[Mount & Blade 2: Bannerlord] Kommentare

Das neue Mount & Blade

Moderator: Moderatoren

motaboy
Sagittarius
Sagittarius
Beiträge: 66
Registriert: 24. November 2013 23:15

Re: [Mount & Blade 2: Bannerlord] Kommentare

Beitragvon motaboy » 30. März 2020 19:14

Ich muss sagen: Ich bin begeistert! Die Grafik ist wunderschön und in Sachen Verbesserungen hat man ganz genau auf die Community gehört. Man kann nicht viel besser machen, warum das Spiel early acces ist, verstehe ich fast nicht - fühlt jedenfalls bereits jetzt fertiger als Mount and Blade Warband im aktuellen Status ;)

Benutzeravatar
Sir Heinrich
Pilus Prior
Pilus Prior
Beiträge: 2248
Registriert: 9. April 2013 18:53
:
Großspender

Re: [Mount & Blade 2: Bannerlord] Kommentare

Beitragvon Sir Heinrich » 30. März 2020 23:30

motaboy hat geschrieben:Ich muss sagen: Ich bin begeistert! Die Grafik ist wunderschön und in Sachen Verbesserungen hat man ganz genau auf die Community gehört. Man kann nicht viel besser machen, warum das Spiel early acces ist, verstehe ich fast nicht - fühlt jedenfalls bereits jetzt fertiger als Mount and Blade Warband im aktuellen Status ;)


Kann ich nur zustimmen mit ausmahne der (noch) fehlenden Deutschen Übersetzung (Ich kann kaum Englisch) habe ich nichts zu Bemängeln.

Die paar Grafik Bugs die ich gefunden habe fallen schon fast unter "Ein spiel im Spiel finde die Bugs" :strategie_zone_8:

Wobei es ja auch hies das Fehlende betreffe vor allem das Endgame und das kann man ja noch nicht Wirklich erreiht haben. (Dürfte schon jetzt interessanter sein als das Warband Endgame)
Mann muss nicht immer am meisten schreiben,
es reicht, wenn man das meiste liest.

Der Zählt trotzdem nur als einer Gimli, Glóins Sohn

Benutzeravatar
McBrei
Tiro
Tiro
Beiträge: 9
Registriert: 9. Juni 2016 06:18
:
Großspender Kleinspender

Re: [Mount & Blade 2: Bannerlord] Kommentare

Beitragvon McBrei » 31. März 2020 00:18

Ich muss sagen das ich auch sehr angetan bin, ohne bis jetzt das Spiel gespielt zu haben ( während ich das hier schreibe, läuft noch der Downloadbalken) ich schaue mir grad einen 24stunden livestream auf Twitch an ( Streamer: Handofblood). Sie haben wirklich Verbesserungen eingebaut, die ich bei den anderen M&B Teile vermisst habe, z.B das man auf einer Ware die umliegende Preise sofort sieht. Das man wichtige Personen oben in einer Leiste zu sehen sind. Über die Grafik will ich kein Wort verlieren die ist um 200% besser als Warband( mein Empfinden). Ich finde es eine gute Entscheidung das sie es ins EA gestellt haben und versuchen es nächstes Jahr als vollwertiges Spiel rauszuhauen. Der Streamer hatte auch ein kleines Gespräch mit einen der Entwickler und die freuen sich über jede kritik und Verbesserungswünsche auf deren forum ( natürlich schauen sie auf reddit, instagram,twitter etc nach), als Vorschlag kam auch einen Ingame report Button zu implementieren, da bin ich gespannt ob sie das machen. Und das sie auch Rabatte geben für Leute die Warband besitzen finde ich nur fair.

