[Story-Contest] - tobiisagoodboy - "Real first Contact"

Der Contest zum Start von Endless Space

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
tobiisagoodboy
Optio
Optio
Beiträge: 547
Registriert: 18. März 2012 10:16
:
Teilnahme an einem Contest

[Story-Contest] - tobiisagoodboy - "Real first Contact"

Beitragvon tobiisagoodboy » 14. August 2012 21:14

Heghast udn ISA stammen aus dem Spiel Killzone von Guerrilla Games. Die Terraner hingegen habe ich selbst erfunden, ebenso wie die Geralier.

Timeline der Ereignisse vor der Handlung:
Spoiler (Öffnen)
2014 : Geschwächt durch Finanzkrisen und die ständigen Angriffe auf die Gemeinschaftswährung Euro kollabiert schließlich die Europäische Union. Die wohlhabenden Staaten Deutschland, Frankreich, Belgien, Niederlande und Dänemark bilden daraufhin die sogenannte "Westeuropäische Union", eine enger Staatenbund, der über weit mehr Aufgaben verfügt als die frühere EU.
Währendessen führt der neue republikansiche Präsident der USA ein Handelsembargo gegen China ein.
Obwohl dass dadurch geschwächte China daraufhin die Us-Schulden einfordert, ignoriert die US-Regierung dass und beginnt sich eine vom Rest der Welt isolierte Einflussphäre aufzubauen .

2017 : Russland und die WEU schließen einen Freudnschafts und Kooperationsvertrag, da die agressive US-Politik die WEU ihrer Öl- und Gasversorgung beraubt. Gleichzeitig hilft die WEU Russland dabei seine marode Industrie und Infrastruktur wieder aufzubauen. Chinas Wirtschaft ist stark angeschlagen und es kommt zu einem rapiden Anstieg der Arbeitslosigkeit innerhalb des landes. Der gesamte Ameriaknische Kontiennt , sowie fast alle wichtigen arabischen Staaten stehen unter dem Einfluss der USA.

2018 : nach einer harten Rezession und Strukturmaßnahmen wird Italien der Eintritt in die WEU erlaubt, die sich nun in "Europäische Föderation" umbenannt. Gleichzeitg treten die Osteuropäischen Länder in Verhandlungen über ihren Beitritt. Es gelingt den USA Japn unter ihre Kontrolle zu bringen. China leidet nach wie vor unter einer gewaltigen Rezession.

2019: Die EF , Russland und mehrer asiatische Statten,( Die Türkei, Zentralasien und der Kaukasus) gründen die" Eurasischen Verteidigungsallianz". Durch die gleichzeitige Proklamierung der "Allamerikanischen Republik", mittlerweile eine Dikatatur eines faschistischen US-Regimes, hören Nato und UN quasi auf zu exsistieren. Mittlerweile befinden sich auch Südkorea, Taiwan sowie fast ganz Zentral- und Westafrika in der amerikanischen Sphäre.
Gleichzeitig leidet China zusätzlich unter massiven Treibstoffmangel, da sich fast alle bedeutenden Quellen in der Hand der AAR oder der EVA befinden.

2020: Mit ausnahme Englands und der Schweiz sind mittlerweile alle europäsichen Staaten der EAV beigetreten. Als neustes Mitgleid heißt die EVA die Schottische Republik willkommen. Nach alngen Verhandlungen gelingt es ihr in Nordafrika einen verbündeten Staatenbund zu schaffen. Außerdem steht man anch intesiver Forschung kurz vor dem ersten einsatzfähigen Fusionsgenerator. Währendessen ist es der EVA gelungen fast vollkomen aus dem Atomstrom auszusteigen. Aufgrund der Serienfertigung von Wasserstoffautos werden auch Verbrennugnsmotoren innnerhalb der EVA ein immer seltenerer Anblick. Die AAR beginnt eine beispiellose mitlitärische Rüstung. Ziel ist es eine 15 Millionen Mann starke Armee zu haben, die jeden Feind kürze vernichten kann. Da die EVa das Wettrüsten anfangs aber nicht mitträgt gerät die AAR in starke Kritik und noch neutrale Staaten fangen an mit der EVA zu sympathisieren.

2022: Die EVA und China schließen ein WIrtschaftabkommen.Mit Eurasischer Hilfe wird die veraltete und auf Öl angewissene Industrie CHinas von Grund auf modernisiert. Die Versuche der AAR den Iran ,paksitan und Indien seiner Sphäre einzuleiben scheitert, da Indien mit massiver Aufrüstung auf die Anbandelungen reagiert.Auch die EVA beginnt, wenn auch in eher geringem Masse mit der, Aufrüstung.

