[Hearts of Iron IV] Verliere plötzlich gegen Polen als DR

Alles zum Spiel - natürlich erst nach Release

Moderator: Moderatoren

Rafalos
Miles
Miles
Beiträge: 12
Registriert: 18. November 2012 12:57

[Hearts of Iron IV] Verliere plötzlich gegen Polen als DR

Beitragvon Rafalos » 5. August 2017 18:22

Die Frage ist vorläufig gelöst, Antwort unten!

Hey,

ich hatte nun ein paar Monate Abstinenz von HOI4, habe durchaus Erfahrung in HOI3 gemacht und nun bereits 120h in HOI4. In einem neuen Spielstand, mit Historischen Schwerpunkten im Ironman-Modus und regulärer Schwierigkeit habe ich mich nun intensiv auf einen Krieg gerüstet, 70 Divisionen an der polnischen Front, davon ca. 25 motorisiert, 15 Panzer, 30 Infanterie. Die Frontplanung habe ich der KI zugewiesen und einen Angriffsbefehl auf das Hinterland Polens gesetzt.

In allen bisherigen Spielständen ist meine Armee nun wie Butter durch den Feind gewandert und hat binnen Tagen Polen zur Kapitulation gezwungen, nun aber stoßen meine Truppen auf extremen Widerstand, verlieren rasant ihre Organisation und machen horrende Verluste an der Ostfront. Nach etwa 3 Monaten Krieg lagen meine Verluste bei 1,25 Millionen und die Polens bei ~100k.

Eigentlich war ich der festen Überzeugung, durch meine intensive Forschung und Armeestrukturierung einen leichteren Vorstoß als jemals zuvor zu haben, nun bin ich auf dem Boden der Tatsachen angekommen. Habe ich vielleicht irgendeinen Patch verpasst oder etwas in meiner Armeeplanung übersehen? Ich spiele das Vanilla Spiel in der Cadet Edition.


Zu meiner Planung sei gesagt, ich habe ausreichend Waffen, Zusatzausrüstung und Artillerie für meine Fronteinheiten, zusätzlich Verstärkungen und Verbesserungen auf höchster Priorität. Den Divisionen sind auch Feldlazarette, Artillerie, Pioniere und Aufklärung hinzugefügt. Hierbei sind die Feldlazarette zum ersten Mal für mich im Einsatz. Ich muss zugeben, dass ich keinerlei Luftunterstützung genieße, da alles an der Westfront gegen Frankreich steht, welches auch zum ersten Mal aggressiv von seiner Seite aus versucht, auf mein Gebiet zu stürmen. Dennoch hatte ich auch schon früher ohne nennenswerte Luftunterstützung Polen binnen Tagen überrannt. Überraschend ist auch, dass ich neuerdings in Situationen mit 3 deutsche motorisierte vs. 2 polnische Infanterie verliere, was ich ebenfalls zum ersten Mal erleben muss. Wohlgemerkt kämpfe ich dort nur gegen polnische Truppen und keinerlei Alliierte.
Die Landdoktrin mobile Kriegsführung ist auch bis zum Knotenpunkt Verzweifelte Verteidigung geforscht,d.h Grundstats für Inf und Mot. sind gegeben.

Kann ich vielleicht noch irgendwelche Informationen nachreichen, um diese Sache aufzuklären?



Edit: Habe mir mal einen verlierenden Kampf angesehen:
Weicher Angriff: Dort habe ich als Grundstat um die Hälfte weniger als Polen
Harter Angriff: Dort ist mir die polnische Einheit ebenfalls um mehr als die Hälfte überlegen
Durchbruch: Während meine Einheiten bei ca. 20 sind, haben die polnischen Einheiten ~ 300 bis 700 Verteidigung.

Nachdem der Krieg nun schon einige Monate unter hohen Verlusten tobt, mangelt es mir nun auch an Zusatzausrüstung und Waffen im geringen Maße, jedoch sind veraltete Waffen vorhanden.

Hat jemand eine Idee, was hier die Grundlage für schlechte Werte gibt?


Lösung: Ich habe mir intensiv meine Ausrüstung angesehen und stelle fest, dass ich der mangelnden Zusatzausrüstung die schwache Wehrfähigkeit zuschreibe. Zwar waren das lediglich fehlende Einheiten im 2-3 stelligen Bereich, doch seitdem diese wieder gedeckt ist, bleibt die Organisation oben, jedenfalls gegen Belgien und Niederlande. Polen konnte nur dadurch gewonnen werden, dass die Sowjets eingegriffen haben.

