[Hearts of Iron IV] Japan - alleine oder in der Achse?

Alles zum Spiel - natürlich erst nach Release

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Tobias
Librarius
Librarius
Beiträge: 126
Registriert: 20. August 2021 00:27
Wohnort: Bern

[Hearts of Iron IV] Japan - alleine oder in der Achse?

Beitragvon Tobias » 29. August 2021 18:52

Ich möchte im irenmoud (KI) histirisch, aber mein spiel nicht möglichst evizient gewinen.

Der grobe plan ist niderlande sehr schnel krig erklären. Die kolonien übernemen die gebite in süd amerika vasalisiren und weil gerade trupen da sind das gliche mit portugal, makao als vasal, avika vasal kernland anektiren.
Es get schnel und die gröbsten rostof probleme sind gelöst.

Der plan ist möglichs efizent china zu schlagen, den russe in den rücken fallen. Sobald ich beit bin die alierten zu schlagen zuerst ozeanien dan indien afrika dan je nach dem europa oder amerika. Aber erst wen ich berit bin.


Wen ich die asiatische wirtschafts raum gründe kann ich in die kämpfe ensteigen wie ich wil dafür ist die bezihung zur achse schwächer.

Die vorteile der achse ligt auf der hand nachteil ist das ich die alierten zu frü an der bake habe die mich wärend den krieg in china die airten nerfen oder sogar china alirt wirt könnten und so die vidensvehandlungen sich dutschland einmischt. Zudem best die das der rusland agriff zufrü kommt und ich nicht berit bin.

Was meint ihr? Voralem was ist evizenter. Besonders wen ich mir mit china zeit nemen kann verbrte ich weniger menschen und matrial (auf meiner seite).
Zuletzt geändert von Homerclon am 29. August 2021 19:51, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Themen-Tag dem Threadtitel hinzugefügt, und selbigen Korrigiert.
Ich bin Legastheniker, ich weiß, meine Rechtschreibung ist miserabel. Aber es ist mir unmöglich, alle Rechtschreibfehler zu beheben und für 50% Reduktion 4 bis 5 Stunden einen Beitrag zu korrigieren ist nicht zielführend.Aber ihr solltet den Inhalt ja mit bekommen.
Sollte es einen wirklich so massiv stören, dann bitte korrigiert den Beitrag und rostet die korrekte Version unter mein Beitrag.

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 11573
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Hearts of Iron IV] Japan - alleine oder in der Achse?

Beitragvon nordstern » 30. August 2021 15:31

Ich weis nicht ob das so geht. Woher hast du die Idee? ich hab es nie so probiert und es würde viele Probleme lösen... aber das Problem was ich sehe sind vier Dinge:

1. Bedrohng: Je mehr die Weltweite bedrohung steigt, desto mehr nehmen die Alliierten Garantien oder Bündnisse ein. Und es könnte sein, das du hier zu schnell diese Bedrohung generierst und dass dann für Deutschland (Slowakei, Sudetenland, Österreich, etc) problematisch werden kann. Wenn die Alliierten nämlich die Tschechoslowakei garantieren, wird diese IMMER Sudentenland und co ablehnen. Österreich hängt etwas an Italien. Es könnte also sein, das du mit diesem Plan das DR aus dem großen Krieg rausnimmst da sie nicht expandieren können oder schon 1937/38 im Krieg mit den Alliierten rausgenommen werden und dann stehst du alleine da.

2. Du hast den Krieg gegen China relativ früh. Dieser bindet alle Landressourcen, da man ihn möglichst schnell beenden sollte im Hinblick auf die weitere Aufrüstung, die Materialverluste und einem späteren Krieg mit Russland. Ob da noch groß was frei ist für Ozeanien ist die Frage.

3. Holland tritt sehr gerne schnell den Alliierten bei. Südamerika wirst du nicht schaffen denke ich. Selbst wenn das machbar ist, rollt dann spätestens 1941 die US-Armee an und rollt da auf. Und du kannst als Japan einen offenen Schlagabtausch mit der US-Armee nichts entgegensetzen 1941. Du wirst das also wieder verlieren.

