PC für die Zukunft umrüsten

Alle Fragen zur Hardware

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 10946
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: PC für die Zukunft umrüsten

Beitragvon Homerclon » 12. Juli 2021 19:22

Fabriken für Autozulieferer gibts hier ja schon, dieses Jahr wurde das erste Werk von Bosch eröffnet. Aber selbst wenn sie wollten, könnten sie da keine moderne CPUs oder GPUs fertigen, da in ein viel zu groben Fertigungsprozess investiert wurde. Für die Produkte von Bosch aber ausreichend.

In Dresden stehen auch noch immer Fabs von Globalfoundries, die aktuell auch noch an der Produktion von AMD-Produkten beteiligt sind. Genauer: Der IOD (In/Out Die) in den Ryzen 3000 und 5000 - welche quasi identisch sind - und dem X570. Aber spätestens mit Zen4 soll auch der IOD bei TSMC gefertigt werden, und der X570 wird sicherlich auch nicht viel länger produziert, da dies einfach der IOD ist. Die IOD und X570 werden aber in Malaysia gefertigt, denn dort stehen die 12/14nm Fabs, in Dresden ist der kleinste Prozess 22nm - zwei der drei Fabs in Dresden wurden noch von AMD gebaut, aber das nur am Rande.

Von allen Halbleiterhersteller gibt es exakt drei, die in der Lage sind moderne CPUs und GPUs zu fertigen. Wenn man von ein paar leistungsärmeren ARM-CPUs absieht - nicht alle ARM-CPUs.
TSMC - als Technologie- und Marktführer -, Samsung - als "Herausforderer" -, und Intel - die nur eigene Produkte fertigen, und die Technologieführerschaft verloren haben, und noch immer ihren 10nm-Prozess nicht ganz in den Griff bekommen haben. Außerdem soll Intel planen teile der Produktion auszulagern, und da kommt eigentlich nur TSMC infrage, evtl. noch Samsung. Das entlastet dann die Fertigungskapazitäten von Intel, aber nicht die von TSMC oder Samsung.

Globalfoundries ist meines Wissens schon die Nummer 4, was kleine Fertigungsprozesse angeht, und das auch nur dank eines Abkommens mit Samsung. Sonst hätten sie nicht mal den 14nm (und den darauf basierenden, 12nm) Prozess, in dem die X570 bzw. IODs gefertigt werden. Es besteht auch ein Abkommen mit IBM, die nur noch forschen, aber nichts mehr selbst herstellen. Aber da Globalfoundries schon vor Jahren die Weiterentwicklung kleinerer Fertigungsprozesse eingestellt hat, ist nicht zu erwarten das diese den Abstand auf absehbare Zeit verringern.

Es gibt in Europa auch noch weitere, darunter auch in Deutschland, die sogar Bauteile für PCs und andere IT-Geräte herstellen, aber alles in Prozessen die für moderne CPUs und GPUs nicht geeignet sind. Ein solcher Hersteller ist bspw. Infineon, deren Bauteile sind in fast jedem PC zu finden. Bis vor ca. 15 Jahren war Infineon auch noch als RAM-Hersteller aktiv, aber das warf dann kein Gewinn mehr ab und es wurde erst ausgelagert und dann ganz eingestellt.
Zufällig bin ich gerade noch über X-Fab gestolpert, mit drei Fabs in Deutschland und einer in Frankreich - eine 5. in den USA, die 6. in Malaysia. Die Holding sitzt in Belgien, die Operative Zentrale ist jedoch in Deutschland. Die Produzieren vorwiegend für die Automobilbranche, Medizinische Geräte, sonstige Industrie sowie Luft- und Raumfahrt.

Einfach mal ein neuen Halbleiterhersteller aus dem Boden zu stampfen, ist leichter gesagt als getan. Keiner der etablierten Hersteller wird mal eben so eine Lizenz ausstellen, damit sofort in einem konkurrenzfähigen Prozess gefertigt werden kann. Die Erforschung konkurrenzfähiger Prozesse dauert Jahre und kostet einiges - und dann kommen auch noch die Milliardenkosten für die Errichtung bereits einer einzigen Fabrik dazu. Die Zuschüsse der EU (+ evtl. Deutschland) werden da nicht reichen, zumal diese Zuschüsse wohl nicht nur an ein einziges Unternehmen vergeben werden darf.
Ich erinnere mich an ältere Gerüchte/Berichte das die Besitzer von Globalfoundries Investoren bzw. Käufer suchen, das wäre wohl der einfachste Schritt um nicht mit noch gröberen Prozessen beginnen zu müssen.
Daher halte ich es für wahrscheinlicher, das man die bereits etablierten Unternehmen versuchen wird nach Europa zu locken, damit diese hier Fabs bauen. Der aktuelle Chipmangel, und das die Nachfrage auch in Zukunft eher steigen als fallen wird, deutet jedenfalls darauf hin das die Fertiger gewillt sein werden weiter auszubauen bzw. neue Fabriken zu errichten. Die Fabs kann man aber auch nicht irgendwo bauen, da diese bestimmte Anforderungen haben - zumindest ist es nicht Sinnvoll die irgendwo zu bauen. Neben größere mengen Strom, wird auch viel Wasser benötigt. Das hat aber mehrere Unternehmen nicht daran gehindert auch in trockeneren Gebiete Fabs aufzubauen - warum in der nähe einer Quelle bauen, wenn man auch LKWs, Schiffe und Pipelines nutzen kann ...

