[Victoria II MP AAR] Blut und Eisen

Neue Kontinente, Revolutionen und Industrialisierung

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Marzipan
Custos Armorum
Custos Armorum
Beiträge: 313
Registriert: 21. August 2012 00:31
Wohnort: Süd Hessen

Re: [Victoria II MP AAR] Blut und Eisen

Beitragvon Marzipan » 30. Januar 2013 17:48

17567

Schweden


Ein Königreich im Norden, aber verloren von jeder Vernunft...
In Schande gestürzt durch die Kriegstreiber des Südens, in den Krieg gezogen durch den Großen Bruder im Osten...
Oh Schweden was hat man dir angetan...
Oh Schweden welch Verlockung hat dir das eingebracht...

Schweden hat durch einen Krieg den es eigentlich nie Wollte sämtliche Militärkräfte verloren...
An der Vernunft des Königs wird gezweifelt...
Die Hoffnung auf ein Vereintes Skandinavien ist in weiter Ferne...

Das einzig Positive ist die Bildung und die Schnell Wachsende Industrie...

Ein Großer Blauer Fleck im Norden mit wenig Einwohnern aber viel Wissen...

Was wird mit Schweden passieren ?
Wird man Skandinavien gründen können... ?
Wie wird sich das Land entwickeln ?
Wird man Finnland und Schleswig Hohlstein angliedern Können ?
Momentan sieht es so aus als ob Schweden hoch gepokert hat, doch der Deutsche hatte einen Royal Flush mit der River Card bekommen...
Mehr Pech kann man nicht haben...

Benutzeravatar
Dynamite
Praefectus Fabrum
Praefectus Fabrum
Beiträge: 4031
Registriert: 13. Dezember 2012 19:24
:
Teilnahme an einem Contest Gewinner Userwahl
Kontaktdaten:

Re: [Victoria II MP AAR] Blut und Eisen

Beitragvon Dynamite » 2. Februar 2013 08:49

Die Vereinigten Staaten von Amerika


Bild


Bild





Amerika auf Goldkurs


Bild


In den Jahren 1847 bis 1854 brach die goldene Strähne Amerikas nicht ab. Der Amerikanische Bund würde gestärkt und steht eng zusammen.
Und auch die U.S.A. sind weiterhin auf gutem Kurs. Weitere Ländereien wurden von dem Mexikanischen Kaiserreich ohne weitere Komplikationen befreit.
Voller Stolz weisen unsere Analytiker auf den Wachstum in allen Bereichen hin. Herausragend ist der Wachstum der Soldatenzahl, mit 91% wuchs kein anderes Land der Welt so rapide.
Die Militärische Stärke wurde in etwa verdoppelt und es werden momentan noch über 40 Brigaden ausgebildet. Bald darf sich die U.S.A auch zu den großen Militärmächten zählen.
Auch die Wirtschaft wurde durch zahlreiche geförderter Projekte und Verbesserungen in der Forschung gestärkt. Denn auch in der Wirtschaft ist ein Wachstum von 92% zu verzeichnen.

Alles in allem scheint bis auf die C.S.A. Bewegung nichts erschreckendes am Horizont zu stehen. Doch man rechnet nicht mit einer Abspaltung der C.S.A. in naher Zukunft.


Der europäische Krieg


Obwohl die U.S.A sich größtenteils aus den europäischen Angelegenheiten heraushalten, besorgte den Präsidenten dennoch die Entwicklung des Deutsch-Deutschen Krieges.
Er denkt die Forderung Böhmens kommt einem Gang zum Schaffot für Österreich gleich. Zugleich wird das deutsche Kaiserreich damit zu einer großen Bedrohung.
Die Entente scheint ein sehr starkes Staatengestirn am diplomatischen Himmel der Erde zu sein. Der Präsident fürchtet, dass auch noch weitere Kriege folgen werden.

