[World of Tanks] Ferienzeit - viele ungeübte Spieler?

Alles rund ums Spiel

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Way of Blücher
Princeps Posterior
Princeps Posterior
Beiträge: 1148
Registriert: 9. Februar 2013 09:47

[World of Tanks] Ferienzeit - viele ungeübte Spieler?

Beitragvon Way of Blücher » 5. Juli 2015 09:22

Ich schaff keine zeigbare Runden mehr


Das liegt ua. daran, dass in NRW zur Zeit wohl Urlaub und Ferienzeit ist. Da kommt eine Schwämme an Noobs und Pros auf die Server zu. Wobei die Pros iwie immer im Gegnerteam sind und das eigene Team merkwürdiger weise sehr häufig die Noobs abkriegen. kA wie sowas immer passiert. Auffällig ist das schon...
Quod sumus hoc eritis...
Fuimos aliquando quod estis!

Benutzeravatar
hyretic
Tribunus Angusticlavius
Tribunus Angusticlavius
Beiträge: 3763
Registriert: 5. Dezember 2010 21:38
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest

Re: [World of Tanks] Persönliche Rekorde

Beitragvon hyretic » 5. Juli 2015 12:20

Bei mir ist die Winrate seit letztem Samstag, als die Bannwelle kam, kontinuierlich wieder um 0,08% gestiegen.

Wie erkennst du denn, das da Pros und Noobs rumrennen? Ich sehe das nicht, ich gehe in jedes Gefecht, geb mein Bestes, und dann hat man ein Resultat.

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 10132
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: [World of Tanks] Persönliche Rekorde

Beitragvon Homerclon » 5. Juli 2015 18:35

hyretic hat geschrieben:Wie erkennst du denn, das da Pros und Noobs rumrennen? Ich sehe das nicht, ich gehe in jedes Gefecht, geb mein Bestes, und dann hat man ein Resultat.

Das nennt sich Subjektive Wahrnehmung.
Viele Spieler leiden darunter, auch mir soll das Gelegentlich passieren. :)

EDIT: WN8 und Winrate mittels XVM anzuzeigen streut auch noch Subjektive Wahrnehmung anderer hinzu.
Bild
- Lass dich nicht Verwirren, informiere dich über Trusted Computing (TPM)! (Ehemals TCPA)
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)

Mit DRM? - Nein, Danke!

*Steam verwendet auch eine Variante von DRM.

Benutzeravatar
hyretic
Tribunus Angusticlavius
Tribunus Angusticlavius
Beiträge: 3763
Registriert: 5. Dezember 2010 21:38
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest

Re: [World of Tanks] Persönliche Rekorde

Beitragvon hyretic » 5. Juli 2015 19:10

Homerclon hat geschrieben:
hyretic hat geschrieben:Wie erkennst du denn, das da Pros und Noobs rumrennen? Ich sehe das nicht, ich gehe in jedes Gefecht, geb mein Bestes, und dann hat man ein Resultat.

Das nennt sich Subjektive Wahrnehmung.


Da kommt der REFA-Krams bei mir durch. Subjektiv wurde gekillt. :strategie_zone_8:

XVM und wn8 habe ich ja nicht. Ich muss aber gestehen, das ich heute mal bei mir geschaut habe. :strategie_zone_69:

Benutzeravatar
Way of Blücher
Princeps Posterior
Princeps Posterior
Beiträge: 1148
Registriert: 9. Februar 2013 09:47

Re: [World of Tanks] Persönliche Rekorde

Beitragvon Way of Blücher » 5. Juli 2015 20:44

Das nennt sich Subjektive Wahrnehmung.