Benutzeravatar
Cingan
Immunes
Immunes
Beiträge: 46
Registriert: 21. Oktober 2019 12:42

Re: [Mount & Blade 2: Bannerlord] Kommentare

Beitragvon Cingan » 31. März 2020 00:57

motaboy hat geschrieben:Ich muss sagen: Ich bin begeistert! Die Grafik ist wunderschön und in Sachen Verbesserungen hat man ganz genau auf die Community gehört. Man kann nicht viel besser machen, warum das Spiel early acces ist, verstehe ich fast nicht - fühlt jedenfalls bereits jetzt fertiger als Mount and Blade Warband im aktuellen Status ;)


Das sind ja gute Nachrichten. ;)

Ist im Early Access ein vollwertiger Singleplayer enthalten oder nur der Schlachten Modus ?

Benutzeravatar
Sir Heinrich
Pilus Prior
Pilus Prior
Beiträge: 2248
Registriert: 9. April 2013 18:53
:
Großspender

Re: [Mount & Blade 2: Bannerlord] Kommentare

Beitragvon Sir Heinrich » 31. März 2020 07:54

Singleplayer ist vorhanden.
Mann muss nicht immer am meisten schreiben,
es reicht, wenn man das meiste liest.

Der Zählt trotzdem nur als einer Gimli, Glóins Sohn

Benutzeravatar
Ischozar
Praefectus Castrorum
Praefectus  Castrorum
Beiträge: 5299
Registriert: 5. Dezember 2010 20:47
Wohnort: Bremen
:
User des Monats Spender

Re: [Mount & Blade 2: Bannerlord] Kommentare

Beitragvon Ischozar » 31. März 2020 08:38

Wie siehts denn bei einem kompletten MB Noob wie mir aus :) Ist es zugänglich und kann man sich mit etwas Arbeit gut reinfinden? Hab die Vorgängerteile nicht gespielt.
"Keine Experimente an Spezies die fähig zur Integralrechnung sind. Einfache Regel. Habe sie nie gebrochen." - Dr. Mordin Solus, Genetiker & ehem. Mitglied der STG

Benutzeravatar
Sir Heinrich
Pilus Prior
Pilus Prior
Beiträge: 2248
Registriert: 9. April 2013 18:53
:
Großspender

Re: [Mount & Blade 2: Bannerlord] Kommentare

Beitragvon Sir Heinrich » 31. März 2020 10:59

Ich habe den Vorgänger gespielt und bin in Mount and Blade 2 gut reingekommen obwohl ich nur Sehr schlecht Englisch verstehe. Das meiste ging ganz intuitiv. Ich denke auch ein Totaler Anfänger kommt gut rein. Im Zweifel erste Testpartie auf leichten Schwierigkeitsgrad.

Kann das Spiel Persöhnlich nur empfehlen und das obwohl ich Englische spiele meide wie der Teufel das Weihwasser (Deutsch kommt ja noch)

Wobei eine kleine Minderheit über Abstürze klagt ( Bei mir lief es absolut flüssig) aber naja ist halt EA da ist es halt mal Buggy aber das weiß man eigentlich. Wehre es Perfekt ausgereift wers ja nicht EA oder?

Im Endeffekt hat das Spiel ja 85% Prositive Reviews und die meisten negativen beschweren sich über Abstürze oder das es M&B Warband zu ähnlich ist mit besserer Grafik. Naja aber ich denke über 80% der Spieler wollten genau das ein Warband mit Besserer Grafik neuen Funktionen und Möglichkeiten.

Abschließend sage ich wenn mich jemand gefragt hätte wie Bannerlord hätte werden sollen hätte ich geantwortet genauso wie es jetzt ist oder anders gesagt als hätte wer Warband genommen und meine Liste was mich alles am Spiel gestört hat und die Liste zu meiner vollsten Zufriedenheit abgearbeitet.

Es betont die Stärken von M&B und hat die Schwächen beseitigt.

Ein Perfekter Nachfolger meiner Meinung nach auch wenn noch ein paar Sachen gefixt werden müssen aber ich denke das macht der EA schon.


Ps Zu nem Anderem Thema kommt es nur mir so vor oder wurde ein Musikstück aus die Gilde in Bannerlord wiederverwendet?
Mann muss nicht immer am meisten schreiben,
es reicht, wenn man das meiste liest.

