[Mount & Blade 2: Bannerlord] Fragen zu Lords

Das neue Mount & Blade

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Zordan Babek
Capsarius
Capsarius
Beiträge: 151
Registriert: 26. Dezember 2010 02:07

[Mount & Blade 2: Bannerlord] Fragen zu Lords

Beitragvon Zordan Babek » 19. Februar 2021 22:00

Hallo Bannerlords, :strategie_zone_56:

ich stehe nach gefühlt einer Ewigkeit nun endlich davor zum ersten Mal mein eigenes Königreich zu gründen. :strategie_zone_87:

Derzeit Gehöre ich dem Empire-Reich an, welches stark Dominiert und sich in alle Richtungen ausgebreitet hat. Ich selbst stamme von den Khuzait und habe mit dem Empirereich Makeb, Chaikant und zwei Burgen direkt daneben eingeheimst. Mein Reich ist also komplett zusammenhängend, was ich schon mal als recht positiv erachte. Beide Städte und Burgen sind bis zum Dachboden mit voll ausgebildeten Einheiten besetzt :strategie_zone_207:
Darüber hinaus habe ich 300 Bogenschützenreiter :strategie_zone_217: auf maximaler Stufe. Meine große Befürchtung ist jedoch, dass ich alleine (200 Mann) selbst mit meinen maximal 4 weiteren Clan-Mitgliedern die ich als eingenes Heer schlumpfen kann nicht ausreichen werden um das Empirereich zu zähmen. :strategie_zone_36:

Es ist also relativ wichtig, dass ich relativ schnell Lords finde, die sich meinem Reich anschließen. :strategie_zone_20: :strategie_zone_53:

Wie sind denn hier Eure Erfahrungen? Und wie läuft das überhaupt? Kommen die von alleine, wie in Warband, oder muss ich die aktiv rekrutieren?
Wenn ja, wie mache ich das? :strategie_zone_75:
Und wie verläuft die Vergabe bei eroberten Burgen/Städten. Kann ich auch meine Lords um deren Meinung bitten, wie es als Untertan ja der Fall ist? :strategie_zone_96:

Interessant wäre auch noch zu wissen, wie man Frieden schließt. In Warband musste ich dafür nen Kompanen losschicken, der dann ca. ne Spielwoche unterwegs war. Ist das in Bannerlord auch so?

Habt Ihr vielleicht generll Tipps, wie man am besten vorgeht? :strategie_zone_29:

Meine aktuelle Strategie wäre jetzt die Offensive :strategie_zone_54: , also Hauptfokus auf die Eroberungen von Burgen und Städten. Ich vermute mal, dass eine defensive Haltung ein unendlicher Zustand wäre, da selbst gefangene Lords viel zu leicht fliehen können und bereits zwei Tage später mit der vollen Armee wieder vor der Tür stehen. :strategie_zone_35: :strategie_zone_48:

-

Zum Abschluss mal noch ne ganz andere Frage: Wenn ich das Spiel beende und in Steam bin, braucht Steam ca. 20-30 Minuten (das ist wirklich nicht übertrieben) um sich zu synchronisieren. :strategie_zone_304: Ist das bei Euch auch so? Weiß jemand was das Programm da macht? Einfach nen Spielstand in die Cloud hochladen kann jawohl keine 20 Minuten in Ansruch nehmen. Wenn ich jedoch die Cloud-Speicherung über die Einstellungen deaktiviere, passiert das nicht. Es muss also irgendwie doch damit zu tun haben... :strategie_zone_41:

Ich freue mich über hilfreiche Antworten :strategie_zone_47:
Zuletzt geändert von Zordan Babek am 20. Februar 2021 01:17, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 11206
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: [Mount & Blade 2: Bannerlord] Fragen zu Lords

Beitragvon Homerclon » 19. Februar 2021 22:45

Lange Synchronisierung / Cloud-Speicherung:
Wie lange das dauert, kommt natürlich darauf an wie groß die Speicherstände sind, und welche Upload-Rate man hat. Der Upload ist für gewöhnlich deutlich langsamer als der Download.
Der Telekom 50Mbit/s-Tarif (6,25 MByte) hat bspw. ein Upload von 10 MBit/s (1,25 MByte).

