[CoK] Haus Frey von der Kreuzung

Hotseat Archiv

Moderatoren: MP - Hotseat Gremium, MP - Hotseat Support, Moderatoren

Benutzeravatar
Theoden
Tribunus Laticlavius
Tribunus Laticlavius
Beiträge: 6351
Registriert: 11. März 2011 15:09
:
AAR-Schreiber Teilnahme an einem Contest Gewinner Userwahl

[CoK] Haus Frey von der Kreuzung

Beitragvon Theoden » 14. April 2015 21:00

Bild
Arise, arise, riders of Theoden! Spears shall be shaken, shields shall be splintered! A sword day... a red day! Ere the sun rises!
Bild

Benutzeravatar
eliterex
Hastatus Posterior
Hastatus Posterior
Beiträge: 998
Registriert: 2. Januar 2013 14:37
:
AAR-Schreiber Teilnahme an einem Contest

Re: [CoK] Haus Frey von der Kreuzung

Beitragvon eliterex » 20. April 2015 10:44

Roose Bolton näherte sich den Zwillingen.
Er wollte wieder zu Robb stoßen und die Zwillinge überqueren.
Mit seinem gesamten Heertross war er wieder gen Norden gezogen.
Etwa drei Pfeilschüsse von den Zwillingen ließ er seine Armee stehen und ritt mit seinen Gardisten zum Torhaus.
Am Tor angekommen sprach er:
" Mein Name ist Roose Bolton, Herr des Hauses Bolton und Vasall des Hauses Starks. Man gewähre mir Eintritt, dass ich mit Walder Frey eine Unterredung führen kann."
Möglicher Autor der Bücher: Wie ich Österreich-Ungarn zu einer Industrieweltmacht machte-Eine Biografie; Zentraleuropa gegen Frankreich, Russland und Italien-Eine Selbstanalyse; Warum Hawaii zu Österreich gehört; Saint Thomas und andere Scherze; 101 Sprüche und Wege um Lovias zu ärgern;Wie erschaffe ich ein Kolonialreich; 30 Sprüche die Taxla abbringen Krieg zu führen
Zeichnerin meines Avatars

Benutzeravatar
Theoden
Tribunus Laticlavius
Tribunus Laticlavius
Beiträge: 6351
Registriert: 11. März 2011 15:09
:
AAR-Schreiber Teilnahme an einem Contest Gewinner Userwahl

Re: [CoK] Haus Frey von der Kreuzung

Beitragvon Theoden » 20. April 2015 18:30

"M'lord, es tut mir Leid, doch der Eintritt ist nur gegen Entrichtung des Brückenzolls oder mit ausdrücklicher Erlaubnis - " Der eiskalte Blick, den der Gardist vom Nordmann erntete, ließ ihn stocken. "W-wenn es Euch beliebt, kann ich... Ser Ryman bescheid geben.", stammelte er mit zum Ende ersterbender Stimme. Sein Wachpartner vermied es gewissenhaft, der Szene Beachtung zu schenken, und blickte nur geradeaus, während der erste Gardist sich geschwind umwandte, um Ser Ryman zu holen.

Einige Minuten später erschien er wieder, in Begleitung eines berittenen, mächtig wirkenden Mannes - mächtig freilich nur, wenn man seinen Bauchumfang als Maßstab ansetzte. Man konnte Ser Ryman seinen Lebensstil ansehen. Das Fass, welches er scheinbar unter seiner Kleidung trug, sprach Bände über seine Ernährung, während die gerötete Nase seine Liebe zum Wein verkündete.
"Lord Bolton", grüßte er, "Entschuldigt, dass Euch dieser Nichtsnutz hier draußen hat warten lassen. Ich bin Ser Ryman Frey, Lord Walders Enkel und zweiter in der Erbfolge". Sein selbstzufriedener Blick ließ erkennen, dass er diese Information für essentiell hielt. "Ich vertrete meinen Großvater auf dieser Seite der Brücke. Solltet Ihr ihn persönlich sprechen wollen, werdet Ihr mir auf die andere Seite folgen müssen."
Arise, arise, riders of Theoden! Spears shall be shaken, shields shall be splintered! A sword day... a red day! Ere the sun rises!
Bild

Benutzeravatar
eliterex
Hastatus Posterior
Hastatus Posterior
Beiträge: 998
Registriert: 2. Januar 2013 14:37
:
AAR-Schreiber Teilnahme an einem Contest

