Nordstern sucht neuen PC

Alle Fragen zur Hardware

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 10945
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: Nordstern sucht neuen PC

Beitragvon Homerclon » 5. Mai 2021 02:04

AORUS ist eine Marke von Gigabyte, dazu hätte auch ein klick auf, Info beim Hersteller, gereicht.

Kühler: Ich bin davon ausgegangen das du nicht nur ein leisen Kühler willst - weil dieser schlicht Lüfter mit niedriger Drehzahl mitliefern -, sondern auch einen der dafür sorgt das die CPU nicht herunter taktet. Okay, der Takt würde mit einem Sella wohl nicht unter den Basistakt fallen, und somit nicht Throtteln, aber sie würde auch nicht die höchste Taktrate halten wie es mit einem leistungsfähigeren Kühler möglich wäre - das wird inzwischen nämlich u.a. Temperatur-Abhängig geregelt. Der Brocken 3 spielt ggü. dem Brocken 2 nur bei niedriger Lüfterdrehzahl seine Stärke aus, bei max. Drehzahl sind beide gleich Leistungsfähig und haben auch eine vergleichbare Geräuschkulisse. Die Brocken schaffen es aber auch nicht ganz, die CPU davon abzuhalten den Takt etwas zu senken.
Erschwerend kommt ja hinzu, das in deinem Gehäuse nur 2 Gehäuselüfter verbaut sind, und somit ziemlich wenig Frischluft zirkuliert. Es ist doch das Lian Li PC-7FN aus deinem Thread "Sternis Knecht", oder? R3 ist als Angabe des Modells nämlich unzureichend, damit findet man gar nichts.
Ich hab den Olympus nicht explizit deshalb ausgewählt weil dieser von Alpenföhn ist. Arctic und be quiet haben entweder kein geeigneten in dieser Leistungsklasse, oder nur zu große für dein Gehäuse. Beim Noctua NH-D15S - der nur wenig mehr kostet - halte ich Kompatibilitätsprobleme mit dem RAM für wahrscheinlicher als beim Olymp.

Platz: Messen? Wie sonst? Evtl. musst du ein wenig improvisieren, wenn es um die letzten mm geht.

Mainboard, Unterschiede: Klick mich.
Was da nicht aufgeführt ist, ist das anders ausgeführte Lane Sharing. Das kann man der Hersteller-Seite, und dort unter Spezifikationen entnehmen.

Das Corsair hat auch bei Niedriglast (5%) eine ziemlich hohe Effizienz, was auch eine Anforderung der ATX 2.52 Spezifikation ist - bei 3,33% Auslastung (=25W) liegt die Effizienz sogar noch bei rund 80%. Be quiet baut noch nach ATX 2.4.
Es ist leise, u.a. dank der hervorragenden Effizienz.


WD anstatt Crucial: Der Preis.
Das von Crucial empfehlenswerte Modell wäre die P5, die ist auch Leistungsfähiger.
Hab von WD SSDs bisher nichts schlechtes gehört, haben es inzwischen auch in die Rehe der üblichen Empfehlungen geschafft.
Zur Datensicherung sind SSDs nur suboptimal geeignet, da diese bei dauerhafter Stromtrennung die Daten verlieren - dauert jedoch ein Weilchen (wie lange genau, weiß ich leider nicht, aber auf jeden Fall mehrere Wochen oder Monate) bis das passiert. Die Daten gehen aber nicht alle auf einmal verloren, und werden nach dem wieder anschließen auch nicht sofort als "fehlend" angezeigt. Das fällt einem womöglich erst auf, wenn man versucht mit der Datei wieder zu arbeiten, weil diese dann Fehlerhaft ist.
Bild
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)
- F*CK TPM!

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 11552
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: Nordstern sucht neuen PC

Beitragvon nordstern » 5. Mai 2021 17:21

ja, das ist noch das Gehäuse. Entspricht das nicht mehr den aktuellen Kühlanforderungen?

Das Netzteil ist gebongt und der Olymp auch. Hat mich nur gewundert.

Naja.. das abmessen ist so ne Sache. Dafür müsste ich das Board und den Kühler da haben um messen zu können für den Ram.

