Manor Lords - umfangreiche Informationen und Gameplay

Manor Lords ist ein Strategiespiel im mittelalterlichen Stil mit detailliertem Städtebaufunktionen, groß angelegten taktischen Schlachten und komplexen wirtschaftlichen und sozialen Simulationen.

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Yorick Aurelius
Ballistrarius
Ballistrarius
Beiträge: 88
Registriert: 13. Januar 2022 21:28
:
Spender
Kontaktdaten:

Manor Lords - umfangreiche Informationen und Gameplay

Beitragvon Yorick Aurelius » 19. Oktober 2022 09:30

Seid gegrüßt edle Strategen, Ladys und Lords,
lang ists her, dass ich mich in diesem Forum blicken lassen habe. Bitte verzeiht.
Doch freut euch, denn ich habe neues zu berichten.
Umfangreiche Eindrücke, Informationen und Gameplay habe ich entsprechend zusammengeschnitten.
Ich selbst bin schon sehr auf den Release und das fertige Spiel gespannt, denke jedoch das wir leider noch relativ lange warten müssen.

Video mit umfangreichen Gameplaymaterial, Preview und Informationen zum Kampfsystem



Video mit umfangreichen Entwicklungsinformationen, geplanten Inhalten und über neue Partner vom Entwickler




Kurze Zusammenfassung und Überblick Manor Lords

Manor Lords ist ein mittelalterliches Strategiespiel für PC, das tiefgehende, natürliche und realistische Stadtplanung mit groß angelegten, taktischen Schlachten kombiniert.
Quasi ein Citiy Builder im Gewand eines RTS mit Total War Ansätzen und dessen Schlachten mit Formationen.
in Manor Lords selbst ist man ein Grundbesitzer welches man stetig ausbaut und verbessert und mithilfe von Diplomatie sich mit den Nachbarn auseinandersetzt.

Manor Lords besitzt Authentizität, Detailverliebtheit, gute Grafik und interessante Ideen sowie Neuerungen für das Genre.
Neben einen umfangreichen Aufbausystem und Gebäuden gibt es auch ein weitreichendes Diplomatie sowie Handelssystem.
Taktische Gefechte und Grenzkonflikte runden das Spiel zunehmend mit einer frei herauszoombaren und hereinzoombaren Karte ab.
Bild

Benutzeravatar
Wüstenkrieger
Administrator
Administrator
Beiträge: 23290
Registriert: 1. November 2010 21:41
Wohnort: Berlin
:
Modder Team-SZ Gründer/Eigentümer der SZ Gewinner Tippspiel
Kontaktdaten:

Re: Manor Lords - umfangreiche Informationen und Gameplay

Beitragvon Wüstenkrieger » 19. Oktober 2022 20:21

Cool, ich könnte immer noch im Kreis kotzen, dass ich die Demo gelöscht hatte, um sie sauber neu zu installieren.
Bild
Forenregeln.....Lieber einen Tag lang gekämpft wie ein Löwe, als 100 Jahre gelebt wie ein Schaf...

Benutzeravatar
Yorick Aurelius
Ballistrarius
Ballistrarius
Beiträge: 88
Registriert: 13. Januar 2022 21:28
:
Spender
Kontaktdaten:

Re: Manor Lords - umfangreiche Informationen und Gameplay

Beitragvon Yorick Aurelius » 28. Oktober 2022 21:42

Wüstenkrieger hat geschrieben:Cool, ich könnte immer noch im Kreis kotzen, dass ich die Demo gelöscht hatte, um sie sauber neu zu installieren.


Ja - da stimme ich dir voll und ganz zu :D - Hatte auch zu schnell die Demo gelöscht und habe nun derzeit ebenso Kein Zugang mehr. Habs leider in den Alpha Test nicht geschafft.
Bild

Benutzeravatar
Galien
Senator
Senator
Beiträge: 10385
Registriert: 6. Dezember 2010 14:20
Wohnort: Münsterland
:
User des Monats AAR-Schreiber Teilnahme an einem Contest Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: Manor Lords - umfangreiche Informationen und Gameplay

Beitragvon Galien » 28. Oktober 2023 10:51

Das Spiel soll Ende April nächsten Jahres in die Early Access gehen: https://www.pcgameshardware.de/Manor-Lo ... n-1432352/
Eigennützige Werbung für meine hier geschriebenen AARs:

England in HoI III: For Crown And Country!
Deutsches Reich in HoI III: Tagebuch eines deutschen Landsers
Karthago in Total War Rome 2: Alleine gegen den Rest der Welt!

