[Hearts of Iron IV] Entwicklertagebuch 22 - Unterstützungsbrigaden

Die Entwicklertagebücher und Anderes

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Marvin
Tribunus Angusticlavius
Tribunus Angusticlavius
Beiträge: 3719
Registriert: 2. Dezember 2010 19:43
:
AAR-Schreiber Teilnahme an einem Contest Pfeiler der Community Großspender Gewinner Userwahl Ein Danke vom Team SZ

[Hearts of Iron IV] Entwicklertagebuch 22 - Unterstützungsbrigaden

Beitragvon Marvin » 28. August 2015 07:36

https://forum.paradoxplaza.com/forum/in ... 15.879058/

Johan hat geschrieben:Diese Woche geht es um verschiedene Unterstützungsbrigaden, die man seinen Divisionen hinzufügen kann. Es gibt dafür einen neues Ausrüstungstyp namens Unterstützung. Darunter fallen Dinge wie Funkgeräte, Jeeps, Pontons, Verbandskasten, Spaten und ähnliches. Für eine effiziente Produktion wird Stahl & Aluminium benötigt.

Zweitens gibt es einen weiteren Technologiebaum für Unterstützung in dem man die verschiedenen Brigaden und ihre Verbesserungen erforscht.

Bild

Jede Division kann bis zu fünf verschiedene Unterstützungskompanien mit verschieden Rollen haben, daher muss man sich genau überlegen welche der elf Arten man einsetzt.

Flugabwehr
Ein paar Einheiten Flugabwehrkanonen um feindliche Flugzeuge vom Himmel zu holen.
Benötigt Flugabwehrausrüstung

Panzwerabwehr
Ein paar Einheiten Panzerabwehrkanonen um Panzer auszuschalten
Benötigt Panzerabwehrausrüstung

Artillerie
Artillerieunterstützung für zusätliche Feuerkraft
Benötigt Artillerieausrüstung

Raketenartillerie
Wenn normale Artillerie einfach nicht cool gengu ist. Kommt ein bisschen später im Technologiebaum und ist besser geeignet um Durchbrüche zu erzielen (Raketen schlagen kräftig zu, aber sind weniger genau, dafür sind sie mobiler)
Benötigt Raketenartillerieausrüstung

Aufklärung
Ermöglicht das Kontern gegn. Taktiken
Benötigt Infanterieausrüstung & Unterstützungsausrüstung

Ingenieure
Hilfreich für das Angreifen von Festungen und dem Überqueren von Flüssen sowohl als für bessere Verschanzung und Verteidigung von Forts oder Flüssen.
Benötigt Infanterie- und Unterstützungsausrüstung.

Feldkrankenhaus
Erhöht Manpowererholung und verringert den Erfahrungsverlust von Divisionen.
Benötigt LKW und Unterstützungsausrüstung

Logistik
Verringert den Nachschubverbrauch der gesamten Division.
Benötigt LKWs und Unterstützungsausrüstung

Militärpolizei
Zur Unterdrückung für Aufstände
Benötigt Infanterie- und Unterstützungsausrüstung.

Wartungskompanie
Erhöht die Zuverlässigkeit der Division und verringert die Wahrscheinlichkeit das Ausrüstung kaputt geht.
Benötigt Unterstützungsausrüstung

Fernmeldekompanie
Unterstützt die Koordination und beschleunigt die Vorbereitung von Schlachtplänen und erhöht die Wahrscheinlichkeit dass die Division in eine laufende Schlacht eingreifen kann.
Benötigt LKWs und Unterstützungsausrüstung

Wie ihr seht, wird man in verschiedenen Divisionen und mit anderen Doktrinen entsprechende Unterstützungsbrigaden nutzen.

Außerdem, Counter!

Bild


[youtube]http://youtu.be/QseqohqYDa0[/youtube]
I'm insane. What's his excuse?
Deutsche Paradox Livestreams: https://twitch.tv/legendarymarvin

spotz
Pilus Posterior
Pilus Posterior
Beiträge: 1294
Registriert: 3. August 2012 00:17

Re: [Hearts of Iron IV] Entwicklertagebuch 22 - Unterstützungsbrigaden

Beitragvon spotz » 28. August 2015 18:07

Die Einheiten werden ja wieder mit NATO Symbolen dargestellt. Die wollten sie doch eigentlich abschaffen? Ich fände es gut wenn die bleiben. Als Divisionen al kleine Männchen dargestellt wurden, die Liegestütze machen usw, fand ich das irgendwie unpassend. Ist ja Hearts of Iron und nicht die Siedler.