China versucht ja auch eine unabhängige Halbleiterfertigung aufzubauen, inkl. eigenen CPU- und GPU-Architekturen - China ist auch bereit die nötigen Summen in die Hand zu nehmen. Und das nicht erst seit 1-2 Jahren, noch sind sie weit weg. Bis zum Handelsstreit zwischen den USA und China hatten die Chinesen noch vieles bei TSMC fertigen lassen.
Interessanterweise soll ein vom chinesischen Staat mitgegründeter Halbleiterfertiger auch eine Fab in Italien haben.


Zu AMD: Die sind von TSMC abhängig, und die haben nun mal mehr als 2-3 Kunden. Apple dürfte zwar nicht mehr so viel in Beschlag nehmen, da schon auf 5nm umgestiegen - AMDs nächste Generation soll auch auf 5nm setzen -, aber es gibt noch weitere Unternehmen die in 7nm fertigen lassen.
Das der Großteil des Kontingents das AMD bei TSMC hat, für die Konsolen-SoCs draufgehen hatte ich ja schon genannt. Die Ryzen 5000 APUs werden inzwischen auch in 7nm gefertigt, und an denen haben die Laptop-Hersteller großes Interesse. In Server sind selten Grafikkarten verbaut, so das man eher CPUs vor den GPUs bevorzugt. Die GPUs stehen derzeit am Ende der Nahrungskette, also geringe Produktion trifft auf hohe Nachfrage - und nicht nur Spieler sowie Miner wollen die GPUs, es gibt da auch noch die Workstations. Die Produktion der GPUs soll zwar gesteigert worden sein, aber bis die fertigen GraKas bei den (Groß)-Händler ankommt, dauert Wochen bis Monate.
Dazu kommt noch, das es eine Wafer-Knappheit geben soll, so das die Fabs nicht voll ausgelastet werden können. Vermutlich wird man lieber weniger Produzieren, als jetzt mit voller Auslastung nur um dann die Produktion auf ein Minimum runter fahren zu müssen.
Bild
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)
- F*CK TPM!

Benutzeravatar
Der_Stratege
Hastatus Posterior
Hastatus Posterior
Beiträge: 1013
Registriert: 5. Dezember 2010 22:00
Wohnort: München

Re: PC für die Zukunft umrüsten

Beitragvon Der_Stratege » 12. Juli 2021 21:03

Habe iwo gelesen, dass China jetzt Bitcoin farming verboten hat und deswegen lauter gebrauchte 3060er Karten für ~200€ auf den Markt kommen. Meint ihr das wird auch eine Auswirkung auf die teureren Modelle haben ?
"Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun" -Edmund Burke (1729-97)

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 10946
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: PC für die Zukunft umrüsten

Beitragvon Homerclon » 12. Juli 2021 21:32

Verboten haben sie es, aber die Betreiber der Farmen verlegen diese einfach in Länder wo es nicht verboten ist. Einige sind bspw. in den Iran, was dort dann zu Stromausfällen geführt hat, weil die Stromnetze dafür nicht ausgelegt sind.

Die 3060er haben keine so hohe Hashrate, weshalb diese als erstes abgestoßen werden.
Bild
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)
- F*CK TPM!

Benutzeravatar
Der_Stratege
Hastatus Posterior
Hastatus Posterior
Beiträge: 1013
Registriert: 5. Dezember 2010 22:00
Wohnort: München

Re: PC für die Zukunft umrüsten

Beitragvon Der_Stratege » 12. Juli 2021 21:51

Homerclon hat geschrieben:Verboten haben sie es, aber die Betreiber der Farmen verlegen diese einfach in Länder wo es nicht verboten ist. Einige sind bspw. in den Iran, was dort dann zu Stromausfällen geführt hat, weil die Stromnetze dafür nicht ausgelegt sind.

