 2011 17:15
:
Modder

Re: [Total War: Rome Remastered] - Diskussion rund ums Spiel

Beitragvon Aurelian » 29. April 2021 23:24

@Avarice1987: In der Tat hat sich schon seit Anfang März eine Gruppe um den Modder Andrew Howland gebildet, welche sich der neuen Spiels annimmt und schaut, dass sie den alten Rome Total Realism-Mod auf Remastered bringen. Auch ich wurde eingeladen, daran mitzuarbeiten. Da ich zeitlich aber kaum an meiner eigenen Mod weitermachen kann, wirds wohl auf ein paar "Kurzeinsätze" wie Texte verfassen o.ä. hinauslaufen. Es sind auch schon so viele Leute dabei, dass ich da langsam den Überblick über die vielen Beiträge verliere... :D
Aber das nur am Rande.

Generell freue ich mich drauf, das Spiel auch mal anzutesten, warte aber noch ein wenig auf weitere Expertisen hier... ;)

Benutzeravatar
Avarice1987
Tribunus Angusticlavius
Tribunus Angusticlavius
Beiträge: 3951
Registriert: 5. Dezember 2010 21:22
Wohnort: Stockach

Re: [Total War: Rome Remastered] - Diskussion rund ums Spiel

Beitragvon Avarice1987 » 30. April 2021 00:14

[quote="Aurelian"]@Avarice1987: In der Tat hat sich schon seit Anfang März eine Gruppe um den Modder Andrew Howland gebildet, /quote]

Muss man den kennen?

Die Interne Dateiordnerstruktur ist dieselbe, wie im Originalspiel, das läst wirklich Raum nach Oben. Wäre ja der Wahnsinn RS in neuem Gewand zu sehen.

Übrigens, die Einheitenmodelle sehen echt Top aus. Leider wurde wohl das Scipionenintro veränert, auch sind dei Generalsansprachen nichtmehr So lang und Abwechsulgsreich, eher nun so kanpp wie bei Medieval 2.


Ich hab das Gefühl, das die Wirtschaft im Spiel besser funktioniert, als im Original.
Wer möchte mal eine Runde gegen mich spielen?

Company of Heroes ( 1 mit allen add ons), ETW, NTW, Rome 2, FEAR 3.

Schreibt mich an auf Steam.

markuselsner1987

Benutzeravatar
c4--
Signifer
Signifer
Beiträge: 442
Registriert: 20. März 2011 16:57
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Total War: Rome Remastered] - Diskussion rund ums Spiel

Beitragvon c4-- » 30. April 2021 02:56

Nach einer Kampagne mit den Juliern (alle Einstellungen waren auf Standard/Remastered) habe ich folgende Probleme festgestellt:
- Die Neusynchronisation der Barbarendiplomaten ist grauenhaft
- Die Briten dominieren nach wie vor Germanen und Gallier
- Die griechischen Städte haben ganz Griechenland erobert
- Die anderen Familien haben sich echt blöd angestellt, insb. die Bruti
- Das Spiel ist 228 v.Chr. bei einem Rundenwechsel quasi stehengeblieben. Die Parther waren gerade dran und haben vermutlich ihre letzte Siedlung verloren, die Agenten aller Fraktionen zuckten währenddessen und man konnte ins Menü gehen und z.B. einen vorherigen Spielstand laden (das Spiel ist also nicht "eingefroren"), allerdings endete der Spielzug der Parther (auch nach mehren Minuten des Wartens) nicht.

Benutzeravatar
Galien
Senator
Senator
Beiträge: 10316
Registriert: 6. Dezember 2010 14:20
Wohnort: Münsterland
:
User des Monats AAR-Schreiber Teilnahme an einem Contest Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: [Total War: Rome Remastered] Ersteindruck / Meinung zum Spiel

Beitragvon Galien » 30. April 2021 11:28

Bisher bin ich noch nicht großartig zum spielen gekommen und kann daher nur sehr rudimentär urteilen bisher. Was mich derzeit noch sehr verwirrt ist die neue Kampagnenoberfläche und die Einheiten/-Gebäudesymbole in der Bau/Rekrutierunsübersicht empfinden ich als sehr klein (oder liegt das nur an meinen schlechten Augen?). Was mir hingegen sehr gut gefällt ist die Vogelperspektive der Kampagnenkarte, sobald man etwas weiter herausscrollt.
Eigennützige Werbung für meine hier geschriebenen AARs:

England in HoI III: For Crown And Country!
Deutsches Reich in HoI III: Tagebuch eines deutschen Landsers
Karthago in Total War Rome 2: Alleine gegen den Rest der Welt!

