[M&B 2: Bannerlord] Eure persönlichen Wünsche / Hoffnungen

Das neue Mount & Blade

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Scutum Templi
Legatus Legionis
Legatus Legionis
Beiträge: 8885
Registriert: 5. November 2010 11:00
:
Team-SZ Gewinner Userwahl
Kontaktdaten:

[M&B 2: Bannerlord] Eure persönlichen Wünsche / Hoffnungen

Beitragvon Scutum Templi » 2. Oktober 2013 18:42

Was sind Eure persönlichen Wünsche und Hoffnungen für den Nachfolger "Bannerlord"?

Dass bestimmte Elemente bereits in Modifikationen für den ersten Teil angeboten wurden, ist in diesem Thread allerdings kein zulässiges Argument! Schließlich beschäftigen wir uns ausschließlich mit den persönlichen Ausblicken auf den 2. Teil.




Meine persönlichen Hoffnungen sind:

  • größere Karte (vll. auch mit mehr "Sehenswürdigkeiten" oder Naturdenkmalen)
  • mehr Möglichkeit der eigenen Lehens-Gestaltung; bspw.:
    • frei wählbare Bauplätze
    • mehr Gebäude
    • Verteidigungskonzept / Strategie
    • mehr Interaktion mit den Bewohnern
  • Mehr Konfliktebenen; vielleicht:
    • Religionen?
    • Handelskonkurrenten / Gilden
  • Entwicklung / Ausbau des Kampfsystems
  • Eigene Item-Herstellung (Waffen, Rüstungen usw.)
  • Ausgestaltete Möglichkeit, sowohl als Einzelgänger wie auch Feldherr das Spiel zu erleben
  • mehr Familienpolitik (wenn vom Spieler gewünscht!) (Ehe, Verwandte als Vasallen, Ränkespiele, Verrat usw.)

Sicherlich sind einige meiner Wünsche naheliegend, andere utopisch. Aber gerade der Ausbau des Lehens war (im Grundspiel, ohne Mods!) immer etwas zäh und langwierig. Hier wären Verbesserungen großartig! Mehr Gebäudetypen, frei wählbare Bauplätze oder ein langsam wachsender Befestigungswall mit Palisade oder Mauer: das wäre ein Traum!

Bei den Konfliktebenen gab es im ersten Teil die einzelnen "Kulturen", die im wesentlichen eine "Feudal-Gesellschaft im Kleinen" darstellten und Vasallen die "Kulturen" wechseln konnten. Hier wäre eine Erweiterung um neue Konfliktpotentiale toll, z.B. religiöse Diferenzen oder (wer weiß das schon) ethnische Konflikte? Beispielsweise "Nord-" contra "Südländer"? Die Frage ist natürlich, inwieweit ein solcher Konflikt den Gesamtplot nicht sabotiert, sondern hilfreich ergänzt und mit passender Dosis auftaucht.

Schließlich: Items, Items, Items! Viele Rüstungen, viele Waffen, viele Alltagsgegenstände mit praktischem Nutzen.

Ihr habt sicherlich noch zahlreiche, andere Punkte vor Augen. Wir sollten uns natürlich immer darüber bewusst sein, dass NIE alle Ideen / Wünsche erfüllt werden können. Einer möglichen Enttäuschung sollte man so verbeugen, indem man sich in eigene Ideen nicht zu sehr versteigt.

Und nun viel Spaß beim Wünschen, Spekulieren und Hoffen! lol

DarthDragon
Ballistrarius
Ballistrarius
Beiträge: 83
Registriert: 30. Juli 2012 21:43

Re: [M&B 2: Bannerlord] Eure persönlichen Wünsche / Hoffnung

Beitragvon DarthDragon » 2. Oktober 2013 21:17

Es währe extrem interessant, wenn es sowohl Weltliche als auch Geistliche Herrscher geben würde: beide Konkurrieren um Macht (so wie das Papstsystem in Medieval II nur das es funktioniert lol ). Außerdem wäre es cool, wenn die Charaktere mehr Ehrgeiz entwickeln würden (z.B. alle Priester wollen Papst werden, alle Fürsten König) - vielleicht bin ich einfach nur GoTverseucht^^.

Was die Schlachtgröße angeht: ich finde sie so, wie wir sei bisher kennen relativ gut. Wenn die Schlachten größer werden, müssen -meiner Meinung nach- noch einige Truppen-befehle hinzugefügt werden und dann hätten wir ein neues Total war :strategie_zone_108: .