Das Problem kann aber auch bei Steam liegen, oder auf dem Weg zum Server, so das die Upload-Rate niedriger liegt als vom Tarif möglich wäre.
Bild
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)
- F*CK TPM!

Benutzeravatar
Scorch
Capsarius
Capsarius
Beiträge: 178
Registriert: 25. März 2019 16:48

Re: [Mount & Blade 2: Bannerlord] Fragen zu Lords

Beitragvon Scorch » 3. März 2021 16:01

Hi Zordan,

also ich glaube es kommt mittlerweile schon ein wenig darauf an, mit welchem Patch du spielst. Das heißt je nachdem können bei dir manche Funktionen bereits vorhanden sein, oder eben nicht.


Als ich neulich mal reingespielt habe lief das mit den Lords folgendermaßen:

Wenn du einen Lord rekrutieren möchtest, suchst du dir einen für deinen Geschmack passenden Recken aus und versuchst ihn auf der Map, wie einen Fisch im Wasser zu fangen.
Wurde das endlich geschafft, sprichst du ihn an (Gesprächsoptionen habe ich nun nicht mehr genau im Kopf), aber letztendlich gibt es eine Frage: Willst du dich mir anschließen oder so ähnlich.
Danach ein kleines Minispiel in welchem Fragen beantwortet werden müssen und mit etwas Glück und manchmal einer kleinen Spende, schließt sich dir der Lord an. (Adlige sind hierbei aber von Söldnern zu unterscheiden)


Meine letzte Burgenvergabe ist hingegen schon wesentlich länger her:

Wenn du eine Burg erobert hast, kommt es nach kurzer Zeit zu einer Abstimmung. Nun weiß ich allerdings auch nicht mehr genau ob man als Herrscher das alleinige Recht hatte zu Entscheiden wer die Burg bekommt oder ob alle Lords aus deinem Haus ein Mitspracherecht bei der Abstimmung hatten. Du als Herrscher hast aber immer das Schlusswort. Wobei du aufpassen musst, dass dich die zuvor rekrutieren Lords nicht irgendwann verlassen, wenn sie sich unfair behandelt fühlen.


Das mit dem Frieden ist soweit ich weiß wirklich sehr Patchabhängig.

Normalerweise schließen die Königreiche aktuell immer wieder Frieden untereinander, sodass man nicht mehr nur Kriegsepisoden hat.
Bei Release hingegen gab es damals nur Krieg. Wenn man Frieden schließen wollte, musste man zu den jeweiligen Fraktionsführern gehen und sich einen Frieden erkaufen. Allerdings war das ziemlich nutzlos, denn sobald die Herrscher den Friedenserlös mit der einen Hand in ihre Schatztruhe gelegt hatten, wurde sofort wieder mit der anderen Hand das Schwert gezogen haben und zum Angriff geblasen.

Benutzeravatar
Zordan Babek
Capsarius
Capsarius
Beiträge: 151
Registriert: 26. Dezember 2010 02:07

Re: [Mount & Blade 2: Bannerlord] Fragen zu Lords

Beitragvon Zordan Babek » 7. März 2021 15:49

Hey Scorch,
vielen Dank für Deinen Erfahrungschatz. :strategie_zone_65:
Wenn ich den feindlichen König für Friedensverhandlungen erst aufsuchen muss, muss ich ja mein Königreich außer acht lassen. Sehr ungünstig... :strategie_zone_304:

Zum Glück hat sich meine Unabhängigkeit noch etwas verschoben. Denn anders wie beim Vorgänger ist die Vergabe von den eroberten Städten und Burgen deutlich logischer und sinnvoller geworden. So werden nämlich neu eroberte Siedlungen an Lords vergeben, die unmittelbar in der Nähe schon Ihren Sitz haben. :strategie_zone_50:
Somit habe ich mit etwas Geschick nun noch 2 weitere Städte bekommen "Orodok" und "Akkalat" oder so ähnlich. :strategie_zone_96:
Ich habe also nun 4 Städte und 2 Burgen, die alle zusammenhängend liegen, was ja mal ne richtig geile Ausgangsposition darstellt. :strategie_zone_207:
Das Khuzaik-Reich gibt es inzwischen nicht mehr bzw. die haben sich irgendwo mitten in der Map wieder ne Stadt erobert, womit also "in meiner Gegend" kein Zuwachs mehr zu erwarten ist. Weiterhin gut zu bewerten ist, dass ich zu meinen direkten Nachbar-Lords eine Relation von 100 habe, womit ich also beste Chancen haben sollte die Kollegen abzuwerben. :strategie_zone_78:
Mit nur zwei Lords, die überzeugen muss, hätte ich also das gesamte Khuzaik-Reich vereinnahmt. :strategie_zone_31:

