Nordstern sucht neuen PC

Alle Fragen zur Hardware

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 10953
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: Nordstern sucht neuen PC

Beitragvon Homerclon » 26. September 2021 22:07

nordstern hat geschrieben:ähm... neee. oben ist das NT und das DVD-Laufwerk. Darunter stand die Käfige. Ich muss schauen ob sich da einer entfernen ließe ohne das die Anzahl an Festplatten probleme macht. Ich hab gerade nachgeschaut. Ich habe den unteren Käfig garnicht verbaut sondern nur den mittleren. Mal schauen ob ich den noch finde^^.

Dann hast du kein R5 von Fractal Design, dort kann das Netzteil nämlich nur Unten verbaut werden.

Heißt das, trotz der Benchmarktests in denen die 6900XT auf Augenhöhe zur 3090 steht und etwa 7% über der 6800XT, sie garnicht mehr Leistung bringt als die 6800XT?

Das werden Custom-Modelle sein, bei denen die Hersteller eine höhere TDP eingestellt haben. 7% Mehrleistung ggü. der 6800 XT ist nun auch nicht die Welt, so das ich dafür kein nennenswerten Aufpreis bezahlen würde.

Ob Radeon oder GeForce vorne liegt, hängt vom Spiel ab. In der Regel ist jedoch die 3090 vorne.

Wieso gibt es die dann überhaupt?

Das hab ich mich schon bei der Ankündigung der 6900 XT durch AMD gefragt. Sie hätten der 6900 XT eine höhere TDP geben müssen, und wenn es nur 20W gewesen wären.

Und lohnt es sich dann überhaupt auf die 6900XT umzuschwenken bei unklarer Lautstärke wg fehlender Tests?

Bei gleicher TDP und gleichem Kühler, sollte die gleiche Lautstärke und Temperatur erreicht werden, es sei denn der Hersteller hat eine andere Lüfterkurve programmiert.

Und lohnt sich dann der Mehrpreis von 80EUR + 50EUR für n besseres NT überhaupt? Ich bin btw. auf 1000W gegangen. Die 750 W reichen nicht mehr (gibt mir der Planer garnicht zur Auswahl bzw zeigt die 6900 garnicht an). Empfohlen wird 860W... Crucial hat aber nur 850W und 1000W. Für eventuelle Änderungen, etc dachte ich dann an 1000W.

Welcher Planer? Die der Händler würde ich gar nicht erst nutzen, die enthalten zum einen für gewöhnlich nicht alle Produkte die sie im Sortiment haben, und zum anderen gehen die lieber auf Nummer sicher und rechnen einen viel größeren Puffer ein als nötig. Bzw. halten sie sich an die Angaben der Hersteller, die aber auch einen großen Puffer einrechnen müssen. Denn wenn jemand ein China-Böller als NT verbaut, bei dem zwar 800W drauf steht effektiv aber nur 300W geliefert werden können ohne das einem das Teil um die Ohren fliegt, dann schreiben die GraKa-Hersteller als Empfehlung lieber 1000W hin. Wenn der China-Böller hochgeht, und wahrscheinlich noch die teure GraKa und anderes mitnimmt, denken viele womöglich sie sollten den GraKa-Hersteller verklagen, anstatt die Betrüger die das NT fabriziert / hochgelabelt haben.

Ich weis das, aber die Posts waren zeitlich getrennt und ich wollte nicht, dass die neue Info unter geht. Daher poste ich neu, wenn der Ursprungsbeitrag älter als 1h ist und markiere das mit edit um zu zeigen das gehört eigentlich zusammen. Dieser Post wurde 3mal editiert z.b. ;)

Ist doch auch so erkennbar das die Beiträge zusammengehören, kannst dir das EDIT in einem neuen Beitrag daher sparen.

Wg RT:
Wie wird sich das entwickeln? Ich habe das gesehen und war schockiert. Es wird argumentiert wg realistischer und so. Aber faktisch verschlechtert es die Grafik. Sie wird verschwommener, unschärfer... verwaschener. Ob realistisch oder nicht. Ich habe lieber ein scharfes, schönes Bild als ein verwaschenes realistisches. Wird sich das noch ändern? Deswegen sind die AMD vermutlich auch so billig. Weil sie RT wesentlich schlechter können.

Verschwommener, unschärfer? Was hast du dir denn da angesehen? Evtl. ein Bild bei dem zugleich DLSS 1.0 bzw. 2.0 mit geringer Qualitätsstufe oder FSR aktiv war?
Aktuell wird Raytracing nur für (Globale) Beleuchtung, Reflexionen und Schatten verwendet - aber nur selten alles drei im selben Spiel.
Aufgrund der hohen Leistungskosten, wird gerade bei Reflexionen die Auflösung deutlich reduziert.