Die 3060er haben keine so hohe Hashrate, weshalb diese als erstes abgestoßen werden.


ach du kacke
"Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun" -Edmund Burke (1729-97)

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 11554
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: PC für die Zukunft umrüsten

Beitragvon nordstern » 15. Juli 2021 03:05

Dann dauert es aber nicht lange, ehe es da auch verboten wird, wenn das Stromnetz zusammenbricht. Oder die Betreiber mögen das instabile Netz nicht.

Also wäre es Sinnvoll Globalfoundries auszubauen und umzubauen. Da hat man schon einen relativ großen Europäer der auch noch Geld braucht.

Wieso tut sich einfachlich bei AMD-Karten nichts im Preis, obwohl Nvidia zumindest etwas reagiert? Alternate hat aktuell 3 AMD-Karten im Verkauf aber 66 Nvidia-Karten.
Ich bin Legastheniker. Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 10946
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: PC für die Zukunft umrüsten

Beitragvon Homerclon » 15. Juli 2021 06:42

Die Preise der AMD-Karten sind doch gefallen.
Beispielhaft die Sapphire 6800 XT Pulse: ende Mai / Anfang Juni ab ca. 1500€, Heute ab 1189€ - vorgestern waren es noch 1100€.
Die Verfügbarkeit der 6800 XT Nitro+ sieht schlecht aus, aber auch da ist der Preis im gleichen Zeitraum um ca. 400€ gefallen - wenn man mal 4 Tage im Juli ausklammert, an denen die Karte nochmal bei rund 2200€ lag.
Bild
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)
- F*CK TPM!

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 11554
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: PC für die Zukunft umrüsten

Beitragvon nordstern » 15. Juli 2021 15:06

ok.. ich sehe seit 2-3 Wochen bei den AMD-Karten nichts und nur bei den Nvidia-Karten. Und die Verfügbarkeit der 6800 und 6800XT ist relativ begrenzt... oder es gibt einfach nicht soviele Custom-Modelle.
Ich bin Legastheniker. Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 10946
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: PC für die Zukunft umrüsten

Beitragvon Homerclon » 15. Juli 2021 17:30

Ich verstehe eh nicht weshalb ständig neue Custom-Modelle auf den Markt geworfen werden, wo doch kaum GPUs verfügbar sind. Hätte ich bei den Herstellern das sagen, ich würde vorgeben sich auf 1-2 Modelle je Reihe zu beschränken. Bringt doch nichts 10 Modelle im Programm zu haben und von jedem alle paar Wochen eine Handvoll auf den Markt werfen zu können.
Das kann doch nicht effizient sein, das immer nur ein paar Exemplare hergestellt werden und dann die Bauteile geändert werden um wieder ein paar Exemplare herzustellen.
Bild
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)
- F*CK TPM!

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 11554
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: PC für die Zukunft umrüsten

Beitragvon nordstern » 17. Juli 2021 00:37

Das Witz ist das die sich ja gegenseitig kanibalisieren aktuell. Weil mehrere Custom-mOdellhersteller dem selben Unternehmen gehören. Es gibt aktiuell bei alternate 86 Nvidia-Karten gelistet mit RTX30-Chip. Aber nur 3 6800er inkl. XT. Übrigens kostet eine 6800er aktuell soviel wie eine 3080er.
Ich bin Legastheniker. Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.

Benutzeravatar
Der_Stratege
Hastatus Posterior
Hastatus Posterior
Beiträge: 1013
Registriert: 5. Dezember 2010 22:00
Wohnort: München

Re: PC für die Zukunft umrüsten

Beitragvon Der_Stratege » 20. Juli 2021 11:27

So, für meinen 1000. Post will ich damit feiern, dass ich mir heute endlich alle Teile bestellt habe. Gegen Ende hin hatte ich die Liste noch ein wenig umgestellt. Dabei habe ich mich für das NT von BeQuiet entschieden, da dass dann doch etwas günstiger war als das Modell von Corsair. Auf der anderen Seite bin ich auf das NZXT Kraken AIO gestoßen und ja, ich weiß eigentlich viel zu teuer für ein AIO Aber das teil sieht einfach soooooo gut aus. Da mir aber die 200+€ für das Z73 zu viel waren (ach, was für ein geiles Teil) musste ich mich mit dem X73 zufrieden geben.

Hier nochmal meine Liste

Mit Versand habe ihc für alles 913€ gezahlt und konnte alles auch von Mindfactory bestellen. Jetzt heißt es warten und hoffen auf eine neue Graka die nächsten Wochen/Monate.
"Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun" -Edmund Burke (1729-97)

Benutzeravatar
Der_Stratege
Hastatus Posterior
Hastatus Posterior
Beiträge: 1013
Registriert: 5. Dezember 2010 22:00
Wohnort: München

Re: PC für die Zukunft umrüsten

Beitragvon Der_Stratege » 24. Juli 2021 01:09

Tja wohl zu früh gefreut. Hab ihn heute fertig zusammen gebaut, leider Pustekuchen, kein Post, Bildschirm bleibt komplett schwarz. Habe versucht DP auf Graka und auf dem MB, sowie HDMI auf beiden -> kein Signal.