Ich bin jetzt nur noch dabei meine beiden neuen Städte mit Elite-Soldaten voll zustopfen und meinen Engenier-Wert auf 50 zu bekommen, weil ich dann den Perk bekomme, dass das Ausbrechen gefangener Lords um 25% erschwert wird. :strategie_zone_405: Das ist sicherlich noch ein wichtiger Perk, den man bei seiner Unabhängigkeitserklärung inne haben sollte.
Neben diesen Aufgaben möchte ich noch zum Clan Stufe 6 aufsteigen :strategie_zone_123: (da fehlt aber nicht mehr viel) und meine 4. Mio. ansparen.
Stehe jetzt bei 3,3 Mio. Das geht übrigens wunderbar mit dem Verkauf von selbstgeschmiedeten Zweihandschwertern (bringen 20.000 bis 50.000 ein) oder ganz simplen Javelins. Das Problem bei den Javilins ist jedoch, dass die zwar 85.000 Gold einbringen, es jedoch nur extrem selten bis garkeine Städte gibt, die so viel Geld auszahlen können. Die hohen und florierenden Städte kommen gerade mal auf die Hälfte.

Die Spannung steigt also - meine Hauptmacht zählt inzwischen 400 berittene Bogenschützen auf maximaler Erfahrugnsstufe (Stufe 5) + nochmal 100 berittene KahnsGuards (Stufe 6). Alleine diese Truppe kostet mich schon 6.600 täglich :strategie_zone_44: . In jeder Stadt setze ich noch 100 Stufe 5 Bogenschützen + 75 Stufe 5 Infanteristen + 50 Bogenschützen Stufe 2. Letztere Dienen eigentlich nur dazu, um bei einer Belagerung schnell ein paar "Bauernofper" aus der Nachbarstadt zu holen und mich dann in die belagerte Stadt zu schmuggeln :strategie_zone_84: . Dabei verliert man ja immer ca. 30 Mann, und ich würde nur sehr ungern 30 Elite-Soldaten opfern.

Ich werde wieder berichten, sobald es was tolles zu berichten gibt :strategie_zone_27:

Benutzeravatar
Scorch
Capsarius
Capsarius
Beiträge: 178
Registriert: 25. März 2019 16:48

Re: [Mount & Blade 2: Bannerlord] Fragen zu Lords

Beitragvon Scorch » 10. März 2021 17:35

Na das ließt sich doch schon mal prächtig :strategie_zone_4:

Ja, ich weiß noch bei meinem ersten Spieldurchlauf hatte ich auch so eine 400 Mann Starke Bogenschützenreiter Armee als Khuzait.
Die haben wirklich jede feindliche Armee über den Haufen gerannt, ohne große Gegenwehr :strategie_zone_10:

Einzig die Belagerungen waren mit diesen Truppen sehr kostspielig... :strategie_zone_113:

Benutzeravatar
Zordan Babek
Capsarius
Capsarius
Beiträge: 151
Registriert: 26. Dezember 2010 02:07

Re: [Mount & Blade 2: Bannerlord] Fragen zu Lords

Beitragvon Zordan Babek » 1. April 2021 15:14

Die Unabhängigkeit verlief Beispielhaft!