Raytracing erfordert viel Leistung, und alles was es aktuell gibt ist nur ein Kompromiss. Der erste Kompromiss ist, das ein Hybrid-Modus genutzt wird. Ca. 95% des Bildes wird durch klassisches Rasterizing erstellt. Ein paar wenige Effekte (siehe vorherigen Absatz) werden in verringerter Auflösung und begrenzt per Raytracing berechnet.
Mit Begrenzt meine ich: In der Realität wird ein Lichtstrahl solange Reflektiert bis er auf etwas trifft das auch die letzte Energie absorbiert. In einem Spiegelkabinett unvorstellbar oft. Das würden aktuelle Grafikkarten niemals in Echtzeit berechnen können - jedenfalls nicht wenn man mehr als 1fps haben will. Daher wird die Anzahl der Sprünge begrenzt.
Für jeden Pixel müsste auch ein Lichtstrahl verfolgt werden, das ist auch viel zu aufwändig. Daher wird die Anzahl deutlich reduziert, und das Ergebnis anschließend mit einem "Denoiser" nachbearbeitet. Ansonsten hätte man ein Bild das man mit Filmkörnung Vergleich kann - je nachdem wie stark die Auflösung abweicht, wäre die Filmkörnung mehr oder weniger extrem; aber auf jeden Fall störend.

Anders als 3D, wird Raytracing nicht wieder verschwinden. Mit steigender Leistung werden die Effekte in höherer Qualität berechnet und/oder weitere Effekte hinzugefügt. Gerade auch weil die Konsolen Raytracing unterstützen, wird man das nun immer häufiger sehen. Sobald keine neuen Spiele mehr für PS4 und XBO erscheinen, und auch die Verbreitung von Karten ohne Raytracing-Unterstützung verschwindend gering ist, wird Raytracing wohl zu einem Standardfeature bei dem man evtl. nur noch die Qualitätsstufe einstellen, aber nicht mehr zwischen Ein und Aus wählen kann.
Das Ziel ist es jedenfalls, das Bild komplett per Raytracing zu rendern, aber bis dahin vergeht noch viel Zeit - dieses Jahrzehnt erwarte ich das nicht mehr, auch das nächste dürfte noch zu früh sein.
Bild
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)
- F*CK TPM!

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 11566
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: Nordstern sucht neuen PC

Beitragvon nordstern » 27. September 2021 00:05

ok.. also lohnt sich die 6900XT auch wenn der Mehrpreis gering ist, doch nicht so aufgrund der TDP... schade. Dachte ich könnte da die P/L akzeptabler machen.

Ich habe das R5 definitiv und gerade nachgeschaut. Das NT ist unten. Aber es sieht von vorne schräg draufgeschaut von den Kabeln her aus wie wenn es oben wäre, das das schwarze Netzwerkkabel da hingeht während das schwarze Stromkabel nicht zu sehen war, da es durch andere Kabel verdeckt wurde. Das größere Problem ist vielmehr: Wo ist der untere Käfig^^. Kann es sein, das denn der Typ der das damals zusammen gebaut hat, weggeworfen hat statt beizulegen da zu sperrig? unrealistisch aber ich kann mich nicht errinnern den Käfig je in den Händen gehabt zu haben.

Zum einen der Kofigurator bei alternate. Aber er gibt mir bei 850W die 6900XT zur Auswahl, bei 750W nicht. Bei der Produktberschreibung irgendwo stand was von 860W empfohlen. Allerdings berücksichtigt die keine anderen Bauteile. Kann also hochgerechnet sein. Wenn du sagst 850W reichen, glaube ich dir das.

erschreckend fand ich, das die Gigabyte der 6900XT eine um 6db lautere Lüftereinstellung hat als die FE.
Ich bin Legastheniker. Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 10953
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: Nordstern sucht neuen PC

Beitragvon Homerclon » 27. September 2021 00:52

Wenn man die 6900 XT händisch optimiert - oder eine Karte bekommt die ab Werk bereits sinnvoller Konfiguriert ist -, kann sie sich von der 6800 XT absetzen. Aber für nennenswert mehr als 10% müsste man wahrscheinlich auf eine Wasserkühlung setzen.
Daher: Wenn man die 6900 XT zu einem "guten" Preis bekommt, dann würde ich die nehmen. Würde daher nicht Grundsätzlich ausschließen. Gerade aktuell, wo die Preise so verrückt spielen, kann es vorkommen das man kurzzeitig eine 6900 XT zu einem besseren bekommt als eine 6800 XT.

Hast du den Karton des Gehäuses bekommen? Dann ist der unverwendete Käfig evtl. im Karton (gewesen).

850W reichen, auch für eine Übertaktete Variante wäre das genug.

Bei Alternate ist mir (damals, weil schon lange nicht mehr angesehen) aufgefallen, das die bei ihrem Konfigurator unnötige Einschränkungen machen.
Bild
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)
- F*CK TPM!

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 11566
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: Nordstern sucht neuen PC

Beitragvon nordstern » 27. September 2021 02:55

ok. Bitte nicht böse sein.

