[HoI4] ULTRA Mod für mehr historische Korrektheit

Modvorstellungen und weiteres

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Hjalfnar
Tribunus Laticlavius
Tribunus Laticlavius
Beiträge: 6529
Registriert: 29. März 2012 08:11
Wohnort: Celle
:
User des Monats AAR-Schreiber Gewinner Userwahl

[HoI4] ULTRA Mod für mehr historische Korrektheit

Beitragvon Hjalfnar » 20. Dezember 2019 12:46

Bild


Moin moin!

Wollte hier mal die ULTRA-Mod ein wenig bekannter machen, dessen Entwicklerteam ich kürzlich als eine Art historisch-technischer Berater beigetreten bin. Benannt nach dem britischen Codeknackerprogramm, das die Enigma entschlüsseln konnte, ist ULTRA ein Ergebnis des Versuchs, historisch akkurate Industrieproduktion abzubilden. Wie ja allgemein bekannt wurden sowohl der 1. als auch der 2.WK vor allem durch die Industrieproduktion und auch die Mobilisierung ausreichender Mannzahlen entschieden. Entsprechend ist es einigen ein Dorn im Auge, dass die Situation im Spiel mitnichten realistisch ist, insbesondere was die kleineren Nationen angeht. Ursprünglich als historisches Industriemod gestartet, hat es sich inzwischen zu einem vollen Overhaul gewandelt. Neben einer Reihe weiterer Einheiten (wie Panzerunterstützungskompanien, Jagdbombern, Marinepatrouillenflugzeugen, Küsten-U-Booten etc.) sowie dem anfangs erwähnten historisch akkuraten Überarbeitung der Industrieverteilung und Ressourcen (Kohle, Bauxit und Eisenerz wurden hinzugefügt, sowie einige Ressourcen produzierende Gebäude, das Ruhrgebiet ist jetzt extrem wichtg etc.), macht man sich inzwischen auch an der Veränderung der Karte und der historischen Ereignisse (mehrere Großstädte wie Berlin, New York etc. sind Einzelgebietsprovinzen mit 100% Infra und vielen Bauslots, Danzig und Gdynia sind in zwei Provinzen gespalten, Danzig ist ein eigenes Land und fällt bei Kriegsbeginn automatisch an Deutschland, Resttschechien und Dänemark werden nicht Teil Deutschlands, sondern Reichskommissariate etc.). Finnland lässt sich endlich in die Achse holen nach dem Winterkrieg, die Chinesisch-Japanische Krieg beginnt als Grenzkonflikt bevor er sich ausweitet und einiges weiteres. Auf mein Betreiben wurde in der neuesten Version eine Embargomechanik implimentiert, die Schweden davon abhält, Deutschland mit Ressourcen zu beliefern, solange Narvik nicht in Händen der Achse ist. Vor allem im MP ist Nordnorwegen damit ein heisses Pflaster, denn das Eisenerz und Seltene Elemente (geänderter Name von Wolfram) kriegt man 1940 als Deutschland fast nur aus Schweden.

Sehr interessant ist für mich die Überarbeitung der Treibstoff- und Gummierzeugung. Beides ist jetzt deutlich schwieriger synthetisch herzustellen, in dem Sinne dass es enorme Mengen Kohle frisst und man für jedes sein eigenes Gebäude braucht...die dann auch noch sehr lange im Bau brauchen. Dass man dank verschobener Handelsdistanzen kein Öl mehr aus dem Irak etc. holen kann, schmerzt da zusätzlich. Ich musste bei meinem letzten Durchgang tatsächlich zähneknirschen aus der Sowjetunion Öl importieren.

Auch wichtig: Das Wirtschaftssystem ist überarbeitet. Es gibt gesonderte Wirtschaftsgesetze für die verschiedenen Regierungsformen, die durch die Foki noch weiter geändert werden. Deutschland bekommt die spezielle Wirtschaftspolitik "Autarkie" durch den entsprechenden Fokus und dies bringt einige sehr spezielle Effekte, die auf Dauer auch negativ wirken können. Diese Wirtschaftspolitik zwingt einen irgendwann Krieg zu führen...genau so, wie es damals von den Nazis geplant war. Mag dieses kleine Gimmick besonders.