Es kann sein, das die Taktik funktioniert. Aber sie ist sehr anspruchsvoll, verzeiht keinerlei Fehler oder unabwegbarkeiten und birgt ein gewaltiges Risiko. Alleine die mögliche Schwächung des DR... die Taktik braucht ein starkes DR. Denn du kannst als Japan Russland nicht erobern. Das geht nur wenn der Russe seine gesamte Armee gegen den Deutschen wirft (was sie per Script auch tut). Wenn DR aber raus ist oder schnell aus dem Krieg ausscheidet, weil sie zu schwach sind, kommt der russische Hammer wie ein Sturm über dich und du hast keinerlei Chance. Japan kann die Panzermassen der Russen nichts entgegensetzen.
Ich bin Legastheniker. Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.

Benutzeravatar
Hjalfnar
Tribunus Laticlavius
Tribunus Laticlavius
Beiträge: 6605
Registriert: 29. März 2012 08:11
Wohnort: Celle
:
User des Monats AAR-Schreiber Gewinner Userwahl

Re: [Hearts of Iron IV] Japan - alleine oder in der Achse?

Beitragvon Hjalfnar » 30. August 2021 16:45

Also dass Japan die Sowjets nicht schlagen kann, halte ich für ein Gerücht. xD Einfach schön Kollaborationsregierung in China aufbauen für die Marionette oder an die Mandschurei verfüttern für unendlich Manpower. Sowjetische Panzer sind auch gleich viel weniger zum fürchten, wenn man den Luftkrieg easy peasy gewinnt (man darf halt nur Zeroes und mittlere Bomber bauen, Reichweite ist in Russland Trumpf).
"So sleep soundly in your beds tonight...for judgement is coming for you at first light! I'm the hand of god, I'm a dark messiah, I'm the vengeful one!" - Disturbed

Benutzeravatar
Tobias
Librarius
Librarius
Beiträge: 126
Registriert: 20. August 2021 00:27
Wohnort: Bern

Re: [Hearts of Iron IV] Japan - alleine oder in der Achse?

Beitragvon Tobias » 30. August 2021 18:02

Man mus am 1.1.19 gleicj rechtfertigen. Dauer 2XX tage nicht über schwepunkt. Dutschland läst floten stazionirung zu italien meist auch im schimsten fal bei äziopien helfen. Dan darfan sicher. 2 invasionen planen 6 eiheiten in holand landen lassen 4 in batavia. Se herschaft von hamburg sizilen horn und vom horn von akrika aus get eifach. O.k die invasionsarme(chen) ist ewig unterwegsget aber.

Die 2 gebite in süd amdka marionetisiren wichtig sonst regt sich der ami auf und es bitet sichere häfen.

Ein ein 2 krieg ligt noch drin bevor die alirten rum spinnen. Entweder im nahen osten ihran wen man mutig ist die tükei oder eben portugal. Dan spinen die alirten rum. Man kan aber nicht in spanien mitmischen.

Soweit getestet und funktionirt auch.


Genau das ist das problem schlisse ich mich der achse an. Hab ich früh erger mit den alierten schlimstenfals trit china denen bei. O.k singapur ist kein tema und ozeanien get auch solange kan ich china noch abwehren, aber die RN wirt nerfen indien ebenso. Oder schlimer KI DR eklärt zu frü den rusen den krig. Ihre grenztupen stüren die machurei stat schön brau auf meine zu waeten oder im bestenfal im westen aushelfen gehen.
Andererseitz würde ich von der achse masif provitiren ausrüstung liferung forschung EV ist KI DR auch net genug mir genügend zeit zu geben.

Wen ich aleine bleibe jukt china die alirten 0,nichts ich mus nicht schnel sein und es den chinesischen krieg eskaliren lassen. Ich kan pekin holen mich hinter dem fluss verschanzen. Die insel im süden holen(name enfalken. Und den kinesen in ruhr zerbomben. DR wirt den krieg auslösen ob mit oder ohne sudetenland egal. DR gewint. Sobald sie dan in FR einfalken ist china ausgeblutet. Und wen ich über indo china komme und 2 bis 3 mal kolaborazions regirung habe ist es vormsache/sig nur noch vormsache.

