Neuer Notebook

Alle Fragen zur Hardware

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
nordstern
Legatus Augusti
Legatus Augusti
Beiträge: 9862
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Neuer Notebook

Beitragvon nordstern » 18. April 2019 02:11

hi,

wir suchen einen neuen Notebook, da unser alter nicht mehr mit Akku betrieben werden kann (Ersatz zu teuer, wir müssen den Akku rausnehmen, damit er läuft) und sämtliche USB-Anschlüsse nicht mehr funktionieren bzw. Wackelkontakte haben. Zudem spinnt das Wlan manchmal und der manuelle Ausknopf fürs Wlan ist defekt.

Unsere Vorgaben sind:
Mindestens 1Gb Speicher, SSD, HDD oder beides ist egal, sofern die SSD > 100MB ist.
Der PC muss in der Lage sein Spiele wie EU4, HoI4, Civ5, Anno1404 darzustellen, also ältere meist CPU lastigere Spiele ohne große Grafikpower, aber mit eigener Grafikkarte (nicht nur onboard)
Tastatur mit Nummernblock
Möglichst großes Display
Möglichst hohe Akkulaufzeit und rausnehmbarer Akku (falls mal wieder defekt, heute leider nicht mehr Standard)
Ethernet-Anschluss
Gewicht ist, sofern im Rahmen, unbedeutend, da nicht so oft transportiert wird und wenn dann im Koffer oder Auto.
Display idealerweise matt, aber nicht zwingend zudem ohne allzustarke Blickwinkelabhängigkeit.
Laufwerk ist pflicht

Der Notebook soll in erster Linie als PC für meine Frau sein (Office, Internetvideos) und mir die Möglichkeit haben im Urlaub oder Krankenhaus, etc auch mal was zu zocken. Aber nichts aktuelles, highendmäßiges. Da aufgrund der "Ränder" Office bei zu kleinem Display unübersichtlich wird, muss das Display so groß wie möglich werden.

Da mich mich damit garnicht auskenne, hoffe ich ihr habt ne Idee. Suchseiten hatten entweder nicht die Kriterien oder lieferten keine interessanten Ergebnisse. Aber es muss doch sowas geben oder?

Danke für eure Hilfe.
nordstern+Frau

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 9836
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: Neuer Notebook

Beitragvon Homerclon » 18. April 2019 02:25

Du meintest 100GB, oder? >100MB hat jedes Modell aus diesem Jahrtausend. Selbst ende der 90 war man schon bei mehreren GB.

Irgendein Preisrahmen als Anhaltspunkt?
Bild
- Lass dich nicht Verwirren, informiere dich über Trusted Computing (TPM)! (Ehemals TCPA)
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)

Mit DRM? - Nein, Danke!

*Steam verwendet auch eine Variante von DRM.

Benutzeravatar
nordstern
Legatus Augusti
Legatus Augusti
Beiträge: 9862
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: Neuer Notebook

Beitragvon nordstern » 20. April 2019 02:50

ja... 100 GB^^

Finanziell bin ich flexibel. Natürlich nichts überteures... ist ja kein Highendgaming-Notebook sondern einfach ein etwas besserer Officenotebook. Angedacht waren 400-600 EUR, Schmerzgrenze wäre 800 EUR.

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 9836
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: Neuer Notebook