Benutzeravatar
Hjalfnar
Tribunus Laticlavius
Tribunus Laticlavius
Beiträge: 6302
Registriert: 29. März 2012 08:11
Wohnort: Celle
:
User des Monats AAR-Schreiber Gewinner Userwahl

Re: [Hearts of Iron IV] Entwicklertagebuch 22 - Unterstützungsbrigaden

Beitragvon Hjalfnar » 28. August 2015 18:51

Tja, wie geschätzte (rein subjektive Schätzung!) 80% der Community...sry, aber ein HoI4 ohne Counter...ich hätte wahrscheinlich nur 24 Stunden bis zum ersten Countermod warten müssen. xD

Klingt doch echt gut! Ich werde wohl wieder atmosphärisch vorgehen. Also brauchts einen HAUFEN Unterstützungskompanien für meine deutsche Armee. :strategie_zone_254:
Bild
"So sleep soundly in your beds tonight...for judgement is coming for you at first light! I'm the hand of god, I'm a dark messiah, I'm the vengeful one!" - Disturbed

Benutzeravatar
Chromos
Centurio
Centurio
Beiträge: 846
Registriert: 7. Dezember 2010 22:06

Re: [Hearts of Iron IV] Entwicklertagebuch 22 - Unterstützungsbrigaden

Beitragvon Chromos » 29. August 2015 10:54

:strategie_zone_36:
Das ist wieder eine "spieltechnische Verwurstelung" hinsichtlich der historischen Gegebenheiten.
Die Unterstützungs-"Brigaden" sollen Spieltechnisch ja nur zeigen wo eine Einheit einen besonderen Fokus/Bonus hat.

Es war doch so, dass die Divisionen eher eine relativ homogene OOB/TOE hatten und je nach Bedarf für die Einsätze durch Korps- Armeeeinheiten verstärkt wurden. Also wäre es auch historischer so etwas dort anzusiedeln und eine ordentliche OOB-Struktur aufzubauen wo die Struktur eben auch die Reserven und extra Einheiten verwaltet. Oder eben "Technologien + Entscheidungen" verbessern und verteuern die eigentlichen Divisionskomponenten wie Logistik/Lazarett.

Durch die Spielmechnik mit den "Erfahrungspunkten" wird die Anzahl an unterschiedlichen Templates auch stark begrenzt. Man kann also nicht wie in HoI3 einfach seine Brigaden in der Division umstrukturieren um endlos neue Zusammensetzungen auszuprobieren, sonder muss mit Erfahrung ein neues Template "kaufen"! Und diese Erfahrung muss man vorher erst einmal "ansparen" oder durch Kampf "generieren".
Und die Unterstützungs-"Brigaden" sollen besonderns teuer sein hinsichtlich des Templatepreises.

Dann kommt noch hinzu, es gibt eine neue Ausrüstungstyp Unterstützungs-"Ausrüstung" zum produzieren. Mit diesem Unterstützungs-"Ausrüstung" Dinge wie Funkgeräte, Jeeps, Pontonbrücken usw bauen. Aber diese werden eben nur für bestimmte Unterstützungs-"Brigaden" benötigt. Die Division braucht sonst für die bereits existierenden Unterstützungseinheiten -die ja nur nicht dargestellt werden- so etwas nicht..
Fraglich ob eine "Kampf Pionier Brigade" auch Unterstützungs-"Ausrüstung" benötigen wird. Das vergessen sie bestimmt wieder. :D
Es zeigt einmal mehr wie wenig durchdacht es noch ist.
Dabei könnten sie es so leicht ändern, wenn man einfach für jede Division ein Grundtemplate hat die die Basisausrüstung wie Stab, Nahrung, Munition, Sanitätswesen, Versorgung/Train, Transport(Pferde später LKW)..) usw.. Und diese dann auch einen Basisbedarf an Ausrüstung zur Produktion braucht.
Ich habe hier einmal eine Zusammenfassung geschrieben um eine abstrakte und dennoch hisorisch korrektere Zusammenstellung zu ermöglichen.
https://ahoimod.wordpress.com/2012/03/0 ... onssystem/

