[HoI 3 For the Motherland] Hilfe bei diversem (Deutschland)

Alles zum Addon von HoI III

Moderator: Moderatoren

insane
Miles Legiones
Miles Legiones
Beiträge: 31
Registriert: 5. Januar 2013 17:59

Re: [HoI 3 For the Motherland] Hilfe bei diversem (Deutschla

Beitragvon insane » 28. Januar 2013 19:38

Das klingt alles gut, nochmals danke ^^ du musst ja sonst was von mir unfähigem denken :D

Spiele gerne mit Deutschland, macht einfach Spaß, wollte mal die USA probieren, aber das ist auch so viel am Anfang. Die kleineren Nationen sind auch interessant - ja, aber das dauert alles mehr als ewig oder? Habe mal ein paar angetestet, mehr als 20 LK und teilweise 4-5 Forschungen kannst du teilweise nicht machen :)

Wird aber wohl das beste sein wie du sagtest erstmal ne kleine Civ testen.

Benutzeravatar
Hjalfnar
Tribunus Laticlavius
Tribunus Laticlavius
Beiträge: 6604
Registriert: 29. März 2012 08:11
Wohnort: Celle
:
User des Monats AAR-Schreiber Gewinner Userwahl

Re: [HoI 3 For the Motherland] Hilfe bei diversem (Deutschla

Beitragvon Hjalfnar » 28. Januar 2013 20:22

Schon klar, aber dafür hast du doch auch das Problem, dass dich die Masse an Technologien und Truppen überfordert, oder? Also erstmal klein anfangen^^.
"So sleep soundly in your beds tonight...for judgement is coming for you at first light! I'm the hand of god, I'm a dark messiah, I'm the vengeful one!" - Disturbed

Petite
Optio ad spem
Optio ad spem
Beiträge: 714
Registriert: 20. August 2012 18:57
Wohnort: Gänseblümchenschlucht 1-9 Michelbinge Auenland [HdRO]

Re: [HoI 3 For the Motherland] Hilfe bei diversem (Deutschla

Beitragvon Petite » 28. Januar 2013 21:02

also ich hab dasSpiel 2009 ausgepackt auf sehr schwer gestellt und gestartet, kam bis Danzig sehr gut klar und hab dann direkt gegen Polen verloren, Keine Offirate. Tja dann packt einen er Geiz & Ehre und man fängt neu an, Spielt nach dem Reich mal ITA/JAP und dann mal die Türkei.

Muss sagen das das Reich am leichtesten ist, eine falsche Forschung, bei ner kleinen Nation und man hat 6 Monate verspielt. Beim Reich überspielt alles die Masse.

insane
Miles Legiones
Miles Legiones
Beiträge: 31
Registriert: 5. Januar 2013 17:59

Re: [HoI 3 For the Motherland] Hilfe bei diversem (Deutschla

Beitragvon insane » 28. Januar 2013 21:16

Werd jetzt noch mal von neu anfangen, will das auch mal schaffen ^^ Versuche eure super Ratschläge zu beherzigen. Viele Uboote, keine Verschwendung auf alle arten von Schiffen oder Bomber. Viel Landdoktrin....Könnte mir jemand noch ein kurzen Tipp geben was Offiziere betrifft? Also die Richtig guten wie Rommel usw.. klar, Rommel ist Panzer, kommen die ins Theatre oder eher ins 5er oder 4er? Oh man, ich komm mir echt vor wie ein kleines Kind das man erklären muss wie man auf das Töpfchen geht....lol..Kann man sich Savegames von "Pro's " saugen und gucken wie die spielen ? ODer wie der Stand der Dinge dort ist?

Benutzeravatar
Private_S
Optio ad spem
Optio ad spem
Beiträge: 741
Registriert: 22. August 2012 19:18
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest

Re: [HoI 3 For the Motherland] Hilfe bei diversem (Deutschla

Beitragvon Private_S » 28. Januar 2013 21:27

insane hat geschrieben:...Könnte mir jemand noch ein kurzen Tipp geben was Offiziere betrifft? Also die Richtig guten wie Rommel usw.. klar, Rommel ist Panzer, kommen die ins Theatre oder eher ins 5er oder 4er?


