[HoI 3 FTM] Brauche mal eure Hilfe zu Spielfragen

Alles zum Addon von HoI III

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Geleert
Custos Armorum
Custos Armorum
Beiträge: 337
Registriert: 2. April 2013 14:19
:
Modder

[HoI 3 FTM] Brauche mal eure Hilfe zu Spielfragen

Beitragvon Geleert » 2. April 2013 19:33

Hallo zusammen,

ich habe mir vor 2 Wochen die HOI3 Collection gekauft und das Spiel läuft bei mir auf der Version 3.05. Inzwischen habe ich mich schon recht gut eingewöhnt in das Spiel, auch dank diesem Forum hier und dem Taktik-Guide. Großes Dankeschön an die Ersteller, da steckt einiges an Mühe und Arbeit drinnen! Im Grunde ist das Game genau das was ich schon immer gesucht habe, ein Strategie Spiel rund um den 2. Weltkrieg das sehr umfangreich ist. Die Vorgänger habe ich nicht gespielt, von daher war es komplett Neuland für mich. Das Handbuch hat viele Fragen offen gelassen, auf die Meisten konnte ich hier schon Antworten finden. Aber einiges ist mir noch unklar. Ich hoffe Ihr könnt mir helfen Licht ins Dunkel zu bringen! :)

1. Einheiten-Aktionssperre nach Kämpfen:
Jede Einheit die in einem Kampf verwickelt war muss ja nach der Schlacht recht lange warten bis sie wieder neue Aktionen durchführen kann. Das sind am Anfang ja einige Tage die man pausieren muss. Die Forschung zum Verkürzen der Ruhephase ist bekannt und wird fleißig geforscht. Ist zwar nervig das der Zeitraum so lang ist, aber mit etwas Planung kommt man damit klar. Ich habe nur ein paar Probleme beim Vorrücken, bzw. noch ein paar Unklarheiten.

Wenn ich z.B. einen Stack von 8 Panzer Divisionen in einer Provinz sammele zwecks Durchbruch gehe ich meist so vor das ich von dieser Provinz aus mit Infanterie die Nachbarprovinzen angreife um die Feinde dort zu binden und auch mit Infanterie und max. 1 Panzer Division die eigentliche Zielprovinz. Wenn sich der Angreifer dann zurück zieht ist die Tür offen für die restlichen Einheiten. Ich stoße dann direkt vor mit allen verfügbaren Panzer Divisionen. In der Zielprovinz angekommen splitte ich die Verbände in 2 und stoße weiter vor. Noch bewegungsfähige Infanterie sichert den Brückenkopf. Nun das Problem ab und an. Kaum bin ich mit den Panzer Divisionen eine Provinz weiter, greift eine einzelne Feind Divison diese Provinz an und bindet dadurch alle Panzereinheiten. Der Kampf wird dann zwar sofort gewonnen, aber alle Panzer Einheiten sind erst mal wieder zig Stunden/Tage bewegungsunfähig. Das nervt. Mach ich da was falsch, oder kann man Einheiten in einem Stapel aus einem Gefecht heraus halten? Oder beim Vorrücken noch etwas einstellen?

Wie ist das wenn ich mit Vorstoßtruppen in einer Provinz ankomme in die sich gerade eine andere Feindeinheit aus der Nachbarprovinz zurück zieht, die von anderen Divisionen von mir angegriffen wurde. Blockiert diese dann auch meine Einheiten oder eher nicht, da sie geschlagen wurde und auf dem Rückzug ist und somit keine Möglichkeit hat einen Angriff durchzuführen?


2. Nachschub

2.1 Zu dem Thema gibt es ja viele interessante Themen hier im Forum. Hat mir alles auch schon viel geholfen und Probleme gelöst. Manches habe ich aber noch nicht so ganz verstanden. Ich spiele das Deutsche Reich. Solange ich auf dem Festland in Europa bin, werden also alle Truppen egal wo in Europa von Berlin aus versorgt, richtig? Im Handbuch hab ich mal gelesen das eigene Truppen im Feindesland sich auch aus dem Nachschub des Feindes bedienen können, sofern in der Region vorhanden. Wie genau funktioniert das, also wie könnte ich das bewusst nutzen? Wo befinden sich solche "Depots" in Stdädten? Überall dort wo Industrie ist? Auch in Häfen? Ich denke das wäre ja bei Offensiven sehr nützlich wenn man das Einplanen könnte um Nachschubprobleme schon mal zu lösen, außerdem nimmt man dem Feind Nachschubwege weg. Ist das dann nur der Truppennachschub den man auch selbst produziert oder fällt da auch Sprit drunter?

2.2 Im Handbuch steht auch das der eigene produzierte Nachschub von den Fabriken nach Berlin geschafft wird und dort dann verteilt wird. Eigene Einheiten die auf einer Lieferroute von der Fabrik zur Hauptstadt stehen, würden sich aber ihren Nachschub direkt von der Straße holen, also noch bevor er überhaupt in der Hauptstadt eintrifft. Ist das richtig? Kann man diese Lieferrouten sehen? Und genügt es das dass Korps HQ auf der Route liegt oder müssen alle Divisionen in so einer Provinz stationiert sein?

2.3 Luftversorgung ist mir auch ein Rätsel. Wenn eine Einheit Nachschub braucht woher weiss ich wie viele Transporter ich senden muss damit die Einheit genug Nachschub bekommt? Ich verstehe auch noch nicht so ganz wie der Nachschubflug befohlen werden muss. Also der reine Befehl ist schon klar, aber unten im Menü hat man ja immer die Möglichkeit auszuwählen Tag/Nacht oder Beides und ob kontinuierlich oder von bis. Was ist hier zu beachten bei Nachschubflügen, kontinierlich macht ja keinen Sinn. Welchen Zeitraum gibt man dann hier ein?

2.4 Angenommen ich lande in Afrika. Dann muss ich soweit ich verstanden habe unbedingt einen Hafen einnehmen um die Landungstruppen versorgen zu können. Woher weiss ich vorher wie viele Truppen ich anlanden kann um sie auch versorgen zu können? Es macht ja keinen Sinn mit einer kompletten Armee anzulanden (5 Korps) wenn nur 3 versorgt werden können wenn der erste Hafen besetzt ist. Also würde man erst 3 Korps anlanden und versuchen mit diesen einen weiteren Hafen zu besetzen, oder die Position halten bis der vorhandene Hafen weiter ausgebaut ist. Es ist doch richtig das jeder eroberte Hafen in Übersee die Versorgungskapazität erhöht, oder läuft das alles immer nur über einen Hafen?

2.5 Infrastruktur ist ja enorm wichtig wie schnell der Nachschub durch kommt. In Polen, Tschechei, Ungarn usw. ist das alles ja noch im grünen Bereich, nicht voll ausgebaut wie in Deutschland, aber laut Nachschubkarte schon grün eingefärbt. In manchen Ländern sind ist die Infrastruktur ja nicht so gut. Der Naschub fließt ja nur so schnell wie das schwächste Glied. Gilt das auch für den Weg bis zur Engstelle? Also angenommen in Russland ist die Infrastruktur schlecht und meine Truppen stehen dort tief im Land. Bis Polen ist alles grün und erst ab da wird es schlechter. Fließt der Nachschub bis Polen schnell und erst dann langsamer oder direkt von Anfang an?

Baut ihr grundsätzlich massiv Infrastruktur im eroberten Gebiet aus, also flächendeckend, oder reicht es völlig aus mehrere Korridore mit 2-3 Provinzen Breite an die Grenzen aufzuwerten, bei denen man Angriffe erwartet, oder von denen man später mal selbst Offensiven starten will.