Ich denke im Gehäuse sind 5mm sicherlich drin. So knapp kam mir das bisher nicht vor. Habs grad ausgemessen. Ich habe zwischen Außenwand-Ram etwa 2,5cm Platz... 3cm würde gehen, könnte aber wg Messungenauigkeit knapp sein. Zwischen Gehäuselüfter und Laufwerke sind 30cm und zwischen gehäuse und Graka sind 18,5cm Platz. Aber das betrifft meinen aktuellen PC.

Hab inzwischen auch jemanden gefunden der das zusammenbaut. Ist aber 35min entfernt. Aber ich kenne ihn von vor 20 Jahren... war mal der kultPC-Laden meiner Kindheit. Die machen das noch.
Ich bin Legastheniker. Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 10945
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: Nordstern sucht neuen PC

Beitragvon Homerclon » 5. Mai 2021 18:57

Bei Hardware die ziemlich viel Wärme abgibt, wären mehr als zwei Gehäuselüfter von Vorteil, um die Wärme schneller raus zu bekommen. Wenn die Gehäuseinnentemperatur niedriger ist, ist die Kühlung insgesamt effizienter. Mit 20°C "kalter" Luft lässt sich eben effizienter kühlen, als mit 40°C warmer Luft.

Der Lüfter in der Front muss die Luft dann auch noch durch den Festplatten-Käfig pusten, da dieser Quer zum Luftfluss ausgerichtet ist. Aber man könnte mit etwas basteln noch einen Dritten rein bekommen. Dazu nimmt man 3 der Blenden für die 5,25" (die Schächte für optische Laufwerke) heraus, und bringt dort einen Lüfter (120er sollte mind. rein passen, evtl. auch ein 140er) an - nimmt man nur 2 raus, passt bestenfalls ein 92mm Lüfter.
Den Lüfter verschrauben zu wollen, wäre etwas mehr Aufwand, es sollte reichen den Lüfter mit Kabelbinder fest zu machen. Damit da kein Loch bleibt, und um Praktisch zu bleiben nutzt man einen Staubfilter. Das Gehäuse ist aus Aluminium, oder? Dann fallen leider Staubfilter mit magnetischer Halterung aus. Kleben wäre noch eine Möglichkeit. Am besten wären hier wohl welche, die man zuschneiden kann, da kenne ich nur diese Staubfilter. Die sind auch selbstklebend, und unterscheiden sich nicht nur in der Farbe: G1 beeinträchtigt den Luftstrom weniger, lässt dafür mehr Staub durch. Auch wenn das dann wahrscheinlich etwas unschön aussieht, wenn man diese einfach von außen anbringt, da müsste man sich etwas überlegen.

Ach so, du meintest den Platz zwischen Kühler und RAM, da kann man ohne das Zeug da zu haben natürlich nicht messen. Da müsste man Test- und Erfahrungsberichte suchen.
Ich meinte den Platz im Gehäuse für den CPU-Kühler, also wie viel Platz du noch zwischen CPU-Kühler und Gehäusewand hast.
Bild
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)
- F*CK TPM!

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 11552
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: Nordstern sucht neuen PC

Beitragvon nordstern » 6. Mai 2021 02:49

ich kann mehr Lüfter anbringen. habe es ja heute auf gemacht gehabt. Und wenn ich das richtig sehe, kann man oben drei Klappen aufmachen als zusätzliche Luftzufuhr. Ob man da auch Lüfter montieren kann weis ich nicht. Aber ich glaube es war in der Packung damals ein dritter Lüfter dabei der aber nicht montiert wurde. Kann mich aber auch irren.

Zwischen CPU-Kühler und Gehäuseseitenwand sind es aktuell 2,5cm... eigentlich 2,9... aber wir runden mal ab damit man auf Nummer sicher ist.

Ich habe keine Skrupel ein neues Gehäuse zu kaufen. Der PC muss leise sein. Da bringt es mir nichts wenn die Bauteile leise sind aber die Lüfter permanent auf max. Drehzahl sind. Das ist suboptimal.
Ich bin Legastheniker. Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 10945
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: Nordstern sucht neuen PC

Beitragvon Homerclon » 6. Mai 2021 03:40

Dann hab ich wohl das falsche Gehäuse gefunden. Bei dem das ich gefunden habe, da kann man keine Klappen öffnen.
Bild
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)
- F*CK TPM!