Benutzeravatar
Galien
Senator
Senator
Beiträge: 10385
Registriert: 6. Dezember 2010 14:20
Wohnort: Münsterland
:
User des Monats AAR-Schreiber Teilnahme an einem Contest Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: Manor Lords - umfangreiche Informationen und Gameplay

Beitragvon Galien » 4. Januar 2024 16:01

Die Veröffentlichung wird am 26. April diesen Jahres erfolgen: https://www.gamestar.de/artikel/mittera ... 04704.html

Tatsächlich freue ich mich bereits sehr darauf, endlich mein mittelalterliches Dorf aufbauen zu können. Die Demo war bereits vielversprechend und so gehe ich da auch mit einem guten Gefühl an die Sache heran.
Eigennützige Werbung für meine hier geschriebenen AARs:

England in HoI III: For Crown And Country!
Deutsches Reich in HoI III: Tagebuch eines deutschen Landsers
Karthago in Total War Rome 2: Alleine gegen den Rest der Welt!

Benutzeravatar
Wüstenkrieger
Administrator
Administrator
Beiträge: 23290
Registriert: 1. November 2010 21:41
Wohnort: Berlin
:
Modder Team-SZ Gründer/Eigentümer der SZ Gewinner Tippspiel
Kontaktdaten:

Re: Manor Lords - umfangreiche Informationen und Gameplay

Beitragvon Wüstenkrieger » 5. Januar 2024 18:05

Ich bin gespannt. Ich würde mich über ein echtes neues Aufbauspiel wirklich freuen. :strategie_zone_79:
Bild
Forenregeln.....Lieber einen Tag lang gekämpft wie ein Löwe, als 100 Jahre gelebt wie ein Schaf...

Benutzeravatar
nordstern
Aedilis
Aedilis
Beiträge: 12632
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: Manor Lords - umfangreiche Informationen und Gameplay

Beitragvon nordstern » 7. Januar 2024 18:20

ja.. mal wieder n richtiges Aufbauspiel. Eines das über einfache Logistik hinaus geht. Fand ich bei Anno1800 schade. Das Spiel war ohne Frage gut und hat mich über hundert Stunden festgehalten. Aber es war mir die ganze Zeit zu eindimensional. Geld spielt keine Rolle, Kriege eher oberflächlich, alles wird instant gebaut, etc. Im Kern ist Anno nur noch ein Logistikspiel. Wirklich schade. Ich vermisse irgendwie die alten Tycoon spiele wo man noch auf mehr achten musste. Das mehrere Ebenen hatte.

So als Beispiel z.b. CeasarII weil es da am bildlichsten erklären kann: Stadtaufbau funktioniert nicht, wenn nicht auch die Provinz ausgebaut wird. Und beides funktioniert nicht ohne Armee. Die Armee aber nicht ohne Stadt die das finanzieren kann, etc. Also mehrere Zahnräder die ineinander greifen. Ob Surviving Mars, Aftermath oder sonstiges. Alles wird fast nur noch auf Logistik runtergebrochen. Ist ja auch Designtechnisch einfacher. Nimmt mich aber nicht mehr so mit.
Oder kennt ihr noch Empire at War... StarWars mit Raum- und Bodenkämpfen? Sowas gab es nie wieder. Mir fehlt einfach die Vielschichtigkeit der Spiele. Auch TW hat sich von der Verwaltung einen Reiches komplett in die Richtung Schlachten, Grafik, Effekte bewegt. Und wenn es mal neue Features gibt wirken die mehr oben drauf gesetzt und nicht integriert. Selbst eine Neuauflage von Die Siedler ist eigentlich ein RTS-Witz geworden und hat nichts mehr mit den Erfolgreichen alten Teilen zutun. Railway Empire gibt es faktisch kein Personal und kaum laufende Unterhaltskosten. TransportFever2.. so gut es auch ist, ist am Ende auch nur sehr eindiminsional.