3. Ausbau von Industrie
Erhöht ausgebaute Industrie meine IK, so das ich mehr Einheiten bauen kann, oder bezieht sich das nur auf die Nachschubproduktion? Macht es Sinn Industrie in Gebieten zu bauen in denen keine Städte sind, oder Ressourcen? Um wie viel IK erhöht den eine weitere Ausbaustufe?

4. Flugabwehrstellungen
Wenn feindliche Verbände in mein Gebiet einfliegen um im Hinterland Fabriken zu bombardieren, bringen dann Luftabwehrstellungen in der Einflugschneise etwas, oder nur die Flak-Stellungen im Zielgebiet? Wie wirksam ist den eine Ausbaustufe Flak, damit ich mal abschätzen kann wie gut manche Gebiete geschützt sind. Fabriken reparieren sich ja wieder, gilt das auch für Flak und Infrastruktur? Muss man für Reparaturen IK abzweigen?

5. Abfangjäger
Ich werde nicht so ganz schlau daraus wie ich es verhindern kann das feindliche Bomber in meinen Luftraum eindringen, bzw. wie ich diese effektiv bekämpfe. Abfangeinsatz als Befehl ist soweit klar. Sobald ich den Befehl markiere färbt sich rund um den Flugplatz ein recht großes Gebiet grün. Ist das die Abfangreichweite? Scheint mir nämlich ein größeres Gebiet zu sein als die eigentliche Reichweite der Jäger. Soweit ich verstanden habe muss ich dem Jäger aber trotzdem ein Gebiet zuweisen. Ich habe das bisher immer so gemacht das ich Abfangeinsatz ausgewählt habe und dann links ein Kreisrundes Gebiet mit einem Radius von 100km als Einsatzgebiet markiert habe, als Einsatzzeit Tag und Nacht auswähle und "kontinuierlich" als Zeitangabe. So habe ich dann meine Grenzen versucht abzudecken wo mögliche Feindflugzeuge einfliegen können. Ich habe aber das Gefühl das dass nicht so ganz funktioniert. Die Briten fliegen immer mit Bombern Leipzig an und nur manchmal starten meine Abfangjäger die in Kassel und Hannover stationiert sind. Nach 2-3 Tagen bleiben sie ganz am Boden und der Befehl ist einfach weg, oder sie starten nicht immer.

Wenn sie mal starten fliegen sie zwar in das Gebiet, aber ich sehe nirgends etwas von einem Luftkampf wo ich mir anschauen kann wie viel Schaden an den Bombern gemacht wurde, oder ob der Abfangeinsatz erfolgreich war. Bei Bodengefechten sieht man ja immer den farbigen Kreis zwischen den Einheiten auf den man dann klicken kann und die Details zum Gefecht angezeigt werden. Gibt es so etwas bei Luftkämpfen nicht? Wie erkenne ich denn dann das meine Abwehjäger von der Anzahl her ausreichend sind? Was ist den generell eine gute Größe für ein Abfanggeschwader? Hatte bisher immer 3-5 Jäger in einer Einheit die allein ein Kreis-Gebiet von ca. 100km abdecken sollen. Schon zu viel, oder können die sogar ein größeres Gebiet schützen? Oder mehr als ein Geschwader mit mehreren Jägern pro Gebiet abstellen?

Ich finde es auch etwas verwirrend das man gar keine Info bekommt wenn feindliche Flugzeuge ins eigene Gebiet fliegen. So muss man ständig die eigenen Jägerstaffeln abklappern und schauen das die noch ihren Abfangbefehl haben und nicht zwischenzeitlich der Befehl wieder "gelöscht" ist und die einfach nur rum stehen, während feindliche Bomber munter die Städte platt machen. Gerade wenn ich woanders beschäftigt bin wäre es ja gut zu wissen wo feindliche Flugzeuge angreifen. Bisher bekomme ich das immer nur durch Zufall mit wenn ich mal eine Einheit fliegen sehe und bei Schnelllauf in der Zeit sind die ja so schnell das man es auch leicht übersieht. Kann man nicht irgendwie mitbekommen wenn feindliche Flugzeuge ins eigene Gebiet einfliegen? Und auch Meldung darüber was deren Ziel war und wie hoch der Schaden ist?


6. Eigene Luftangriffe

6.1 Ja das ist auch so ein Ding wo ich derzeit mehr probiere statt genau zu wissen wie es funktioniert. Macht es Sinn mit taktischen/strategischen Bombern ein Kreisgebiet von 60-70km also mehrere Provinzen als Ziel zu wählen, oder immer nur einzelne Provinzen angreifen? Gerade an der Front würde mich interessieren ob ich nur einzelne Provinzen mit Befehl "Bodenziele angreifen" auswählen soll, oder ruhig ein ganzes Gebiet. Ist es ok die Angriffe gleich mehrere Tage laufen zu lassen, natürlich nur zu einer Tageszeit, damit pausen möglich sind zum ausruhen. Gibt es auch bei Luftangriffe eine Aktionssperre wie bei Bodeneinheiten? Also das die nach einem Angriff X Stunden nichts machen?

Momentan habe ich es so das pro Bomberstaffel 3-4 Bomber enthalten sind, keine Jäger. Meine Jäger sende ich dann separat ins gleiche Zielgebiet (Radius 80km) und Befehl "Luftüberlegenheit". Die Bomber dann hinterher. Ist das ausreichend, oder sollte ich den Bombern fest eine Mehrzweckjäger Einheit zuweisen. Wenn eine Bomberstaffel einen Mehrzweckjäger dabei hat übernimmt dieser automatisch die Eskortenfunktion, oder muss man da noch etwas einstellen?

Mich stört es auch etwas das ich nirgends sehen kann wie effektiv ein Angriff war bei Angriffe auf Bodenziele. Übersehe ich da etwas oder ist das normal?

6.2 Wenn ich versuchen möchte die Luftüberlegenheit über dem Feindgebiet zu erhalten, wie mache ich das dann am Besten? Mit mehreren Jäger Geschwadern große Gebiete abdecken (Radius 80-100km) und Luftüberlegenheit auswählen und pro Gebiet zwei Geschwader, eins für Tagsüber und eins für Nachts? Oder reicht es wenn man die Jäger gezielt über sämtliche Provinzen mit Flugplätzen positioniert und nur für diese Provinz den Luftüberlegenheitseinsatz auswählt?

6.3 Selbst die Mehrzweckjäger haben ja keine ausreichende Reichweite um die strategischen Bomber bis zu ihrer maximalen Reichweite zu eskortieren. Im Handbuch steht diese Bomber können sich selbst verteidigen, wie gut ist denn die Verteidigung? Oder lieber nur so weit Einsätze fliegen das die Mehrzweckjäger eskortieren können? Wie groß sollten die Eskorten in einem Bombergeschwader den sein?

6.4 Kann ich eigene Flugrouten für meine Bober festlegen, also nicht das sie den direkten Weg fliegen sondern eine andere Route um z.B. Flak Stellungen aus dem Weg zu gehen, oder feindlichen Abfangjäger?


7. Seeschlachten
Auch noch total unverständlich für mich. England hatte mir jetzt den Krieg erklärt und ich hatte daraufhin meine 4-5 U-Boote in die Nordsee auf Streife geschickt und auch vor Irland. Ab und an mal versenken sie ein einzelnes Transportschiff. Der Brite schippert immer mit einem Kampfverband in die Ostsee, scheinbar nicht so groß der Verband. Jedenfalls klein genug das meine Flotte die in Rostock liegt diesen Verband zerstören könnte. Ich habe dann versucht mit sämtlichen Befehlen die Flotte anzugreifen, passiert aber nix. Meine Flotte fährt ins gleiche Seegebiet und je nach Befehl bleibt sie dort, kommt wieder zurück, oder patrolliert das umliegende Gebiet. Aber nie wenn sie im gleichen Seegebiet wie der Brite ist greifen sie an. Was läuft da falsch? Wenn ich dann einfach mal testweise mit meiner Flotte an die englische Küste fahre dauert es nicht lange und es gehen Fenster auf mit Angriffsmeldungen der Briten auf meine Schiffe. Ist das eigentlich schon alles bei einer Seeschlacht? Eine kurze Meldung über den Ausgang der Schlacht? Keine Möglichkeit den Schlachtverlauf anzusehen ähnlich wie bei Bodenkämpfe?

