Neue, noch nicht erschienene Wirtschafts/Politiksimulationen

Für unsere Rechenschieber und Aufbaustrategen

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 11566
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: Neue, noch nicht erschienene Wirtschafts/Politiksimulationen

Beitragvon nordstern » 18. November 2020 19:22

jo.. deswegen hatte ich so große Hoffnungen in Anno2205 gesteckt. Ein Unternehmen führen... also Aufbau, Logistik UND Wirtschaft... geil. Und was kam raus? Keine richtige Logistik (ich fands ok), kein wirklicher Aufbau (Schönbau, etc) und keine wirkliche Wirtschaft, weil man selbst wieder sein eigener Abnehmer ist.

Builders of Egypt sieht gut aus ja, weil die auch ökonomische Aspekte berücksichtigen. Ich hoffe nur das es am Ende noch eine Kriegssparte geben wird. Und kein Ceasar III-Krieg sondern mehr CeasarII. Ich fand das Modell von CeasarII ja der Hammer. Keine Ahung wieso das nicht kopiert wird. Stadt aufbauen und Provinz ausbauen mit Legionen, Mauern, Straßen, etc. Das war doch ne geile Sache. Auch die Schlachten fand ich gelungen.
Wenn es den Hausbug nicht gäbe, der leider nicht fixbar ist (Häuser degenerieren aufgrund absurder negativer Geländewerte ab einem Punkt auf 0 und lassen sich nicht mehr aufbauen), würde ich noch heute CeasarII spielen. Vom Sold für Legionäre bis hin zum Plebejersold war das Dinge einfach rund.
Man hätte für ein CeasarIII da einfach weiter machen sollen. Wirklich schade. CeasarII ist für mich das beste Spiel gewesen.
Ich bin Legastheniker. Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 10958
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: Neue, noch nicht erschienene Wirtschafts/Politiksimulationen

Beitragvon Homerclon » 18. November 2020 19:34

Da hattest aber auch falsche Hoffnungen in Anno2205 gesteckt.
Die Logistik in der Anno-Reihe war nie ein Zentrales Thema, mehr als ein paar Routen festzulegen die in Reihe abgeklappert werden, sowie wie viel von was wo ein-/ausgeladen wird, war nicht zu machen. Der Aufbau-Part war auch immer eher auf Schönbau ausgelegt, und ebenso ging es bei der Wirtschaft immer nur darum die Bevölkerung damit zu versorgen. Handel war immer nur eine Nebentätigkeit, zudem eine Optionale.

Anno ist sowieso keine Wirtschaftssimulation, sondern zählt zur Aufbau-Strategie.
Da geht Tropico schon eher in Richtung Wirtschaftssimulation, immerhin muss man dort Exportieren um Gewinn zu erwirtschaften - oder alternativ Urlauber ausnehmen. Aber der Schwierigkeitsgrad ist ab Tropico 3 stark gesunken. Wenn man sich nicht selbst völlig verzettelt und dies zu spät bemerkt, ist es eigentlich unmöglich zu verlieren.
Bild
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)
- F*CK TPM!

Benutzeravatar
Nightslaver
Pilus Posterior
Pilus Posterior
Beiträge: 1376
Registriert: 31. August 2013 18:13
:
Gewinner Userwahl

Re: Neue, noch nicht erschienene Wirtschafts/Politiksimulationen

Beitragvon Nightslaver » 18. November 2020 22:09

Homerclon hat geschrieben:Da geht Tropico schon eher in Richtung Wirtschaftssimulation, immerhin muss man dort Exportieren um Gewinn zu erwirtschaften - oder alternativ Urlauber ausnehmen. Aber der Schwierigkeitsgrad ist ab Tropico 3 stark gesunken. Wenn man sich nicht selbst völlig verzettelt und dies zu spät bemerkt, ist es eigentlich unmöglich zu verlieren.