Der Herr gibt, der Herr nimmt, gepriesen sei der Herr!


mit besten Wünschen
Gus Dewar, Amerikanischer Aussenminister
Si vis pacem, para pacem
~*~ Dynamite auf Steam ~*~

Benutzeravatar
Popper306
Custos Armorum
Custos Armorum
Beiträge: 312
Registriert: 21. August 2012 15:39

Re: [Victoria II MP AAR] Blut und Eisen

Beitragvon Popper306 » 6. Februar 2013 18:51

Russisches Zarenreich

Bild

1842-1854


Noch immer herrscht Zar Nikolaus I. über unser riesiges Reich. Es scheint auch der Zar würde an der neuen russischen Musikrichtung, welcher unter dem Begriff "Eisenrock", Gefallen finden.
Bild

Dieser Stil entwickelte sich in den neue russischen Fabriken, welche wie Pilze im ganzen Land aus dem Boden schießen. Tausende Menschen drängen in die Städte um Arbeit zu finden und man kommt mit dem Ausbau kaum hinterher.Ebenfalls übers ganze Land erstreckt sich schon eine Experimentaleisenbahn, welche im Osten des Landes bereits verbessert wird.
Russland mag in den letzten Jahren einen Krieg gegen die drei Enten Frankreich, Deutschland und die Niederlande verloren haben, jedoch sollte diesen Ländern klar sein, dass sie das russische Kaiserreich nicht unterschätzen sollten und dennoch einen respektvollen Umgang mit uns pflegen sollten.

Außenpolitisch konnten wir unser Einfluss in Zentralasien ausweiten. Buchara wurde vollkommen annektiert und man befindet sich gerade im Krieg mit Kokand um zwei weitere Regionen. Ebenfalls wurde Schweden unserer Sphäre hinzugefügt.Russland hat sich dem Gleichgewicht der Mächte in Europa verschrieben und wird deshalb sich aus rein europäischen Kriegen raushalten. Nochmals verkünden wir die vollste Unterstützung aller unserer Verbündeten.

Innenpolitisch wird weiter die Alphabetisierung der Bevölkerung und der Aufbau einer schlagkräftigen Marine vorangetrieben.

Mögen gute Jahre folgen!
Autor folgender Bücher:

Russland darf nicht (nochmal) nach Ghana, Du bekommst Finnland-A never ending Story, Nein Taxla-Finger weg von Spanien-Nein Sonny, Urlaub in Indien, Meine Flotte ist nicht klein!, Wie werde ich Größenwahnsinnig an einem Tag und Einmal Krieg gegen alle bitte! Teil 1-7.

Benutzeravatar
Selim_Sinan
Custos Armorum
Custos Armorum
Beiträge: 343
Registriert: 21. Februar 2012 14:14
Wohnort: Süd Hessen

Re: [Victoria II MP AAR] Blut und Eisen

Beitragvon Selim_Sinan » 6. Februar 2013 19:16

Österreich-Ungarn
(stand ca 1854)

Was ist nur aus Österreich geworden?
Alle rächten sich an den Kaiser!
Das erlangt man, wenn man viele Völker zusammenhält.
Kamen die Süddeutschen dazu, hintergingen sie den Kaiser.
Sogar unsere Brüder die Norddeutschen hintergingen den Kaiser,
Serbien hinterging den Kaiser,
Sardinien-Piemont hinterging den Kaiser,
Sogar unsere Brüder die Holländer hintergingen den Kaiser,
Bayern hinterging den Kaiser,
Württemberg hinterging den Kaiser,
Sogar unsere Brüder die Ungarn hintergingen den Kaiser.
Schweden legte die Waffen nieder,
Russland legte die Waffen nieder,
Frankreich zerstörte das Reich der Habsburger ein zweites Mal.

