[Minecraft] Übernahme Mojang durch Microsoft im Gespräch

Open-World-Spiel

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Jaegerfeld
Tribunus Angusticlavius
Tribunus Angusticlavius
Beiträge: 3571
Registriert: 10. November 2010 21:15
Wohnort: AudiCity
:
Pfeiler der Community Gewinner Userwahl

Re: [Minecraft] Übernahme Mojang durch Microsoft im Gespräch

Beitragvon Jaegerfeld » 16. September 2014 20:54

MS hatte letztes Geschäftsjahr einen Gewinn (Netto) von 21,863 Milliarden US Dollar.
Die letzten 10 Jahre lag der Nettogewinn nie unter 12,254 Mrd. US Dollar.

Es ist natürlich völlig klar, dass die Entscheider bei MS keinerlei Ahnung von Investments haben. Jedenfalls im Vergleich zu dir, oder?

Mehr muss man glaube ich nicht dazu sagen.


Und zu Notch:

Wenn er der Idealist ist...... WARUM hat er Minecraft dann nicht einfach Open Source gegeben?
Warum ist er aktiv in Verkaufsgespräche gegangen?

Weil er eben doch Geld verdienen will.

Das ist doch nichts negatives. Es freut mich für ihn (und die Compagnons).
Sie haben einen echten "lucky shot" abgeliefert und sind nun reich.

Für die Coder ändert sich wenig. NEIN: Sie haben nun sogar die gute Chance bei MS weiterbeschäftigt und sogar gefördert zu werden.
ist sicher besser als in einer Miniklitsche ein Codemonkey zu sein.

Nur muss ich doch immer wieder schmunzeln, wenn User auf ganz normales Gesabble eines Ceos bzw. Bullshitbingo reinfallen.
Sind meist die gleichen Leute, die meinen OpenOffice würde von ein paar Enthusiasten entwickelt. Oder Mozilla wäre unabhängig.

Oder linux kostenlos.
„Ich schätze mal, das kann jeder Online-Community passieren. Irgendwann stellen die höflichen und vernünftigen Leute fest, dass sie sich in dieser Gruppe nicht mehr aufhalten wollen. Also verschwinden die. Und diejenigen die übrig bleiben, erfahren nur noch die Leute die genau so wie sie drauf sind.“

=== David Gaider, Bioware ===

Benutzeravatar
Thomas_Idefix
Tribunus Angusticlavius
Tribunus Angusticlavius
Beiträge: 3955
Registriert: 30. März 2011 17:38

Re: [Minecraft] Übernahme Mojang durch Microsoft im Gespräch

Beitragvon Thomas_Idefix » 16. September 2014 21:18

Ich lasse mich überraschen, wie sie diese Summe wieder reinholen wollen. Ich habe nie behauptet, das sei nicht möglich. Aber alleine die Tatsache, dass man nun über Millionen von Minecraft-Spieler "verfügt", bringt keine zweieinhalb Milliarden Dollar Gewinn in die Tasche. Das hat das gesamte Spiel bisher nicht geschafft. Sie werden sich also etwas einfallen lassen. Oder aber, sie haben aus reinem Prestige diesen Kauf getätigt, 2 Milliarden Dollar scheinen sie ja aus der Portokasse bezahlen zu können. Inwiefern das dann zum Nachteil der Spieler ist, bleibt abzuwarten.

Auch erwarte ich nicht, dass Notch nicht an Geld interessiert ist. Er wird sicher nicht bei Wasser und Brot in einer Höhle hausen, weil er Geld ablehnt. Die Gewinne aus dem verkauf von Minecraft hat er ja schon.
Ein normal denkender Mensch ohne maßlos übertriebene Wünsche kann jedoch mit 2,5 Milliarden Dollar (wieviel auch immer davon an ihn persönlich geht, es ist definitiv eine stattliche Summe) nichts anfangen. Und dass er das ähnlich sieht, ist zumindest im Bereich des Möglichen, sofern er nicht vollkommen abgehoben ist. Zwischen ein paar Millionen als Polster und ein paar Milliarden stehen immer noch drei Zehnerpotenzen.
12563

AMD Ryzen 7 2700X - ASRock X470 Taichi - G.Skill Trident Z RGB 32GB DDR4-3200 CL14 - MSI GTX 1080 Gaming X+ - Samsung SSD 970 Evo 1TB - Be Quiet! Straight Power 11 550W - Fractal Design Define R6 PCGH-Edition

Benutzeravatar
Jaegerfeld
Tribunus Angusticlavius
Tribunus Angusticlavius
Beiträge: 3571
Registriert: 10. November 2010 21:15
Wohnort: AudiCity
:
Pfeiler der Community Gewinner Userwahl

Re: [Minecraft] Übernahme Mojang durch Microsoft im Gespräch

Beitragvon Jaegerfeld » 16. September 2014 21:57

Er allein wird ja die 2,5 Mrd nicht bekommen.
Und bisher ist noch nicht einmal bekannt, was denn sonst noch zu leisten ist.

Und MS wird sich nichts einfallen lassen, sondern hat sehr sicher einen konkreten Plan.