2024: Chinas Wirtschaft hat seit zwei jahren ein explosives Wachstum von gut 10 % und komtm langsam wieder auf die Beine. Gleichzeitig schleißen auch nun die eltzten neutralen Staaten Bündnisse mit der EVA.

17.September 2024 : Mit einem simultanen Angriff auf Nordkorea, Vietnam, Irland, China, Nordafrika, Frankreich und Spanien beginnt die AAR den 3.Weltkrieg. Die Gründe dafür sind klar. Aufgrund ihrer zahlenmäßigen und wirtschaftlichen unterlegenheit glaubt die AAR dass sie militärisch in spätestens 5 Jahren von der EVA überflügelt wird. Da die Rüstumg der EVA noch recht beschränkt war hoffte die AAR durch einen schnellen Präventivkrieg das Blatt für sich noch wenden zu können.

2024-2026: Der 3.Weltkrieg tobt mit all seiner Härte in Europa, Asien und Afrika. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kann die EVA die Angriff zurückschlagen und der AAR unersetztbare Verlsute zufügen.
Nachdem die Kriegswirtschaft zu laufen began startete die EVA einen Ggenangriff nach Zentralafrika, dass, nach heftigen Kämpfen und der schließlichen Flucht der AAR-Verbände kapituliert.
Als die EVA dann auch noch in den beiden Schlachten von Bermuda und den Flaklands einen großen Teil der AAR-Trägerflotten vernichten kann, liegt die Initiative endgültig bei der EVA. Mitte 2026 gelingt es mit einem Großaufgebot aller Waffengattungen endgültig alle AAR-Truppen zurück nach Amerika zu vertreiben. Mittlerweile sind 30 Millionen Menschen gestorben und weite Teile Afrikas und Asiens liegen in Schutt und Asche. Nachdem die AAR nun auf Amerika beschränkt ist beginnt die EVA mit dem Wiederaufbau der der zerstörten Gebiete. Gleichzeitg wird dass größte Landungsunternehmen der Geschichte geplannt. Die EVA benennt sich um ,da sie mittlerweile mehr als nur Eurasien und umfasst und quasi zur Regierung aller Mitgliedsstaaten geworden ist. Die Vereinigte Erdföderation feiert ihren Geburtstag.

1.Januar 2027 0:01 : Operation "Now or never " beginnt. Während des D-Days landen insgesamt 2,3 Millionen Mann an 8 Abschnitten: Manhatten, Sao Paolo, Panama, San Francisco, Halifax, Santiago de Chile, Kuba und Miami.
Trotz heftigsten Widerstandes durch die AAR gelingt es überall Brückenköpfe aufzubauen und zu sichern, wobei jedoch 150 000 Soldaten ihr Leben lassen, es sind höchsten Verluste im gesamten Krieg.

5.Januar 2027 : Operation "Strike und Capture beginnt. Es ist die größte Kommandoaktion der Geschichte. Nachdem sich die AAR-Truppen in Bewegung gesetzt hatten um gegen die Brückenköpfe vorzugehen, war Washington, Hauptstadt und Kommandozentrale der AAR, nur noch durch wenige Truppen gesichert, sodass insgesamt 10 000 Elitesoldaten heimlich vor der Stadt landeten und angriefen, mit dem Ziel der AAR-Fürhung habhaft zu werden. Den die VEF hatte erkannt dass ein konventioneller Sieg vorallem auf dem Gebiet der USA, gegen eine schwerbewaffnete Zivilbevölkerung enorme Verlsute fordern würde. Deswegen sollte diese Aktion die AAR enthaupten.
Und es schien als würde alles funktionieren. Noch bevor die Wacheinheiten reagieren konnten befanden sich fast alle Stäbe und Minister in der Hand der VEF, doch dann geschah etwas , was neimand erwartet hätte.