Nur die Briten und der Bruder am Balkan..
Eine letzte Hoffnung auf Freundschaft..
eine letzte Hoffnung auf Vergeltung!
Europa wird bald untergehn.
Doch am Balkan scheint wieder die Sonne.
Eine rote Flagge, verziert in Grün.
Ein Hoffnungsträger übriggeblieben aus der alten Generation.
Die Sonne wird bald scheinen.
Europa wird in Rot getunkt.
Blut für die Vergangenheit?
Die Trikolore als Zeichen der Gegenwart?
Weintrauben als Zeichen des Wohlstands und der Zukunft?
Die Zeit wird zeigen in welches Rot Europa eintaucht.

Bild

Theiln
Optio
Optio
Beiträge: 578
Registriert: 20. August 2012 20:37
Wohnort: Varel

Re: [Victoria II MP AAR] Blut und Eisen

Beitragvon Theiln » 6. Februar 2013 19:36

Bild

Großbritannien wächst und gedeiht. Tagtäglich maschieren neue Soldaten in die Kasernen, neue Schiffe verlassen die Werft und Fabrik um Fabrik wird eröffnet.

Unseren Freunden bieten wir jede Hilfe an, die sie benötigen. Unsere Feinde warnen wir!
#DankeRecur

Benutzeravatar
Davilesh
Signifer
Signifer
Beiträge: 499
Registriert: 5. Dezember 2010 21:00

Re: [Victoria II MP AAR] Blut und Eisen

Beitragvon Davilesh » 7. Februar 2013 16:00

Ezzio Auditore berichtet in seiner Chronik über den Staat:

Heute: Kohlemangel!

Bild

Während wir auf dem Weg zum vereinigten Italien bisher keine weltbewegenden Fortschritte verzeichnen können, so schafften wir es unseren Staat auf den Weg zur Industrienation zu lenke. Mehrere Fabriken wurden ausgebaut und neue in Auftrag gegeben. Die größte Schwierigkeit bei diesem Unterfangen ist jedoch die Kohleknappheit. Zunächst konnten wir diese nur in Annecy/Chaberry in einem Maße fördern, das unserer Industrie nicht genügt. Das Resultat sind Fabriken, die teure Kohle einkaufen müssen und so nur einen schmalen Gewinn erwarten können Etwas entgegenwirken konnte diesem Missstand die Annektierung der Rest-Schweiz mit ihren beiden Provinzen voller Kohle. Das Problem: DIe Kohle wird aufgrund von Arbeitskräftemangel kaum abgebaut, was wir als verschenktes Potential betrachten. Dennoch konnte, und das auch mithilfe von gezielter Forschung, die Menge an Kohle, und dies trotz eines wachsenden Bedarfs, die eingekauft werden muss, um den vierten Teil auf ca. 100 Tonnen reduziert werden.

Insgesamt überholten wir die Schweden in der Welt und blicken weiterhin nach vorn.

Benutzeravatar
Taxla
Pilus Prior
Pilus Prior
Beiträge: 2193
Registriert: 30. September 2012 17:08
:
Gewinner Userwahl Ein Danke vom Team SZ

Re: [Victoria II MP AAR] Blut und Eisen

Beitragvon Taxla » 7. Februar 2013 17:06

Basilien ANNO 1860

Bild

Nach sehr langen Kämpfen zwischen den Brasilianern und den Venzuelern, Paraguayern, Boliviern, Peruanern, Uruguayern und Kolumbianern, hatt Brasilien endlich eine Westküste. Nach dem Krieg zwischen Brasilien & Argentinien und Peru, ist die wunderbare Freundschaft zwischen den beiden Bündnispartnern extrem gekräftigt worden. Argentinische und Brasilische Soldaten kämpfen Seite an Seite gegen die peruanischen Räuber. Der Sieg der Feldzugs brachte wahrlich Wunder. ES wurden neue Fabriken gebaut, die Armee verfünffacht(!!), der Grundstein für eine kleine aber schlagkräftige und effiziente Marine gelegt. Es gleicht wahrlich einem Wunder. Passierte das alles auf Grund des neuen UNA Paktes? Es könnte möglich sein. Die Bevölkerung Brasiliens ist jedoch, was die Zukunft und die weiteren Ziele betrifft, sehr zuversichtlich.