Ich habe mir heute abend, aufgrund der "großflächigen" Verfügbarkeit der Karten (mehrere Händler) die Zeit genommen die 3080 anzuschauen. Also irgendwie sagen diverse Kritiker der Tests, dass die 3080 die bessere Karte sei. Grund sei, das die Tests ohne DLSS durchgeführt werden. Andererseits aber auch ohne SAM. Was ich nicht ganz verstehe. Und das die 3080 bei Auflösungen 1440p und höher besser performed als die 6800XT und natürlich beim RT mit aktiven DLSS als die AMD-Karten. Das kann ich aber nicht wirklich einschätzen und habe dafür zuwenige aktuelle Tests gefunden. Ich fand den bei Toms Hardware ganz informativ, da detailiert. Aber er hat nur die referenzmodelle genommen und nur Leistungs- und softwarekomponenten geprüft. Lautstärke oder Referenzmodelle nicht. Zumindest nicht da. Und er stuft die 3080 als die bessere Allrounder-Karte ein, da die 6800XT kein DLSS hat, beim RT verliert und nur bei 1080p richtig abgeht während bei 1440p bereits fast überall Nvidia vorne liegt, bei 4k dann komplett außer bei 2-3 Titeln die auf AMD programmiert wurden wie AC Valhalla wo ja AMD Sponsor ist.

Die Frage ist aber was das mit der Lautstärke macht. Die ist für mich ja wesentlich bei der Kaufentscheidungen. Also eine laute 6900XT ist für mich nichts. Ein Kollege hat eine 3080ti und er meint unter Volllast geht die voll ab. Und er hat die Lüfterkurve schon modifiziert. Lt. Test war das nen leiseres Modell. Glaube ich die Holo.. irgendwie im Namen und amp.

Wie seht ihr das? 6800XT oder zum selben Preis eine 3080 aber dann ohne SAM. Oder ne 6900XT für etwa 100 EUR Mehrkosten. Und bitte mit Begründung. Das wäre echt nett. Ich hoffe ich nerve nicht zusehr. Aber aufgrund der aktuellen Preise muss das wirklich überlegt sein finde ich und werde schnell unsicher. Ich versuche angesichts hoher Preise, die perfekte Lösung fürs Geld zu bekommen.
Ich bin Legastheniker. Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 10953
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: Nordstern sucht neuen PC

Beitragvon Homerclon » 27. September 2021 04:01

Ob mit / ohne SAM, hängt vom Magazin ab, und wie alt der Test ist. PCGH bspw. testet mittlerweile Grundsätzlich mit SAM / ReSize BAR, bei Radeon und GeForce. Das wurde aber nicht von Anfang an so gemacht, da NVIDIA erst mal per Treiber die Unterstützung nachliefern musste - vorher wurde auch bei den Radeon auf SAM verzichtet, damit keiner unfair bevorteilt ist.

Zu DLSS: Das kann AMD nicht unterstützen, weil es eine proprietäre Technik von NVIDIA ist - außerdem eine die, die Tensor-Cores (Hardware-Einheit) der RTX-Karten voraussetzt, also selbst wenn NVIDIA es freigeben würde, ändert es nichts.
Aber DLSS wird nicht von jedem Spiel unterstützt, das sollte man daher eigentlich nur als Bonus sehen. Ja, die Spiele werden Zahlreicher, aber es gibt keine Garantie dass das eigene Lieblingsspiel eine Unterstützung erhält. Es ist nämlich auch nicht mal eben integriert.
Da dir Bildqualität wichtiger ist, bleibt auch nur die Ultra Quality Einstellung eine Option, damit halten sich die Zuwächse jedoch in Grenzen.

Bei Raytracing hat NVIDIA einen zeitlichen Vorsprung = mehr Erfahrung. Die RT-Leistung der AMD Karten liegt auf dem Niveau der RTX-2000-Karten, RX 6000 und RTX 2000 sind jeweils die erste Generation mit spezielle Hardware-Einheiten zur Raytracing-Beschleunigung.
Aber auch eine 3090 hat nicht genug Leistung um in 6-7 Jahren noch Raytracing in höheren Details als niedrig darzustellen. Die Raytracing-Leistung wird wahrscheinlich mit den kommenden Generationen proportional stärker zulegen als die Rasterizing-Leistung.
Der Vorteil für AMD ist, das die PS5 und XSX auf AMD-Hardware setzen, ebenso auch für Raytracing. Titel die auch für Konsolen mit Raytracing erscheinen, werden eher für AMD optimiert, da das für die Konsolen sowieso nötig ist. Die meisten der aktuellen Raytracing-Titel waren aber schon in einer fortgeschrittenen Entwicklung als nur NVIDIA Karten mit Raytracing anbot, folglich war Raytracing für GeForce-Karten optimiert.

Navi 2X geht nicht bei 1080p richtig ab, sondern die Ampere-Karten haben eine 1080p-Schwäche. Das Problem hatte AMD in der Vergangenheit, das die ihre GPUs bei niedrigeren Auflösungen nicht gut Auslasten konnten, und daher eine schlechtere Leistung ablieferten als man erwarten würde.

FSR (von AMD entwickelt und für ihre Karten optimiert, läuft aber auch auf NVIDIA und Intel-GPUs, keine Treiber-Unterstützung nötig) wird für dich keine Alternative sein, jedenfalls nicht in der aktuellen Fassung, aber daran wird noch immer gearbeitet. In Zukunft könnte es eine Alternative sein, die ohne sichtbaren Verlust der Qualität für eine Leistungssteigerung sorgt. FSR ist simpel zu integrieren, und wird auch von den Konsolen unterstützt, es ist daher zu erwarten das es früher oder später mehr Spiele mit FSR-Unterstützung gibt als mit DLSS.