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 11552
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: Nordstern sucht neuen PC

Beitragvon nordstern » 6. Mai 2021 11:47

Ne.. hab grad in der Rechnung geschaut.. dieses hier:
https://geizhals.de/fractal-design-defi ... 00732.html
Ich bin Legastheniker. Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 10945
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: Nordstern sucht neuen PC

Beitragvon Homerclon » 6. Mai 2021 18:12

Kein Wunder das ich unter Lian Li nichts finden konnte, damit sieht die Sache schon ganz anders aus. Das Fractal Design R5 bietet genug Lüfterplätze.
Ich würde einen der beiden Festplatten-Käfige entfernen, falls noch nicht getan. Wenn du nicht mehr als 2 HDDs hast, würde ich den größeren Festplatten-Käfig entfernen, dann zwischen den beiden HDDs 1 Slot freilassen, und vorhandene 2,5" SSDs hinter den Mainboard-Tray - da können 2 angebracht werden. Was von diesen Festplatten-Einschubteilen nicht benötigt wird, rausnehmen, auch wenn sie relativ flach sind, alles was den Luftfluss stört rausnehmen.

Vorne ein zweiten Lüfter der Luft ins Gehäuse holt, und oben einen auf Höhe des CPU-Kühlers.
Das sollte eigentlich für genug kühle Luft sorgen, aber das Define R5 bietet noch Raum für weitere Verbesserungen, sollte es doch nicht ausreichen.
Ich hab bei mir mit Lüftern Oben im Gehäuse positive Erfahrungen gemacht. Als mir mein CPU-Lüfter ausgefallen war, hatte ich das eine ganze weile nicht bemerkt, weil die Lüfter (1x Heck, 2x Oben, 1x Vorne (hab kein Platz für 2 Frontlüfter)) für genug Durchzug bei meinem Kühler (Scythe Mugen 2 Rev. B) gesorgt hatten, so das die CPU gar nicht daran dachte von ihren 4,4 GHz (Max. Turbo-Takt @ alle Kerne) abzulassen.
Außerdem hab ich bei mir bemerkt, das einer der oberen Lüfter sich positiv auf die Temperatur des RAMs auswirkte (hab ein Temperatur-Foliensensor unter den Heatspreader des RAM geschoben), nicht das die jemals kritische Temperaturen erreicht hätten.

Bzgl. Lüfter: Das müssen keine Hochleistungsmodelle sein, bzw. müssen diese nicht mit max. Drehzahl arbeiten.
Man könnte bspw. die günstigen Arctic P14 PWM (jene mit PST ermöglichen weitere Lüfter in Reihe zu schalten, so das man nur einen Lüfteranschluss am Mainboard braucht) nehmen.
Ansonsten hätte man noch wenig bis deutlich teurere Modelle. Ein paar davon können gar nicht richtig aufdrehen, da die Drehzahl stärker beschränkt ist. In der Regel sollten 500-800 u/min ausreichend sein, um einen kühlenden Luftfluss im Gehäuse zu erreichen. Aber bis welche Drehzahlen die jeweilige Modelle für dich leise genug sind, musst du selbst testen und im BIOS dann die Lüfterkurve anpassen. Je nach Board, kann man auch einstellen das die Lüfter im Idle gar nicht laufen.


Durch die korrekte Bezeichnung des Gehäuses, wissen wir jetzt auch ganz genau wie groß der CPU-Kühler sein darf: 180mm. Da passt fast alles rein.
Der Olymp ist bereits der größte und leistungsstärkste Kühler den Alpenföhn im Programm hat.
Bei der Liste hab ich ein paar Kühler entfernt und andere hinzugefügt. Wenn die aufgelisteten Kühler auf die gleiche Lautstärke (leise 1 Sone) fixiert sind, erreichen diese eine vergleichbare Kühlleistung. Für den Olymp kann ich das aber nicht sagen, da dieser nicht von selben Magazin getestet wurde, und somit die Testbedingungen abweichen.
Der Freezer 50 und der NH-D15 werden bei max. Drehzahl ziemlich laut, aber man muss diese ja nicht so stark aufdrehen lassen. Der NH-U14S erreicht eine ähnlich niedrige Temperatur wie die beiden zuletzt genannten auf Max. Drehzahl, ist dabei aber bei weitem nicht so laut wie diese.
Der NH-U14S wäre von den aufgelisteten auch mein Favorit, denn mit dem gibts ganz bestimmt keine Inkompatibilität mit dem RAM, obwohl dieser nicht ganz günstig ist. Aber wer ein in möglichst allen lagen leisen PC will, der muss eben mehr zahlen.