(Theoretisch)

So oder so


Amerika ist der end gegner.
Angriff auf amis wärd direkt der panama kanal was vorteile gegen purl haber hat entweder ist die west küste offen und ich kan mich festsezen oder die ost küste und ich ge über florida rein. Im bestenfal veides bzw die trupen sin im trasit irgendwo in texas um LA zu zurück zu holen wärend ich NY lande.
Ich bin Legastheniker, ich weiß, meine Rechtschreibung ist miserabel. Aber es ist mir unmöglich, alle Rechtschreibfehler zu beheben und für 50% Reduktion 4 bis 5 Stunden einen Beitrag zu korrigieren ist nicht zielführend.Aber ihr solltet den Inhalt ja mit bekommen.
Sollte es einen wirklich so massiv stören, dann bitte korrigiert den Beitrag und rostet die korrekte Version unter mein Beitrag.

Benutzeravatar
Tobias
Librarius
Librarius
Beiträge: 126
Registriert: 20. August 2021 00:27
Wohnort: Bern

Re: [Hearts of Iron IV] Japan - alleine oder in der Achse?

Beitragvon Tobias » 1. September 2021 15:41

14.8.1936 Holand Krieg
23.11.1936 holand gibt auf
28.4.1937 portugal Krieg
5.6.1937 57K portugal 3k ich
5.6.1937 spionage nezwek gründen
26.7.1937 Chinesische volksfront
4.12.1937 Frankreich england büntnis
9.2 1938 anschlus östreich
8.9.1938 münchner abkommen
4.5.1939 Schiksal der tschoslovakei
14.6.1939 italien achse + moldau pakt
23.8.1939 polen weist ultimatum zurück
11.10.1939 warschu fält 20.10polen kapitulirt

sieht also eigentlich normal aus.
Ich bin Legastheniker, ich weiß, meine Rechtschreibung ist miserabel. Aber es ist mir unmöglich, alle Rechtschreibfehler zu beheben und für 50% Reduktion 4 bis 5 Stunden einen Beitrag zu korrigieren ist nicht zielführend.Aber ihr solltet den Inhalt ja mit bekommen.
Sollte es einen wirklich so massiv stören, dann bitte korrigiert den Beitrag und rostet die korrekte Version unter mein Beitrag.

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 11573
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Hearts of Iron IV] Japan - alleine oder in der Achse?

Beitragvon nordstern » 5. September 2021 17:35

wie verhält sich Holland nun? Also Alliierte ja oder nein und Kriegsbeteiligung?
Ich bin Legastheniker. Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.

Benutzeravatar
Tobias
Librarius
Librarius
Beiträge: 126
Registriert: 20. August 2021 00:27
Wohnort: Bern

Re: [Hearts of Iron IV] Japan - alleine oder in der Achse?

Beitragvon Tobias » 5. September 2021 18:44

holand ist in 3 monten tod 14.8 bis 23.11 die aliten jukt das nicht und holand ist weg. minimale gegenwehr auf jawa ein paar see masaker in holand selber neine gegenwer k.p vilicht war die armme in einen der konvois oder sie war noch aufdem weg zu den kolonien hab mr die verluste ncit notiet aber so 4-5k gegen 8Xk
Ich bin Legastheniker, ich weiß, meine Rechtschreibung ist miserabel. Aber es ist mir unmöglich, alle Rechtschreibfehler zu beheben und für 50% Reduktion 4 bis 5 Stunden einen Beitrag zu korrigieren ist nicht zielführend.Aber ihr solltet den Inhalt ja mit bekommen.
Sollte es einen wirklich so massiv stören, dann bitte korrigiert den Beitrag und rostet die korrekte Version unter mein Beitrag.

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 11573
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Hearts of Iron IV] Japan - alleine oder in der Achse?