motaboy
Sagittarius
Sagittarius
Beiträge: 67
Registriert: 24. November 2013 23:15

Re: [Total War: Rome Remastered] Ersteindruck / Meinung zum Spiel

Beitragvon motaboy » 30. April 2021 12:07

Konnte bereits 10 Stunden spielen, ich bin sehr begeistert vom Remaster. Genau was ich erwartet und erhofft habe: Ein Rome Total War mit grafischer Überarbeitung und ein paar Neuerungen die das Spiel vereinfachen, ohne groß das Spielgefühl zu verändern. Hat man sich erstmal an die neuen Benutzeroberflächen gewöhnt, spielt es sich wie das Original, nur eben hübscher.

c4-- hat geschrieben:Nach einer Kampagne mit den Juliern (alle Einstellungen waren auf Standard/Remastered) habe ich folgende Probleme festgestellt:
- Die Neusynchronisation der Barbarendiplomaten ist grauenhaft
- Die Briten dominieren nach wie vor Germanen und Gallier
- Die griechischen Städte haben ganz Griechenland erobert
- Die anderen Familien haben sich echt blöd angestellt, insb. die Bruti
- Das Spiel ist 228 v.Chr. bei einem Rundenwechsel quasi stehengeblieben. Die Parther waren gerade dran und haben vermutlich ihre letzte Siedlung verloren, die Agenten aller Fraktionen zuckten währenddessen und man konnte ins Menü gehen und z.B. einen vorherigen Spielstand laden (das Spiel ist also nicht "eingefroren"), allerdings endete der Spielzug der Parther (auch nach mehren Minuten des Wartens) nicht.


Dass das Spiel im Rundenwechsel stehen bleibt hatte ich auch 1mal. Wie bei dir konnte ich noch normal das Spielmenü öffnen, bin zurück zum Hauptmenü und habe über "Fortsetzen" den letzten Spielstand geladen. Da wurde doch tatsächlich ein Autosave im Rundenwechsel erstellt, es kam wieder die Fraktion drann bei der zuvor das Spiel hängen geblieben ist, dieses mal ging es auch problemlos weiter.
Bei mir haben übrigens die Thraker ganz Griechenland eingenommen, auch die anderen römischen Familien kommen mit etwas Verzögerung langsam ins Rollen (Ich als Julier habe ganz Gallien erobert, Blau hat ganz Nordafrika besetzt und grün arbeitet sich jetzt gegen die Thraker vor). Bei der Neusynchronisation muss ich dir recht geben, hört sich ungewollt lustig an :D

Benutzeravatar
wayne?!
Praefectus Castrorum
Praefectus  Castrorum
Beiträge: 5137
Registriert: 7. September 2012 17:40
:
AAR-Schreiber Teilnahme an einem Contest

Re: [Total War: Rome Remastered] Ersteindruck / Meinung zum Spiel

Beitragvon wayne?! » 30. April 2021 13:53

Die UI ist wie zu erwarten für Mobile-Gaming und Fingerbedienung gebaut, entsprechend schlecht ist das für einen Mauszeiger.

Mehr habe ich noch nicht ausprobiert, da ich noch am Modden bin, bevor ich meine erste Kampagne starte.

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 11167
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: [Total War: Rome Remastered] Ersteindruck / Meinung zum Spiel

Beitragvon Homerclon » 30. April 2021 20:27

Warum sollte ein GUI das auf Touch-Bedienung ausgelegt ist, schlecht für Mauszeiger sein?
Der größte Unterschied ist: Alle Buttons sind deutlich größer, da man mit dem Finger eben nicht Pixelgenau antippen kann.
Tooltips gibts bei Touch-Bedienung in der Regel auch nicht, da es leicht passiert das man auf eine Stelle tippt anstatt nur darauf zu zeigen - falls es überhaupt vom Touch-Bildschirm unterstützt wird.
Bild
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)
- F*CK TPM!

Benutzeravatar
Crosis
Princeps Posterior
Princeps Posterior
Beiträge: 1163
Registriert: 22. April 2011 13:26

Re: [Total War: Rome Remastered] Ersteindruck / Meinung zum Spiel

Beitragvon Crosis » 30. April 2021 21:09

Bin aktuell noch in meiner Julier-Kampagne am spielen, hab den Bürgerkrieg gestartet. Festlanditalien ist mein und aktuell wird um Griechenland und Sizilien gekämpft.

UI gefällt mir nicht wirklich. Das System um Gefolgsleute zu verschieben ist mir zu fummelig. Auch das Nachrichtenmanagement ist nicht wirklich übersichtlicher als früher.