7.1 Gibt es eine Möglichkeit feindliche Konvois aufzuspüren, oder feindliche Kampfverbände? Also eine Art See-Luftaufklärung?

7.2 Abfangeinsätze & Patroullie - wie funktioniert das denn genau? Fährt die Einheit in das Gebiet und bleibt dort so lang wie Sprit vorhanden ist und kehrt dann in den ausgangshafen zurück und bleibt dann dort, oder holen sie sich Nachsub und fahren zurück ins Einsatzgebiet? Falls sie im Hafen bleiben, bekommt man eine Meldung das man weiss dem Verband muss ich neue Befehle geben, oder muss man regelmäßig nachsehen? Sehe ich denn wie lange eine Einheit noch auf see bleibt bis sie zurück kommt?

7.3 Reichweite von Schiffen - Ich habe einen Hafen im Mittelmeer erobert um dort eine Basis zu haben für Einsätze im Mittelmeer. Wenn ich nun Einheiten dorthin verlegen will von der Nord-/Ostsee müsste die Rechweite bei manchen Schiffen ja nicht reichen um dorthin zu kommen. Kann man sich irgendwo die Reichweite anzeigen lassen um zu sehen wo man einen Hafen erobern müsste. Hatte es mal testweise versucht. Die Schiffe sind ohne Probleme in den Jugo Hafen gefahren, hatte die Einheit selektiert gelassen um zu sehen was mit dem Nachschub unterwegs passiert. Die Anzeige nahm mehrmals ab und füllte sich wieder auf, während das Schiff auf hoher see war?!? Seeversorgung? Wie geht das denn?

7.4 Feindliche Schiffe im Hafen
Sollte man feindliche Schiffe die vor Anker liegen nur aus der Luft angreifen, oder kann man das auch mit einer eigenen Flotte machen?

8. Eigene Konvois:
8.1 Laut Handbuch muss beim Handel immer das Land die Schiffe zum Transport stellen, dass das angebot unterbreitet. Dann müssten ja im Kriegsfall alle Handelsrouten sicher sein die ich mit Ländern habe die nicht mit dem Feind im Krieg sind und bei denen mein Handelspartner derjenige ist der das Angebot unterbeitet hat. Seine Schiffe müssten ja dann ungehindert zu mir kommen!?

8.2 Im Produktionsmenü sieht man ja die Konvois zu den Handelsabschlüsse. Ich habe nirgends im Spiel die KI aktiv mache also alles selbst. Außer die Konvois glaube ich, die werden ja automatisch erstellt sobald ich ein Angebot unterbreite das angenommen wird. Wie kann ich den den Konvois Geleitzüge zuweisen? Wenn ich dort einen Konvoi anklicke kann ich darüber die Tranporter und auch Geleitzüge zuweisen. Mache ich das, habe ich darunter aber nur die Schaltflächen"Konvoi auflösen" und "schließen" - weise ich Eskorte zu und klicke auf schließen ist dem Konvoi kurz ein Geleitzug zugewiesen und kurz drauf nicht mehr und der Geleitzug wandert wieder zu den verteilbaren Geleitzügen.

8.3 Als Deutscher hat man es ja schwer mit Überseehandel, sobald man mit England im Krieg ist. Dann bekomme ich andauernd Meldungen über versenkte Konvoischiffe. Macht es Sinn zu versuchen die Konvois alle mit Geleitzügen auszustatten, oder besser jeden eigenen Überseehandel nach Möglichkeit beenden wo man selbst die Schiffe stellen muss.

8.4 Im Produktionsmenü habe ich gesehen das man auch eigene Konvois erstellen kann. Zu welchem Zweck sollte man das machen, bzw. was kann man damit alles anstellen?


9. Truppen Anlandung an Küsten:
Wie läuft denn die Invasion über die Küste ab? Muss ich einen Hafen als Ziel auswählen oder kann ich an jedem Küstenabschnitt landen? Braucht man dazu "nur" Transportschiffe, oder noch etwas um die Truppen an der Küste abzusetzen?


10. Gebirgsjäger & Marines:
Wenn ich Hügel, Flussgebiete oder Strände angreife bei denen es besser wäre mit Gebirgsjäger nzw. Marines anzugreifen, ist es dann besser Divisionen z.B. mit 2-3 GJ Brigaden auszustatten & Artelliere, oder reicht es schon einer normalen Infanteriedivision eine GJ Brigade anzukliedern um den gleichen Bonus zu erhalten? Gleiches bei den Marines.

11. Radar - wie genau funktioniert das Radar? Wo muss man es überall bauen? Wohl kaum in jeder Provinz oder? Was bringen höhere Ausbaustufen?

12. Generelle Frage zum Spiel
Ich starte immer mit Deutschland 1936 und erobere noch im gleichen Jahr Westpolen und Dänemark komplett. Mit etwas Glück auch gleich die Tschechei. Bei Polen "begnüge" ich mich mit Westpolen um nicht gleich eine direkte Grenze zu Russland zu haben. 1937 schließt sich dann meist Österreich schon an und ich erobere Jugoslawien oder Ungarn. Sobald ich diese Länder erobert habe, dauert es nicht lange und England erklärt mir den Krieg, natürlich samt Frankreich & Co. Eigentlich wollte ich es so hinbekommen das ich nach der Eroberung von Jugoslawien den Rest vom Jahr 37 und das komplette Jahr 38 keine weiteren Offensiven starte und die Friedenszeit nutze um die nun höhere IK auszureizen und weiter Truppen zu bauen, bevor es dann gegen Frankreich geht. Aber bisher hat mir immer England vorher den Krieg erklärt. Ein Tipp wie ich das evtl. vermeiden kann vorerst?

Nichangriffspakt mit Russland - ja ich dachte eigentlich ich schließe ebenfalls den NA-Pakt mit der SU wie es damals eben war. Nur breche ich ihn nicht. Jedenfalls nicht solange England nicht besiegt ist. Aber obwohl ich 37/38 durch Handel Beziehungen von 120-150 mit der SU habe, steht bei der Auswahl vom NA-Pakt immer unmöglich unten in der Schaltfläche. Wie bekomme ich es hin das die SU einwilligt?


Ach ich hab noch mehr fragen, aber sollte wohl auch mal aufhören.^^ Wäre echt super wenn ihr euch die Mühe macht mir zu den einzelnen Punkten mal ein paar Erklärungen gebt, damit ich dahingehend mal den Durchblick bekomme.

Vielen Dank schon mal!!!