Da klickt man dann einfach mit einen "+" neben dem gewünschten Tyo die gewünschte Ausprägung im Template ein und hat damit alles was man braucht. Sollte man später seine Divisionen in einen Bereich verkleinern wollen ( z. B. weil die Technik so weit vorangeschritten ist, dass die Effizienz eine Verkleinerung erlaubt), einfach ein Minus anklicken und alle Divisionen des Template Typs werden somit in dem Bereich nach "upgrade" verkleinert.
Genauso kann man mit den anderen Typen aus meinem Link-Bsp verfahren..
Weniger "Fantasy", mehr historische Plausibilität und dazu auch noch ein variableres System(mehr Stufen zum hinzufügen möglich) welches zum "Ausprobieren" einlädt.


Aber das kann man ja alles später noch mit einem dlc "Army-Quartermaster" oder so ändern. :D
In EUIV hat man ja auch allein im letzten dlc eine Menge der existierenden Spielmechaniken geändert.
Und Johan hat ja auch schon geschrieben, dass es lange kein neues EU geben wird. Genauso wird es nach HoI4 kein neues HoI geben, aber das bestehende immer weiter angepasst und verändert durch dlcs.
Man hat bei Paradox kein "dlc system", sondern ein "Abo-System" entwickelt..




spotz hat geschrieben:Die Einheiten werden ja wieder mit NATO Symbolen dargestellt. Die wollten sie doch eigentlich abschaffen? Ich fände es gut wenn die bleiben. Als Divisionen al kleine Männchen dargestellt wurden, die Liegestütze machen usw, fand ich das irgendwie unpassend. Ist ja Hearts of Iron und nicht die Siedler.

Ja, die wollten so eine ganze Menge. Und es hat bislang nat. nie daran gelegen, dass sich Leute lautstark über irgendwelche Dinge aufgeregt haben. Da kommen sie dann letztendlich manchmal auch selbst drauf. :D

Die kleinen Männchen bleiben dennoch. Nur die Symbole auf den "neuen Countern"(also wo man auch die Stärke/Org sieht) ändern sich.
podcat hat das erst wieder bestätigt in dem thread zu dem obigen Thema.

Bin gespannt wie sie letztendlich Transportschiffe und Transportflugezeuge einbinden. Da scheinen sie sich ja auch dauerend umzuentscheiden wie das eingebaut werden soll. Kostet ja auch keine Arbeistzeit so etwas wenn man sich dauernd umentscheidet was wie ins Spiel soll..
Aber wenn es die eigene Produktion ist, macht das ja nichts wenn man mal hinter dem Zeitplan "etwas" hinterherhinkt. Bei "Produktionspartnern" wird dann einfach die Produktion gestoppt. Da fragt man sich doch vielleicht ob es an den externen Partner liegt oder ob so ein Verhalten eher "System" bei Paradox ist..



Hjalfnar hat geschrieben:Tja, wie geschätzte (rein subjektive Schätzung!) 80% der Community...sry, aber ein HoI4 ohne Counter...ich hätte wahrscheinlich nur 24 Stunden bis zum ersten Countermod warten müssen. xD

Klingt doch echt gut! Ich werde wohl wieder atmosphärisch vorgehen. Also brauchts einen HAUFEN Unterstützungskompanien für meine deutsche Armee. :strategie_zone_254:

Es gibt doch aber nur max. fünf unterschiedliche pro Division.. ;)
Also nichts mit groß "amtmosphärisch", eher mit "angepasster Fantasie"..
Spiele von dem WK-I bis zum Kalten Krieg! Bald möglich mit dem "AHOI-Mod"!
Infos rund um Hearts of Iron 3 und den AHOI-Mod:

- blog -___-forum-___-facebook-___-twitter-
Die Widescreen-Mods(min. 1280*768) für Hearts of Iron 3 gibt es da auch!(Auch HPP/AS/RPM/BlackI.C.E)