EIN HOCH AUF DIE UNA
Entenjünger der SZ:

Ente der Weisheit Taxla, Erpel Dynamite, Erpel Basileus Tom, Ente Sebulon, Erpel XEM, Erpel Tommy, Küken Gunkerion, Küken Miguel, Küken DieEnte

Werde auch DU ein Entenfreund! (PN)

Dynamite: Ich war grad scheißen
Dynamite: Da habe ich nochmal drüber nachgedacht

Benutzeravatar
Selim_Sinan
Custos Armorum
Custos Armorum
Beiträge: 343
Registriert: 21. Februar 2012 14:14
Wohnort: Süd Hessen

Re: [Victoria II MP AAR] Blut und Eisen

Beitragvon Selim_Sinan » 7. Februar 2013 19:51

Österreich-Ungarn
(stand ca 1860)

Der Ungarische König macht Krakau für die Niederlage des Deutschen Krieges verantwortlich, während Kaiser Selim den Kopf schüttelt.
Als Reaktion nahm die USA Krakau in ihre Sphäre auf, um sie vor Angreifern zu schützen. GB bestand auf eine Bestrafung und haute die USA raus. Vladolf Smitler hat nun eine Gelegenheit die Schuldigen unserer Niederlage zu bestrafen. Wird Russland die Slawen schützen? Wieso auch? Sie unterdrücken selber die Polen! Was ist aber mit den demokratischen Ländern, die um Frieden predigen? Wieso auch? Sie scheren sich nicht um kleine Monarchien! Der Kaiser fragt sich wieviele Polen nun ihre Leben lassen werden. Vladolf Smitler schlagt einen Blitzkrieg vor. Ob das für ein paar Quadratkilometer Sinn ergibt?
Was hat der Kaiser nur mit dem Austro-Ungarischen Kompromiss ins Leben geweckt...
Bild

Benutzeravatar
Dynamite
Praefectus Fabrum
Praefectus Fabrum
Beiträge: 4031
Registriert: 13. Dezember 2012 19:24
:
Teilnahme an einem Contest Gewinner Userwahl
Kontaktdaten:

Re: [Victoria II MP AAR] Blut und Eisen

Beitragvon Dynamite » 7. Februar 2013 21:32

Die Vereinigten Staaten von Amerika


Bild


Bild





Amerika = Wachstum


Bild


Um es knapp zu fassen, die U.S.A. konnte bis 1860 erneut einen enormen Wachstum verzeichnen.
Zwar liegen momentan noch keine genauen Daten vor, eigenen Schätzungen zufolge wurde aber die Soldatenzahl um ca. 150% gesteigert und die Wirtschaft um nochmalige 100%.
Prestige wurde leider nicht mehr im großen Ausmaß erworben, jedoch ist das mitnichten etwas was zu Besorgnis in den Staaten führt. Natürlich, man muss gestehen das man vermutlich einen Rang in der Weltrangliste einbüßen wird.
Jedoch liegt das nicht an den U.S.A., die Staaten wachsen immer noch in einem sehr rasanten Tempo! Das Deutsche Reich hatte jedoch einen ähnlichen Wachstum zu verzeichnen. Dies ist vor allem zurückzuführen auf politische Reformen - ein Jubel ging durch die ganze Welt als das Deutsche Reich sich offiziell in Deutschland umbenannte und vortreffliche Reformen durchsetzte.
Reformen wurden auch in Amerika eingeführt. Die Arbeitszeit für alle Arbeiter wurde auf 14 Stunden pro Tag verlängert jedoch gleichzeitig eine Sachrente eingeführt. Zudem wurden einige politischen Reformen durchgesetzt.


Die Sklaverei-Debatte ist beendet.