Schauen´s in "Der Stratege", die Einheitenstruktur von Petite.

edit: hier der Link zum aktuellen Heft: viewtopic.php?f=796&t=11798 :-)

Benutzeravatar
Hjalfnar
Tribunus Laticlavius
Tribunus Laticlavius
Beiträge: 6604
Registriert: 29. März 2012 08:11
Wohnort: Celle
:
User des Monats AAR-Schreiber Gewinner Userwahl

Re: [HoI 3 For the Motherland] Hilfe bei diversem (Deutschla

Beitragvon Hjalfnar » 28. Januar 2013 22:08

Wie gesagt, sobald du mal "Their Finest Hour" hast, schicke ich dir gerne nen Savegame von vor Kriegsbeginn^^. Übrigens mal kurz ne Aufstellung meiner 2. Panzerarmee:

2. Panzerarmee 'Gespenster'
- Armee-HQ: 3-Sterne-General Rommel (Logistikgenie, Offensivdoktrin, Kampfexperte, Schlitzohr)
- 5. Panzerkorps-HQ: 2-Sterne-General Hoth (Kampfexperte, Logistikgenie)
- 6. Panzerkorps-HQ: 2-Sterne-General von Langemann und Erlenkamp (Offensivdoktrin und Kampfexperte)
- 4. Panzerkorps-HQ: 2-Sterne-General von Arnim (Logistikgenie, Kampfexperte)
- 3. Panzergrenadierkorps-HQ: 2-Sterne-General von Lenski (Logistikgenie, Kampfexperte)
- 4. Panzergrenadierkorps-HQ: 2-Sterne-General von Sponek (Offensivdoktrin, Kampfexperte)

Panzerkorps-Aufbau:
5 Divisionen à 2x mPz/1x Mechainf (ursprünglich Motinf)/1x SP-Art/1x Pios (erst seit 1942), jede Division mit einem 1-Stern-General mit Kampfexperte

Panzergrenadierkorps-Aufbau:
5 Divisionen à 3x Mechainf (ursprngl. Motinf)/1x SP-Art/1x Pios (erst seit 1942), jede Division mit einem 1-Stern-General mit Kampfexperte
"So sleep soundly in your beds tonight...for judgement is coming for you at first light! I'm the hand of god, I'm a dark messiah, I'm the vengeful one!" - Disturbed

insane
Miles Legiones
Miles Legiones
Beiträge: 31
Registriert: 5. Januar 2013 17:59

Re: [HoI 3 For the Motherland] Hilfe bei diversem (Deutschla

Beitragvon insane » 29. Januar 2013 13:19

Ich muesste dich ja schon zum Essen einladen so viel Mühe wie du dir gibst, vielen Dank. Überleg grad, mir eben das Spiel bei Ebay per Download zu holn, ist aber noch gut "teuer". :)

DER_KRONPRINZ
Miles
Miles
Beiträge: 11
Registriert: 23. Januar 2013 09:50

Re: [HoI 3 For the Motherland] Hilfe bei diversem (Deutschla

Beitragvon DER_KRONPRINZ » 1. Februar 2013 10:36

Werte Kameraden, Ahoi,

also kurz zu mir: spiele mit Leidenschaft die Paradox Games (HOI 1-3, EU2, Vic1) obwohl ich viel zu wenig Zeit dafür habe (eigentlich nur im Winter, wenn ich nicht arbeite) und bin deshalb auch etwas grün, hehe. Habe mir Ende Dezember einen Rechner gekauft auf dem HOI3 (The collection/ich glaube das ist For the motherland) endlich läuft, habs ausprobiert, scheitere aber immer wieder an ähnlichen Problemen.

Ich habe nun mit grossem Interesse Eure Unterhaltung gelesen und wende mich an Euch, weil ich mir denke, ihr könnt einige meiner Fragen kompetent beantworten.

Ich spiele meist DR, aber nicht wegen meiner politischen Einstellung, sondern weils einfach am Spannensten ist.

1. Bei den Kriegserklärungen gebe ich erobern ein. Im Gegensatz zu früheren Spielen kann ich aber die Staaten nachdem ich sie bediegt habe nie annektieren. Das mit Polen habe ich gecheckt, aber Dänemark, Norwegen, Jugoslawien, Griechenland, etc. - die machen eine Exilregierung, ich gehe auf totale Ausbeutung, wegen IK und Führerpunkten und spiele dann bei den Kriegszielen rum, aber Annexion ist nicht.