Ich habe die gunst der Stunde genutzt: Unser Reich (South-Empire) lag tatsächlich mit allen anderen Reichen im Krieg und war bereits stark dezimiert. Diese Situation konnte ich nicht verstreichen lassen.
Ich habe eine Armee ausgerufen und neben meinen drei eigenen Party-Membern auch die drei Nachbar-Lords zu denen ich eine Relation von +100 hatte zu mir gerufen. Als Sie bei mir waren, habe ich die Armee aufgelöst, sofort die unabhängigkeit erklärt und gleich zwei der drei Lords auf meine Seite geholt. :strategie_zone_79:
Der dritte hat abgelehnt und wurde sofort aus dem Verkehr gezogen. :strategie_zone_405:
Somit bestand mein Reich nach den ersten 2 Stunden bereits aus 7 Städten (4 davon gehörten bereits mir) und 10 Burgen (2 gehörten bereits mir) und war somit bereits größer als South-Empire. :strategie_zone_87:
In dem darauf folgenden Kriegsverlauf konnte ich noch zwei weitere feindliche Lords auf meine Seite holen, bis schließlich ein Friedensangebot von South-Empire kam. :strategie_zone_96:
Von meinen Truppen habe ich lediglich 30 Bogenreiter verloren und gerade mal 10 Guard-Bogenschützen.

Diese Verluste kamen durch eine Stadt-Verteidigung zustande - meine erste übrigens, die ich erlebt habe. Eher durch Zufall bin ich mit meinen 210 Mann (100 Heavy Bow-Cavallerie + 100 Guards-Cavallerie) einer Armee von 1.200 Mann über den Weg gelaufen :strategie_zone_37: , die eine Stadt meiner Lords als Ziel hatte. Da ich deutlich schneller war als die gegnerische Armee konnte ich diese also überholen :strategie_zone_406: und vor der Belagerung in die Stadt einziehen :strategie_zone_296: . Somit standen den 1.200 Feinden eine Gesamtverteidigung von 570 Mann gegenüber. :strategie_zone_207:
Ich war gespannt wie diese Belagerung wohl ausfallen würde... :strategie_zone_106: In der Verteidigungsaufstellung habe ich die beiden Flanken mit meinen Truppen besetzt, die Stadt-Bogenschützen mittig platziert und die Infantrie sowie Kavallerie zum Schutz des Stadttores positioniert. Es war ein wares gemetzel, sag ich Euch :strategie_zone_54: . Über die Flanken mit den Belagerungstürmen kam der Feind nicht weit. Entsprechend hat er sich auf die Erstürmung des Tores konzentriert. :strategie_zone_85: Dies war natürlich schnell durchbrochen, und dann stapelten sich die Massen. Glücklicherweise waren die Stadtmauren so gebogen, dass meine Schützen von den Flanken her teilweise sogar das Innentor unter Beschuss nehmen konnten. Die Verteidung verlief bestens. Der Feind wurde zurückgeschlagen - meine Verluste hatte ich ja schon eingangs erwähnt. :strategie_zone_123: Die Verluste der Stadt waren natürlich wesentlich höher! Entsprechend bin ich noch einige Zeit um die Stadt patrolliert, um eine eventuellen zweiten Angriff abzuwehren :strategie_zone_217: , der jedoch aus blieb.

Nach nun eingien Tagen steht mein Reich von der Größe her mit 12.500 Mann auf Platz 2. Battania steht mit 13.800 Mann auf Platz 1 und ist nun mein direkter Nachbar. :strategie_zone_116:
Selbst meine Einnahmen habe ich in den Griff bekommen - da hatte ich am meisten angst vor. Mit 4 Mio. hatte ich die Unabhängigkeit erklärt und war aufgrund der Lordbestechungen schnell auf 1,5 Mio. runter. :strategie_zone_73: Inzwischen habe ich aber durch Verkäufe von selbstgeschmiedeten Javelins wieder 5 Mio in meiner Schatzkammer. :strategie_zone_53:

Im Nachhinein war es ein Spaziergang - ich hätte sichelrich schon früher meine Unabhängigkeit erklären können, aber ich wollte halt auf Nummer sicher gehen und es war auch meine erste Unabhängikeit.

