[HoI 3 Their finest hour] kurze Fragen - kurze Antworten

Alles zum Addon von HoI III

Moderator: Moderatoren

Niemand
Miles Legiones
Miles Legiones
Beiträge: 20
Registriert: 2. Mai 2019 20:01

Re: [HoI 3 Their finest hour] kurze Fragen - kurze Antworten

Beitragvon Niemand » 16. Juni 2019 22:14

Hjalfnar hat geschrieben:
Niemand hat geschrieben:Ok ich bilde meistens viele mittelgroße kessel aber auch nur da wo es sinnvoll ist also ich gehe jetzt nicht wegen einer miliz einen kessel bilden.
Ich kämpfe meistens so vorrücken kessel bilden vorrücken kessel bilden also so ne mischung aus beiden .
Die küste sichere ich so : auf jede küstenprovinz eine garnison.
Ich rekrutiere meist Infanterie divisionen und m-panzer welche aus : 3xInf 1xArt und 1x Pak. Und die panzer :2x mPz und 2x motInf
Ich benutze die reserve aufstellung nicht weil ich ziemlich immer sehr früh in europa krieg mache.
Und nein meine Soldaten bekommen kein Spezial training meistens kriegen sie erweiterte Ausbildung .
In der politik bei den politikern lass ich alles gleich außer das ich den fürst des schreckens (hab jetzt den namen vergessen wie er heißt aber der der partisanen effizients bringt) tausch ich durch josef goebbls aus .


Ok, das erklärt einiges.

1. So kann man das auch machen, aber so erwischt man wahrscheinlich nie genug und braucht zu lange. Die zwei großen Kessel am Anfang sind mindestens nötig, nicht unbedingt der Megakessel danach.
2. Wie sieht deine Garnison aus? Das frisst ja Manpower wie Blöde, wenn das jeweils eine Division ist, ich setze höchstens 1-2 Garnisonsdivisionen (3xGarInf/2xArt) in die Hafenprovinzen, die dann im Falle wichtiger Häfen (Cherbourg, Brest etc.) mit etwas Land- und Küstenbefestigungen, Flugplatz, Flak und Radar ausgestattet werden. Diese Hafenfestungen verweigern den Alliierten dann die so wichtige Nachschubversorgung, wenn sie neben dran landen. Im Hinterland habe ich dann die ganzen 2xKav/1xMilPol-Divisionen, die in Masse die unterversorgten Landungstruppen niedermachen.
3. Deinen MPz-Divs fehlt der Punch. Die brauchen die SArt. Lieber einmal weniger MotInf, ist auch billiger.
4. Die Reserveaufstellung sorgt dafür, dass die Divisionen sehr, sehr schnell aufgestellt werden und dann nur noch Manpower schlucken zum Auffüllen. Vor allem vor Kriegsbeginn sehr wichtig, aber auch danach noch gut, einfach weil sie schneller vorhanden sind.
5. Politiken und Politiker MUSST du sogar ändern, das ist enorm wichtig! Ich gehe davon aus, dass du die Industriepolitiken etc. änderst. Also nur zur Trainingspolitik und zur Wehrpflicht: Ich nehme grundsätzlich die niedrigste Trainingsstufe und die höchstmögliche Wehrpflichtstufe. Ersteres sorgt für sehr flotte Aufstellungen, speziell bei Wehrpflichtdivisionen, letzteres für viele Offiziere und Manpower. Wenn man direkt vor der Mobilisierung, was ja zur Auffüllung der Wehrpflichtdivisionen führt, den Trainingsgrad wieder auf Spezialausbildung stellt, werden alle Wehrpflichtigendivisionen mit Veteranen aufgefüllt, was das Erfahrungslevel ganz gut nach oben bringt. Danach stelle ich es wieder runter, um weiter flott Divisionen aufstellen zu können.
Als Politiker ist vor allem beim Chef des Generalstabes Fritz Bayerlein wichtig (Logistikspezialist, +10% Nachschubdurchsatz), und beim Chef der Armee (sorry, spiele auf Englisch) Kurt von Hammerstein-Equord (Kanonen-und-Butter-Doktrin, Nachschubverbrauch -10%). Beides bringt eine Einsparung an IK und erleichtert die Nachschubversorgung in Russland. Ich empfehle außerdem, nach Kriegsbeginn einen Ressourcenminister einzusetzen, der anstatt mehr IK mehr Ressourcen bringt.