Der Fehler lag bei mir wohl darin, erst April 1939 angefangen zu haben, Militärfabriken zu bauen, zuvor lediglich zivile. Meiner Erinnerung nach war der Bestand gedeckt, aber die ersten Kriegsstunden scheinen die winzigen Reserven verschlungen zu haben. Die Tage werde ich eine neue Kampagne starten und eben auf dieses Detail achten.

Benutzeravatar
Hjalfnar
Tribunus Laticlavius
Tribunus Laticlavius
Beiträge: 6199
Registriert: 29. März 2012 08:11
Wohnort: Celle
:
User des Monats AAR-Schreiber Gewinner Userwahl

Re: Hearts of Iron 4 - Verliere plötzlich gegen Polen als DR

Beitragvon Hjalfnar » 6. August 2017 01:49

Zivilfabriken lohnen eigentlich gar nicht. Bau Militär und später Raffinerien. Das langt.
Bild
"So sleep soundly in your beds tonight...for judgement is coming for you at first light! I'm the hand of god, I'm a dark messiah, I'm the vengeful one!" - Disturbed

Rafalos
Miles
Miles
Beiträge: 12
Registriert: 18. November 2012 12:57

Re: Hearts of Iron 4 - Verliere plötzlich gegen Polen als DR

Beitragvon Rafalos » 6. August 2017 01:54

Danke für den Tipp, auf der einen Seite bekommt man ja welche durch den Anschluss und das Münchner Abkommen, aber ich habe da immer gerne noch etwas Polster. Habe in einem neuen Versuch bis Mitte 1938 durchgehend Zivil gebaut und bin dann auf Militär und Raffinerien gegangen. Nebenbei habe ich ein Heer von 150 Divisionen (Viel Infanterie, Viel Motorisierte, ein paar Panzer und eine Hand voll Gebirgsjäger) aufgestellt. Ziel war der Kriegsbeginn September 1939, dieser hat sich aber aufgrund der Ausrüstungsproduktion für das große Heer ( habe teilweise Mengen an Infanterie ohne fertige Ausrüstung gedroppt, um schnell die genannten Schwerpunkte zu erreichen. Schließlich hat sich das ganze bis zum Juni 1940 hinausgezögert, aber dann konnte ich auch das meiste problemlos überrennen. Wenn ich also in einem neuen Versuch nur bis Anfang 1938 Zivil baue, sollte dem Kriegsbeginn Sept. 1939 nichts mehr im Wege stehen :)

Icestorm
Custos Armorum
Custos Armorum
Beiträge: 322
Registriert: 13. März 2011 14:07

Re: Hearts of Iron 4 - Verliere plötzlich gegen Polen als DR

Beitragvon Icestorm » 6. August 2017 12:59

Du brauchst in dem gesamten Spiel eigentlich nie eine einzige zivile Fabrik bauen, es ist einfach so. Die Amortisationszeit davon ist so hoch, dass sich der Bau von einer 36er Zivilfabrik in etwa um 40 lohnen dürfte. Allerdings hast du 40 bereits so viele Fabriken, dass deine Manpower der limitierende Faktor ist und du schon lange überproduzieren kannst. Aller, aller, aller höchstens als SU könnte es vielleicht Sinn machen zu Beginn ein paar zivile Fabriken noch zu bauen, bei allen restlichen Nationen macht es einfach keinen Sinn...

Rafalos
Miles
Miles
Beiträge: 12
Registriert: 18. November 2012 12:57

Re: Hearts of Iron 4 - Verliere plötzlich gegen Polen als DR

Beitragvon Rafalos » 6. August 2017 18:58

Dann probier ich das mal aus!

Benutzeravatar
Hjalfnar
Tribunus Laticlavius
Tribunus Laticlavius
Beiträge: 6199
Registriert: 29. März 2012 08:11
Wohnort: Celle
:
User des Monats AAR-Schreiber Gewinner Userwahl

Re: Hearts of Iron 4 - Verliere plötzlich gegen Polen als DR

Beitragvon Hjalfnar » 7. August 2017 07:19

Dran denken, zuerst in Provinzen mit hoher Infra zu bauen. Um so höher die Infra, umso schneller der Bau.
Bild
"So sleep soundly in your beds tonight...for judgement is coming for you at first light! I'm the hand of god, I'm a dark messiah, I'm the vengeful one!" - Disturbed

Rafalos
Miles
Miles
Beiträge: 12
Registriert: 18. November 2012 12:57

Re: Hearts of Iron 4 - Verliere plötzlich gegen Polen als DR

Beitragvon Rafalos » 7. August 2017 11:25

Höre ich auch zum ersten Mal! Na dann immer her mit den Tipps :)

Gibt es da einen bestimmten Forenthread oder finde ich sowas und weiteres mit viel Ehrgeiz im Handbuch?