Der Zählt trotzdem nur als einer Gimli, Glóins Sohn

Benutzeravatar
Nightslaver
Centurio
Centurio
Beiträge: 933
Registriert: 31. August 2013 18:13

Re: [Mount & Blade 2: Bannerlord] Kommentare

Beitragvon Nightslaver » 31. März 2020 21:15

Sir Heinrich hat geschrieben:Ich habe den Vorgänger gespielt und bin in Mount and Blade 2 gut reingekommen obwohl ich nur Sehr schlecht Englisch verstehe. Das meiste ging ganz intuitiv.


Grundlegend funktioniert Bannerlord auch genauso wie Teil 1. Wer Teil 1 daher schon gespielt hat wird auch ohne große Englischkentnisse in Bannerlord zurecht finden.

Sir Heinrich hat geschrieben:Ich denke auch ein Totaler Anfänger kommt gut rein. Im Zweifel erste Testpartie auf leichten Schwierigkeitsgrad.


Meinst du jetzt wenn man kein Englisch kann?
Würde ich nicht sagen, sofern man Teil 1 nicht gespielt hat, weil es einfach ein Unterschied macht ob man schon weiß wie das Spiel funktioniert, da Teil 1 gespielt wurde, oder man wirklich ein absoluter Neuling in M&B ist.

Sir Heinrich hat geschrieben:Kann das Spiel Persöhnlich nur empfehlen und das obwohl ich Englische spiele meide wie der Teufel das Weihwasser (Deutsch kommt ja noch)


Solche Aussagen würde ich ehr sein lassen, einfach weil da die rein subjektive Begeisterung für Teil 1 durchschwingt.

Sir Heinrich hat geschrieben:Wobei eine kleine Minderheit über Abstürze klagt ( Bei mir lief es absolut flüssig) aber naja ist halt EA da ist es halt mal Buggy aber das weiß man eigentlich. Wehre es Perfekt ausgereift wers ja nicht EA oder?


Es gibt genug Spiele die auch ohne EA (bei einem Vollrelease) ehr noch den Eindruck machen als hätte man dem Spieler eine frühe Beta / EA Version vorgesetzt. ;)
Was die Probleme angeht, Abstürze sind wohl nicht das einzige, hab auch schon einige male was von Grafikfehlern im Schlachtmodus gelesen (u.a. schwarze Flächen die die Einheiten verdecken und sämtliche Sicht rauben und die nicht auf eine sterbende Grafikkarte zurückzuführen sind), sowie von an verschiedenen Stellen, trotz guter Hardware, von einbrechender Performence.

Sir Heinrich hat geschrieben:Im Endeffekt hat das Spiel ja 85% Prositive Reviews und die meisten negativen beschweren sich über Abstürze oder das es M&B Warband zu ähnlich ist mit besserer Grafik.


Momentan dürften die Bewertungen hauptsächlich von Leuten kommen die zum Hardcore Fanlager von M&B zählen, das da nach 8 Jahren vor allen positive Bewertungen kommen, trotz diverser Macken und EA-Status, ist wenig verwunderlich.
Bitte nicht verkehrt verstehen, ich will Bannerlord nicht schlecht reden, mag M&B ja selber, aber jetzt schon objektiv Empfehlungen fürs Spiel auszusprechen und ein überschwänglich positives Fazit über das Spiel fällen zu wollen halte ich nur einen Tag nach EA-Release für reichlich übereilt und wenig brauchbar.

Sir Heinrich hat geschrieben:Abschließend sage ich wenn mich jemand gefragt hätte wie Bannerlord hätte werden sollen hätte ich geantwortet genauso wie es jetzt ist oder anders gesagt als hätte wer Warband genommen und meine Liste was mich alles am Spiel gestört hat und die Liste zu meiner vollsten Zufriedenheit abgearbeitet.