Naja, Tropico 1, 3 und 4 war eigentlich auch keine wirklichen Wirtschaftssimulationen, da es schwer war, trotz Export, nicht Plus zu machen. Das einzig wirklich wichtige, was halt reibungslos laufen musste, war im Grunde das die Logistik passt (genug Transportbüros gibt) und die Waren auch alle zum Hafen gelangen, was exportiert wurde war nahezu egal. Spätestens aber sobald man von Landwirtschaft auf Industrieprodukte gezwitscht ist, oder Tourismus aufgebaut hat, ist der "Rubel" da auch quasi Säckeweise von alleine gerollt.
Im Grunde war Tropico 1,3 und 4 ehr ein ziemlich guter Politiksimulator, wo es darum ging die Zufriedenheit der vielen einzelnen poltischen Fraktionen (Nationalisten / Loyalisten, Militaristen, Religöse, Intellektuelle, Kommunisten, Kapitalisten, Umweltschützer, Männer, Frauen, ect), mit teils sehr gegensätzlichen Interessen, so ausgependelt zu bekommen das sie einen nicht aus dem Amt putschen, oder abwählen.

Mit Tropico 5 und 6 hat sich das dann leider stark verschoben, da haben sie die politische Simulation in ihrer Komplexität massiv kastriert und auch ehr ein "Sandkasten-Aufbauspiel" daraus gemacht, das aufbohren des Exportteils war da mehr Augenwischerei und nicht wirklich nennenswert komplexer, ganz besonders im 5er nicht (aber der war sowieso insgesamt eine unfertige undurchdachte Seuche)...
ASUS RTX 2060 Super RoG Strix O8G | ASUS Strix Z590-E Gaming Wifi | Corsair Dominator Platinum RGB 32GB DDR4 RAM CL16 3200MHz | Intel Core i7 11700K @3.6GHz | Corsair Hydro Series H115i | be quiet! Dark Power 12 80 Plus Titanium 850W | EVGA DG-85 Big-Tower | Windows 10 Pro x64 | 2x LG 24GM79-B

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 11566
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: Neue, noch nicht erschienene Wirtschafts/Politiksimulationen

Beitragvon nordstern » 6. Dezember 2020 22:02

Hab Frostpunk mal durchgespielt und es war ja ganz nett. Aber letzlich hat mich gestört das es immer das selbe war und das man nicht vorausschauend planen konnte. Es konnte passieren das 5h Spielzeit im Eimer waren weil man vor 5h eine Entscheidung traf die sich erst am Ende bemerkbar macht.

Ein Frostpunk 2 fände ich aber dennoch gut. Mit mehr Umfang und Abwechslung und mehr Interaktionen auf der Karte (ggf. mit Scharmützeln) sowie der heutigen Zeit... Bsp. Szenario Golfstrom kommt zum erliegen.


Ich fand die Hardcore-Elemente des Spiels, das es keine Fehler verzeiht grundsätzlich gut. Nur eben nicht die Kombination auf keine Fehler verzeiht und Fehler nicht erkennbar.
Ich bin Legastheniker. Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 11566
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: Neue, noch nicht erschienene Wirtschafts/Politiksimulationen

Beitragvon nordstern » 7. Januar 2021 01:44

Spielt jemand Transport Fever 2? hab es mir geholt und versteh da was nicht. Abgesehen davon das ich das Kaufen von Wagen, Kutschen, etc sehr umständlich finde, weil man immer erst das zugehörige Gebäude suchen muss, was sehr unübersichtlich werden kann.

Wie kann man die transport-zeiten timen? Wenn ich auf eine Strecke 6 Kutschen schicke, kommen alle 6 nacheinander an und dann Tage keine mehr. Wie verteil ich die gleichmäßig auf die Strecke? Und kann man irgendwo die Auslastung sehen? Gerade bei passagieren steht da nichts. Weder beim bau der Haltestellen noch sonst wo.
Ich bin Legastheniker. Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.