Bild

Bild


Der Konflikt spitzte sich zu. Doch er endete als er letzendlich ausbrach sehr schnell.
Die sogenannte C.S.A. spaltete sich von unserer Union ab und in einem Bürgerkrieg wurden ihre Armeen beiseite gefegt.
Es ist ein Trauerspiel, so viele gute Amerikaner starben. Wir werden niemals unsere Gefallenen vergessen, ob Südstaatler oder Nordstaatler.
Wir besetzten die abtrünnigen Ländereien und holten sie in unseren Schoß zurück. Durch große Hilfsprogramme konnte der Wohlstand in den Gebieten schnell wiederhergestellt werden.
Zudem sind die, nun als akzeptierte Kultur hinzugefügten, Afro-Amerikaner auch ohne Ketten eine große Hilfe für Wirtschaft und Armee.

Gründung der UNA


Bild


Durch einen Völkerbund werden die Amerikanischen Kontinente und Nationen gestärkt.
Wir widmen den Bund einigen glorreichen Zielen:
Dem Schutz des Amerikanischen Landes
Dem Schutz der Amerikanischen Nationen vor außer-amerikanischen Mächten
Dem Schutz der Amerikanischen Wirtschaft

Weitere Informationen gibt es im Diplomatie-Forum.
Es wird momentan darüber nachgedacht, Beobachterposten für unsere langen Freunde die Briten einzurichten. Oder vlt. auch dem Russen und Spanier?
Sie haben unsere Kontinente maßgeblich geprägt und haben immer noch Land welches man nicht aus einem Amerikanischen Völkerbund ausschließen kann.

mit besten Wünschen
Gus Dewar, Amerikanischer Aussenminister
Si vis pacem, para pacem
~*~ Dynamite auf Steam ~*~

Benutzeravatar
Reney
Hastatus Prior
Hastatus Prior
Beiträge: 1647
Registriert: 27. Dezember 2010 13:31

Re: [Victoria II MP AAR] Blut und Eisen

Beitragvon Reney » 9. Februar 2013 18:00

BildBild


Deutschland wächst und gedeiht.
Lange Kriege wurden geführt und nun haben wir eine Vorherrschaft in Mitteleuropa.
Auch in Afrika haben wir einige Stützpunkte.
Unsere Verbündeten halten treu zu uns, was man von anderen nicht behaupten kann, die nur einen Pakt mit uns gehabt haben.
Mal schauen was die Zukunft bringt.

Benutzeravatar
Popper306
Custos Armorum
Custos Armorum
Beiträge: 312
Registriert: 21. August 2012 15:39

Re: [Victoria II MP AAR] Blut und Eisen

Beitragvon Popper306 » 13. Februar 2013 19:02

Ein Gedicht des wohl bekanntesten Dichters unserer Zeit Lew Nikolajewitsch Tolstoi, welches gut de Zeitgeist des russischen Volkes wiederspiegelt*:

"Der Zar ist tot!", hallt es durch den Kreml,
und an unserer Grenze rasseln die Säbel.

Oh Mütterchen Russland wolltest du nur Frieden für alle Völker,
wo bist du nun gelandet?

Hielst dich zurück mit deinem Militär,
nun bezeichnet dich niemand mehr als russischen Bär.

Ob Ost oder ob West,
die Entente wüten wie die Pest.

Der Franzose redet von der "Freiheit" der Schwarzen,
doch gleichzeitig hält der Niederländer sie wie Affen.

Meinetwegen soll der Deutsche Böhmen haben,
doch es scheint als bräuche er immer mehr zum Laben.

Was kommt als nächstes Polen, Dänemark oder Mähren,
wer sollte es ihm verwähren?


Selbst Verbündete hegten an uns Zweifel,
drum Brüder ich sag Euch lasst uns sie zerstreuen durch den Marsch gen Eifel!


*Freie Übersetzung durch das russische Propagandaministerium
Autor folgender Bücher:

Russland darf nicht (nochmal) nach Ghana, Du bekommst Finnland-A never ending Story, Nein Taxla-Finger weg von Spanien-Nein Sonny, Urlaub in Indien, Meine Flotte ist nicht klein!, Wie werde ich Größenwahnsinnig an einem Tag und Einmal Krieg gegen alle bitte! Teil 1-7.