Frostpunk fand ich da ganz gut. Weil man Gebäude bauen musste, man musste Rohstoffe ranschaffen und musste die Leute bei der Stange halten. Und alles griff ineinander. Weniger gut fand ich leider nur die limitierungen. Sprich: kein Bevölkerungswachstum, daher wenige PoPs, enges Baufenster, keine freiheit einfach was großes hochzuziehen. Ich hoffe das wird mit Frostpunk 2 anders.

Daher ja.. ich habe auch große Hoffnungen in die kommenden Aufbauspiele wie Minor Lords, Farthest Frontier, Ostrav, Medieval Dynasty und co.
Ich bin Legastheniker. Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.

Benutzeravatar
Nightslaver
Princeps Prior
Princeps Prior
Beiträge: 1911
Registriert: 31. August 2013 18:13
:
Gewinner Userwahl

Re: Manor Lords - umfangreiche Informationen und Gameplay

Beitragvon Nightslaver » 7. Januar 2024 20:06

nordstern hat geschrieben:Im Kern ist Anno nur noch ein Logistikspiel. Wirklich schade.


Die Anno-Reihe war noch nie etwas anderes, heute nicht, mit Anno 1800, wie vor 25 Jahren nicht, mit Anno 1602.
Häuser wurden schon immer instant errichtet, Geld war schon immer (von Anno 1503 vielleicht mal etwas abgesehen), nicht die Hauptsorge und das Militärsystem war noch nie besonders tiefgründig, oder übermäßig komplex.

Wenn du also etwas anderes von erwartest warst du in der Reihe schlicht schon immer verkehrt aufgehoben.
Es war nie wesentlich mehr, als ein Spiel bei dem es im Kern um eine ausreichende Produktion und effiziente Logisitk (Transport per Schiff) ging, gepart mit etwas Platzmanagment (wegen der Inselgrößen).


nordstern hat geschrieben:Weniger gut fand ich leider nur die limitierungen. Sprich: kein Bevölkerungswachstum, daher wenige PoPs, enges Baufenster, keine freiheit einfach was großes hochzuziehen. Ich hoffe das wird mit Frostpunk 2 anders.


Macht nun einmal sehr wenig Sinn in so einem Spiel, Bevölkerungswachstum einzubauen, wenn die im Spiel selbst verstreichende Spielzeit nicht in Jahren und Jahrzehnten gemessen wird, sondern höchstens ein paar dutzend Tage, bis maximal ein paar hundert Tage.


@Topic:
Da Manor Lords, meine ich, im April sowieso erst einmal nur in der early access gehen soll, werde ich es mir dann noch nicht holen.
Ich warte darauf das es irgendwann mal fertiggestellt sein wird und in den Full Release gehen wird.
ASUS RTX 2060 Super RoG Strix O8G | ASUS Strix Z590-E Gaming Wifi | Corsair Dominator Platinum RGB 32GB DDR4 RAM CL16 3200MHz | Intel Core i7 11700K @3.6GHz | Corsair Hydro Series H115i | be quiet! Dark Power 12 80 Plus Titanium 850W | EVGA DG-85 Big-Tower | Windows 10 Pro x64 | 2x LG 24GM79-B

Benutzeravatar
nordstern
Aedilis
Aedilis
Beiträge: 12632
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: Manor Lords - umfangreiche Informationen und Gameplay

Beitragvon nordstern » 7. Januar 2024 23:00

Das weis ich wg Anno. Aber es wurde mit Anno1800 noch obsoleter. Der Punkt wo Geld keine Rolle spielt noch früher. Und Krieg war nie stark. Aber es war eben auch schon besser. Ich fand den Krieg in 1602 z.b. sogar relativ gut gemacht. Und 1701 bin ich unsicher... aber mit 1404 kam dann der abstieg, 2205 war garnichts mehr... 1800 kam wenigstens wieder etwas.

Ich hab bei Frostpunk auch nicht gesagt das ich es nicht gut fand. Sondern nur das ich expansionsfreiheiten vermisst habe. Klar das Setting. Aber wenn ich als Spieler es schaffe das zu machen, wieso sollte ich es nicht?

EA bei so Spielen ist so ne Sache... kann sehr lange dauern. Daher warte ich auch lieber. Ist ja nen Mini-Entwicklerteam.
Ich bin Legastheniker. Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.