5.Januar 2027 6:01 : Gerade als die Kommandoeinheiten der 3.Rheindivision , eine der besten Einheiten der gesamten VEF, der Enforcer, die europäsiche Version des Marinecorps, ihren Zugriff auf den Präsidenten der AAR im Weißen haus starten wollten , geschah etwas was niemand auch nur zu träumen gewagt hätte.
Das gesamte Weiße Haus ging in Flammen auf und aus seinen Trümemrn erhob sich ein gewaltiges Raumschiff. Es war über 300 Meter lang und 60 Meter breit und mit Waffen bewaffnet die niemand , weder von der VEF noch der AAR, je zuvor gesehn hatte.Während dieses Schiff nun began auf jeden zu schießen der in Reichweite kam, egal ob VEF oder AAR, erschien auf allen Bildschirmen der Welt dass Gesicht des AAR-Präsidenten , es war der selbe der 13 Jahre zuvor damit begonnen hatte die AAR aufzubauen. Er hielt eine Rede die alle erschauern ließ :"Ihr Würmer der VEF ,ich gab euch die Möglichkeitt mir zu folgen, doch stattdessen habt ihr euch für einen aussichtslosen kampf entschieden, denn nun werdet ihr Zeugen der Macht , der HELGAHST. Ich bin nur der Bote einer viel größeren macht die euch zerschmettern wird, auch die AAR, denn sie hat sich als schwach und den Helghan unwürdig erwiesen, und verdient daher ihre Exsistenz nicht. Wir werden euch Terraner von diesem planeten tilgen , den wie alles das exsistiert ist sein einziger Sinn Helghan zu dienen !". Als der Präsident oder was auch immer war seine Rede gehalten hatte, erschien am Himmel etwas, was jedem Menschen auf der Erde in Schrecken versetzte. mehr als zwei Dutzend weitere dieser Schiff tauchten plötzlich über den wichtigsten Metropolen auf und begannen diese zu beschießen.

5.Januar 10:10 : Seit vier Stunden griffen die Schiffe nun die Städte an doch alle Versuche durch die VEF oder AAR sie zu bekkämpfen scheitern an den Kraftffeldern die die Schiffe umgeben.Mittlerweile war das SChiff, das aus dem Weißen Haus gekommen war nach Europa geflogen und lud seine Waffen auf um das alte hauptquatier der WEU , mit der alles angefangen hatte, zu zerstören. Die Erdligne glaubten schon an ihr Ende , als etwas geschah, mit dem niemand auch nur annähernd gerechnet hatte.Ein gleißender Strahl fuhr den Himmel hinab und durchschoß das Schiff in der Mitte. Im ersten Moment hielten es alle für Gott doch dann zeigte sich ,dass es etwas anderes war.
Es war die ISA, der Erfeind der Helghan deren kreuzer, die gut doppelt so groß waren wie die Helghan-Schiffe, durch einen Orbitalschlag kurzen Prozess mit den Helgahst machten.

10.januar 2027: Es kommt zum ersten Kontakt zwischen VEF und ISA. Es stellt sich heraus dass die ISA eine Föderation von Kolonien , mit der Hauptwelt Vektra, ist, die die Helghast ,eine wahnsinnige Gewordene Gruppe Kolonisten auf der Welt Helghan, die in den letzten hundert Jahren ein großes Reich aufbauen konnten, bekämpft. Sie erklärten dass die Helghast angefangen haben menschliche welten, von denen es scheinbar unzählige gibt,ohne dass diese je etwas miteinander zu tun hatten, die noch nicht zur Raumfahrt fähig sind zu untwerfen um deren Bevölkerung ihrem Reich einzuverleiben, da sie der ISA scheinbar zahlenmäßig unterlegen sind.
Die ISA bittet der Erde technische Unterstützung bei der Fertigstellung der Fusionsreaktoren und weitere Technologien sowie militärischen Schutz an. Jedoch akzeptiert sie nur diese Allianz nur wenn alle Menschen der Erde unter einem Banner vereint sind

27.September 2028: Genau 4 jahre nach Beginn des dritten Weltkrieges wird die Sol Union ausgerufen. Sie wird zum Verbündeten der ISA.

