[Company of Heroes 2] Der Patch des 21. Juli 2015

Probleme & Patches

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Grunt
Tiro
Tiro
Beiträge: 2
Registriert: 10. Dezember 2014 19:45
:
Teilnahme an einem Contest

[Company of Heroes 2] Der Patch des 21. Juli 2015

Beitragvon Grunt » 31. Juli 2015 02:09

Hallo COH2 Fans,
der im Betreff genannte Patch hat vieles verändert. Er hat allerdings nicht nur Einheiten angepasst, sondern auch zu gravierenden Gameplayänderungen geführt.
Die wohl größte Änderung bezieht sich auf die Sowjets: So wurde die Spielweise der Russen stark an die der Wehrmacht angepasst, indem man eine feste Gebäudereihenfolge, von T2 über T3 bis hin zum letzten T4 Gebäude, einführte.

Meinen Freunden und mir sind weitere negative Dinge aufgefallen, wir bitten um Feedback:
1. Wir empfinden das allgemeine Schadensmodel als verändert. Infanterie scheint (wieder) sehr schnell Schaden zu nehmen und zu sterben (wie in COH1).
2. Artillerie, wie z.B. Infanteriegeschütze oder Mörser sind in der Lage zu unterdrücken (eigentlich sind sie dazu da unterdrückte Einheiten zu beschießen).
3. Die Sowjets erscheinen uns nun als deutlich unterlegen, da sie recht spät Zugriff auf Panzer erhalten.
4. Die Wehrmacht kann das MG42 im HQ rekrutieren (für zwar mehr Arbeitskraft), finden wir nicht gut.
5. Das OKW hat nun standardmäßig keinen Zugriff mehr auf den Sturmtiger, der Panzer 4 Ausf. J wurde zum schweren PanzerHQ hinzugefügt. Wir mögen diese zunehmende Ähnlichkeit zwischen OKW und Wehrmacht nicht, da sie sich dadurch weniger unterscheiden und weniger individuell spielen.
6. Die Doktrine wurden verändert: Viele Panzer die speziell angefordert werden konnten, wurden nun auf die Gebäude verteilt. Die USF Doktrin "Eliteschützendoktrin" scheint nun "wertlos", da man nun gezwungen ist den Major freizuschalten, um den Easy Eight kaufen zu können, ergo man erhält den Panzer viel später und die Doktrin verliert den Reiz, den Major eben nicht anfordern zu müssen.
7. Da wir gemeinsam gerne Gefechte gerne gegen die KI spielen, ist uns eine Veränderung nicht entgangen: die KI stampft meine Freunde teilweise schon auf Schwer in den Boden, da sie schon in Minute 8 mit Panzer 4 und StuGs kommen. Die KI wirkt nun deutlich bevorteilter, "Schwer" ist nun "Experte", wenn man nach der Ressourcenverteilung geht.

Wir alle würden uns alle über andere Meinungen aus der Community freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Grunt

Benutzeravatar
Fanatic
Sagittarius
Sagittarius
Beiträge: 72
Registriert: 8. Januar 2011 02:14
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Company of Heroes 2] Der Patch des 21. Juli 2015

Beitragvon Fanatic » 8. August 2015 10:37

Grunt hat geschrieben:Hallo COH2 Fans,
1. Wir empfinden das allgemeine Schadensmodel als verändert. Infanterie scheint (wieder) sehr schnell Schaden zu nehmen und zu sterben (wie in COH1).


Siehe Changelog, am Kampfsystem Änderungen vorgenommen. Übrigens erleiden Einheiten in CoH2 im Durchschnitt deutlich mehr Schaden als in CoH1. Dazu kommen noch Themen wie die squad wipes, weniger Boni auf dem retreat und so weiter. Euer Eindruck trügt hier als gleich zweifach.

Grunt hat geschrieben:Hallo COH2 Fans,
2. Artillerie, wie z.B. Infanteriegeschütze oder Mörser sind in der Lage zu unterdrücken (eigentlich sind sie dazu da unterdrückte Einheiten zu beschießen).


Siehe Changelog zum Patch von 31.05.2015. Mörser suppressen nicht, nur die howitzer und das leichte Feldgeschütz und das ist beabsichtigt. Die Letzt genannten sind nicht als Möglichkeit MGs auszuschalten oder Mörser zu kontern konzipiert.

Grunt hat geschrieben:Hallo COH2 Fans,
3. Die Sowjets erscheinen uns nun als deutlich unterlegen, da sie recht spät Zugriff auf Panzer erhalten.


Generell ist das Spiel im Moment ist so ausgeglichen wie noch nie. Wenn du die fuel Kosten vergleichst wirst du feststellen, dass alle (!) Parteien Ihre mittleren Panzer etwas später bekommen. Der Hintergrund dieser Anpassung ist im Changelog beschrieben.

Grunt hat geschrieben:Hallo COH2 Fans,
4. Die Wehrmacht kann das MG42 im HQ rekrutieren (für zwar mehr Arbeitskraft), finden wir nicht gut.


Es hat sich gezeigt, dass die Auswirkungen dieser Änderung minimal sind. Die Builds sind nach wie vor Gren-lastig, vielleicht spielt man mal ein Support MG, eher aber noch den im Moment etwas zu starken Sniper.

Grunt hat geschrieben:Hallo COH2 Fans,
5. Das OKW hat nun standardmäßig keinen Zugriff mehr auf den Sturmtiger, der Panzer 4 Ausf. J wurde zum schweren PanzerHQ hinzugefügt. Wir mögen diese zunehmende Ähnlichkeit zwischen OKW und Wehrmacht nicht, da sie sich dadurch weniger unterscheiden und weniger individuell spielen.


OKW und OH spielen sich völlig unterschiedlichen, daran hat der Patch wenig geänderter. Faktisch wird man so oder so eher auf den Panther spielen. Der Sturmtiger ist so oder so nur eine fun Einheit, die im kompetitiven Umfeld kaum einen Platz hat.

Grunt hat geschrieben:Hallo COH2 Fans,
6. Die Doktrine wurden verändert: Viele Panzer die speziell angefordert werden konnten, wurden nun auf die Gebäude verteilt. Die USF Doktrin "Eliteschützendoktrin" scheint nun "wertlos", da man nun gezwungen ist den Major freizuschalten, um den Easy Eight kaufen zu können, ergo man erhält den Panzer viel später und die Doktrin verliert den Reiz, den Major eben nicht anfordern zu müssen.


Die Bindung der Call ins an einen tech wurde seit langer Zeit gefordert und war lange überfällig. Endlich wurde das leidige Call in meta entschäft. Rifle company war, und ist, viel zu stark. Man bekommt ohne wirklich Nachteile instant Vet Einheiten (das ist game breaking), die noch dazu später einen Flammenwerfer bekommen können.

Grunt hat geschrieben:Hallo COH2 Fans,
7. Da wir gemeinsam gerne Gefechte gerne gegen die KI spielen, ist uns eine Veränderung nicht entgangen: die KI stampft meine Freunde teilweise schon auf Schwer in den Boden, da sie schon in Minute 8 mit Panzer 4 und StuGs kommen. Die KI wirkt nun deutlich bevorteilter, "Schwer" ist nun "Experte", wenn man nach der Ressourcenverteilung geht.


Siehe das oben verlinkte Changelog, an der KI wurden keine Änderungen vorgenommen.