[AAR-Zone] Guide - Wie schreibt man einen guten AAR?

Hier findet man spannende AAR

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
>>CHRIS<<
Tiro
Tiro
Beiträge: 5
Registriert: 10. April 2016 21:28
Wohnort: Sachsen

[AAR-Zone] Guide - Wie schreibt man einen guten AAR?

Beitragvon >>CHRIS<< » 12. April 2016 19:34

Servus,

ich dachte mir ich erstelle mal einen kleinen Guide zum Thema AAR schreiben.
Bin auch erst hier auf Strategie-Zone auf den Begriff und einige wirklich gute AAR's gestoßen.
Und nun lässt mich der Wunsch auch mal einen AAR zu schreiben nicht mehr locker, da ich aber diesbezüglich ein totaler Anfänger bin würde ich und sicher auch die anderen "Neulinge" auf diesem Gebiet sich über hilfreiche Tipps von den Erfahreneren Schreibern freuen.
Außerdem können sich die "kleinen" Schreiber hier in diesem Thread ihre geschriebenen AAR`s vorstellen und sich untereinander austauschen :)
Das ist zumindest meine Idee für den Anfang.
Am Ende soll hier dann ein ich sage mal "Guide" zum AAR Schreiben entstanden sein der alle wichtigen Fragen zum Thema AAR Schreiben kompakt beantwortet.
Von A wie Auswahl der Zeitepoche, des Schreibstils etc. bis Z wie Zahlen, Fakten, Ergebnisse :)
Valar morghulis

Benutzeravatar
Marvin
Tribunus Angusticlavius
Tribunus Angusticlavius
Beiträge: 3715
Registriert: 2. Dezember 2010 19:43
:
AAR-Schreiber Teilnahme an einem Contest Pfeiler der Community Großspender Gewinner Userwahl Ein Danke vom Team SZ

Re: AAR Guide, Wie schreibt man einen guten AAR?

Beitragvon Marvin » 13. April 2016 06:34

Du bist "totaler Anfänger" und hast Dir gedacht, Du erstellst mal einen Guide? Iwie passt das nicht zusammen (;

Und ganz ehrlich, viel gibt es da glaube ich nicht zusammen zu tragen. Bei einem Thema wie LPs ist das was anderes, da ist allein der technische Aspekt ja schon riesengroß, aber ein AAR sind "nur" Screenshots und Text.
Wobei man ein paar Grundsätze (die auch teilweise auf den LP Bereich zutreffen, der ja wenn man ehrlich ist, eine Weiterentwicklung des AARs ist) sicherlich formulieren kann.
Man sollte sich über den Inhalt klar sein: Will man historische Hintergründe darstellen, will man ein dramatisches Werk verfassen, will man einfach nur unterhalten (pers. Beispiel) oder strategisch berichten (pers. Beispiel)
Man sollte versuchen ein vernünftiges Bild/Textverhältnis zu finden, Bild -> ein Satz -> Bild - > ein Satz usw. ist auf Dauer nicht angenehm, genausowenig will man riesige Massen von Text haben: Walls of text hit you and makes 999 damage, critical, you die. Ich persönlich finde die Idee recht gut, dass man das Tabellenfeature nimmt um Spalten zu schaffen. Ist aber Geschmackssache.
Dann gibt es natürlich noch die Veröffentlichung, am Besten wäre imo eine regelmäßige Veröffentlichung, z.B. ein Post pro Woche. Ist natürlich nicht immer ganz einfach sich zu Kreativität zu zwingen und manchmal sorgt derartiger Druck auch zur Abgabe halbgarer Sachen. Auf der anderen Seite hat mein Japan-AAR, den ich mit seinen ~260 DIN A4 Seiten praktisch komplett auf einmal hier gepostet habe auch eine große Menge an Lesern gefunden, also muss das nicht viel Bedeutung haben (;
I'm insane. What's his excuse?
Deutsche Paradox Livestreams: https://twitch.tv/legendarymarvin

Benutzeravatar
>>CHRIS<<
Tiro
Tiro
Beiträge: 5
Registriert: 10. April 2016 21:28
Wohnort: Sachsen

Re: [AAR-Zone] Guide - Wie schreibt man einen guten AAR?

Beitragvon >>CHRIS<< » 13. April 2016 19:09

@Marvin

Genau auf solche Hinweise von Leuten die schon einmal AAR geschrieben haben habe ich gewartet :)
Also danke dir dafür.
Valar morghulis

Benutzeravatar
Taras
Medicus
Medicus
Beiträge: 219
Registriert: 19. Juni 2014 11:58
:
AAR-Schreiber

Re: [AAR-Zone] Guide - Wie schreibt man einen guten AAR?

Beitragvon Taras » 14. April 2016 07:53

Hallo >>CHRIS<<,

vor dem ‚Losdichten‘ empfehle ich selbstverständlich erst mal das Lesen vorhandener AAR. Dabei kann man sich entscheiden, in welchem Stil man sich ergehen will:
- Witzig, ironisch, überzogen
- bitterernst, heroisch im Stil eines Kriegsberichtes,
- sachlich, reines Gameplay – wie löse ich die Aufgabe…

Ich empfehle die Literatur von Janusz Piekałkiewicz (bspw. ‚Stalingrad‘ oder ‚Die Invasion‘) oder von Paul Carell (‚Unternehmen Barbarossa‘ oder ‚Verbrannte Erde‘). Beide schaffen es durchgängig die Perspektive ständig vom Landser / Muschik zum Generalstab /Informationsbüro / Propagandaministerium zu wechseln. Hier kann man auch viel vom Sprachstil der Zeit mitnehmen.
Ruhig auch mal die Wiki-Artikel zu beiden lesen – soweit noch nicht bekannt - um die Personen und ihre Literatur besser einordnen zu können.

Wenn die wörtliche Rede verwendet wird, sollte man sich an den Deutschunterricht Klasse 4 und folgende erinnern. Unterschiedliche Personen – unterschiedlicher Redefluss / Satzbau / Wortwahl. Ein russischer Offizier redet anders als ein deutscher. Und ein deutscher Offizier redet anders als ein deutscher Landser…

Wenn die russische Seite eine Rolle spielen soll – einfach mal YouTube bemühen. Da kann man in reihenweise (auch neue sind synchronisiert) russische Kriegsfilme reinschauen und analysieren, wie die Russen sprechen. Deutsche oder Amerikanische Produktionen, in denen Russen auftauchen sind da nicht empfehlenswert.

Vielleicht auch eine ungewöhnliche Nation oder eine ungewöhnliche Ausgangslage (Szenarion / Mod) nutzen um Spannung zu erzeugen.

Ansonsten v.V. (viel Vergnügen)

Taras
mot de Cambronne
Bild Bild

Benutzeravatar
>>CHRIS<<
Tiro
Tiro
Beiträge: 5
Registriert: 10. April 2016 21:28
Wohnort: Sachsen

Re: [AAR-Zone] Guide - Wie schreibt man einen guten AAR?

Beitragvon >>CHRIS<< » 14. April 2016 19:15

@Taras

Das ist doch schonmal was, genau so hatte ich mir das vorgestellt, erfahrene geben dem Anfänger Tipps.
Auch dir danke ich für diese hilfreichen Tipps, werde mir sobald ich meine Abschlussprüfung beendet habe anfangen mir ein paar AAR's durchzulesen :)
Valar morghulis