Benutzeravatar
Hannibal86
Ballistrarius
Ballistrarius
Beiträge: 92
Registriert: 11. Mai 2013 13:31

Re: [Hearts of Iron IV] Entwicklertagebuch 22 - Unterstützungsbrigaden

Beitragvon Hannibal86 » 29. August 2015 13:32

Es gibt doch aber nur max. fünf unterschiedliche pro Division.. ;)
Also nichts mit groß "amtmosphärisch", eher mit "angepasster Fantasie"..[/quote]

Wie kommst du darauf das es max 5 verschiedene Divisionstypen geben wird?
Jemand, der es darauf anlegt, in allen Dingen moralisch gut zu handeln, muß unter einem Haufen, der sich daran nicht kehrt, zu Grunde gehen.

Niccoló Machiavelli
(1469 - 1527), italienischer Staatsmann und Schriftsteller

Benutzeravatar
Chromos
Centurio
Centurio
Beiträge: 846
Registriert: 7. Dezember 2010 22:06

Re: [Hearts of Iron IV] Entwicklertagebuch 22 - Unterstützungsbrigaden

Beitragvon Chromos » 29. August 2015 13:59

Wie kommst du darauf ich würde meinen es gibt nur fünf versch. Divisionstypen?
Ich schrieb doch -wie du zitiert hast- "max. fünf unterschiedliche pro Division".
Das bezieht sich doch klar auf Hjalfnars posting im Bezug auf die Unterstützungs-"Brigaden". :)
Spiele von dem WK-I bis zum Kalten Krieg! Bald möglich mit dem "AHOI-Mod"!
Infos rund um Hearts of Iron 3 und den AHOI-Mod:

- blog -___-forum-___-facebook-___-twitter-
Die Widescreen-Mods(min. 1280*768) für Hearts of Iron 3 gibt es da auch!(Auch HPP/AS/RPM/BlackI.C.E)

dayrider
Tessaricus
Tessaricus
Beiträge: 379
Registriert: 6. Dezember 2010 14:05

Re: [Hearts of Iron IV] Entwicklertagebuch 22 - Unterstützungsbrigaden

Beitragvon dayrider » 29. August 2015 17:28

Motzki. Wird langweilig. Mach mal was anderes, Chromos.

spotz
Pilus Posterior
Pilus Posterior
Beiträge: 1294
Registriert: 3. August 2012 00:17

Re: [Hearts of Iron IV] Entwicklertagebuch 22 - Unterstützungsbrigaden

Beitragvon spotz » 29. August 2015 18:13

Chromos hat geschrieben:Durch die Spielmechnik mit den "Erfahrungspunkten" wird die Anzahl an unterschiedlichen Templates auch stark begrenzt. Man kann also nicht wie in HoI3 einfach seine Brigaden in der Division umstrukturieren um endlos neue Zusammensetzungen auszuprobieren, sonder muss mit Erfahrung ein neues Template "kaufen"! Und diese Erfahrung muss man vorher erst einmal "ansparen" oder durch Kampf "generieren".
Und die Unterstützungs-"Brigaden" sollen besonderns teuer sein hinsichtlich des Templatepreises.
In Hoi 3 fand ich das aber auch nicht so gut gelöst. Ist zwar schön, dass man jede einzelne Brigade einfügen oder herauslösen kann, aber ab einer gewissen Menge ist das ziemlich zeitaufwendig und damit dann auch nervig. In den Tagebüchern zu Hoi 4 meine ich gelesen zu haben, dass dies nun automatisch geschieht. Das hört sich erstmal nach einer Verbesserung an - wie es dann praktisch ist weiß ich natürlich noch nicht. Habe Hoi 4 ja nicht selber ausprobieren können.

Ebenso hoffe ich mal das die Erfahrungspunkte nicht zu sparsam verteilt werden, so dass man verschiedene Templates ausprobieren kann. Die Menge der vergebenen Erfahrungspunkte sollten dann vom Schwierigkeitsgrad abhängen. Auf leicht und normal kriegt man mehr als auf schwer. Dann können sich Einsteiger mehr Versuche leisten als Profis. Das erschiene mir sinnvoll.