Hatte Anfang des Jahres mal eine Partie mit den Brutii gepielt, hab irgendwie den Eindruck die KI war dort deutlich besser.

Verluste in automatischen Schlachten sind irgendwie lächerlich hoch, was mit dem alten System Verluste zu ersetzen besonders wehtut. Greift man mit 20er Stack einen 5er Stack Barbaren an, gewinnt man zwar, verliert aber 30-50% der Truppen. Würde man das manuell machen, würde man wohl mit ein paar dutzend Verlusten davonkommen.

Benutzeravatar
c4--
Signifer
Signifer
Beiträge: 442
Registriert: 20. März 2011 16:57
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Total War: Rome Remastered] Ersteindruck / Meinung zum Spiel

Beitragvon c4-- » 30. April 2021 21:17

Crosis hat geschrieben:UI gefällt mir nicht wirklich. Das System um Gefolgsleute zu verschieben ist mir zu fummelig. Auch das Nachrichtenmanagement ist nicht wirklich übersichtlicher als früher.

Sehe ich auch so.

Crosis hat geschrieben:Hatte Anfang des Jahres mal eine Partie mit den Brutii gepielt, hab irgendwie den Eindruck die KI war dort deutlich besser.

In meiner Kampagne als Julier hatte ich den Eindruck, dass manche KI besser geworden sind, insb. die griechischen Städte, aber auch Gallien, andere jedoch schlechter, darunter vor allem die Bruti. Vielleicht haben die aber in meiner Kampagne auch von den Starken Griechen so auf den Deckel bekommen.

Crosis hat geschrieben:Verluste in automatischen Schlachten sind irgendwie lächerlich hoch, was mit dem alten System Verluste zu ersetzen besonders wehtut. Greift man mit 20er Stack einen 5er Stack Barbaren an, gewinnt man zwar, verliert aber 30-50% der Truppen. Würde man das manuell machen, würde man wohl mit ein paar dutzend Verlusten davonkommen.

Ich finde das richtig gut, dass macht Auto resolve Kampagnen schön schwer, oder zwingt einen eben häufiger selber zu kämpfen, was man z.B. Rome 2 so gut wie gar nicht muss.

Verluste sind nah am eigenen Gebiet im alten Rome aber auch längst nicht so tragisch wie in anderen Teilen, da man innerhalb einer Runde fast alle Einheiten wieder auf Sollstärke bringen kann, die man nicht ganz verloren hat.

Benutzeravatar
Galien
Senator
Senator
Beiträge: 10316
Registriert: 6. Dezember 2010 14:20
Wohnort: Münsterland
:
User des Monats AAR-Schreiber Teilnahme an einem Contest Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: [Total War: Rome Remastered] Ersteindruck / Meinung zum Spiel

Beitragvon Galien » 30. April 2021 21:41

Ich denke mit dem "alten System" bezog Crosis sich darauf, dass Einheiten nur dort wieder aufgefüllt werden können, wo diese auch Rekrutierbar sind. Ist die Kaserne bspw. noch nicht auf dem NIveau Princeps auszubilden, kann ich diese auch nicht auffüllen. Das tut tatsächlich auch ein wenig weh und zwingt mitunter dazu, Armeen aus Feldzügen wieder herauszulösen, um sie in der Heimat wieder auf 100% zu bringen.

Ein Problem das mir bisher aufgefallen ist: meine Agenten steuern teilweise von selbst neue Ziele an, ohne das ich ihnen den Auftrag dazu erteilt habe. So machte sich bspw. mein Kaufmann plötzlich auf den Weg zu meiner Hauptstadt, wobei ich ihm keinerlei Befehl dazu gegeben hatte. Noch jemand, der solch ein Phänomen beobachtet hat?
Eigennützige Werbung für meine hier geschriebenen AARs:

England in HoI III: For Crown And Country!
Deutsches Reich in HoI III: Tagebuch eines deutschen Landsers
Karthago in Total War Rome 2: Alleine gegen den Rest der Welt!

Benutzeravatar
Nightslaver
Hastatus Prior
Hastatus Prior
Beiträge: 1600
Registriert: 31. August 2013 18:13
:
Gewinner Userwahl

Re: [Total War: Rome Remastered] Ersteindruck / Meinung zum Spiel

Beitragvon Nightslaver » 30. April 2021 21:52

c4-- hat geschrieben:In meiner Kampagne als Julier hatte ich den Eindruck, dass manche KI besser geworden sind, insb. die griechischen Städte, aber auch Gallien, andere jedoch schlechter, darunter vor allem die Bruti. Vielleicht haben die aber in meiner Kampagne auch von den Starken Griechen so auf den Deckel bekommen.