Benutzeravatar
nordstern
Legatus Augusti
Legatus Augusti
Beiträge: 9315
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: Hearts of Iron 4 - Verliere plötzlich gegen Polen als DR

Beitragvon nordstern » 7. August 2017 11:26

Aber keine Infrastruktur nur für die Produktionsgeschwindigkeit bauen. Das ist nicht rentabel. Ich habs glaub mal ausgerechnet, rechnet sich nach der 12.Fabrik erst. Und gerade zu Spielbeginn wo jede Fabrik gold wert ist, ist es besser erst Fabriken zu bauen. Infrastruktur macht nur in Russland sinn wenn man Nachschubprobleme bekommt.


Ne... wir spielen schon länger das Spiel... erfahrung und dazu etwas Mathematik. Die ganzen Modifikatoren, etc sind ja gegeben. Beispielsweise steht in der defines.lua das pro Frontbreite maximal 3 Flugzeuge angreifen können, was bedeutet das bei einer durchschnittlichen FB von 20 maximal 60 Erdkampfflugzeuge die Division angreifen. Da immer nur einzelne Divisionen angegriffen werden, bedeutet das theoretisch das Stuka/tak. Bomber > 60 nichts bringen. Wegen abbrechen, Unfällen, Abschüssen und weil einfacher zusammenzustellen nimmt man aber 100.
Ähnliches lässt sich auch für Jagdgeschwader ausrechnen. Da sind die Zahlen bei 300/Geschwader.

Oder: Infrastruktur erhöht die Produktionsgeschwindigkeit um x%, eine Infrastruktur dauert Y Tage und eine Fabrik Z Tage... das ist der Strahlensatz oder Dreisatz je nachdem wie man rechnen will. Auf jeden Fall kommt dabeir aus das die Produktionssteigerung durch Infrastruktur in 98% der Fälle nicht praktikabel ist.

Und so lässt sich vieles ausrechnen.

Benutzeravatar
Hjalfnar
Tribunus Laticlavius
Tribunus Laticlavius
Beiträge: 6199
Registriert: 29. März 2012 08:11
Wohnort: Celle
:
User des Monats AAR-Schreiber Gewinner Userwahl

Re: Hearts of Iron 4 - Verliere plötzlich gegen Polen als DR

Beitragvon Hjalfnar » 9. August 2017 22:33

Nehme trotzdem 60er-Geschwader. Bringt mehr Asse.

Und jopp, Infra bauen lohnt nicht. Den Fabrikbau nach Infrahöhe der Provinzen zu richten, also zuerst in den Provinzen mit hoher Infra die maximale Anzahl Fabriken zu bauen, ist hingegen einfach nur logisch.
Bild
"So sleep soundly in your beds tonight...for judgement is coming for you at first light! I'm the hand of god, I'm a dark messiah, I'm the vengeful one!" - Disturbed

Benutzeravatar
Renderwolf
Miles
Miles
Beiträge: 14
Registriert: 28. Mai 2011 10:53

Re: [Hearts of Iron IV] Verliere plötzlich gegen Polen als DR

Beitragvon Renderwolf » 21. August 2017 16:22

Hallo,
ich habe jetzt auch eine interessante Erfahrung gemacht, mit dem Patch 1.42 Beta! Also vorweg ich habe Holland eingenommen, also ein bisschen gecheatet, dann Polen...Frankreich eingenommen, so weit so gut. Habe mir dann die Luft Überlegenheit über den Englischen Inseln nie ganz sichern können, aber es war möglich meine Fallschirm Jäger irgendwann zu landen, ich habe dann eine Infanterie Armee sowie eine Panzer Armee verschifft im osten Englands und gleichzeitig eine zweite Front mit einer Zweiten Armee auf den britischen Inseln im Westen Englands eröffnet, plus eine starke Luftwaffe (ca.6000 Maschinen) also im Jahre 1939.......sicherer Sieg denkt man, oder? So war es jedenfalls bisher, nun wurde meine Panzer Armee mit 10 Divisionen, meine Fallschirm Jäger mit 24 Divisionen und meine 32 Infanterie Divisionen auf der Insel ausgelöscht, die Marine wurde pulverisiert, nur die Scharnhorst hielt die Flagge gegen den Wind ! Also England erobern wird härter, was ich sagen will ist, das es allgemein schwieriger wird, Polen.....nun ja, da ist was falsch gelaufen, aber allgemein scheint sich was zu tun was KI etc. angeht! Ich werde jedenfalls versuchen England in Zukunft anders klein zu kriegen als mit der üblichen Vorgehensweise!