Chromos hat geschrieben:Die kleinen Männchen bleiben dennoch. Nur die Symbole auf den "neuen Countern"(also wo man auch die Stärke/Org sieht) ändern sich.
podcat hat das erst wieder bestätigt in dem thread zu dem obigen Thema.
Juhu... :(

Hjalfnar hat geschrieben:Tja, wie geschätzte (rein subjektive Schätzung!) 80% der Community...sry, aber ein HoI4 ohne Counter...ich hätte wahrscheinlich nur 24 Stunden bis zum ersten Countermod warten müssen. xD
Hoffentlich kommt der Countermod der dann auch die laut Chromos restlich vorhandenen Männchen durch Symbole ersetzt xD

Apropos: Ist jemandem bekannt ob Hoi 4 nicht nur auf Steam, sondern vieleicht auch auf gog.com erscheinen soll? Die alten Hoi Teile gibts da jetzt auch und ich würde ein DRM freies Hoi 4 bevorzugen.

Benutzeravatar
Hjalfnar
Tribunus Laticlavius
Tribunus Laticlavius
Beiträge: 6302
Registriert: 29. März 2012 08:11
Wohnort: Celle
:
User des Monats AAR-Schreiber Gewinner Userwahl

Re: [Hearts of Iron IV] Entwicklertagebuch 22 - Unterstützungsbrigaden

Beitragvon Hjalfnar » 29. August 2015 18:30

Na, ich brauch doch für jede Division mindestens 3 Kompanien. ;) Das wird ein "Haufen".
Bild
"So sleep soundly in your beds tonight...for judgement is coming for you at first light! I'm the hand of god, I'm a dark messiah, I'm the vengeful one!" - Disturbed

Benutzeravatar
Chromos
Centurio
Centurio
Beiträge: 846
Registriert: 7. Dezember 2010 22:06

Re: [Hearts of Iron IV] Entwicklertagebuch 22 - Unterstützungsbrigaden

Beitragvon Chromos » 30. August 2015 00:32

spotz hat geschrieben:
Chromos hat geschrieben:Durch die Spielmechnik mit den "Erfahrungspunkten" wird die Anzahl an unterschiedlichen Templates auch stark begrenzt. Man kann also nicht wie in HoI3 einfach seine Brigaden in der Division umstrukturieren um endlos neue Zusammensetzungen auszuprobieren, sonder muss mit Erfahrung ein neues Template "kaufen"! Und diese Erfahrung muss man vorher erst einmal "ansparen" oder durch Kampf "generieren".
Und die Unterstützungs-"Brigaden" sollen besonderns teuer sein hinsichtlich des Templatepreises.
In Hoi 3 fand ich das aber auch nicht so gut gelöst. Ist zwar schön, dass man jede einzelne Brigade einfügen oder herauslösen kann, aber ab einer gewissen Menge ist das ziemlich zeitaufwendig und damit dann auch nervig. In den Tagebüchern zu Hoi 4 meine ich gelesen zu haben, dass dies nun automatisch geschieht. Das hört sich erstmal nach einer Verbesserung an - wie es dann praktisch ist weiß ich natürlich noch nicht. Habe Hoi 4 ja nicht selber ausprobieren können.

Ebenso hoffe ich mal das die Erfahrungspunkte nicht zu sparsam verteilt werden, so dass man verschiedene Templates ausprobieren kann. Die Menge der vergebenen Erfahrungspunkte sollten dann vom Schwierigkeitsgrad abhängen. Auf leicht und normal kriegt man mehr als auf schwer. Dann können sich Einsteiger mehr Versuche leisten als Profis. Das erschiene mir sinnvoll.

Für HOI3 hatte ich es so gemoddet, das man Veränderungen an einer Divsion über Technologien erreichen kann, also in der Logik ähnlich wie bei HOI4 wo alle Divisionen eines Templates geändert wenn man ein Template anpasst. Das ist wirkich eine gute veränderung.
Deswegen habe ich ja u.a. auch den Link oben zu meinen Artikel gesetzt.
Da ist HoI4 ja schon wesentlich besser als HoI3.
Ich denke nur immer, warum denn nicht gleich ordentlich machen, und nicht wieder so eine "halbe" Sache"..
Durch die Bindung des neuen Systems an Erfahrung("Schlachfeld-Mana") kann man aber nicht mehr so frei wie bei HoI3 Einheiten zusammensetzen. Denn man braucht ja für jeden Divisionsentwurf oder Änderung diese Erfahrung.
Man kann natürlich auch sagen, generell macht man eh nicht soviele unterschiedliche Einheitentypen. Erst recht nicht wenn erst einmal gute Varainten bekannt sind. Aber man kann das schlechter in einem Spiel ausprobieren und muss ggf. halt Erfahrung cheaten um mehr auf einmal zu testen.