Seid mir gegrüßt :strategie_zone_20:

Benutzeravatar
BrocasHelm
Hastatus Posterior
Hastatus Posterior
Beiträge: 953
Registriert: 24. Februar 2011 16:37
Wohnort: München

Re: [Mount & Blade 2: Bannerlord] Fragen zu Lords

Beitragvon BrocasHelm » 12. April 2021 11:28

Dein Beitrag klingt sehr spannend, ich habe seit langer Zeit auch mal wieder angefangen, nachdem mein erster Start in die Hose ging und ich schnell in die Enge getrieben wurde hab ich neu angefangen und spiele diesen Versuch deutlich entspannter. In einem günstigen Moment hab ich mir Charas gesichert als die Battanier es einnahmen.
Nun bin ich dabei ausreichend Geld zu machen, Truppen auszubilden und meine Familie zu vergrößern um später selber genug Lords zu haben, mein Char hat schon 4 Kinder und sein Bruder, den ich auch verheiratet habe hat ach schon vier. Die Schwester habe ich mit einem Vlandier verheiratet um vor meinen Toren Ruhe zu haben.
Ich hoffe meine Geduld reicht aus um zu warten bis ich die Kinder als Lord einsetzten kann ;)
Welche Clanstufe hattest du als du dein Königreich gegründet hast? Es geht ja ab 5; ist es in einer höheren einfacher?
Der Questgeber sagt ja das man eine hohe Stufe braucht das die anderen Fraktionen einen als Königreich anerkennen, macht die Clanstufe was aus?
Hast du einen Tipp für die Verwaltung der Städte, der Ausbau geht sehr schleppend, ich hab meinen Bruder als Verwalter eingesetzt, der hat 120 Skill in Verwalter?
Und benutzt du irgendwelche Mods?
*Die Wahl zu Töten oder zu Sterben ist keine Wahl, da muss man realistisch sein*

Logen Neunfinger *Der blutige Neuner*

Benutzeravatar
Zordan Babek
Capsarius
Capsarius
Beiträge: 151
Registriert: 26. Dezember 2010 02:07

Re: [Mount & Blade 2: Bannerlord] Fragen zu Lords

Beitragvon Zordan Babek » 19. April 2021 22:16

BrocasHelm hat geschrieben:... und meine Familie zu vergrößern um später selber genug Lords zu haben, mein Char hat schon 4 Kinder und sein Bruder, den ich auch verheiratet habe hat ach schon vier. Die Schwester habe ich mit einem Vlandier verheiratet um vor meinen Toren Ruhe zu haben.


:strategie_zone_304:

Ich wusste garnicht, dass man auch andere Charaktere miteinander verheiraten kann - wie geht das denn? :strategie_zone_96:

Und wie kommt es , dass Du schon vier Kinder hast - ich habe noch nicht EINES :strategie_zone_14:
Hattest Du Deine Frau in Deiner Truppe mit? Ich habe die eine Burg verwalten lassen... ...lag es vielleicht daran?

Ich hatte unmittelbar nach erreichen der Clan-Stufe 6 - nachdem ich mir dann meinen letzten möglichen Kompanen holen konnte - die Unabängigkeit erklärt.
Die Banner-Mission ist bei mir abgelaufen :strategie_zone_42: Wusste garnicht, dass man da nen Zeitlimit hat...

Den Bruder habe ich auch als Stadtverwalter eingesetzt, der hatte -10% Garnisionskosten, was mir bei meiner Truppe schon sehr geholfen hat! :strategie_zone_79:
Wenn Du bei der Stadtverwaltung den Verwalter einsetzen kannst und mit der Maus über die Team-Kollegen fährst, werden Dir die jeweiligen Bonis angezeigt. Achtung! Du solltest beachten, dass die Bonis sich auf Stadt ODER Burg auswirken. Also genau lesen ;)
Ebenso solltest Du darauf achten, dass der jenige auch die Kultur der Stadt hat, sonst gibt es Loyalitätsabzüge, die man nur schwer kompensieren kann.

Jetzt mal was generelles:
Haben die Entwicklier eigentlich mal irgend nen Datum raus gehauen, wann die fertig sein wollen oder bleibt es jetzt für immer und ewig ein Early Access?
Andauernd kommen irgendwelche kleinen Mini-Updates, die wirklich solch extremen Nebenkriegsschauplätze optimieren, wo man sich fragt, gibt´s nichts wichtigers zu tun, als einen Baum oder einen Felsen im Banditenlager zu verschieben...