Dem würde ich mich grundsätzlich wohl so anschließen, Bannerlord macht sicherlich verschiedenes besser, was Warband gefehlt hat, aber das war ja schon bei Warband gegenüber M&B 1 so und letztlich sollte es ja auch genau so bei einem Nachfolger sein, er sollte auf den Stärken des Vorgängers aufbauen und die Schwächen verbessern. ;)

Sir Heinrich hat geschrieben:Ps Zu nem Anderem Thema kommt es nur mir so vor oder wurde ein Musikstück aus die Gilde in Bannerlord wiederverwendet?


Kann sein, könnte ich nicht beantworten, aber allgemein gibt es immer mal wieder Spiele die bei der musikalischen Untermalung auf Instrumentale / Musik aus anderen Titeln zurückgreifen.

Benutzeravatar
Fairas
Praefectus Castrorum
Praefectus  Castrorum
Beiträge: 5806
Registriert: 5. Dezember 2010 21:37
:
AAR-Schreiber Teilnahme an einem Contest

Re: [Mount & Blade 2: Bannerlord] Kommentare

Beitragvon Fairas » 31. März 2020 21:26

Die Bewertungen sind auch leicht gefallen auf 82%.

Der Vorgänger hat insgesamt allerdings 97%, was ziemlich nah an perfekt ist.

Und wer Steam-Reviews kennt, der weiß dass nicht nur Leute was schreiben die ein Spiel gut finden. Da gibt es schon für Kleinigkeiten schnell mal ein negatives Review.

Im Moment werden wohl die die keine technischen Probleme haben weitestgehend zufrieden sein. Bei mir läuft es nicht gut weil mein PC zu schwach ist, aber dafür vergebe zumindest ich kein negatives Review.

Die Bewertung kann schnell fallen wenn der Hype-Train ausrollt und die Entwickler nicht nachliefern.

Und die 97% für Warband gab es auch ganz sicher nicht fürs reine Grundspiel, sondern auch für die großartige Community, die alle die tollen Mods hervorgebracht hat. Das reine Native ist da eher Grütze im Vergleich zu.

Die Zeit wird zeigen was da mit Bannerlord noch so kommt.
"Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite."

Yoda

Benutzeravatar
Nightslaver
Centurio
Centurio
Beiträge: 933
Registriert: 31. August 2013 18:13

Re: [Mount & Blade 2: Bannerlord] Kommentare

Beitragvon Nightslaver » 31. März 2020 22:15

Fairas hat geschrieben:Und die 97% für Warband gab es auch ganz sicher nicht fürs reine Grundspiel, sondern auch für die großartige Community, die alle die tollen Mods hervorgebracht hat. Das reine Native ist da eher Grütze im Vergleich zu.


Das für mich genauso unrealistisch, man kann ein Spiel auch nicht mit Mods bewerten, die man gespielt hat, weil das nicht das wiederspiegelt was im eigentlichen Spiel enthalten ist.
Man kann sicherlich für die gute Modbarkeit und große Auswahl etwas Pluspunkte geben, aber es sollte nicht unrealistisch die Bewertung des Spiels nach oben ziehen, was bei 97% definitiv der Fall ist.

Benutzeravatar
Ischozar
Praefectus Castrorum
Praefectus  Castrorum
Beiträge: 5299
Registriert: 5. Dezember 2010 20:47
Wohnort: Bremen
:
User des Monats Spender

Re: [Mount & Blade 2: Bannerlord] Kommentare

Beitragvon Ischozar » 1. April 2020 08:37

Hmm, kauf ich es mir nun oder nicht? Ich denke, ich mach den zwei Stunden Steam Test ... lol wenn es mir dann nicht gefällt, geb ich es zurück.
"Keine Experimente an Spezies die fähig zur Integralrechnung sind. Einfache Regel. Habe sie nie gebrochen." - Dr. Mordin Solus, Genetiker & ehem. Mitglied der STG

Benutzeravatar
Sir Heinrich
Pilus Prior
Pilus Prior
Beiträge: 2248
Registriert: 9. April 2013 18:53
:
Großspender

Re: [Mount & Blade 2: Bannerlord] Kommentare

Beitragvon Sir Heinrich » 1. April 2020 08:57

Mach dass pass aber auf es könnte sein das nach deinen 2 stunden Test der Tag zu Ende ist und du dich fragst wo die letzten Stunden hin verschwunden sind. lol
Mann muss nicht immer am meisten schreiben,
es reicht, wenn man das meiste liest.