LG
Oli

Benutzeravatar
HOI_Duesseldorf
Centurio
Centurio
Beiträge: 945
Registriert: 28. August 2012 09:33

Re: [HoI 3 FTM] Brauche mal eure Hilfe zu Spielfragen

Beitragvon HOI_Duesseldorf » 3. April 2013 10:11

Uff... son paar Sachen mal spontan.

zu 1.)
Mach ich da was falsch, oder kann man Einheiten in einem Stapel aus einem Gefecht heraus halten?
Nein geht nicht, höchstens zu etwas unterschiedlichen Zeitpunkten ankommen lassen. Ansonsten helfen nur Bindungsangriffe auf die umliegenden Provinzen.
Wie ist das wenn ich mit Vorstoßtruppen in einer Provinz ankomme in die sich gerade eine andere Feindeinheit aus der Nachbarprovinz zurück zieht, die von anderen Divisionen von mir angegriffen wurde. Blockiert diese dann auch meine Einheiten oder eher nicht, da sie geschlagen wurde und auf dem Rückzug ist und somit keine Möglichkeit hat einen Angriff durchzuführen?
Wenn du vor sich zurückziehenden Einheiten dort bist lösen diese sich auf, wenn die vor diir da sind neur Kampf neue Verzögerung.

zu 3.) Als Deutsches Reich macht es gar keinen Sinn Industrie zu bauen, du hast schon eine Industrie die deine Ressourcenkapazitäten auslastet.

zu 8.)
-1 ja
-2 Das geht nur wenn du Konvois manuell erstellst.
-3 Beenden. Mit der SU kann man ja lange handeln
-4 Du kannst es selber steuern. Ansonsten verheizt dir die KI irgendwann alle Konvois, als Deutscher ist das nicht so schlimm, als Brite kann es tödlich sein.

zu 9.) Geht überall, mit normalen Transportschiffen.

zu 10.) Ich nutze reine Divisionen. Marines werden durch jegliche Durchmischung geschwächt bei der Landeoperation.

zu 11.) Fürs DR reicht ein 10er Radar im Westen, Brest bietet sich an wenn du Frankreich geschlagen hast und eines im Osten, z.B. in Königsberg.

zu 12.) Nicht ahistorisch früh Kriege erklären... ;) Wie man in den Wald hineninruft....

Nichangriffspakt mit Russland - ja ich dachte eigentlich ich schließe ebenfalls den NA-Pakt mit der SU wie es damals eben war. Nur breche ich ihn nicht. Jedenfalls nicht solange England nicht besiegt ist. Aber obwohl ich 37/38 durch Handel Beziehungen von 120-150 mit der SU habe, steht bei der Auswahl vom NA-Pakt immer unmöglich unten in der Schaltfläche. Wie bekomme ich es hin das die SU einwilligt?

Vermutlich verbaust du dir das durch frühe Kriege. Als DR kannst du das Spiel im Prinzip bis 1939 laufen lassen und die Wehrmacht ausbauen. Guck mal was bei FTM die Bedingungen für die Wiederbesetzung des Rheinlandes sind. Dass geht Anfang 1936. 1938 bekommst du dann Ösiland und Tschechien. Du kannst 1939 den Molotov Ribbentrop Pakt als Decision anbieten. Guck mal ins Diplomatiemenü.

Für mehr war gerade keine Zeit... ;)
Mein Russland AAR
http://strategie-zone.de/forum/viewtopic.php?f=196&t=14442

Krieg ist ein Spiel, bei dem man lächelt. Wenn man nicht lächeln kann, sollte man grinsen. Wenn man nicht grinsen kann, sollte man sich für eine Zeit nicht blicken lassen. Winston Churchill

Benutzeravatar
Geleert
Custos Armorum
Custos Armorum
Beiträge: 337
Registriert: 2. April 2013 14:19
:
Modder

Re: [HoI 3 FTM] Brauche mal eure Hilfe zu Spielfragen

Beitragvon Geleert » 3. April 2013 18:38

Vielen Dank schon mal! Nun sind einige Fragen schon mal geklärt, das hilft mir weiter. Soweit ist alles klar, nur noch mal kurz zum Radar. Es reicht also in nur einer Provinz Radaranlagen zu bauen um ein großes Gebiet abzudecken. Sieht man dann die Reichweite des Radars irgendwo und klärt es nur Lufteinheiten auf, oder auch Boden- & Seetruppen?

Kurz für die Übersicht, unklar wären mir jetzt noch die Punkte.....

- 2 komplett
- 4 bis 7

zu 12.) Nicht ahistorisch früh Kriege erklären... ;) Wie man in den Wald hineninruft....


Hehe, joa ich dachte halt die Truppen reichen um gleich 1936 mal etwas Gebiet zu kassieren um etwas mehr Führungspunkte und IK zu bekommen.^^

Den historischen NA Pakt mit Russland kann ich also bei meiner Spielweise knicken. Gibt es ohne dieses feste event auch die Möglichkeit einen NA Pakt abzuschließen? Falls ja, wie kann man das begünstigen?

Gruß
Oli

Benutzeravatar
Hjalfnar
Tribunus Laticlavius
Tribunus Laticlavius
Beiträge: 6604
Registriert: 29. März 2012 08:11
Wohnort: Celle
:
User des Monats AAR-Schreiber Gewinner Userwahl

Re: [HoI 3 FTM] Brauche mal eure Hilfe zu Spielfragen

Beitragvon Hjalfnar » 3. April 2013 19:23

Mir ist kein Weg bekannt, mit den Sowjets als Deutscher ohne Event einen NAP abzuschließen. Nebenbei: Wenn du Tschechien und Österreich nicht angreifst, schließen sich diese Gebiete dir auch so an, und das als Kernprovinzen, also ohne Besatzungsabzug. So gesehen hast du dir also selber ins Knie geschossen^^.

Wegen Radar: Umso höher die Ausbaustufe, umso höher die Sichtweite. In meinem Fall konnte das Radar in Cherbourg sogar Landeinheiten in Südengland bis London enthüllen. Das in Brest deckte ein gutes Stück vom Atlantik auf.

2.1: Im Allgemeinen befinden sich große Vorräte an Nachschub und Treibstoff in Gebieten mit vielen feindlichen Truppen, sowie in allen Provinzen mit feindlichen Einheiten. Grundsätzlich wird die KI-Routine, die den Nachschub verteilt, immer versuchen, das Maximum an Vorräten in den Provinzen anzuhäufen, in denen Truppen stehen. So gesehen macht man mitunter gut Vorräte, wenn man eine gut verteidigte Stellung erobert. Außerdem werden Depots häufig in großen Häfen angelegt, wenn diese die Hauptversorgungslinie für Truppen darstellen, z.B. Alexandria in Ägypten. Als ich das erobert habe, machte ich mir Sorgen, weil ich mir keine Konvois durchs von den Briten kontrollierte Mittelmeer leisten konnte. Aber war alles super, in Alexandria lagen 21.000 Einheiten Nachschub^^. Laut HoI3 konnten meine Fallis davon 3 Jahre zehren^^.
"So sleep soundly in your beds tonight...for judgement is coming for you at first light! I'm the hand of god, I'm a dark messiah, I'm the vengeful one!" - Disturbed

Benutzeravatar
Geleert
Custos Armorum
Custos Armorum
Beiträge: 337
Registriert: 2. April 2013 14:19
:
Modder

Re: [HoI 3 FTM] Brauche mal eure Hilfe zu Spielfragen

Beitragvon Geleert » 8. April 2013 00:11

Mal 3 neue Fragen :)

1. Schiff erhält keinen Nachschub
Bin Ende 39 mit dem Deutschen Reich. Yugoland habe ich besetzt, eigentlich mit dem Gedanken schon mal ein Hafen im Mittelmeer zu haben. Zwar kann ich derzeit noch keine Schiffe dorthin schicken weil der Hafen zu weit weg ist, aber fertig gebaute Schiffe kann ich dort stationieren. Habe testweise mal einen Leichten Kreuzer dort platziert. Nun bekommt er aber keinen Nachschub. Warum läuft in dem Fall der Nachschub nicht über den Landweg, kommt mir so vor als wolle der Hafen unbedingt Nachschub von See aus und ein Konvoi fährt wohl derzeit nicht durch die Meerenge bei Gibraltar.

2. Abfangjäger "verlieren" immer ihren Abfangauftrag
Ich hoffe ich mach nix falsch. Frankreich habe ich noch nicht angegriffen, bin aber durch den Polenfeldzug schon im Krieg mit den Tommys & Co. Derzeit sichere ich meinen westlichen Luftraum mit 3 Geschwadern Abfangjäger ab. 2 tagsüber und eins Nachts. Ich gehe dabei so vor:

Geschwader auswählen - Rechtsklick auf eine beliebige Provinz im Ruhrgebiet - Abfangen als Mission auswählen - Rechts Kreisradius wählen - Provinzen in den Ecken des Landes auswählen die noch in Reichweite der Jäger liegen, so färbt sich dann das gesamte westliche Gebiet blau - Haken unten bei "kontinuierlich" gesetzt lassen und Tag, bzw. Nachflug je nach Geschwader auswählen. So scheint soweit auch zu funktionieren, nur nach ein paar Wochen scheinen die Jäger ihren Auftrag zu vergessen. Plötzlich stehen sie ohne Auftrag am Boden.

3. Flotten auf See Nachschub & Reparatur
Wie ist das mit Flotten und U-Booten auf See die auf Patroulie oder Konvoiabfang sind. Bleiben die ewig draußen in dem Gebiet bis sie einen anderen Auftrag bekommen? Mir ist noch nicht aufgefallen das ein Boot oder eine Flotte wieder zum Hafen zurück kam um Nachschub zu holen. Und wie verhält es sich mit beschädigten Schiffen? Muss ich da immer ein Auge drauf haben und die Schiffe rechtzeitig zu einem Hafen schicken zum reparieren, oder machen die das von allein ab einem gewissen Schadensgrad? Falls sie das allein machen, gehen sie nach der Reparatur wieder automatisch auf See zum letzten Einsatzgebiet zurück, oder warten sie auf neue Befehle.

So das war es erst mal wieder. :)

Macht immer mehr Spaß das Game je mehr man "versteht" :)

Gruß
Oli

Benutzeravatar
Nymka Mactep
Capsarius
Capsarius
Beiträge: 150
Registriert: 20. März 2013 18:12
Wohnort: Süddeutschland

Re: [HoI 3 FTM] Brauche mal eure Hilfe zu Spielfragen

Beitragvon Nymka Mactep » 8. April 2013 01:10

Zu 7:
7.1. Jein, nur indirekt bei Kampfverbänden (z.B.: durch Radar, zufälliger Überflug durch Flieger) gar nicht bei Konvois. Die Konvoiroute wird automatisch bei Angriffen umgeleitet, um weitere Verluste zu verhindern; nur grobe Ziehung durch Versenkung von (Konvoi)Schiffen und Betrachtung dieser Verlustzahlen im Flottenkartenmodus möglich

7.2. Die fahren auch in angrenzende Provinzen rein und fahren dann nach dem Zufallsprinzip in der ausgewählten + Nachbarprovinzen herum. Nachschub/Treibstoff kommt über See vom Stützpunkt (Seeversorgung), solange man nicht zu weit vom Stützpunkt entfernt ist. Wann diese in den Heimathafen wieder einlaufen, hängt von der "Reichweite" ab. Ist diese verfahren, fährt der Verband zurück zum Hafen, munitioniert sich auf, und beginnt von vorne. Wie lange eine Einheit auf See bleibt, kann man, glaub ich, nur abschätzen.

7.3. Wenn man einen Einsatz außerhalb der Reichweite der Schiffe befiehlt, kann man nur "Umstationieren". Man kann also ruhig einen Verband von Dover nach Singapur umstationieren, allerdings keine Einsätze im Indischen Ozean aufgeben, solange die Einheit noch in Dover stationiert ist. Seeversorgung ist möglich, solange man in der Reichweite des zugeteilten Stützpunktes ist. Wichtig: Stützpunkt eines Verbandes und Aufenthalt eines Verbandes müssen nicht überein stimmen. Bsp.: Mein Verband ist in Neapel stationiert und befindet sich auch dort, dann erhält er Nachschub aus Neapel. Gebe ich nun "Marschbefehl" auf Wilhelmshafen, wo keine Schiffe, aber Truppen liegen, wird mein Verband in Kürze ohne Nachschub sein, obwohl welcher in Wilhelmshafen vorhanden ist, denn der käme aus Neapel, was allerdings zu weit weg ist.

7.4. Geht leider nur mit der "Pearl-Harbour"-Methode :strategie_zone_44:

Zu Neu-3. Nee, die bleiben da nicht ewig, sh. oben. Und man sollte ab und zu mal sehen, was die eigene Flotte so treibt; von alleine ziehen die sich nicht zurück, wenn sie beschädigt sind. (Allerdings ist bei U-Booten in FTM der Feindkontakt recht selten, wenn man sich halbwegs gut anstellt; Ist in TFH leider nicht so ...)

Hoffe, ich konnte helfen. :)
es grüßt: Nymka Mactep

Benutzeravatar
Hjalfnar
Tribunus Laticlavius
Tribunus Laticlavius
Beiträge: 6604
Registriert: 29. März 2012 08:11
Wohnort: Celle
:
User des Monats AAR-Schreiber Gewinner Userwahl

Re: [HoI 3 FTM] Brauche mal eure Hilfe zu Spielfragen

Beitragvon Hjalfnar » 8. April 2013 08:33

1. Tja. Hat der Hafen denn ne vernünftige Landverbindung, und gute Infrastruktur im Hinterland, damit auch gut Nachschub geliefert wird? Und hast du auch gewartet? Dauert einige Tage, bis eine neue Nachschublinie aufgebaut ist.

2. Wahrscheinlich weil du an den Einstellungen herumspielst (bei mir überwacht ein Geschwader aus 6 Staffeln permanent eine einzelne Provinz mit Industrie, habe 6 solche Geschwader), hast du die Zeitbegrenzung aktiviert und vergessen auszuknipsen, kann das sein? Die geht nur an, wenn man die Standardeinstellungen verändert, wenn ich mich recht erinnere.

3. Flotten auf See werden nicht repariert, und kommen auch nicht selbstständig zurück zur Reparatur. Da musst du schon nen Auge drauf haben^^. Und wegen Nachschub: Die werden aus ihrem Heimathafen versorgt, die müssen dafür nicht zurück. War ja auch in der Realität so: http://de.wikipedia.org/wiki/U-Boot-Tender
"So sleep soundly in your beds tonight...for judgement is coming for you at first light! I'm the hand of god, I'm a dark messiah, I'm the vengeful one!" - Disturbed

Benutzeravatar
Geleert
Custos Armorum
Custos Armorum
Beiträge: 337
Registriert: 2. April 2013 14:19
:
Modder

Re: [HoI 3 FTM] Brauche mal eure Hilfe zu Spielfragen

Beitragvon Geleert » 9. April 2013 15:55

@Nymka Mactep

Vielen Dank! :) Damit kann ich jetzt effektiver planen und blick im Seekrieg etwas besser durch. Da habe ich gleich noch zwei Unklarheiten zu Konvois und Nachschub.

Szenario: Spiele DR und möchte im Laufe der nächsten 2 Spieljahre in Afrika landen. Dazu würde ich gerne 2 Armeeverbände für die Offensive nutzen. Fallschirmjäger und eine Vorhut Marines sollen einen Hafen als Brückenkopf sichern. Wie kann ich das nun sinnvoll planen gerade hinsichtlich des Nachschubs, denn da stellen sich mir ein paar Fragen:

1. Wie viele Einheiten kann ich mit diesem einen Hafen mit Nachschub versorgen? Nicht das ich beide Armeen ablade und dann kloppen die sich um den wenigen Nachschub den der Hafen bewältigen kann. Soweit ich weiss kann ein Hafen nur eine begrenzte Menge Nachschub umsetzen, also auch nur eine begrenzte Menge Einheiten vernünftig versorgen.

- Wo sehe ich wie viel ein Hafen am Tag an Nachschub und Treibstoff umsetzen kann und wie viel kommt bei einer weiteren Ausbaustufe dazu?
- Wie verschaffe ich mir am besten einen Überblick darüber wie viel Nachschub und Treibstoff die beiden Armeeverbände pro Tag benötigen? Muss ich das alles Division für Division + HQs manuell erfassen und addieren, oder kann ich mir das irgendwo auch für alle Einheiten einer HQ Gruppe anzeigen lassen?
- Angenommen ich bin dann in Afrika gelandet, habe einen Hafen in Yugoslawien. Der Nachschub für die Einheiten in Afrika kommt a trotzdem aus Berlin nehme ich an. Wählt das System dann automatisch irgendeinen Hafen an der Nordsee aus und erstellt dort einen Nachschubkonvoi, oder wird der Nachschub von Berlin ans Mittelmeer geschafft und vom Yugo Hafen aus verschifft. Denn da die Briten Gibraltar halten und meine Offenisve ja gerade erst beginnt haben die natürlich absolute Seehoheit da unten - ergo kämen die Konvois wohl nicht an wenn sie von Deutschland aus kommen. Von Yugoslawien & Italien (ist in der Achse) aus könnte ich sie aber evtl. einigermaßen schützen.


2. Sobald ich im Krieg mit den Alliierten bin, macht die Konvoiautomatik ja vielleicht nicht so viel Sinn. Wenn ich sie ausschalte wie funktioniert das dann genau mit dem Erstellen von Nachschubflotten für Überseetruppen? Ich hab mal etwas probiert. Also ich klicke auf "Konvoi erstellen" wähle dann Nachschubkonvoi aus und kann den Ausgangshafen auswählen. Nehme ich also einen Hafen in der Nähe von Berlin. Als Ziel den Überseehafen. Dann ist der ja auch schon erstellt und unten in der Liste zu finden. Nun muss ich ihn anklicken und Schiffe zuweisen. Mache ich das sehe ich über der Konvoiliste das direkt schon Nachschub und Sprit angehakt sind. Soweit so gut. Bei meinem Versuch eben, wurde automatisch ein Konvoi erstellt der max. aus 2 Transportern bestehen kann. Wie stellt sich das zusammen? 1 Transporter pro Nachsucbsorte? Also einer für Sprit und einer für Nachschub? Oder orientiert sich die Anzahl der Schiffe für etwas anderes?

Mal angenommen ich muss dann später die Versorgungskonvois für meine Truppen in Afrika selbst erstellen. Hier stellt sich mir dann die gleiche Frage wie beim Hafen auch. Woher sehe ich wie viel Nachschub ein Schiff transportieren kann? Damit ich weiss wie viele Schiffe ich zuweisen muss, oder falls der erstellte Konvoi mit einem Schiffmaximum von 2-3 Transportern nicht reicht, damit ich weiss das ich noch einen Konvoi benötige.

Kann ich theoretisch schon Nachschub voraus schicken? Also z.B. einen Konvoi von Hamburg zu einem Hafen in der Nähe des zukünftigen Landungsgebietes schicken mit Nachschub und Treibstoff ohne das dort in der Nähe derzeit groß Truppen sind? Also das der Nachschub dort gelagert wird und immer mehr wird, so könnte ich dann nach der Landung über einen kurzen Nachschubweg in der ersten Zeit verfügen, da dort die Lager ja voll sind. Oder würde hier nichts transportiert werden, solange in der Nähe des Zielhafens auch kein Bedarfs besteht? Bzw. hingeschifft ja, aber dann von der Nachschub-KI wieder abgezogen nach Berlin?^^



Hjalfnar hat geschrieben:
1. Tja. Hat der Hafen denn ne vernünftige Landverbindung, und gute Infrastruktur im Hinterland, damit auch gut Nachschub geliefert wird? Und hast du auch gewartet? Dauert einige Tage, bis eine neue Nachschublinie aufgebaut ist.

2. Wahrscheinlich weil du an den Einstellungen herumspielst (bei mir überwacht ein Geschwader aus 6 Staffeln permanent eine einzelne Provinz mit Industrie, habe 6 solche Geschwader), hast du die Zeitbegrenzung aktiviert und vergessen auszuknipsen, kann das sein? Die geht nur an, wenn man die Standardeinstellungen verändert, wenn ich mich recht erinnere.


Ja der Hafen ist in Ragusa bzw. Split (beides Yugoslawien). Infrastruktur dort ist zwischen 7 & 8 also absolut ok. Gewartet hab ich glaub ich lang genug.^^ er Kahn rostet seit einem halben Jahr da unten vor sich hin.^^

Zu den Abfangjägern - eigentlich fummel ich da dran nicht mehr rum wenn ich es erst mal eingestellt habe. Es geht ja dann auch eine Weile, nur irgendwann stehen sie nur noch herum. an zu niedriger Organisation liegt es jedenfalls nicht. Mmh du schützt also nur einzelne Provinzen? Naja so viel Geschwader hab ich ja derzeit noch nicht und selbst mit 5-6 könnte ich nicht alle möglichen Ziele einzeln schützen die in Reichweite der Engländer sind. Daher dachte ich ein Abwehrschirm ist für mich sinnvoller. 2 Geschwader die sich Tag und Nacht abwechseln und gemeinsam ein großes Gebiet abdecken.

Zeitbegrenzung hab ich jetzt beides mal probiert. Standartmäßig ist ja "kontinuierlich" angehalt. Bedeutet also wenn ich den Haken lasse dann läuft der Befehl ewig weiter. Nehme ich den Haken weg und stelle oben drüber ein Jahr oder 6 Monate als Zeitspanne ein hilft es auch nicht. In beiden Fällen dauert geht es ein paar Wochen und dann stehen sie am Boden ohne Befehle.



So zu letzt habe ich noch eine Frage zu den Marines & HQs. Haben Marines nur einen Vorteil beim Angriff auf Flussgebiete oder Küsten, oder haben sie auch einen Vorteil bei der Verteidigung von Flüssen und Küsten?

HQs verstärke ich mit einzelnen Brigaden. Macht es Sinn denen auch mal Panzerbrigaden zuzuweisen, oder besteht die Basisbrigade eines HQs gunrdsätzlich nur aus Infanterie und das HQ würde nicht schneller sein? Würde nämlich gerne meine HQs der Panzerkorps auch mit mot.Infanterie und Panzern ausstatten, damit sie mit den Panzerdivisionen schritt halten können.

Danke euch allen das ihr euch immer die Zeit nehmt Fragen zu klären die ihr bestimmt schon einige Male gehört habt! :)

Gruß
Oli

Benutzeravatar
Hjalfnar
Tribunus Laticlavius
Tribunus Laticlavius
Beiträge: 6604
Registriert: 29. März 2012 08:11
Wohnort: Celle
:
User des Monats AAR-Schreiber Gewinner Userwahl

Re: [HoI 3 FTM] Brauche mal eure Hilfe zu Spielfragen

Beitragvon Hjalfnar » 9. April 2013 16:31

1.1 Wenn du wissen willst, wie viel Nachschub ein Hafen umsetzen kann, musst du auf den Nachschubbildschirm umschalten. Dann den Mauszeiger über die interessante Provinz halten, in dem Tootipp erfährst du alles, was du wissen musst.
1.2 Wenn alle Einheiten in einer Provinz stehen, mach das oben beschriebene, und du erfährst den täglichen Nachschubbedarf im Tooltipp.
1.3 Könnte passieren. Musste halt manuelle Konvoikontrolle aktivieren.