2. Bei der Aufstellung meiner Armee gehen wir ziemlich konform, ich denke da kenne ich mich ganz gut aus, aber: bei InfTech ab 1942 kann ich nur noch 2 InfBrig + diverse Zusatzbrigaren produzieren, was bei guter Entwicklung der Forschung auch zu guten Kampfwerten führt. Ist es nicht sinnvoll gleich ab Beginn die DreierInf.Div aufzusplitten und gleich von Anfang an auf Divisionen mit nur 2 Inf.Brig. zu vertrauen?

3. Nachschub: das Nachschubkonzept habe ich trotz Recherche noch nicht kapiert. Meine Armeen ich Süden sind permanent ohne Nachschub, die in Frankreich chronisch unterversorgt. Inwiefern spielt da die Kommandostruktur eine Rolle?

4. Sicherung der Kanalküste: ist es wirklich norwendig jede Provinz mittels Einheiten (das bindet enorm viele Kräfte) zu sichern? Mein Problem: obwohl im Bereich Ärmelkanal fast meine gesamte Luftwaffe beschäftigt ist (Luftüberlegenheit/Marineeinsätze - welche total ineffizient sind) landet der Brite mit Vorliebe in Holland (dort über die Tiefliegenden Flussmündungen). Ich sehe aber die ankommende Invasionsarmee aber nie im Vorhinein (also noch auf See) - die sind meistens plötzlich da.

5. und letzte vorläufige Frage: Was die Soviets an der Grenze an Einheiten aufziehen, schreckt mich ganz ehrlich. Hab mal als Soviet neu gestartet und da steht Infantrie mit Kampferten 4-4 und Pantereinheiten mit 5-4. Wie soll man da mit nur jeweils 2 Div/Provinz (2 Inf.Brig + 1x Art., 1xPak, 1x Rak.Art.) plus 2 Panzerarmeen an einen Angriff denken. Habs noch nicht probiert, aber rein von meiner bisherigen Erfahrung, sehe ich da kein Durchkommen, da fast alle Soviets hinter einem befestigten Flusslauf stationiert sind.

Ich hoffe ich habe Euch vorab mal nicht überfordert, aber ich würde mich über ein paar Tipps ehrlich freuen.

mit kameradschaftlichen Grüssen
DER KRONPRINZ

Ach ja, noch etwas: wie kann ich den span. Bürgerkrieg zu Gunsten Francos beeinflussen, ausser dass ich die deutsche Intervention wähle, Francos Spanien garantiere und versuche nach Bestem mit ihm zu handeln?

Benutzeravatar
wayne?!
Praefectus Castrorum
Praefectus  Castrorum
Beiträge: 5120
Registriert: 7. September 2012 17:40
:
AAR-Schreiber Teilnahme an einem Contest

Re: [HoI 3 For the Motherland] Hilfe bei diversem (Deutschla

Beitragvon wayne?! » 1. Februar 2013 11:08

Ich kann dir jetzt nicht jede Frage beantworten, aber ich versuch mal ein paar:

1. Mitglieder einer Fraktion werden zur Eilregierung, wenn man sie erobert. Annektieren tut man sie, sobald die Fraktion vernichtet ist.
Umgehen lässt sich das, indem du "Territorium erlangen" als Kriegsziel eingibst. Damit kann man manche Staaten komplett annektieren (zum Beispiel Finnland), andere nur teilweise.
Bei Polen bietet es sich an die Kernprovinzen zu fordern + Westpolen.
Bei Frankreich zusätzlich zum Vichyevent die einzelnen Küstenprovinzen.

3. Zum Nachschub kannst du mal im Forum suchen, hier gibt es bestimmt einige Threads, in denen das Nachschubssystem so weit es geht erklärt wurde und auch getestet.
Dazu kann ich aber anmerken, dass das KIkontrollierte Nachschubssystem manchmal sehr ärgerlich ist, das mit der Unterversorgung in Frankreich passiert mir auch manchmal und dass die Truppen an der südlichen Ostfront so gut wie keinen Nachschub bekommen habe ich auch meistens.
Was hilft ist einerseits ne Menge Transportflugzeuge zu bauen und die Besatzungspolitik runterschrauben. Auch lohnt es sich, so habe ich das Gefühl, Militärpolizei auf die Versorgungswege zu verteilen. Je höher der Unterdrückungswert, bzw je niedriger das Revolterisiko, desto höher scheint der Nachschubsdurchsatz.