Benutzeravatar
Fridericus Secundus
Primus Pilus
Primus Pilus
Beiträge: 2355
Registriert: 10. Dezember 2010 23:58
Wohnort: Herzogtum Bayern-München
:
Teilnahme an einem Contest Modder Spender

Re: Manor Lords - umfangreiche Informationen und Gameplay

Beitragvon Fridericus Secundus » 9. Januar 2024 20:55

Nightslaver hat geschrieben:Da Manor Lords, meine ich, im April sowieso erst einmal nur in der early access gehen soll, werde ich es mir dann noch nicht holen.
Ich warte darauf das es irgendwann mal fertiggestellt sein wird und in den Full Release gehen wird.

Dass ein Spiel im Full Release ist, bedeutet aber nicht zwingend, dass es irgendwie fertig ist; ebensowenig bedeutet EA, dass ein Spiel unfertig, buggy oder schlecht spielbar ist. Beispiele: Bannerlord war zwei Jahre in EA, dann wurde einfach ein "Released" Aufkleber auf das genauso unfertige bzw. verschlimmbesserte Produkt geklebt. Geändert hat der Full Release dabei überhaupt nichts. Positivbeispiel ist Medieval Dynasty. Das war schon im EA gut, wenn auch nat. noch nicht mit vollem Inhalt versehen, und wurde im Laufe des EA m.M. nach hervorragend.
Es ist absolut legitim, auf den Full Release zu warten, aber mit dem Anspruch auf größere Vollständigkeit oder Bugfreiheit dadurch wäre ich vorsichtig.

OT: Ach die alte Caesar 2 Debatte ;) Gut, es gab keine Logistik, dafür war der Wirtschaftsteil im Spiel auch ziemlich anspruchslos. Baue Farmen/Minen/Häfen, gib ihnen Plebs und bau einen Betrieb in der Stadt, fertig. Der einzige Anspruch war, das initial zu finanzieren - und das ist nicht mal sonderlich schwer, wenn man weiß, wie Steuern funktionieren. In der Kampagne mit dem persönlichen Gehalt wird es noch einfacher, denn ab der 2., spätestens 3. Mission badet man in Geld. Ansonsten sind bei C2 die Aspekte, die in anderen Spielen auf einer Karte stattfinden, halt auf drei Karten verteilt. Das finde ich gamplaytechnisch durchaus eine nette Abwechslung, aber jetzt auch nicht soooo der Gamechanger im Vergleich zu anderen (heutigen) Aufbauspielen.
Ich bin Historiker. Da geht man immer mit ganz niedrigen Erwartungen an die Menschen ran.
-- Don Alphonso

Benutzeravatar
nordstern
Aedilis
Aedilis
Beiträge: 12632
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: Manor Lords - umfangreiche Informationen und Gameplay

Beitragvon nordstern » 9. Januar 2024 21:11

Für heutige ja. Aber so war das nicht gemeint. Sondern das Spiele damals noch mehrere Zahnräder hatten statt wie heute nur eine Ebene. Man müsste das Prinzip halt einfach ins Jahr 2024 bringen.

Es muss das ja nicht haben. Es sollte nur verdeutlichen wie es früher möglich war mehrere Ebenen in ein Spiel zu bringen, statt nur eine. Das sieht man ja auch bei TW wo immer mehr Fokus auf Schlachten ging statt auf die Kampagne. Und das Ergebnis sehen wir jetzt. Aber auch Frontiers of Pandora ist sagen wir seicht und wiederspricht für mich teilweise der Lore. Und sei es nur das man nicht Stealth spielen kann, weil der Bogen keine Instantkills gegen Mechs kann, obwohl in beiden Filmen die Pfeile die Glasfenster durchschlagen haben und die Piloten dahinter getötet haben.

Der andere Trend ist natürlich die Eierlegende Wollmilchsau... also ein Spiel das möglichst alle Spielergruppen bedienen soll (und keine wirklich zufrieden stellt dadurch) und weder gesellschaftlich noch politisch irgendwelche Ecken und Kanten hat. Und Idealerweise möglichst wenig individualisierung, weil das ja spiele Komplexer macht. Ideales Negativbeispiel dazu ist AC Valhalla gewesen oder das "neue" Siedler... das kein Siedler ist.
Wobei AC mit Mirage nun eher wieder den obigen Beispiel folgt. Was wirklich schade ist, weil für mich AC erst durch Origin und Odyssey interessant wurde. Valhalla war auch gut. Aber nicht gut durchdacht, Story lies steil nach zum Spielbeginn und Individualisierungen gab es keine mehr. Vorallem letzteres fand ich schrecklich. Das Sets mir vorschreiben wollten wie ich den Charakter zu spielen habe, weil alle Sets.. oder fast alle an bestimmte Situative Aktionen oder Fähigkeiten gebunden waren.