2030-2100 : Die Sol Union beginnt unter dem Schutz der ISA mit der Gründung der ersten Kolonien innerhalb und außerhalb des Sol-Systems. Da die nächsten Isa-Welten fast 100 Lichjahre , und damit gut 3 Wochen,entfernt ist, wird im Marsorbit eine Raumstation , die "Protector" errichtet, die der Versorgung des ISA-Kreuzergeschwaders dient, dass die Solarier , wie sich die Menschen der Erde mittlerweile nennen, vor den Helghast schützt.
Die erste Kolonie, "Unity", wird 2040 im Alpha Centaury system geründet. Am ende des 21.jahrhundert umfasst die Sol-Union etwas 15 System die gut 20 besiedelten Welten und einer gesamtpopulation von etwa 16 Milliarden Menschen. Von denen jedoch fast 90 % immer noch im Sol-System liegen. Es kommt Verlauf der zeit auch zu ersten Konflikten zwischen den Schiffe der Solarier und der Helghan. anfangs sind die Solarier Schiffe noch weit unterlegen, erst nach vielen verlsuten und eingier Entwicklungshilfe durch die ISA konnten um 2080 die ersten Schiffe in Dienst gestellt werden , die denen der Helghast ebenwürdig waren.

1.1.2100: Es kommt zur feierlichen Übergabe der Protector-Station, dem bisherigen Stützpunkt der ISA-Flotte im Sol-System, an die SU. Die ISA Flotte zieht feierlich ab und die SU schwört innerhalb der nächsten 3 jahre aktiv in den Krieg gegen die Helghast einzugreifen, der seit Jahrzehten in einem Gleichgewicht der Kräfte erstarrt ist.

2106: Nachdem die SU auf Seiten der ISA aktiv begonnen hat in den Krieg einzugreifen sind die Helghast Truppen gezwungen langsam zurückzuweichen.Als nun eine vereinigte Flotte die Helghastwelt Pharon belagert geschieht etwas , was wohl alles zuvor geschehe in den Schatten stellte

9.April 2106 (Erdkalender): Während es über Faron zu heftigen Kämpfen zwischen ISA und SU auf der einen und den Helghast auf der anderen Seite kommt, öffnen sich plötzlich mehrere Raumrisse direkt über den Flotten ,aus denen ein gewaltige Schlachtschiff, fast dreimal so groß wie ein ISA-Kreuzer, samt einer kleineren Eskorte aus Kreuzern und Fregatten auftauchte. Während die Allierten Truppen noch verwundert waren eröffneten die Helgahst sofort das Feuer auf die Flotte, die , scheinbar unvorbereitet, daurch einen Kreuzer verlor, nur um kruz darauf ihr Feuer auf alle Schiffe, egal welcher Fraktion eröffnete. Im selben Moment gin auf allen Schiffen eine VIdeonachricht der Flotte ein.
Das Wesen dass man sah trug eine Rüstung, die wie eine Mischung aus Samruai und Ritter wirkte, dass jedoch war noch verkraftbar den das Wesen als solches schien wie eine Mischung aus Reptiel und Säugetier zu wirken.
"WIr kamen in Frieden, doch ihr griffet uns an bevor wir auch nur etwas sagen konnten. Ihr habt dass Blut unserer Brüder und Schwester an euren Händen. Wir schwören bei den Wäldern und Feldern unserer Heimat Gerales, dass wir euch für dass was ihr getan habt bestrafen werden.


Informationen:

Die Sol Union :
Spoiler (Öffnen)
Die Sol Union ist die Vereinigung aller Menschen aus dem Sol System und der von diesen gegründeten Kolonien.
Nachdem sie seit bald 80 Jahren exsistiert ist es gelungen fast alle rassistischen oder historischen Vorurteile abzubauen. zwar gibt es immer noch kleinere Anfeindungen gegen die Menschen aus dem ehemaligen Gebiet der AAR doch wird dies meistens als Witz verwendet.
Die Sol Union ist eine Zweikammern Demokratie, die aus dem direkt gewählten Parlament und der Kolonial Kammer besteht.
Die Sol Union ist ein noch relativ junger Staat und macht immer noch in vielen bereichen ihre ersten Erfahrungen.
Hauptstadt ist seit 2100 die ehemalige Protector Raumstation, die seitdem massiv ausgebaut wurde.

Der militärische Arm der Sol Union stellen die Vereinten Kolonial Streitkräfte da, die sich in die Raumflotte und die Armee aufteilen.
Die Raumflotte der Sol union verfügt mittlerweile üebr hunderte Kriegschiffe, wobei 3 Schiffstypen dominieren.

Die Korvette:
Ein alter und nicht mehr zeitgemäßer Entwurf aus den frühen Anfängen. Es handelt sich um 90 Meter lange und 30 Meter breite Schiffe die mit 3 kleinen Massenbeschlenigern und einigen Autokanonen sowie kleinen Raketenwerfern, nur unzureichend bewaffnet sind und da sie üner keine Barrieren verfügen auch vollkomen unzureichend geschützt sind. Diese Schiffsklasse wird nur noch bei rückwärtigen Einheiten genutzt und steht kurz vor der Ausmsuterung.

