[HoI 2 AoD] Deutschland: Probleme beim Russland Feldzug

HoI II - Arsenal of Democracy

Moderator: Moderatoren

Robiwan
Signifer
Signifer
Beiträge: 491
Registriert: 16. Mai 2011 12:39

Re: [HoI 2 AoD] Deutschland: Probleme beim Russland Feldzug

Beitragvon Robiwan » 17. August 2014 19:13

Hi Shado
Ich habe die Ratschläge der anderen nicht gelesen, hier sind meine:
- mit modernsten Truppen & Techs agieren (ich habe gegen Polen schon teilweise Panzer III)
- wenn Du Frankreich erobert hast, teile Frankreich in Vichy
- ich baue keine IK oder Infrastruktur aus, dafür Flak & Radar Massenhaft an der Westfront (GB verlor ca. 2700 Bomber)
- benutzt Du HQ´s und sind Deine Generäle und Feldmarschäle richtig veteilt?
- hast Du die richtigen Technologien entwickelt (Landdoktrien, Versorgung und Kryptologie)
- Rüste auch paar Einheiten mit Pionieren aus dann kommt der gemischte Einheiten Schlacht Event zu Deinen Gunsten & die defens ist auch stärker
- umgehe die russchischen Verteidigungslinien in einer gewalttätigen Zangenbewegung von Riga bzw. Jelgava per Seeinvasion in Richtung Orsha - und von Lvov in Richtung Kiev und weiter nach Mogilev, so kann man ca. 80 russische Divs Kesseln, die eigentliche Front rückt erst zur Reinigung des Kessels vor
- Stukas sind in Russland unpraktisch da die Flugplätze weit auseinander liegen und die HKL schnell weiterzieht, wenn Du Stukas verlegst dauert es lange bis die Org aufgebaut ist (spart auch Stuka Tech), ich spiele ganz ohne Stuka, nur Tak & Mabos sowie Abfang- und Begleitjäger, Tak Bomber & Ari der Infantrie(Arischlag) werden zum Org.Abbau eingesetzt-so kann die KI nicht angreifen
- beginne rechtzeitig vor dem Russlandfeldzug Garnisonen mit MP zu produzieren um die Patisanenaktivität zu minimieren
- Invasion GB: U-Boote an den Zufahrten zum Kanal & Marine Bomber. Invasionsarmee: 1. Welle: 5mal Marine Inf. mit Mobile Ari & Pioniere mit entsprechendem Div. Komandeur + HQ mit OB Rundtstetd, 2. Welle Panzer mit mob. Ari, schnell London kesseln
Ich habe so bis Februar `42 in Europa den Krieg beendet (außer Portugal, Skandinavien, Balkan) und hatte "nur" 98000 Verluste. Ich spiele aber nicht historisch sondern greife Frankreich direkt nach Polen an wenn die Mag. Linie schwach besetzt ist.
Grüße & viel Glück in Russland, r.
Scheiß auf wir sind Papst. Wir sind Fußballweltmeister!

Benutzeravatar
Schwenn
Immunes
Immunes
Beiträge: 43
Registriert: 26. September 2013 14:01

Re: [HoI 2 AoD] Deutschland: Probleme beim Russland Feldzug

Beitragvon Schwenn » 18. August 2014 19:08

So unterschiedlich können Ansätze sein.

Ich würde im Gegenzug zu Robin vorschlagen ruhig Infra und ein wenig IK auszubauen (1936 stecke ich meine IK nur in solche Projekte, außer höchstens einer langen Serie AJ, damit ich zu Kriegsbeginn genug davon habe) und auf den Bau von Flak zu verzichten und Radar nur minimal zu bauen. Ich baue lieber ein paar mehr Abfangjäger - mit 16-20 Stück ist im Westen auch schnell Ruhe in der Luft ;)


Was man niemals unterschätzen sollte, ist das Verschieben von Slidern. Am besten sollte man zunächst sich merken, welche Slider per Event verschoben werden und entsprechend die manuellen Verschiebungen planen. Außerdem sollte man sich vorher überlegeb, ob man eine reine Planwirtschaft (Mehr IK, dafür längere Modernisierung etc) oder lieber doch ein wenig Marktwirtschafltich spielen will.

Bau und Modernisierung:
Seit AoD ist es sehr unpraktisch kurze Serien zu bauen, da man zu Beginn immer eine Phase hat, in der IK verbraucht wird, aber nix gebaut (soll eine Umrüstung der Fabriken darstellen) - Daher empfehlen sich sehr lange Serien. Ich stelle gerne mal Anfang 38 eine 21er Serie Panzer rein, welche man bei entsprechendem Techstand ja auch in der Produktion aufrüsten kann.

Modernisierung: Ich stelle die Modernisierung 1936 aus und fange erst mit Erforschung des Panzer III langsam an manuell zu modernisieren. Wenn man nämlich von Stufe 1 auf Stufe 3 modernisiert, dann geht verbraucht man für die erste Modernisierung deutlich weniger Zeit und IK, als wenn man immer direkt modernisiert (habe die Werte dazu nicht im Kopf)

Robiwan
Signifer
Signifer
Beiträge: 491
Registriert: 16. Mai 2011 12:39

Re: [HoI 2 AoD] Deutschland: Probleme beim Russland Feldzug

Beitragvon Robiwan » 19. August 2014 12:18

Schwenn hat geschrieben: Ich baue lieber ein paar mehr Abfangjäger - mit 16-20 Stück ist im Westen auch schnell Ruhe in der Luft ;)


Hi Schwenn
Jäger anstatt Flak und Radar habe ich auch versucht aber habe viele Luftkämpfe verloren un dwurde anschließend in schutt & asche gebombt. Obwohl weiter geforscht, bessere Kommandanten etc. Habe im Forum gelesen, daß ist bei AOD normal und man sollte einen Luftmarschall einsetzen. Weißt Du ob das Hilft? Ich lasse Jäger immer im 2er Stack fliegen.