Beitragvon nordstern » 12. September 2021 18:55

Das die Alliierten da nicht reagieren ist klar. Die Weltbedrohung ist zu gering. Die reagieren erst über 40 oder 50% war es glaube ich. Die Frage ist vielmehr, wie reagieren sie nun auf die Expansion des DR oder auf das Aufkündigen von Flottenabkommen.

Ich hatte mal ne Mod die die Annektionsevents des DR um etwa ein Jahr vordatiert hat. Grund war einfach Estetik. Ich mag die Reichsform des DR kurz vor Kriegsausbruch und wollte dieses Bild länger aufrecht erhalten. Hatte da sogar mal nen script das auch nach Polen die Gebietsverteilung so verändert das es Homogener ist. Also Annektion Ungarns und Slowakei sowie ein Gebiet in Polen mehr das optisch und bei dne strategischen Karten deplaziert wirkte (weis nicht Auswendig.. Bialystok oder das darunter glaube ich).

Dadurch stieg die Bedrohung schneller an. Das hatte für mich erstmal keine Probleme. Aber Italien und Japan bekamen dadurch Probleme.. vorallem Japan. Durch die Bedrohung die in China erzeugt wurde, war Japan die bedrohliste Nation und hatte das Flottenabkommen gekündigt und dadurch Kriegsgründe bei den Franzosen, Amerikanern und Briten. Als die Bedrohung weiter stieg erklärte England (und damit die Alliierten) Japan den Krieg, etwa 3 Monate vor Ausbruch des 2.Weltkriegs in Europa. Das hatte zur Folge das die gesamte Alliierte Armee außer ein paar Grenzposten auf dem Weg nach Asien war, als ich Polen angriff. Zudem hat Italien nicht Albanien annektieren können sondern musste ihnen den Krieg erklären, was die Alliierten auf den Plan rief. So das 2 Monate vor dem Angriff auf Polen, ein Krieg zwischen Alliierten und Italien ausbrach.

Dadurch gab es Ende 1940 dadurch die Konstellation:
USA trat 1938 den Alliierten bei
Krieg Japan-Alliierte begann Frühjahr 1939 (auch bei Neuladen)
Krieg Italien-Alliierte wg Albanien Frühjahr 1939
Krieg Deutschland-Alliierte lief nach Plan, aber Europa war faktisch unverteidigt da Frankreich und England ihre Divisionen auf dem Weg nach Asien hatten oder in Afrika gegen Italien.

Und das alles nur weil das DR als Spieler früher durch Annektionen Weltbedrohung gesammelt hat und dadurch ein Kriegsgrund gegen Japan entstand, der zu einem weiteren Anstieg führte und damit einem frühren Krieg in Asien mit der Folge weiterer Kriege in Albanien.

Als Spieler USA kam ich in die Situation dassdas Aufkündigen des Flottenabkommens 1938 zum Krieg mit England führte. Man muss also was das erzeugen von Weltbedrohung betrifft sehr vorsichtig sein. Es kann allerdings sein, das Holland einfach zuwenig erzeugt und es keine Auswirkungen hat.

Schade finde ich, das es keine Kolonialkriege gibt. Also das man Holland komplett erobern muss und es nicht ausreicht die holländischen Kolonien aufzurollen. Dabei waren Kolonialkriege Gang und gebe und aus militärischer Sicht wäre die Rückeroberung eh sinnlos gewesen bzw. unmöglich. Aber sowas sieht das Spiel eben nicht vor, genausowenig die vorzeitiger Frieden ohne Kapitulation. Letzteres finde ich sehr schade. Ich will eigentlich garnicht ganz Russland erobern oder zugesprochen bekommen. Es sollte also möglich sein, wenn die Wehrmacht vor Moskau steht einen vernünftigen Frieden zu schließen ohne die letzten Sieggebiete erobern zu müssen gegen eine rote Armee die fast nicht mehr existiert.
Oder die Option das Russland erhalten bleibt mit gebietsabtretungen so an Flüssen entlang (Düna-Denjepr oder so), also fast nur Gebiete die sie erst 1939/40 annektierten und dem DR dafür 50% ihrer ressourcen kostenlos liefern.
Ich bin Legastheniker. Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.