Persönlich tendiere ich zu Radeon. Der ganze proprietäre Kram ist nicht gut für uns Spieler.
Die Raytracing-Leistung der Ampere-Karten ist auch nicht so viel besser, als das es über einen längeren Zeitreim gesehen, zu einem erheblichen Vorteil reichen würde.
Und wie schon geschrieben, sollte man DLSS keine so große Rolle beimessen wie es von vielen getan wird, weil es eben nur bei einer begrenzten Anzahl an Spiele integriert ist und wird.
Bild
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)
- F*CK TPM!

Benutzeravatar
Wüstenkrieger
Administrator
Administrator
Beiträge: 22837
Registriert: 1. November 2010 21:41
Wohnort: Berlin
:
Modder Team-SZ Gründer/Eigentümer der SZ Gewinner Tippspiel
Kontaktdaten:

Re: Nordstern sucht neuen PC

Beitragvon Wüstenkrieger » 27. September 2021 11:53

@ nordstern

Nee, da hast du mich missverstanden. Mir ist bewusst, dass eine 3060 deinen Anforderungen der 7-Jahresplanung nicht genügt. Zumal du ja eine AMD suchst.

Ich wollte nur deine Entscheidungsfindung unterstützen. Ich hole mir eine 3060, damit ich auf 3 Jahre gesehen sehr gut WQHD zocken kann. Mehr will ich derzeit nicht investieren, da durch Raytracing der Trend zu Grafikkarten mit großem Speicher hingehen wird. Da ist die 3060 bei Nvidia sozusagen der Einstieg und perfekt dafür geeignet, zumindest für meinen Anwendungsgedanken. Ich weiß aber auch, dass ich die nächsten Jahre "nur" WQHD zocken werde, ich bin halt kein Fan von 4k. Also für mich ein "sehr guter" Kompromiss in Anbetracht der Preisgestaltung derzeit. Ich werde in 3 Jahren also nochmal investieren müssen, gehe aber davon aus, dass sowohl Raytracing (was nicht mehr verschwinden wird, diese Technik wird sich durchsetzen) als auch die Karten dann nochmal einen Schritt weiter sind. Aber auch, dass die Preise sich dann wieder normalisiert haben. .

Bei deiner Entscheidung möchtest du ja eine AMD-Karte, die dir die nächsten 7 Jahre Sicherheit gibt. Und dazu sind die 6800/6900 als sehr gute 4K-Karten durchaus geeignet. Du musst nur für dich die Entscheidung treffen. Zumal du dir bei diesen Karten die Option, später doch noch auf auf 4K oder UWQHD umzusteigen, offen hältst. Und vor allem, wie wichtig ist dir zukünftig Raytracing ...

Einen Fehler machen zudem viele Spieler, sie unterschätzen den Einfluss des Monitors auf das Gesamtsetting.

Ich selber suche gerade auch noch einen geeigneten Monitor für meine neue Kiste. Meinen derzeitiger 75Hz-Monitor war für meine alte Kiste optimal, aber für die neue ist er schlicht zu "schlecht". Da kann ich das ganze Potential nicht abrufen. Natürlich kann ich mit meiner Karte keinen 4K-Minitor holen, das würde nur wenig Sinn machen. Aber, wie gesagt, für mein Vorhaben...

Also musst du dich entscheiden, was will ich, wie will ich es und für wie lange. Aber das kannst nur du. :strategie_zone_4:

PS: Auch wenn es derzeit Mondpreise sind, bei einer Nutzungsdauer von 7 Jahren relativiert sich der Preis dann für dich wieder.
Bild
Forenregeln.....Lieber einen Tag lang gekämpft wie ein Löwe, als 100 Jahre gelebt wie ein Schaf...

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 11566
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: Nordstern sucht neuen PC

Beitragvon nordstern » 27. September 2021 23:56

Ich habe einen ein jahr alten 2k Monitor der gehobenen Qualität. Höher will icheigentlich nicht gehen. Ich weis das es viel ausmacht. Aber zumindest aktuell ist die Hardware bei weitem noch nicht so weit um eine langfristige Leistung für 4k zu garantieren. Wenn ich also auf 4k wechseln würde, würde sich die Kaufintervalle neuer Grafikkarten etwa verdoppeln. Und das ist ein Preis denn ich nicht bereit bin zu bezahlen. Vielleicht wird sich das irgendwann ändern, wenn 4k in der Hardwaretechnik richtig angekommen ist, so wie sich RT stetig verbessern würde.

Die FPS bei meinem PC bei WH2 haben sich durch den Wechsel der Monitore nicht verändert. Aber statt wie früher bei etwa 70-80% Auslastung zu fahren, schnellte diese auf 98,6% hoch.. faktisch sind das 100%, da 100% ja nie ganz erreicht werden. Auch die CPU-Auslastung ging ans Limit. Ich kann sagen, das die Systembelastung um etwa 20% gestiegen ist. Das ist für mich ok. Wenn ich aber 4k anschließe zeigen aktuelle Benchmarktests, das sich die Leistung zu 1080p quasi halbiert.

