[Hearts of Iron IV]Entwicklertagebuch 50 - Generischer Fokusbaum

Die Entwicklertagebücher und Anderes

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Marvin
Tribunus Angusticlavius
Tribunus Angusticlavius
Beiträge: 3719
Registriert: 2. Dezember 2010 19:43
:
AAR-Schreiber Teilnahme an einem Contest Pfeiler der Community Großspender Gewinner Userwahl Ein Danke vom Team SZ

[Hearts of Iron IV]Entwicklertagebuch 50 - Generischer Fokusbaum

Beitragvon Marvin » 1. April 2016 14:32

https://forum.paradoxplaza.com/forum/in ... 16.917096/

Es passieren gerade ein paar spannende Sachen, die wir bald ankündigen, aber zuerst wie versprochen der generische Fokusbaum, den alle Nationen außer den großen acht erhalten. Wir wollen hiermit möglichst viel Flexibilität und Freiheit erlauben, damit der Spieler die Nation beliebig leneken kann. Es gibt viele Foki für extra Fabrikslots und Industrie, die verhältnismässig für kleine Nationen deutlich stärkere Boni darstellen, als für Große. Schauen wir uns die einzelnen Zweige an.

Spoiler (Öffnen)
Bild


Land-, Wasser- und Luftstreitkräfte
Gibt Technologieboni für die jeweiligen Felder. Man kann hier abhängig von seiner Nation den passenden Pfad wählen. Der Marinebaum gewährt z.B. die Wahl zwischen dem Fokus auf einer großen Flotte oder U-Booten, Konvois und kleineren Schiffen. Der Armeezweig konzentriert sich v.a. auf Infanterie und Unterstützungsausrüstung, die für kleine Nationen wichtig sind. Er hat aber auch ein paar Boni für Panzer und Mechanisierung, wenn man genügend Industrie besitzt.

Industriefokus

Wie erwähnt, sehr hilfreich für kleine Nationen und sollte diese im Vergleich zu HoI III spielbarer machen.

Politischer Fokus

Hiermit kann man die politische Einstellung, anfangs entscheidet man sich zwischen Liberalismus und Kollektivismus. Liberalismus ist gut für neutrale oder demokratische Nationen und bietet die Entscheidung zwischen neutraler Einstellung und Interventionismus. Am Ende ist es eine Entscheidung zwischen besserer Verteidigung und mehr Freiwillige schicken zu können.

Kollektivismus spaltet sich in Faschismus und Kommunismus. Faschismus gewährt höhere Manpower und schnelleres Training. Kommunismus erhöht die Möglichkeit sich in die Angelegenheiten anderer Nationen einzumischen und erhöht die Kampfeffizienz mit politischen Kommissaren. Der letzte Schritt des Kollektivismus ist ideologische Fanatismus mit dem man eine eigene Fraktion gründen kann und Fähigkeiten wie Kamikaze-Attacken für die Luftwaffe freischalten kann.

Der generische Fokusbaum ist interessant und flexibel und sollte es dem Spieler ermöglichen seine eigenen Wünsche zu verfolgen.

I'm insane. What's his excuse?
Deutsche Paradox Livestreams: https://twitch.tv/legendarymarvin

Benutzeravatar
Ardrianer
Praefectus Castrorum
Praefectus  Castrorum
Beiträge: 5836
Registriert: 22. November 2010 14:19
Wohnort: Sachsen
:
Teilnahme an einem Contest Modder Gewinner Userwahl

Re: [Hearts of Iron IV]Entwicklertagebuch 50 - Generischer Fokusbaum

Beitragvon Ardrianer » 1. April 2016 15:14

Danke fürs Übersetzen. Finde ich gut, dass die kleineren Nationen diese Flexibilität haben.
Bild
Brothers of War Clan - Der Clan mit dem Möp
Bild
Auch aktiv auf GamersGlobal

Benutzeravatar
Galien
Legatus Augusti
Legatus Augusti
Beiträge: 9822
Registriert: 6. Dezember 2010 14:20
Wohnort: Münsterland
:
User des Monats AAR-Schreiber Teilnahme an einem Contest Pfeiler der Community Kleinspender Gewinner Userwahl

Re: [Hearts of Iron IV]Entwicklertagebuch 50 - Generischer Fokusbaum

Beitragvon Galien » 1. April 2016 20:35

Vielen Dank für die Übersetzung Marvin, ich schließe mich da Adrianer an, eine Förderung der kleinen Nationen macht diese attraktiver.
BildBild
Bild