Benutzeravatar
Tobias
Librarius
Librarius
Beiträge: 126
Registriert: 20. August 2021 00:27
Wohnort: Bern

Re: [Hearts of Iron IV] Japan - alleine oder in der Achse?

Beitragvon Tobias » 13. September 2021 13:59

Da ich den krig gegen china nicht eskaliren liess war das wohl der augleich.

Die alierten hate ich anfang 42 am allerwertedten als ich die amis atakirte.

Im mätz 42 angrif auf panamakanal. Als 2 schlag singapur (mit siam) und die pihlipinen geholt.

Amis warfen alles in den pazifik. Ergo von der karibik aus die werstküste gelandet.

Die amis weg. In der zwischenzeit hat sich DR mit russen angelegt. Ich hab ende 43 mit den amerika küchkeren die russen überant. Leider hab ich wenig beute bekommen da DR lange gekämft hat und verluste hatte. Onhe amis auch keine invasions gefar.


Momtan mite 44 mus vom beszten indien oder/und portugal her afrika atakiren und Zuguterletzt wirt england fallen.

Komisch ist/war das mexiko sich nicht gerürt hat und die flanke ist fölig offen, aber auch die bekomm ich klein.
Die briten haben sich mit italien in afrika geprügelt.
Ich bin Legastheniker, ich weiß, meine Rechtschreibung ist miserabel. Aber es ist mir unmöglich, alle Rechtschreibfehler zu beheben und für 50% Reduktion 4 bis 5 Stunden einen Beitrag zu korrigieren ist nicht zielführend.Aber ihr solltet den Inhalt ja mit bekommen.
Sollte es einen wirklich so massiv stören, dann bitte korrigiert den Beitrag und rostet die korrekte Version unter mein Beitrag.

Benutzeravatar
Tobias
Librarius
Librarius
Beiträge: 126
Registriert: 20. August 2021 00:27
Wohnort: Bern

Re: [Hearts of Iron IV] Japan - alleine oder in der Achse?

Beitragvon Tobias » 13. September 2021 14:01

P.s flotenabkommen hab ich nicht gekündet
Ich bin Legastheniker, ich weiß, meine Rechtschreibung ist miserabel. Aber es ist mir unmöglich, alle Rechtschreibfehler zu beheben und für 50% Reduktion 4 bis 5 Stunden einen Beitrag zu korrigieren ist nicht zielführend.Aber ihr solltet den Inhalt ja mit bekommen.
Sollte es einen wirklich so massiv stören, dann bitte korrigiert den Beitrag und rostet die korrekte Version unter mein Beitrag.

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 11573
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Hearts of Iron IV] Japan - alleine oder in der Achse?

Beitragvon nordstern » 14. September 2021 23:45

Welchen SG hast du denn da gespielt? Entweder bist du Profispieler oder Glücklich oder niedriger SG. Als Japaner 42 den Pazifik zu überrennen und 43 über Panama, Karibik die USA rauszunehmen... das schaffe ich nicht. Alleine schon wg der Inselhopperei und der Dauer der Invasionserstellung. Ich gehe auf die Insel wg den Ressourcen da. Die braucht man als Japan einfach. Aber du hattest Holland ja schon früher raus...

Ich meine die kritische Marke ist, das die Alliierten vor Beginn des 2.Weltkriegs nicht mehr als 80% Weltbedrogung haben dürfen. Sonst eskalieren sie.
Ich bin Legastheniker. Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.

Benutzeravatar
Tobias
Librarius
Librarius
Beiträge: 126
Registriert: 20. August 2021 00:27
Wohnort: Bern

Re: [Hearts of Iron IV] Japan - alleine oder in der Achse?

Beitragvon Tobias » 14. September 2021 23:55

Normal zum testen.