Über den Einbau von Fantasy Elementen: Wird sowieso von einer Modderarmee gemacht :strategie_zone_116: :strategie_zone_116: :strategie_zone_116: :strategie_zone_116:

Ansonsten find ich deine Vorschläge eben auch ganz gut^^.
Ibn Batuta sagt Hakuna Matata :strategie_zone_10:

Benutzeravatar
Ausbilder.005
Sagittarius
Sagittarius
Beiträge: 70
Registriert: 25. August 2013 21:11

Re: [M&B 2: Bannerlord] Eure persönlichen Wünsche / Hoffnung

Beitragvon Ausbilder.005 » 3. Oktober 2013 00:01

Mir gefallen die Vorschläge, aber ich habe da noch ein paar.

Einmal würde ich mich freuen, wenn der Spieler mehr mit der eigenen Frau machen kann..:)
Also Kinder bekommen, Erben einsetzen... Mir würde das total Spaß machen!

Ebenso bin ich ein totaler See-Fan! Ich möchte auf großen Schiffen Seeschlachten führen können.
In ein paar Mods von Warband ist das ja dabei, aber genug ist das mir nicht.

In Sachen Quests sollten sich diese nicht dauernd wiederholen.
Mehr Quests also einbauen wäre doch mal schön und nicht immer zb. "Bauern ausbilden", "Räuber jagen", "Nahrung besorgen".
Als kleines Beispiel von Warband die Quests im Zusammenhang mit Dörfern.

Hexenverbrennung.) Es soll ja angeblich blutig und härter werden.
Ich sage mal so: Wer wollte noch nicht seine angeheiratet Lady verbrennen?:)

Ich würde mich aber auch freuen, wenn es nur ein Remake werden sollte.
Denn Spaß werde ich definitiv dennoch damit haben!

*gröbste Schnitzer editiert, ST

Benutzeravatar
Der Grose KA!
Tribunus Angusticlavius
Tribunus Angusticlavius
Beiträge: 3645
Registriert: 14. November 2010 17:51
Wohnort: Internet
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Modder Pfeiler der Community Gewinner Userwahl

Re: [M&B 2: Bannerlord] Eure persönlichen Wünsche / Hoffnung

Beitragvon Der Grose KA! » 3. Oktober 2013 13:18

Alles was ich mir wünsche ist eine Multiplayer mod wie Mount and Musket / Napoleonic Wars :D
"Verträge sind wie Pasteten: gemacht, um gebrochen zu werden."
- Josef Dschughaschwili

Benutzeravatar
Murok
Capsarius
Capsarius
Beiträge: 199
Registriert: 23. Februar 2011 03:06

Re: [M&B 2: Bannerlord] Eure persönlichen Wünsche / Hoffnung

Beitragvon Murok » 3. Oktober 2013 13:46

Auf jeden Fall kein Fantasyzeug!
Dafür eine bessere Zugänglichkeit und Bedienbarkeit - vorallem auf der Kampagnen- und Stadtkarte.
Was ich mir auf jeden Fall wünsche, ist die Möglichkeit in andere Charaktere zu springen. Wenn man in einer großen Schlacht fällt oder vielleicht bei der Verteidigung des eigenen Lehens eine passende Person als Kämpfer zu spielen.
Die Schlachten können ruhig größer sein, mit mehr taktischen Möglichkeiten und etwas mehr als eine (benutzte) Leiter oder ein Turm oder ein Spalt im Tor ... Dazu natürlich eine taktische Karte auf der man zumindest Befehle auf einfache und direkte Weise schnell erteilen kann. Kein Total War das Mittendringefühl muss erhalten bleiben. Deutlich mehr Abwechslung bei den Kampfschauplätzen.
Ein paar Rollenspielelemente mit mehr zusätzlichen Aufgaben, Charakterwerte die sich entsprechend stärker auswirken - so dass man wirklich entscheiden kann Krieger, Händler, charismatischer Anführer usw. zu sein.
Und mehr Interaktion mit den Begleitern in jeder Hinsicht und auch untereinander.

Und zuerst noch ein paar zusätzliche Infos. Seit einigen Jahren gab es für mich persönlich immer mehr enttäuschte und frustierende Elemete beim Spielekauf.