Beitragvon Homerclon » 20. April 2019 03:52

Sieh dir mal diese beiden an: Acer Aspire 7 A717-72G-57WH (NH.GXDEG.007) & ASUS TUF Gaming FX705GE-EW088 (90NR00Z2-M03170).
Speziell wegen des Akkus, beim Acer hab ich leider nicht mal ein Handbuch gefunden, und beim Handbuch von ASUS steht nichts definitives drin (weil sowohl für austauschbar als auch fest verbaut formuliert; bei letzterer Formulierung wird jedoch nur etwas von "ausgebildeten ASUS-Techniker" gefaselt, eine Reparatur sollte also nicht ausgeschlossen sein).
Das ASUS wäre aber voraussichtlich das Leistungsstärkste (v.a. GPU) bis 800€ und deinen Anforderungen. Das Acer dürfte nur etwas langsamer (1050 Ti gg. 1050) sein, entscheiden wird wohl schlussendlich die Kühlung.
Im CPU-Limit könnte eben jene im ASUS etwas langweilig werden, da es in der verlinkten Konfiguration auf eine Dual-Channel RAM-Konfiguration verzichten muss, RAM Ist zurzeit aber günstig zu bekommen, und die Preise sollen noch weiter fallen. Ein zweiter 8GB-Riegel zur Dual-Channel Nutzung ließe sich nachrüsten.

<600€ hab ich nichts gefunden, alle >650€.
Die Modelle bis 700€ sind bzgl. GPU schwächer ausgestattet als die Ryzen APUs. Leider fallen die wenigen Ryzen-Notebooks alle wegen fest verbautem Akku durchs Raster.
Eingegrenzt auf die folgenden 5 Noteboots: klick mich.
Auch hier musst du nochmal wegen des Akkus schauen. AFAIR war der Medion mit einem austauschbaren Akku, falls ich diesen nicht mit einem anderen Modell verwechsel.
Wichtig wäre auch: Versuch herauszufinden ob die GPU GDDR oder nur DDR-Speicher zur Seite gestellt bekommen hat, letztere sind deutlich langsamer (und hätte eigentlich eine niedrigere Modellnummer verdient).
Mit GDDR wäre der HP ab 666€ mit der schnellsten GPU in dieser Preisklasse bestückt, gefolgt von MX130, MX110 & Radeon 520.
Bild
- Lass dich nicht Verwirren, informiere dich über Trusted Computing (TPM)! (Ehemals TCPA)
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)

Mit DRM? - Nein, Danke!

*Steam verwendet auch eine Variante von DRM.

Benutzeravatar
nordstern
Legatus Augusti
Legatus Augusti
Beiträge: 9862
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: Neuer Notebook

Beitragvon nordstern » 20. April 2019 11:50

Aufgrund der Spezifikationen tendiere ich aktuell zum HP Probook 470 G5...

Da hat die GPU DDR3-Ram zur Seite gestellt bekommen, es gibt kein optisches Laufwerk und ich müsste eine HDD manuell einbauen. Zudem ist der Akku nur austauschbar, wenn ich das Gehäuse öffne. Ist das möglich oder braucht es dafür nen Techniker?

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 9836
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: Neuer Notebook

Beitragvon Homerclon » 20. April 2019 19:41

Oh, das mit dem LW hatte ich vergessen zu berücksichtigen.

Das musst du jemanden Fragen, der das Gerät vor sich hat und zum auseinander bauen bereit ist. Oder hatte, und auch auseinander gebaut hatte.
Du solltest aber bedenken: Wenn der Akku-Austausch durch den Besitzer nicht vorgesehen ist, ist es schwierig an ein Ersatz zu kommen.
Bild
- Lass dich nicht Verwirren, informiere dich über Trusted Computing (TPM)! (Ehemals TCPA)
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)

Mit DRM? - Nein, Danke!

*Steam verwendet auch eine Variante von DRM.

Benutzeravatar
nordstern
Legatus Augusti
Legatus Augusti
Beiträge: 9862
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: Neuer Notebook

Beitragvon nordstern » 20. April 2019 20:49

Naja... ich sehe nicht, das das Gerät mir der gewünschen Spezifikation wie auf deiner Seite so zu bekommen ist für den Preis. Sowohl Amazon als auch HP rufen Preise um 1.000 EUR aus. Amazonverkäufer ist Marketplace, das mache ich nicht die anderen beiden kenne ich nicht. Zudem fehlt ihm eine Festplatte... wenn ich noch ne SSD/HDD mir Rahmen brauche bin ich auch wieder deutlich über Budget.