Wiso insel hoping? Ich hab ja die stüzpunkte in der karibik von holand den pazifik hab ich ja umgangen der ami wa im pazifik wärend ich ostküste gelandet bin. Mit vielen 10 breiten einheiten um aufzufechern und die einzelnen amis zu umzingeln und aushungern zu lassen. Amerika hat nie eine vrontline aufbuen können und es gab auch keine grossen see gefechte.
Ich bin Legastheniker, ich weiß, meine Rechtschreibung ist miserabel. Aber es ist mir unmöglich, alle Rechtschreibfehler zu beheben und für 50% Reduktion 4 bis 5 Stunden einen Beitrag zu korrigieren ist nicht zielführend.Aber ihr solltet den Inhalt ja mit bekommen.
Sollte es einen wirklich so massiv stören, dann bitte korrigiert den Beitrag und rostet die korrekte Version unter mein Beitrag.

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 11573
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Hearts of Iron IV] Japan - alleine oder in der Achse?

Beitragvon nordstern » 16. September 2021 17:22

Ich spiele nun auch mit Japan. Will mich aber halbwegs historisch halten.

Dazu ne Frage:
Ich plane mich auf Schlachtflotten und Aufklärer zu konzentrieren und keine U-Jagd-Schiffe zu haben um Kapazitäten zu sparen. Dafür sollen die Marinebomber die U-Boote jagen gehen. Das habe ich aber so noch nie gemacht. Braucht es dafür irgendwas? Wie werden die Schiffe geortet? Brauche ich dennoch Sonarschiffe welche U-Boote für die Flugzeuge orten, brauche ich Radar oder machen die Flugzeuge das für sich?

Ich frage weil ich vor habe den Schlachtschiffdesigner zu nehmen um Schlachtschiffe bauen zu können, die "immun" gegen andere Schlachtschiffe sind. Träger sollen nur den Luftraum sichern und nicht angreifen. Die Idee dahinter ist, das Träger die nur verteidigen ich mir die Marinebomberproduktion und entsprechende Verluste spare sowie weniger Träger brauche. Schlachtschiffe brauchen im "Unterhalt" keine Produktionskapazitäten und Rohstoffe, Träger schon. Und wenn ich meine Schlachtschiffe immun gegen andere Schlachtschiffe machen kann und sie ausreichend vor Flugzeugen schützen kann, holzen sie gut weg.

Diese Taktik funktioniert ja nur mit Japan. Bei allen anderen Nationen sind vermutlich Träger besser wie Schlachtschiffe da sie sicher zuschlagen können und ihre Schlachtschiffe viel leichter versenkt werden können durch andere Schlachtschiffe. Das wird sich aber mit dem kommenden Patch ändern, das sie ja die Panzerungsmechanik aufweichen wollen, weg von der "ganz oder garnicht-Panzerung" hin zur mehr dynamisch. Ob das auch die Schiffe betreffen wird weis ich nicht, könnte aber schwere Kreuzer deutlich aufwerten wenn die auch gegen Schlachtschiffe eingesetzt werden können statt wie bisher als Großkampfschiff nur gegen Geleitschiffe. Wir werden sehen, aber es könnte dann auch sein, dass Schlachtschiffe zumindest von Briten, Deutschen von schweren Kreuzern abgelöst werden könnten. Japan wird sich zeigen. DIe USA haben genug das die es kaum jucken wird.
Ich bin Legastheniker. Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.

Benutzeravatar
Tobias
Librarius
Librarius
Beiträge: 126
Registriert: 20. August 2021 00:27
Wohnort: Bern

Re: [Hearts of Iron IV] Japan - alleine oder in der Achse?

Beitragvon Tobias » 16. September 2021 18:12

Wiso überhaubt CV? o.k historisch.

Sichere den luftraum doch mit schweren jägern.
Es kansich gdrde im pazifik lohnen mitlere bomber stat marine bomber zu nuzen weniger wums daführ mehr reichweite.
Deine BB kanst du auch mit einem BB flak mondter schüzen.