Durch den besseren Luftfluss im Define R5, könntest du es aber auch mit dem Brocken 2, und evtl. einem zweiten Lüfter an diesem, versuchen. Das Umrüstkit für AM-4 ist ja günstig zu bekommen. Wenn es nicht reicht, findet sich bestimmt noch ein Käufer für den Brocken 2, und wenn ein AM4-Umrüstkit dabei ist, erhöht sich die Chance das man einen Käufer findet. Den zweiten Lüfter könnte man behalten, und im Gehäuse unterbringen. 20-30€ sollte man dafür bekommen können.
Bild
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)
- F*CK TPM!

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 11552
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: Nordstern sucht neuen PC

Beitragvon nordstern » 7. Mai 2021 01:57

Es geht mir wie gesagt nur um die Lautstärke. Wenn die Lüfter also ausreichend sind ist es mir egal wie schnell sie drehen, hauptsache sie sind leise. Mein aktueller PC ist selbst unter volllast nicht hörbar wenn im Sommer die Raumtemperatur auf 35 Grad steigt und zeitgleich ich immer mal die Front zu mache. Man hört nur immer mal die Schwenkbare Frontpartie klappern, aber dann mache ich sie zu oder lehne sie an und gut ist.

Ich brauche auf jeden Fall neue Gehäuselüfter. Einer fängt immer mal das klappern an. Wenn ich dann die Gehäusetüre zuschlage, hört es auf. Der hinten am gehäuse fiept immer mal. Da hilft ein klapps zwar auch. Muss aber bei nem neuen PC nicht sein.

Ich dachte echt, ich hatte ein LianLi^^
Ich bin Legastheniker. Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 10945
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: Nordstern sucht neuen PC

Beitragvon Homerclon » 7. Mai 2021 04:19

Bei dem Corsair Netzteil ist übrigens kein Kaltgerätekabel dabei, das müsstest du also von deinem bisherigen verwenden.

Du könntest mit dem Netzteil eigentlich auch warten, bis du irgendwann die GraKa kaufen kannst. Dann kannst du das Netzteil auf die GraKa besser abstimmen.
Netzteil tauschen, und Stromkabel neu verlegen solltest du doch hinbekommen. Bei Modellen mit Kabelmanagement lassen sich die Kabel leider nur selten an anderen Modellen verwenden, und wenn, dann nur an Modellen des gleichen Herstellers.

Ich halte es nämlich nicht für unwahrscheinlich, das die Preise erst wieder ein Normalniveau erreichen, wenn bereits die nächste Generation auf dem Markt ist, oder in den Startlöchern steht. Und es ist nicht ausgeschlossen, das die der Stromversorgung noch etwas mehr abverlangen. Da nun AMD quasi wieder auf Augenhöhe mit NVIDIA ist, und Intel will ja auch noch mitmischen (im laufe des Jahres sollen diese erscheinen), wird aus den GPUs heraus gequetscht was noch vertretbar ist, auf kosten der Stromversorgung.
Bild
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)
- F*CK TPM!

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 11552
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: Nordstern sucht neuen PC

Beitragvon nordstern » 7. Mai 2021 19:03

Kaltgerätekabel? Also das zwischen Netzteil und Steckdose?

Ja, könnte ich... aber der Aufwand das zu wechseln im schlimmsten Fall. Da nehme ich dann lieber 800W statt 750W und bin save oder?

Nicht für unwahrscheinlich?^^ Darauf kannst du Wetten :D
Ich bin Legastheniker. Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 11552
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: Nordstern sucht neuen PC

Beitragvon nordstern » 8. Mai 2021 17:28

Konfigurations Übersicht
AORUS B550 AORUS PRO V2 € 172,90
AMD Ryzen 7 5800X € 399,00
Noctua NH-U14S € 79,90
Crucial DIMM 32 GB DDR4-3600 Kit € 164,90
WD Black SN750 NVMe SSD 1 TB € 109,90
Corsair RM850 850W € 134,90
Summe € 1.061,50

Dein Netzteil habe ich nicht gefunden. Es gab nur die 2018er Version, außer bei Amazon und Amazon bestelle ich nicht mehr. Zuviele Retourenprodukte bei technischen Artikel gehabt. Wie ist das ausgewählte? Hat halt kein X am Ende, aber hätte für 10 EUR mehr 100W mehr für Nummer sicher.

