TES IV: Oblivion

Für unsere aktionsgeladene Klientel

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Marlborough
Tribunus Laticlavius
Tribunus Laticlavius
Beiträge: 6235
Registriert: 3. Mai 2013 12:22
Wohnort: Graz,Österreich
:
AAR-Schreiber Teilnahme an einem Contest Spender Gewinner Userwahl

Re: TES IV: Oblivion

Beitragvon Marlborough » 10. Oktober 2014 19:18

@Pogotorte Da stimme ich dir voll und ganz zu :) Mit der rauhen Menge an Mods ist es möglich dass man sich seine ganz spezielle Mischung zusammenmixt. Das Lesen der readmes wäre natürlich zu empfehlen, ebenso das umwandeln in sogenannte omods mit dem Mod Manager. Better Cities darf auf keinen Fall in der Sammlung fehlen :strategie_zone_22:

@Yeniceri Gerne, ich habe sicher an die 800 Stunden mit dem Spiel zugebracht. Skyrim ist ohnehin der Hammer, leider muss ich derzeit auch darauf verzichten, da mein Rechner mich im Stich gelassen hat :strategie_zone_34: Aber sobald ich einen neuen habe heißt es sofort wieder ab nach Himmelsrand(natürlich nur als Nord ;) ) :strategie_zone_54:
"Wenn du zum Weine gehst, vergiss den Korkenzieher nicht." Friedrich Nietzsche

"Die wahren Abenteuer sind im Kopf, und sind sie nicht im Kopf, so sind sie nirgendwo." Andre Heller

Benutzeravatar
Guerillonist
Tribunus Laticlavius
Tribunus Laticlavius
Beiträge: 6189
Registriert: 16. April 2011 17:09
Wohnort: München
:
AAR-Schreiber Teilnahme an einem Contest Kleinspender

Re: TES IV: Oblivion

Beitragvon Guerillonist » 11. Oktober 2014 23:26

Du kannst dich ein bisschen mit Morrowind trösten... hach Morrowind... :strategie_zone_161: Warum hab ich meine CD nicht mitgenommen?

Und abgesehen davon.

Aber sobald ich einen neuen habe heißt es sofort wieder ab nach Himmelsrand(natürlich nur als Nord ;) )


Himmelsrand gehört den Nerds Nords! :strategie_zone_54:
~Es ist nicht tot was ewig liegt, bis dass die Zeit den Tod besiegt~

Benutzeravatar
pogotorte
Moderator
Moderator
Beiträge: 4806
Registriert: 4. November 2010 18:19
Wohnort: beim Stronomenkönig
:
Modder Team-SZ Gründer/Eigentümer der SZ

Re: TES IV: Oblivion

Beitragvon pogotorte » 12. Oktober 2014 00:34

Wat?! Man kann durchaus als Fremdling Dinge zum Wohle des Kaiserreichs/des Nordens tun :P
Davon ab, die Nords sind schon ein bisl rassistisch, näch *g*
Bild
Forenregeln.......................................................................................Wer Hunde liebt, der wird auch Menschen mögen

Benutzeravatar
Antibrian
Praefectus Fabrum
Praefectus Fabrum
Beiträge: 4197
Registriert: 15. August 2011 06:04
Wohnort: Horgans Kleiderschrank
:
AAR-Schreiber Teilnahme an einem Contest Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: TES IV: Oblivion

Beitragvon Antibrian » 12. Oktober 2014 09:41

Sehe ich ganz genauso. Die Seperatistenbewegung dient unbeabsichtigt den Thalmor. Lang lebe das Kaiserreich. :strategie_zone_56:
Die Menschheit besteht zu 90% aus unverbesserlichen Vollidioten, inklusive mir.

„Der Herr ist mein Hirte.“ – Schaf

Horgan-Fan-Club Mitglieds-Nr.: 00000000001

Benutzeravatar
Guerillonist
Tribunus Laticlavius
Tribunus Laticlavius
Beiträge: 6189
Registriert: 16. April 2011 17:09
Wohnort: München
:
AAR-Schreiber Teilnahme an einem Contest Kleinspender

Re: TES IV: Oblivion

Beitragvon Guerillonist » 13. Oktober 2014 00:27

Tze! Tze! Skyrim wird unabhängig ob es euch Unionisten passt oder nicht.
Lest ihr denn nicht die Whiterun Times?

Whiterun Times hat geschrieben:Laut einer repräsentativen Umfrage von YouGov würden wenn am Sonntag Wahlen wären 47% der Einwohner Himmelsrand bei der Frage "Should Skyrim be an independent country?" mit "Ja" stimmen. Nur 45% würden mit "Nein" stimmen. Die Pro-Unabhängigkeits-Wahlinitiative "YesSkyrim" liegt damit zum ersten mal seit Anfang des Jahres vor der Contrainitiative "BetterTogether". Ulfric Salmond-Stormcloak Vorsitzender der "Skyrim National Party" ( SNP ) äußerte sich am Morgen zufrieden. Je näher die Entscheidung rücke, desto mehr würde die öffentliche Meinung in Richtung Unabhängigkeit tendieren, so Stormcloak gegen über dem Solitude Herald.
Kritiker der skyrimschen Unabhängigkeitsbewegung bemängeln allerdings, dass der Reichtum dem Landes hauptsächlich auf den reichen Ölquellen des Landes im Geistermeer herrühre - und diese seien endlich. Der tamrielische Lordkanzler heiß zudem zum wiederholtem Male darauf hin, dass die Währungsfrage in Skyrim immer noch ungeklärt sei. Die SNP will auch nach der Unabhängigkeit weiterhin den Septim verwenden. Im Weißgoldturm ruft diese Idee jedoch heftiges Kopfschütteln hervor. "Die finanzpolitische Zukunft Himmelsrand im Falle der Unabhängigkeit ist vollkommen ungewiss", warnen Experten.
Stromcloak zeigt sich jedoch selbstbewusst und von solchen Bedenken unbeeindruckt. Die "Taktik der Panikmache" wie sie zur Zeit vom Weißgoldturm betrieben werde, werde bei den skyrimschen Wählern "auf taube Ohren stoßen". Stormcloak ist überzeugt, dass die Zeit für ein unabhängiges Skyrim endlich reif ist. "Aber natürlich", so der Politiker, "werde man sich auch weiterhin solidarisch mit der "Mutter" Tamriel zeigen."
Der Kaiser hielt sich indes in der unklaren politischen Lage auffallend zurück. Der Palast ließ lediglich verlauten: "Die Entscheidung liegt beim skyrimschen Volk. Ich hoffe lediglich auf eine wohlüberlegte Entscheidung." Wie auch immer eine solche aussehen würde.
~Es ist nicht tot was ewig liegt, bis dass die Zeit den Tod besiegt~