Ehr weniger. Was ich damit meine ist: Ich konnte beobachten, dass die Mehrheit der eigenen Teams sich häufig auf der Karte verstreut und ehr aus Einzelgängern bestand, wobei es dann auch manchmal vorkam, dass einige der eigenen TopTiers nahe der Basis campten...
Die Gegnerteams hingegen spielten meistens auch im Team und rückten massiv häufig über eine Seite der Karte vor und zersörten fast jeden Widerstand auf dem Weg in die Teambasis. Das eigene Team kann meist nicht schnell genug reagieren, da es meistens zu weit verstreut ist. Und so raucht die Gegnerwelle dann schnell auch die Reste von meinen Teams auf.
Meistens blieb ich wohl deshalb häufiger unter den letzten Überlebenden des Teams, weil ich eine Seite der Karte abdeckte, die das eigene Team gerne übersah, bzw. auch nach mehreren Warnungen und Hilferufen ignorierte. Die Gegnerwelle nahm aber häufig einen anderen Weg. Wenn Sie dann doch mal bei mir vorbei kamen, dann versuchte ich Sie lange genug aufzuhalten, sodass das Team auf anderen Wegen, wo es wahrscheinlich dann wohl auf weniger Widerstand stieß, den Gegner von der anderen Seite der Karte aufrollen konnte, bzw. Die Basis der Gegner erobern sollte. Leider überlebte ich dann in diesen Situationen meist nicht lange genug, oder das Team wurde von einer unterlegenen Anzahl von Gegnern auf der anderen Seite der Karte aufgeraucht und ich war mit den Feinden auf meinem Teil der Karte beschäftigt.

Auffällig an diesem Wochenende war, dass die Gegner immer wie eine Walze über eine Seite der Karte kamen und das eigene Team meist nie in der Lage war auch im Team zu spielen und wenn doch, dann war das eigene Team meist schlicht zu unfähig, oder der Gegner zu stark. Außerdem war ich als T9/T8/T7 dieses Wochenende erstaunlich häufig im unteren Drittel des MMs.
So gings also diese Tage wieder um 0,04% nach unten.
Quod sumus hoc eritis...
Fuimos aliquando quod estis!

Benutzeravatar
Homerclon
Moderator
Moderator
Beiträge: 10132
Registriert: 2. Dezember 2010 19:33
Wohnort: Erde, Sonnensystem, Milchstraße
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest Team-SZ Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: [World of Tanks] Persönliche Rekorde

Beitragvon Homerclon » 5. Juli 2015 21:05

Hast du, Blücher, eine Liste geführt wie oft das vorkam?
Denn ich würde jetzt mal behaupten, das es dir nur so vor kam, als ob dir das in deinem Team unverhältnismäßig oft passiert/e.
Bild
- Lass dich nicht Verwirren, informiere dich über Trusted Computing (TPM)! (Ehemals TCPA)
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Meine PC-Konfigurationen für Gamer (Kaufberatung)

Mit DRM? - Nein, Danke!

*Steam verwendet auch eine Variante von DRM.

Benutzeravatar
hyretic
Tribunus Angusticlavius
Tribunus Angusticlavius
Beiträge: 3763
Registriert: 5. Dezember 2010 21:38
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest

Re: [World of Tanks] Ferienzeit - viele ungeübte Spieler?

Beitragvon hyretic » 8. Juli 2015 18:00

Ich denke auch, das es dir mehr vorkam als es war, Blücher. In jedem Gefecht sehe ich es jedenfalls nicht. Vielleicht jedem fünften bis achten.
Allerdings muss ich dir Recht geben, das man das wieder öfters sieht, das ein Team eine Flanke fast komplett rusht. Früher wurden ja diese Lemmingtrains immer voll runter gemacht, weil das meist voll in die Hose ging. So bis vor zwei Jahren, glaube ich. Dann hat man sie kaum noch gesehen, und jetzt wieder immer mehr, aber keiner schimpft mehr, weil es sehr erfolgreich ist. Ich habe jedenfalls ,bestimmt seit einem Jahr "Lemmingtrain", nicht mehr als Schimpfwort gesehen. Jetzt wird es halt "rushen" genannt. Was ich auch schon gesehen habe, das Fahrer in langsamen Panzern vorher schon sagen "pls, dont rush." lol
Es muss schon gekonnt gemacht werden, damit es erfolgreich ist, aber wenn da sechs bis acht Spieler dabei sind, die wissen, was man machen soll, ist es sehr erfolgreich. Es liegt halt an den Spielern, müssen mini-map lesen können, den Panzern und auch der Karte.
Ich kann nur vermuten, das es wohl an der Machart der neuen Karten liegt, bzw. auch Überarbeitung der alten Karten. Es gibt halt kaum noch freie Flächen, wo TD's mehrfach schiessen können. Meist halt nur noch Korridore, so das diese kaum noch alleine eine Flanke halten können, oder halt auch andere Panzer. Selbst in Stadtkarten wie Himmelsdorf habe ich erfolgreiches rushing erlebt, auch über den Hügel.
Eine andere Vermutung ist von mir, das die Einführung der Teamgefechte vor mindestens einem Jahr und auch später Festung ihr übriges dazu getan haben. Wir haben jedenfalls schnell gelernt, da man ja nicht mit 15 Spielern pro Team spielt, sich nicht aufteilen darf. Wer das macht, auch zum Beispiel das die schnellen sich zu schnell von ihren Heavys trennen, ist schnell putt. Aber das lernt man halt erst so richtig in diesen Modies, oder man ist halt ein Naturtalent.