Benutzeravatar
Khamûl
Tribunus Angusticlavius
Tribunus Angusticlavius
Beiträge: 3264
Registriert: 27. September 2011 21:30
Wohnort: Hannover
:
Ein Danke vom Team SZ

Re: [M&B 2: Bannerlord] Eure persönlichen Wünsche / Hoffnung

Beitragvon Khamûl » 5. Oktober 2013 14:18

Ich hätte gerne ein wenig Artillerie (in erster Linie bei Belagerungen), Enterkämpfe sind auch so spannend, genau wie Feldschlachten.
Ansonsten fänd eich ein Crafting System von AC III genial, wobei man sein Dorf aufbauen muss. Eigenen Handelskarawaenen als Fürst wären dementsprechend auch formidable.
"Send in everyone."
"Which one?"
"EVERYONE!"
-Russland in jedem einzelnen Strategiespiel, dass es je gegeben hat (außer vielleicht Medieval II)

pn3105
Librarius
Librarius
Beiträge: 114
Registriert: 16. Juli 2013 08:22
Wohnort: Falkensee, Brandenburg

Re: [M&B 2: Bannerlord] Eure persönlichen Wünsche / Hoffnung

Beitragvon pn3105 » 10. Oktober 2013 20:03

Ich hätte gerne mehr Unterscheidungen zwischen den Fraktionen, z. b. dass die Nords bzw. Wikinger (wenn vorhanden) die besten Boote bauen können, was natürlich Seeschlachten voraussetzt, und als einzige große Gebiete plündern können. :strategie_zone_85: Oder Das Khanat Khergit (für mich die Mogolen) keine Städte hat sondern Nomadisch lebt. Außerdem mehr Befehle, wie in Napoleonic Wars (1/2/3/4/5 Reihen Bilden oder Linke Flanke lauf 10 Schritte) und eigene Befehle für Belagerungen, wie "Auf die Mauern!", oder "in den Bergfried!".
Edit:
Zudem bessere Grafik und präzisere Hitboxen, teilweise schieße ich mit meinem Bogen 1cm über ein Schild rüber und er bleibt in der untersten Spitze stecken. Außerdem soll die Egoperspektive im Spiel bleiben
"Die klügere gibt nach" - Daniela Katzenberger

Benutzeravatar
Khamûl
Tribunus Angusticlavius
Tribunus Angusticlavius
Beiträge: 3264
Registriert: 27. September 2011 21:30
Wohnort: Hannover
:
Ein Danke vom Team SZ

Re: [M&B 2: Bannerlord] Eure persönlichen Wünsche / Hoffnung

Beitragvon Khamûl » 10. Oktober 2013 21:14

MIr fällt gerade noch eine Sache die sie aus NW übernehmen sollten, gerade Geschosse. Außerhalb von NW streuen sowohl bei Bogen, Armbrust als auch Mods alle Geschosse im Radius des Fadenkreuzes.
"Send in everyone."
"Which one?"
"EVERYONE!"
-Russland in jedem einzelnen Strategiespiel, dass es je gegeben hat (außer vielleicht Medieval II)

Benutzeravatar
Murok
Capsarius
Capsarius
Beiträge: 199
Registriert: 23. Februar 2011 03:06

Re: [M&B 2: Bannerlord] Eure persönlichen Wünsche / Hoffnung

Beitragvon Murok » 12. Oktober 2013 21:33

Khamûl hat geschrieben:MIr fällt gerade noch eine Sache die sie aus NW übernehmen sollten, gerade Geschosse. Außerhalb von NW streuen sowohl bei Bogen, Armbrust als auch Mods alle Geschosse im Radius des Fadenkreuzes.


Ist das Streuen nicht Teil der Spielmechanik? Die Waffen haben unterschiedliche Streuradien Wurfspeere extrem, Bogen geht so und Armbrust relativ genau - mit der Zeit und dem Erreichen immer höherer Fertigkeitspunkte kann man zB. ab 300 auch mit einem Bogen auf mittlerer Entfernung sehr genaue Treffer landen. Beachtet werden muss natürlich eine gewisse mehr oder weniger korrekte physikalische oder ballistische Flugbahn.
Dies zu beseitigen scheint mir nicht unbedingt sinnvoll.