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 9836
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: Neuer Notebook

Beitragvon Homerclon » 20. April 2019 23:08

1000€? Aber nicht das verlinkte ProBook von HP, oder eines der anderen die ab <~700€ angeboten werden.
Das beim Hersteller selbst ein hoher Preis angegeben wird, ist doch nicht überraschend. Das sind die UVP, die meist auch dann noch bestehen wenn das Produkt bereits EOL ist. Händler rufen aber oftmals deutlich niedrigere Preise auf als den UVP.

0815.eu scheint ein ordentlicher Händler zu sein, es sei denn dich stört der Import aus Österreich. Ich kann aber verstehen, wenn man bei so einem Preis, nicht bei einem, einem selbst unbekannten Händler, kaufen möchte.

Es wird schwierig noch einen Händler zu finden, der dieses Modell in genau dieser Konfiguration anbietet. Und das sind dann wahrscheinlich auch nicht gerade Bekannte Händler.
Bild
- Lass dich nicht Verwirren, informiere dich über Trusted Computing (TPM)! (Ehemals TCPA)
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)

Mit DRM? - Nein, Danke!

*Steam verwendet auch eine Variante von DRM.

Benutzeravatar
nordstern
Legatus Augusti
Legatus Augusti
Beiträge: 9862
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: Neuer Notebook

Beitragvon nordstern » 21. April 2019 12:59

Ja, diese nicht. Aber wenn du dir die Spezifikationen anschaust stellst du fest, das der Notebook keine Festplatte hat sondern "nur" eine 256 GB SSD.

Ich muss also noch eine weitere SSD oder eine HDD verbauen. Wenn ich das mache, indem ich das Modell von HP mit HDD kaufe, kostet es mich 960 EUR. Wenn ich es selbst mache immer noch Rahmen+Festplatte, also etwa 200 EUR mehr und damit 877 EUR+Verstandkosten.

Benutzeravatar
nordstern
Legatus Augusti
Legatus Augusti
Beiträge: 9862
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: Neuer Notebook

Beitragvon nordstern » 21. April 2019 14:52

Was für eine Graka brauche ich überhaupt?

Ich habe Notebooks mit einer GTX1050Ti gesehen, aber eben auch mit einer MX100. Die Namen sagen mir alle nichts. Die Bestenliste für mobile Grakas auch nichts, weil ich eben nicht weis welche Graka ich Leistungstechnisch brauche. Es gibt ja keine Umrechnungstabelle zwischen normalen und mobilen Karten.

Benutzeravatar
nordstern
Legatus Augusti
Legatus Augusti
Beiträge: 9862
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: Neuer Notebook

Beitragvon nordstern » 22. April 2019 00:12

Bin inzwischen auf die Ryzen-Notebooks gekommen. Ka wieso die mir vorher nie angezeigt wurden, hab nie nach Intel gefiltert. Die besetzen das Preissegment das für mich interessant ist.

Ich suche im Grunde einen Acer Aspire Nitro 5 mit besserem Akku. 3,4h sind mir fürs einfache Surfen einfach zuwenig. Unter Last sind das dann ja nicht mal ne Stunde...

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 9836
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: Neuer Notebook

Beitragvon Homerclon » 22. April 2019 00:28

Die GTX der 1000-Reihe entsprechen in etwa denen der Desktop-Modelle, tendenziell etwas langsamer aufgrund der schlechteren Kühlung und somit geringeren Taktes. "Max-Q" bezeichnen geringer getaktete Modelle für eine geringere Leistungsaufnahme und Abwärme.
Eine Ausnahme bilden die 1050 (non-TI): während die Desktop-GraKas mit 2GB auskommen müssen (die 3GB-Modelle sind andere Chips, und hätten eine andere Modellnummer verdient), gibts die Mobile-Varianten mit 4GB.
Bei den Low-End-Varianten wirds schwieriger. da hab ich aber etwas: Die Vega 8 ist sowohl bei Desktop als auch Notebook identisch (die 8 steht für die Anzahl der "Rechenkerne"), diese ist bspw. auch beim Ryzen 2200G verbaut.
Kannst daher den Ryzen 3 2200G als Vergleich heranziehen, oder besser eines der wenigen Ryzen Notebooks mit Vega8. Dann ist auch die Mobile-GPU-Benchmarksliste von Notebookcheck.com hilfreich. Bedenke, wenn du die Vega8 aus dem Desktop-Ryzen heranziehst: die wurden sehr wahrscheinlich besser gekühlt als es bei irgendeinem Notebook je wurde oder wird.