Die festplatte mit SN550 gibts bei Computer Universe aber zum selben Preis wie die SN750 bei alternate.

Der Rest müsste noch so passen oder?
Ich bin Legastheniker. Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 10945
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: Nordstern sucht neuen PC

Beitragvon Homerclon » 8. Mai 2021 20:49

Netzteil: Sicher das es 2018 ist, und nicht 2019? Eigentlich müsste das RM nämlich 2019 sein, es gibt bei den RM sonst nur noch ältere Modelle.
Das RM aus 2019 ist jedenfalls auch gut - ebenso wurde dort auf höhere Effizienz bei Niedriglast geachtet -, das RMx aus 2021 ist halt ein wenig besser. Aber dir wird sicherlich gefallen, dass das RM von 2019 etwas leiser sein soll. Dabei soll das RMx den besseren Lüfter haben, wobei dieser vor allem Langlebiger sein soll - anstatt eines Kugellagers, wird der Rotor magnetisch in einer Schwebe gehalten.
Aber die Effizienz des 2019er RM ist auf dem gleichen Niveau wie beim 2021er RMx.

SSD: Die SN750 ist besser als die SN550, wenn du die 750er also zum Preis der 550er bekommen kannst, dann nimm die 750er. Selbst bei einem geringen Aufpreis, wäre die 750er vorzuziehen.
Bild
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)
- F*CK TPM!

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 11552
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: Nordstern sucht neuen PC

Beitragvon nordstern » 8. Mai 2021 22:28

Beim 750W-Netzteil steht in Klammer ein 2018. Beim 800W steht nichts dabei, also ka was das ist. Kannst du auf Alternate suchen. Hab mal bei Alternate zusammen gestellt. Die letzten Drei Ziffern bei 750W sind nicht 199 wie bei dir sondern 176 und bei 800W 196.


Eine Frage die mich schon seit Wochen bedrückt, aber ich finde keine Lösung... was würdest du tun?

1. Die CPU und die Graka reichen ja noch, wenn sie auch drosseln, so ist noch alles Spielbar. Ob Valhalla läuft weis ich nicht, da ich noch kein Win10 drauf habe. Wh3 wird aber vermutlich Probleme machen. Aber ich weis nicht wie der Markt in 6-12 Monaten ist und spätestens da müsste ich dann kaufen.

2. Wenn ich kaufe, dann die 1070 drin lassen und wissen das damit die CPU, etc nicht die volle Power abrufen können, weil die GPU ja jetzt schon begrenzt. Oder die 3060 nehmen, in dem Wissen das ich sie in 4 Jahren ablösen muss. Aber ich ja eh die 3060TI oder 3060 nehmen wollte aufgrund dieser Tatsache. Nur das ich jetzt eben für 320-350 EUR Grakas 580-600 EUR bezahlen müsste. Würdet du das tun, angesichts dessen was ich aktuell habe? Unter der Maßgabe das Geld ansich keine so große Rolle spielt sondern es mehr um Kosten/Nutzen und Notwendigkeit geht und nicht ums Geld. Zumindest nicht bei der 3060. Mein PC-Budget war ja 1600, aber mit der Idee eine 3080 zu holen^^. Aber wg Raytracing hätte ich eh keine 3080 geholt nach den Infos sondern ne 3060Ti.
Ich bin Legastheniker. Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 10945
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: Nordstern sucht neuen PC

Beitragvon Homerclon » 8. Mai 2021 23:21

Es gibt RMx von 2018, RM von 2019, und RMx von 2021. Außerdem als Ladenhüter das RMx von 2015, sowie RMi von 2015.
Das 2018er ist zwar leise, aber die Effizienz ist schlechter, gerade bei Niedriglast.
Alternate führt keine RMx, weder das alte 2018er, noch das neue 2021 - letzteres könnte in absehbarer Zeit aufgenommen werden -, aber das RM von 2019 (Erkennbar an der Hersteller-Nummer, die auf Geizhals hinter dem Produktnamen in Klammern steht).

1) Bei den CPUs erwarte ich keine deutliche Preiserhöhung. Der RAM dürfte noch weiter im Preis steigen, aber wie weit? Müsste ich raten.
Ob die Leistungsanforderung von TWW3 merklich höher als bei TWW1 & 2 ist? Bei TWW2 ist es ggü. TTW1 nur leicht gestiegen, bei der CPU gar nicht. Nur die GraKa wurde für die Empfohlene-Konfiguration angehoben - wie mir scheint, hauptsächlich wegen des doppelt so großen VRAM, weniger wegen der höheren Rechenleistung -, Minimum blieb quasi gleich (die GTS 450 wurde durch eine GTX 460 ersetzt, aber die HD5770 bliebt, ebenso wie die Intel IGP).