4. Im Multiplayer macht das durchaus Sinn, im Singleplayer sollten mobile Truppen in Frankreich ausreichen :)

5. Die SU hat zwar massig Truppen, aber entweder hängt sie in den Forschungen hinterher, oder in Offizieren (oder beides). Einfach Schwerpunkte setzen und die gegnerische Armee Stück für Stück kesseln und vernichten. Wenn die SU selbst in die Offensive geht, dann ist das eher gut für dich, weil sie dir freiwillig entgegen rennen und sich somit noch leichter kesseln lassen.
Problematisch wird es nur, wenn du die SU zu weit zurückdrängst und nicht genug Truppen vernichtet hast.
Tief im Innern Russlands ist eine große russische, gut versorgte Armee deiner großen schlecht versorgten Armee überlegen :)

Benutzeravatar
HOI_Duesseldorf
Centurio
Centurio
Beiträge: 945
Registriert: 28. August 2012 09:33

Re: [HoI 3 For the Motherland] Hilfe bei diversem (Deutschla

Beitragvon HOI_Duesseldorf » 1. Februar 2013 11:26

1. Erobere London, dann annektierst du auch die Länder die Exilregireungen sind. Totale Ausbeutung erhöht die Partisanenzahl, was deinen Truppen den Nachschub abgräbt. Ich mach einig immer recht lasche Besatzungsgestze. Die IK reicht völlig mit dem DR.

2. Je nach Land. Als DR macht das durchaus Sinn. Wobei im SP die gute alte 3 INf+1Ari sehr ordentlich funktioniert. Vor Allem bei FTM.

3. Tjo, Nachschub, siehe das was Wayne geschrieben hat, reduziere die Besatzungsgesetze, zuviele Truppen an einem Fleck führen auch zu Versorgungsproblemen. Ist halt nen Unterschied ob die Versorgungsgäter für eine Division oder für 10 Divisionen durch eine Provinz laufen... das kann Stau geben. ;)

4. Im SP reicht es in jeden Hafen ne Division (bspw. aus 3 Infantrie oder Garnisionsbrigaden) zu setzen und ne Handvoll leichte Panzerdivisionen im Hinterland zu halten.

5. Kommst du schon durch... Panzer vor. ;)

Wobei mir deine Truppenmenge schon arg wenig vorkommt. Hast du mit Reservebau gebaut? Wie sieht deine Offiziersrate aus?
Mein Russland AAR
http://strategie-zone.de/forum/viewtopic.php?f=196&t=14442

Krieg ist ein Spiel, bei dem man lächelt. Wenn man nicht lächeln kann, sollte man grinsen. Wenn man nicht grinsen kann, sollte man sich für eine Zeit nicht blicken lassen. Winston Churchill