Benutzeravatar
Schitze
Hastatus Prior
Hastatus Prior
Beiträge: 1723
Registriert: 21. Oktober 2012 10:41
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest

Re: [World of Tanks] Ferienzeit - viele ungeübte Spieler?

Beitragvon Schitze » 10. Juli 2015 10:23

Mal ein ausgewählter Beitrag zum Thema Ferien- und Klappspatenspieler.
Nicht, dass es sowas nicht immer mal gibt, aber es Stellt sich die Phase ein, wo das wieder deutlich gehäuft aufkommt!

Bild

Das Lesen und verstehen der Minimap bzw. das Fahrzeugsetup, das eigene und auch das des Gegners, ist vielen einfach nicht gegeben.
Es gibt Momente, da könnte ich nicht an mich halten und die Vögel mit ihrem Köpf auf die Tastatur schlagen.
Man kann froh sein, dass die meisten wohl außerhalb des Tagespendelbereichs wohnen.

Es gibt auch wieder reichlich Spieler, die nicht gecheckt haben, dass Maps gepatcht wurden.
Nicht im letzten Patch, Karten die schon im Winter verändert wurden. :strategie_zone_48:

Oder wenn man sich die Lobby anschaut, der Gegner sehr viele TD`s hat, man selbst kaum, dafür mehr Meds, abzusehen ist, das die TD`s einen Fleischwolf stellen können.
Was passiert dann?! 3/4 rennen brav in die Falle! :strategie_zone_96:

Ich glaube langsam, dass die ungünstigste Konstellation die es für einen WoT-Spieler geben kann, ist Osteuropäer und Ferien bzw. Urlaub!
Dem kann man auch garnicht böse sein, der kann nix dafür. Egal wie sehr er sich bemüht, er wirds nie verstehen! -.-
Grüße

Schitze

„Godverdomme, genau wie die Sonne, komm ich aus dem Osten, also heißt mich willkommen!" [SMUDO]



Benutzeravatar
reserverad
Optio ad spem
Optio ad spem
Beiträge: 704
Registriert: 17. Dezember 2014 16:09
:
Großspender

Re: [World of Tanks] Ferienzeit - viele ungeübte Spieler?

Beitragvon reserverad » 10. Juli 2015 13:42

Mmmh das Gegnerteam scheint von den Ferienspielern verschont worden zu sein. Merkwürdig für mich ist zu diesem Thema: Wie zum Henker kommen solchen Klappspaten zu hochstufigen Fahrzeugen? Echtgeld? Accountklau? Wenn ich sehe wieviel Zeit man braucht, wenn man nur halbwegs vernünftig spielt... Wenn du eine Siegrate unter 50% hast und selbst bei den gewonnenen Spielen nicht die Wurst vom Brot ziehst, braucht man doch Jahre für nen T10....
Schitze hat geschrieben:Ist wie beim Nasebohren. Erst überlegt man noch und zielt, später sitzt der Finger einfach, ohne nachzudenken!^^

Seit ich beim Lesen dieses posts Bier auf nasalen Weg über meinem Laptop verteilt habe, macht dieser unschöne Geräusche.

Benutzeravatar
Prof.Dumm
Optio
Optio
Beiträge: 585
Registriert: 9. April 2014 19:30
Wohnort: Metzingen

Re: [World of Tanks] Ferienzeit - viele ungeübte Spieler?