Die Zerstörer:
Das Arbeitstier der Flotte. DIese 300 Meter langen und 90 Meter breiten Schiffe stellen die hauptkampfeinehiten der Flotte da. etwa 70 % aller Kriegschiffe sind Zerstörer. Mit ihrer 600 Mann starken Besatzung und einer Bewaffnung die aus 15 schweren Massenbeschleunigern swie einer Vielzahl von Autokanonen und rakten besteht, ist diese Schiffsklasse nicht zu unterschätzen und in größeren Verbänden fast unschlagbar.Ihre starke panzerung,massive bauweise und Barrieren macht sie zudem zu einem SChiff dass mn nur schwer versenken kann.

Die Fregatten:
Die neusten Schiffe der Flotte. Dieser Typ wurde erst vor kurzer Zeit eigeführt und stellt mit 480 Metern Länge und 120 Mertern Breite die bisher größten Schiffe der Flotte da. Ihre Bewafnung ist moderner als die der Zerstörer und besteht aus 12 Langstrekcen- Massenbschleungern in 3 Batterien, sowie über große Raketenwerfer, die sowohl zum planetaren Bombardment wie auch zum Ruamkampf gedacht sind. Fregatten sind weniger massiv gebaut als Zerstörer, haben aber bessere Barrieren und können als einziges Kriegschfiff größere Truppenverbände und Nachschub aufnehmen. Insgesamt passen neben 900 mann Besatzung noch bis zu 1000 Soldaten auf das Schiff.

hDie Armee der SU besteht grob gesagt aus der Army , die meist als Garnisonstruppen dienen und höchsten zwischen den Kolonien verlegt werden und den Expeditions Corps, den mobilen Einheiten, deren Aufgabe Ladungsoperationen, Invasionen und die Sicherung der Schiffe ist. Inoffiziel werden die Expeditionstruppen oft Marines genannt, ähnlich dem Marine der Korp der USA, offiziel werden die einzelnen Sodlaten aber als Solforcer bezeichent, in Anlehnung an die früheren Enforcer. Die Ausrüstung der Armee ähnelt der heutigen sehr, nachwievor sind projektilwaffen die Standardausrüstung, Energiewaffen sind höchsten experimentel. Die meisten Waffensystem entstammen oft aus den selben Waffenfamilien wie heutige Systeme so ist die Standardwaffe der Truppen die P2100 , eine hochmoderne Version der ehutigen P2000. Ein weiteres Beispiel sind die Phoenix-Kampfpanzer, inoffiziell auch Leobram genannt, da der Panzer eigentlich nicht mehr ist als ein mittlerweile mehr als zehnmal upgegradeter Hybrid aus dem Abram 2 und dem Leopard 3.


ISA

Spoiler (Öffnen)
Die InterSoalreAllianz ist ein zusammenschluss von einer Vielzahl von kolonien die allesamt von den Bewohnern des Planeten Vektras gegründet wurden. Im Vergleich zur noch jungen SU mit knapp 80 Jahren sit die ISA mit gut 450 jahren Weltraumerfahrung bereits ein "alter Hase" und verfügt über bedeutend größere Mittel als sein Verbündeter. Wenn man die SU als Mittelmacht bezeichnet so ist die ISA sowhl wirtschaftlich wie auch militärisch eine Supermacht.

Die ISA ist eine präsentative Demokratie mit dem Kolonialrat als zentrales legislatives Element.

DAS ISA-Militär teilt sich ncith direkt auf , Flotte wie auch Bodentruppen stehen unter dem selben Kommando.
Unterteilen kann man die Streitkräfte in 3 Gruppen.
Die Flotte: Die ISA-Flotte ist eine gewaltige Streitmacht ,die seit vielen Jahren sich effektiv aus eine einzelne Schiffsklasse stützt, ihre Kreuzer, von denen sie mehrere Hundert besitzt.
Die ISA-Kreuzer sind 700m lang, 300 m breit und unglaublich vielseitig. Ihre Hauptwaffen stelen mächtige Raketenarsenale da sowie der gewaltige, aber ungenaue, Bombardelaser. Gleichzeitig Können die Kreuzer zwischen einem Landungsmodus , indem sie wie Raumstatioenen wirken und in die Atmosphäre von Planeten eintreten können und dem Kampfmodus wechseln , in dem sie wie ein normales Schiff aussehen. AUßerdem sidn die Kreuzer in der lage eine volle Brigade samt Ausrüstung zu transportieren.
Die anderen beiden Teiel sind die Marines und die Regulars. Die Regulars sind die garnisonseinheiten und Standardinfanterie .
Die MArines sind die Elitetruppen die für gewöhnlich bei Landungen die Speerspitze bilden.
Zuletzt geändert von tobiisagoodboy am 19. August 2012 21:11, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
tobiisagoodboy
Optio
Optio
Beiträge: 547
Registriert: 18. März 2012 10:16
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Story-Contest] - tobiisagoodboy - "Real first Contact"