Der Zählt trotzdem nur als einer Gimli, Glóins Sohn

Benutzeravatar
Fridericus Secundus
Pilus Prior
Pilus Prior
Beiträge: 2227
Registriert: 10. Dezember 2010 23:58
Wohnort: Herzogtum Bayern-München
:
Teilnahme an einem Contest Modder Spender

Re: [Mount & Blade 2: Bannerlord] Kommentare

Beitragvon Fridericus Secundus » 1. April 2020 11:40

Ich hab es jetzt mal paar Stunden gespielt und ich bin sehr zufrieden soweit. Flüssige Performance, bislang kein Absturz, es kamen auch schon zwei Patches nach, die einige der beklagten Abstürze und Bugs beheben sollten.

Allerdings möchte ich zur Zuänglichkeit was sagen (nur so als kleiner Hinweis): es gibt kein Autoblocken! Man muss im SP wie früher im MP immer manuell blocken, was Zweihänder für Anfänger wie Fortgeschrittene in den meisten Situationen völlig nutzlos macht. Das ist ein erheblicher Einschnitt - ich finde, man kann es wegstecken, aber es dürfte für Totalanfänger frustrierend sein. Man wird m. o.w. gezwungen, in dem Fall Schwert und Schild zu benutzen. Hinzuweisen ist auch auf Balancingprobleme: Bosse in Verstecken und einige Arenagegner sind viel zu stark, die Wirtschaft ist noch relativ statisch, sodass sich Preise kaum ändern (was dazu führt, dass man wie in Warband mit den immergleichen Handelsrouten und -gütern enorme Summen umsetzen kann).
Ansonsten fehlen etliche der angekündigten Features noch (hsl. Endgame Content, aber nicht nur - man kann z.B. nicht heiraten und Kinder kriegen und es fehlen viele Quests, sodass die vorhandenen sich schnell wiederholen). Ein wirklich umfassendes Tutorial gibts nicht, v.a. neue Aspekte wie das Clansystem oder das neue Charakterentwicklungssystem werden nicht erklärt - es gibt aber eine Ingameenzyklopädie, die aber recht gut verstekćkt ist (Hotkey: N)

Das klingt negativ, aber ich bin bislang wie gesagt sehr zufrieden und vollauf damit beschäftigt, die neuen Features zu erkunden. Insgesamt macht es enorm Spaß und hat großes Potenzial. Den Entwicklern ist es bisher gelungen m.E., tatsächlich ein Schmuckstück wie Warband zu nehmen und (vielfach bzw. weitgehend) nach den Anregungen der Community nochmal zu verbessern. Es fühlt sich vertraut an, aber vieles ist neu oder anders - genau, wie ein Nachfolger imho sein muss.

Bin gespannt, wie es nun weitergeht: die Entwickler gehen von ca. einem vollen Jahr EA aus - das ist angesichts der noch offenen Baustellen wohl auch realistisch. Ich hoffe nur, dass auch (fast) alle der angekündigten Features eingebaut werden und nicht "hinten runter fallen". Für die nächsten Wochen dürften wir aber wohl erstmal "nur" mit Bugfixes und Balancingpatches rechnen, nehme ich an.
Ich bin Historiker. Da geht man immer mit ganz niedrigen Erwartungen an die Menschen ran.
-- Don Alphonso

Benutzeravatar
Zordan Babek
Librarius
Librarius
Beiträge: 133
Registriert: 26. Dezember 2010 02:07