Und all das macht mich zumindest erstmal pessimistisch. Und wenn dann ein wirklich vielversprechendes Spiel kommt aber von einem Mini-Studio, ehemals Oneman-Show, im Early Access sehe ich das kritisch, weil ich, egal ob das Spiel gut oder schlecht ist, damit rechne das es mindestens 5 Jahre im EA bleiben wird.
Ich bin Legastheniker. Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.

Benutzeravatar
Nightslaver
Princeps Prior
Princeps Prior
Beiträge: 1911
Registriert: 31. August 2013 18:13
:
Gewinner Userwahl

Re: Manor Lords - umfangreiche Informationen und Gameplay

Beitragvon Nightslaver » 9. Januar 2024 22:08

nordstern hat geschrieben:Für heutige ja. Aber so war das nicht gemeint. Sondern das Spiele damals noch mehrere Zahnräder hatten statt wie heute nur eine Ebene. Man müsste das Prinzip halt einfach ins Jahr 2024 bringen.

Es muss das ja nicht haben. Es sollte nur verdeutlichen wie es früher möglich war mehrere Ebenen in ein Spiel zu bringen, statt nur eine.


Es gab früher genauso Spiele mit wenigen Ebenen und mehr Ebenen, wie heute auch.
Entsprechend hat es nichts mit früher und heute zu tun, sondern hängt schlicht primär von der Ausrichtung der jeweiligen Reihe ab.


nordstern hat geschrieben:Das sieht man ja auch bei TW wo immer mehr Fokus auf Schlachten ging statt auf die Kampagne. Und das Ergebnis sehen wir jetzt.


Meine Güte, wirklich immer wieder die selbe alte und falsche Leier von ihm...
Führ uns doch mal konkret aus, wo in TW der Trend immer mehr hin zu den Schlachten ging (Warhammer außen vor).
Ich behaupte gerade die Schlachten sind der Aspekt der seit Medieval 2 sich, mit großen Abstand, am wenigsten weiterentwickelt hat, anders als Umfang und Mechaniken der Kampagnenkarte.

Also bitte, los, wo, wie gesagt, bis auf Warahmmer, hat Total War da den Fokus mehr auf die Schlacht gelegt?


nordstern hat geschrieben:Aber auch Frontiers of Pandora ist sagen wir seicht und wiederspricht für mich teilweise der Lore. Und sei es nur das man nicht Stealth spielen kann, weil der Bogen keine Instantkills gegen Mechs kann, obwohl in beiden Filmen die Pfeile die Glasfenster durchschlagen haben und die Piloten dahinter getötet haben.


Was genauso wenig Sinn macht, weil wenn wären die Scheiben der Mechs aus Panzerglas und da kannst du selbst mit einem modernen Bogen, mit moderner Pfeilmunition, mal versuchen durchzuschießen, es wird nicht durchgehen.

Aber wäre das in den Avatarfilmen so umgesetzt worden, die Navi wären auch nur große blaue Indianer gewesen, die einfach von den waffentechnisch haushoch überlegenen Menschen niedergemacht worden wären. Das aber hätte halt nicht zu der von Cameron anvisierten Message des Films gepasst, also lieber schnell einen schwachsinnigen Weakspot ausgedacht, damit die blauen Indianer gewinnen können...
ASUS RTX 2060 Super RoG Strix O8G | ASUS Strix Z590-E Gaming Wifi | Corsair Dominator Platinum RGB 32GB DDR4 RAM CL16 3200MHz | Intel Core i7 11700K @3.6GHz | Corsair Hydro Series H115i | be quiet! Dark Power 12 80 Plus Titanium 850W | EVGA DG-85 Big-Tower | Windows 10 Pro x64 | 2x LG 24GM79-B

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 11454
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: Manor Lords - umfangreiche Informationen und Gameplay

Beitragvon Homerclon » 9. Januar 2024 22:34

Eure Diskussion verlegt ihr aber in einen eigenen Thread, die hat mit Manor Lords nichts zu tun.
Bild
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)
- F*CK TPM!