Beitragvon Prof.Dumm » 10. Juli 2015 14:24

reserverad hat geschrieben:Mmmh das Gegnerteam scheint von den Ferienspielern verschont worden zu sein. Merkwürdig für mich ist zu diesem Thema: Wie zum Henker kommen solchen Klappspaten zu hochstufigen Fahrzeugen? Echtgeld? Accountklau? Wenn ich sehe wieviel Zeit man braucht, wenn man nur halbwegs vernünftig spielt... Wenn du eine Siegrate unter 50% hast und selbst bei den gewonnenen Spielen nicht die Wurst vom Brot ziehst, braucht man doch Jahre für nen T10....


Ich frage mich das manchmal auch, aber ich habe meinen AMX m4 45 auch nur durch hochsterben gepackt.

@Blücher: Wenn du zitierst, schreib beim nächsten Mal den Namen auch dazu. (Ich hab nichts gegen das Nutzen meines Zitates, aber für mich gehört der Name dazu)
Der amtlich anerkannte Prof.Dumm, aus der Gattung der Dummbeutler, gibt sich die Ehre.

Benutzeravatar
Way of Blücher
Princeps Posterior
Princeps Posterior
Beiträge: 1148
Registriert: 9. Februar 2013 09:47

Re: [World of Tanks] Ferienzeit - viele ungeübte Spieler?

Beitragvon Way of Blücher » 10. Juli 2015 16:40

Homerclon hat geschrieben:Hast du, Blücher, eine Liste geführt wie oft das vorkam?


Jein, dafür gibts ja die Stats. Schitze und hyretic hat den Sachverhalt schon sehr gut beschrieben.

hyretic hat geschrieben:Ich denke auch, das es dir mehr vorkam als es war, Blücher. In jedem Gefecht sehe ich es jedenfalls nicht. Vielleicht jedem fünften bis achten.


Nein, kam es nicht. Ich finde es halt sehr nervig, dass ich Tage habe, an denen ich jedes Gefecht gewinne, egal wie gut, oder schlecht ich gewesen bin, dass Team war einfach immer sehr gut, bzw. der Gegner total dumm.
In den letzten Tagen, ist es aber wieder komplett anderes herum. Völlig egal wie gut, oder schlecht ich bin: Meine eigenen Teams scheinen immer aus kompletten Vollidioten zu bestehen und das Gegnerteam weiß scheinbar immer was zu tun ist. Selbst mitm VKP B habe ich fast jedes Gefecht in den letzten 2 Tagen verloren, sodass ich wieder um 0,05% in der Gesamtwertung gefallen bin.

Hier mal ein Beispiel, obwohl diese Aufnahme älter ist, kann sie doch ein guter Vergleich für meine letzten Tage sein, fehlt nur noch, dass meine Toptiers und Teamarties fast keinen Schaden machen, dann wirds für Juli passen:

Bild

Schitze hat geschrieben:ist Osteuropäer und Ferien bzw. Urlaub!
Dem kann man auch garnicht böse sein, der kann nix dafür. Egal wie sehr er sich bemüht, er wirds nie verstehen! -.


Naja, in NRW sind seit Anfang Juli Ferien. Ein entvölkerter Ruhepott mit Freizeit stürmt die Wot Server!?
Quod sumus hoc eritis...
Fuimos aliquando quod estis!

Benutzeravatar
hyretic
Tribunus Angusticlavius
Tribunus Angusticlavius
Beiträge: 3763
Registriert: 5. Dezember 2010 21:38
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest

Re: [World of Tanks] Ferienzeit - viele ungeübte Spieler?

Beitragvon hyretic » 10. Juli 2015 18:23

@Schitze:
Bei den Gegnern waren auch Osteuropäer, wenn ich mir die nicks so ansehe. ;) Ich würde eher sagen, das die 10er bei euch im Team etwas versagt haben. Karte wäre interessant. Ich fluche auch oft, wenn ich mit dem oder dem Panzer auf der oder der Karte lande, weil es halt nicht immer passt, oder ich zu blöd bin.