Benutzeravatar
Khamûl
Tribunus Angusticlavius
Tribunus Angusticlavius
Beiträge: 3264
Registriert: 27. September 2011 21:30
Wohnort: Hannover
:
Ein Danke vom Team SZ

Re: [M&B 2: Bannerlord] Eure persönlichen Wünsche / Hoffnung

Beitragvon Khamûl » 14. Oktober 2013 23:41

Also für manche Waffen schon. Es ist doch egal was für eine Fähigkeit ich habe, wenn ich die Armbrust gerade aus richte, fliegt der Bolzen auch gerade un erschießt keinen Feind auf 8 Uhr.
Für Bogen sollte es in geringem Maße dabei sein und die Speere können so bleiben. Aber es sollte die Möglichkeit für Modder geben, es nervt wenn man in Full Invasion mit dem MG einen Zombie nicht trift, der frontal auf einen zustürmt, aber andauern die Typen um ihn Herum, ja die trifft man.
"Send in everyone."
"Which one?"
"EVERYONE!"
-Russland in jedem einzelnen Strategiespiel, dass es je gegeben hat (außer vielleicht Medieval II)

Benutzeravatar
Guerillonist
Tribunus Laticlavius
Tribunus Laticlavius
Beiträge: 6176
Registriert: 16. April 2011 17:09
Wohnort: Vulkaneifel
:
AAR-Schreiber Teilnahme an einem Contest Kleinspender

Re: [M&B 2: Bannerlord] Eure persönlichen Wünsche / Hoffnung

Beitragvon Guerillonist » 4. November 2013 17:44

Ich würde mir als großen Überpunkt vor allem wünschen, dass die Spielwelt lebendiger wird. Dass würde denke ich erreicht werden durch Dinge wie zum Beispiel
  • Lebendigere Städte - Die Städte wirken zumeist steril, ähneln sich stark und sind allesamt extrem klein. Es wäre schön, wenn sie sich mehr unterscheiden. Indem einige zum Beispiel bestimmte Sehenswürdigkeiten haben. Zum Beispiel mit einzigartigen Statuen oder besonderen Palastanlagen. Da machen mir allerdings die Conceptarts einigermaßen Hoffnung :)
  • Lebendigere Welt - Calradia ist doch ziemlich statisch. Ich fände zB. schön, wenn Städte wachsen würden. Oder man errichtete Verbesserungen auch wirklich sehen würde. Ein Jahreszeitenwechsel wäre nicht nur ästhetische Besserung. Auch gefällt es mir nicht, dass die Fürsten praktisch unsterblich sind. Dass man sie nicht in der Schlacht töten kann, das verstehe ich ja, aber es sollte die Option geben sie ( gegen entsprechende Rufverluste ) hinrichten zu lassen, wenn sie gefangen und in einem Kerker abgeliefert hat. Auch haben zwar alle Charaktere in M&B ein Alter, das verändert sich allerdings über die jahre nicht, noch sterben die NPCs irgendwann einfach an Altersschwäche.
  • Lebendigere Geschichte - Nur weil M&B ein Sandbox-RSP ist heißt das nicht, dass die Spielwelt so furchtbar kahl sein muss. Ich hätte gerne mehr Lore in M&B. Man erfährt außer kruden Andeutungen praktisch nichts über die Geschichte Calradias und seine Bewohner. Abwechslungsreichere Quests und längere Questlines wären schön und würden mMn das Open-World-Prinzip nicht stören. Man könnte auch zum Beispiel über das Jahr verschiedene Feste verteilen, die ähnlich funktionieren, wie die Turniere aus Warband und mit besonderen Aufgaben und Items verbunden sind. Es muss ja nichts großartiges sein, aber zum Beispiel so was in die Richtung von "Begleite deinen Lehnsherrn auf die große Herbstjagd" Wenn man dann die Jagd erfolgreich abschließt bekommt man dann halt ein wenig Wildbret und ein paar Felle oder eine Trophäe für den besten Jäger oder etwas in der Art
  • Lebendigere Politik - Die Reiche von Calradia kennen nur zwei politische Zustände: Krieg und Frieden. Was ist mit Bündnissen? Nichtangriffspakten, Handelsverträgen, Koalitionen, Söldnerangeboten? Und zum Teufel mit dieser langweiligen offenen Politik. Gebt mir Intrigen! Gebt mir Tragödien, wilde Machtkämpfe. Gebt mir Verrat und Bestechung. Korruption und Bürgerkrieg! Lasst die Bauern aufstehen gegen ihre ungerechten Lehnsherren. Oder sie für ihren gütigen Landesfürsten in die verzweifelte Schlacht ziehen. Weckt die Thronforderer aus dem Schlaf und lasst sie nicht ewig darauf warten, dass jemand kommen möge, um ihnen zu helfen. Gebt mir politische Heiraten und Erbstreitigkeiten, Liebe und Hass! Treue und Verrat! Mut und Feigheit!