2.1 Du wirst regelmäßig nachkontrollieren müssen, wie viele Konvois gebraucht werden, aber das SPiel sagt dir das dann schon.
2.2 Siehe 1.1 usw.
2.3 Äh...nein. Die Häfen in Ägypten usw. dürften unter alliierter (sprich: britischer) Kontrolle sein. Erstens können deine Konvois solche Häfen nicht anlaufen (wozu auch, würden ja sofort versenkt!) und zweitens haben die Briten da ja auch Truppen, die sich dann fleissig an deinem nachschub bedienen würden. Nachschub ist ein Gut, dass alle benutzen können, und das man dementsprechend auch erobern kann. Wenn du also eine feindliche Provinz mit nem großen Nachschubdepot überrennst, ist es gut möglich, dass deine Truppen erst mal ne ganze Weile gut versorgt sind. So geschehen bei mir mit Alexandria. Habs mir gekrallt, und meine 2 Fallidivisionen waren laut Nachschubansicht für die nächsten 2000 Tage versorgt^^.
"So sleep soundly in your beds tonight...for judgement is coming for you at first light! I'm the hand of god, I'm a dark messiah, I'm the vengeful one!" - Disturbed

Benutzeravatar
Nymka Mactep
Capsarius
Capsarius
Beiträge: 150
Registriert: 20. März 2013 18:12
Wohnort: Süddeutschland

Re: [HoI 3 FTM] Brauche mal eure Hilfe zu Spielfragen

Beitragvon Nymka Mactep » 9. April 2013 17:13

Mal als Nachfrage: Könnten wir/ich mal zu den Abfangjägern/Hafen einen Screenshot(s) bekommen, z.B.: wie die dann untätig herumsitzen bzw. wie der keinen Nachschub hat... ?
Zu den Marines: Kann man in der Brigade-Ansicht der Marines überprüfen, heißt einfach auf eine Marineinfanteriebrigade draufklicken und ein bissl suchen ....
So, nachgeschaut, natürlich nur um ganz sicher zu sein! :strategie_zone_76: , Marines bekommen zusätzlich zum "normalen" (denn jede Einheit bekäme ihn) Flussverteidigungsbonus/Küstenverteidigungsbonus keine Extraboni (anders als im Sumpf, da bekämen sie welche)
es grüßt: Nymka Mactep

Benutzeravatar
Geleert
Custos Armorum
Custos Armorum
Beiträge: 337
Registriert: 2. April 2013 14:19
:
Modder

Re: [HoI 3 FTM] Brauche mal eure Hilfe zu Spielfragen

Beitragvon Geleert » 14. April 2013 22:25

Danke euch beiden! :)

Wegen dem Screenshot Nymka Mactep, ich werd mal einen machen sobald es wieder auftritt. Habe jetzt ein neues Spiel angefangen und bin noch nicht im Krieg mit den Allys. Jedenfalls danke für die tolle Hilfe die man hier bekommt. Ermutigt mich, euch weiter mit Fragen zu nerven.^^

1. Problem bei Seeinvasion
Habe im neuen Spiel 1937 mal Norwegen angegriffen. Das Land hat ja nur zwei Siegprovinzen. Ich habe dazu 6 Transportschiffe gebaut und zusammen mit 2 leichten Kreuzern und 2 Zerstören in einen Verband gepackt. Die Schiffe mit entsprechenden Einheiten beladen (noch 5 Tonnen frei) und den Krieg erklärt. U-Boote sind auf See und auch die 2 zu Beginn vorhandenen Kriegsflotten sind auf Patroullie bzw. Abfangmission.

Ich wollte mit 2 Infanteriekorps in der Nähe von Oslo landen, dort wo es noch flach ist. Zunächst habe ich eine der Kriegsflotten mit Befehl "Abfangen" dem Küstengebiet zugewiesen an dem ich anlanden wollte. Die Flotte liegt auch direkt gegenüber in einem dänischen Hafen, also kein weiter Weg. Transportflotte dann ausgewählt (gleicher Hafen, direkt vor der Tür Oslos), Küstenprovinz ausgewählt und Mission "Invasion" ausgewählt. Die Transporter sind in dem Fall auch brav ausgelaufen und haben das erste Korps ausgeladen. Als ich nun das zweite Korps anlanden wollte ging es nicht mehr. Kann zwar Invasion als Befehl auswählen, die Flotte fährt hin und dreht dann wieder um ohne auszuladen. Klicke ich sie an fährt sie zurück zum Hafen und in der Befehlszeile ist "kein Befehl" eingetragen. Nun gut, Oslo war ja gleich erobert und so landete ich das zweite Korps per Transportbefehl direkt im Hafen aus.

Um die zweite Siegprovinz hoch im Norden zu erobern, standen in Dänemark im Hafen noch 2 Gebirgsjäger Korps bereit. Habe eingeladen was ging und gab den Invasionsbefehl an die Flotte. Wieder das Gleiche, Flotte fuhr hoch und drehte dann wieder um. Fuhr zurück zum Hafen und lud die Einheiten wieder automatisch im Heimathafen aus. Habe dann mal versucht die Flotte per Marschbefehl an die Küste im Norden zu schicken um dann erst den Invasionsbefehl zu geben. Aber gleiches wieder. Sobald der Befehl erteilt wurde fuhr die Flotte wieder in den Heimathafen zurück und lud dort die Einheiten aus. Was mach ich denn hier wieder falsch?

2. Offiziersrate
Ich habe nun schon 2 Aussagen mehrmals gelesen. Auf der einen Seite heißt es man solle darauf achten das die Offiziersrate immer an die 140% reicht, denn unter 100% gibt es Orga Abzüge und alles über 100%, bis 140% gibt entsprechende Boni. Andere sagen nun wieder es gibt keine Boni ab 100% aufwärts im Kampf, man könne sich die Führungspunkte sparen und den Level der Offiziersrate bei 110-115% halten damit man Reserve für neue Truppen hat. Was stimmt denn nun?

3. Offiziere für die HQs / Divisionen
a.) Wenn ich es richtig beobachtet habe, bekommt man immer zu Jahresbeginn neue Offiziere in den Pool aus dem man seine Divisionen und HQs mit Offizieren bestücken kann. Hat die Offiziersrate hier auch einen Einfluss drauf, beispielsweise wie viele neue Offiziere man jedes Jahr dazu bekommt? Oder haben andere Sachen Einfluss darauf auf die Anzahl und vor allem den besonderen Eigenschaften der Offiziere? Oder ist das gar fest vorgegeben welches Land wann welche Offiziere bekommt und ist in jedem Spiel somit gleich?

b.) Was bringt den genau die Eigenschaft "Schlitzohr" mit der Überraschungschance von 10%

c.) Bringt der Winterspezialist nur etwas wenn es Jahreszeittechnisch Winter ist, oder z.B. auch im Sommer wenn man in kalten/arktischen Gebieten kämpft wo gerade Schnee liegt?


4. Multiplayer
Leider steht im Handbuch nicht wirklich drinnen wie genau der Multiplayer Modus abläuft. Ein Spiel dauert ja schon eine ganze Weile und so wie ich es verstanden habe speichert der Host dann den spielstand bzw. überträgt ihn an die Mitspieler beim Wiedereinstieg. Was ist wenn man nun zB mit 4 Leuten spielt und nur noch 3 weiterspielen wollen, Nr.4 keine Lust mehr hat? Übernimmt dann die KI oder kann man dann ein lang gespieltes Game in die Tonne hauen?