Re: [CoK] Haus Frey von der Kreuzung

Beitragvon eliterex » 20. April 2015 19:03

Lord Bolton war bereits einiges gewohnt.
"Ich betrachte es als nicht so schlimm." - Gebt ihn mir und ich zeige euch die Wahrheit unseres Leitspruchs - "Vergessen wir den kleinen Zwischenfall.
Wie ihr sicher wisst, bin ich Roose Bolton, Herrscher des zweitmächtigsten Hauses des Nordens. Ich bedanke mich für eure Gastfreundschaft.
Bitte zeigt mir den Weg zu eurem Großvater."
Möglicher Autor der Bücher: Wie ich Österreich-Ungarn zu einer Industrieweltmacht machte-Eine Biografie; Zentraleuropa gegen Frankreich, Russland und Italien-Eine Selbstanalyse; Warum Hawaii zu Österreich gehört; Saint Thomas und andere Scherze; 101 Sprüche und Wege um Lovias zu ärgern;Wie erschaffe ich ein Kolonialreich; 30 Sprüche die Taxla abbringen Krieg zu führen
Zeichnerin meines Avatars

Benutzeravatar
Theoden
Tribunus Laticlavius
Tribunus Laticlavius
Beiträge: 6351
Registriert: 11. März 2011 15:09
:
AAR-Schreiber Teilnahme an einem Contest Gewinner Userwahl

Re: [CoK] Haus Frey von der Kreuzung

Beitragvon Theoden » 20. April 2015 19:46

Enttäuscht darüber, dass er selbst nicht wichtig genug war, um die Verhandlungen mit Lord Bolton zu führen, wendete Ser Ryman sein Pferd. "Wenn Ihr mir folgen würdet..."

Als die beiden den großen Saal im Westturm der Zwillinge betraten, saß Lord Walder bereits in seinem Stuhl, die Lehne zwei Türme mit einer Brücke dazwischen darstellend. Der Lord der Kreuzung sah gebrechlich aus, unfähig von selbst aus seinem Stuhl aufzustehen, doch sein Blick verriet einen immer noch scharfen Verstand. "Großvater, ich bringe Euch Roose" - "Bolton, jaja, denkst du ich erkenne nicht sein Wappen?", fuhr Walder seinem Enkel unwirsch dazwischen. "Geh wieder und mach dich nützlich, Lord Bolton hat etwas mit mir zu besprechen". Ser Ryman wandte sich ohne Widerworte, jedoch sichtlich beleidigt, von Walder ab und verließ den Saal. Er schien diese Behandlung gewohnt zu sein. "Fresssüchtiger Nichtsnutz", sprach er nun Lord Bolton an, "Und trinkt mir noch meinen Weinvorrat weg. Ihr verzeiht, wenn ich Euch aus dem Grund keinen Wein anbiete, heh". Neugierig und mit zusammengekniffenen Augen musterte er den Nordmann. "Ich habe schon Lady Catelyn gesagt, was soll ich meine Söhne zum Sterben schicken, wer nach Süden gegangen ist, rennt wieder nach Norden. Lord Tywin war wohl etwas zu viel für Euch, heh? Oh, das wird dem jungen Wolf nicht gefallen", sagte er mit einem schelmischen Grinsen. "Aber was interessiert mich, was ihm gefällt oder nicht? Gefallen hat's ihm bestimmt nicht, eins von meinen Mädchen heiraten zu müssen. Hochnäsiger Wicht, ich hab ihm doch angesehen, wie er am liebsten nein gesagt hätte. Wird man nicht gebraucht, pissen sie auf einen, und dann bietet man freundlich Hilfe an, und dafür wird man auch verachtet.
Oh, aber Ihr wolltet mir sicher was wichtiges sagen. Nur raus damit.
"
Arise, arise, riders of Theoden! Spears shall be shaken, shields shall be splintered! A sword day... a red day! Ere the sun rises!
Bild

Benutzeravatar
eliterex
Hastatus Posterior
Hastatus Posterior
Beiträge: 998
Registriert: 2. Januar 2013 14:37
:
AAR-Schreiber Teilnahme an einem Contest

Re: [CoK] Haus Frey von der Kreuzung

Beitragvon eliterex » 20. April 2015 21:33

"Lord Frey, ich grüße euch.", sprach Lord Bolton und verbeugte sich. Er wusste aber, dass es unnötig ist. Höflichkeit und Respekt waren nicht die Stärke von Walder Frey gewesen.
Profit denken und die Aussicht auf großen Reichtum schon eher.
"Ich stehe hier nicht als Repräsentant des Hauses Starks oder als deren Vasall, sondern als Herrscher des Hauses Boltons.
Ihr seid ein Vasall des Hauses Tullys von Riverrun und wir sind Vasallen des Hauses Starks.
Beide Häuser sind durch Heirat... sie waren durch Heirat verbunden und sie bilden ein mächtiges Bündnis im Norden.
Wir als Vasallen beider sollten ebenfalls ein Bündnis erschaffen, da wir die nächst wichtigen und eindrucksvollen Häuser sind.
Als Gegenleistung des Bündnisschluss nehme ich eine eurer Enkeltöchter zur Frau. Diese wird Herrin von Grauenstein und erste Frau des Hauses Boltons.
Weiterhin bin ich für einen Austausch für Militärzugang, damit unsere Beziehungen täglich wachsen können.
Was sagt das Haus Frey zu diesem Angebot?"