Diese Erfahrung wird es zu einem kleinen Teil ständig generiert geben, aber der weitaus größere Teil soll durch Kampferfahrung gesammelt werden. Das ist halt eine Frage des Balancing wieviel sie da einem zugestehen wollen.
Es wird aber eben nicht reichen um viel herumzuexperimentieren, da -soweit ich das verstanden habe- die es eine relativ wichtige Entscheidung sein soll in was man seine Erfahrung investiert.
Die Idee die Basisgeneriereung an den Schwierigkeitsgrad zu binden ist sicher eine gute Idee. Und man wird es sicherlich auch modden können. Aber genau das ist ja auch was ich u.a mit "Verwurstelung" meine.

Ein anderes System hätte die Flexibilität beim Ausprobieren beibehalten, genauso wie Schwierigkeiten beim "Umsetzen" auf alle Einheiten.
Denn wenn man es sich betrachtet, es ist ja an sich kein Problem eine Division umzuarbeiten, also etwa noch mehr Artillerie oder FLAK/PAK/Infaterie zu geben. So etwas wird zum Problem wenn man das bei 200 schnell machen will.
Und es ist auch eine gewisse Arbeit damit verbunden eine "gescheite/effektive Kombination" herauszufinden.
Also neue Taktiken die dann ggf. neues Equipment und damit Verbunden neues ausgebildetes Personal braucht.
Also wenn auf einmal eine Division eine Pioniertruppe zugeordnet bekommen soll die sie vorher noch nicht hatte.
Das kann man bei USA und GER historisch so sehen. GER hatte die als Basis für jede Division, USA hatte die auf Armee/Korps Ebene. Da die USA aber soviel hatten, hatte quasi jede USA-Divsion auch eine Pioniereinheit. Aber eben nicht als organischen Bestandteil der Division. Es macht schon mehr Aufwand(Training) die gleich in die Divisionen zu integrieren. -> Höhere Kosten im Spiel, aber auch höhere Effektivität.

So wie es jetzt in HoI4 angedacht ist, wird das Problem aber auf eine andere Ebene verlagert weil man das "Mana"-System direkt auf die Templates nutzen will. Eine weitere historische "Verzerrung" der gewählten Spielmechnik wegen die man mit einem leichten Änderung am jetzigen System -meiner Meinung nach- besser lösen kann. "Casual- und Hardcorespieler" könnten beide auf Ihre Kosten kommen.



spotz hat geschrieben:
Chromos hat geschrieben:Die kleinen Männchen bleiben dennoch. Nur die Symbole auf den "neuen Countern"(also wo man auch die Stärke/Org sieht) ändern sich.
podcat hat das erst wieder bestätigt in dem thread zu dem obigen Thema.
Juhu... :(

Und ich denke schon, dass es recht einfach sein wird die Männchen rauszumodden.
Oder noch besser durch 3D counter zu ersetzen, die dann die ganzen neuen Infos der 3D Modelle eben als 3D Counter anzeigen können. So kann ggf, der Counter statt "Liegestütze" eben seine Farbe o. ä. verändern..




spotz hat geschrieben:
Hjalfnar hat geschrieben:Tja, wie geschätzte (rein subjektive Schätzung!) 80% der Community...sry, aber ein HoI4 ohne Counter...ich hätte wahrscheinlich nur 24 Stunden bis zum ersten Countermod warten müssen. xD
Hoffentlich kommt der Countermod der dann auch die laut Chromos restlich vorhandenen Männchen durch Symbole ersetzt xD

Apropos: Ist jemandem bekannt ob Hoi 4 nicht nur auf Steam, sondern vieleicht auch auf gog.com erscheinen soll? Die alten Hoi Teile gibts da jetzt auch und ich würde ein DRM freies Hoi 4 bevorzugen.