@Homerclon:
Danke für deine Antwort. Ich gehe davon aus das alle AAA-Spiele DLSS bekommen werden. Da selbst bestehende Spiele wie Ark, etc nachträglich auf DLSS angepasst wurden. Solange RS von AMD noch nicht wirklich fertig ist, wird sich daran auch nichts ändern. Soweit ich die Tests verstanden habe war es umgekehrt. Die AMD Karten waren schneller bei 1080p als die Nvidia-Karten. Deutlich schneller. Wenn man sich aber 2k anschaut was ich nutze, oder gar 4k sieht die Sache anders aus.

Welche AMD würdest du denn nehmen, unter Berücksichtigung von Preis/Leistung und minimaler Lautstärke? Bei XFX 6800XT bleiben oder andere Customs oder auf 6900XT hochgehen für 100 EUR mehr. Und auf Sapphire warten oder eher nicht.
Ich bin inzwischen schon auf mehrere Posts gestoßen wo sich Leute bei den 6900XT-Karten über die unzureichende Kühlung beschwert haben. Scheinbar reicht die Kühlung der 6800XT nicht für die 6900XT aus.

edit:
Zudem lese ich auch nachrichten das scheinbar ältere Spiele.. die ich immer noch gerne und oft spiele... bei AMD Probleme machen.
Ich bin Legastheniker. Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 10953
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: Nordstern sucht neuen PC

Beitragvon Homerclon » 28. September 2021 00:58

Die Hardware hat kein Problem mit UHD, die Spiele-Entwickler legen ihre Grafischen Effekte aber eher für 1080p / 1440p aus. Durch Raytracing tendiert es nun wieder umso stärker Richtung 1080p, denn Raytracing braucht viel Leistung.

Der Wechsel von FHD zu WQHD sind 77,78% mehr Pixel (und Anforderung). FHD zu UHD sind 300% mehr Pixel, bzw. WQHD zu UHD sind 125%.
WQHD zu UWQHD (3440x1440) sind 34% mehr Pixel. Gibt noch 5120x1440 (faktisch 2x WQHD nebeneinander), das wären 100% mehr Pixel als WQHD, zu UHD sind es aber nur 11%.

Spiele deren Entwicklung von AMD unterstützt werden, erhalten eher kein DLSS. Der Vorteil bei AMDs FRS ist die einfache Implementiert, inkl. Optimierung ist das nach ein paar Wochen erledigt.
Bzgl. FSR und fertig: Nicht nur AMD arbeitet weiter an FSR, sondern auch NVIDIA an DLSS. Intel entwickelt auch etwas in Richtung wie NVIDIAs DLSS.
Spekulation: Vlt. arbeitet AMD auch an einem Prozess der DLSS ähnlicher ist, der dann auch ein ähnliches Ergebnis liefert. Das würde ich aber frühsten mit Navi30 erwarten.

Ja, in 1080p (und darunter) können die Radeon 6000 ihre Leistung besser abrufen, als die RTX-3000. Das kommt daher, das die RTX-3000 ihre Recheneinheiten bei den geringen Auflösungen nicht gut Auslasten können, dadurch bleibt die vorhandene Leistung brach liegen. Mit steigender Auflösung kann die vorhandene Leistung besser genutzt werden. Dieses Problem hatte AMD bis einschließlich der Vega-Karten.
Dieses Problem betrifft die größeren GPUs stärker als die Kleineren.
Dadurch das die Ampere-GPUs mit steigender Auflösung ihre Leistung besser abrufen kann, sinken die FPS weniger stark. Bei den Radeon 6000 kommt hinzu, das mit steigender Auflösung die Daten eher mal nicht im Infinity Cache (IC) vorliegen und dann aus dem RAM nachgeladen werden muss. Bei 6800 und darüber, kommt es in WQHD aber nur selten vor (weil der IC bei den 6800 und darüber größer ist als bei 6700 XT und 6600 XT) und man braucht sich darüber keine Gedanken machen.


Erinnere mich an die Tests der Karten nicht, müsste erst nochmal nachschlagen. Ich hätte jedoch kein Problem damit, die Lüfterkurve manuell anzupassen, und auf ein wenig Leistung zu verzichten. Wenn ich "heute" kaufen müsste, wäre mir der Preis daher wichtiger als die Werkseinstellung von Lüfterkurve und Karte, da sich das eben anpassen lässt.
Bild
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)
- F*CK TPM!

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 11566
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: Nordstern sucht neuen PC

Beitragvon nordstern » 28. September 2021 01:55

Ich dachte, da die Berechnungen/Pixel exponenziell steigern, bedeutet das bei 2k zu 4k, das eine ver16fachung der benötigten leistung. Das es an der Software liegt war mir nicht bekannt.