Re: [Mount & Blade 2: Bannerlord] Kommentare

Beitragvon Zordan Babek » 2. April 2020 11:00

Hallo,
meine ersten 10 Stunden habe ich in das Spiel gesteckt und bin ebenfalls immer mehr in den Bann von "Bann"erlord gezogen.
An das "nicht Auto-Blocking-System" musste ich mich auch erst einmal gewöhnen, aber in den Arenen der Stadt oder auch dem Trainingsplatz kann man das ja fein üben.
Das neue Level-System finde ich echt gut gemacht, wobei man sich echt vom Vorgänger lösen muss.
Einige Dinge habe ich noch nicht ganz verstanden. Man kann z.B. seinen Gefährten Rollen zuweisen, dessen Funktion ich noch nicht ganz begriffen habe, da es nirgends erläutert wird - hier wäre ein kleiner Tooltipp (wie es übrigens sehr oft in diesem Spiel vorkommt = Lob) auch noch hilfreich gewesen.

Diverse Quests habe ich erfüllt, sodass ich nun 7000 Taler angespart habe und nicht so ganz weiß, was ich damit machen soll. Beim Vorgänger konnte man Geschäfte errichten, bei Bannerlord habe ich noch nichts in diese Richtung gefunden. Bisher hatte ich auch nur einen Absturz, was ich für einen Pre-Release wirklich top finde. Die Ladezeiten zu den einzelnen Interaktionen mit den Personen nerven schon etwas, aber das kann auch an meinem System liegen - ist halt auch nicht mehr alles auf dem neusten Stand.

Was ich noch etwas schade finde ist, dass in den Schlachten die Fronten relativ schnell aufeinander treffen. Beim Vorgänger hatte man ausreichend Zeit sich zum einen mit den Formations-befehlen auseinander zu setzen und entsprechend eine taktische Aufstellung einzunehmen. Jetzt bin ich froh, wenn es gerade so eben noch schaffe meine Schützen von der Infanterie etwas auseinanderzustellen (was ich auch nur schaffe, weil die Tastenkürzel zum Vorgänger zum Glück gleich geblieben sind), bevor mir die ersten Pfeile um die Ohren sausen. Entsprechend war es mir noch nicht möglich mich mit den neuen Formations-befehlen auseinanderzusetzen, um hier eventuelle Vorteile draus zu ziehen. Hier wäre es also toll, wenn die Fronten weiter auseinander starten, damit man etwas Zeit hat sich zu Sammlen und aufzustellen.

Fazit:
Grafik finde ich gut, die Schlachten selbst sind sehr gut, über das Handelssystem kann ich noch nicht viel sagen, Lust-Faktor ist wie Corona mit jeder Stunde potenziell ansteigend ;)

PS: Und ja, es ist ein Musikstück aus der Gilde 2 - ich muss jedes Mal wieder schmunzeln, sobald es angespielt wird, weil ich SOFORT den Marktplatz der Gilde vor Augen habe

Benutzeravatar
Ischozar
Praefectus Castrorum
Praefectus  Castrorum
Beiträge: 5299
Registriert: 5. Dezember 2010 20:47
Wohnort: Bremen
:
User des Monats Spender

Re: [Mount & Blade 2: Bannerlord] Kommentare

Beitragvon Ischozar » 2. April 2020 12:05

Puh, hab jetzt zwei Stunden reingesteckt, hauptsächlich im Training. Da ich noch keinerlei Erfahrung hab, find ich das Kampfsystem etwas sperrig (v.a wenn man Kingdom Come kennt...). Dieser zusätzliche Klick zwischen dem Richtungswechsel ist nicht so intuitiv.

Gibt es da irgend einen "Trick" bzw. ein paar Tipps?

Rückerstattung..hm ich weiß nicht ... :strategie_zone_33:
"Keine Experimente an Spezies die fähig zur Integralrechnung sind. Einfache Regel. Habe sie nie gebrochen." - Dr. Mordin Solus, Genetiker & ehem. Mitglied der STG