PC für die Zukunft umrüsten

Alle Fragen zur Hardware

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Nightslaver
Pilus Posterior
Pilus Posterior
Beiträge: 1378
Registriert: 31. August 2013 18:13
:
Gewinner Userwahl

Re: PC für die Zukunft umrüsten

Beitragvon Nightslaver » 7. Juli 2021 14:29

Der_Stratege hat geschrieben:Da man hier keine Lüfter braucht, da das Case offen ist, wie sieht es damit mit der Wärme entwicklung aus ?


Eine irrige Annahme...
Gerade bei einem offenen Case brauchst du in der Regel eine bessere Kühlung einzelner Komponenten, besonders das Mainboard wird dort nicht so effektiv durch die Luftzirkulation der Lüfter im Gehäuse mitgekühlt, da die Luft zu allen offenen Seiten im Case wesentlich stärker entweicht, so das kein vergleichbarer Luftstrom wie in einem geschlossenen Case entsteht.

Das führt in Summe dazu das die Temperaturen ohne Lüfter / bei Luftkühlung insgesamt gesehen meist sogar schlechter ausfallen als bei einem geschlossenen Gehäuse mit vernünftigen Kühlkonzept. ;)

Der_Stratege hat geschrieben:Ist das nur Schnickschnack oder eine echte Alternative zu geschlossenen Cases ?


Solche Cases kann man schon nehmen, ist aber ehr was für richtige Wasserkühlungen, die alles mit einbinden, als für reine Luftkühlkonzepte, oder Luft + AiO.
Zudem haben solche offenen Cases natürlich auch noch den offensichtlichen Nachteil das sie weit anfälliger für Staub sind, da dieser weit ungehinderter auf die Hardware gelangen kann, also ehr nichts für Wohnungen mit viel Staubentwicklung und / oder Haustieren (gerade bei Katzen sollte man auch noch wegen dem drauf rumturnen aufpassen).
ASUS RTX 2060 Super RoG Strix O8G | ASUS Strix Z590-E Gaming Wifi | Corsair Dominator Platinum RGB 32GB DDR4 RAM CL16 3200MHz | Intel Core i7 11700K @3.6GHz | Corsair Hydro Series H115i | be quiet! Dark Power 12 80 Plus Titanium 850W | EVGA DG-85 Big-Tower | Windows 10 Pro x64 | 2x LG 24GM79-B

Benutzeravatar
Der_Stratege
Hastatus Posterior
Hastatus Posterior
Beiträge: 1013
Registriert: 5. Dezember 2010 22:00
Wohnort: München

Re: PC für die Zukunft umrüsten

Beitragvon Der_Stratege » 7. Juli 2021 15:32

Nightslaver hat geschrieben:
Der_Stratege hat geschrieben:Da man hier keine Lüfter braucht, da das Case offen ist, wie sieht es damit mit der Wärme entwicklung aus ?


Eine irrige Annahme...
Gerade bei einem offenen Case brauchst du in der Regel eine bessere Kühlung einzelner Komponenten, besonders das Mainboard wird dort nicht so effektiv durch die Luftzirkulation der Lüfter im Gehäuse mitgekühlt, da die Luft zu allen offenen Seiten im Case wesentlich stärker entweicht, so das kein vergleichbarer Luftstrom wie in einem geschlossenen Case entsteht.

Das führt in Summe dazu das die Temperaturen ohne Lüfter / bei Luftkühlung insgesamt gesehen meist sogar schlechter ausfallen als bei einem geschlossenen Gehäuse mit vernünftigen Kühlkonzept. ;)


Ja dachte ich mir, ich meinte mit "nicht brauchen" mehr "keine sind eingebaut" Leider hat das Modell keine wirkliche Halterung für nen Lüfter, der auf das MB gerichtet wäre
Nightslaver hat geschrieben:
Der_Stratege hat geschrieben:Ist das nur Schnickschnack oder eine echte Alternative zu geschlossenen Cases ?


Solche Cases kann man schon nehmen, ist aber ehr was für richtige Wasserkühlungen, die alles mit einbinden, als für reine Luftkühlkonzepte, oder Luft + AiO.
Zudem haben solche offenen Cases natürlich auch noch den offensichtlichen Nachteil das sie weit anfälliger für Staub sind, da dieser weit ungehinderter auf die Hardware gelangen kann, also ehr nichts für Wohnungen mit viel Staubentwicklung und / oder Haustieren (gerade bei Katzen sollte man auch noch wegen dem drauf rumturnen aufpassen).


Und das wäre neben der Lautstärke eigentlich auch schon Punkt 3, der gegen offene Cases spricht. Denke ich werde dann wohl doch beim geschlossenen bleiben
"Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun" -Edmund Burke (1729-97)

Benutzeravatar
Der_Stratege
Hastatus Posterior
Hastatus Posterior
Beiträge: 1013
Registriert: 5. Dezember 2010 22:00
Wohnort: München

Re: PC für die Zukunft umrüsten

Beitragvon Der_Stratege » 10. Juli 2021 20:13

Sorry dass ich den Thread nochmal ausgrabe, aber mir ist eben noch eine etwas aufgefallen an dem ausgesuchten MB in Kombination mit der CPU. Scheinbar muss da bei MB das BIOS geflashed werden, damit dieser eine 5000er Serie CPU unterstützen kann.

Bios habe ich zwar mal geupdated, allerdings nur mit nem installierten CPU, wie würde das denn hier funktionieren ? Es gibt ja scheinbar nen BIOS Flash USB-Slot an dem MB, muss ich dann da einfach den USB Stick mit der Update datei rein und komme trotzdem ins Bios, auch wenn er keinen CPU erkennen würde ?
"Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun" -Edmund Burke (1729-97)

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 10964
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: PC für die Zukunft umrüsten

Beitragvon Homerclon » 10. Juli 2021 22:42

Du meinst das MSI MPG B550 Gaming Plus?

Möglich das ein BIOS-Update nötig ist, kann aber auch sein das die nötige Version bereits ab Werk installiert ist - die nötige Version kam im November raus, wenn du also kein Ladenhüter erwischst, sollte kein Update nötig sein.
Bei diesem Board braucht man keine installierte CPU, man braucht nur Strom und ein USB-Stick. Video-Anleitung von MSI - nicht speziell für dieses Board, gibt also leichte Abweichungen beim gezeigten.
Zwei Dinge könnte man leicht übersehen bzw. Missverstehen.
  • Der USB-Stick muss in FAT32 formatiert sein - die meisten Sticks werden so ausgeliefert.
  • Man kann nicht irgendein USB-Port verwenden, sondern nur ein ganz bestimmten. Bei anderen Boards / Hersteller ist der Port deutlich hervorgehoben, MSI hat sich für eine leicht zu übersehende Markierung entschieden. Jedenfalls ist der richtige Port direkt neben dem Knopf zu finden, wie auch im Video.
Ein Blick ins Handbuch bringt leider gar nichts, dort wird die Funktion nicht mal erwähnt. Das es unterstützt wird, steht nur im Datasheet und auf der Produktwebseite. Aber auch dort könnte man es leicht missverstehen, als Funktion um den Werkszustand wiederherzustellen. Mit dieser Funktion ist es jedoch auch möglich sehr einfach eine ältere BIOS-Version zu installieren.

Ohne USB-Stick kommt man heute auch nicht mehr weit, denn auch für die reguläre Durchführung des BIOS-Updates wird inzwischen ein USB-Stick vorausgesetzt. Ein Update unter Windows ist noch immer ein Risiko. Bei Boards wie diesen aber nicht gravierend, da man mit der BIOS Flashback+ Funktion das Board auch wieder retten kann wenn das Update fehlgeschlagen ist.
Bild
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)
- F*CK TPM!

Benutzeravatar
Der_Stratege
Hastatus Posterior
Hastatus Posterior
Beiträge: 1013
Registriert: 5. Dezember 2010 22:00
Wohnort: München

Re: PC für die Zukunft umrüsten

Beitragvon Der_Stratege » 11. Juli 2021 10:09

Ja genau, hab das gemeint. Woher würde ich denn erkennen, dass da ein neues BIOS drauf ist oder nicht. Wenn ich jetzt alles zsam baue und es funktioniert plötzlich nicht müsste ich ja alles auseinander nehmen.

Weiß aber nicht was du meinst, es würde nicht im manual erwähnt werden, hab da ne Anleitung dazu gefunden. Auch auf yt gab's an tutorial was dann doch sehr hilfreich war.

Hab jetzt einen USB-Stick ready. Sieht eigentlich nicht so schwer aus
"Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun" -Edmund Burke (1729-97)

Benutzeravatar
Nightslaver
Pilus Posterior
Pilus Posterior
Beiträge: 1378
Registriert: 31. August 2013 18:13
:
Gewinner Userwahl

Re: PC für die Zukunft umrüsten

Beitragvon Nightslaver » 11. Juli 2021 11:51

Der_Stratege hat geschrieben:Ja genau, hab das gemeint. Woher würde ich denn erkennen, dass da ein neues BIOS drauf ist oder nicht.


Im Vorfeld?
Ggf. an der Produkt- / Seriennummer auf dem Karton des Boards, oder dann halt erst wieder im UEFI selbst.
Es ist für den Käufer in der Regel nicht sofort auf den ersten Blick ersichtlich / deutlich kenntlich gemacht ob das Board bereits die aktuelle Version des UEFI drauf hat, oder eben nicht.

Der_Stratege hat geschrieben:Wenn ich jetzt alles zsam baue und es funktioniert plötzlich nicht müsste ich ja alles auseinander nehmen.


Nicht zwingend, in der Regel booten Mainboards heute auch mit CPUs die sie nicht erkennen zumindest noch bis in das UEFI, oder bieten sogar die Möglichkeit (wie Homerclon ja schon angemerkt hat) es direkt über einen Knopf und USB-Port auf der Rückseite zu updaten.
Sofern du also im Vorfeld schon die passende aktuelle UEFI Version auf einem entsprechend formatierten USB-Stick bereit hällst musst du da nichts mehr auseinander bauen, sondern kannst es einfach direkt auf die aktuelle Version updaten. ;)

Der_Stratege hat geschrieben:Hab jetzt einen USB-Stick ready. Sieht eigentlich nicht so schwer aus


Ist es auch nicht, der größte Fehler den du heute noch begehen könntest wäre den PC beim aufspielen vom Strom zu trennen, ansonsten kann man beim UEFI aufspielen inzwischen eigentlich kaum noch was verkehrt machen und gibt es im Zweifel auch zu vielen Boards auf Youtube Anleitungen die Schritt für Schritt erklären was zu tun ist.
ASUS RTX 2060 Super RoG Strix O8G | ASUS Strix Z590-E Gaming Wifi | Corsair Dominator Platinum RGB 32GB DDR4 RAM CL16 3200MHz | Intel Core i7 11700K @3.6GHz | Corsair Hydro Series H115i | be quiet! Dark Power 12 80 Plus Titanium 850W | EVGA DG-85 Big-Tower | Windows 10 Pro x64 | 2x LG 24GM79-B

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 11573
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: PC für die Zukunft umrüsten

Beitragvon nordstern » 11. Juli 2021 15:04

Hab grad gesehen, das erste 3070er für unter 900 EUR zu haben sind. Vermulich aber wg dem VRam was sich rumspricht. Die 3080er und 3090er werden eher teurer, die 3060er sind Stabil leider und die RX 6800er Serie von AMD ebenfalls.
Ich bin Legastheniker. Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.

Benutzeravatar
Der_Stratege
Hastatus Posterior
Hastatus Posterior
Beiträge: 1013
Registriert: 5. Dezember 2010 22:00
Wohnort: München

Re: PC für die Zukunft umrüsten

Beitragvon Der_Stratege » 11. Juli 2021 16:42

Nightslaver hat geschrieben:
Der_Stratege hat geschrieben:Ja genau, hab das gemeint. Woher würde ich denn erkennen, dass da ein neues BIOS drauf ist oder nicht.


Im Vorfeld?
Ggf. an der Produkt- / Seriennummer auf dem Karton des Boards, oder dann halt erst wieder im UEFI selbst.
Es ist für den Käufer in der Regel nicht sofort auf den ersten Blick ersichtlich / deutlich kenntlich gemacht ob das Board bereits die aktuelle Version des UEFI drauf hat, oder eben nicht.

Der_Stratege hat geschrieben:Wenn ich jetzt alles zsam baue und es funktioniert plötzlich nicht müsste ich ja alles auseinander nehmen.


Nicht zwingend, in der Regel booten Mainboards heute auch mit CPUs die sie nicht erkennen zumindest noch bis in das UEFI, oder bieten sogar die Möglichkeit (wie Homerclon ja schon angemerkt hat) es direkt über einen Knopf und USB-Port auf der Rückseite zu updaten.
Sofern du also im Vorfeld schon die passende aktuelle UEFI Version auf einem entsprechend formatierten USB-Stick bereit hällst musst du da nichts mehr auseinander bauen, sondern kannst es einfach direkt auf die aktuelle Version updaten. ;)

Der_Stratege hat geschrieben:Hab jetzt einen USB-Stick ready. Sieht eigentlich nicht so schwer aus


Ist es auch nicht, der größte Fehler den du heute noch begehen könntest wäre den PC beim aufspielen vom Strom zu trennen, ansonsten kann man beim UEFI aufspielen inzwischen eigentlich kaum noch was verkehrt machen und gibt es im Zweifel auch zu vielen Boards auf Youtube Anleitungen die Schritt für Schritt erklären was zu tun ist.


Danke dir! Ich denke ich werde einfach das BIOS flashen, nur um sicher zu gehen. Einen Nachteil hat das ja nicht
"Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun" -Edmund Burke (1729-97)

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 10964
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: PC für die Zukunft umrüsten

Beitragvon Homerclon » 11. Juli 2021 19:50

Der_Stratege hat geschrieben:Ja genau, hab das gemeint. Woher würde ich denn erkennen, dass da ein neues BIOS drauf ist oder nicht. Wenn ich jetzt alles zsam baue und es funktioniert plötzlich nicht müsste ich ja alles auseinander nehmen.

Nicht brauchen, bedeutet nicht, das es nicht installiert sein darf.

Irgendwo muss das Produktionsdatum stehen, ich müsste jetzt aber auch raten wo. Weshalb es dastehen muss? Weil bei MSI die Garantie vom Produktionsdatum abhängt, die drei-jährige Garantie gilt nämlich ab Produktionsdatum. Wenn man also ein Ladenhüter-Exemplar erwischt, läuft die Garantie ggf. schon über ein Jahr, und von den ursprünglichen 3 Jahren sind nur noch knapp 2 Jahre übrig.

Weiß aber nicht was du meinst, es würde nicht im manual erwähnt werden, hab da ne Anleitung dazu gefunden. Auch auf yt gab's an tutorial was dann doch sehr hilfreich war.

Vlt. hatte ich an der falschen Stelle im Handbuch (des Mainboards) geschaut. Da die Verlinkungen im Inhaltsverzeichnis immer wieder aufs Deckblatt verlinkt hatten, hab ich nicht alles durchgesehen wo es möglicherweise hätte stehen können.


@nordstern: Die fallenden Preise waren leider nur eine vorübergehende Ausnahme, die auch nur Deutschland betroffen haben sollen.
Igorslab - Grafikkartenpreise, Verteilungskämpfe um NVIDIAs Zuteilungen und neue Lieferengpässe | Insider
Bild
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)
- F*CK TPM!

Benutzeravatar
Der_Stratege
Hastatus Posterior
Hastatus Posterior
Beiträge: 1013
Registriert: 5. Dezember 2010 22:00
Wohnort: München

Re: PC für die Zukunft umrüsten

Beitragvon Der_Stratege » 11. Juli 2021 22:37

Das ist doch ein verdammter Mist. Die ps5 gibt's inzwischen immer leichter und leichter zu bekommen aber die Grakas sind seit mehr Jahren einfach total knapp und viel zu überteuert. Langsam verliere ich den Glauben, dass es sich bis zum Release der neuen Generation was ändert
"Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun" -Edmund Burke (1729-97)

Benutzeravatar
Nightslaver
Pilus Posterior
Pilus Posterior
Beiträge: 1378
Registriert: 31. August 2013 18:13
:
Gewinner Userwahl

Re: PC für die Zukunft umrüsten

Beitragvon Nightslaver » 11. Juli 2021 22:53

Der_Stratege hat geschrieben:Langsam verliere ich den Glauben, dass es sich bis zum Release der neuen Generation was ändert


Wird auch nichts ändern, VRAM und die Verfügbarkeit bei der Chipfertigung bleibt trotzdem knapp, weil der Bedarf so hoch ist (prügeln sich halt alle um das was verfügbar ist, Autoindustrie, Smartphonehersteller, Spielekonsolen, PC-Hardware Produzenten, usw).
Entsprechend, auch die nächste Grafikkartengeneration wird recht teuer bleiben und / oder wieder nur äußerst knapp bemessen beim VRAM sein.
ASUS RTX 2060 Super RoG Strix O8G | ASUS Strix Z590-E Gaming Wifi | Corsair Dominator Platinum RGB 32GB DDR4 RAM CL16 3200MHz | Intel Core i7 11700K @3.6GHz | Corsair Hydro Series H115i | be quiet! Dark Power 12 80 Plus Titanium 850W | EVGA DG-85 Big-Tower | Windows 10 Pro x64 | 2x LG 24GM79-B

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 10964
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: PC für die Zukunft umrüsten

Beitragvon Homerclon » 11. Juli 2021 23:00

Samsung hat scheinbar Fertigungsprobleme, jedenfalls kann nicht so viel gefertigt werden wie selbst NVIDIA gerne hätte.
Samsung fertigt jedoch weder für PS5 noch XBox Series - möglicherweise für die verbaute SSD, aber die laufen in einem anderen Prozess vom Band.
Die Konsolen-SoCs werden bei TSMC gefertigt, und die haben auch nur begrenzte Fertigungskapazitäten. AMD - die bestellen diese und liefern sie dann an MS / Sony - wird aber die Konsolen-SoCs priorisieren, damit sie keine Vertragsstrafen an Sony und MS zahlen müssen. Darunter leidet dann die Verfügbarkeit der CPUs und vor allem GPUs.

Ich befürchte zudem, das mit der nächsten GraKa-Generation wieder eine Blase bei den Kryptowährungen entstehen wird. Das war nun bei Release der letzten beiden Generationen passiert, nur das die aktuelle inzwischen länger anhält. Was dann höchstwahrscheinlich wieder zu einer Verknappung führt.

Aktuell kommt noch hinzu, das sich die Waren in den Häfen staut. Viele Waren (nicht nur Hardware, betrifft jede Branche) sind also bereits fertig, aber können nicht ausgeliefert werden. Es gibt auch nicht genug leere Container, was auch ein Problem ist. Zurzeit gibts viele Ursachen das für Verzögerungen sorgt. Und was ist die Hauptursache? Fertigung wird in Billiglohnländer ausgelagert, und dann muss der Kram erst weltweit verschickt werden.
Bild
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)
- F*CK TPM!

Benutzeravatar
Nightslaver
Pilus Posterior
Pilus Posterior
Beiträge: 1378
Registriert: 31. August 2013 18:13
:
Gewinner Userwahl

Re: PC für die Zukunft umrüsten

Beitragvon Nightslaver » 11. Juli 2021 23:27

Homerclon hat geschrieben:Und was ist die Hauptursache? Fertigung wird in Billiglohnländer ausgelagert, und dann muss der Kram erst weltweit verschickt werden.