Benutzeravatar
nordstern
Legatus Augusti
Legatus Augusti
Beiträge: 9315
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Hearts of Iron IV] Verliere plötzlich gegen Polen als DR

Beitragvon nordstern » 22. August 2017 23:31

Das überrascht mich nicht.

Zuviel Luftlandeinfanterie
Zuviel Panzer
zuviele Invasionen

1. Luftlandeinfanterie ist unnötig teuer und kaum einsetzbar. 6-8 Divisionen reichen locker aus. Da sie zudem keine Supporteinheiten haben, ist ihre Kampfkraft begrenzt
2. Die Panzer fressen große Mengen an Nachschub. Du wirst aber bei einer Landung die Seehoheit kaum/garnicht halten können. Panzer in England ja.. aber nicht soviele. 2-3 Divisionen reichen.
3. Die zweite Front klingt zwar gut, du musst dann aber deine Flotte großflächiger Verteilen, mehr Nachschubwege und Seehoheiten (wg Invasion) offen halten, was England dazu einlädt deine Flotte häppchenweise auszulöschen. Und ohne Flotte kein Nachschub, ohne Nachschub sind die Divisionen Tod.

Fürs nächste Mal:
Mit 6 Luftlandedivisionen 1-2 Häfen erobern an der Kanalküste. Anschließend sofort eine Armee Infanterie rüber schicken. Derweil fliegt die Luftwaffe in Südengland und dem Ärmelkanal. U-Boote patrollieren außerhalb des Ärmelkanals. Diese greifen feindliche Flotten an. Werden zwar verlieren, aber sie verlangsamen deren auftauchen.
Luftüberlegenheit bringt ohne Bomber garnichts. Du musst also in England (und idealerweise auch im Ärmelkanal) Bomber einsetzen. Infrastruktur oder Bodenziele überlass ich dir. Ich gehe gerne auf Bodenziele, da ich schnelle Kriege plane und strategische Ziele eher für langfristige Kriege geeignet sind. Aufgrund der Nachschublage ist zudem ein schneller Vorstoß wichtig. Beachte aber: Wenn London fällt besteht ein ziemlich großes Risiko das die Amis oder die Russen vorzeitig aufmucken. Vorallem die Russen können eklig werden... Die haben nämlich 1936 bereits 142 Startdivisionen, darunter 7 Panzerdivisionen. Wenn die 1939 angerauscht kommen während du noch Truppen in england hast (vorallem soviele) kann es eklig werden.
Zur Lufthoheit: Es reicht die Lufthoheit über das Zielgebiet zu haben. Nordengland, Ireland, etc ist erstmal egal. Es empfielt sich zudem vor einer Invasion die Insel mit Bombern sturmreif zu bomben. Bedenke: Bodenziele werden (achtung idiotisch) ausschließlich in gefechten angegriffen. Flugzeuge mit Bodenziel-Mission werden ohne Schlacht keine Divisionen angreifen.

Was mir jedoch auch aufgefallen ist, das die KI erstmal ernsthaft Divisionen verstärkt. Also den Divisionsdesigner sinnvoll nutzt. Dadurch sind ihre Divisionen Kampfstärker. Das kann durchaus dazu führen das du in England so Probleme bekammst zusätzlich. Allerdings hält sie sich bei mobilen verbänden kaum an die FB von 20 sondern geht idR gegen 40. Mach ich übrogens auch. Aber nur aus zwei Gründen: 40er Divisionen sind realistischer was die Ausrüstung betrifft und erlauben mehr Individualität. Zum anderen modde ich andere maximale Frontbreiten. Damit will ich erreichen das auf der Karte weniger Divisionen unterwegs sind, was sich vorallem bei The Great War-Mod, Millenium dawn-Mod und dem Vanilla-Endgame sehr performancefreudlich gezeigt hat.

Was mich noch interessieren würde: Wie sahen deine eingesetzten Divisionen aus? Welche Battallione hatten sie?