Wie ganau die zilsuche luftwaffe im der schlacht ist weis ich nicht aber ich glaube u-boote kommen glimpflich dafon, beim bombadirung suchen dan bmbardiren bis t2 ist das verherend t3 t4 ggf mit schnorchel wirt es schwerer aber geht nocj.
Ich bin Legastheniker, ich weiß, meine Rechtschreibung ist miserabel. Aber es ist mir unmöglich, alle Rechtschreibfehler zu beheben und für 50% Reduktion 4 bis 5 Stunden einen Beitrag zu korrigieren ist nicht zielführend.Aber ihr solltet den Inhalt ja mit bekommen.
Sollte es einen wirklich so massiv stören, dann bitte korrigiert den Beitrag und rostet die korrekte Version unter mein Beitrag.

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 11573
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [Hearts of Iron IV] Japan - alleine oder in der Achse?

Beitragvon nordstern » 16. September 2021 20:48

Weil CV die stärkste Angriffswaffe im Spiel ist und irgendwie sind sie historisch. Ich bewege mich auch nicht immer im Jagdschutz der Flugzeuge.

Schade das man U-boote obwohl sie ja Sonar haben nicht gegen andere U-Boote einsetzen kann.

Theoretisch hast du mit dem Flakmonster recht. Aber sie sind zu teuer und sind ein großkampfschiff, so das man entweder ein Großkampfschiff weniger hat oder Geleitschiffe mehr bauen muss als Ausgleich zum Torpedoschutz.
Ein BB kostet etwa 11.000 Produktionspunkte mit Flak und hat 4 Flakslots.. später 5 + den basissplot. Ich bekomme also maximal 6 Flaks mit Radar, Feuerleit und allem drum rum für 11k. Dafür bekomme ich 2,5 Flak-Kreuzer und die Luftabwehr ist die selbe. Aber das BB hat geringere Ausweichwerte. Es wird also öfters getroffen, Kreuzer können besser ausweichen und sind im Verlzstfall schneller zu ersetzen. Zudem haben Flakkreuzer einen AA-Slot mehr, weil sie beim Geschütz unten links ein Mehrzweckgeschütz mit AA auswählen können.
Da lt. Mechanik sich 80% der Flugzeuge auf die Schiffe mit der höchsten Flak konzentrieren (Luftangriff > Flottendurchschnitt) ist es besser wenn sich deren Angriffe auf 5 Kreuzer statt auf 2 Schlachtschiffe verteilen. Dazu kommt noch das Geleitschiffe... leichte Kreuzer sind Geleitschiffe deutlich höhere Ausweichwerte gegen Torpedos haben als Schlachtschiffe und Luftangriffe sind Torpedoangriffe.
Ich denke bei unendlichen Werften und Ressourcen und extrem kurzen bauzeiten könnte es sinnvoll sein z.b. die superschweren Schlachtschiffe als AA-Schiffe zu nutzen. Aber in einem Spiel mit engem Zeitkonto, knappen Ressourcen und begrenzten Werften ist das nicht empfehlenswert.

Selbst meine leichten AA-Kreuzer sind nicht optimal. ich habe gehört das Zerstörer sogar noch besser sind, da sie billiger sind, höhere Ausweichwerte haben als Kreuzer und viel billiger sind bei 4 AA-Slots. Ich nutze sie nicht, da sie zu oft sinken. Auch wenn die Neubaukosten gering sind erhöht sich das Mircomanagement. Und wenn die Kapazitäte reichen, greife ich nicht auf sie zurück. Aber das ist jedem selbst überlassen. Meta ist soweit ich weis 1 Träger auf 2 leichte Kreuzer und 2-3 Zerstörer mit AA oder Torpedos. Ich mache 1 Träger auf 0,75-1,5 Schlachtschiffe (je nachdem ob die Träger Angriffs- oder Verteidigungswaffen sind) auf 1 schweren Kreuzer und an Geleitschiffen 1 CLAA, 2-4CL und wenn 2CL noch 2 DDs dazu. Ist teurer und nicht Meta... aber ich mag es lieber und gegen die KI funktioniert es allemal.

Sollte ich falsch liegen, kann man mich gerne Verbessern.
Ich bin Legastheniker. Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.