Beitragvon tobiisagoodboy » 15. August 2012 22:22

Prolog

9.April 2106 Erdzeit : 12:10
Zerstörer Palatina, im Pharon System.
3.Kampfgruppe der 1.Flotte
Kommandodeck des Schiffes

"Wo verdammt nochmal steckt mein Artillerieoffzier, ich kann nicht die Schützen leiten und gleichzeitig auf das ganze Schiff aufpassen. Entweder jemand sagt mir jetzt wo Bradley steckt oder ich lass die Marines ihn suchen und aus der Luftschleuse werfen.", die Stimme des Kapitäns donnerte über dass Deck, doch diese Situation war für die anwesenden Mannschaften und Offiziere schon Routine. Für gewöhnlich tauchte Bradley auf wenn Kapitän Fuchs diesen Punkt erreichte und ging dann seiner Arbeit nach. Jeder andere Offizier wäre schon längst degradiert oder rausgeworfen worden und Fuchs hatte das auch schon mehr als einmal machen wollen, wenn, nunja wenn eben dieser bradley nicht der verdamte, beste Artillerieoffizier der Flotte wäre. Und tatsächlich lief es so wie immer, kaum einen Moment nach Fuchs Drohung tauchte der Soldat auf und began seinen Job zu machen. Der einzige Grund warum Fuchs ihm nun keine Standpauke hielt war ,dass sie aktuell gegen einen Feind kämpften, denn sie noch nie zuvor gesehn hatten.
Die Geralier hatten, wie sich das fremdartige Volk genannt hatte , nachdem sie von den Helghast attackiert worden waren , angefangen auf jedes Schiff dass sie sahen zu feuern. Sie schienen ebenfalls Massenbechleuniger zu nutzen und konnten am Anfang ,vorallem Dank ihres großen Schlachtschiffes mehrere Schiffe der Solarier und der ISA vernichten, doch mittlerweile wendete sich dass Blatt. Die ISA-Kreuzer hatten sich mittlerweile den Geraliern zugewandt, da die Helghast-Flotte bereits aufgehört hatte zu exsistieren, und begannen nun mit ihre gewaltigen Bombarden-Laser , große ,eher unpräzise Laserkanonen für Orbitalbombardements, Speerfeuer auf die Geralier zu schießen. Ein weiterer Grund für die sich zugunsten der Allierten verändernden Situation , war deren zahlenmäßige Überlegenheit. Die Geralier hatten gerade einmal 20 Schiffe, die SU und ISA zusammen über 100.
Zwar wehrten sich die Schiffe mit Händen und Füßen, doch eins nach dem anderen wurde entweder durch die gewaltigen Laser zerfetzt oder einfach überrannt, bis schließlich nur dass gewaltige Schlachtschiff, mittlerweile durchlöchert und brennend, übrig war. Gerade als die ISA-Kreuzer erneut eine lasersalve abfeuern wollten, um das Schiff endgültig zu zerstören, sendete dieses eine einzelne, kurze Nachricht. "Warum tut ihr das ?".
Diese nachricht löste auf der Hammer, dem ISA-Flagschiff Stille aus, den plötzlich erkannte amn ,dass man nicht gegen einen monströsen Angreifer kämpfte, sondern gerade eine Truppe fast vollständig ausgelöscht hatte , die nur aus Verwirrung und Notwehr zurück geschossen hatte. Admiral Templar, Komanndant der Flotte, sank in seinem Sessel zusammen und für eingie Minuten wagte es kein Schiff auch nur einen Schuss abzugeben. Schließlich erhob sich der Admiral wieder, sein Gesicht von falten der Sorge durchzogen , und meinte kurz :"Öffnet einen VIdeokanal zu dem Schiff.".

Prolog. Ende