Bzgl. Einbaurahmen: die machen es einem aber auch schwer ein Produkt von denen kaufen zu wollen ...
Ich muss mich wohl mehr mit Notebooks beschäftigen. Auf die Idee das man einen Rahmen von HP nachkaufen muss um eine Festplatte in einen freien Festplatten-Schacht einbauen zu können, bin ich nicht gekommen.
Man kann aber auch zu einer Bastellösung greifen, und sich selbst etwas überlegen wie man diese fixiert. Im HP-Support-Forum wurden von zwei Nutzern je eine Methode gepostet. Einer musste erfinderisch werden, weil das Ersatzteil über Wochen/Monate nicht verfügbar war und auch der (Telefon) Support keine Ahnung hatte weshalb nicht. (Ich kann den Rahmen noch immer nicht finden, aber egal.)
Einer hat schlicht Pappe genommen, ein anderer hat Klett-/Noppenband (Modellbar) empfohlen.


Die Ryzen-Notebooks die ich gefunden habe, sind jedoch alle mit einem festverbauten Akku versehen. Was ich auch schon erwähnt hatte.
Bild
- Lass dich nicht Verwirren, informiere dich über Trusted Computing (TPM)! (Ehemals TCPA)
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)

Mit DRM? - Nein, Danke!

*Steam verwendet auch eine Variante von DRM.

Benutzeravatar
nordstern
Legatus Augusti
Legatus Augusti
Beiträge: 9862
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: Neuer Notebook

Beitragvon nordstern » 22. April 2019 02:38

danach hatte ich noch garnicht geschaut^^. ich habe mir die von Acer angeschaut und weil mein Dad auch ein Acer hat mit austauschbaren Akku bin ich davon ausgegangen das die alle Austauschbar sind. Aber sein Acer ist inzwischen 3 Jahre alt... ggf wurde da was verändert seitdem.

Wg der Akkuleistung: Sein wir ehrlich... das ist wie bei Smartphones oder Elektroautos... es juckt keine Sau wie gut die tatsächlich ist, wenn die features stimmen. Es juckt seit Jahren niemanden das die Handyakkus nur noch 24-36h bei moderater Nutzung halten. Daher wäre die Idee, ich kaufe einfach einen Zweitakku und wechsel den dann im Notfall. Sollte eh einen in Reserve haben, weil die Akkus wenn ich die familiäre Situation betrachte, bei ALLEN Notebooks das erste Bauteil war das kaputt ging... bei meinem Dad, meinem Bruder, meiner Frau und bei mir. Weil mein Dad mehrere Notebooks hatte, wäre damit die Akkuausfallquote in der Nutzungsdauer bei 67%.

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 9836
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: Neuer Notebook

Beitragvon Homerclon » 22. April 2019 03:33

Fest verbaute Akkus sind für mich auch ein heftiger Kritikpunkt, und kann nicht verstehen weshalb es so vielen egal ist.
Bild
- Lass dich nicht Verwirren, informiere dich über Trusted Computing (TPM)! (Ehemals TCPA)
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)

Mit DRM? - Nein, Danke!

*Steam verwendet auch eine Variante von DRM.

Benutzeravatar
nordstern
Legatus Augusti
Legatus Augusti
Beiträge: 9862
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: Neuer Notebook

Beitragvon nordstern » 22. April 2019 13:50

woran erkenne ich ob ein Akku ausbaubar ist? Es würde ja reichen, wenn ich durch abschrauben der Deckplatte den Akku austauschen kann. Das ist ja erlaubt, weil man so Ram, SSD und HDDs einbauen kann.