Er wusste, dass Walder Frey dieses Angebot kaum ausschlagen würde.
Möglicher Autor der Bücher: Wie ich Österreich-Ungarn zu einer Industrieweltmacht machte-Eine Biografie; Zentraleuropa gegen Frankreich, Russland und Italien-Eine Selbstanalyse; Warum Hawaii zu Österreich gehört; Saint Thomas und andere Scherze; 101 Sprüche und Wege um Lovias zu ärgern;Wie erschaffe ich ein Kolonialreich; 30 Sprüche die Taxla abbringen Krieg zu führen
Zeichnerin meines Avatars

Benutzeravatar
Theoden
Tribunus Laticlavius
Tribunus Laticlavius
Beiträge: 6351
Registriert: 11. März 2011 15:09
:
AAR-Schreiber Teilnahme an einem Contest Gewinner Userwahl

Re: [CoK] Haus Frey von der Kreuzung

Beitragvon Theoden » 20. April 2015 22:51

"Militärzugang? Ihr meint Zugang zu den Ländereien, wo gerade zehntausend Eurer Männer rumsitzen und sich mit ihren Lagerhuren vergnügen, heh? Nur zu, tobt Euch in meinen Ländereien aus. Macht doch in letzter Zeit jeder. Adam Marbrand, Robb Stark, das ganze Pack. Kümmert mich auch einen Dreck, solange Ihr nicht über die Brücke wollt. Dafür gibts einen Zoll. Meine Väter sitzen hier seit sechshundert Jahren, und seit sechshundert Jahren haben sie immer ihren Zoll eingesammelt. Ein Groschen pro Mann, vier pro Karren. Zehntausend Mann und fünfhundert Wägen sind zwölftausend Groschen oder eintausend Silberhirsche. Ich kann zwar nicht mehr laufen, aber Zölle berechnen und Kinder machen geht noch wunderbar", sagte Walder mit einem Grinsen. "Was das Bündnis angeht, wozu? Wir kämpfen beide gegen die Lannisters, und falls ich mal Eure Hilfe brauche, heißt es sowieso Ihr seid Starks Vasall, Euch sind die Hände gebunden, wenns Euch nicht passt. Und wenns Euch passt, helft Ihr auch ohne irgendwelche Bündnisse. Aber eine meiner Enkelinnen könnt Ihr gern haben. Gibt ja genug davon. Und brauchen könnt Ihr ja eine, mit dem Bastard da oben in Grauenstein als einzigem Sohn, heh."

Spoiler (Öffnen)
Allerdings wirst du warten müssen mit dem Durchgang, da mein Diplo noch ein paar Runden braucht, bis er bei den Zwillingen ist. Du hättest eigentlich unten bleiben sollen^^
Arise, arise, riders of Theoden! Spears shall be shaken, shields shall be splintered! A sword day... a red day! Ere the sun rises!
Bild

Benutzeravatar
eliterex
Hastatus Posterior
Hastatus Posterior
Beiträge: 998
Registriert: 2. Januar 2013 14:37
:
AAR-Schreiber Teilnahme an einem Contest

Re: [CoK] Haus Frey von der Kreuzung

Beitragvon eliterex » 23. April 2015 14:51

Ich wollte nicht über die Brücke. Ich wollte erste Beziehungen erschaffen.
"Nun gut Lord Frey, ich nehme eine eurer Enkelinnen mit nach Grauenstein, um sie zu ehelichen.
Ein Bündnis wollte ich, damit wir bessere Beziehungen aufbauen können. Aber wenn Lord Frey es nicht möchte, so sei es.
Vielleicht sollte der junge Wolf euch ja als Schatzmeister anstellen."
Ein kleines schelmisches Lächeln huschte über das Gesicht Boltons.
" Eure Armee könnte ihr ja aus euren Enkeln und Söhne aufbauen. Nun denn, unsere wichtigsten Punkte wurden verhandelt.
Ich werde damit wieder zu meiner Armee stoßen."

Er kramte in seiner Tasche und warf Walder Frey zwei Groschen zu.
"Das sollte als Brückenzoll reichen. Gehabt euch wohl."
Möglicher Autor der Bücher: Wie ich Österreich-Ungarn zu einer Industrieweltmacht machte-Eine Biografie; Zentraleuropa gegen Frankreich, Russland und Italien-Eine Selbstanalyse; Warum Hawaii zu Österreich gehört; Saint Thomas und andere Scherze; 101 Sprüche und Wege um Lovias zu ärgern;Wie erschaffe ich ein Kolonialreich; 30 Sprüche die Taxla abbringen Krieg zu führen
Zeichnerin meines Avatars