Schwenn hat geschrieben: Modernisierung: Ich stelle die Modernisierung 1936 aus und fange erst mit Erforschung des Panzer III langsam an manuell zu modernisieren. Wenn man nämlich von Stufe 1 auf Stufe 3 modernisiert, dann geht verbraucht man für die erste Modernisierung deutlich weniger Zeit und IK, als wenn man immer direkt modernisiert (habe die Werte dazu nicht im Kopf)


Gute Idee mit dem Warten bei der Modernisierung. Ist aber schwer rechtzeitig vor Angriffsbeginn damit anzufangen um bei Offensivenstart auch fertig zu sein. Aber das sind Erfahrungswerte. Ich hab mit Barbarossa mal bis ´42 gewartet um mit Panthern rumzutigern. Ergebniss: Im Oktober war Bezin alle... Ein anderes mal hat es von Mai ´41-
September ´41 geregnet... = Petrus ist Russe
Grüße, r.
PS: Einen Kessel mit 80 russ. Divs. auszuräumen dauert lange.
Scheiß auf wir sind Papst. Wir sind Fußballweltmeister!

Benutzeravatar
Ardrianer
Praefectus Castrorum
Praefectus  Castrorum
Beiträge: 5877
Registriert: 22. November 2010 14:19
Wohnort: Sachsen
:
Teilnahme an einem Contest Modder Gewinner Userwahl

Re: [HoI 2 AoD] Deutschland: Probleme beim Russland Feldzug

Beitragvon Ardrianer » 19. August 2014 15:17

Robiwan hat geschrieben:Ich lasse Jäger immer im 2er Stack fliegen.


versuche es mal mit größeren Stacks. wenn du dann 40+ AJ hast, kannst du feindliche Bomber locker abfangen
im Gegensatz zu Flak und Radar (was man auch zerstören kann), sind Jäger wenigstens mobil, lokal in wichtigen Provinzen kann man aber durchaus Flak und Radar bauen, aber nicht in jeder Frontprovinz. mehr Verschwendung geht gar nicht ;)
modernisiere zum ersten Mal im Frühjahr 39 (auf 39er Inf und 39er Panzer sowie 40er Luftwaffe) und zum zweiten Mal im Winter 40/41 (41er Inf und 41er Panzer)
damit Öl nicht ausgeht, solltest du vor dem Krieg entsprechend große Mengen eingehandelt haben, sonst geht dir immer das Öl aus. und damit meine ich Reserven von 200K aufwärts
Bild
Brothers of War Clan - Der Clan mit dem Möp
Bild
Auch aktiv auf GamersGlobal

Robiwan
Signifer
Signifer
Beiträge: 491
Registriert: 16. Mai 2011 12:39

Re: [HoI 2 AoD] Deutschland: Probleme beim Russland Feldzug

Beitragvon Robiwan » 20. August 2014 19:14

Hi Adrianer
+40 Abfangjäger!? O Gott. Ich spiele mit ca.12 zweier Stacks. Ich werds mal ausprobieren und sehen was die Statistik sagt.Mit dem modernisieren ist aber ordentlich zu planen damit alle modern an der HKL sind. Was Öl, Nachschub usw. angeht, da befördere ich fast alle Offiziere mit Logistikgenie zu GFM stecke ich alle Eiheiten rein und habe so nicht so viel Verbrauch.

Danke & Grüße, r.
Scheiß auf wir sind Papst. Wir sind Fußballweltmeister!

Benutzeravatar
Ardrianer
Praefectus Castrorum
Praefectus  Castrorum
Beiträge: 5877
Registriert: 22. November 2010 14:19
Wohnort: Sachsen
:
Teilnahme an einem Contest Modder Gewinner Userwahl

Re: [HoI 2 AoD] Deutschland: Probleme beim Russland Feldzug

Beitragvon Ardrianer » 20. August 2014 21:41

du kommst auf solche hohen Summen, indem die lange Serien baust. jede Division, die fertig gestellt wurde, gibt einen Bonus (5%, ohne Gewähr) auf Bauzeit auf die folgenden Divisionen der Serie. also nicht mehr einzelne Divisionen im Baumenü bauen, sondern längere Serie, besser zu lang, als zu kurz, du kannst sie ja zwischendurch immer noch abbrechen, falls du meinst, du hast genug oder kannst dir keine mehr leisten. in Doomsday konnte man so als DR bis Barbarossa Mai 41 auch über 100 AJ fertig stellen und man hatte trotzdem seine 60 bis 100 Panzer. klar, dann hatte man kaum oder keine Marine und nur so viel Infanterie, um die Front zu halten, wo nötig, aber die Panzer haben sich um alles gekümmert. schau auch, was die politische Einstellung und die Politiker selbst oder Technologien bringen und nutze diese Vorteile frühzeitig
Bild
Brothers of War Clan - Der Clan mit dem Möp
Bild
Auch aktiv auf GamersGlobal