Das würde aber bedeuten, das wenn ich 1440p spiele und nicht 1080p, das da die NVIVIA mehr Leistung bringen und das die guten Benchmarks der AMDs von den 1080p-tests kommen oder?
naja.. aber wenn du auf Leistung verzichtest, wärst du bei einer 6800XT. Weil du ja dann die Lüfter und die Leistung drosselst. ich habe keine Ahnung von Lüfterkurven. kann ich es daher selbst machen?
Ich bin Legastheniker. Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 10953
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: Nordstern sucht neuen PC

Beitragvon Homerclon » 28. September 2021 02:49

Natürlich braucht es mehr Leistung, um die höhere Auflösung bei gleichen FPS darzustellen.
Aber die Spiele-Entwickler erhöhen in der Regel auch mit jedem neuen Titel die Hardware-Anforderung durch zusätzliche und/oder detailreicheren Grafische Effekte. Die zusätzliche Leistung neuer GraKa-Generationen wird durch eben jene grafische Effekte aufgefressen. Mit Raytracing ist die Anforderung sogar stärker gewachsen als die hinzugekommene Leistung.
Aber wie kommst du auf 16x höhere Leistung? Das 16-fache von FHD wären 33 Megapixel, UHD hat "nur" 8,3 Megapixel.

Da dich wohl nur die 1440p-Leistung interessieren, dann sieh dir doch einfach auch nur die Ergebnisse der 1440p-Benchmarks an. Das ist jetzt keine ungewöhnliche Auflösung, und wird von jedem halbwegs vernünftigen Magazin getestet und auch angegeben.
Es reicht nicht auf das Fazit und die Gesamtergebnisse zu schauen, man sollte schon komplett lesen und dann die Einzelergebnisse entsprechend der eigenen Anforderungen gewichten.

Wenn ich eine 6900 XT nehme, und auf etwas Leistung verzichte, wäre ich wohl bei der Leistung einer 6800 XT. Das ist richtig.
Wenn ich aber eine 6800 XT nehmen, und bei dieser auf etwas Leistung verzichte, hätte ich eine Leistung die leicht unterhalb einer durchschnittlichen 6800 XT liegt.
Es muss aber nicht zu einem Leistungsverlust kommen, das kommt ganz darauf an welches Ziel man hat, und wie die Ausgangslage aussieht. Ich hatte iirc schon mal geschrieben, das es auch vorkommen kann das man eine höhere Leistung erreicht - dazu muss man Undervolting betreiben.

Lüfterkurve anpassen ist problemlos möglich, bei Radeons wird alles nötige mit dem Treiber mitgeliefert. Alternativ kann man den MSI Afterburner nutzen (egal ob die Karte von MSI oder irgendeinem anderen Hersteller ist), die meisten Hersteller-Eigenen Tools dürften es aber auch anbieten.
Das ist kein Hexenwerk, man muss nur die Temperatur der Karte im Auge behalten. Dafür braucht man bei AMD ebenfalls nicht zwingend ein eigenes Tool, denn alles nötige wird beim Treiber mitgeliefert.
Bild
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)
- F*CK TPM!

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 11566
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: Nordstern sucht neuen PC

Beitragvon nordstern » 28. September 2021 22:24

ähm.. sehe ich das gerade richtig das Wüstenkrieger der hier für eine 3060 geworben hat für sich selbst nun gerade die Bauteile seines neuen PCs gepostet hat mit einer 3080? :D

Die Frage ist nur: muss ich eine 6800XT runtersetzen, wo es da doch bereits sehr leise Kühlungen gibt wie bei der Nitro+. Du müsstest also eine modifizierte 6900XT mit einer Custom-model 6800XT vergleichen. Und was ist der Mehrwert einer 6900XT, wenn ich sie auf dem Level einer 6800XT betreiben muss?
Ich bin Legastheniker. Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.

Benutzeravatar
Wüstenkrieger
Administrator
Administrator
Beiträge: 22837
Registriert: 1. November 2010 21:41
Wohnort: Berlin
:
Modder Team-SZ Gründer/Eigentümer der SZ Gewinner Tippspiel
Kontaktdaten:

Re: Nordstern sucht neuen PC

Beitragvon Wüstenkrieger » 28. September 2021 22:45

Nope, habe schon geantwortet. Ich habe mir eine 3060 OC gekauft, wie angekündigt. :strategie_zone_38:
Du hast doch bei mir im Thread gefragt, da hättest du doch meine Antwortet abwarten können, statt hier dann eine Falschmeldung zu posten.

Und ich habe nicht geworben, ich habe nur geschrieben, warum es derzeit für mich die erste Wahl ist. Bin ja Nvidia-Jünger und wer Raytracing mag, kommt unter 12 GB Speicher nicht weg... Das bieten die Karten bis zur 3080 leider nicht, aber eh zu teuer für mich. Wobei, für eine 3080 mit mind. 12 GB Speicher hätte ich schon 1200,00 € ausgegeben. :strategie_zone_19:
ABER gibt es ja eh nicht und wird es auch nicht geben... In 3 Jahren sind dann die 5000'er da und ich werde mich neu aufstellen.

Und deine Präferenzen sind ja gänzlich andere. Wie gesagt, sollte nur für dein Abwägen helfen, welche AMD du dir dann holst. Sozusagen neue Entscheidungsebenen hinzufügen, die ja für AMD Karten analog auch gelten.
Bild
Forenregeln.....Lieber einen Tag lang gekämpft wie ein Löwe, als 100 Jahre gelebt wie ein Schaf...

