[Hearts of Iron IV] Entwicklertagebuch 36 - Friedl. Unterstützung

Die Entwicklertagebücher und Anderes

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Marvin
Tribunus Angusticlavius
Tribunus Angusticlavius
Beiträge: 3719
Registriert: 2. Dezember 2010 19:43
:
AAR-Schreiber Teilnahme an einem Contest Pfeiler der Community Großspender Gewinner Userwahl Ein Danke vom Team SZ

[Hearts of Iron IV] Entwicklertagebuch 36 - Friedl. Unterstützung

Beitragvon Marvin » 5. Dezember 2015 15:27

Johan hat geschrieben:Heute reden wir über die Möglichkeiten Nationen zu unterstützen ohne sich selbst in den Krieg zu stürzen

Leih und Pacht
Zu aller erst haben wir dieses System, dass für die meisten Ideologien von der Weltspannung begrenzt wird. Hierbei unterstützt man nicht nur Freunden sondern erhält sogar Erfahrngen, da die eigene Ausrüstung benutzt wird.

Damit kann man sehr gut (zukünftigen) Verbündeten unter die Arme greifen, vorausgesetzt man hat die notwendige Industriellen Kapazitäten. Dies ist auch möglich, bevor die jeweilige Nation der eigenen Liga oder Krieg beitreten kann. Das bekannteste Beispiel hierfür ist natürlich die Hilfe, die die USA GB und der SU zu kommen hat lassen. Man kann der jeweiligen Nation auch Konvois zur Verfügung stellen, damit diese nicht gezwungen ist, bereits im Vorfeld Konvois zu produzieren. Natürlich können diese Konvois auch versenkt werden, wodurch das Material verloren ist. Über diese Art der Kriegsführung sprechen wir aber in einem anderen Entwicklertagebuch.

Die Hilfe kann jegliche Form annehmen, von Flugzeugen über Panzer, Artillerie und Gewehren. Außerdem besteht die Möglichkeit sowohl einen festen Wert, als auch einen Prozentanteil der eigenen Produktion jeden Monat zu schicken. Man kann auch Kleinstaaten Materialen verschaffen, die sie sonst nicht selbst bauen könnten.

Bild

Freiwillige schicken
Ein sehr unterhaltsames Feature, vor allem in den ersten Jahren, bevor die großen Kriege beginnen und außerdem eine gute Möglichkeit früh Erfahrung zu sammeln.

Durch das Senden von Freiwilligen können Nationen sich in Kriege einmischen ohne tatsächlich teilzunehmen, ein bisschen wie Stellvertreterkriege. Man kann nur Freiwillige schicken, wenn man selbst im Frieden ist und [Originaltext bricht hier ab]

Mit dieser Möglichkeit kann man den sehr wahrscheinlich stattfindenden Spanischen Bürgerkrieg beeinflussen. Die Anzahl der Freiwilligen die man senden kann, hängt von der Größe der Nation ab, die sie erhalten soll und manche Nationen können vielleicht eine größere Anzahl schicken.

Das Transportieren (sowohl hin als auch zurück) dauert zwei Wochen, im Falle des Kriegsendes kehren sie automatisch zurück.

Die Möglichkeit Freiwillige zu senden ist begrenzt von der eigenen Ideologie und die Weltspannung, Faschisten können tun und lassen was sie wollen, Demokratien sind eher beschränkt. Frankreich darf es ein bisschen früher tun.

Was ist das unterhalsame daran? Man kontrolliert die Freiwilligen-Truppen selbst!

Bild

Expeditionskorps

Hiermit kann man die Kontrolle über seine Truppen an Kriegsverbündete übergeben. Sehr nützlich wenn man Truppen nicht selbst kontrollieren will, weil man denkt, die KI wird in einem spezifischen Kriegsschauplatz bessere Arbeit leisten. Auch die KI wird dieses Feature nutzen.
I'm insane. What's his excuse?
Deutsche Paradox Livestreams: https://twitch.tv/legendarymarvin

Benutzeravatar
Neill
Custos Armorum
Custos Armorum
Beiträge: 315
Registriert: 21. Oktober 2012 16:20
Wohnort: Kassel

Re: [Hearts of Iron IV] Entwicklertagebuch 36 - Friedl. Unterstützung

Beitragvon Neill » 5. Dezember 2015 17:22

Die Freiwilligentruppen hören sich super an! Vielleicht kann man ja den Krieg mit Polen bis ´40 rauszögern und dafür Finnland unter die Arme greifen... Wenn sie die Ideen so wie präsentiert auch umsetzen, wird das (hoffentlich schon bei Release) ein richtig gutes Spiel!

Danke an dieser Stelle auch für die Übersetzung

Benutzeravatar
Galien
Legatus Augusti
Legatus Augusti
Beiträge: 9822
Registriert: 6. Dezember 2010 14:20
Wohnort: Münsterland
:
User des Monats AAR-Schreiber Teilnahme an einem Contest Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: [Hearts of Iron IV] Entwicklertagebuch 36 - Friedl. Unterstützung

Beitragvon Galien » 5. Dezember 2015 19:44

Das ist wieder ein Entwicklertagebuch mit Inhalt und dieser liest sich sehr gut. Vielen Dank für das Übersetzen Marvin.
BildBild
Bild

Icestorm
Custos Armorum
Custos Armorum
Beiträge: 330
Registriert: 13. März 2011 14:07

Re: [Hearts of Iron IV] Entwicklertagebuch 36 - Friedl. Unterstützung

Beitragvon Icestorm » 6. Dezember 2015 12:31

Neill hat geschrieben:Die Freiwilligentruppen hören sich super an! Vielleicht kann man ja den Krieg mit Polen bis ´40 rauszögern und dafür Finnland unter die Arme greifen... Wenn sie die Ideen so wie präsentiert auch umsetzen, wird das (hoffentlich schon bei Release) ein richtig gutes Spiel!

Danke an dieser Stelle auch für die Übersetzung


Nun ja gut mit zwei Divisionen die man mit Deutschland schicken kann (s. Screen u. Dev Video), wird man die Rote Armee denke ich nicht daran hindern in Finnland einzumarschieren...

Benutzeravatar
Ardrianer
Praefectus Castrorum
Praefectus  Castrorum
Beiträge: 5836
Registriert: 22. November 2010 14:19
Wohnort: Sachsen
:
Teilnahme an einem Contest Modder Gewinner Userwahl

Re: [Hearts of Iron IV] Entwicklertagebuch 36 - Friedl. Unterstützung

Beitragvon Ardrianer » 6. Dezember 2015 16:23

Das hört sich interessant an und ist deutlich informativer als das letzte ET... ^^
Danke fürs Übersetzen! :)
Bild
Brothers of War Clan - Der Clan mit dem Möp
Bild
Auch aktiv auf GamersGlobal