DER_KRONPRINZ
Miles
Miles
Beiträge: 11
Registriert: 23. Januar 2013 09:50

Re: [HoI 3 For the Motherland] Hilfe bei diversem (Deutschla

Beitragvon DER_KRONPRINZ » 21. Februar 2013 18:22

Hallo ihr Lieben,

so, hab mich etwas länger nicht mehr gemeldet, da ich einiges ausprobiert habe.
Ich habe tlw. meine oben beschriebenen Probleme in den Griff bekommen, nun doch noch ein paar Fragen:
Ich bin im Juli 40 erfolgreich in England gelandet, habe London eingenommen, aber Polen konnte ich nicht annektieren, jetzt habe ich bei den Kriegszielen nur noch die Möglichkeit Marionette, aber es ist nach wie vor alles schraffiert.
Lustig war, dass mit der Landung in England, die SU mir den Krieg erkläret hat. Ich habe nach Ende des SU-FIN Winterkriegs die Finnen in die Achse aufgenommen, und hatte prompt Krieg mit Stalin. Ich konnte die Anfangsoffensive gut abwehren und habe im Winter bei Schlamm meine Gegenoffensive gestartet und einiges eingekesselt. Mal sehen wie viele Ruskis da noch auf mich zu stürmen.
Frage: Gibt es eine Möglichkeit, trotz hoher Offiziersrate, und ohne die Mannstärke komplett zu reduzieren eine grosse Wehrmacht auf zu bauen.
Ich hatte bei Kriegsbeginn 39 ca. 25 Armeekorps a 5 Div (2xInf/1XPak/1xArt) aber nur 3 Panzerkorps a 3 Div (2x LPzDiv - 2x LPz/1xmot.Inf/1xSPArt. & 1mPzDiv - 2x mPz/1xmot.Inf/1xSPArt).
Und wenn man dann mal von Spanien bis zur SU und von Norwegen bis Griechenland steht, geht von dieser Armee schon einiges für Besatzungszwecke drauf.
In einem früheren Versuch habe ich alles auf Reserven bei 2jähriger Wehrpflicht gesetzt und dann durch Mobiliesierung meine gesamte Mannstärke aufgebraucht und hatte nur eine Offirate von 37%.
Der Nachschub in SU ist noch immer ein Problem, aber das werde ich hoffenlich durch Garn. im Hinterland lösen können.
Vielleicht fällt Euch ja etwas dazu ein.

mit lieben Grüssen aus Wien - Der Kronprinz

Benutzeravatar
mori1982
Tessaricus
Tessaricus
Beiträge: 387
Registriert: 7. Oktober 2012 09:48
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [HoI 3 For the Motherland] Hilfe bei diversem (Deutschla

Beitragvon mori1982 » 21. Februar 2013 20:05

Mit dem Verteidigen von Besatzungsgebieten hatte ich noch keine Problem. Ich benutze dafür vorzugsweise Garnisionen der Form : Gar³+Mp (ob die MP in FTM schon gewirkt haben?) und die dann schön verstreut. Frankreich zB, bekommt bei mir ca 20 dieser Divisionen an Küsten und ins Hinterland und das ohne die Vichygebiete. Die hänge ich einfach ans Theater dran. Dann noch 3-4 Panzerdivs an dieses Theater und die in Küstennähe stehen und bei Bedarf auch mal Partisanen niederschlagen. Durch das fehlende ArmeegruppenHQ zwar bischen teuer, aber im Vergleich zu der Restarmee nen Klacks.
Gegen einen geschickten menschlichen Spieler ist es sowieso fast unmöglich ne Invasion zu verhindern.

Die Armeegröße ansich sagt eigentlich noch nichts über die Stärke aus. Klein und Kampfstark vs Groß und schwach. Wichtig ist den Gegner aufzuklären und zu wissen was er für Truppenkonfigurationen hat. Das ist der eigentliche Schlüssel zum Erfolg. Denn für jede Kombination gibt es eine Gegenkombination. Leider kann ich dir da nicht helfen, weil ich seit Ewigkeiten kein FTM mehr gespielt habe. Aber das kannste ja im Baumenü dann ausprobieren, bzw in der Sandbox von petit.
Bild

Benutzeravatar
Private_S
Optio ad spem
Optio ad spem
Beiträge: 741
Registriert: 22. August 2012 19:18
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest

Re: [HoI 3 For the Motherland] Hilfe bei diversem (Deutschla

Beitragvon Private_S » 21. Februar 2013 21:34

mori1982 hat geschrieben:Lustig war, dass mit der Landung in England, die SU mir den Krieg erkläret hat.


Das ist in der diplo-lua von der SOV in FtM so festgeschrieben, schaue unter \scripts\.
Aber schön, dass Du es mit Humor nimmst lol

Benutzeravatar
Abdülhamid
Senator
Senator
Beiträge: 11257
Registriert: 5. Dezember 2010 20:25
:
AAR-Schreiber Modder Gewinner Userwahl

Re: [HoI 3 For the Motherland] Hilfe bei diversem (Deutschla

Beitragvon Abdülhamid » 21. Februar 2013 21:48

Hat sie bei mir auch mal, nur schade, dass die Grenze damals von der SU nur mit 1 Division pro Provinz besetzt war, alles Infantrie und der Rest im Osten gegen Japan gekämpft hat. Dauerte genau 2 Monate (wegen Nachschubmangel) das truppenleere Russland einzusammeln und den bitteren Frieden samt Marionettenstaat durchzusetzen. :D