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 10953
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: Nordstern sucht neuen PC

Beitragvon Homerclon » 28. September 2021 23:28

nordstern hat geschrieben:Die Frage ist nur: muss ich eine 6800XT runtersetzen, wo es da doch bereits sehr leise Kühlungen gibt wie bei der Nitro+. Du müsstest also eine modifizierte 6900XT mit einer Custom-model 6800XT vergleichen. Und was ist der Mehrwert einer 6900XT, wenn ich sie auf dem Level einer 6800XT betreiben muss?

Meine Antwort bezog sich nicht zwingend auf eine 6900 XT, sondern bezieht auch 6800 XT mit ein.
Klar gibt es Modelle die bereits ab Werk leise sind, bei der aktuellen Situation hat man aber eine weniger freie Wahl, gerade wenn man möglichst wenig zahlen möchte.
Bild
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)
- F*CK TPM!

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 11566
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: Nordstern sucht neuen PC

Beitragvon nordstern » 29. September 2021 02:20

Wüstenkrieger hat geschrieben:Nope, habe schon geantwortet. Ich habe mir eine 3060 OC gekauft, wie angekündigt. :strategie_zone_38:
Du hast doch bei mir im Thread gefragt, da hättest du doch meine Antwortet abwarten können, statt hier dann eine Falschmeldung zu posten.

Und ich habe nicht geworben, ich habe nur geschrieben, warum es derzeit für mich die erste Wahl ist. Bin ja Nvidia-Jünger und wer Raytracing mag, kommt unter 12 GB Speicher nicht weg... Das bieten die Karten bis zur 3080 leider nicht, aber eh zu teuer für mich. Wobei, für eine 3080 mit mind. 12 GB Speicher hätte ich schon 1200,00 € ausgegeben. :strategie_zone_19:
ABER gibt es ja eh nicht und wird es auch nicht geben... In 3 Jahren sind dann die 5000'er da und ich werde mich neu aufstellen.

Und deine Präferenzen sind ja gänzlich andere. Wie gesagt, sollte nur für dein Abwägen helfen, welche AMD du dir dann holst. Sozusagen neue Entscheidungsebenen hinzufügen, die ja für AMD Karten analog auch gelten.


Ich habe das dort gesehen, aber hier zuerst geposted. Als ich dann gedacht habe, das kann ich auch da, da der zusammenhang besser ist, habe ich das nachgeholt. Sry wenn ich da für Probleme gesorgt habe. Aber Du bist immer noch Admin und irgendwie... gibt es da ne Blockade in Threads ohne Diskussion zu antworten :D Daher war der erste Reflex auch hier zu posten. Erst danach kamm die Überlegung es andersrum doch zu machen.

Ich habe bisher auch immer Nvidia gehabt. Wäre meine erste AMD-Karte. Bei Nvidia stört mich einfach.. wie bei dir vermutlich auch.. das die Karten bis zu 3090 einfach zuwenig VRam haben. Der 3060 hätten 8GB gereicht, aber sie hat 12. Die 3070 hat nur 8 obwohl sie eigentlich mehr brauchen würde und teurer ist. Die 3080 mit 10 ist besser, sollte aber eigentlich wegen RT eher 12-16 haben. Die 3090 ist dagegen wieder total überdimensioniert beim VRam. Wäre diese Thematik nicht, wäre es wieder eine Nvidia geworden.. aber so... Wobei die 3080 ja nicht ganz vom Tisch ist.

Zuviele Tests die ich gelesen habe und meine Meinung Pro-AMD gefärbt haben, haben einfach Durchschnittswerte genommen wie ich gestern feststellen musste. Bei den realen Werten liegt AMD bei 1080p soweit vorne, das sie als "Sieger" vom Platz gehen obwohl sie bei 1440p bereits langsamer sind und bei 2560p den Anschluss komplett verlieren. Im Durchschnitts sind sie aber durch die problematik bei Nvidia mit niedriger Auslastung, schneller. Daher musste ich die 3080 neu berücksichtigen. Aber wenn die 3080ti zu nem guten Preis zu haben ist, lass ich jede AMD liegen.



Ich habe gerade das hier gefunden:
https://www.gpucheck.com/de-eur/gpu-ben ... ison-chart
Das sind keine custom-modelle drin, geht auch nur um die Orientierung. Ich habe die 1440p-Werte als Ausgangswert genommen.
Wenn man das mit meiner 1070 als Referenz (100%) vergleiche und quasi Leistungszuwachs mit dem Preis in Verbindung setze kommt folgendes raus:
3090: 7,29 EUR/%
6900XT: 4,76 EUR/%
3080ti: 6,40 EUR/%
3080: 5,15 EUR/%
3070: 4,87 EUR/%
6800XT: 5,05 EUR/%
3060ti: 5,72 EUR/%
3060: 4,84 EUR/%

Wenn ich also die Lautstärke der Karten ignoriere und mich nach P/L orientiere fliegen bis auf die 6800XT und 3060 erstaunlicherweise alle Karten raus. Dabei habe ich die 3060 ja rausgeworfen, da P/L nicht stimmt. Aber hier geht es um Leistung / Preis zur 1070. Und da ist der mathematische Fehler. Die 34% werden als 134% gesehen, die 66% als 166%. So werden aus doppelter Mehrgewinn plöztlich nur noch 30% Mehrleistung, was nicht der Realität entspricht. Bin zu faul den Fehler zu umgehen durch ne andere Rechnung^^.