Außerdem enthält das Spiel den Naval Rework Mod, welcher neben dem Küsten-U-Boot noch bergeweise historisch korrekte Schiffskonfigurationen etc. zulässt. Neben neuen Flugzeugvarianten wurden auch mehr Luftzonen hinzugefügt, was ich sehr sehr begrüße. Aktuell werden weitere, historisch korrekte Befestigungsanlagen hinzugefügt und ich werkle mit dem LeadDev an der Implimentierung einzigartiger Panzertechtrees für alle Hauptnationen.

Falls die Beschreibung interessant war, hier gehts zur Mod: https://steamcommunity.com/sharedfiles/ ... 1516163124
"So sleep soundly in your beds tonight...for judgement is coming for you at first light! I'm the hand of god, I'm a dark messiah, I'm the vengeful one!" - Disturbed

Benutzeravatar
Hjalfnar
Tribunus Laticlavius
Tribunus Laticlavius
Beiträge: 6529
Registriert: 29. März 2012 08:11
Wohnort: Celle
:
User des Monats AAR-Schreiber Gewinner Userwahl

Re: [HoI4] ULTRA Mod für mehr historische Korrektheit

Beitragvon Hjalfnar » 21. Januar 2020 20:51

Teaser zum Panzer-Techtree-Rework. Jede Nation bekommt eigene, einzigartige Panzermodelle.

Bild
"So sleep soundly in your beds tonight...for judgement is coming for you at first light! I'm the hand of god, I'm a dark messiah, I'm the vengeful one!" - Disturbed

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 10603
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [HoI4] ULTRA Mod für mehr historische Korrektheit

Beitragvon nordstern » 21. Januar 2020 22:14

klingt interessant... aber ich muss leider die Frage stellen:

Was sagt die KI dazu? Kann sie damit umgehen? Wird das Spiel zum Hardcore-Spiel oder bleibt es ansatzweise ein Spiel das man zwischendurch mal spielen kann?


Wie macht ihr das bei der Luftwaffe? Aktuell gibt es ja ohne Jets 3 Modelle z.b. als Deutschland:
Die Bf109, die FW190 und die Ta152.

Das Problem was ich daran immer sah, ist das die Auswirkungen zu gering sind. So gab es z.B. zwischen der Bf109D und der Bf109E massive Unterschiede. Die Ausf. E war deutlich Leistungsfähiger. Wenn ich aber die Bf109 mit Motoren, etc aufrüste erlangt sie nur marginale Verbesserungen. Was daran liegt das einzelne Verbesserungen sich wiedersprechen. Aber auch zwischen der Bf109 und der FW190 sind die Unterschiede nicht zwingend. Es ist faktisch möglich den Krieg mit den Bf109 zu gewinnen... man braucht die besseren Modelle erstmal garnicht.

Beispiel:
Ich kämpfe in Russland mit FW190 maximal hochgezüchtet mit 5 Zuverlässigkeit, 5 Motor, 2 Bewaffnung und 3 Reichweite gegen russische Standard-I16 Jäger. Die Abschussquote liegt bei etwa 1:1,4. Das heißt ich bin eine Techstufe besser und habe maximal aufgewertet und meine Fabriken umgestellt auf das neue Modell, aber die Ergebnisse sind zweifelhaft. Ich hätte mir hier eine höhere und realistischere Steigerung erhofft. Gerade auch im Hinblick auf Japan vs USA im Pazifik.. also Wendigkeit vs Panzerung/Feuerkraft.