Ich habe mit meiner Welteroberung inwischen die halbe Map eingenommen, sodass der Reiz nicht mehr da ist und ich gerne neu anfangen würde. Wäre aber ja cool, wenn man dann auch was neues nutzen kann. Zur Zeit bin ich echt kurz davor nochmal den Vorgänger zu starten - habe ich sogar schon, war jedoch sehr über die vielen Pixel überrascht :strategie_zone_37: Obwohl ich es bis Anfang letzten Jahres noch täglich gezockt habe - schon krass der grafische Unterschied. Wie schnell man sich doch an Sachen gewöhnt...
Auf jeden Fall bin ich da dann schnell wieder raus, und weiß nicht so recht, was ich nun zochen soll... Total-War, Medivial-Dynastie, Crusader-Kings 3 oder nochmal Warband... "...eine wirklich schwere Entscheidung"... - na wer errät, was für ein Zitat das war? lol Kleiner Tipp, vorher kommt noch "Messer, Gift, Seil,"

:strategie_zone_47:

Benutzeravatar
Scorch
Capsarius
Capsarius
Beiträge: 178
Registriert: 25. März 2019 16:48

Re: [Mount & Blade 2: Bannerlord] Fragen zu Lords

Beitragvon Scorch » 20. April 2021 15:41

Zordan Babek hat geschrieben:Und wie kommt es , dass Du schon vier Kinder hast - ich habe noch nicht EINES :strategie_zone_14:
Hattest Du Deine Frau in Deiner Truppe mit? Ich habe die eine Burg verwalten lassen... ...lag es vielleicht daran?



Genau daran müsste es gelegen haben. ;)
Ist ja auch irgendwie logisch, dass Männlein und Weiblein zusammen sein müssen, um ein Kind zu machen :strategie_zone_160:



Was deinen Neustart angeht, so würde ich an deiner Stelle noch warten.

Ich kann mich jetzt auch irren, aber ich habe mal irgendwo gelesen, dass es Mitte/Ende des Jahres veröffentlicht werden soll.
Wie gesagt, weiß ich das aber nicht mehr genau.

Was ich allerdings sicher noch weiß, das es auf jeden Fall dieses Jahr noch veröffentlicht wird. :strategie_zone_29:

Benutzeravatar
Zordan Babek
Capsarius
Capsarius
Beiträge: 151
Registriert: 26. Dezember 2010 02:07

Re: [Mount & Blade 2: Bannerlord] Fragen zu Lords

Beitragvon Zordan Babek » 20. April 2021 20:51

Scorch hat geschrieben:Was ich allerdings sicher noch weiß, das es auf jeden Fall dieses Jahr noch veröffentlicht wird. :strategie_zone_29:


Jup, Du hast recht - habe gerade ne Quelle direkt von TW gefunden - Plan ist Q4 2021.

Dann warte ich solange noch ab und vertiefe mich erstmal wieder in CK3 :strategie_zone_31:

Benutzeravatar
BrocasHelm
Hastatus Posterior
Hastatus Posterior
Beiträge: 953
Registriert: 24. Februar 2011 16:37
Wohnort: München

Re: [Mount & Blade 2: Bannerlord] Fragen zu Lords

Beitragvon BrocasHelm » 21. April 2021 12:02

Zu den Fragen, ja um Kinder zu machen nimmst du deine Frau in deine Gruppe gehst in eine Stadt klickst auf“ einige Zeit warten“und wartest auf die Meldung das deine Frau schwanger ist, das kann ein paar Tage oder Wochen dauern.
Um Geschwister zu verheiraten sprichst du Adlige oder Könige der Fraktionen an, da gibts ne Auswahl um Charaktere zu verheiraten, weiß den Wortlaut gerade nicht. Wenn dein Bruder dann verheiratet ist, ebenfalls beide in einer Stadt parken dann kommen die Kinder von ganz alleine.

Ich hab mich nun Vlandia angeschlossen um es leichter bei den Kriegen zu Anfang zu haben, lief auch gut und haben den Battaniern und Westl. Kaiserreich einiges abgeknöpft nur wurde ich bei der Lehenverteilung nicht berücksichtigt. Nun steh ich immer noch mit einer Stadt da, un Vlandia erklärt keinen Krieg mehr da die Friedensabkommen noch bis zu mehreren Jahren laufen.
Nun überlege ich ob ich meine Vasallenschaft kündige und mein Glück versuche, wenn ich nur gegen eine Fraktion Krieg führe sollte es schon gehen ich befürchte aber das es Kriegserklärungen hagelt.
Hab auch gesehen das man im letzen Handelsskill auch Städte und Burgen kaufen kann, nur ist der Skill so schwer hochzuleveln.
*Die Wahl zu Töten oder zu Sterben ist keine Wahl, da muss man realistisch sein*