Benutzeravatar
Renderwolf
Miles
Miles
Beiträge: 14
Registriert: 28. Mai 2011 10:53

Re: [Hearts of Iron IV] Verliere plötzlich gegen Polen als DR

Beitragvon Renderwolf » 23. August 2017 16:36

Du hast Recht was du geschrieben hast, dies waren die Gründe der Vernichtung! Aber warum ist es so gekommen`? Normalerweise konnte ich in den ersten Tagen einer Luftlandung viel einnehmen, sprich Häfen, Flugplätze etc.! Konnte dann durch meine Überzahl an Divisionen die ich nach landete England einnehmen. Nur was war diesmal anders? Und zwar folgendes, ich war von Anfang an der Invasion in der Defensive, sprich die Englischen Divisionen ließen es nicht zu mich.....breit zu machen. Leider habe ich keinen Screenshot gemacht, doch England war dicht mit Alliierten Einheiten, habe ich vorher, wenn überhaupt in Russland gesehen. So also Vormarsch, keine Chance! Dann kam die Flotte um den Nachschub zu sichern habe ich versucht (wie immer) zeitlich begrenzt den Nachschub offen zu halten, die Zeit reichte sonst auch immer, weil ich ja sonst ziemlich schnell England auf den Knien hatte. Aber durch eben diese Präsenz an Truppen ging nichts mehr! Auch die Luftwaffe, obwohl auf Sicherung und Störung des Schiffs Verkehrs eingesetzt, brachte nichts.......auch hier war die Englische Luftflotte nicht klein zu kriegen. Also HG weg, Marine weg.....
Die Inf.Divisionen hatten hatten 7Inf. 2Ari. plus Aufk.Pio.Ari.Verb. Unterstützung(20FB), die Panzer waren noch nicht soweit, 5Pz.4Mot plus Ari,Rep,Pio,Aufk. (18FB)Die Fallis...10 Fallsch.allerdings nur Pio und Aufk.(20)
Alle Einheiten sind mit einer mind. Kampfstärke von 90 los. Ich glaube der 1.42.....bringt richtig was, jedenfalls was England angeht, weiter bin ich ja auch noch nicht gekommen.........;)

Benutzeravatar
nordstern
Legatus Augusti
Legatus Augusti
Beiträge: 9315
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Hearts of Iron IV] Verliere plötzlich gegen Polen als DR

Beitragvon nordstern » 12. September 2017 19:46

Hm.. da würde ich sagen gibts nur eines: Aufklärung...
hattest du im Vorfeld durch Schiffe oder Flugzeuge nicht gesehen was da unterwegs ist? Spätestens nach den Luftlandetruppen hättest du die Insel sofort verlassen müssen. Die Zweite Landung bringt da garnichts... "Sun Tzu" hat dazu glaub mal was geschrieben: Wenn man unterlegen ist, niemals eine Armee aufteilen. Auf den Beispiel: Du hättest die zweite Landung niemals durchführen dürfen sondern Verlustbegrenzung betreiben müssen.

Wenn die so vollgepackt ist, was mich auch überrascht, kannst du die Insel nur einnehmen wenn der Nachschub gesichert ist. Wenn das nicht möglich ist, lass es.

Fallis ist Support halbwegs egal. Ihr Job ist ja nicht der Kampf sondern in den Rücken zu fallen, wichtige Positionen solange zu halten, bis die Verstärkung da ist.

Was deine Panzer betrifft. Ich nutze immer wesentlich weniger als du. IdR 3 Panzerbattaillone und mehr nicht. Aufgrund des Nachschubs, der Produktionsdauer, etc sieht meine Panzerdivision so aus:
3Pz, 1mRak, 1Mech, 4Mot (FB20)... ich bin damit aber nicht Glücklich, da ich gerne mehr Mech einsetzen würde. Leider gibt es dann Probleme mit der FB, da Mech ne FB 3 hat, Mot FB2. Und da mRak ne FB 3 haben, muss man entweder auf FB19 gehen, und tauscht dabei 2 Mot gegen 1 Mech... aber das ist nicht effektiv... oder man geht auf 3Mech,1 Mot...

Daher sieht meine Panzerdivision so aus:
1940: 3Pz, 2mRak, 4Mot -> Artillerie muss mit... hat eine ungerade FB, daher im Doppelpack.. Mech noch nicht erforscht
1941/42: 3Pz, 1mRak, 4Mot, 1Mech -> Tausch mRak durch Mech... noch nicht genug Mech gebaut für mehr Mech-Battaillone
1943/44: 3Pz, 1mRak, 1Mot, 3Mech

Ich weis nicht ob die 1940er Version viel besser oder gar schlechter ist als die 1941/42er Version. Aber ich will aus historischen Gründen da Mech nutzen und das geht nur wenn ich ne Art rausnehme.

Ne Alternative die Mechlastiger wäre, aber weniger Durchschlag und Panzerung hat wäre: 1Pz, 2mRak, 4Mech... übrigens eine Variante die ich gerne 1944+ als Panzergrenadier-Division einsetze. Ich änder meine mot. Divisionen nicht zu Mech-Divisionen sondern ersetze nur einzelne Battaillone... wg den produktionskosten/zeiten. Und später bau ich dann Mech-Divisionen mit Panzern, Mech und Artillerie als Panzergrenadiere auf.