Ach komm, Altmaier / Scheuer will doch jetzt ein Förderprogramm auflegen um Chipfertigung nach Europa / Deutschland zu holen und wir wissen doch, alles wird "besser" sobald Andi Scheuer es anpackt / inbolviert ist. :strategie_zone_8:
ASUS RTX 2060 Super RoG Strix O8G | ASUS Strix Z590-E Gaming Wifi | Corsair Dominator Platinum RGB 32GB DDR4 RAM CL16 3200MHz | Intel Core i7 11700K @3.6GHz | Corsair Hydro Series H115i | be quiet! Dark Power 12 80 Plus Titanium 850W | EVGA DG-85 Big-Tower | Windows 10 Pro x64 | 2x LG 24GM79-B

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 10964
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: PC für die Zukunft umrüsten

Beitragvon Homerclon » 12. Juli 2021 00:09

Ein solches Förderprogramm gibts sogar schon, von der EU.
Bringt aber nicht viel eine Chipfertigung hier zu haben, wenn die Wafer außerhalb der EU gefertigt werden. Und die Waferproduktion reicht auch nicht um alle aktuellen Chip-Fabriken mit genug Wafer zu versorgen damit die Chip-Fabriken mit 100% Auslastung arbeiten können.

Intel überlegt tatsächich auch bereits eine Fabrik in Deutschland hochzuziehen. Kommt natürlich noch darauf an wie viele Steuervergünstigungen gewährt werden.
Aber bis so eine Fabrik die Produktion aufnehmen kann, dauert es Jahre.
Bild
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)
- F*CK TPM!

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 11573
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: PC für die Zukunft umrüsten

Beitragvon nordstern » 12. Juli 2021 11:40

Und wetten das es sich dabei nur um Chips für CPUs handelt also für die Autozulieferer und Industrie und nicht um Chips für PCs... oder gar Gafikchips? Weis jemand wieso Samsung nicht liefert? Können die nicht herstellen oder beliefern die lieber mal die Industrie da höhere Margen durch die Knappheit? Und wenn ich an Scheurer und sowas denke wie Chips, Hightech, lange Planungs- und Bauzeiten... da steigen mir eh die Haare zu berge. Weis jemand eigentlich welches UN dann in Europa produzieren wird oder wird ein eigenes EU-Unternehmen gegründet? Ich hatte mal Gerüchte um Bosch gehört, aber Bosch stellt doch keine Chips für PCs her. Das wäre Neuland für die. Was mich dann irgendwie an die Autoproduktion von Tesla errinnert.

Omg.. ich glaube ich kann den neuen PC für dieses Jahr an den Nagel hängen. Denn spätestens im Oktober fangen die Preise wg Weihnachtsgeschäft an eh zu steigen. Das war immer so. Wenn also bis spätestens September die Preise nicht deutlich gesunken sind, werden sie bis Jahresende auch nicht mehr sinken. Bestenfalls wird der Weihnachtsanstieg durch die Lieferfähigkeit kompensiert. Und das Weihnachtsgeschäft hält ja idR bis April/Mai an (wg Ostern dann noch).

Hoffen wir das Beste. Mental habe ich eigentlich meinen PC schon abgeschossen und es ist echt schwer sich mental schon verabschiedet zu haben, und dennoch nichts ändern zu können. Wird Zeit für nen Lottogewinn^^. Wo liegt den das Problem bei AMD? Soweit ich das sehe, geht der Bericht auf Nvidia ein. AMD hat aber aktuell quasi garkeine Auslieferungen.

Und was bei knappen Stückzahlen sicherlich auch ein Problem ist, das die Zahl der Rückläufer zunimmt. Also das "Risiko" beim Kauf kein Neuprodukt sondern lediglich ein neu verpacktes Produkt zu erhalten. Das ist im Internet eh immer so ne Sache.
Ich bin Legastheniker. Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.