Wie gesagt halte ich es für sehr spaßig, wie viele Finanz- und Marketingexperten in den Foren rumgeistern und eben nicht bei Großfirmen arbeiten.
Wo doch Microsoft & Co. gute Berater offensichtlich so bitter nötig hat.

Hat irgendwas von 'nem Vermögensberater mit 3er Golf und 50 Euro Sakko, der mir erklärt wie ich völlig risikolos mit meinem 20.000 Euro Investment in 3 Jahren zum Millionär werde....
„Ich schätze mal, das kann jeder Online-Community passieren. Irgendwann stellen die höflichen und vernünftigen Leute fest, dass sie sich in dieser Gruppe nicht mehr aufhalten wollen. Also verschwinden die. Und diejenigen die übrig bleiben, erfahren nur noch die Leute die genau so wie sie drauf sind.“

=== David Gaider, Bioware ===

Benutzeravatar
Ischozar
Praefectus Castrorum
Praefectus  Castrorum
Beiträge: 5518
Registriert: 5. Dezember 2010 20:47
Wohnort: Bremen
:
User des Monats Spender

Re: [Minecraft] Übernahme Mojang durch Microsoft im Gespräch

Beitragvon Ischozar » 16. September 2014 22:02

Ein normal denkender Mensch ohne maßlos übertriebene Wünsche kann jedoch mit 2,5 Milliarden Dollar (wieviel auch immer davon an ihn persönlich geht, es ist definitiv eine stattliche Summe) nichts anfangen. Und dass er das ähnlich sieht, ist zumindest im Bereich des Möglichen, sofern er nicht vollkommen abgehoben ist. Zwischen ein paar Millionen als Polster und ein paar Milliarden stehen immer noch drei Zehnerpotenzen.


Für mich war und ist er schon immer ein total abgehobener Künstler gewesen. Ich vermute das er sich jetzt in ne Villa irgendwo einbunkert und dort weiter seltsame Projekte entwickelt, denn man muss ja schon irgendwo zugeben das seine Ideen nach Minecraft alle ein wenig seltsam anmuteten. Das er spendet oder sonst etwas glaub ich eher weniger. Aus seinen Blog-Einträgen und der gleichen erschien er mir als recht egozentrisch. Denn es ging meist immer um seine Kreativitätsblockade, seine Probleme etc. pp.

Ist natürlich alles nur Beobachtung.

@Jaegerfeld:
Ist glaub ich erst das zweite Mal in "unserer" Forengeschichte das ich dir komplett zustimmen kann ;)
"Keine Experimente an Spezies die fähig zur Integralrechnung sind. Einfache Regel. Habe sie nie gebrochen." - Dr. Mordin Solus, Genetiker & ehem. Mitglied der STG

Benutzeravatar
Thomas_Idefix
Tribunus Angusticlavius
Tribunus Angusticlavius
Beiträge: 3955
Registriert: 30. März 2011 17:38

Re: [Minecraft] Übernahme Mojang durch Microsoft im Gespräch

Beitragvon Thomas_Idefix » 16. September 2014 22:03

Allerdings werden Vermögensberater mit steigender Exklusivität ihres Lebensstils nicht unbedingt kompetenter. Letztlich kochen auch CEOs mit Wasser (und fahren regelmäßig mal was krachend gegen die Wand). lol

Mein Albtraum wären DLCs in Minecraft. Gegen einen möglichen zweiten Teil hätte ich dagegen nicht einzuwenden.
12563

AMD Ryzen 7 2700X - ASRock X470 Taichi - G.Skill Trident Z RGB 32GB DDR4-3200 CL14 - MSI GTX 1080 Gaming X+ - Samsung SSD 970 Evo 1TB - Be Quiet! Straight Power 11 550W - Fractal Design Define R6 PCGH-Edition

Benutzeravatar
Ischozar
Praefectus Castrorum
Praefectus  Castrorum
Beiträge: 5518
Registriert: 5. Dezember 2010 20:47
Wohnort: Bremen
:
User des Monats Spender

Re: [Minecraft] Übernahme Mojang durch Microsoft im Gespräch

Beitragvon Ischozar » 16. September 2014 22:17

Gegen einen möglichen zweiten Teil hätte ich dagegen nicht einzuwenden.


Die Frage ist nur was man am Rad noch verbessern kann, wenn man mir die Metpaher erlaubt. Bei Gameswelt geht man davon aus, dass Minecraft einfach weiter entwickelt wird. Genug Baustellen gibt es ja die offen sind. Das Team um Notch (auch ohne ihn) hat ja eine Menge Features nicht wirklich vollendet.
"Keine Experimente an Spezies die fähig zur Integralrechnung sind. Einfache Regel. Habe sie nie gebrochen." - Dr. Mordin Solus, Genetiker & ehem. Mitglied der STG

Benutzeravatar
Thomas_Idefix
Tribunus Angusticlavius
Tribunus Angusticlavius
Beiträge: 3955
Registriert: 30. März 2011 17:38