Wenn man nur einen Strang durchzieht, ohne andere Sachen zu fahren, wird man schnell zu einem 10er kommen. Kommt dann natürlich auch drauf an, was die Finanzen machen. Bei uns im Clan haben einige immer den nächsten Panzer erforscht, aber kein Geld ihn zu kaufen. Aber, wenn man einen 10er hat, heißt es ja nicht, das man das Spiel sehr gut kann. Meine Hochstufige Wertung ist auch unterhalb vom Popos. Darum bin ich auch etwas vorsichtiger mit manchen Aussagen.
Was mir etwas geholfen hat, da ich irgendwie meist ein paar Stränge parallel gelevelt habe, mittlerweile 10 10er in der Garage und zwei zusätzlich erforscht, die ich aber nicht haben will, ist das breite Spektrum von Heavys, Medies und TD's die ich durchspielt habe. Gefühlt tue ich mich gegen Panzer, die ich selber habe oder gefahren bin, leichter als gegen Panzer, die ich nie gefahren bin.

@Blücher: kannst du bitte die Ergebnisanzeige nach Sterne sortieren? Ist auf dem Bild sehr verwirrend. Da denkt man erst, oh, du warst ja im (B) ja auch Mies, und dann sieht man erst, das du eigentlich oben stehst.

Benutzeravatar
Schitze
Hastatus Prior
Hastatus Prior
Beiträge: 1723
Registriert: 21. Oktober 2012 10:41
:
User des Monats Teilnahme an einem Contest

Re: [World of Tanks] Ferienzeit - viele ungeübte Spieler?

Beitragvon Schitze » 11. Juli 2015 16:10

hyretic hat geschrieben:Bei den Gegnern waren auch Osteuropäer, wenn ich mir die nicks so ansehe. ;) [...]

Das waren dann die, auf die meine Eingrenzung nicht zu trifft, welche ohne Ferien! :D
Grüße

Schitze

„Godverdomme, genau wie die Sonne, komm ich aus dem Osten, also heißt mich willkommen!" [SMUDO]



Benutzeravatar
reserverad
Optio ad spem
Optio ad spem
Beiträge: 704
Registriert: 17. Dezember 2014 16:09
:
Großspender

Re: [World of Tanks] Ferienzeit - viele ungeübte Spieler?

Beitragvon reserverad » 26. August 2015 17:29

Hat noch jemand das Problem, dass sich der eigene Skill erschreckend dem der anderen 29 Spieler im Gefecht anpasst? Ich meine ich sehe derzeit wieder echt viele Bobaktionen (Arty in der 1. Reihe; TD-Streit um Sniper-Positionen bis beide durch die Arty platzen; 10 Panzer die auf einer Seite von 3 Gegnern zerlegt werden etc.) aaaaber ich spiele gefühlt derzeit genauso unterirdisch (nich so wie die Beispiele aber in der Teamauswertung mehr als mäßig). Daher stelle ich mir gerade folgende Frage: "Ist scheiße Spielen ansteckend?" :strategie_zone_41:
Und falls ja... Gibts da auch was von Ratiopharm?
Schitze hat geschrieben:Ist wie beim Nasebohren. Erst überlegt man noch und zielt, später sitzt der Finger einfach, ohne nachzudenken!^^

Seit ich beim Lesen dieses posts Bier auf nasalen Weg über meinem Laptop verteilt habe, macht dieser unschöne Geräusche.

Benutzeravatar
Kwakie
Praefectus Fabrum
Praefectus Fabrum
Beiträge: 4620
Registriert: 10. November 2010 21:57
Wohnort: Hardegsen
:
Team-SZ
Kontaktdaten:

Re: [World of Tanks] Ferienzeit - viele ungeübte Spieler?

Beitragvon Kwakie » 26. August 2015 18:08

Ich habs selber nicht, kanns mir aber gut vorstellen. Gibt ja mehrere Gründe dafür...

- Konzentration lässt nach und man wird "sloppy" wenn man so manche Aktion von anderen Spielern sieht
- Man geht zu viel Risiko ein um Aktionen eigener Teammitglieder auszubügeln und platzt dabei
- Man hat einfach Pech
- Man sieht nicht ein eine gute Aktion zu bringen weil das eigene Team sowieso spielt wie ein aufgeschreckter Hühnerhaufen

Ist aber vllt. einfach nur Einbildung. Schlechte Aktionen "brennen" sich halt mehr ein als solide oder gute Leistungen. Gibt ja auch immer Gefechte wo echt gute Spieler dabei sind bzw. man generell Glück mit den Teammitgliedern hat.
Werbefläche zu vermieten...