2) Hab ich das nicht schon 2x in diesem Thread beantwortet? Ich würde an deiner Stelle bei der 1070 bleiben, und das ganze aussitzen. Ich hab nur eine R9-380, 4GB, die liegt etwa bei 1/3 der Leistung einer GTX 1070. Gut, ich hab noch immer nur ein FullHD-Monitor, und ich hab schon eine weile kein neueren Titel mehr gespielt.
Was du aber machen kannst: Die Augen offen halten nach Angebote zu einem fairen Preis.
Du kannst dein Glück im NVIDIA-Shop versuchen, die verkaufen zum UVP - dementsprechend sehr schnell wieder ausverkauft -, aber eben nur die Founders Edition. Nachrüst-LuKüs gibts jedoch noch keine für die RTX-30-Reihe, es gibt nur eine WaKü (AiO).
Bild
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)
- F*CK TPM!

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 11552
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: Nordstern sucht neuen PC

Beitragvon nordstern » 9. Mai 2021 00:52

Also würdest du komplett warten mit einem neuen PC. Weil wenn keine neue Graka, macht der Rest auch wenig Sinn, da die Graka aktuell neben der CPU limitiert. Ich modde mit TW-Spiele. Ich finde es schon seit Rome1 nervig immer nur diese 160Mann-Trupps zu haben. Gerade bei Warhammer wiederspricht die Einheitenzahl komplett der Balance, wo z.b. die Orks als zahlenmäßig stärkste Fraktion mit 120ern rumrennt.
Daher modde ich das auf 80-300 Mann und das zieht ziemlich an der Grafik und CPU ;) Selbst Rome2 kommt da schon an die Grenze ran. Optisch sehe ich es nicht, aber an den fps und lags dann schon. Also max. Details geht noch, aber mit Mikrolags.. leichtes stottern halt.

Der Knackpunkt ist aber, das nach aktueller Prognose das Problem frühstens in einem Jahr gelöst werden kann. Und dann muss erstmal der Stau abgebaut werden. Ich habe gerade versucht eine 3060Ti zu finden... witzlos. Die 3060 lohnt sich eigentlich weniger, da hier zur 1070 nur 40% mehr Leistung erreicht wird. Die 3060Ti das doppelte. Leider kostet sie auch das dreifache und ist nicht verfügbar.

Ich ärger mich gerade, weil ich vor 1,5 Wochen eine INNO3D oder so für 489 EUR bekommen hätte. Das ist eine der leisesten 3060er.. keine Ti aber der Preis ok. Aktuell sind die Karten ausverkauft und die EVGA die es gibt kostet 589 EUR und ist bei der Lautstärke nicht so pralle, da eine der kleinsten Karten und vermutlich deswegen auch noch zu haben.

Kann man eigentlich rechtlich gegen die Skalper vorgehen? Bzw. Ebay zwingen solche Angebote einzustellen? Rein rechtlich haben wir im Gesetz einen Wucherparagraphen. Darin steht das Produkte nicht unverhältnismäßig zu teuer verkauft werden dürfen. Wieviel ist nicht näher spezifiziert. Aber es gibt dazu sicherlich Gerichtsurteile. Das also z.b. alle Angebote die >100% über UVP liegen, ungültig sind. Das würde aber nur funktionieren für deutsche/europäische Skalper.

In einem Test war die Lautstärke der Founders garnicht so schlimm.


Daher hier mal so als Test die Frage: Wie übertakte ich meinen CPU? Ist ein i7-6700k müsste also übertaktbar sein. Wenn Warhammer 2 die CPU ausreizt habe ich den Verdacht das die Graka Rechenleistung an die CPU abgibt. Also könnte ein übertakten der CPU die Graka entlasten.. theoretisch. Aber es wäre einen Versuch wert. Lebensdauer wäre ja egal, da ich den PC maximal noch ein Jahr nutzen werde... und das auch nur wenn ich mich aktuell dagegen entscheide. Das weis ich aber noch nicht. aber Zweigleisig fahren ist immer gut.
Ich bin Legastheniker. Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.