Alle Lüfter sind an, alle Rgbs sind an, das Display am AIO ist an, meine Tastatur und Maus sind an, an der Tastatur kann ich z.b auch numpad ein/aus schalten, das reagiert also auch. Ich hab den Speaker mit installiert und der gibt beim Starten ein laut von sich, keine Ahnung was das zu bedeuten hat.

Das BIOS habe ich nach der Anleitung geflasht, bevor ich alles zusammen gebaut habe. Nun besteht natürlich der Verdacht, ich hab iwas falsch gemacht, aber die Rote LED hat beim Flashen die ganze Zeit geleuchtet, das ganze ging 5 Minuten lang, dann war die LED aus, das Netzteil blieb zwar noch an aber im Tutorial meinte man, der Prozess sei fertig sobald die rote LED aus ist. Sicherheitshalber, ließ ich das ganze dann noch 2 Minuten laufen.

Ich hoffe einer von euch hätte ne Idee was da schief gegangen sein könnte. Alle Kabel sitzen sicher drin, RAM ist sicher drln, bin mit meinem Latein am Ende
"Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun" -Edmund Burke (1729-97)

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 10946
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: PC für die Zukunft umrüsten

Beitragvon Homerclon » 24. Juli 2021 01:38

Die Videoanschlüsse am Mainboard brauchst du gar nicht versuchen, du hast keine IGP und somit kann dort nichts ausgegeben werden. Nur die Ryzen mit G-Suffix haben eine IGP, und nur wenn man eine solche verbaut funktionieren auch die Videoanschlüsse am Mainboard.

Im besten Fall, erkennt nur der Monitor nicht autom. auf welchem Anschluss das Signal rein kommt. Also mal direkt am Monitor die Signaleingänge durch schalten.

Welches Signal gibt der Speaker denn von sich? Die genaue Unterscheidung ist wichtig. Kurz / Lang, hoch / tief (selten, meist wird kurz / lang verwendet), wie oft und Reihenfolge.
Auf dem Board sind auch Diagnose LEDs verbaut, zeigt das irgendwas an? Die LEDs sind rechts von den RAM-Slots, direkt neben dem ATX-Stromanschluss (16-Pin) des Mainboards.
Sind die Sicherungsriegel aller RAM-Slots hochgeklappt?
Bild
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)
- F*CK TPM!

Benutzeravatar
Der_Stratege
Hastatus Posterior
Hastatus Posterior
Beiträge: 1013
Registriert: 5. Dezember 2010 22:00
Wohnort: München

Re: PC für die Zukunft umrüsten

Beitragvon Der_Stratege » 24. Juli 2021 12:19

OK danke dir erstmal für deine Hilfe so spät noch. Hatte gestern Abend entschieden, erstmal ins Bett zu gehen und in der Früh weiter zu machen.

Ich habe buchstäblich nichts gemacht außer das NT Kabel rein und raus zu stecken und siehe da, auf einmal habe ich nen Post und er booted perfekt, Windows musste ich auch nicht neu installieren. Echt merkwürdig was da gestern los war
"Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun" -Edmund Burke (1729-97)

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 10946
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: PC für die Zukunft umrüsten

Beitragvon Homerclon » 24. Juli 2021 17:31

Es könnte tatsächlich daran gelegen haben, das der Monitor nicht autom. den richtigen Eingang gefunden hat. Das passiert bei meinem auch selten mal, beim nächsten mal klappt es dann wieder.

Dann viel Spaß mit dem neuen PC. :strategie_zone_31:
Bild
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)
- F*CK TPM!

Benutzeravatar
Der_Stratege
Hastatus Posterior
Hastatus Posterior
Beiträge: 1013
Registriert: 5. Dezember 2010 22:00
Wohnort: München

Re: PC für die Zukunft umrüsten

Beitragvon Der_Stratege » 24. Juli 2021 21:19

Homerclon hat geschrieben:Es könnte tatsächlich daran gelegen haben, das der Monitor nicht autom. den richtigen Eingang gefunden hat. Das passiert bei meinem auch selten mal, beim nächsten mal klappt es dann wieder.

Dann viel Spaß mit dem neuen PC. :strategie_zone_31:


Danke dir! Nach dem Urlaub mache ich dann jagt auf ne neue Graka :strategie_zone_117:
"Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun" -Edmund Burke (1729-97)