Benutzeravatar
Hjalfnar
Tribunus Laticlavius
Tribunus Laticlavius
Beiträge: 6529
Registriert: 29. März 2012 08:11
Wohnort: Celle
:
User des Monats AAR-Schreiber Gewinner Userwahl

Re: [HoI4] ULTRA Mod für mehr historische Korrektheit

Beitragvon Hjalfnar » 21. Januar 2020 22:25

Bis jetzt scheint die KI nur mit der Marine Probleme zu haben...die aus dem NRM-Mod stammt. Daran wird auch gearbeitet. Und man muss mehr planen, mehr auf Produktion, Divisionszusammensetzung etc. achten, aber es wird nicht "hardcore".

Die Luftwaffe hat bereits deutlich mehr Modelle, unter anderem per Event gespawnte, hochgetunte Modelle (darunter die Bf109E). Eine Überarbeitung der XP-Mechanik ist allerdings auch geplant, so dass Upgrades deutlich größere Auswirkungen haben.

Bessere Technologie hat außerdem in Ultra teils heftige Auswirkungen. Die Bf109E ist beispielsweise pro Kategorie um 20 Punkte aufgewertet (normal kann man maximal 5 machen, per Event geht mehr), ansonsten wäre sie gegen die Yak-1 der Sowjets völlig chancenlos.
"So sleep soundly in your beds tonight...for judgement is coming for you at first light! I'm the hand of god, I'm a dark messiah, I'm the vengeful one!" - Disturbed

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 10603
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [HoI4] ULTRA Mod für mehr historische Korrektheit

Beitragvon nordstern » 21. Januar 2020 22:56

Klingt gut.

Wie äußern sich die Probleme der KI? Ist es Spielbar... also baut sie nur suboptimale Schiffe... oder baut sie garnichts bzw. leere Hüllen?

Benutzeravatar
Hjalfnar
Tribunus Laticlavius
Tribunus Laticlavius
Beiträge: 6529
Registriert: 29. März 2012 08:11
Wohnort: Celle
:
User des Monats AAR-Schreiber Gewinner Userwahl

Re: [HoI4] ULTRA Mod für mehr historische Korrektheit

Beitragvon Hjalfnar » 22. Januar 2020 06:34

Sie baut durchaus valide Schiffe...aber aus irgend einem Grund immer nur eine Klasse (im letzten Spiel baute Japan tausende Zerstörer, UK hunderte Leichte Kreuzer und die USA tausende U-Boote, genau wie Deutschland). Der Grund ist uns noch unbekannt. Als Workaround und um weniger marinemäßig interessierten Spielern einen einfachen Ausweg zu bieten, werden derzeit Decisions gebaut, die historische Schiffe zu ihren tatsächlichen Kiellegungsdaten in den Buildqueue stecken. Da ist es deutlich einfacher, der KI zu verklickern, dass sie sich für JA entscheiden soll. Als versierter Spieler kann man die gesamte Sektion der Decisions ja einfach stumm schalten und selber Schiffe designen. Ein weiteres Problem sind derzeit Konvois, UK baut wie in Vanilla zu wenige, daran wird auch gearbeitet. Das Team umfasst derzeit 4 aktive Modder, zwei davon (der Lead Dev Vorondil und ich) arbeiten an den Panzern, wobei ich lediglich Bilder, Texte sowie vor allem Techtreeaufbau und später Statsbalancing mache, während Vorondil alles ins Spiel "einbaut". Die beiden anderen werkeln an der Marine.
"So sleep soundly in your beds tonight...for judgement is coming for you at first light! I'm the hand of god, I'm a dark messiah, I'm the vengeful one!" - Disturbed

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 10603
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [HoI4] ULTRA Mod für mehr historische Korrektheit

Beitragvon nordstern » 27. Januar 2020 02:14

Das klingt aber nicht gut. Ich werden wohl noch warten bis das Problem behoben wurde. Wer will schon gegen eine US-Flotte nur aus U-Booten kämpfen?

derdorfbengel
Primus Pilus
Primus Pilus
Beiträge: 2279
Registriert: 2. November 2016 11:34

Re: [HoI4] ULTRA Mod für mehr historische Korrektheit

Beitragvon derdorfbengel » 27. Januar 2020 07:56

Mods führen häufig zu einer Decisions-Flut. Ist klar: man kann ja nicht selbst neue Schaltflächen ins SPiel einbauen. Aber es macht schon einiges unübersichtlich..

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 10603
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [HoI4] ULTRA Mod für mehr historische Korrektheit

Beitragvon nordstern » 27. Januar 2020 11:39

In dem Fall aber nur, weil man mit Decisions versucht den Fehler der KI auszugleichen.

derdorfbengel
Primus Pilus
Primus Pilus
Beiträge: 2279
Registriert: 2. November 2016 11:34

Re: [HoI4] ULTRA Mod für mehr historische Korrektheit

Beitragvon derdorfbengel » 27. Januar 2020 12:06

Ich hoffe, es sind wenigstens nur KI-Decisions. Nicht für den Spieler.

Benutzeravatar
nordstern
Senator
Senator
Beiträge: 10603
Registriert: 6. Dezember 2010 01:28
:
Teilnahme an einem Contest

Re: [HoI4] ULTRA Mod für mehr historische Korrektheit

Beitragvon nordstern » 28. Januar 2020 01:11

Doch, aber der Spieler muss sie ja nicht annehmen/auslösen. Steht doch in Hjalfnars Antwort drin.

derdorfbengel
Primus Pilus
Primus Pilus
Beiträge: 2279
Registriert: 2. November 2016 11:34

Re: [HoI4] ULTRA Mod für mehr historische Korrektheit

Beitragvon derdorfbengel » 28. Januar 2020 10:47

Das hat er uneindeutig formuliert.
Ich würde die Decisions der KI überlassen. Man kann ja mit einem Wert definieren, ob sie sie wählen soll oder nicht.

Dann bleibt es für den Menschen übersichtlicher. Ich persönlich kann die immer länger werdenden Listen von Decisions nicht leiden. In VIC2 hattest du noch drei oder vier Decisions aktiv; manches mal weniger. In HOI4 sind es dutzende.

Weltenschmerz
Librarius
Librarius
Beiträge: 136
Registriert: 10. August 2016 12:08

Re: [HoI4] ULTRA Mod für mehr historische Korrektheit

Beitragvon Weltenschmerz » 28. Januar 2020 11:44

derdorfbengel hat geschrieben:Das hat er uneindeutig formuliert.


Nein:

Hjalfnar hat geschrieben:Da ist es deutlich einfacher, der KI zu verklickern, dass sie sich für JA entscheiden soll. Als versierter Spieler kann man die gesamte Sektion der Decisions ja einfach stumm schalten und selber Schiffe designen.

Benutzeravatar
Hjalfnar
Tribunus Laticlavius
Tribunus Laticlavius
Beiträge: 6529
Registriert: 29. März 2012 08:11
Wohnort: Celle
:
User des Monats AAR-Schreiber Gewinner Userwahl

Re: [HoI4] ULTRA Mod für mehr historische Korrektheit

Beitragvon Hjalfnar » 28. Januar 2020 21:21

Da Ultra den NRM-Mod enthält, ist der Schiffsbau deutlich komplexer. Damit niemand ins Abseits gerät, der sich nicht so auskennt, gibt es für alle Seiten Decisions, um historisch korrekte Modelle freizuschalten. Ich habe die entsprechende Sektion einfach eingeklappt.
"So sleep soundly in your beds tonight...for judgement is coming for you at first light! I'm the hand of god, I'm a dark messiah, I'm the vengeful one!" - Disturbed

derdorfbengel
Primus Pilus
Primus Pilus
Beiträge: 2279
Registriert: 2. November 2016 11:34

Re: [HoI4] ULTRA Mod für mehr historische Korrektheit

Beitragvon derdorfbengel » 29. Januar 2020 17:35

Im Prinzip ist das vielleicht der einzige Weg, aus der miserablen KI noch was heraus zu holen. Designt ihr für sie auch Heeres-Templates?