Logen Neunfinger *Der blutige Neuner*

Benutzeravatar
Zordan Babek
Capsarius
Capsarius
Beiträge: 151
Registriert: 26. Dezember 2010 02:07

Re: [Mount & Blade 2: Bannerlord] Fragen zu Lords

Beitragvon Zordan Babek » 22. September 2022 12:57

Ich weiß, es passt nicht so ganz in diese Ecke, aber in oberen Posts wurde das Thema Kinderbekommen diverse Male schon angesprochen.
Nach langer Pause habe ich nun wieder mal eine neue Party gestartet und stehe wieder vor der Herausforderung Nachwuchs in Form von eigenen Kindern zu bekommen.
Meine Frau habe ich mit in meiner Partie und reite nun auch schon über mehrere Wochenherum und erfülle Aufträge. Aber von Nachwuchs fehlt jede Spur. Daher meine Frage:
Muss man innerhalb einer Stadt auf "einige Zeit warten" klicken und Wochen verstreichen lassen in denen man nichts tut außer warten?
Oder können Kinder auch "Unterwegs" entstehen, sodass ich hier nur zu ungeduldig bin?
Sollte man in der Stadt warten müssen, darf ich dann wenigstens zwischendurch Sachen Schmieden und an Turnieren Teilnehmen, oder wirklich strickt die Zeit weglaufen lassen...

Danke für den Erfahrungsaustausch!

Benutzeravatar
Nightslaver
Hastatus Prior
Hastatus Prior
Beiträge: 1671
Registriert: 31. August 2013 18:13
:
Gewinner Userwahl

Re: [Mount & Blade 2: Bannerlord] Fragen zu Lords

Beitragvon Nightslaver » 22. September 2022 22:48

Selbst kann ich nichts dazu sagen, da ich nur ohne Altern und Sterben der Charaktere spiele.

Aber hatte BrocasHelm deine Frage nicht schon im Grunde mit seiner Antwort in dem Post über dir beantwortet?

BrocasHelm hat geschrieben:Zu den Fragen, ja um Kinder zu machen nimmst du deine Frau in deine Gruppe gehst in eine Stadt klickst auf“ einige Zeit warten“und wartest auf die Meldung das deine Frau schwanger ist, das kann ein paar Tage oder Wochen dauern.
ASUS RTX 2060 Super RoG Strix O8G | ASUS Strix Z590-E Gaming Wifi | Corsair Dominator Platinum RGB 32GB DDR4 RAM CL16 3200MHz | Intel Core i7 11700K @3.6GHz | Corsair Hydro Series H115i | be quiet! Dark Power 12 80 Plus Titanium 850W | EVGA DG-85 Big-Tower | Windows 10 Pro x64 | 2x LG 24GM79-B

Benutzeravatar
Fridericus Secundus
Primus Pilus
Primus Pilus
Beiträge: 2270
Registriert: 10. Dezember 2010 23:58
Wohnort: Herzogtum Bayern-München
:
Teilnahme an einem Contest Modder Spender

Re: [Mount & Blade 2: Bannerlord] Fragen zu Lords

Beitragvon Fridericus Secundus » 23. September 2022 14:48

Du musst definitiv nicht unbedingt in einer Stadt sein. Selbst beim Warten bin ich nicht sicher - verpflichtend ist nur, dass sie in deiner Truppe ist, oder du in derselben Siedlung bist, wenn sie z.B. Statthalterin ist. Ich wurde auch schon virtueller Vater, als ich mit meiner Frau Feinde im Feld vermöbelt hab - romantisches Setting geht anders, aber egal... :strategie_zone_64:
Die Wahrscheinlichkeit für Kinder wurde aber mit einem der Patches drastisch (!) gesenkt, v.a. für die weiteren Kinder. Ich hab nach etlichen Stunden Spielzeit gerade mal zwei, und frage nicht, wie lange es mit dem zweiten gedauert hat...
Ich bin Historiker. Da geht man immer mit ganz niedrigen Erwartungen an die Menschen ran.
-- Don Alphonso