Ich weiß nicht wie viel davon wirklich umsetzbar wäre. Aber wenn Bannerlord ein paar davon umsetzen würde und einige Dinge wie: Bessere Grafik ( wobei ich keine Hochglanz-Highend-Optik-of-the-Doom verlange ), eine korrekte ( oder sagen wir identifizierbare ) Übersetzung, richtige Belagerungsschlachten, Hinterhalte und vielleicht auch Seeschlachten - dann würde für mich Bannerlord sicher zu einem der besten Spiele überhaupt werden können.
~Es ist nicht tot was ewig liegt, bis dass die Zeit den Tod besiegt~

Benutzeravatar
Murok
Capsarius
Capsarius
Beiträge: 199
Registriert: 23. Februar 2011 03:06

Re: [M&B 2: Bannerlord] Eure persönlichen Wünsche / Hoffnung

Beitragvon Murok » 24. Januar 2014 23:37

Ciao,
inzwischen sind ja einige Bildchen (WiP) draußen und es zeigt sich das die Grafik mindestens 5 Jahre veraltet ist.
Nun gut Mount&Blade Fans sind nicht gerade verwöhnt - während meiner persönlichen Spielzeit von knapp 1.800 Stunden (Rome 1 dürfte das einzige Spiel meiner pers. Spielgeschichte sein das dies topt) reichte die Grafikqualität aus. Doch vor einigen Tagen dürfte so manchem Kingdom Come ... ( http://kingdomcomerpg.com/ ) aufgefallen sein und dagegen sieht M&B 2 wirklich richtig alt aus. Ich kann bloß hoffen, dass Taleworlds noch einiges verbessert, sonst ... ??

Bis dann

Benutzeravatar
Der Grose KA!
Tribunus Angusticlavius
Tribunus Angusticlavius
Beiträge: 3645
Registriert: 14. November 2010 17:51
Wohnort: Internet
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Modder Pfeiler der Community Gewinner Userwahl

Re: [M&B 2: Bannerlord] Eure persönlichen Wünsche / Hoffnung

Beitragvon Der Grose KA! » 24. Januar 2014 23:54

Naja, da muss man auch erstmal abwarten, release ist für Ende 2015/Anfang 2016 geplant. Aussehen tut es mega geil, keine Frage, dennoch bleibt abzuwarten wie es sein wird, Multiplayer wird ja anscheinend fehlen so wie ich es mit bekommen habe und auch wie es mit der Modbarkeit aussieht ist fraglich.
"Verträge sind wie Pasteten: gemacht, um gebrochen zu werden."
- Josef Dschughaschwili

Benutzeravatar
Fridericus Secundus
Pilus Prior
Pilus Prior
Beiträge: 2225
Registriert: 10. Dezember 2010 23:58
Wohnort: Herzogtum Bayern-München
:
Teilnahme an einem Contest Modder Spender

Re: [M&B 2: Bannerlord] Eure persönlichen Wünsche / Hoffnung

Beitragvon Fridericus Secundus » 25. Januar 2014 13:07

Äh, hast du dir die Screenshots von M&B und Kingdom Come genau angesehen? Kingdom Come ist bunter, ht kanlligere Farben und hat, zugegeben, bessere Hintergrundtexturen. Aber graphisch deutlich besser ist es nicht.
Ich bin Historiker. Da geht man immer mit ganz niedrigen Erwartungen an die Menschen ran.
-- Don Alphonso

dayrider
Signifer
Signifer
Beiträge: 401
Registriert: 6. Dezember 2010 14:05

Re: [M&B 2: Bannerlord] Eure persönlichen Wünsche / Hoffnung

Beitragvon dayrider » 25. Januar 2014 13:56

Naja, Kingdome Come hat schon die deutlich bessere Grafik. Kein Vergleich zu den bisher erschienenen Pics zu M&B II. Aber das interessiert mich nicht besonders. Solange das Gameplay stimmt, lebe ich gerne mit einer etwas veralteten Optik. Ich bin ja auf beide Spiele enorm gespannt und hoffe, dass auch beide das halten werden, was sie versprechen. Dann stehen mir wieder viel zu viele Monate beste Unterhaltung ins Haus. :strategie_zone_3: