[Kaufberatung] Rechner+Monitor

Alle Fragen zur Hardware

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Prinz_Eugen
Optio ad spem
Optio ad spem
Beiträge: 653
Registriert: 8. Dezember 2010 10:41
:
Teilnahme an einem Contest

[Kaufberatung] Rechner+Monitor

Beitragvon Prinz_Eugen » 29. Dezember 2019 17:10

Nach vielen Jahren hab ich doch mal wieder geplant mir im Frühjahr einen neuen Rechner zuzulegen.

Desweiteren möchte ich die Monitore und eventuell Maus bzw. Tastatur ersetzen.

Doch zuvor wollte ich noch erfragen wie momentan die Lage ist: Lohnt es sich aufzurüsten oder sollte man noch warten?

Mein System derzeit:

Grafikkarte: Geforce GTX 970
Prozessor: Intel Core i7 870 2.93 GHz
RAM: 16 GB DDR3
Mainboard: S-1156 ASUS P7P55D-E LX, ATX
Gehäuse Miditower COOLER MASTER 690 II Advanced, schwarz
Netzteil: Chieftec 650W - APS-650C
Festplatte SATA II SAMSUNG SpinPoint F3, 1TB
Festplatte SATA II Western Digital Caviar Black, 500GB
SSD: Crucial MX 100
BD-ROM Laufwerk SATA LITEON iHOS104
DVD-+R/-+RW SATA SAMSUNG SH-S223L,

Verwende zwei Monitore
Fujitsu Siemens SCALEOVIEW L22W-7SD mit 22"
SONY TFT SDM-HS74 mit 17" als Zweitbildschirm

Als Tastur hab ich eine Logitech G15 mit Display die ich eventuell ersetzen würde, wobei ich das Display eigentlich recht praktisch finde.
Maus habe ich derzeit eine Kone XTD die langsam den Geist aufgibt, also werde ich da vielleicht auch ersatz brauchen.

Nach Möglichkeit würde ich natürlich gerne die Sachen die noch brauchbar sind weiterverwenden wie beispielsweise Laufwerke oder die Festplatten.
Zusammenbauen würde ich mir den neuen Rechner selbst, bräuchte also nur die Teile.
Preismäßig bin ich eigentlich nach oben hin offen, wobei ein gutes Preis-Leistungsverhältnis natürlich wünschenswert ist.
Gib einem Mann ein Feuer und er wird es warm haben für den Rest des Tages setz ihn in Brand und er wird es warm haben für den Rest seines Lebens
A.E.I.Ö.U: Alles Erdenreich ist Österreich Untertan
Soldaten:Menschen die offene Rechnungen der Politiker mit ihrem Leben bezahlen Ron Kritzfeld
Ich rückte in einem brillanten taktischen Manöver rückwärts vor

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 10232
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: [Kaufberatung] Rechner+Monitor

Beitragvon Homerclon » 29. Dezember 2019 21:22

Wenn du erst im Frühjahr kaufen willst, dann bist du jetzt etwas früh dran. Vom 7-10. Januar läuft die CES. Es wird erwartet das dort AMD den B550-Chipsatz und die Radeon RX 5600 (XT) vorstellt. Evtl. auch bereits ein paar Worte zur Radeon RX 5800 / 5900 verliert.

Bei Intel steht Comet Lake - alias 10. Generation der Core-i CPU - vor der Tür. Da ist aber nicht viel zu erwarten. Die Kernzahl wird auf 10 erhöht, SMT (Intel: HyperThreading) für die i5s und Rückkehr in die i7. Garniert mit ein bisschen mehr Takt, auf Kosten der Leistungsaufnahme. Die IPC dürfte wohl bei irgendwas um die 5% steigen. Preise und Verfügbarkeit werden wohl nicht der Renner. Intel hat noch immer Kapazitätsprobleme. Da die CPUs durch die zusätzlichen Kerne größer geworden sind, als ursprünglich geplant, können nicht mehr so viele CPUs gefertigt werden. Außerdem hätte schon längst ein kleineres Fertigungsverfahren (10nm, anstatt 14nm) genutzt werden sollen. Damit wären die CPUs kleiner.
Bild
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)

Benutzeravatar
Prinz_Eugen
Optio ad spem
Optio ad spem
Beiträge: 653
Registriert: 8. Dezember 2010 10:41
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Kaufberatung] Rechner+Monitor

Beitragvon Prinz_Eugen » 30. Dezember 2019 17:07

Nun ja, so März/April wäre ich gerne fertig mit allem, daher wollt ich jetzt schon mal über die aktuelle Lage informieren und ob man besser warten oder jetzt schon kaufen sollte.

Also nach deiner Meinung bei allem mal warten und schauen was das neue Jahr so bringt?
Gib einem Mann ein Feuer und er wird es warm haben für den Rest des Tages setz ihn in Brand und er wird es warm haben für den Rest seines Lebens
A.E.I.Ö.U: Alles Erdenreich ist Österreich Untertan
Soldaten:Menschen die offene Rechnungen der Politiker mit ihrem Leben bezahlen Ron Kritzfeld
Ich rückte in einem brillanten taktischen Manöver rückwärts vor

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 10232
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: [Kaufberatung] Rechner+Monitor

Beitragvon Homerclon » 30. Dezember 2019 20:33

Bis 4 Wochen vor dem geplanten kauf, kann man anfangen sich nach bestimmten Komponenten umzusehen. Schon früher zu beginnen, hilft nur um sich einen groben Überblick zu verschaffen, und in die Materie etwas einzulesen. In den 3-4 Monaten bis zu deinem gewünschten Kaufzeitpunkt, kann sich noch etwas am Preis tun.
Wenn du dir jetzt eine Konfiguration zusammenstellst, kann es passieren, das ein paar Komponenten die heute zu einem guten Preis angeboten werden, in 3-4 Monaten nicht mehr das so ein gutes Preis-/Leistungsniveau haben. Dann müsste man alles nochmal prüfen und nach alternativen suchen.

Bei PC-Hardware gilt in der Regel: Man kauft dann, wenn man es braucht. Zu spät gibts nicht - sofern es nicht zu einem überraschenden Preisanstieg kommt, oder ein baldiger erwartet wird. Nach derzeitigen Informationen, steht kein baldiger Preisanstieg an. Jetzt im 1. Quartal steht aber neue Hardware an, wenn du also im März/April kaufen willst, dann kann man das abwarten.

tl;dr: ja, warte noch bis Februar / März.
Was du heute schon tun kannst: Dir klar werden, was genau du haben willst / brauchst, sowie welche zusätzlichen Möglichkeiten es inzwischen gibt.
Bspw. Stichwort: Raytracing - wenn dir das nichts sagt, dann könntest du dich darüber informieren. Was es ermöglicht, und was die aktuelle Hardware zu leisten im Stande ist (mMn. ist das bei den aktuellen GraKas, kein Aufpreis wert, sobald es mit Raytracing richtig los geht, geht diesen GraKas die Puste aus).
Beim Monitor könntest du dich bzgl. Adative Sync (alias FreeSync bzw. G-Sync) informieren, und vlt. mal in ein Laden gehen um es selbst sehen zu können.

Tastaturen mit Displays gibts nur noch ganz wenige. Dafür gibts nun Apps fürs Smartphone, die das gleiche können. Ein paar wenige Tastaturen haben einen Smartphone-Halter integriert oder gehört zum Lieferumfang.
Logitech hat bspw. eine entsprechende App - ARX Control -, die sich mit der Treiber-Software (AFAIK nur jene für die G-Modelle) verbinden lässt.
Bild
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)