Also kurz gesagt viel bauen um den russen zu überrennen

Benutzeravatar
Hjalfnar
Tribunus Laticlavius
Tribunus Laticlavius
Beiträge: 6603
Registriert: 29. März 2012 08:11
Wohnort: Celle
:
User des Monats AAR-Schreiber Gewinner Userwahl

Re: [HoI 3 Their finest hour] kurze Fragen - kurze Antworten

Beitragvon Hjalfnar » 17. Juni 2019 08:23

Überrennen wirst du den immer noch nicht. Der Russe wird weiterhin zahlenmäßig überlegen sein, zumindest eine Zeit lang. Aber die Überlegenheit wird nicht mehr so groß sein. Bei einer 140% Offiziersquote und zeitgemäßer Technologie langt das, um auch in Unterzahl mit der Infanterie Siege einzufahren.
"So sleep soundly in your beds tonight...for judgement is coming for you at first light! I'm the hand of god, I'm a dark messiah, I'm the vengeful one!" - Disturbed

Benutzeravatar
Stratege
Princeps Posterior
Princeps Posterior
Beiträge: 1239
Registriert: 28. Januar 2013 10:34
Wohnort: Bochum
:
Spender Kleinspender

Re: [HoI 3 Their finest hour] kurze Fragen - kurze Antworten

Beitragvon Stratege » 29. Juni 2019 22:07

Hjalfnar hat geschrieben:

Als Politiker ist vor allem beim Chef des Generalstabes Fritz Bayerlein wichtig (Logistikspezialist, +10% Nachschubdurchsatz), und beim Chef der Armee (sorry, spiele auf Englisch) Kurt von Hammerstein-Equord (Kanonen-und-Butter-Doktrin, Nachschubverbrauch -10%). Beides bringt eine Einsparung an IK und erleichtert die Nachschubversorgung in Russland. Ich empfehle außerdem, nach Kriegsbeginn einen Ressourcenminister einzusetzen, der anstatt mehr IK mehr Ressourcen bringt.


Ich würde beim Oberbefehlshaber des Heeres eher auf den ollen Jodl schwören, für schnellere Orga-Reorganisation. Ist allerdings nur eine Gewohnheitssache von meiner Seite, gibt aber, meine ich den Kesseln etwas zusätzliche Stabilität gegen Ausfallangriffe und Entlastungsversuche von außen.
Die Grundwerte der prämodernen Gesellschaftsordnung:

Artillerie, Kavallerie, Infanterie

Niemand
Miles Legiones
Miles Legiones
Beiträge: 20
Registriert: 2. Mai 2019 20:01

Re: [HoI 3 Their finest hour] kurze Fragen - kurze Antworten

Beitragvon Niemand » 24. Juli 2019 12:54

Hjalfnar hat geschrieben:Überrennen wirst du den immer noch nicht. Der Russe wird weiterhin zahlenmäßig überlegen sein, zumindest eine Zeit lang. Aber die Überlegenheit wird nicht mehr so groß sein. Bei einer 140% Offiziersquote und zeitgemäßer Technologie langt das, um auch in Unterzahl mit der Infanterie Siege einzufahren.




Ich habs geschaft den russen 1937 zu besiegen XD

Benutzeravatar
Hjalfnar
Tribunus Laticlavius
Tribunus Laticlavius
Beiträge: 6603
Registriert: 29. März 2012 08:11
Wohnort: Celle
:
User des Monats AAR-Schreiber Gewinner Userwahl

Re: [HoI 3 Their finest hour] kurze Fragen - kurze Antworten

Beitragvon Hjalfnar » 25. Juli 2019 00:08

Niemand hat geschrieben:
Hjalfnar hat geschrieben:Überrennen wirst du den immer noch nicht. Der Russe wird weiterhin zahlenmäßig überlegen sein, zumindest eine Zeit lang. Aber die Überlegenheit wird nicht mehr so groß sein. Bei einer 140% Offiziersquote und zeitgemäßer Technologie langt das, um auch in Unterzahl mit der Infanterie Siege einzufahren.




Ich habs geschaft den russen 1937 zu besiegen XD
Das ist ja auch lahm. Da sind die Sowjets auf was, 60% Offiquote? Und mit Säuberungsmalus noch oben drauf. Pure Langeweile, wo bleibt denn da Spaß und Herausforderung?
"So sleep soundly in your beds tonight...for judgement is coming for you at first light! I'm the hand of god, I'm a dark messiah, I'm the vengeful one!" - Disturbed

Niemand
Miles Legiones
Miles Legiones
Beiträge: 20
Registriert: 2. Mai 2019 20:01

Re: [HoI 3 Their finest hour] kurze Fragen - kurze Antworten

Beitragvon Niemand » 21. August 2019 00:41

Ich möchte 2-3 einheiten dazu modden also ins hauptspiel.
Bin aber unfähig des bild bei der einheit einzufügen und das nato symbol der einheit zu erstellen kann mir jemand dabei weiter helfen ?