Wenn ich das ganze ohne Relation zur 1070 sehe sondern nur Leistung gegen Preis rechne sieht es anders aus:

3090: 11,47 EUR/%
6900XT: 7,52 EUR/%
3080ti: 10,26 EUR/%
3080: 8,52 EUR/%
3070: 10,07 EUR/%
6800XT: 8,25 EUR/%
3060ti: 14,37 EUR/%
3060: 18,95 EUR/%

Da es aber ja nach Spiele im Benchbark schwankungen geben kann würde ich sagen 6800XT, 3080, 6800XT bleiben übrig. Die selbe Auswahl wie zuvor auch.. klasse^^


btw: Wie kann man Tabellen einfügen?


Ich denke am Ende werde ich es testen müssen. Kann man Hardware zurück schicken, wenn sie eingebaut wurde? Also kann ich z.b. jede Karte einmal kaufen und einbauen und dann unter Volllast durchlaufen lassen und dann ausbauen und zwei zurück schicken? Beim Notebook habe ich es so gemacht. 3 gekauft und Lautstärke getestet, zurückgeschickt.
Ich bin Legastheniker. Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 10953
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: Nordstern sucht neuen PC

Beitragvon Homerclon » 29. September 2021 04:43

Die Seite ist auf den ersten Blick zwar ganz nett, aber es fehlen wichtige Informationen.
  • Wie sieht die Testsequenz der einzelnen Benchmarks aus?
  • Wie waren die Einstellungen (Spiel und PC)?
  • Wie sah das restliche Testsystem aus?
  • Werden die Ergebnisse Regelmäßig geprüft (bei jedem Patch für eines der verwendete Spiele, sowie jeder neuen Treiberversion muss geprüft werden werden ob die Ergebnisse noch noch stimmen)?
Das die Ergebnisse anderer Magazine mit einfließen ist nett, aber bei unterschiedlichen Testsequenzen und Testsysteme, kommt es dabei zu unterschiedliche Ergebnisse.
Das ist jetzt nur das, was mir aus dem Stegreif einfällt.

Für einen groben Überblick kann man es wohl nutzen.
Ich würde jedoch eher bspw. bei ComputerBase.de vorbeischauen, der Performance-Index ist in die drei getesteten Auflösungen geteilt, es gibt auch gar kein gemeinsamen. Man kann auch Spiele aus der Wertung rausnehmen (einfach rechts über der Tabelle auf "Bearbeiten", wenn es drin sein sollte das man nicht leiden kann bspw., und dessen Ergebnisse einen daher nicht interessieren.

3090 und überdimensionierter Grafikspeicher: Die 3090 beerbte die Titan, und die richtete sich nicht an den reinen Spieler, sondern war für Semi-Pros gedacht. Also Leute die damit arbeiten, und evtl. in ihrer Freizeit spielen. Oder die sich in ihrer Freizeit neben dem Spielen auch gerne mal mit aufwändigeren Dingen beschäftigen. Oder auch für kleine Unternehmen, die sich die Preise der Professionellen Karten nicht leisten können.
Für die reinen Spieler ist die 3080 Ti die (eigentlich) günstigere Wahl, bei kaum geringerer Leistung - solange der Grafikspeicher mitmacht.


Bzgl. Tabellen: Tutorial.

Bzgl. Zurücksenden: Eigentlich gilt: Man darf mit der Ware das machen, was man auch Vorort im Laden machen könnte.
Du wärst aber nicht der Erste, der die Möglichkeit ausnutzt und mehr macht als gedacht ist.


Wenn du die 3070 und sogar 3060 auf der Suche nach der für dich besten Preis/Leistung ermittelst, warum dann nicht auch die 6700 XT? Bei der 6800 Non-XT kann ich es verstehen, die ist kaum günstiger als die 6800 XT zu haben, dabei hat die 6800 non-XT die beste Effizienz, noch vor den GeForce (wenn man mal die 6600 XT außen vor lässt), und die hohe Effizienz macht es leichter eine leise Kühlung zu realisieren.


PS: Wenn du länger zum entscheiden brauchst, dann kannst du gleich noch die vermuteten Refreshs von NVIDIA und AMD, sowie Intels Arc-GPUs (dedizierte Grafikkarten, als echte Konkurrenz zu GeForce- und Radeon-Karten geplant) mit berücksichtigen. Letztere kommen im 1. Quartal 2022. Die Refreshs vermutlich auch in dem Zeitraum, als Reaktion auf die ARC-GPU.
Obwohl, die ARC soll Intel selbst nur auf dem Niveau der 3070 / 6700 XT sehen. Man kann nur Hoffen, das Intel nicht NVIDIA kopiert und lediglich 8GB Grafikspeicher verbaut. NVIDIA kann sich das erlauben, die haben so viele Jünger die kaufen alles, fast so schlimm wie die Apple-Jünger. Irritierend ist dabei nur, das die selben NVIDIA-Jünger AMD damals dafür nieder gemacht hatten, das die Fury-Karten nur 4GB HBM-Grafikspeicher hatten, nun aber die 8GB der 3070 und 10GB der 3080 verteidigen.
Bild
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)
- F*CK TPM!