[HoI 3 For the Motherland] Mal wieder Anfängerfragen

Alles zum Addon von HoI III

Moderator: Moderatoren

Nosfer121
Miles Legiones
Miles Legiones
Beiträge: 28
Registriert: 15. Juli 2013 15:52

[HoI 3 For the Motherland] Mal wieder Anfängerfragen

Beitragvon Nosfer121 » 16. Februar 2014 11:23

Hallo zusammen,

ich habe mir die HoI3 Collection gekauft, installiert und dann mal das Handbuch gelesen.

Anschließend mein erstes Spiel als Schweden gestartet. Ich möchte zu Beginn zuerst die Wirtschaft, den Handel und die Forschung verstehen, bevor ich so richtig ans kämpfen gehe. Deshalb erhoffe ich mir mit Schweden einen "ruhigen" Spielverlauf.

Dazu meine Fragen:

Ressourcen:
Schweden produziert nur Metalle im Übermaß, und muss Energie, Öl und seltene Metalle einführen. Allerdings komme ich nicht auf einen grünen Zweig. Selbst wenn ich alle überzähligen Metalle verkaufe, kann ich mir doch nicht alles Fehlende besorgen. Mindestens 1 Öl fehlt. Bei seltenen Metallen und Energie schaffe ich den Ausgleich.

Wie kann ich noch meine Ressourcenbasis verbessern?
Wenn ich das nicht hinbekomme, lohnt es sich doch auch nicht weitere Industiren zu bauen, oder? Jede Industire frisst doch auch wieder Ressourcen.
Hilft mir Forschung um effizienter zu werden?

Upgrades:
Mehr als die Hälfte meiner Produktion geht zur Zeit in die Upgrades, da ich zuerst meine Truppen modernisieren möchte, bevor ich neue Aushebe. Da steht zwar wieviele Baupunkte benötigt werden, um die Truppen Upzugraden, aber leider nicht wie lange das dauert. Wie bekomme ich raus, wie lange das dauert?

Nachschub:
Meine Einheiten sind bis auf eine, alles Reserveeinheiten. also nur 25% Mannstärke.
Wenn ich später mobilisiere, und die Mannstärke auf 100% geht, verbrauche ich dann 4 mal soviel Nachschub?

HQs:
Ich habe mir eine Befehlskette aufgebaut. Also Armeegruppe - Armee - Korps und dann Division. Dabei habe ich festgestellt dass in einem Fall der Abstand zwischen Korps und Armee HQ zu groß war. Kann ich irgendwo nachlesen, wie groß die Abstände jeweils sein dürfen?
Wächst der mögliche Abstand auch mit fortschreitender Forschung?

Soviel für den Moment. Danke für Eure Hilfe.
Zuletzt geändert von pogotorte am 16. Februar 2014 13:21, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Thementag im Titel eingefügt

Benutzeravatar
wayne?!
Praefectus Castrorum
Praefectus  Castrorum
Beiträge: 5120
Registriert: 7. September 2012 17:40
:
AAR-Schreiber Teilnahme an einem Contest

Re: [HoI 3 For the Motherland] Mal wieder Anfängerfragen

Beitragvon wayne?! » 16. Februar 2014 15:32

Du solltest Nachschub verkaufen, dann schreibst du auch wieder schwarze Zahlen und läufst nicht Gefahr, irgendwann ohne Ressourcen dazustehen.
Industriebau lohnt sich nur auf längere Zeit und im großen Stil, d.h. als Schweden kommt das gar nicht in Frage die Industrie auszubauen.
Wie schnell die Upgrades laufen kannst du sehen, wenn du auf eine Brigade gehst mit der Maus und dort steht dann hinter jeder Waffenart der Prozentfortschritt des Upgrades. Der ändert sich immer um 0 Uhr jeden Tages.

Zu den anderen Fragen weiß ich momentan leider keine Antwort.

Mfg
wayne?!

Benutzeravatar
Hjalfnar
Tribunus Laticlavius
Tribunus Laticlavius
Beiträge: 6604
Registriert: 29. März 2012 08:11
Wohnort: Celle
:
User des Monats AAR-Schreiber Gewinner Userwahl

Re: [HoI 3 For the Motherland] Mal wieder Anfängerfragen

Beitragvon Hjalfnar » 16. Februar 2014 18:26

Ressourcen kriegt man nur über die Forschung (schau mal in die Industrie-Techs). Weitere Industrie zu bauen lohnt sich mit exakt zwei Nationen, nach meiner Auffassung: Sowjetunion und USA.

Bzgl. HQs schau mal nach den Artikeln von Petite im Magazin "Der Stratege", ist ein Onlinemagazine: http://www.stratege-magazin.de/
"So sleep soundly in your beds tonight...for judgement is coming for you at first light! I'm the hand of god, I'm a dark messiah, I'm the vengeful one!" - Disturbed

Nosfer121
Miles Legiones
Miles Legiones
Beiträge: 28
Registriert: 15. Juli 2013 15:52

Re: [HoI 3 For the Motherland] Mal wieder Anfängerfragen

Beitragvon Nosfer121 » 22. Februar 2014 11:43

So, nachdem ich mich mit Schweden einigermaßen vertraut gemacht habe, wie man hier forscht, produziert und Co. habe ich nun ein neues Spiel mit Japan angefangen. Start 1.1.36

Als grobe Strategie habe ich mir vorgenommen keinen Krieg gegen die USA und die Sovietunion zu führen, sondern mich auf China und die Besitzungen von Frankreich und den Niederlanden zu konzentrieren. Von daher habe ich auch nicht vor, der Achse beizutreten.