Re: [Minecraft] Übernahme Mojang durch Microsoft im Gespräch

Beitragvon Thomas_Idefix » 16. September 2014 22:29

Dann frage ich mich als Nicht-Finanzexperte aber, wie eine solche reine Weiterentwicklung denn so viel Geld einspielen soll. Dazu müssten weit mehr als doppelt so viele Spiele verkauft werden, sofern sie den Preis nicht extrem anheben. Wir als "Bestands-Spieler" zahlen nach momentanem Stand ja nichts mehr. Es sei denn, das bisherige Minecraft-Modell wird gehörig umgekrempelt.
12563

AMD Ryzen 7 2700X - ASRock X470 Taichi - G.Skill Trident Z RGB 32GB DDR4-3200 CL14 - MSI GTX 1080 Gaming X+ - Samsung SSD 970 Evo 1TB - Be Quiet! Straight Power 11 550W - Fractal Design Define R6 PCGH-Edition

Benutzeravatar
Jaegerfeld
Tribunus Angusticlavius
Tribunus Angusticlavius
Beiträge: 3571
Registriert: 10. November 2010 21:15
Wohnort: AudiCity
:
Pfeiler der Community Gewinner Userwahl

Re: [Minecraft] Übernahme Mojang durch Microsoft im Gespräch

Beitragvon Jaegerfeld » 16. September 2014 22:40

Es geht eben NICHT um irgendwelche Verkaufszahlungen.

Und natürlich bezahlst du die ganze Zeit. Nur nicht ausschließlich in Dollars.

MS schreibt solch ein Investment höchstwahrscheinlich von der Steuer ab und lacht sich halb tot.

Noch einmal:

Glaubst du wirklich, dass MS einfach so Geld verbrennt?
Das ein Unternehmen mit im Schnitt mehr als 15 Milliarden Dollar Gewinn/Jahr von kleinen Jungs geführt wird, die keinerlei Ahnung von dem haben was sie tun?
Das nicht jede Entscheidung von solcher Tragweite stunden- wenn nicht wochenlang vorbereitet und durchgerechnet wurde?

Das es hier um das Produkt Minecraft und nicht viel mehr um die Marke geht?

Natürlich rechnet sich das. Ständig werden etablierte Marken für hohe Summen erworben.
Wenn es MS nicht getan hätte, dann halt irgendwer anderes.

Lustig finde ich eben, dass Notch, der Nerd, offenbar jahrelang über MS hergezogen ist um dann genau diese Firma anzusprechen.
Von daher traue ich ihm eben genau so weit wie jedem anderen dort. Soweit ich ihn werfen kann....
„Ich schätze mal, das kann jeder Online-Community passieren. Irgendwann stellen die höflichen und vernünftigen Leute fest, dass sie sich in dieser Gruppe nicht mehr aufhalten wollen. Also verschwinden die. Und diejenigen die übrig bleiben, erfahren nur noch die Leute die genau so wie sie drauf sind.“

=== David Gaider, Bioware ===

Benutzeravatar
Hexenkönig
Princeps Prior
Princeps Prior
Beiträge: 1883
Registriert: 17. November 2010 19:05
:
AAR-Schreiber Teilnahme an einem Contest

Re: [Minecraft] Übernahme Mojang durch Microsoft im Gespräch

Beitragvon Hexenkönig » 17. September 2014 13:07

Microsoft hat ja das Geld an Mojang gezahlt, damit deren Chef Notch verkauft, aber wenn sie es ihm als Geschäftsmann gezahlt haben bleibt das Geld ja in der Firma als Eingang/Kapital/Umsatz/Sonstwas oder?
Oder haben sie es ihm als Privatmann gezahlt, damit er ihnen die Firma überschreibt?

Weil wenn das Geld an Mojang geht und Notch aber die Firma verlässt sieht er ja nichts von dem Geld oder wie funktioniert die Geldverteilung?

Benutzeravatar
coredriver
Tessaricus
Tessaricus
Beiträge: 360
Registriert: 19. August 2012 10:14
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Minecraft] Übernahme Mojang durch Microsoft im Gespräch

Beitragvon coredriver » 17. September 2014 13:30

Firmen
Notch Development AB: gegründet 2008. Diese Firma gehört Notch, der auch der einzige Angestellte ist. Der Firma gehört außerdem das Markenzeichen Minecraft, was z. B. auch am Fuß der Minecraft-Seite vermerkt ist. Die Registrierung von Minecraft als Markenzeichen erfolgte Anfang 2011[6].
Notch Enterprises AB: gegründet 2010[7]. Diese Firma gehört Notch und hat keine Angestellten. Sie hält 42% an der Firma Mojang AB[8].
Mojang AB: gegründet 2010 als Tochtergesellschaft[9] der Notch Development AB. Die Firma Mojang AB zahlt jedes Jahr für die Nutzung der Marke Minecraft Lizenzgebühren in Millionenhöhe an ihre Muttergesellschaft.
MojangSupport.pngMojang Support AB: gegründet 2013[10] zur Ausgliederung der Kundenbetreuung als eigene Firma. Die Firma trägt das Mojang-Logo in blauer Farbe.

So sieht die Aufstellung von Mojang aus
Aus Minecraft Wiki