Da Johan und Co solche STEAM-Fans sind, glaube ich nicht, dass die in naher Zukunft wieder eine andere Platform dazunehmen. Die sind ja mittlerweile "ganz dicke" mit STEAM und benutzen da ja u. a. auch deren Netzwerk-Code für Ihre Spiele, da der eigene -laut eigener Aussage!- nie richtg lief.. (Trotzdem gibt es durchaus noch gemeldete MP Probleme..)




Hjalfnar hat geschrieben:Na, ich brauch doch für jede Division mindestens 3 Kompanien. ;) Das wird ein "Haufen".

:D
So gesehen reichen diese:
    *Aufklärung
    *Feldkrankenhaus
    *Logistik
    *Wartungskompanie
    *Fernmeldekompanie
Denn die Anderen kann man auch als Kampfbrigaden einbauen und sind eher redundant.
Das bringt mich wieder zu meinen 4 Typen Modell aus meinen Link..
Kampftruppen
-Die an der Front kämpfen(Front Kampftruppen -direkt):
*Infanterie (Garnision, Militz, Reguläre, Marine, Bergsjg., Fallschirmjg., Kommandos, Pioniere, Jäger..)
*Gepanzerte (Gep. Fhrzg., Panzer -Leichte bis zu Überschwere, Halbkettenfhrzg., Schützenpanzer..)
*PAK (Auch genutzt gegen Bunker/Inf bei Bedarf)
*FLAK (Auch genutzt gegen Inf, schwere FLAK auch gegen Bunker/Inf/Pz. bei Bedarf.)
*Infanterie Geschütze (Auch genutzt gegen Pz. bei Bedarf)
*Schwere-MG’s

-Die aus dem rückwärtigen Raum kämpfen(Unterstützungs-Einheiten -indirekt):
*Artillerie, Leichte Art. bis hin zu Eisenbahngeschützen(Auch die Superschw. Mörser und Raketen)
*FLAK (Auch genutzt gegen Inf, schwere FLAK auch gegen Bunker/Inf/Pz. bei Bedarf.)

Nicht kämpfende Truppe
– Kämpft nicht, erhöht aber die Organisation und Mobilität etc..
*Nicht kämpfende Truppe (Einige haben Waffen zum Selbstschutz)
*”Logistik” (HQ, Nahrung, Munition, Sanitätswesen, Versorgung/Train(Pferde späte LKW)..)

(Mobilisierung der Streitkräfte kommt zunächst durch Pferde, LKW/Motorräder, Schützenpanzer und später durch Helikopter.)

Schauen wir nun auf die Größe der Formationen und deren Ausrüstung zusammen mit deren Auftrag, kommen wir zu folgenden Bild(Alle Typen durch eigene Einheit im Spiel repräsentiert):
    Typ 1: Nicht kämpfend (“Logistik” (HQ, Nahrung, Munition, Sanitätswesen, Versorgung/Train.. Regimentsgröße)
    Typ 2: Hauptkampftruppe (Infanterie, Panzer.. Regimentsgröße)
    Typ 3: Direkte Kampfunterstützung (Pioniere, PAK, FLAK .. alleine in Bataillionsgröße, zusammen in Regimentsgröße)
    Typ 4: Indirekte Kampfunterstützung (Artillerie… Regimentsgröße)
Wenn Typ 1 nicht mit der möglichen Spielmechanik eingebunden werden kann(z. B. Erhöhung der Organisation, Verringerung des Nachschubbedarfs), dann macht es keinen Sinn sie einzeln darzustellen. Es bietet sich daher an diese Komponente durch Technologien o.ä. darzustellen.
Typ 2 sollte abhängig von Technologien in der Größe variieren können(z. B. drei oder vier Bataillone pro Regiment, oder drei oder vier Regimenter in der Division).
Typ 3 sollte abhängig von Technologien sein die den Ausrüstungsgrad der Einheit bestimmt, z. B. Eingliederung von PAK/FLAK usw..
Typ 4 sollte ein einzelnes Artillerieregiment darstellen. Ausrüstung auch hier definiert durch technologischen Fortschritt.