Es ist wie es schon immer bei sowas in Total War war, weder ist die AI schlauer noch dümmer geworden, es ist reines RNG, mit geringfügigen festen Tendenzen, wie sich die AI in einer Kampagne bzgl. Ausdehnung und überleben schlägt.
In der einen Partie wird Rome ausgelöscht, in der nächsten erobert es große Gebiete, in der einen Partie dümpeln die Griechen vor sich hin in der nächsten erobern sie halb Mesopotanien, usw..

Ist halt nicht fest vorgescripptet.

c4-- hat geschrieben:Ich finde das richtig gut, dass macht Auto resolve Kampagnen schön schwer, oder zwingt einen eben häufiger selber zu kämpfen, was man z.B. Rome 2 so gut wie gar nicht muss.

Verluste sind nah am eigenen Gebiet im alten Rome aber auch längst nicht so tragisch wie in anderen Teilen, da man innerhalb einer Runde fast alle Einheiten wieder auf Sollstärke bringen kann, die man nicht ganz verloren hat.


Das nicht richtig gut, es wäre einfach nur lächerlich wenn ein 20er Stack gegen einen 5er so hohe Verluste einfährt und so es absicht ist eine richtig dumme Entscheidung.

Niemand hat lust dauernd langweilige Kämpfe gegen lächerliche 5er Stacks spielen zu müssen, aber die sind halt leider die Regel (gerade in den Total War Teilen wo man noch ohne General rekrutieren und maschieren konnte).
Ist seit jeher ein Problem das Total War hat und das CA angehen müsste, es aber einfach nicht macht.

Total War hat zuviele langweilige Schlachten, wie diese Kämpfe gegen 5er Stacks, was der Grund ist warum viele irgendwann nur noch auto resolve benutzen.
Lieber weniger und dafür einprägsame große Schlachten als viele kleine, die nur öde Pflichtarbeit sind.
ASUS RTX 2060 Super RoG Strix O8G | ASUS Strix Z590-E Gaming Wifi | Corsair Dominator Platinum RGB 32GB DDR4 RAM CL16 3200MHz | Intel Core i7 11700K @3.6GHz | Corsair Hydro Series H115i | be quiet! Dark Power 12 80 Plus Titanium 850W | EVGA DG-85 Big-Tower | Windows 10 Pro x64 | 2x LG 24GM79-B

Benutzeravatar
c4--
Signifer
Signifer
Beiträge: 442
Registriert: 20. März 2011 16:57
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Total War: Rome Remastered] Ersteindruck / Meinung zum Spiel

Beitragvon c4-- » 30. April 2021 22:03

@Nightslaver
Sehe ich im Grunde alles komplett anders.
Im übrigen läuft die KI jetzt viel häufiger mit großen Stacks über die Map

Benutzeravatar
Avarice1987
Tribunus Angusticlavius
Tribunus Angusticlavius
Beiträge: 3951
Registriert: 5. Dezember 2010 21:22
Wohnort: Stockach

Re: [Total War: Rome Remastered] Ersteindruck / Meinung zum Spiel

Beitragvon Avarice1987 » 30. April 2021 22:43

Galien hat geschrieben:Ich denke mit dem "alten System" bezog Crosis sich darauf, dass Einheiten nur dort wieder aufgefüllt werden können, wo diese auch Rekrutierbar sind. Ist die Kaserne bspw. noch nicht auf dem NIveau Princeps auszubilden, kann ich diese auch nicht auffüllen. Das tut tatsächlich auch ein wenig weh und zwingt mitunter dazu, Armeen aus Feldzügen wieder herauszulösen, um sie in der Heimat wieder auf 100% zu bringen.

Ein Problem das mir bisher aufgefallen ist: meine Agenten steuern teilweise von selbst neue Ziele an, ohne das ich ihnen den Auftrag dazu erteilt habe. So machte sich bspw. mein Kaufmann plötzlich auf den Weg zu meiner Hauptstadt, wobei ich ihm keinerlei Befehl dazu gegeben hatte. Noch jemand, der solch ein Phänomen beobachtet hat?


Ja, wenn du Ihnen im Agentencenter ein Ziel zuweist, laufen Sie darauf zu n, auch wenn es über mehrere Runden geht
Wer möchte mal eine Runde gegen mich spielen?

Company of Heroes ( 1 mit allen add ons), ETW, NTW, Rome 2, FEAR 3.

Schreibt mich an auf Steam.

markuselsner1987