Nehme mal an die Zeitbeschleunigung funktioniert dann nicht im Spiel. Stelle es mir mit Beschleunigung etwas chaotisch vor wenn jeder den Speed ändern könnte.Aber permanent auf einfacher Speed zu spielen macht eine Partie ja extrem langatmig, gerade am Anfang. Oder läuft ein Multiplayer Game etwas anders ab? Hätte nämlich schon so langsam mal Lust mit anderen zusammen zu spielen. :)

Gruß
Oli

Benutzeravatar
Hjalfnar
Tribunus Laticlavius
Tribunus Laticlavius
Beiträge: 6604
Registriert: 29. März 2012 08:11
Wohnort: Celle
:
User des Monats AAR-Schreiber Gewinner Userwahl

Re: [HoI 3 FTM] Brauche mal eure Hilfe zu Spielfragen

Beitragvon Hjalfnar » 14. April 2013 23:09

1. Tippe mal auf Versorgungsprobleme. Ohne Nachschub kein Angriff.

2. Ganz klar deutliche Boni. Petite und Private_S haben das aus der Programmstruktur gebuddelt, die wissens und es ist sogar klar bemerkbar. Wenn meine Offirate auf 140% war, ging bei frisch rekrutierten Einheiten die Orga dermaßen fix hoch...kannst ja mal testen.

3. a.)Fest vorgegeben. Hat nix mit dem Offipool zu tun.

b.) Naja, wenn man den Gegner überrascht, kriegt man Boni. U-Boote, die eine feindliche Flotte überraschen, kriegen einen Schadensbonus von 400%, glaube ich. Bei Landstreitkräften weiß ichs leider nicht genau.

c.) Wenn Schnee liegt.

4. Läuft wie im Hauptspiel. Der Host speichert den Save ab und muss ihn an die anderen Spieler weitergeben. Per Skype, E-Mail, whatever. Wenn ein Spieler ausfällt, macht das rein gar nix. Spielt halt die KI weiter. Wenn der Spieler dann später wieder mitmacht...kann er sich sicher sein, dass die KI alle seine Pläne versaut hat xD.

Zeitbeschleunigung gibts, wird aber vom Host gesteuert. Habe so meinem Kumpel das Spiel beigebracht.
"So sleep soundly in your beds tonight...for judgement is coming for you at first light! I'm the hand of god, I'm a dark messiah, I'm the vengeful one!" - Disturbed

Benutzeravatar
Nymka Mactep
Capsarius
Capsarius
Beiträge: 150
Registriert: 20. März 2013 18:12
Wohnort: Süddeutschland

Re: [HoI 3 FTM] Brauche mal eure Hilfe zu Spielfragen

Beitragvon Nymka Mactep » 15. April 2013 00:20

Hjalfnar hat das eigtl. schon gut erklärt, würde aber hinzufügen:

zu 1. Ist meines Wissens nach ein Bug, Spielfehler oder sonstwas. Daher lande ich so:
      1. Truppen auf Transporter im Heimathafen landen
      2. Sich eine Landungsprovinz überlegen
      3. Eine an die Landungsprovinz grenzende Seezone suchen
      4. Per "Marschbefel" (meistens mit Passiver Haltung") in eben diese Provinz fahren
      5. Flotte auswählen
      6. Auf den nach einem Panzer aussehenden Button klicken
      7. Die Divisionen aussuchen, mit den man landen will (mit Shift oder Strg, eine von den beiden, weiss grade nicht welche)
      8. Rechtsklick auf die Landungsprovinz
      9. Dem Feind (Amerika/etc.) den Hintern versohlen :strategie_zone_281:
      10. Fertig! (na, ja evtl. noch Nachschublinie etablieren, etc.; eben was zu einer Landung dazugehört)

Vorteile:
    - Flotte fährt i.d.R. nicht nur Parade
    - Landungen in mehreren Provinzen vom gleichen Flottenverband aus (ging meines Wissens nicht mit dem "Invasionsbefehl")
    - Direkte Kontrolle über die Landung (welche Divs man landen will, etc.)

Nachteile:
    - Flotte kann bei Vergessen ewig dort rumdümpeln
    - aufwändig

Sind eigentlich alle Fragen aus Post 1 beantwortet, bzw. haben sich geklärt, oder besteht noch beantwortungsbedarf?

es grüßt: Großadmiral Nymka Mactep :strategie_zone_58:

Benutzeravatar
Geleert
Custos Armorum
Custos Armorum
Beiträge: 337
Registriert: 2. April 2013 14:19
:
Modder

Re: [HoI 3 FTM] Brauche mal eure Hilfe zu Spielfragen

Beitragvon Geleert » 13. Mai 2013 12:25

Ok vielen Dank, inzwischen klappt es auch mit den Invasionen. :)

Die manuelle Abwicklung des Ganzen finde ich sogar praktischer, gerade der von Dir erwähnte Vorteil das man mehrere Provinzen invasieren kann und die Kontrolle hat welche Einheiten zuerst und wo anlanden. Vielen Dank noch mal an alle für die ausführlichen Erklärungen, die ihr sicher schon sehr oft getippt habt! :strategie_zone_22:

Gerade die Hilfestellungen haben dafür gesorgt das ich mich intensiv mit dem Spiel befasst habe und mir inzwischen TFH zur Collection dazu gekauft habe. Das macht ja durch die Möglichkeit sein Land komplett selbst zu gestalten (Tech/Einheiten/Provinzausbau) noch mal doppelt Spaß! Hätte auch mal richtig Laune eine MP Partie zu spielen. Falls hier eine Gruppe ist die auch einen fortgeschrittenen Anfänger^^ für gelegentliche Spiele aufnimmt, wäre ich dabei. TS oder Skype wäre vorhanden.

Klar hab ich noch Fragen, gerade zu TFH und den Änderungen. Ich werde daher mal in den TFH Boarbereich wechseln.

LG
Oli

Kriss
Sagittarius
Sagittarius
Beiträge: 76
Registriert: 18. Februar 2013 17:08

Re: [HoI 3 FTM] Brauche mal eure Hilfe zu Spielfragen

Beitragvon Kriss » 9. Juni 2013 15:45

Ich schließe mich einfach mal diesem Thread an, um meine Fragen loszuwerden.

3. Ausbau von Industrie
Erhöht ausgebaute Industrie meine IK, so das ich mehr Einheiten bauen kann, oder bezieht sich das nur auf die Nachschubproduktion? Macht es Sinn Industrie in Gebieten zu bauen in denen keine Städte sind, oder Ressourcen? Um wie viel IK erhöht den eine weitere Ausbaustufe?


Zunächst einmal würde mich noch die Beantwortung dieser Frage des TEs interessieren, da diese noch nicht beantwortet wurde.

Nun zu meinen Fragen:

1. Wie kann ich die Entfernung zwischen zwei Provizen sehen (bspw. um die Reichweite meiner Flugzeuge zu überprüfen, oder wie weit ich das HQ entfernen kann) Habe schon verschiedentlich herumgeklickt, aber nichts gefunden.

2. Um nicht gleich überfordert zu sein, habe ich mein erstes Spiel mit Bulgarien begonnen, allerdings dauert es elend lang, bis meine Neutralität sinkt. Was kann ich tun, außer "Vorbereitungen auf den Krieg treffen"? (will nicht cheaten oder modden)
2.1. Bei dem nationalen Event "Vobereitungten auf den Krieg treffen" steht, dass dies die Neutralität um 0,2 absenkt. Auf welchen Zeitraum bezieht sich die 0,2?

Es tauchen sicher noch weitere Fragen auf. Wenn der TE einverstanden ist, nutze ich dann einfach weiter diesen Thread.

Vielen Dank vorab.

Gruß
Kriss