Eine typische Division würde wie folgt aussehen:
    Typ 1 = 1 (durchschnittlich = 1)
    Typ 2 = 1-6 (durchschnittlich = 3)
    Typ 3 = 1 (durchschnittlich = 1)
    Typ 4 = 1-4 (durchschnittlich = 1)

Umgeschrieben für HoI4 könnte man alle o.g. Typen einen eigenen Bereich geben und dort variabel zusammenstellen lassen.
"Schlachtfeld-Mana" halte ich generell für eine schlechte Idee und hätte lieber ein Feature, welches mich feindliche Technik erbeuten und studieren läst. T34/Panther/Bazooka/Pz-Faust Auswirkungen..

Zum Schluß noch ein Bild aus HOI2 Zeiten. Kommt einem im Grunddesign irgendwie bekannt vor. :)
Bild
Spiele von dem WK-I bis zum Kalten Krieg! Bald möglich mit dem "AHOI-Mod"!
Infos rund um Hearts of Iron 3 und den AHOI-Mod:

- blog -___-forum-___-facebook-___-twitter-
Die Widescreen-Mods(min. 1280*768) für Hearts of Iron 3 gibt es da auch!(Auch HPP/AS/RPM/BlackI.C.E)

Benutzeravatar
flogi
Princeps Praetorius
Princeps Praetorius
Beiträge: 2728
Registriert: 20. August 2012 20:19
:
Teilnahme an einem Contest Modder Gewinner Userwahl
Kontaktdaten:

Re: [Hearts of Iron IV] Entwicklertagebuch 22 - Unterstützungsbrigaden

Beitragvon flogi » 30. August 2015 17:26

Ich bin ganz zufrieden mit diesem Konzept. Ich kann Chromos zwar schon verstehen und finde seine Kritik zu großen Teilen berechtigt, aber gleichwohl bin ich nicht überrascht. Optimal bzw. richtig gut werden viele Spiele (leider) erst durch Mods.

@Chromos: Aus welchem HOI II Ableger ist denn das untere Bild? Ist das AOD? Kann mich an diese Art der Divisionszusammenstellung nicht erinnern die mal gesehen oder gespielt zu haben.

Benutzeravatar
Schwenn
Immunes
Immunes
Beiträge: 43
Registriert: 26. September 2013 14:01

Re: [Hearts of Iron IV] Entwicklertagebuch 22 - Unterstützungsbrigaden

Beitragvon Schwenn » 30. August 2015 18:15

Das interessiert mich auch. So ein Menü habe ich noch nie gesehen

Ich liebe HoI 2

@Topic: Abgesehen davon, dass ich davon ausgehe das man von den Unterstützungsbrigaden am Ende eh die Hälfte nicht gebrauchen kann, liest sich das ganze recht gut. Und das das Spiel erst mit ein paar DLCs sein Potential entfaltet ist doch die Regel...ich meine war es bei einem der anderen HoI Teile anders?

Benutzeravatar
Chromos
Centurio
Centurio
Beiträge: 846
Registriert: 7. Dezember 2010 22:06

Re: [Hearts of Iron IV] Entwicklertagebuch 22 - Unterstützungsbrigaden

Beitragvon Chromos » 6. September 2015 11:58

Das Bild ist aus einem "So würde mein Traum-HoI" aussehen thread bei Paradox.
Ich glaube der Poster war WyK1ng, der später bei AoD mitgemacht hat.

Es ist also nur eine Montage,und niemals verwirklicht worden. Obwohl der thread viele gute Ideen und Bilder hatte.
Und nunja, jetzt bekommen wir z. T. halt fast genau das in HoI4. Sachen wie Schiffsausrüstung auswählen gab es ja schon in HoI3.
Wobei das in HoI3 ja eh immer darauf hinauslief, die besten Komponenten zu wählen da die historischen Limitationen fehlten..
Spiele von dem WK-I bis zum Kalten Krieg! Bald möglich mit dem "AHOI-Mod"!
Infos rund um Hearts of Iron 3 und den AHOI-Mod:

- blog -___-forum-___-facebook-___-twitter-
Die Widescreen-Mods(min. 1280*768) für Hearts of Iron 3 gibt es da auch!(Auch HPP/AS/RPM/BlackI.C.E)