Und schnell ergeben sich neue Fragen:

Politik

Ich komme mit dem Konzept Neutralität und Bedrohung nicht klar.
Was versteht das Spiel unter Neutralität? Und warum bin ich gegen allen Ländern gleich "neutral"?

Ich glaube verstanden zu haben, was Bedrohung ist. Die steigt gegenüber China so langsam, dass ich frühestens im Jahre 1950 gegen die Krieg führen kann. Ich bin jetzt Anfang April 36 und die Bedrohung ist immerhin auf 0.04 gewachsen. Das ich Flottenverbände und Flugzeuge von Tokyo nach Dalian verlegt habe, hatte keine sichtbaren Auswirkung auf die Bedrohung. Meine Spione in China werden schneller neutralisiert, als ich neue ausbilden kann, sodass, obwohl ich China eine sehr hohe Priorität gegeben habe, ich zur Zeit 0 Spione dort habe.

Wie erhöhe ich die Bedrohung effektiv?
Wie nehme ich Einfluss auf meine Neutralität?

Und was heisst die Zahl bei "Momentane Beziehung"?
Ist 0 neutral, negativ schlecht und positiv gut?


Nachschub

Jetzt Anfang April begann eine erste Einheit in Manchukuo unter Nachschubproblemen zu leiden. Dies hat mich überrascht, da ich aus dem Gebiet die Luftwaffe abgezogen habe, und keine neuen Einheiten dort plaziert habe. Also eigentlich den Nachschub Bedarf verringert habe.
Irgendwie bekomme ich den Nachschub noch nicht richtig zu fassen. Per Maus over kann ich im Tooltip lesen, wieviel Nachschub eine Einheit braucht. Ich sehe auch von wo der Nachschub kommt (im Einheitenbild). Auf der Nachschubkarte sehe ich grüne und graue Provinzen, und dachte, dass Einheiten in "grünen" Provinzen gut genug versorgt sind, während Einheiten in grauen Provinzen schlecht versorgt sind. Allerdings gibt es auch grüne und graue Bereiche, indenen gar keine Einheiten stehen.

Die Nachschub Situation verbessern kann ich doch nur mit Ausbau der Infrastruktur, und der Häfen, oder? Was ich in Mandchukuo eigentlich nicht will, da das für mich nur ein Nebenkriegsschauplatz ist.
Wie sehe ich denn
- wieviel Nachschub durch eine Provinz geleitet werden kann?
- wie sehe ich, welchen Weg der Nachschub einer Einheit genau geht? Welche Provinzen also "Flaschenhälse" sind?
- Woher weiß ich, ob die Kapazität eines Hafens ausreicht die Truppen zu versorgen?
- Was sagen mir die grünen und grauen Flächen auf der Nachschubkarte?

Zur Zeit kann ich zwar Einheiten verlegen, und einen Angriff planen, aber beim Nachschub muss ich mich überraschen lassen. Keine befriedigende Situation.


Einheiten Handling

Divisionen und Armeen kann ich jetzt in der Befehlskette ganz gut handeln.
Aber: Wie führe ich zwei Flotten zusammen? Wie hole ich aus einer Division eine Brigade raus, um sie in eine andere Division einzugliedern? Wie verlege ich Flugzeuge aus einem Geschwader in ein anderes?

Danke für Eure Hilfe.

Achso, noch eine Frage:

Lohnt es sich das Addon "Their finest Hour" zu kaufen und zu installieren? Wie verändert sich das Gameplay dadurch?

Danke für Eure Unterstützung.

Benutzeravatar
wayne?!
Praefectus Castrorum
Praefectus  Castrorum
Beiträge: 5120
Registriert: 7. September 2012 17:40
:
AAR-Schreiber Teilnahme an einem Contest

Re: [HoI 3 For the Motherland] Mal wieder Anfängerfragen

Beitragvon wayne?! » 22. Februar 2014 15:51

Deine Neutralität ist unabhängig von Land zu Land. Neutralität beeinflusst, ob du gewisse Gesetze verabschieden kannst und eben, wem du Krieg erklären kannst.
Deine Bedrohung hingegen ist immer verschieden zwischen den Ländern. Du hast einen Bedrohungswert auf andere Nationen und andere Nationen haben einen Bedrohungswert auf dich. Ist die Bedrohung des Landes auf dich im Vergleich zu deiner Neutralität hoch genug (Unterschied unter 25), dann kannst du Krieg erklären.
Doch das ganze kann dir als Japan egal sein, denn du bekommst automatisch 37 ein Event mit dem du China den Krieg erklären kannst.

0 Neutralität ist das angestrebte Ziel, man kann allen Nationen den Krieg erklären und eine Mobilisierung im Frieden kostet dich keine Konsumgüter.


Für die Zusammenlegung von Flotten, Flugzeugen und Brigaden musst du diese in die gleiche Provinz/Hafen/Flughafen stellen und dann gleichzeitig anwählen. Links oben im Bild werden dann alle angewählten Einheiten aufgelistet und dort dann rechts oben ist ein Button mit zwei Pfeilen (-><- so ungefähr), klickst du darauf, sind sie zusammengeführt.

Einen ähnlichen Button findest du auch bei einer einzelnen Einheit, mit dem du dann Einheiten voneinander trennen kannst.